Bangkok: Ab 9. Januar tritt in Thailand das Punktesystem bei Verkehrsverstößen in Kraft

Ab dem 9. Januar nächsten Jahres wird jeder Fahrer, der gegen die Verkehrsregeln verstößt, nicht nur rechtlich bestraft, sondern ihm werden auch Punkte abgezogen. Und wenn ihre Punkte auf null sinken, wird ihnen der Führerschein für bis zu 90 Tage entzogen.

Der nationale Polizeikommissar General Damrongsak Kittiprapas erklärte, dass das Punkteabzugssystem dazu dient, sicheres Fahren zu fördern. Jedes Jahr fordern Verkehrsunfälle mehr als 22.000 Menschenleben in Thailand, das die neunthöchste Verkehrsunfallrate der Welt hat.

Fahren Sie sicher oder verlieren Sie Punkte

Alle Führerscheininhaber beginnen mit jeweils 12 Punkten, sagte der Kommandeur der Highway Police Division, Pol Maj General Ekkarat Limsangkat. Diese Punkte werden jedoch abgezogen, wenn sie bei einem Verkehrsverstoß erwischt werden.

„Für geringfügige Vergehen ziehen wir einen Punkt ab. Bei schweren Vergehen ziehen wir vier Punkte ab“, sagte Pol Maj General Ekkarat.

Zu schnelles Fahren, das Nichtanhalten vor Fußgängern an einem Zebrastreifen, das Telefonieren am Steuer oder das Fahren eines Fahrzeugs ohne Nummernschild kosten den Fahrer einen Punkt.

Zwei Punkte werden abgezogen, wenn sie beim Überfahren einer roten Ampel, beim Fahren entgegen der vorgeschriebenen Verkehrsrichtung oder beim Fahren mit eingezogenem oder entzogenem Führerschein erwischt werden.

Der Drei Punkte Abzug ist illegalen Straßenrennen vorbehalten, während die höchste Strafe eines Vier Punkte Abzugs bei schweren Vergehen wie Trunkenheit am Steuer verhängt wird.

So erhöhen Sie Ihre Punkte

Alle abgezogenen Punkte werden dem Fahrerkonto nach einem Jahr wieder gutgeschrieben. Aber wenn ihre Punkte so niedrig sind, dass sie einen 90-tägigen Führerscheinentzug riskieren, können die Fahrer einen Kurs über Verkehrsregeln und sicheres Fahren belegen, um ihre Punktzahl zu verbessern.

„Wenn die Fahrer einen Kurs beim Land Transport Department [LTD] absolvieren, werden ihnen möglicherweise einige Punkte vor Jahresende wieder gutgeschrieben“, erklärte Ekkarat weiter.

Wenn das neue Fahrpunktesystem in Kraft tritt, können die Fahrer ihre Punktzahl auf  https://ptm.police.go.th/eTicket  oder in der Paotang Anwendung überprüfen.

„Die Polizei und die LTD-Systeme werden miteinander verbunden, um eine reibungslose Umsetzung zu gewährleisten“, fügte Ekkarat hinzu.

Geld / oder Gefängnisstrafe

Ekkarat sagte, die Einführung des Punkteabzugssystems bedeute nicht, dass denjenigen, die gegen die Verkehrsregeln verstoßen, eine Geldstrafe oder Gefängnisstrafe erspart werde.

„Sie verlieren nicht nur Punkte, sondern werden auch rechtlich belangt“, sagte er weiter.

Wenn zum Beispiel jemand beim Fahren erwischt wird, während sein Führerschein beschlagnahmt oder ausgesetzt wird, droht ihm neben dem Punkteabzug auch eine Gefängnisstrafe von bis zu drei Monaten und / oder eine Geldstrafe von 10.000 Baht nach dem Verkehrsgesetz.

Beschlagnahmter, entzogener Führerschein

Ein eingezogener Führerschein unterscheidet sich von einem Führerscheinentzug. Die Verkehrspolizei ist befugt, die Beschlagnahme eines Führerscheins anzuordnen, wenn dessen Inhaber Gefahr läuft, gefährlich zu fahren – zum Beispiel weil er zu müde, schläfrig oder emotional ist.

„Wenn davon ausgegangen wird, dass sich die Fahrer ausreichend erholt haben, um ordnungsgemäß zu fahren, wird ihnen ihr Führerschein zurückgegeben“, sagte Ekkarat.

Er fügte hinzu, dass ein Fahrer zum Beispiel von der Polizei angehalten und sein Führerschein eingezogen werden kann, wenn er aus Stress oder vielleicht einem großen Streit mit seiner Liebsten vor anderen Fahrzeugen schneidet.

„Diese Maßnahme soll gefährliches Fahren verhindern, das nicht nur den Fahrer, sondern auch andere gefährdet“, betonte er.

Wenn Fahrer aufgrund eines Gesundheitsproblems bei gefährlichem Fahren erwischt werden, können Verkehrspolizisten sie ins Krankenhaus schicken und ihre Angehörigen informieren.

Die Anordnung zum Entzug des Führerscheins kann nur von einem Polizeibezirkskommissar oder dem Zentralen Ermittlungsbüro erteilt werden. Der Führerschein wird für 90 Tage ab dem Zeitpunkt der Bestellung entzogen.

Überarbeitung des Führerscheinwesens

Titipat Thaijongrak, Direktor des Land Transport Safety Bureau, sagte, Thailand verbessere sein Führerscheinsystem, um der Tatsache Rechnung zu tragen, dass Fahrer ein Schlüsselfaktor für die Verkehrssicherheit seien.

„Unser verbessertes System konzentriert sich auf die Förderung von Gewissenhaftigkeit, Disziplin und Verkehrssicherheitsbewusstsein“, sagte er. „Unsere Schulungen und Tests umfassen jetzt auch Unfallvorhersagen und Risikoanalysen zur Verbesserung der Unfallprävention.“ / PBS

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

35 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
seeker
Gast
seeker
25. November 2022 8:38 pm

stin meint:
„Da sehe ich bei Prayuth, dass das Land sicherer geworden ist – laut Statistik viel weniger Gewalttaten seit 2014 – immer noch abwärts, dass ist sehr gut. „
So einfach, wie stin behauptet, ist diese Geschichte jedoch nicht.
Sehen wir uns deshalb die Statisten mal an:
1. Die Tötungsrate in Thailand ist nicht erst seit Prayut, sondern lt. Statistik in der Zeit von 2007 bis 2017 (andere Jahre werden nicht angezeigt) also auch unter Thaksin und Yingluck kontinuierlich von 6,7 auf 2,58 Tötungsdelikte je 100.000 Einwohner zurück gegangen.
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/693789/umfrage/mordrate-in-thailand/
2. Thailand Kriminalitätsrate
Auch die Kriminalitätsrate in Thailand ist lt. Statistik in der Zeit von 1990 bis 2011 (außer 2003 – warum die Abweichung ?) kontinuierlich zurück gegangen.
Andere Jahre werden nicht angezeigt
Weder für die Zeit Yingluck noch für die Zeit Prayut konnte ich so schnell Zahlen finden, möchte jedoch darauf hinweisen, dass man sich nachfolgenden Wikipedia-Eintrag anschauen sollte, da dort zu den einzelnen Verbrechensarten Stellung genommen wird.
https://en.wikipedia.org/wiki/Crime_in_Thailand
Weiterhin möchte ich darauf hinweisen, dass nicht von ungefähr die ausländischen Vertretungen zur Kriminalität in TH u.a. folgendes ausführen:
„Thailand verzeichnet zunehmende Kriminalität. Neben Diebstahl und Betrugsfällen kommen auch Gewaltverbrechen wie Vergewaltigung und Raubüberfälle, teilweise mit Todesfolge, vor. Das betrifft insbesondere die Tourismushochburgen Phuket, Koh Samui, Koh Tao und Pattaya.“

Und was die Machtfülle Prayuts anbelangt, so regierte er weitgehend absolut bis 2019 mithilfe seines § 44 und seit 2019 bis Oktober 2022 mithilfe seiner Ausnahmeverordnung.
Deshalb kann festgestellt werden, dass Prayut mehr Macht hatte, als alle Premiers der letzten 30 Jahre vor ihm, zumal auch das Verfassungsgericht und andere wichtige Institutionen zugunsten der Militärjunta und ihrer Mitglieder entschieden haben .

https://de.wikibrief.org/wiki/Crime_in_Thailand

berndgrimm
Gast
berndgrimm
26. November 2022 11:43 am
Reply to  seeker

Sehr richtig. Man darf auch nicht die parteiischen Gerichte vergessen die von der Militaerdiktatur gesteuert werden.Und niemals das thailaendische Obermotto vergessen: So tun als ob!
Das Parlament hat keine Macht und die Opposition schon garnicht.
Der ungewaehlte Militaersenat masst sich Entscheidungen an wo er garkein Mitspracherecht hat.Geschweige denn Entscheidungsrecht.
Aber da das Verfassungsgericht nach wie vor von dieser Militaerdiktatur gesteuert wird ist ein Gerichtsgang von vornherein erfolglos.

41530863fn.jpg
Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
26. November 2022 2:41 pm
Reply to  STIN

Und im Fall Yingluck zeigt sich, daß das Oberste Gericht für Straftäter*innen im Amt das Richtige tut. Selbst nach langer Zeit.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
27. November 2022 9:29 am
Reply to  STIN

Was die Laender ausserhalb TH angeht gebe ich STIN weitgehend Recht.
Aber trotzdem hat die Parteilichkeit in TH ganz andere Dimensionen.
Auch wenn Trump ultrakonservative Richter ins Amt berufen hat so ist der Supreme Court doch eine durch und durch rechtsstaatliche Institution.
Auch wenn der Bundesgerichtshof anfaenglich fast ausschliesslich aus CDU nahen Richtern bestand so war und ist er doch eine durch und durch rechtsstaatliche Institution.
Sowohl in D wie auch in den USA herrscht eine weitgehende Transparenz waehrend es im heutigen TH statt Transparenz nur Propaganda gibt.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
23. November 2022 7:45 pm

Vorsicht: „Berufs-Faker“ am Werk.

seeker
Gast
seeker
23. November 2022 1:35 pm

Wieder eine Luftnummer mehr.
Thailand steht auf der Weltrangliste der Verkehrstoten seit unendlich vielen Jahren ganz oben. Jedes Jahr sterben mehr als 22.000 Menschen auf Thailands Straßen.
Eine Reihe von WHO-Berichten, die 2018 veröffentlicht wurden, ergab, dass Thailand, wenn nur die Todesfälle von Motorradfahrern berücksichtigt würden, mit einer Rate von 24,3 pro 100.000 Einwohner an erster Stelle in der Welt steht.
So gesehen müsste das Motorradfahren in Thailand eigentlich sofort verboten werden, weil dann viele Menschenleben gerettet werden könnten.
Wie es auf TH´s Straßen tatsächlich zugeht kann man nachfolgendem Artikel entnehmen.
https://www.thailandsun.com/thailand-infos/gesundheitgefahren/achtung-im-verkehr-gesundheitgefahren.php
Wir brauchen uns nur daran zu erinnern, was unter dieser pseudodemokratischen Militärjunta mit Prayut an der Spitze auch in Sachen Verkehr alles beschlossen, aber nichts umgesetzt wurde.
Ich erinnere nur die Festlegungen bezüglich Sturzhelmpflicht, Beachtung von Zebrastreifen, Fahren unter Alkohol, Mitnahme unzähliger Personen auf Ladeflächen von SUV usw. und so fort, wovon auch rein gar nichts umgesetzt wurde.
Und in einem Land wie diesem, wo man sich mit einem kleinen Obolus in vielen Dingen frei kaufen kann, wird sich auch in Zukunft wenig ändern.

PS: zur falschen Behauptung des Honk RD ist zu sagen, dass in der Zeit Thaksins die Zahl der Verkehrstoten pro Jahr bei ca. 13.500 Personen lag (Angaben des thailändischen Road Safety Operation Centers), während unter Prayut die 20.000 Verkehrstoten pro Jahr in all den 8 Herrschaftsjahren jedesmal überschritten wurde, trotz ständig angekündigter Maßnahmen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
24. November 2022 9:06 am
Reply to  seeker

Die wirklichen Zahlen kennt keiner, am wenigsten die Behoerden.
Diese Militaerdiktatur macht mit Allem Propaganda aber tut nix um sie zu realisieren.Es helfen auch keine Gesetze oder Verordnungen wenn man keine Polizei hat die sie gegen jeden durchsetzen kann und will.
Thailand hat die modernsten Autos und Motosai und viele neue Strassen auf die viele andere Laender neidig sind.Laut STIN gibt es ja auch gute Fahrschulen was ich in den naechsten Wochen selber erfahren moechte.
Es fehlt eben jede Einsicht ueber die Notwendigkeit von Regeln und Gesetzen die fuer ALLE gelten und nicht nur fuer Auslaender oder andere persoenliche Feinde.

Farang-Affairs-number-4_1439-copy.jpg
berndgrimm
Gast
berndgrimm
25. November 2022 11:16 am
Reply to  STIN

Na ja , die Vorgaenger Regierungen haben auch nicht soviel versprochen und nachdem sie es nicht halten koennen noch mehr versprochen so wie diese Militaerdiktatur.
Keine der Vorgaengerregierungen hatte eine solche Machtfuelle wie diese Militaerdiktatur.Sie haette viele der Versprechungen wirklich durchsetzen koennen.Deshalb war ich ja auch im ersten Jahr fuer sie.
Prayuth ist auch nicht angetreten um aus TH einen Bananenstaat zu machen sondern er hat in seinen Freitagsmonologen immer von einem demokratischen Rechtsstaat gesprochen.
Weiss der Henker was er damit gemeint hat.
Was die Fahrschule angeht:

Remark : For road trip course outside Bangkok City, learner must have a driving license and road driving experience for 30hrs. at least.

Die wuerden mich noch nicht mal in Prawet abholen wenn ich wieder vor Weihnachten nach BKK zum Einkaufen ziehen wuerde.
Nein , unsere Fahrschule sieht aeusserlich sehr gut aus , die DLT ist direkt nebenan und das naechste Wat auch.
Wenn die mir auch „praktische“ Fahrstunden geben mache ich natuerlich hier meinen Thai FS.Ich will das Geheimnis der thailaendischen Fahrkunst erforschen.
Das Foto ist von der Website (auf Thai) unserer Driving School

218035724_883281492273919_8305825613059660256_n.jpg
berndgrimm
Gast
berndgrimm
25. November 2022 11:31 am
Reply to  berndgrimm

Uebrigens , da STIN ja Siamfan immer korrigiert wenn er von der Reformregierung schreibt so muesste er eigentlich auch seinen Hetz Nick korrigieren wenn der schreibt diese Militaerdiktatur wuerde den Strassenverkehr sicherer machen.
Nein, macht sie nicht, im Gegenteil wie man hier ueberall sehen kann.

index1.jpg
berndgrimm
Gast
berndgrimm
26. November 2022 11:23 am
Reply to  STIN

Na ja, die braune Polizei haette die Militaerdiktatur in ihren 8 Jahren Herrschaft auch feuern koennen, oder besser noch in Umerziehungslagern ausbilden koennen.Aber das waere ja sinnvolle Arbeit gewesen. Soweit wollte man doch nicht gehen.
Ja , diese Militaerdiktatur war auch in Sachen Verkehrssicherheit die groesste Propagandastreuerin ohne das praktisch irgendetwas geschah.
Wenn die Totenzahlen zurueckgingen dann deshalb weil in der Covid Zeit viele Leute zu Hause blieben weil nirgendwo was los war.
Es faellt auf das STIN sich darauf verlegt hat Pita s und Thaksins Tochter (so denn ueberhaupt eine(r) von beiden mal PM werden sollte) Performance schon im Vornherein mieszumachen weil ihn da niemand widersprechen kann.
Und wenn die bessere Zukunft in TH endlich mal eingetreten ist dann treibt STIN schon lange eine ander Sau durch sein Dorf in D oder A.Denn nach TH traut er sich ja nicht zurueck weil er selber moechte unter den paradiesischen Zustaenden in seiner geliebten Militaerdiktatur unter Prayuth auch lieber nicht selber leben.
Ich kritisiere jetzt die Militaerdiktatur genauso wie ich damals Thaksin kritisiert habe. Und sollte die naechste Regierung auch wieder Kritkwuerdig sein, so werde ich auch die kritisieren.
Aber erstmal moechte ich eine neue Regierung ueberhaupt regieren sehen.Davon sind wir noch weit entfernt weil diese Militaerdiktatur keinesfalls die Macht abgeben will. Und schon garnicht auf demokratischem Weg.
Ich habe Thaksin knapp 6 Jahre an der Macht erlebt und erlebe die jetzige Militaerdiktatur ueber 8 Jahre.
Thaksin wurde mir immer als das Schlimmste hingestellt was TH an Regierung haben koennte. Ich habe selber dies auch lange geglaubt aber heute weiss ich dass es hier viel Schlimmeres als Thaksin gibt.
Thaksin hatte ueberhaupt nicht die Moeglichkeiten welche diese Militaerdiktatur zum Bescheissen hat.
Thaksins Missetaten sind fast alle rausgekommen, die Missetaten dieser Militaerdiktatur noch garnicht.
Dies Militaerdiktatur ist auch nicht durch irgenwelche Aktivitaeten der Opposition in diese Lage gebracht worden sondern ausschliesslich durch eigene Inkompetenz,Ignoranz,Arroganz,Neid und Missgunst.
Da half weder die staendige Hochdruckpropaganda und noch nicht mal die grosse APEC Show die gruendlich in die Hose ging.
Diese „Regierung“ ist ausschliesslich an ihrer einen Unfaehigkeit und Nichtlernfaehigkeit gescheitert.

52510032799_8f6575c12f_b.jpg
berndgrimm
Gast
berndgrimm
27. November 2022 10:24 am
Reply to  STIN

Ich fang mal mit der Uebereinstimmung an:

Ohne eine schlagkräftige Polizei, sind alle Bemühungen für Gesetze, wo die Polizei diese

kontrollieren müsste – zum scheitern verurteilt.

Genau da sind wir uns vollkommen einig!
Wer koennte besser fuer eine schlagkraeftige (im Sinne von kompetente) Polizei sorgen als eine Militaerdiktatur?
Wer koennte besser eine Polizeireform durchfuehren als eine Militaerdiktatur?
Es gab ja auch angeblich 5 Kommitees welche „Polizeireformen“ machten. Esgab mehr Geld, besonders fuer die Chefs sowie neue Wohnungen , neue Autos und neue Motosai.
In Wirklichkeit wollte Prayuth im wahrsten Sinne des Wortes eine schlagkraeftige Polizei die ihm seine Kritiker mit Gewalt vom Halse hielt.
Das funktionierte ja auch hervorragend.
Ja, natuerlich wird es fuer eine Nachfolgeregierung sehr schwierig den Einfluss des Militaers zurueckzudraengen.
Es geht nur durch die Kuerzung des Militaeretats, die Reduzierung der Kloputzer und der Generaele.
Es hat ja nicht nur Prayuth an Zustimmung verloren (Prawit hat nie eine solche gehabt) sondern das ganze Militaer.
Es ist so unbeliebt wie nie zuvor.
Pita will ein soziales Jahr statt einer verkaeuflichen Wehrpflicht.Das ist ein Ansatz.
STIN hat immer nur unter Roten gelebt. Ich lebe mit und unter Gelben. Dort ist die Enttaeuschung ueber Prayuth vielleicht noch groesser weil man sich mit ihm Hoffnungen gemacht hat.
Ja, ich bin altmodisch. Ich schaue mir die Leistungen einer neuen Regierung (die es vielleicht garnicht geben wird) erst einmal an bevor ich sie schon vorher verdamme.
Soviel Zeit muss sein.

52102488881_f4b9fa290f_b.jpg
berndgrimm
Gast
berndgrimm
26. November 2022 11:31 am
Reply to  STIN

Na ja, einen solchen Quatsch kann wirklich nur jemand schreiben der nur seiner eigenen Propaganda glaubt und der Realitaet in TH ueber 3 Jahre konsequent aus dem Weg gegangen ist.
Was Prayuth geschafft hat das kann jeder der TH ein wenig kennt hier taeglich erleben.

1f4a8be7109741b00b6af7627aeb632a.jpg
berndgrimm
Gast
berndgrimm
27. November 2022 9:44 am
Reply to  STIN

Eigentlich bestaetigt STIN mit seiner erneuten Propaganda nur was ich vorher geschrieben habe.
Er vergass nur ganz die 7+ Mio Toten im zweiten Weltkrieg,die vielen Toten in den Kriegen vorher und das Kain schon seinen Bruder Abel ermordet hat.Obwohl keiner von beiden Thai war soweit ich weiss.
Ja, man kann mit Statistiken die das Papier nicht wert sind auf dem sie gedruckt sind Alles beweisen. Und auch das Gegenteil.Ich habe in 38 Jahren in TH noch nie Angst wegen Gewaltkriminalitaet gehabt. Hoechstens vor den Folgen fuer mich als Auslaender.Egal ob als Opfer oder als Taeter.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
23. November 2022 12:23 pm

Wenn’s hilft, wär’s ja okay.

Ich denke, jeder Versuch der Regierung, den Straßenverkehr sicherer zu machen, ist besser und zielführender, als einfach nichts zu tun (wie unter den Shinawatras).

Siamfan
Gast
Siamfan
23. November 2022 11:16 am

Zum 3.Mal gelöscht:
„Und alles ohne Gesetz!?
Und alles ohne Zustellung und Widerdpruchsmöglichkeit!?

Wo ist die Gesetzesänderung, daß Fußgänger am Überweg „Vorfahrt“ haben.

Hier in dem Bericht, wird laienhaft alles durcheinandergeschmissen!!!
Für ‚Strafen‘ braucht es auch in TH ein Gerichtsurteil.
Für den Bußgeldkatalog und alle anderen „Regeln“ sollte es ein Parlamentsbeschluß geben. “
Gibt es eigentlich für den Einsatz der Gesichtserkennung einen Parlamentsbeschluß?
Als Nächstes gibt es sicher Lehrgänge bei privaten Fahrschulen, mit denen man den Punktestand wieder aufbauen kann.!?
5555555

Siamfan
Gast
Siamfan
24. November 2022 11:07 pm
Reply to  STIN

Keine Fahrschule in TH kann etwas durchführen wie in D, da es keine Gesetze wie in D gibt.

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Siamfan
Gast
Siamfan
27. November 2022 5:48 am
Reply to  STIN

75972 271122 477845 GESETZ MIT SIEMENSLUFTHAKEN
WAS ZIEHEN SIE DENN HIER FUER EINE NUMMER AB!?
ES GIBT ALSO NOCH KEINE GESETZE UND NICHTS WURDE IN DER GAZETTE VEROEFFENTLICHT!!?
WIE KOENNEN SIE DANN SO ETWAS VERBREITEN!??
IHRE ERFUNDENEN „REGELUNGEN“ ZU ZEBRASTREIFEN u.a. WIRD ZU MEHR VTs (AUCH KINDER) FUEHREN.
NUMMERIEREN SIE ENDLICH IHRE STINs DURCH, DAMIT MAN DIE TAETER ANKLAGEN KANN.
ICH WAR JETZT ~2 WOCHEN NICHT AM PC. „ZUFAELLIG“ HAT JEMAND MEIN PHONE GEHACKT! TROTZDEM HABE ICH VERSUCHT, AN DER DISKUSSION HIER TEILZUNEHMEN.
FAST ALLE KOMMENTARE WURDEN MIR GELOESCHT/ ZENSIERT.
KAUM WAR ICH WIEDER AM PC UND HATTE 3 KOMMENTARE GESCHRIEBEN, GAB ES WIEDER DIESE „ZUFAELLIGEN“ STROMAUSFAELLE UND GESTERN HAT WIEDER EIN ‚HERO‘ MEINE MAUS GEHACKT, WAS ICH NUR MIT EINEM KALTSTART UND DATENVERLUST BESEIIGEN KONNTE.
TH MUSS AUCH HIER NEUTRALE GUTACHTER OFFIZIELL BEAUFTRAGEN.
IN D GAB ES NACH DER GESETZESAENDERUNG ZU DEN ZEBRASTREIFEN VIELE UNFAELLE UND AUCH TOTE. DAS HAT MAN NICHT AN DIE GROSSE GLOCKE GEHAENGT, SONDERN HAT UNZAEHLIGE FUSSGAENGERUEBERWEGE BESEITIGT. ALLEINE IN BERLIN WAREN ES >5.000. VIELE WURDEN MIT FUSSGAENGERAMPELN AUSGESTATTET UND ES WURDEN BRUECKEN UND UNTERFUEHRUNGEN GEBAUT.
SIE HABEN DIESES THEMA UEBERALL ANGEFANGEN UND VERZETTELT. INSGESAMT SOLLTEN ES >1.000 KOMMENTARE SEIN, DIE SIE DAZU GELOESCHT/ ZENSIERT HABEN.
DAS HACKEN DER MAUS, DIE STROMAUSFAELLE, … SIND FUER MICH BELEG GENUG!!!!
KEINE FAHRSCHULE KANN NACH NICHT EXISTIERENDEN GESETZEN AUSBILDEN! aUCH FAHRLEHRER SELBST NICHT!

Siamfan
Gast
Siamfan
23. November 2022 5:42 am

Und alles ohne Gesetz!?
Und alles ohne Zustellung und Widerdpruchsmöglichkeit!?

Wo ist die Gesetzesänderung, daß Fußgänger am Überweg „Vorfahrt“ haben.

Hier in dem Bericht, wird laienhaft alles durcheinandergeschmissen!!!
Für ‚Strafen‘ braucht es auch in TH ein Gerichtsurteil.
Für den Bußgeldkatalog und alle anderen „Regeln“ sollte es ein Parlamentsbeschluß geben.

Siamfan
Gast
Siamfan
24. November 2022 10:57 pm
Reply to  STIN

Dafür bräuchte es eine Zustellung.
Das wissen Sie doch, Sie löschen es doch ständig!
Es kann nicht sein, wie in D, weil es da ein anderes Gesetz gibt!
Warum zitieren Sie das Gesetz nicht?
Reines Kindergartenniveau, was Sie hier wieder abziehen!!!

Siamfan
Gast
Siamfan
27. November 2022 5:54 am
Reply to  STIN

75972 270122 477846 NUR UNBELEGTE BEHAUPTUNGEN
WO SIND IHRE QUELLEN?!!! WO SIND ZITATE zB DER REGELUNG AM UEBERWEG!!!?
SIE BEANTWORTEN DAS NUR MIT ‚MAUS HACKEN‘ UND „ZUFAELLIGEN“ STROMAUSFAELLEN UND LOESCHEN.