web analytics

Wie die Organ­isatoren am Sam­stag mit­teil­ten, wird der welt­größte Drachen­boot-Wet­tbe­werb im näch­sten Jahr nicht in Hongkong, son­dern in Thai­land stat­tfind­en, da in Hongkong strenge Regeln für den Umgang mit dem Koron­avirus gelten.

Hongkong ver­sucht, seine von der Pan­demie betrof­fene Sport­szene neu zu beleben.

Nach Angaben der Hong Kong Chi­na Drag­on Boat Asso­ci­a­tion ist die Welt­meis­ter­schaft im Drachen­boot­fahren 2023 die jüng­ste inter­na­tionale Sportver­anstal­tung, die die chi­ne­sis­che Stadt ver­lassen hat.

“Hongkongs derzeit­ige Quar­an­täne- und Iso­la­tion­s­maß­nah­men für Besuch­er sind immer noch strenger als die ander­er Län­der”, schrieb die Gruppe auf ihrer Facebook-Seite.

Die für den kom­menden August geplante Ver­anstal­tung wird stattdessen in Pat­taya stat­tfind­en, bestätigte der Inter­na­tionale Drachenbootverband.

Die Nachricht kommt einen Tag nach der Absage des Hongkong-Marathons und der Oxfam Trail­walk­er-Ver­anstal­tun­gen, die getren­nt voneinan­der angekündigt wurden.

Die Organ­isatoren des Marathons erk­lärten, sie hät­ten nur zwei Monate vor dem Ren­nen noch keine Genehmi­gung der Regierung erhal­ten, so dass nicht genü­gend Zeit für die Vor­bere­itun­gen blieb.

Der let­ztjährige Marathon fand nach monate­langer Verzögerung im Okto­ber statt, ohne dass Teil­nehmer aus dem Aus­land teil­nah­men, während die Ver­anstal­tung im Jahr 2020 von der Regierung mit ein­er Frist von zwei Wochen abge­sagt wurde.

Auch die Organ­isatoren des Oxfam Trail­walk­er erk­lärten, ihre Ver­anstal­tung könne nicht stat­tfind­en, obwohl sie anboten, die Teil­nehmerzahl auf 1 600 zu begrenzen.

“Die Regierung ist der Ansicht, dass eine große Anzahl von Men­schen an der Ver­anstal­tung teil­nehmen wird”, erk­lärten die Organ­isatoren auf Facebook.

Anfang dieses Monats wurde auch das wichtig­ste Bad­minton­turnier in Hongkong abge­sagt, nach­dem die Regierung darauf bestanden hat­te, die aus­ländis­chen Spiel­er in ein­er Iso­la­tions­blase zu halten.

Nach Angaben der Behör­den in Hongkong haben einige aus­ländis­che Teil­nehmer den Coro­n­avirus-Beschränkun­gen zugestimmt.

Als Beispiele wer­den das Snook­er-Turnier Hong Kong Mas­ters im näch­sten Monat und die Hong Kong Rug­by Sev­ens im Novem­ber genannt.

Diese Ver­anstal­tun­gen wer­den in einem geschlosse­nen Kreis­lauf nach dem Vor­bild der Olymp­is­chen Spiele in Peking durchge­führt, bei dem die aus­ländis­chen Spiel­er von der Bevölkerung isoliert und auf Hotels und Sport­stät­ten beschränkt werden.

Die für die Rugby Sevens typischen Fans dürfen auf der Tribüne zwar trinken, aber nicht essen, so der Sportbeauftragte von Hongkong.

Am Freitag gaben die Hongkonger Behörden grünes Licht für ein jährliches Schwimmrennen quer durch den Hafen, an dem allerdings nur 1.500 Teilnehmer teilnehmen dürfen. / Bangkok Post

Von STIN

0 0 votes
Article Rating
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Raoul Duarte
Raoul Duarte
22. September 2022 2:19 pm

Dazu paßt die “blueWin”-Meldung:

Die Schweizer*innen bevorzugten im Herbst Strände am Mittelmeer und europäische Städte. Doch auch Thailand, New York und Dubai stünden hoch im Kurs.
Top Flug-Destinationen Herbst 2022 1. Bangkok
 2. London
 3. New York City
 4. Palma
 5. Lissabon

powered by CTN Group - Chiang Mai / Thailand