Opposition geht in die nächste Stufe

In Thailand schwinden die Möglichkeiten der Regierungsgegner und ihr Rückhalt in der Bevölkerung. Die Parlamentswahlen konnten trotz kleinerer Behinderungen stattfinden. Deshalb wechselt die Opposition nun auf die nächste Ebene und greift zu juristischen Mitteln.

Noch immer belagern Regierungsgegner in Bangkok die Kreuzung vor dem Lumpini Park in der Innenstadt, aber es sind viel weniger Demonstranten als an den Tagen vor der Wahl. Und ihre Bedeutung nimmt ab – die Wahlen konnten stattfinden. Auch wenn in vielen Wahllokalen die Stimmzettel fehlten, den großen Erfolg konnten die Regierungsgegner unter Suthep Thaugsuban nicht verbuchen, auch wenn sie anderes behaupten.

Juristische Schritte gegen Yingluck

Bangkoks Elite, die hinter den Protesten steht, wechselt nun auf die nächste Ebene. Jetzt wird mit juristischen Mitteln versucht, die Regierung von Yingluck Shinawatra kleinzukriegen. Die oppositionelle Demokratische Partei hat beim Verfassungsgericht die Annullierung der Wahl beantragt, zur Begründung heißt es, in Bangkok habe der Ausnahmezustand geherrscht, die Stimmabgabe sei an vielen Orten behindert worden. Eine dreiste Begründung, hat doch gerade die Opposition diese Behinderungen hervorgerufen.

“Wenn das Gericht die Wahlen ganz einfach annulliert, dann gibt es Ärger auf der Straße”, sagt Verapat Pariyawong, Anwalt in Bangkok. “Beide Seiten waren ja schon bereit aufeinander zu schießen, als es nur um die Wahlurnen ging. Was soll dann erst passieren, wenn die gesamte Wahl für nichtig erklärt wird?”

Entscheidung der Anti-Korruptionsbehörde

Beobachter, wie der unabhängige Politikexperte Kriengsak Chareonwongsak fordern Verhandlungen beider Seiten über notwendige Reformen. Diese sollten am besten bereits während der Nachwahlen in den kommenden Wochen stattfinden. “Es kann jetzt nicht das ganze Land praktisch als Geisel genommen werden. Sie müssen miteinander reden und eine brauchbare Lösung finden, die gut ist für Thailand. Eine Seite wird zumindest etwas nachgeben müssen. Ich hoffe, diese Einsicht setzt sich durch.”

Ministerpräsidentin Yingluck soll sich vor der Anti-Korruptions-Behörde wegen des Verkaufs von einer Million Tonnen Reis an China verantworten.

Wahrscheinlich ist das aber nicht. Stattdessen droht Yingluck Shinawatra die Amtsenthebung. Am Freitag will die thailändische Anti-Korruptionsbehörde entscheiden, ob es bei dem Subventionsversprechen an Thailands Reisbauern mit rechten Dingen zugegangen ist. Dabei geht es vor allem um den Verkauf von einer Million Tonnen Reis an China.

Die Armeeführung ziert sich

Die nur geschäftsführende Regierung unter Yingluck kann für sich zwar als Erfolg verbuchen, dass die Wahlen zwar mit geringer Wahlbeteiligung, in großen Teilen des Landes aber reibungslos verlaufen konnten. Die Regierung ist schwach und damit leicht angreifbar, sagt der Politikwissenschaftler Thitinan Pongsudhirak: “Während dieser Geschäftsführungsperiode ist die Regierung, vor allem Yingluck sehr verletzbar, durch Angriffe, Kritik, durch die Entscheidungen des Verfassungsgerichts und der Anti-Korruptionsbehörde.”

Die Opposition hofft weiter auf einen Putsch des ihr wohlgesonnenen Militärs, aber die Armeeführung ziert sich. Er sei ein erwachsener Mann, sagt General Prayuth Cahn-ocha, er lasse sich zu nichts drängen. Der Druck jedoch wird wachsen, spätestens wenn nach einem möglichen Sturz Yinglucks – etwa im Rahmen des Amtsenthebungsverfahrens der Anti-Korruptionsbehörde – die Rothemden, ihre Anhänger, auf die Straße gehen. Dann werden alle Beteiligten erst recht in Richtung der Kasernen blicken.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
41 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
9. Februar 2014 10:20 am

emkay: Im Inland ist der Preis höher wie auf dem Weltmarkt, dass kann ja nur nach hinten los gehen.

Erzähl das doch mal deiner Regierung!
Ich kenne mich im Issaan zugegeben nicht gut aus aber ich war jahrelang
in Phayao welches vielleicht noch “Roter” ist als der Issaan.
Sicher aber genauso “arm”.
Dort wachsen soviele Pflanzen mit denen man einen besseren Ertrag
erwirtschaften könnte als mit Reis!
Das Problem ist dieVermarktung! Die Leute können ihr Gemüse noch
nicht mal ins 250km entfernte Chiang Mai bringen.
Geschweige denn nach BKK!
Was dieseLeute brauchen ist nicht das Versprechen eines Idioten Shinkansen
sondern eine effektive Eisenbahn die kostengünstig ist.
Eine 140km/h fahrende Eisenbahn die Güter und Menschen preisgünstig
dorthin bringen würde wo sie gebraucht werden.
Aber diese Regierung ist weder in der Lage noch Willens wenigstens
die existierende Museumsbahn am Laufen zu halten.
Es ist leicht Luftschlösser zu versprechen (und dick daran zu verdienen) wenn man nicht in der Lage ist irgendwelche praktischen Probleme zu lösen.

emkay: 4. ich verdiehne mein Geld mit Reis, dass sollten meine Postings eventuell doch schon erklärt haben, nicht mit Reisanbau, das ist mir zu heftig, bin ja auch nur ein Farang, aber ich bin in dieser Branche bzw. unterstütze ich meine Frau dabei

Aha , du gehörst also auch zu den vielen “Mittelsmännern” die sich am Reis
verdient machen.
Da du hier so schreibst nehme ich mal an dass du einen Roten Paten hast
der dich so schreiben lässt.
Weisst du, ich kenne Thailand und gerade das Farmland seit 29 Jahren
und ich habe Erfahrung mit vielen Farang Paten dort gemacht.
Für wie blöd hältst du uns eigentlich?
Also schreib mal wie und womit du dein Geld machst und wer dich “beschützt”!

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

hanseat
Gast
hanseat
9. Februar 2014 12:35 am

Moin emkay,
es geht doch nicht nur darum, warum die Regierung YL/Thaksin leichtfertig die Subventionen für den Reis auf 15.000 Baht populistisch in ihrem Wahlkampf erhöht hatte, es geht doch darum, dass diese verlogene Thaksin-Elite diese betrogenen Bauern allein gelassen hat. Feigheit vor dem Feind, hätte man beim Militär dazu gesagt. Wenn du der Meinung seiest, sie, die YL konnte es gar nicht absehen, dass die Reispreise auf dem Weltmarkt dermaßen in den Keller gehen würden, könnte ich es ja noch akzeptieren. Wer würde denn einer Ministerpräsidentin verwehren, einmal einen Fehler gemacht zu haben? Aber, bitte dann mit offenem Herzen ran an die Wählergemeinschaften und es denen erklären, die nun diese Fehlentwicklung ausbluten müssen. Was dagegen tut unser YL? Einerseits hat der Suthep Schuld daran, da er das Finanzministerium besetzte. Somit konnte beim besten Willen, das Geld nicht an diese armen Bauern ausgezahlt werden. Andererseits gibt sie zu, dass gar keine Gelder mehr für die Auszahlungen im Pott sind. Und zur Krönung aller Lügen des Thaksin-Clans kommt noch hinzu, dass es gar keine Reisbauern geben würden, die Autobahnverbindungen belagern. Die dort „vagabundierenden Möchtegern-Bauern“ seien Vasallen des mit Haftbefehl gesuchten Suthep. Nun kommst du nach und setzt dem noch die nächste Krone auf, mit der Behauptung, es gäbe gar keine Bauern, die durch diese Wohltaten der YL geschädigt wurden. Als einer nicht im Isaan lebender Farang, wie soll ich das verstehen?

yoong
Gast
yoong
8. Februar 2014 2:13 pm

emkay,
Quelle:http://www.bangkokpost.com/news/local/391379/disgruntled-farmers-vow-to-intensify-road-blockages

Noo Seesasema, president of the tambon Donjik administrative organisation from Phibun Mangsahan district, who led the protest said farmers had no money to pay the instalments on their tractors, water pumps…
http://www.bangkokpost.com/news/local/391379/disgruntled-farmers-vow-to-intensify-road-blockages

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/local/391379/disgruntled-farmers-vow-to-intensify-road-blockages. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.
Fahr doch vorbei und frag warum Sie da stehen.

emkay
Gast
emkay
9. Februar 2014 1:24 am
Reply to  yoong

Danke für den link, wie du wohl aufmerksam verfolgt hast bin ich genau von da.
Und Sawang Wirawong (wo ich auch schon gelebt habe), Sirinthorn und Nayia(5 km von uns entfernt und Fam. von mir lebt) sind meine direkten Nachbardistrikte, wird mir ein Leichtes sein, dies auf seine Warheit zu überprüfen. Da bin ich ja mal gespannt, werde nach Befragungen das Ergbniss hier reinsetzen. Es werden aber sicher keine 500 so wie bei STIN.

Ach eines vielleicht, ein Bauer, der für 300.000THB Reis an die Reg. verkauft hat ergibt, dann bei dem super schlechten Staatlichen Preis exakt 20 Tonnen. D.h. (da letztes Jahr eine gute Ernte war und ich daher mit 500Kg/Rai rechne), er ist im besitz von mind. 40 Rai. (ein Rai ist mind. 50.000 aber meisten eher mind. 70-80.000 je nach Lage, hier werden sie von 60.000-150.000 gehandelt). Ich gehe da dann auch jetzt mal von 70.000/Rai aus. Das ergibt dann einen Wert an Grundstück von 2,8.000.000THB, der schmeisst sich also weg. 300.000 samt Kind vor nen Auto??? Ja warscheinlich vor sein eigenen niegel nagel neuen Isuzu. Oder vor seinen Kubota. Ich sags nochmal, ich les ned nur einfach und glaub dann alles was da steht. Und das erstrecht ned wenns von der Thaipresse kommt. Was ich überBSCTV geschrieben habe ist bekannt, und wenn ihr das vollen Ernstes als eine Eurer \’Informationsquellen\’ bezeichnet, dann Halelulja. Dann ist ja eigentlich alles geschwätzt. Und ich sollte Euch auf Eurer gelben Wolke einfach weiterschweben lassen. Es prallt ja eh alles ab.

emkay
Gast
emkay
9. Februar 2014 2:07 am
Reply to  emkay

http://en.wikipedia.org/wiki/Press_Freedom_Index
und
http://en.wikipedia.org/wiki/Censorship_in_Thailand
hier ein Auszug:….direct government/military control over the broadcast media, and the use of economic and political pressure.[5] Criticism of the King is banned by the Constitution, although most lèse majesté cases have been directed at foreigners, or at Thai opponents of political, social and commercial leaders……

zum 1.link:
interessant, dass sie im Jahr 2010 sogar noch weiter hinten lagen
und zwischen 2011-2012 sich der Index wieder verbessert hat

wie heists da bei einem bek. dt. Pressemann:
Fakten, Fakten, Fakten

und ihr erzählt hier immer \’Fakten\’ dieser Presse und glaubts noch obendrein. Cheers

emkay
Gast
emkay
9. Februar 2014 2:20 pm
Reply to  STIN

und was ist mit 2005? Nr. 59? Unter dem bösen Thaxin? Hast Du, das übersehen? Das war wohl das beste Ranking, und dazu vergleiche mal die Zahlen mit den Zeiten wo dann Militär dran war bzw. eine Reg. eingesetzt hat.
Und dann lies nochmal entweder den Auszug meines letzte Postings oder geh auf den link:
http://en.wikipedia.org/wiki/Censorship_in_Thailand
aber ich merke es und ich werde auch bald aufhören zu posten Du bist einfach unbelehrbar
aber doch noch eines, da Ihr ja hier einen auf political corectness macht: sich auf die eine oder andere Seite zu schlagen ist illegal in Thl., ich glaube nicht, dass Du ein Geschäftsmann bist, der schon seit 40 Jahren hier lebt und solch einer wurde des Landes verwiesen weil er sich auf \’Eure\’ Seite gesetzt hat und dies öffentlich rausposaunt hat. Internet ist auch öffentlich….
dünnes Eis mein Freund…..ich sag es zum x-ten mal: ich stehe auf keiner Seite. Zumal ich, so wie du -nur du checkst es nicht- eh keinen wirklichen Einblick habe, wer und warum hier was macht. Bin ja nicht panne, lebe hier gut und will es auch weiterhin.
Dein standard Statement, weil Du ja sooo belesen bist: in den Medien steht….bla,bla,bla
dazu auch nochmal der link:
http://en.wikipedia.org/wiki/Press_Freedom_Index
wünsche Dir das das Eis nicht bricht wie bei deinem ehemaligen Lieblingsportal

emkay
Gast
emkay
8. Februar 2014 1:44 pm

okay, ich gehe da nochmal drauf ein.
1. ein Reisfarmer, der nur ein paar tonnen produziert verkauft 100%ig nicht an die Reg., siehe meine anderen Artikel zu Reispreisen.
2. ThaiNews=Propaganda
3. Zeig bzw. gib mir die Tel.Nr. von auch nur einem der von dir 500 Befragten
4. von mir kannst Du gerne die Tel. des Bürgermeisters haben und dann rede mit ihm selber STIN
so langsam wirds öde…..
weil wenn ich konkret werde kommt nix, oder nur weiters Gefasel oder links von Menschen die ihr Wissen nur ausm Web haben

yoong
Gast
yoong
8. Februar 2014 1:10 pm
emkay
Gast
emkay
9. Februar 2014 12:00 am
Reply to  yoong

Simmt,
auch danke des in besonderem 2.links- den solltest du vielleicht auch mal richtig lesen, ich glaube du hättest ihn nicht rein gestellt
der erklärt kompakt sehr, sehr viel
zum Beispiel, dass das Reisprogramm zu einer Zeit kam als es Sinn machte und sehr wohl gut gemeint war sich aber die weltweite Entwicklung nicht gut auf dieses Prog. verhielt, z.b.:Indien hob kurz nach Einführung sein Exportverbot auf. Aber er beleuchtet mal nicht nur die letzten paar Jahre. Was ich ja auch immer sage, den Leuten geht es verhältnissmäsig gut und es geht weiter bergauf. Was yellow nicht zugeben kann, denn die wollen ja an die Macht.

yoong
Gast
yoong
8. Februar 2014 8:04 am

emkay sagt :

Des weiteren lese ich immer und immer wieder was von nun ihrer Existenz beraubten Farmern, stellt mir doch bitte mal einen vor, würde mich gerne mal mit ihm unterhalten auf Thai oder auch Lao, spricht man nämlich hier.
yoong sagt:
Und warum gehen dann die Farmer auf die Straße?
http://englishnews.thaipbs.or.th/category/breakingnews/ 9:35 am
More than 100 rice farmers from Phichit arrived in Bangkok last night and are going to the Grand Palace to petition the King over the unpaid rice payment by the caretaker government.
http://www.bostonglobe.com/news/world/2014/02/07/thailand-policy-aid-rice-growers-backfires/kh89zBxnYBoW6LQN8IOqxL/story.html
Hundreds of farmers from more than 10 provinces converged Thursday on the capital to demand rice payments that are several months overdue after the policy caused ruinous losses. Some have blocked three main highways in the north and the west, while a few hundred in the ruling party’s northeastern heartland protested at a provincial government hall.
http://english.cntv.cn/program/bizasia/20140208/101895.shtml
Thailand farmer suicides
Die fahren doch nicht aus spaß und dollerei nach Bangkok.
Mag sein das in der einen oder anderen Gegend keine Probleme gibt aber die Leute die jetzt Straßensperren errichten und nach Bangkok fahren (die übrigens nicht mit Suthep gegen die Regierung demonstrieren wollen) sind doch real.
Da die Lager voll und die Kassen lehr sind kann ich mir nicht vorstellen das alle Ihr Geld bekommen haben.

donwelfo
Gast
donwelfo
8. Februar 2014 4:13 am

egon weiss,

Egon und die anderen Rothemden hier,

ich hatte schon gesagt wo ich wohne, etwa 120 km von Chiang Mai entfernt. Nun ja, ich denke nicht, dass es wichtig ist wo man lebt, um ein Land zu verstehen. Ich könnte ja auch 500 km südlich von BKK leben. Auch da ist Thailand!!
Leider ist es beim roten Straßenmob immer so, dass auf die Argumente nicht eingegangen wird. Oder besser, nicht eingegangen werden kann – aus Unkenntnis eben. Dann helfen halt nur noch persönliche Diffamierungen. Ich schäme mich für die “roten”, richtiger wohl braunen Farang!!

emkay
Gast
emkay
8. Februar 2014 2:25 am

ach und noch wat,
dass ich kein Troll bin im unterschied zu mind. einem deiner Unterstützer kann ich auch gerne mit Bilder beweisen

emkay
Gast
emkay
8. Februar 2014 2:24 am
Reply to  STIN

1. wo kommen deine Zahlen her?
2. meine Familie macht seit Generationen Reis, in dem Dorf in dem meine Familie lebt ist JEDER in irgend einer Form mit Reis verbunden
3. ICH LEBE AUF EINEM REISFELD
4. ich verdiehne mein Geld mit Reis, dass sollten meine Postings eventuell doch schon erklärt haben, nicht mit Reisanbau, das ist mir zu heftig, bin ja auch nur ein Farang, aber ich bin in dieser Branche bzw. unterstütze ich meine Frau dabei
und dann nochmals, ob dus mir glaubst oder auch nicht:
ich kenne hier bei mir keine hochverschuldeten Bauer
und damit zu meiner schon vorher gestellten Frage bzw. Bitte:
stelle mir mal einen, nur einen vor.
Ich beziehe meine Infos nicht nur aus \’den Medien\’,
und auch nochmals: hier gibt es keine freie Presse, mit anderen Worten:
Thaimedien=Propaganda, man sollte jeden, aber auch wirklich jeden Artikel, der dann die eine oder andere Seite runterzieht hinterfragen, das macht ihr mal leider überhaupt nicht. Ihr macht hier auf Thailandversteher aber blenden div. Fakten einfach aus. Wers mir nicht glaubt kann ja mal gerne zu diesem Thema googeln.
Und auch dazu, passt das geschrieben Wort Eurer Einstellung lese ich immer wieder: das steht in den Medien, passt es nicht ist es rote Propaganda, sag mal merkt ihr denn gar nicht was ihr mit Euch machen lasst?
Und auch nun zum aller letzten Mal: ich bin weder das eine noch das andere, ich bin hier neutral, sehe aber in der von Euch so besseren beschrieben Gruppierung, nix, aber auch garnix besseres, nur die Gefahr, dass es schlechter wird -was nicht heist ich heise diese Reg. gut. Ich verweise hier auch noch mal auf die Wirtschaftsdaten des Auswertigen Amtes. So schlecht war/ist sie dann ja wohl auch nicht, was man fälschlicherweise in Thl. immer und immer wieder hört. Also, ganz ehrlich, diesen Zahlen glaube ich mehr als alles was ich jemals in Thaimedien ghört oder gelesen habe.

egon weiss
Gast
egon weiss
7. Februar 2014 10:32 am

donwelfo
ich moechte von dir wissen in welcher gegend du wohnst, um diese meinung zu vertrehten.
sicher wohnst du nicht im isann oder im norden.
ich glaube du lebst in unketniss dieser regionen.
ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
was geht und was nicht geht, bist du kaum in der lage,das zu beurteilen.
jeder journalist der nicht deiner meinung ist. ist nicht obejektiv ein verdreher usw.

Donwelfo
Gast
Donwelfo
7. Februar 2014 10:08 am

Freunde, eines geht ja nun mal nicht. Zu meinen man müsse im Isaan leben, um Thailand zu verstehen, geht gar nicht. Interessant für mich ist aber schon, dass die Mehrzahl der UDD und PT Freunde aus eben dieser Gegend stammt. Wahrscheinlich würde auch sonst der Haussegen schief hängen. Will denn hier wirklich jemand ernsthaft behaupten, dass die Menschen im Isaan schlauer sind als südlich von BKK? Oder auch umgekehrt?
Eine einfache Analyse der Situation zeigt, dass Kommentare, die von Leuten aus dem Norden bzw. Nordosten gepostet werden mehrheitlich für die Rothemden und ihren Meinungs-Terrorismus eintreten, während diejenigen aus anderen Regionen noch in der Lage sind kritisch zu denken. Die immer wieder herbeigeredete aber längst widerlegte Behauptung es gehe hier um Rot oder Gelb ist mehr als abgeschmackt. Sie kommt von unseren Leuten aus dem Norden und Nordosten, wo die Einschränkungen der Meinungsfreiheit offenbar schon Wirkung zeigen. Übrigens ähnlich wie in China, wo 90% tatsächlich das glauben, was man ihnen vorsetzt. Es ist ein Jammer! Aber mir wird dadurch auch klar, wie und warum 1933 möglich war.
Die internationale Presse steht nicht besser da. Erstens schreiben die sowieso von einander ab. Aber bei vielen reduziert sich das Demokratieverständnis eben auf die Mehrheitsfrage. Bei Klitschko und Erdogan wird schon etwas genauer hingesehen als hier.

emkay
Gast
emkay
7. Februar 2014 12:39 am

eins muss auch noch sein. Bezüglich der auch in den Medien absolut falsch angegebenen Reispreise bzw. dieser schwachsinnigen sog. staatl. Preisgarantie. 5000THB/t. Man Leute schaltet mal Euer Hirn ein bevor ihr sowas widerkaut. das wären 5 THB das Kilo. Hat einer von Euch Fachleuten schon mal Reis gekauft? Macht das mal und erkundigt Euch vielleicht auch mal über den Weltmarktpreis. Und das gilt dann ja vielleicht auch bei anderen Mist der einfach blind nach past and copy-Manier hier reingesetzt wird.
Sorry, jetzt bin ich anscheinend ein Roter Psycho…..
Aber das wars, versprochen.

emkay
Gast
emkay
7. Februar 2014 4:30 am
Reply to  STIN

Tja, dann liegst Du aber immer noch über dem Weltmarktpreis von Dez. (das war die Hauptzeit des Verkaufs). Wie kann eine Reg. eine Preisgarantie abgeben die über dem Weltmarktpreis liegt?
Und warum dies?: dann kannst Du mir ja sicher auch erklären warum hier die lokalen Kleinhändler 16,5 THB/kg mit Schale, sprich -ca. 30 %, d.h. du bist bei ca. 21,45 THB/Kg. (das war auch im Nov./Dez., also 6.450THB über dem garantierten Preis pro Tonne) Wohl gemerkt lokale Kleinhändler, die es dann nochmals gewinnbringend an die Großen verkaufen. Und damit ist für mich immer noch ein absolutes Rätsel, warum jemand auch nur ein Reisikorn für diesen \’garantierten\’ Preis an die Reg. verkaufen sollte. Und die angeblich vollen Lager, gut angesichts des niedrigen Preises kann ichs verstehen, man will halt warten bis sich der Preis erholt und dann raus in die Welt.
Nochmals, kennst Du den Weltmarktpreis?
Hier ist er:
http://www.indexmundi.com/de/rohstoffpreise/?ware=reis
Und da liegt dann nämlich der Pfeffer begraben. Im Inland ist der Preis höher wie auf dem Weltmarkt, dass kann ja nur nach hinten los gehen. Wen wunderts dann, dass wir nicht mehr die Nr.1 in der Welt sind? Liegt aber auch daran, dass der Preis im Keller ist, seit ca 1/2 Jahr rapide gefallen. Thanx to Rohstoffbörse, aber vielleicht auch weil ein paar andere Staaten \’aufrüsten\’.
Dazu sollte auch der Kautschuk erwähnt werden, weltweit ging man davon aus, dass der Preis steigt, was war das Resultat? Der Preis ist seit 2011 um fast 50% gefallen. Und woran liegts? Überall wurde den Leuten (Bauern) erzählt macht: \’macht Kautschuk good money\’, nicht nur in Thl. China scheint richtig fett zu prod. u. das viel billiger wie hier. So nun machen es alle, nur das hat natürlich zur Folge gehabt, dass es ein Überangebot gibt. Und dass wunderschöne Wälder plattgewalzt wurden. Huch Wälder, ist doch verboten in Thl.! Wie oft hab ichs schon geschrieben: korrupt bis auf die Knochen! Ich will hier nun auch wieder nicht auf eine bestimmte Person eingehen, ist ja nicht erwünscht, aber die war maßgeblich an der Thailändischen Kautschukmisere beteiligt. Das hat ein Haufen Schulden produziert. Tja, solche Dinge liest Ihr weder in der Lokalen noch in der Int. Presse. Aber Ihr könnt meine Zahlen gerne auf div. Traderplattformen überprüfen. Die sind echt. Ich erzähle hier keinen erfundenen Schmuh.
So nun hoffe ich -auch ohne Drogen- Euer Bewusstsein etwas erweitert zu haben. Und darauf trink ich nen Reissssssssschnaps, um meins zu erweitern…oder auch nicht… cheers.
Greez
Ich weiß hab mich ja eigentlich verabschiedet, nur hab ich einmal grad viel Freizeit und dann find ich, wenn Ihr hier schon so \’deep\’ über Thl. diskutiert sollte man nicht das wesentliche aus den Augen verlieren.

emkay
Gast
emkay
7. Februar 2014 12:20 am

bin/war ich auch ein Hardliner-Rothemd-Farang der ausgerastet ist?
Habe mehrfach darauf verwiesen, dass es Pest und Cholera ist was zur Wahl stand.
Nur, dass ich im Unterschied zu einigen hier kein Fan von Suthep bin, im Gegenteil ich halte ihn für gefährlich.
Und andauernd dieses Geschreibsel von wegen abgezockten Reisbauern, ich kenne hier keinen und auch ich lebe seit Jahren im Isaan und bin noch dazu in diesem Business. Habe mal erwähnt, dass -wenn schon jemand abgezockt wurde- es die Händler waren, wurde anscheinend überlesen weils ja nicht in die Gedankenwelt passt. Desweiteren lese ich immer und immer wieder was von nun ihrer Existenz beraubten Farmern, stellt mir doch bitte mal einen vor, würde mich gerne mal mit ihm unterhalten auf Thai oder auch Lao, spricht man nämlich hier. Ich lebe nur mit Thais und das seit Jahren.
Und dem Herrn HANSEAT, mit seinem zu 100% rein erlesenem -nicht gelebtem Wissen über Thailand der sich auf div. Foren tummelt empfehle ich mal seine AC-Kondo in Phattaya oder sonstiger Farang Hochburg zu verlassen und sich mal unter Thais zu mischen. Mein Tip, geh mal eine Weile in den Isaan, das ist Thailand, nicht die Sukhumvit oder die Beachroad.
Ich wollte eichgentlich schon nach meinem letzten Kom. Schluss machen(wie man auch dort nachlesen kann) jetzt musste ich doch auch nochmal meinen Senf los werden. Also falls weg. mir jemand hier ausgestiegen ist, ich also so ein Pscho sein sollte kann er ja gerne wieder zurück, ich bin wieder nur im Isaan, besser so.
Greez
STIN
Artikel sind ja ganz informativ, aber ein Forenbeteiber sollte lieber neutral, bzw. objektiv bleiben. Einen Artikel reinstellen und ihn danach immer nur in eine Richtung zu zerlegen ist einfach ermüdend. Schade eigentlich.
by the Way ich hatte auch schon mal ein Thai-Forum (jetzt klingelts vielleicht bei dem ein oder anderen) da haben sich die Leute irgendwann angedroht pers. zu treffen und sich zu kloppen, ich war nur noch am verwarnen und löschen, als es nicht besser wurde habe ich den Laden dicht gemacht. Das was hier lauft ist ja absolut harmlos, lass es blos weiterlaufen, es kommen auch wieder bessere Zeiten, machs gut. :mrgreen:

hanseat
Gast
hanseat
8. Februar 2014 11:46 am
Reply to  emkay

Emkay sagte: „..Und dem Herrn HANSEAT, mit seinem zu 100% rein erlesenem -nicht gelebtem Wissen über Thailand der sich auf div. Foren tummelt empfehle ich mal seine AC-Kondo in Phattaya oder sonstiger Farang Hochburg zu verlassen und sich mal unter Thais zu mischen…“

Moin emkay,
wenn du ein wenig gründlicher meine Kommentare verfolgt hättest, würdest du wissen können, dass der Hanseat nicht im Sündenbabel Pattaya sondern in Cha-Am unter Thais schon über 10 Jahren lebt. Bevor du unwissend andere dazu aufforderst, ihre Farang Hochburgen zu verlassen um…, dann verlasse bitte einmal deine Rote Farang Hochburg, so wird ein Schuh daraus.

„..Nur, dass ich im Unterschied zu einigen hier kein Fan von Suthep bin, im Gegenteil ich halte ihn für gefährlich..“

Wie du sehe ich es auch, nur bestimmt mit anderem Akzent. Er, der „böse“ Suthep ist bestimmt für YL und dem gesamten Thaksin-Clan gefährlich. Wie sonst soll man die ganzen Anordnungen der Regierung verstehen, den Ausnahmezustand zu erklären, die friedlich demonstrierenden mit Haftbefehl behelligen, ihre privaten Konten sperren?

„..Und andauernd dieses Geschreibsel von wegen abgezockten Reisbauern, ich kenne hier keinen und auch ich lebe seit Jahren im Isaan….“

Dann erkläre bitte einem Hanseat aus Cha-Am einmal, wer denn mit den Traktoren und Pikups die Autobahnen sperren oder sperrten? Da du ja ganz neutral schreiben willst, kannst du nun nicht damit kommen, dass es gekaufte Nicht-Bauern aus Sutheps Richtung sein sollten.

Wenn seit Okt. 2013 die Reisbauern über die schleppenden oder ausbleibenden Zahlungen des Reispreises berichtet wurde, kann sich doch eine Dame des Shinawatra-Clans nicht hinstellen und es dem Suthep in die Schuhe schieben. Im Oktober war selbiger noch gar nicht auf seiner Wanderschaft.

Dass es verarmte (durch dieses Reispreisproblem) Reisbauern gibt und auch schon Selbstmorde deshalb bekannt wurden, hat gerade unsere Landesmutter bekannt gegeben. Nur, Schuld wegen dieser Misere hat nicht sie, sondern der Suthep.
Genau so, wie du es schon immer weißt, weil du ja im Isaan lebst.

Da du ja behauptest, dass Hanseat in div. Foren schreibt, was durchweg eine Unwahrheit wäre, könntest du bitte die Foren, in denen unter meinem Nick jemand sich äußert, benennen? Danke.

claudio
Gast
claudio
6. Februar 2014 5:32 pm

STIN,

Ja, ich studiere die Nachrichten auf vielfache Weise – ist nicht einfach und weiß wohl über vieles real Bescheid. nicht so die Medien außerhalb des Landes, wie Du ja anführst.

Erst unlängst mußte ich mich über den Beitrag von R. Hetkämper im “Wochenspiegel” vom Sonntag ärgern. Hatte dieser doch den radikalen UDD-Führer Kwanchai Praipana am Krankenbett interviewt und ihm so noch ein Podium geboten. Nur von Thakins Gutheit war da die Rede. Keine Reflektion auf die politische Realität oder gar die Proteste in Bangkok und deren Hintergründe, kein Kontakt mit einem Opfer oder der Verwandtschaft eines Getöteten anläßlich der Anschläge.

Ich habe Herrn Hetkämper gestern via e-mail u.a. gefragt, wer ihn für diese parteiische Berichterstattung bezahlt und er antwortete – natürlich nicht zwischen den Zeilen lesend – darauf, er erhalte Gehalt vom NDR.

Das große Problem dabei ist, daß Herr H. durch seine schönen Bilder in den Dokus über Australien, der Südsee, Japan und SOA uns allen vermittelt, ein glaubwürdiger Journalist zu sein und so die Meinung fern der Heimat über die Geschehnisse hier maßgeblich mitprägt. Ein weiterer “Schreibtischtäter”, Herr Marc Saxer, welcher in seiner Funktion als Direktor der Friedrich-Ebert-Stiftung wohl viel Freizeit haben dürfte um stets die Anfragen der einzelnen Presseagenturen und Zeitungen aus seiner Sicht heraus zu beantworten.

Es ist offensichtlich schwer möglich Leute, welche zu selbstständgigem Abwägen von Sitationen nicht befähigt sind, nur Dinge bewerten, welche ihnen nützlich sein können oder sich gar dem Lao Khao u.a. hingeben dafür zu motivieren.
So bewundere ich die ruhigen, leider sich wiederholenden Aufklärungsversuche von Dir STIN. Ich habe dazu nicht die Geduld, sonst wäre ich Missionar geworden

Jean,

Mir ist nicht bekannt, daß ich mich als Befürworter einer bestimmten Person geäußert hätte. Wohl ein Gedankengang von jean.
Mir ist an jeder gewissenhaften Aufklärung von Vergehen und Verbrechen gelegen. Nur die einseitge Erwähnung lehne ich ab. Diese wird aber von vielen Isaanern gerne praktiziert, ist also nicht neu. Gewissenhafte Beurteilung der Situation ist da nicht möglich, Nur das habe ich bemängelt und ist eine Tatsache.
Soviel mir bekannt ist, war Abhisit bereist vor Gericht erschienen, andere Leutchen werden hoffentlich noch folgen, von beiden Seiten, wenn es Ihnen recht ist, wie ein Saikura, Chalerm mit Sohn, YL., usw. Natürlich eine unbestechliche Justiz vorausgesetzt.

Ja klar, die die Reisbauern haben wegen Suthep ihre Kohle nicht erhalten, die ängstlichen und friedlichen Protester haben sich unlängst aus Furcht vor den Rothemden wohl selber verletzt oder gar Suizid begangen. Dabei wollten diese freundlichen Herrschaften doch bloß zu einem Kaffeekränzchen unter die Leute.
Habe ich so Ihre Sicht der Dinge treffend analysiert?

Jean
Gast
Jean
7. Februar 2014 5:57 am
Reply to  claudio

ok, veraschen kann ich mich selber!! ( letzter Abschnitt ) ” Nur die einseitige Erwähnung lehne ich ab ” so,so, Abhisit ein Saubermann, Suthep über alle Zweifel erhaben, ( hast offenbar vergessen, dass auch dieser feine Herr vor Gericht erscheinen sollte, gell?) Emkay hat es treffend gesagt: Pest und Cholera stehen zur Wahl , PASTA ! Auch hier im Issan werden keine Loblieder auf diese Regierung gesungen ! Ich lebe hier zwischen ROT und GELB, und bin immer wieder überrascht, wie objektiv die Menschen miteinander über die momentane politische Misere diskutieren können.
stin, ich weiss nicht ob Du je den Isaan besucht hast, wenn ja, hättest Du feststellen müssen, dass hier nicht nur ungebildete, primitive, bis zum Arsch verschuldete Reisbauern leben. Und auch die meisten “Isaaner” wie Du uns so liebevoll nennst, sind nicht “einseitger ” als gewisse Schreiberlinge notabene nicht im Isaan wohnhaft!
Eine Frage bist Du mir schuldig geblieben,nämlich, an wenn Du Deine Vorschläge zur Rettung der thailändischen Bevölkerung richten wirst.
Das würde mich brennend interessieren !
Gruss aus dem Isaan!

egon weiss
Gast
egon weiss
7. Februar 2014 1:31 am
Reply to  STIN

stin bukeo
die zahl 90 taucht wieder auf
http://www.bangkokpost.com/breakingnews/393530/suthep-fails-to-postpone-2010-protest-crackdown-indictment

jetzt ist suthep aber endgueltig reif fuer die klapsmuehle
englishnews.thaipbs.or.th/suthep-says-plundering-rice-warehouse-next-step/

claudio
Gast
claudio
6. Februar 2014 9:59 am

STIN,

Genau so ist es, ich weiß und informiere mich vielfältig.
Habe mich sehr über den Bericht von R. Hetkämper im “Wochenspiegel” geärgert, welcher mit einem Interview am Krankenbett dem radikalen UDD-Führer Kwanchai Praipana ein Podium bot.
Ich habe Herrn Hetkämper gestern via e-mail gefragt, ob er denn dafür bezahlt werde, stehts von den Rothemden zu berichten, anstatt mal das Gegenüber zu reflektieren. Seine Antwort war u.a. sehr aufschlußreich: er werde vom NDR bezahlt.

Solche Leute untergraben den journalistischen Ehrenkodex, noch dazu nimmt man Herrn H. noch eher seine Sicht der Dinge ab, ist er doch auch als Dokumentarist vielen Leuten für schöne Bilder aus Australien, der Südsee und SOA kein Unbekannter.

Jean
Gast
Jean
6. Februar 2014 11:40 am
Reply to  STIN

stin, ich bedaure auch! Jeder der nicht deiner Meinung ist bezeichnest du als Psychopath! Würde mich interessieren, was einige dieser “Psychophaten” über dich denken ! Habe eben gelesen, du nimmst dich für sehr wichtig, bin auch der Meinung und nicht nur das! Und ob den BürgerInnen Thailand mit deinen Ansichten “geholfen” ist wage ich zu bezweifeln . Ein bisschen mehr Objektivität
wäre wünschenswert. Frage; an wen wirst du deine Vorschläge für Reform und Genesung Thailands übermitteln ? Ueberlege es dir gut!! Und noch eine Frage sei erlaubt, steht dein hochvereehrter Herr Abhisit wegen Korruption oder wegen Mord unter Anklage ? Ich bitte um Aufklärung!
Jean / seit vielen Jahren im Isaan wohnhaft.

claudio
Gast
claudio
6. Februar 2014 7:59 am

STIN,

Bedauere sehr, aber dieses Forum ist wohl vornehmlich ein Tummelplatz für – Entschuldigung – Psychopathen. Ich denke nicht, daß Thailand und seinen Bürger(n)innen mit dieser Form der Auseinandersetzung und Sichtweise über ernsthafte Probleme und Tatsachen im Lande wirklich geholfen ist.

Ich sehe mich daher nicht in der Lage, dieses vielleicht zu Beginn gutgemeinte und im Gegensatz zu anderen Foren offene Podium weiterhin mit meinen Ansichten zu bereichern.

Wünschen wir uns eine gute und eventuell bessere Zeit für unser *Land der Wahl*.
Werde meine Energie anderwertig dahingehend einsetzen und aktuell einige Vorschläge für Reform und Genesung Thailands übermitteln. Damit kann ich mich besser identifizieren als mit sinnlosen Auseinandersetzungen hier an diesem Platze.

  claudio(Quote)  (Reply)

Anonym
Gast
Anonym
5. Februar 2014 12:46 pm
Reply to  STIN

stin
du nimmst dich selber fuer sehr wichtig.
du sagst.
auch wieder ein recht seichter Artikel ohne nähere Beleuchtung der Hintergründe. Aber dafür sind wir ja da

egon weiss
Gast
egon weiss
5. Februar 2014 1:14 pm
Reply to  Anonym

sorry. der komentar war nicht von Anonymous .
er war von egon weiss