Bangkok: Polizei beschlagnahmt bei Razzia 70 Computer und stellte Stromdiebstahl fest

Beamte der Met­ro­pol­i­tan Elec­tric­i­ty Author­i­ty (MEA) und der Met­ro­pol­i­tan Police haben bei Razz­ien in zwei Geschäften in den Bangkok­er Stadt­teilen Lat Phrao und Bueng Kum 70 Com­put­er beschlagnahmt.

Die Geräte wur­den zum Min­ing von Kryp­towährungsmünzen verwendet.

Beamte der MEA ent­deck­ten einen über­mäßi­gen Stromver­brauch in einem dreistöck­i­gen Geschäft­shaus in der Soi Prasert-Manuk­itch im Stadt­teil Bueng Kum und an einem anderen Ort in Lat Phrao Soi 128⁄3, obwohl die bei­den Räum­lichkeit­en keinen offiziellen Zugang zu ein­er Stromver­sorgung hatten.

Inspek­toren wur­den zur Unter­suchung entsandt und stell­ten fest, dass die Strom­leitun­gen der bei­den Häuser direkt an die Haupt­strom­leitun­gen angeschlossen waren, ohne dass sie über Zäh­ler liefen.

In Begleitung von Polizis­ten der Polizeis­ta­tio­nen Lat Phrao und Khok Khram führten Beamte des MEA am Sam­stag eine Razz­ia in den bei­den Häusern durch.

Die Tür des ersten Geschäft­shaus­es in Bueng Kum war elek­tro­n­isch ver­riegelt, so dass die Beamten gezwun­gen waren, über eine Leit­er in den zweit­en Stock zu gelangen.

In dem Gebäude fan­den sie etwa 40 Computer.

Bei der Durch­suchung des zweit­en Geschäft­shaus­es in der Gegend von Lat Phrao fan­den die Beamten 30 weit­ere Computer.

Zum Zeit­punkt der Razz­ien war in keinem der bei­den Gebäude jemand anwesend.

Das MEA hat davor gewarnt, dass Stromdieb­stahl ein schw­eres Verge­hen ist, das bei Verurteilung mit hohen Geld- und Gefäng­nis­strafen geah­n­det wird. / Thai PBS World

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments