Der griechische Staatsbürger , der wegen Mordes an einer thailändischen Kosmetikerin in Phuket gesucht wird, ist Berichten zufolge in Athen festgenommen worden. Laut der griechischen City Times wurde Dimitrios „Dim“ Chairopoulos am vergangenen Donnerstag festgenommen.

In einem Verhaftungsbericht heißt es, der 46-Jährige soll „derjenige gewesen sein, der im Februar 2019 seine 43-jährige Frau von Niramon ‚Bae‘ Aewkaew in Phuket ermordet hat. Obwohl der Bericht Chairopoulos nicht namentlich nannte, zählten Journalisten griechischer Nachrichtenunternehmen zwei und zwei zusammen, nachdem sie seine Fotos im Verhaftungsbericht gesehen hatten.

Die thailändische Polizei von Cherng Talay hatte zuvor eine Red Notice von Interpol für Chairopoulos beantragt, der angeblich aus dem Land geflohen war, bevor die Polizei 2019 einen Haftbefehl erlassen konnte. Die Polizei bestätigte, dass Dim gesehen wurde, wie er das Zimmer in einem Gästehaus in Bang Tao verließ, in dem sich Niramons Leiche befand gefunden am Samstag, 16. Februar 2019.

In den Tagen vor ihrem Mord hatte ihre Familie verzweifelt versucht, Kontakt mit ihr aufzunehmen.

„Bea“ war das älteste von fünf Kindern aus der Provinz Phatthalung und arbeitete zu dieser Zeit als Kosmetikerin in Phuket.

Eine ihrer Schwestern, May, wurde am 15. Februar von einem Arbeitskollegen von Bea kontaktiert, der versuchte, sie ausfindig zu machen.

Laut The Phuket News konnten weder May noch Beas andere Schwestern, Verwandte oder Freunde sie kontaktieren. Bea war gerade in ein neues Haus gezogen, sodass niemand wusste, wo sie wohnte. Eine andere Schwester, Pichy, sprach mit Freunden und konnte mithilfe von Google Maps das Gästehaus finden, in dem sie wohnte.

Der Besitzer des Zimmers teilte der Familie mit, dass die Klimaanlage im Zimmer eingeschaltet sei, aber es kam keine Antwort. Als der Besitzer mit einem Schlüssel zurückkam, informierte er die Familie, dass Bea mit einem schwarzen Tuch im Mund und gefesselten Händen und Füßen auf dem Bett gefunden wurde.

Während seiner Beziehung und Ehe mit Bea wurde Dim von Mitgliedern von Beas Familie als „kontrollierend“ und „eifersüchtig“ bezeichnet. Ein enger Freund der Familie sagte gegenüber The Thaiger, dass die Familie Bedenken hinsichtlich Beas Sicherheit habe und sich mit ihrer laufenden Beziehung und Ehe mit Dim „unwohl“ fühle.„

Wir haben versucht, ihn bei Familienfeiern kennenzulernen, aber er war nicht leicht zu erkennen und schien Bea gegenüber sehr besitzergreifend zu sein“, sagte eines der nahen Familienmitglieder, das darum bat, nicht genannt zu werden.

„Er fuhr an den Schönheitssalons vorbei, in denen Bea arbeitete, und spionierte sie aus.“

„Er hat ihr gedroht, sie zu töten, wenn sie ihn jemals verlassen würde, und Oh, eine andere ihrer Schwestern, ging damals mit Bea, um einen Bericht über die Drohungen bei der Polizeiwache von Cherng Talay einzureichen.“

Dieser Bericht wurde 2016 bei der Polizei eingereicht. Ein Jahr später heiratete das Paar und war zum Zeitpunkt des Mordes immer noch verheiratet. / The Thaiger / STIN-verifiziert

 

Von STIN

0 0 votes
Article Rating
12 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Raoul Duarte
Raoul Duarte
4. November 2022 6:29 am

The Thaiger / STIN-verifiziert” finde ich gut.

berndgrimm
5. November 2022 10:29 am
Reply to  STIN

Also nochmal in einfachen Worten:
Ich will nix von STIN verifiziertes sondern nur nen einfachen Link zur Story im thaiger.
Die Story selber ist eine Beziehungskiste wo keiner weiss was stimmt , weder thaiger noch STIN. Auch verifiziert weiss es keiner.
Der Artikel ist hier nur platziert worden um STIN Boese Auslaender Propaganda zu unterstuetzen.
Ist mir egal, ich will nur den direkten Link zum englischsprachigen Artikel.Mehr nicht.

berndgrimm
7. November 2022 11:14 am
Reply to  STIN

Jau, von STIN verifiziert und zertifiziert!
Das Bloegchen hier hat keine 100 Leser und ist noch nicht mal zum thaiger eine Konkurrenz.
Wie ich eventuell die Original Story finden kann , weiss ich auch aber manchmal tippt man auch dort im Dunkeln.
Und dies ist von STIN bewusst gemacht, sonst wuerde er ja den direkten Link setzen.
Ob er nur auf das Medium verweist oder den direkten Link setzt ist werbetechnisch egal.
Nein, es geht ihm um Propaganda und sonst nix.
Seine persoenlichen Nachforschungen sind auch nur Propagandabehauptungen.Ich kann jeden in der hiesigen Realitaet zeigen was ich meine.Natuerlich erwarte ich nicht das wir hinterher einer Meinung sind.Ich will von ihm keine angeblichen Nachforschungen sondern nen Link zum Quelltext.
Jetzt hat er mit dem Fall Nico Papke einmal einen Artikel gehabt wo sich offensichtlich mehrere “Beteiligte” auch hier zu Wort gemeldet haben und jetzt mein er selber er waere sowas wie dpa,afp,ap oder reuters.
STIN wollte ja mal Thai werden, die Selbstueberschaetzung und Selbstgefaelligkeit hat er schon drauf.
Ich halte fest: Einen Link zur Quelle der Abschreibung gibt es weiterhin nicht aber viel Propaganda ohne jeglichen Wert.

B78v7hiCEAEmyad.jpg
berndgrimm
8. November 2022 11:01 am
Reply to  STIN

Frueher gab es hier Rechts mal angebliche Klickzahlen die waren zwar auch gethait aber man konnte in etwa die Realitaet herausrechnen.
Ich will den Blog auch nicht kleiner machen als er ist , denn schliesslich schreibe ich selber hier.
Je mehr hier lesen umso besser.
Ich moechte den englischen Originaltext weil ich hier schon oft erlebt habe das ein Text propagandamaessig uebersetzt wurde so dass er in STINs Thailandbild passt.
Mir geht es nicht darum dass der Taeter Grieche,Chinese oder Russe ist sondern mir geht es darum aufzudecken warum es den hiesigen Behoerden so wichtig ist dass der Taeter Auslaender ist.
Jeder Mensch hat Vorurteile , ich auch , aber sie sollten nicht dem eigenen Weltbild zugrunde liegen.Das tun sie aber bei Rassisten und Nationalisten.

Raoul Duarte
Raoul Duarte
8. November 2022 7:13 pm
Reply to  STIN

Das muß man dem Bernd-Björn tatsächlich einmal bestätigen: Er hat vollkommen Recht, wenn er schreibt, daß z.B. Nationalisten und Rassisten sehr oft schreiben, was aus ihrem verqueren “Weltbild” in ihrem “Hirn” entsteht. Dafür ist er ja das allerbeste Beispiel.

Raoul Duarte
Raoul Duarte
8. November 2022 10:12 am
Reply to  STIN

Das weiß doch alles jedes Kind. Nur Bernd-Björn halt nicht. Da ist Hopfen und Malz (und in seinem Fall auch jede Traube) verloren. Es lohnt einfsch nivht. Er ist einfach verstockt.

Raoul Duarte
Raoul Duarte
5. November 2022 4:54 pm
Reply to  STIN

Bernd-Björn ist halt beratungsresistent. Er stampft wie ein unge-/unerzogenes Kind mit dem Fuß auf den Boden und brüllt: “Ich will abewr – rabähhh”. Als nächstes schmeißt er sich auf den Boden und krampft. Himmel.

Raoul Duarte
Raoul Duarte
4. November 2022 8:14 pm
Reply to  STIN

Finde ich wirklich gut – ganz ernstgemeint.

powered by CTN Group - Chiang Mai / Thailand