Bangkok: Miss Grand Myan­mar 2020 wurde am Flughafen in Bangkok die Einreise verweigert

In einem Update zu ein­er früheren Mel­dung wurde die Miss Grand Myan­mar 2020 nicht ver­haftet, son­dern ihr wurde nach ihrer Rück­kehr aus Viet­nam die Ein­reise nach Thai­land ver­weigert. Zuvor wurde berichtet, dass sie von der königlichen thailändis­chen Polizei ver­haftet wurde, aber die Behör­den sagen jet­zt, dass sie nicht ver­haftet wurde, son­dern ihr nur die Ein­reise auf­grund von Unregelmäßigkeit­en in ihrem Pass ver­weigert wurde.

Han Lay, die 23-jährige Schön­heit­sköni­gin, suchte in Thai­land Asyl, nach­dem sie von der Mil­itär­jun­ta in Myan­mar wegen ein­er Rede, die sie während des Finales des Schön­heitswet­tbe­werbs in Bangkok gehal­ten hat­te, ver­fol­gt wurde. In dieser Rede sprach sie sich gegen die Jun­ta aus und forderte sie auf, die Gewalt gegen ihr Volk einzustellen.

Die Mil­itär­jun­ta erließ daraufhin nach dem Ende des Wet­tbe­werbs einen Haft­be­fehl gegen sie, aber das Mod­el blieb in Thai­land. Nach­dem sie eine Zeit lang nach Viet­nam gegan­gen war, ver­suchte das Mod­el, nach Thai­land zurück­zukehren, und wurde am Suvarn­ab­hu­mi-Flughafen in Bangkok festgenom­men. Offizielle Berichte über ihren Sta­tus sind immer noch unklar, da einige Quellen behaupten, ihr Pass sei von der burmesischen Jun­ta einge­zo­gen worden.

Archay­on Kraithong, stel­lvertre­tender Leit­er der Ein­wan­derungs­be­hörde, sagt, dass sie in der Tat nicht am Flughafen ver­haftet wurde. Ein Beamter der Ein­wan­derungs­be­hörde stellte jedoch eine Unregelmäßigkeit in ihrem Pass fest. Diese Unregelmäßigkeit kön­nte entwed­er darin beste­hen, dass sie keinen Pass bei sich hat­te oder dass die Jun­ta ihn einge­zo­gen hat­te und das Sys­tem dies beim Scan­nen fest­stellte. Laut Archay­on wurde ihr daraufhin die Ein­reise ver­weigert, da sie gegen Abschnitt 12 des thailändis­chen Ein­wan­derungs­ge­set­zes von 1979 ver­stoßen habe.

“Sie wird in das Land zurück­geschickt, in dem sie ihren Flug ange­treten hat, oder sie kann mit Genehmi­gung der Flugge­sellschaft, mit der sie geflo­gen ist, ein anderes Ziel ansteuern.”

Laut dem Face­book-Account ​“Nat­ty in Myan­mar” hat­te das Mod­el bere­its Asyl beim Hohen Flüchtlingskom­mis­sar der Vere­in­ten Natio­nen in Thai­land beantragt. Nawat Itsara­grisil, der Grün­der der Miss-Grand-Inter­na­tion­al-Wahl, der auch Han Lay ver­tritt, sagt, dass sie bei der Ankun­ft aus Viet­nam aufge­hal­ten wurde, weil sie Gegen­stand ein­er Inter­pol-Ankündi­gung war. Diese Aus­sage ist jedoch nicht bestätigt worden.

“Sie will nir­gend­wo anders hinge­hen. Sie will in Thai­land leben. Sie wartet auf eine Lösung, wie sie in Thai­land bleiben kann.” / The Thaiger

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

23 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
24. September 2022 9:32 am
Reply to  STIN

STIN versucht wieder propagandamaessig davon abzulenken dass dort die hiesige Militaerdiktatur versucht hat ihren Waffenbruedern in Burma zu helfen aber aufgeflogen ist. Und jetzt ist man auf dem ungeordneten Rueckzug:

https://www.bangkokpost.com/thailand/general/2399053/beauty-queen-not-sent-back

Aufgrund der Intervention der UNHCR wird sie nicht nach Burma ausgeliefert.Also nix Bad Joke Maerchen nocheinmal.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
24. September 2022 5:00 pm
Reply to  berndgrimm

Unsinn. Quark. Lügen aus einer senilen Matschbirne.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
24. September 2022 9:04 pm
Reply to  STIN

Der OT-BG hat noch nie einen Rückzug von seinen alten Aussagen gemacht – er denkt tatsächlich, er habe stets Recht. – Seine Taktik besteht eher darin, seine gesamte „Weltanschauung“ um 180 Grad zu drehen und glaubt weiterhin daran, stets Recht zu haben.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
25. September 2022 8:47 am
Reply to  STIN

STIN naehert sich in seiner Argumentation dem Niwo seines Hetz Nicks.Selbst hier wo die Regierungspropaganda nix Positives hineinluegt will er seinen angeblichen Superpolizisten Bad Joke unterbringen.
Dazu ein Kommentar in der heutigen BP:
https://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/2399696/han-lay-drama-brings-crisis-home
Sinngemaesse Uebersetzung von Textauszuegen:
Seit den politischen Unruhen und dem Militaerputsch vor zwie Jahren blieben die Ereignisse innerhalb der burmesischen Landesgrenzen.
Aber jetzt werden sie auch ausserhalb sichtbar wozu die untaetige Thai Regierung sowie fehlende Sanktionen seitens ASEAN beigetragen haben.
In den letzten Tagen wurde der Fall Han Lay durch die Internet Community sichtbar gemacht.
Sie war bei der Rueckkunft aus Vietnam wegen Unregelmaessigkeiten in ihren Papieren festgenommen worden.Die Internet Community fuerchtete das Han Lay nach Burma ausgeliefert wuerde wo sie wegen ihrer Kritik an der dortigen Militaerdiktatur Gefaengnis oder gar Tod erwartete.
Han Lay lebte in TH mit einem Touristenvisum welches alle 60 Tage verlaengert werden musste.Als die maximale Zahl der Inlandsverlaengerungen erreicht war flog sie auf einem Visa Run nach DaNang und wurde bei der Rueckkehr festgenommen.Es wurde bis jetz nicht bekanntgegeben was genau die „Unregelmaessigkeiten“ in ihren Papieren waren.Es wird aber vermutet das die Militaerdiktatur in Burma ihren Pass fuer ungueltig erklaert hat.
Nur durch das Eingreifen der UNHCR wurde sie vor der Deportation nach Burma gerettet.Aber sie wurde bis heute noch nicht freigelassen. Dadurch macht sich die thailaendische Regierung zum Handlanger der burmesischen Militaerdiktatur.Dies war nicht das erste Mal.
Im Juni flog eine MiG 29 der burmesischen Luftwaffe ueber thailaendisches Gebiet um Luftaufnahmen fuer den Kampf gegen Karen Rebellen im Grenzgebiet zu machen.
Daraufhin schickte PM Chan Ocha nur eine milde Beschwerde an die Militaerdiktatur in Naypyidaw.
Noch schlimmer war ein kuerzlicher Vorfall als letzten Monat eine Gruppe von burmesischen „Moenchen“ welche mutmasslich fuer das burmesische Militaer spionierten in Tak festgenommen wurden und nur mit einem wimmern der thailaendischen Regierung zurueckgeschickt wurden.

Burma und die Vorgaenge dort werden in der Tat auch vom Westen aus Angst vor den Chinesen ignoriert.Ausser leeren Worten gibts da nix.
In ASEAN und besonders in TH ist dies aber anders.
Die Militaerdiktatur in Burma ist eine win,win,win Situation fuer TH. Egal was passiert , TH gewinnt immer dabei weil es natuerlich auch keine Sanktionen mitmachen wuerde.
Naja und das Menschenrechtsgesuelze wurde von der thailaendischen Militaerdiktatur noch nie ernstgenommen.

FPQSNdtUcAY_YzN.jpg
berndgrimm
Gast
berndgrimm
25. September 2022 9:08 am
Reply to  berndgrimm

Noch ein Nachtrag zu diesem Beitrag!
Als ich einen Schreibfehler im Text korrigieren wollte wurde ohne mein zutun in den Textanfang hinein die Linkadresse der BP nochmals kopiert.Normalerweise kann man einen solchen Vorgang rueckgaengig machen aber es ging nicht.Deshalb habe ich den verhunzten Text so stehenlassen.
Ausserdem ist die Editierzeit fuer Tex Aenderungen aussergewoehnlich kurz. Weniger als 3 Minuten. Jedenfalls wenn ich schreibe.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
25. September 2022 9:10 am
Reply to  berndgrimm

Inzwischen hat man den Originaltext vor meinen Aenderungen gebracht.Soweit zur Serioesitaet von STIN und seinem Propagandamachwerk.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
25. September 2022 9:17 pm
Reply to  berndgrimm

Soviel zur wechselhaften „Stimmung“ unserer senilen Matschbirne. Die wechselt alle paar Stunden oder Minuten (beim Schreiben). Weitaus schlimmer sieht’s bei Meinungen aus.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
29. September 2022 11:47 am
Reply to  berndgrimm

Soviel zur Aufmerksamkeitsspanne eines besoffenen Typen. Sehr schön, wie Sie Ihren Verfall beschreiben.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
26. September 2022 9:01 am
Reply to  berndgrimm

Vielleicht koennte STIN ja wenigstens mal wegen der Editierzeit antworten.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
27. September 2022 5:27 am
Reply to  STIN

Es kam nach hoechstens 3 Minuten das rote Insert:Editing no more possible oder so aehnlich.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
27. September 2022 5:37 am
Reply to  berndgrimm

Diesmal kam nach 7 Minuten das rote Insert : This Story is no more possible to edit

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
27. September 2022 6:44 am
Reply to  berndgrimm

Wie wär’s, wenn Sie mal Ihren alten Laptop ohne Umlaute ein klein wenig aufräumen und upgraden würden? Oder fehlt auch dazu das Kleingeld?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
27. September 2022 8:09 am
Reply to  berndgrimm

Inzwischen hat Han Lay politisches Asyl bekommen.Natuerlich nicht in TH sondern in Kanada.Sie wird heute Nacht ueber Korea nach Kanada fliegen.
https://www.bangkokpost.com/thailand/general/2400756/myanmar-beauty-queen-who-criticised-junta-granted-asylum
Im Rahmen dieses Artikels in der BP wurde auch bekannt dass sie in BKK aufgrund eines Haftbefehls der burmesischen Militaerdiktatur festgehalten wurde.
Also Interpol Haftbefehle kann die Thai Polizei weder ausfuellen noch ausfuehren aber auf einen Haftbefehl der burmesischen Waffenbrueder reagiert die hiesige Militaerdiktatur sofort.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
28. September 2022 7:57 am
Reply to  STIN

Aha! Diesmal schenkt uns STIN kein weiteres Bad Joke Maerchen sondern ein ganz Thailand Maerchen.
Wenn es nicht so schnell an die Oeffentlichkeit gekommen waere, haette man sie natuerlich stikkum an die burmesischen Waffenbrueder ausgeliefert.
Thailand verdient am meisten an der burmesischen Militaerdiktatur und ist nach China der groesste Unterstuetzer.Eine ASEAN gibt es schon lange nicht mehr.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
28. September 2022 2:03 pm
Reply to  berndgrimm

Sie haben ja echt ’n Hau. – Jetzt gibt es ASEAN schon nicht mehr? Grundgütiger.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
29. September 2022 11:03 am
Reply to  berndgrimm

I FEEL FREE!

https://www.bangkokpost.com/world/2403071/myanmar-beauty-queen-lands-in-canada-after-thai-airport-limbo

Han Lay konnte gerade noch vor der Befreiung durch Bad Joke nach Kanada entkommen.
Normalerweise fliehen Frauen vor Bad Joke nach Australien.

c1_2403071_220929091641_462.jpg
Last edited 4 Tage zuvor by berndgrimm
Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
29. September 2022 11:50 am
Reply to  berndgrimm

Was für einen Hau hat unser OT-BG nur abbekommen.

Grundgütiger.