Rothemden erschiessen Demoführer / Update

(STIN) BANGKOK, 26. Januar – Ein Mann, der von der Polizei als einer der Anführer der Proteste gegen die Regierung in Thailand identifiziert wurde, wurde am Sonntag erschossen, als Rothemden zum Wahllokal im Bang Na Distrikt strömten und dort die Protester attackierten.

Piya Utayo, ein Sprecher der Polizei, identifizierte den Toten als Suthin Taratin, ehem. Direktor der New Party – “Mindestens acht weitere Menschen wurden verletzt”, sagte er.

Die attackierten Protester flüchteten nach Beginn der Schiesserei in den Tempel, der als Wahllokal benutzt wurde. Da die Polizei keine Anstalten machte, den Attackierten zu Hilfe zu kommen, erklärten die DPRC-Führer – wenn die Polizei den Eingeschlossenen nicht zu Hilfe eilen würden, kämen die Protester selbst und würden die Sache in die Hand nehmen.

Vor dieser Schiesserei wurden bis auf 2 Wahllokale, alle restlichen 48 Wahllokale von den Prostestern blockiert.

Update 27.01.2014 : Mittlerweile steht es wohl eindeutig fest, dass es Rothemden waren, die den Tempel umlagerten und danach die Protester angriffen. Sowohl gibt es Zeugen, als auch die Polizei selbst spricht von Rothemden-Gruppen, die tw. bewaffnet die Protester attackierten. Erst die Armee konnte die beiden Gruppen trennen, nachdem die Polizei passiv daneben stand, aber nicht eingriff.

http://www.nationmultimedia.com/politics/Protest-leader-shot-dead-10-hurt-in-melee-with-red-30225265.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
48 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
egon weiss
Gast
egon weiss
30. Januar 2014 10:29 am

berndgrimm.
wenn man alle deine beitraege so liest, muss man zu dem schluss von tramaico kommen.
du gehoehrst in die psychiatrie.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. Januar 2014 10:09 am

berndgrimm: Es ist immer das Gleiche.
KEINER der Thaksin Verteidiger will angeblich das Thaksin Regime.
Dann wiederholen sie ALLE die Propaganda aus Asia Update,
und als Beleg für deren Richtigkeit wird der TIP von der
Leo Bierdosen Fraktion zitiert.
Oder ein westlicher Journalist der auf deren Berichte hereingefallen ist.
Und dann wird natürlich die Demo für tot erklärt.
Bis dann wieder mehr Leute dabei sind als Thaksin je in seinem Leben
zusammengebracht hat.
Nur auf die naheliegendste Idee , selbst mal zur Demo zu gehen
und mit den Mitläufern zu reden kommt niemand.
Schliesslich will man sich sein Weltbild nicht durch die Realität
zerstören lassen.

Verstehen Sie mich bitte nicht falsch, ich wünsche mir ebenso wie Sie, dass diese stinkreiche „Tacki-Familie“ endlich verschwindet, ….am besten auf dem Mond!

Was sollen die denn da?Dort können die nix abgreifen!
Thaksin gehört zunächst mal vor Gericht für seine bisher nicht
verhandelten Missetaten von seiner eigenen Regentschaft
2001 bis 2006 und danach für die seiner Marionetten
2007-8(soweit sie ihm zuzuordnen sind)
und danach für die seiner jetzigen Marionetten unter seinem Nummerngirl.

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. Januar 2014 4:26 am

Peter Bertens: Verstehen Sie mich bitte nicht falsch, ich wünsche mir ebenso wie Sie, dass diese stinkreiche „Tacki-Familie“ endlich verschwindet, ….am besten auf dem Mond!

Es ist immer das Gleiche.
KEINER der Thaksin Verteidiger will angeblich das Thaksin Regime.
Dann wiederholen sie ALLE die Propaganda aus Asia Update,
und als Beleg für deren Richtigkeit wird der TIP von der
Leo Bierdosen Fraktion zitiert.
Oder ein westlicher Journalist der auf deren Berichte hereingefallen ist.
Und dann wird natürlich die Demo für tot erklärt.
Bis dann wieder mehr Leute dabei sind als Thaksin je in seinem Leben
zusammengebracht hat.
Nur auf die naheliegendste Idee , selbst mal zur Demo zu gehen
und mit den Mitläufern zu reden kommt niemand.
Schliesslich will man sich sein Weltbild nicht durch die Realität
zerstören lassen.

Donwelfo
Gast
Donwelfo
30. Januar 2014 2:49 am

Liebe Freunde,
Wahlen sind immer ok in einer Demokratie. Sogar unerlässlich. Aber es müssen FREIE Wahlen sein. Und da haben wir in Thailand ein großes Problem. Denn Wahlen sind hier nicht frei – zumindest nicht im Isaan und im Norden. Zu diesem Thema hatte ich schon mehrere Beiträge und Beweise geliefert.
Mir scheint, dass den Farang-Betonköpfen des Isaan ein familiäres Problem ins Haus steht, würden sie wirklich frei im Denken sein.

egon weiss
Gast
egon weiss
30. Januar 2014 10:20 am
Reply to  Donwelfo

donwelfo
was erzaehlst du uns aus pattaya, die wir im norden wohnen fuer ein bloedsin

Peter Bertens
Gast
Peter Bertens
28. Januar 2014 8:45 am

Hallo STIN,

Betrifft: Anonymus

Ich habe soeben vergessen meinen Namen in die Adressenleiste einzufügen.
Sorry, war keine Absicht. Vielleicht könnten Sie das nachtragen.

Gruß Peter Bertens

Peter Bertens
Gast
Peter Bertens
28. Januar 2014 8:42 am

Hallo STIN,

Sie haben geschrieben:

Nun muss man sich halt fragen, ob Demokratie wirklich so weit gehen sollte, das eine Mehrheit die Minderheit beherrscht – die also nur Steuern zahlen dürfen, das dann von der Regierung veruntreut wird.
Schwierige Frage – ich tendiere zu nein. Wenn alle Kontrollinstanzen in einer Demokratie ausgeschalten sind, wie soll sich dann eine Minderheit wehren können?

____________.

Diese besagte Minderheit ist kein Deut besser oder schlechter als der verdammte „Tacki-Clan“, der hoffentlich bald verschwindet!

____________.
Freilich kann ich die Verärgerung dieser Minderheit verstehen, wenn das eigene Volk nicht akzeptieren will, dass diese kleine, privilegierte Minorität die Mehrheit im Land zu beherrschen versucht.
____________.
Es ist „leider“ der reguläre Weg in einer Demokratie, wo immer auf der Welt: Es kann nur die Mehrheit durch Stimmabgabe gewinnen und nicht eine kleine, aber einflussreiche Minderheit.
____________.
Und das ist Buddha oder Gott sei Dank auch gut so, sonst hätten wir auch hier eine elitäre Herrscher-Elite, die nicht den Willen des Volkes repräsentiert und sich letztendlich nur mit brutaler Gewalt an der Macht halten kann.
____________.
Da hilft es auch nicht, dass nun von „Tackischen“ Bestechungsgeldern gesprochen wird. Denn einerseits bestechen alle Parteien im „Land der Unbestechlichen“ und anderseits kann kein vernünftiger und gebildeter Mensch annehmen, dass durch gereichtes Handgeld Dutzende von Millionen Wählern bestochen wurden und nun freudestrahlend ihren eigenen Henker wählen.
¬____________.

Gruß Peter Bertens

Peter Bertens
Gast
Peter Bertens
27. Januar 2014 10:43 pm

USA verurteilen Wahlstörungen

BANGKOK: Die US-Regierung hat die teils gewalttätigen Störaktionen gegen Regierungsgegner in Bangkok verurteilt. Jeder habe das Recht auf freie Meinungsäußerung, teilte das Außenministerium mit. „Aber Menschen vom Wählen abzuhalten… ist mit demokratischen Werten nicht vereinbar,“ hieß es in der Nacht zum Montag. Der Dachverband der Menschenrechtsorganisationen FIDH bezeichnete die Blockaden als Menschenrechtsverletzungen. Die Regierungsgegner demonstrieren seit Wochen. Sie wollen die Wahlen am kommenden Sonntag verhindern.
(dpa/epa)

Quellenangabe: http://der-farang.com/de/pages/usa-verurteilen-wahlstoerungen
____________.

Wenn selbst die Amis das sagen, …das soll wirklich was heißen!

Gruß Peter Bertens

Peter Bertens
Gast
Peter Bertens
27. Januar 2014 1:49 pm

Neuste Nachrichten aus dem TIP Thailand:

Immer mehr Demonstranten gehen nach Hause
Protestführer Suthep wird nicht müde zu erwähnen, dass Millionen Thais hinter ihm stehen und zusammen mit ihm auf der Straße demonstrieren. Auf den Straßen zeigt sich aber ein anderes Bild.

pp Bangkok. Der Protestführer des Demokratischen Volksreform Komitees (PdRC) Suthep Thueaksuban spricht immer wieder von Millionen Anhängern, die mit ihm zusammen auf den Straßen Bangkoks demonstrieren.
Das war vielleicht in den ersten Tagen noch der Fall, mittlerweile berichten viele Personen die persönlich vor Ort waren davon, dass die Protestler offensichtlich müde werden und immer weniger auf die Straße gehen.
Mitglieder unseres Forums sind fast täglich vor Ort und berichten, dass es teilweise eher nach einem Volksfest, als nach einer Demonstration aussieht. Viele Augenzeugen berichten, dass es in Bangkok auf den Straßen angenehm ruhig ist und wesentlich weniger Autofahrer unterwegs sind. Bedingt dadurch rollt der Verkehr natürlich außerhalb der Demozonen um ein vielfaches flüssiger als sonst.
Auch in dieser Woche und am gestrigen Sonntag war einer unserer Mitarbeiter vor Ort und hat sich umgesehen. Er berichtet ebenfalls von „ruhigen“ Demonstranten, die es sich friedlich auf den Straßen gemütlich gemacht haben.
Von Millionen kann allerdings nicht mehr die Rede sein. Beobachter gehen davon aus, dass allenfalls noch tausende unterwegs sind und ihrem Anführer Suthep bedingungslos folgen.
Seit gestern werden immer mehr Stimmen laut, da sich viele Bürger in ihrer Meinungsfreiheit eingeschränkt sehen. Die Blockade der Wahllokale hat nicht bei allen Bürgern die Zustimmung gefunden.
“Man kann die Wahl zwar boykottieren“, sagte ein 32-jähriger Mann aus Chiang Mai, der nicht genannt werden wollte, „aber sie sollten nicht die anderen Bürger an der Wahrnehmung ihrer Rechte hindern. Es gibt noch viele andere Möglichkeiten, um Ihre Meinungsverschiedenheiten mit der Regierung zum Ausdruck zu bringen”, fügte er hinzu.
Quellennachweis: http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/immer-mehr-demonstranten-gehen-nach-hause/

Peter Bertens
Gast
Peter Bertens
27. Januar 2014 1:44 pm

Hallo MRH,

sie haben geschrieben:

Wie geht denn Demokratie, ohne freie Wahlen!?

____________.
Das frage ich mich allerdings auch!

Aber es geht noch weiter: Die Suthep-Truppe lehnt nicht nur vehement die „Tacki-Regierung“ ab, sondern auch alle weiteren Parteien im Land der Freien! Niemand darf zu den Wahlurnen, …egal ob grün, blau, pink, schwarz, rot, braun oder bunt gemustert.
____________.
Nur die Minderheiten-Partei der „Zitronen“, die dürfen und sollen und müssen die gesamte Macht über das Volk erhalten!
____________.

Das ist dann gelebte Demokratie a’ la Ongo, Bongo, Kongo!!!
____________.

STIN,

Sie haben auf den Kommentar von MRH geschrieben:

wie momentan in Ägypten auch.

Das sind ja tolle Aussichten! Auf den Strassen Ägyptens türmen sich die Leichen und die Bevölkerung hat panische Angst zwischen die Fronten zu geraten…

Na,…ja,…wer’s schön und vorbildlich findet…
____________.

Gruß Peter Bertens
PS: Die Software dieser Website macht derzeit erhebliche Probleme.

hanseat
Gast
hanseat
27. Januar 2014 2:32 pm
Reply to  Peter Bertens

Peter Bertens sagt:
27. Januar 2014 um 1:44 pm
Hallo MRH,
sie haben geschrieben:
Wie geht denn Demokratie, ohne freie Wahlen!?
____________.
Das frage ich mich allerdings auch!

Moin peter,
Demokratie geht tatsächlich nicht ohne freie Wahlen. Mit dieser Überschrift bringst du alle die, die nicht gerne etwas weiter denken, in Stimmung. Wenn du nun schon 20 Jahre in diesem schönen Lande lebst und auch deine Brötchen hier verdienst, sollten dir doch schon einmal bei den zurückliegenden Wahlen aufgefallen sein, dass dort fix getrickst wurde. Es ging doch soweit, dass die Wahlkommissionen der betreffenden Wahlen eine erhebliche Anzahl von Abgeordneten die rote Karte zeigen mussten. Nun forderst du die nächste „update“ dieser Mauschelwahlen, ohne sich mit dem Problem einmal ernsthaft auseinander zu setzen? Hinzu und erschwerend kommt noch, dass die freien Wahlen in den von den Roten befreiten Dörfern nicht gewährleistet sind. Wahlkampf der DP in dieser Gegend wird massiv von den roten Schlägern unterbunden oder zumindest erschwert.
Wenn du wirklich ein neutraler Beobachter der Szene sein willst, wie du uns versuchst unterzujubeln, dann überlege noch einmal deinen Definition über „freie Wahlen“! Vielleicht kommst du dann ein wenig ins Grübeln und könntest die Argumente des Sutheps zu akzeptieren, keiner verlangt von dir, dass du sie billigen musst.

MRH
Gast
MRH
27. Januar 2014 12:18 pm

Wie geht denn Demokratie, ohne freie Wahlen !?

hanseat
Gast
hanseat
27. Januar 2014 2:12 pm
Reply to  MRH

MRH sagt:
27. Januar 2014 um 12:18 pm
Wie geht denn Demokratie, ohne freie Wahlen !?

Moin MRH,
diese Frage sollten sich einmal die Thaksisten hier im Forum stellen. Warum hat den die Wahlkommissionen der rückliegenden Wahlen so viele Abgeordnete vom Parlament befreien müssen? Einhundertelf Abgeordnete der TRT/PT durften ein Warteschleife von fünf Jahren durchfliegen, weil sie eben „freie Wahlen“ mit allen Mitteln verhindert hatten. Und nun kommst du und bemängelst den Suthep, solche Wahlen zu verhindern?

Donwelfo
Gast
Donwelfo
27. Januar 2014 10:41 am

Peter Bertens,

ich glaube Sie verwechseln hier einiges. Die Faschos, wie Sie es nennen, sind die Rothemden. Gerade in Chiang Mai. Die Leute um Suthep wollen nichts weniger als wirkliche Demokratie. Eine Demokratie, die nicht erkauft ist, eine Demokratie, die auch Minderheiten respektiert und schützt. Aber das sind für Sie wahrscheinlich Fremdwörter.

Donwelfo
Gast
Donwelfo
27. Januar 2014 9:32 am

Lieber Herr Bertens, liebe Freunde, aus einem unerfindlichen Grund sind die zwei zuvor geposteten mails nicht von Peter Bertens, sondern von mir, Donwelfo, gesendet worden. Ich bitte um Entschuldigung. Wie ich bemerkte gab mir die Antwortmaske der Seite den Absender nebst e-mail von P.B. an. Wie kann das passieren?? Ich habe die Angaben gelöscht. Ich empfehle aber Herrn P.B. seine email-Adresse zu ändern. Danke
Donwelfo

donwelfo
Gast
donwelfo
27. Januar 2014 9:22 am

claudio,

Claudio, natürlich rang Thaksin um Aufmerksamkeit. Würdest Du freundlicherweise den Link bekannt geben? Danke.

donwelfo
Gast
donwelfo
27. Januar 2014 8:27 am

Peter Bertens,

Herr Bertens, sie sind ein Betonkopf! Sorry, aber so nennt man jemanden, der trotz 20 Jahren in Thailand nicht erkennen WILL, dass es hier nicht mehr um den Konflikt zwischen Rot- und Gelbhemden geht. Betonkopf meint, dass man nicht in der Lage ist, Veränderungen zu reflektieren.
Sie sehen alles noch aus der alten Brille von Gelbhemden, den sog. Royalisten, und den Rothemden. Einige Rothemdenführer wie Jatuporn und Saikuan sind nach internationaler Rechtsprechung längst als Terroristen überführt. In Thailand dürfen sie dennoch Ministerposten übernehmen. Wo bleibt da ihr Aufschrei??? Er kommt nicht! Und deswegen halt Betonkopf.

claudio
Gast
claudio
27. Januar 2014 8:23 am

hanseat,

Kompliment *hanseat*, ich könnte es nicht besser beschreiben, was da in Thailand bisher abging. Leider habe ich immer ein Problem mit “Betonköpfen”. Ich will nicht beleidigen und denke dabei, daß man jemandem welcher den Himmel statt in BLAU aus Überzeugung eben nur in ROT sehen möchte, auch nicht wirklich überzeugen KANN.

Ich sah unlängst ein yt-vdo von Thaksins Aufenthalt im November in Norwegen. Bei einer Veranstaltung (?) wollte er zum Publikum sprechen, aber die Leute scherten sich wenig darum und unterhielten sich untereinander. Man sah ihm im Gesicht an, daß er um Aufmerksamkeit ringte. Daraufhin versuchte er es auf Thai.
Alleine diese Sequenz zeigte mir, daß dieser Mann ob seines narzistischen Auftretens brandgefährlich für Thailand sein muß. Ein Psychiater hätte wohl seine “Freude” mit diesem “Patienten”.

hanseat
Gast
hanseat
27. Januar 2014 8:06 am

Moin Peter,
wieso beschwerst du dich, wenn man dich nach deinen hassgeprägten Äußerungen in die rote Ecke verfrachtet?
Deine Worte: „…Diese minimale „Zitronen-Gruppe“, von demokratischer Partei will ich besser gar nicht reden, verfolgt in erster Linie nur eigene kommerzielle Interessen und will auf keinen Fall ihre süffisanten und angenehmen Privilegien der angeborenen Macht verlieren…“
Nun habe ich einmal eine Frage an dich, der ja sehr „neutral“ hier auftreten will. Unter der Zitronen-Gruppe siehst du doch bestimmt die Gelben im politischen Farbenspektrum. Der letzte MP der DP war der Abhisit. Mir ist bis dato auch seitens der UDD nicht bekannt, dass dieser von dir als sehr „böse“ geoutete DP Politiker sich während seiner Amtszeit bereichert hätte. Glaube mir, wenn er so mit den öffentlichen Mitteln umgegangen wäre, wie es der, den du zum Mond schießen möchtest, hätten seine politischen Gegner ihn, dann aber mit Recht, in der Luft zerrissen. Was hat denn die UDD gegen den Abhisit vorzubringen? Angeblich hätte er ein Dokument gefälscht, das beweisen sollte, dass er nicht zum Wehrdienst musste und die Anklage wegen Mordes seitens der UDD. Aber nirgends war was zu sehen und zu hören, dass der in der Sukhumvit 31 wohnende Abhisit in die gleichen Töpfe gegriffen hätte, wie es uns´ Bobbele tat. Nebenbei sollten wir nicht außer Acht lassen, wenn es eines Tages wirklich zum Prozess wegen Steuerhinterziehung gegen Thaksin kommen sollte, dann ist auch unsere Landesmutter in der Zwickmühle. Sie sowohl auch noch andere Familienmitglieder des Clans haben sich dadurch bereichert.
Wenn du nun schon die Hasskeule schwingen möchtest, dann man mal ordentlich. Hinterfrage doch einmal, warum die Farmer ihre Gelder nicht erhalten. Frage doch einmal mittels deiner Hasskeule wohin denn die im Haushalt sich befundenen Mittel für die Bauern verflüchtigt haben. Frage doch einmal mittels deiner Hasskeule, wieso eine Behörde namens Rechnungshof nichts sagen darf, wo die Mittel geblieben sind.
Dass der charismatisch auftretende Suthep diese unschönen Angewohnheiten des Familien-Clans nun benutzt, selbige den Garaus zu bereiten, ist doch legitim. Warum hast du so einen Hass auf diese Person?
Unsere EU-Medien greifen täglich die Regierung in der Ukraine an und fördern die Taten der dortigen Demonstranten. Auch dort wird gegen einen gewählten Präsidenten mit Blockaden und Ministerienbesetzungen vorgegangen. Nicht anderes, so interpretiere ich es, geschieht momentan in Thailand. Ein Großteil der Bevölkerung hat die Nase voll von den mafiösen Machenschaften einer „demokratisch“ gewählten Clan-Gruppe.

Peter Bertens
Gast
Peter Bertens
27. Januar 2014 4:32 am

Hallo yoong,

Sie haben geschrieben:

Ich kann nicht verstehen was Ihr roten hier schreibt.

Sorry, welche Roten schreiben denn hier? Ich habe hier noch keine Kommentare von Roten gelesen. Bin ich denn jetzt auch ein „böser Roter“, obwohl ich den „Tacki-Clan“ am liebsten nach Sibirien verbannen würde?

____________.

Aaach sooo,… jetzt verstehe ich, …ich bin aber manchmal ein Dummerchen:

Ihnen ist es nicht ausreichend, dass wir Kommentartoren die „Tomaten-Köpfe“ absolut ablehnen, sondern Sie wünschen im gleichen Atemzug von uns zudem, dass wir die „Zitronen-Falter“ als demokratischste, heilsamste und menschenfreundlichste Partei unter der TH-Sonne begrüßen!
____________.
Mit Verlaub, da muss ich leider passen. Dafür lebe ich zu lange in diesem Land, um nicht zu wissen, welche furchtbaren Verbrechen unter den zig Diktaturen und Pseudo-Demokratien der Vergangenheit begangen wurden.
____________.
Diese minimale „Zitronen-Gruppe“, von demokratischer Partei will ich besser gar nicht reden, verfolgt in erster Linie nur eigene kommerzielle Interessen und will auf keinen Fall ihre süffisanten und angenehmen Privilegien der angeborenen Macht verlieren.
____________.

Gruß Peter Bertens

yoong
Gast
yoong
27. Januar 2014 1:56 am

Na ja, wenn 2010 nicht gewesen wäre dann hätte ich auch bedenken.
Aber der Aggressor ist auf der roten Seite.
Sind die roten Anhänger blind oder können Sie nicht sehen ?
Ich kann den roten auf anhieb mehrere Bilder und Videos zeigen was der kleine unterschied zwischen einer Demo von rot und gelb ist.
Ich kann nicht verstehen was Ihr roten hier schreibt.
Die Presse meldet das was geschehen ist. Auch wenn es Euch weh tut .
Die roten waren und sind der Aggressor.

claudio
Gast
claudio
26. Januar 2014 3:13 pm

Peter Bertens,

nun, man muß nicht immer einer meinung sein, um trotzdem einen vernünftigen diskurs führen zu können. selbst in der heimat kann man politisch verschiedener meinung sein, ohne sich dabei gegenseitig symbolisch an die gurgel zu gehen.

ich akzeptiere natürlich ihre sicht zur situation, wenn auch mit bauchweh.
gute geschäfte noch in thailand!

Peter Bertens
Gast
Peter Bertens
26. Januar 2014 3:01 pm

Hallo Claudio,

vielleicht haben Sie es nicht bemerkt, wollten es nicht bemerken oder haben es nicht verstanden:
Ich bin alles andere als ein Sympathisant des „Tacki-Clans“. Ich hatte bereits ganz klar in meinen Leserbriefen mitgeteilt, dass man diese Tacki-Famlie“ zum Mond schießen sollte!
___________.

Das heißt aber nicht, dass ich die „Zitronen-Falter“ als die „Guten oder Besseren“ Menschen betrachte. Diese elitäre Gruppierung, diese Minderheit im Land, ist noch weitaus gefährlicher als der „Dubai-Tacki“ . Wer sich über Jahre hinweg mit dieser „Herrenmenschenschicht“ beschäftigt hat, der weiß, was insbesondere in den 70er und 90er Jahren an furchtbaren Verbrechen gegen das eigene Volk begangen wurde.
____________.

Was mich betrifft, so muss ich Ihnen mitteilen, dass ich nahezu 20 Jahre ununterbrochen in TH lebe und als Unternehmer tätig bin.
¬____________.

Gruß Peter Bertens

hanseat
Gast
hanseat
26. Januar 2014 3:00 pm

Moin an die Runde,
unser neue Demokratieexperte Peter Bertens sei herzlich begrüßt in der Runde. Nur, ich hätten mich sehr über seine „es ist nichts bewiesen“ Kommentare bereits einmal früher aus seiner Feder gelesen.
90 Menschen haben beim 2010ner Event der „einzigen Demokraten“ hier in Thailand ihr Leben verloren und gerade aus der Fraktion der Abhisit-Hasser im Farang-Fell geben einmütig dem Abhisit und im Besonderen dem Suthep die Schuld an dem Gemetzel mit der Betitelung, dass beide als Mörder zu bezeichnen seien. Ohne Beweise, man macht es halt auf der roten Seite so.
Und nun kommt unser Experte in „Demokratie“ und belehrt uns, ob man Überfälle und Mordanschläge gegen die Demonstranten der Gegenseite anlasten dürfte oder nicht.

Lieber Peter, nach Bundesdeutscher Rechtauffassung darfst du in Deutschland einem auf frischer Tat ertappten Killer nicht als Mörder betiteln, bis er von einem Richter verurteilt wurde.
In der Presse heißt es dann immer, der „mutmassige“ Mörder.

Etwas exotisch ist schon deine positive Einstellung zu den Ankündigungen der roten Seite.

Da hat nun einmal ein militanter Führer der UDD sich diesbezüglich geäußert und nun wurde das geliefert, was er prophezeit hatte.

Überdenke einmal deine Meinung, wenn du noch einmal an 2010 zurück dich erinnern möchtest.
Dort haben auch hasserfüllte Führer der Roten von ihrer Bühne das Mitbringen von 1 Million Benzinflaschen von ihren „friedlichen“ Demonstranten gefordert.

Meines Wissens war es zur Demo in 2010 nicht so kalt wie momentan, dass man diese Benzinflaschen zum Betrieb von irgendwelchen Heizöfen als Ausrede hätte umfunktionieren können!
Obwohl damals von der Polizei einige dieser roten Feuerteufel gefasst wurden, zur Aburteilung eines dieser Aktivisten bekam letztes Jahr auf Geheiß von Oben der Polizist keine Aussagegenehmigung durch seinen Vorgesetzen.

Der durchaus korrekte Richter musste diesen Feuerteufel Mangels an Beweisen nach Hause entlassen. Auch das ist gelebte Demokratie.

Und, lieber Freund, keiner darf nun diesen bösen Brandstifter einen bösen Brandstifter nennen.

Aber, und da sind sich nun wieder alle rotlastigen Brüder aus D-A-CH einig, den Abhisit und besonders den Suthep darf man so nennen.

Dass die Roten einen besonderen Hass auf diesen charismatischen Führer der Gegenseite haben, ist natürlich verständlich.

Wir erinnern uns an Januar 2013, ein pensionierter General versuchte ebenfalls angeblich 100.000 Demonstranten auf die Beine zu bringen und scheiterte kläglich.

Die rote D-A-CH Szene jubelte entzückt darüber. Es kam kein Hass auf eher Mitleid.
Nun, plötzlich kommt da einer und bringt diese doch so stabile Regierung von einer Ohnmacht in die Nächste. Dem Bobbeles Heimreise versaut, das Parlament aufgelöst. Nicht mehr regierende Regierung sein ist auch so ein Makel. Dann kommt Ungemach aus der eigenen Gruppierung. Undankbare Bauern und Farmer der Reis-, Kochöl- und Kautschuk-Branche wenden sich vom doch so geliebten Khun aus Dubai ab. Unsere noch Landesmutter wollte aus dem Luftwaffencamp an Flughafen Don Muang ihre Befehle geben, nur, obwohl sie ja auch Verteidigungsministerin ist, lehnte die Airforce dieses Unterfangen ab. Auch wieder ein Gesichtsverlust für unseren Dubaier.

Nun demonstrieren diese bösen und angeblich hasserfüllten Sutheps schon bald drei Monate, er, der Suthep wird wegen seiner angeblich mörderischen Pläne durch Haftbefehl gesucht.

Ok, man kann ihn wohl seitens der Polizei nicht finden.

Ebenso werden die Polizisten keinen dieser Mörder dieses Events finden. Selbiges müsste unserem Demokratieexperten auch bekannt sein.

Die Summe 10 ist auch noch nicht die Endabrechnung. Die in Kambodscha bestens ausgebildeten Söldner und von der Thai-Polizei gut ausgerüsteten und bewaffneten Söldner werden weiter ihren Job tun, mit der Gewissheit, von der Staatsmacht und einigen Demokratieexoten Rückendeckung zu erhalten.

Auch das ist erlebte Demokratie Made in Thailand.

claudio
Gast
claudio
26. Januar 2014 2:26 pm

Peter Bertens,

leider schreiben sie hier sehr polemisch und bewerten meldungen welche dann von ihnen mit dem titel *sonderbare webseite* bedacht werden.
es steht ihnen ja frei, hier nur zu lesen und sich anderwertig abzureagieren, anstatt öffentlich zu beleidgen.
es ist in thailand nicht einfach, tatsachen von lügen auseinander zu halten. schon darum, weil erwiesener weise die int.presse durch den anwalt thaksins sehr zum schaden des ansehens von thailand manipuliert wird. so entsteht ein bild jener situation, welche eventuell auch sie dazu verführt hat, so zu denken, wie hier von ihnen demonstriert. ich weiß, daß viele touris ähnlich wie sie denken. erst heute nachmittag hatte ich dahingehend in einem supermarkt in pattaya mit einer deutschen eine kurze unterhaltung.

es ist aber auch fakt, daß die roten 2009 und 2010 sehr maßgeblich an den unruhen mit vielen opfern samt zerstörungen hauptbeteiligt waren , ein anführer dieser so *friedliebenden ansammlung* nattawut saikura, welcher damals aufgefordert hatte bangkok und alle gemeindeämter anzuzünden, sitzt einstweilen noch als handelsminister in dieser interimsregierung, anstatt im gefängnis. und das ist nur eine von vielen tatsachen, nicht vermutungen.

Peter Bertens
Gast
Peter Bertens
26. Januar 2014 1:42 pm

Hallo Claudio,

ich möchte keinesfalls Meinungen oder Auffassungen anderer Personen diskreditieren. Das sollten Sie bereits an meinen wenigen Kommentaren inhaltlich erkannt haben.
Des Weiteren schreie ich auch nicht herum, sondern bleibe sehr sachlich und freundlich. Auch ich weiß nicht, wer hinter den vergangenen Anschlägen streckt… und weil ich es nicht weiß, würde ich auch niemanden zu solchen schrecklichen Verbrechen bezichtigen, ohne über eine glaubwürdige Beweislast zu verfügen.
____________.

Aber Meinungen oder Auffassungen MÜSSEN zwingend beweisbar untermauert sein, wenn man öffentlich Personen des Mordes bezichtigt. Alles andere führt nur zu politischen Aufstachelungen. Auch dann, wenn man eher Sympathie für die „Tomaten-Köpfe“ oder für die „Zitronen-Falter“ empfindet.

Das ist gelebte, verantwortungsbewusste Demokratie,…und Demokratie ist für mich ein hohes und wertvolles Gut.

Gruß Peter Bertens

claudio
Gast
claudio
26. Januar 2014 1:26 pm

Peter Bertens,

auch wenn sie hier noch so *herumschreien* (fettschrift), werden desswegen ihre arumente nicht sinnvoller oder gar glaubhafter!
versuchen sie doch einfach mal auch andere meinungen und ansichten du akzeptieren oder vielleicht gar mal eine neue erkenntnis in ihre denkweise zu integrieren, wenn überhaupt dazu bereit?!

Peter Bertens
Gast
Peter Bertens
26. Januar 2014 12:52 pm

Hallo STIN,

Sie schreiben:

sagen wir mal so – es ist bewiesen, das dies Rothemden-Anhänger sind, alleine durch die rote Fahne. Medien in Thailand schreiben ebenfalls RedShirts und
ein Rothemden-Führer hat öffentlich Anschläge angekündigt.

Haben wir nicht schon x-Mal in TH erlebt, wie sich die jeweiligen Protestler geschwind in fremder Kleidung zeigten?

Und welche Medien haben dies bestätigt? Der öffentliche Suthep-Sender? Ja,…ja,.. dann glaub’ ich auch an den Weihnachtsmann…
____________.

Sorry, … aber bislang ist rein gar nichts bewiesen!

Sie haben DERZEIT allenfalls Mutmaßungen und fadenscheinige Annahmen, mehr nicht! Soviel Ehrlichkeit muss ein.
____________.
Auch wenn ich Herrn Sutheps Hasspredigten und Racheandrohungen menschlich als widerwärtig, brandgefährlich, sozial-vernichtend und zutiefst anti-demokratisch erlebe, so käme ich im Lebtag nicht auch die Idee, sofort und ohne Beweislage seine Gruppierung in aller Öffentlichkeit als Mörderbande zu bezeichnen, weil es Tote durch Bombenwerfer oder Scharfschützen gegeben hat.
____________.
Gruß Peter Bertens

Peter Bertens
Gast
Peter Bertens
26. Januar 2014 11:57 am

Hallo STIN,

Sie schreiben, dass kommt dann noch, ….dass die Mörder wirklich die „Tomaten- Köpfe„ waren,…auch wenn Sie es im Moment nicht im geringsten beweisen können!

____________.

Aber Sie schreiben schon sofort in der Überschrift:
Rothemden erschiessen Demoführer
____________.

Können Sie auch in Ihrer verzauberten Glaskugel den Verursacher des dritten Weltkriegs vorhersagen oder einen möglichen Attentäter auf den amerikanischen Präsidenten?
____________.

Was soll man von solchen krassen Vorverurteilungen halten? Das machen ja noch nicht einmal die NPD-Idioten in Deutschland!
____________.

Seriös, neutral und glaubwürdig ist diese (Ihre oder Eure?) sonderbare Website sicher nicht!

Gruß Peter Bertens

Peter Bertens
Gast
Peter Bertens
26. Januar 2014 11:15 am

Hallo STIN,

mit Verlaub, ich habe die nationalen und internationalen Nachrichten überprüft, aber konnte nirgends beweisbar nachlesen, dass für die Ermordung des Herrn Suthin Taratin ein oder mehrere Rothemden-Täter festgenommen oder sonst wie ermittelt wurde.

____________.

Alles andere ist pure, substanzlose Spekulation, die willkürlich zusammen geschustert wurde, nur mit dem alleinigen Zweck und Ziel, extremen widerwärtigen Hass gegen die Regierung und den „Tomaten–Köpfen“ zu entfachen und bis zur absoluten Eskalation zu schüren.
____________.

Verstehen Sie mich bitte nicht falsch, ich wünsche mir ebenso wie Sie, dass diese stinkreiche „Tacki-Familie“ endlich verschwindet, ….am besten auf dem Mond!

Aber die unberechenbare Fascho-Gruppe des Herrn Suthep sollte auch schnellstens verschwinden, am besten bis zum Mars, …denn die sind noch schlimmer!

Peter Bertens (Chiang Mai)

egon weiss
Gast
egon weiss
26. Januar 2014 11:01 am
Reply to  STIN

Der getötete wurde identifiziert als Suthin Tharathin – ein Führer der Dharma-Armee. was hatte der an der demo zu suchen.
http://www.smh.com.au/world/thai-protesters-stop-people-voting-in-election-20140126-hv9wz.html