Ein weiterer Reisfarmer beging Selbstmord

Pathum Thani – Ein Reisfarmer wurde in der Provinz Pathum Thani tot aufgefunden. Es wird vermutet, dass der Mann sich wegen finanzieller Probleme erhängte.

Die Leiche des 49-Jährigen wurde am 15. Februar in seinem Haus gefunden. Die 47-Jährige Witwe erklärte, ihr Mann habe in den letzten fünf Monaten wegen der ausstehenden staatlichen Zahlung im Rahmen des Reisprogramms unter erheblichem Stress gestanden.

Er habe sich auf Kredit Reissamen, Dünger und Insektizide angeschafft, weil er kein Geld hatte. Die Schulden wuchsen wegen der sich immer wieder verzögernden staatlichen Auszahlung auf 600.000 Baht an. Aus diesem Grunde habe er auf sein Haus eine Hypothek aufgenommen. Als der Druck zu groß wurde, nahm er sich das Leben.

Mindestens sieben Reisfarmer haben in letzter Zeit Selbstmord begangen. Die Angehörigen von sechs Farmern behaupten, dass diese Taten mit der ausbleibenden Zahlung durch die Regierung in Zusammenhang zu bringen sind.

Unterdessen besichtigte Vize-Wirtschaftsminister Yanyong Phuangrach am 15. Februar ein Lagerhaus in Ayutthaya (Foto) und behauptete, das Reisprogramm sei transparent. Die Regierung habe Pläne, wonach 10 Millionen Tonnen Reis verkauft werden sollen.Pathum Thani –

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
27 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
der neutrale emkay
Gast
der neutrale emkay
18. Februar 2014 2:07 am

http://countryeconomy.com/ratings/thailand
ach und das sollte man sich vielleicht auch mal genau anschauen bevor man hier immer auf Thaksin rumhämmert:
bis Sept. 2000 BBB+, 2002/2003 A-,2004-2006 sogar ein A, ab 2008 wieder A-, dann nach 2012 wieder eine leichte Verbesserung, auch wenn sich das Rating nicht geändert hat aber der Outlook. Also die Behauptung unter YL sei das Rating schlechter geworden ist schlichtweg falsch, falls mich jemand belehren kann, bitte.

der neutrale emkay
Gast
der neutrale emkay
18. Februar 2014 12:12 am

…Die anschließend eingesetzte Übergangsregierung unter Chaovarat Chanweerakul wurde nach etwa zwei Wochen ohne Durchführung von Neuwahlen durch die Regierung Abhisit Vejjajiva ersetzt….
Quelle:
http://de.wikipedia.org/wiki/Regierung_Abhisit_Vejjajiva
Samak wird wegen Tätigkeit als Fersehkoch seines Amtes enthoben – was ein Witz mal nebenbei erwähnt-, die Regierende PPP wird rausgeworfen bzw. aufgelöst es wird ein Übergangs Premie ernannt, 2 Wochen später die Reg. Abhisit vorgestellt, ohne Neuwahlen.
das nennst Du demokratisch? Du hast schon ein sonderbares Demokratieverständniss.
Da der Mann ja immer hier als ‘das Wirtschaftswunder Thailands’ bezeichnet wurde auch mal noch diese Zeile aus dem Link von oben:
…Abhisit hatte sich zur Besetzung der Flughäfen, die einen dramatischen Einbruch der thailändischen Wirtschaft, insbesondere im Tourismus, zur Folge hatte, nicht geäußert. Seine Regierung umfasste aber auch Politiker wie den neuen Außenminister Kasit Piromya[5], der die Flughafenblockade ausdrücklich gutgeheißen und die Aktionen der PAD unterstützt[6] hatte….

Sorry wegen der permanenten Wiki links, da sthen nun mal die Fakten kompakt beienander unnd nicht was von irgend nem Zeitungsartikel wo man nicht mit Sicherheit sagen kann der Schreiber war neutral.

Und zu einer weiteren Falschdarstellung von STIN, das Moody nämlich Thailand den Ramschstatus verpasst hat.
http://countryeconomy.com/ratings/thailand
dann auf Fitch klicken, wers lesen kann wird klar erkennen, dass die Zahlen in Abhisits Amtszeit schlechter waren wie danach, also Eure -wie so vieles hier- falsch dargestellten Wirtschaftszahlen sind damit wiederlegt. Moodys hat keine aktuellen Zahlen ich habe sie daher von Fitch, das sollte aber genauso seriös sein. Danach werden ja Kurse erstellt, auch ganz int. ist der link:
Läderschuldenvergleich:
http://countryeconomy.com/national-debt
oder der im besonderen:
http://www.finanzen.net/land-aktien/Thailand
sucht Euch mal ein paar Werte raus und schaut Euch die Entwicklung an. Wer etwas davon versteht wird mit leichtem erkennen, dass viele Werte stiegen bis es zu den Demonstrationen kam, sicher nicht alle, nur wer sie mal mit der Weltmarktentwicklung vergleicht versteht auch warum. Und die 3 Jahresentwicklung sollte man sich dann auch noch mal anschauen.

  der neutrale emkay(Quote)  (Reply)

der neutrale emkay
Gast
der neutrale emkay
17. Februar 2014 2:07 pm

dann haben wir noch was gemeinsam, auch ich fand dass Chuan einen richtig guten Job gemacht hat und es mal ein Jahrzehnt keine Putsche gab, und speziell was ein mit der AKKC Gründung ins Thailändische Leben gerufen hat. Alle Achtung, hat sich vor ihm noch niemand getraut, nur ist es nie bis in die unteren Ebene vor gedrungen. Nur seine Nachfolger haben sich auf seinem guten Ruf sein Mäntelchen umgezogen und ich bin ganz und gar nicht der Meinung dass Suthep oder auch Aphiset, die nach der Machtenthebung Thaksins undemokratisch an die Macht gekommen sind und diese dann auch noch mit Waffeneinsatz versucht haben aufrecht zu erhalten mit Chuan zu vergleichen sind. Er wurde gewählt und wiedergewählt, tja leider genau so wie Thaksin. Und jetzt könnt Ihr ja wieder Eure Steinschleudern auspacken und behaupten ich sei ein Thaksin Fan weil ich hier unangenehme Warheiten schreibe…..
Ich sag Dir was für was ich bin. Ich bin -an dem Punkt sind wir uns dann auch wieder einig- für eine Verfassungsänderung. Und zwar in der Form, dass eine Mehrparteienkoalition regieren kann. Die Meinungen hier sind so gespalten, dass es unter der einen oder auch anderen Farbe ja anscheinend immer zu extremen Ausseinandesetzungen kommt bzw. gekommen ist. Ob es deswegen demokratischer oder weniger korrupt wird sei mal da hin gestellt, aber es wäre endlich mal Ruhe. Was wollen die Leute denn auf den Strassen machen wenn es eine große Koalition gibt?
Übrigens falls Dus nicht gemerkt hast: Dein 2. Satz hat Deine Gesinnung verraten. Aber Du stehst ja auch dazu. 😆

der neutrale emkay
Gast
der neutrale emkay
17. Februar 2014 1:23 pm

STIN: Aber jetzt wird es mir auch wenig zu müssig. Wenn du denkst – Thaksin ist ein Engel, dann passt das auch

Wann habe ich nur ansatzweise dies zum Besten gegeben? Bitte um Zitate meiner Postings.
Liest Du eigentlich alles was ich schreibe? Irgendwie kommts mir so vor das ist nicht der Fall. Nur eines merke ich sehr, wenn ich Dinge poste mit Hand und Fuß kommt entweder gar nix -wie auch, oder es wird mir immer wieder aufs Neue untergejubelt ich sei Thaksin Fan. Das ist anscheinend immer dann der Fall wenn Euch die Argumente ausgehen. Nochmals, was ich nun schon merfach gepostet habe, dies aber nun auch nicht mantraartig wiederhole wie auf BSCTV Scenen von weinenden Bäuerinen oder knüppelnden Polizisten: ich bin seit Mitte 2001, also seit 12,5 Jahren und erstrecht seit Mitte/Ende 2003 also 10,5 Jahren kein Fan von Thaksin, warum schreibe ich nicht nochmal. Aber wurde ja offensichtlich total überlesen weils nicht ins Feindbild passt. Tja, es ist halt einfacher einen Thaksin Fan nieder zu machen wie jemanden wie mich, tut mir auch wirklich sorry. Ich sehe die Dinge nun mal nicht durch die gelbe Brille, weil ich schon beide Seiten genug Sch…hab machen sehen. Ich nehme weder die einen noch die anderen in Schutz. Das ist doch klar und deutlich meiner Postings zu entnehmen. Ihr solltet Euch vielleicht mal in die Thaigeschichte der letzten 40 Jahre reinlesen, nicht nur was grad was so aktuell abgeht, da wird dem ein oder anderen vielleicht doch noch ein Licht aufgehen. Dass ich vielleicht doch ein klein bissel über dieses Land weiß sollte man ja vielleicht auch schon erkannt haben auch wenn ich mich ganz sicher nie als Thaiguru oder Thailandversteher bezeichnen werde und auch wenn ich nicht jeden Zeitungsartikel studiere. Nur mit Zahlen habe ich mal viel Geld verdiehnt und daher analysiere ich Geschriebenes und weise dann gerne mal auf Fehler hin. Und die gibts hier nun mal zu genüge. Sags gerne nochmal: ihr machts mir in dem Punkt leicht.
Cheers
und eines auch noch zu meinem Neutral, ich kenne hier zu viele Offizielle, als dass ich es mir in meinem Leben hier erlauben könnte mich auf die ein oder andere Seite zu schlagen, und meine Botschaftsbekannten schlagen sich warscheinlich die Hände überm Kopf zusammen wenn sie schon geblickt haben wer ich bin und das hier lesen. Mehr schreib ich ganz sicher nun nicht mehr über mich. Punkt. Nur nochmals: ich bin 100%ig neutral, weil ich werde mich ganz sicher nicht instrumentalisieren lassen.
Cheers, wenn ich mir jetzt nicht nen Reisschnaps verdient habe dann nie. Da ich ja auch nur ein dummer Alkiisaaner bin.
Und bitte keine weiteren Fragen zu meiner Person, dazu kommt in diesem Forum auch ganz sicher nichts mehr. War warscheinlich schon eh zu viel. Und dass ich bewusst den ein oder anderen ignoriere hat Gründe die ich auch schon explizid ausgeführt habe. PunktPunkt.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. Februar 2014 9:11 am

egon weiss: emi ramus

Also alles nur Provokation!
Ich habe dich mehrmals aufgefordert meinen Nick richtig zu schreiben! Dein Verhalten ist primitiv.

egon weiss: dass die behauptung von emi ramus falsch war.

Welche Behauptung ist falsch? Bitte Zitat oder das hier ist auch nur warme Luft!

egon weiss
Gast
egon weiss
17. Februar 2014 9:51 am
Reply to  emi_rambus

emi rambus
ich habe dich schon woertlich zitiert

der neutrale emkay
Gast
der neutrale emkay
17. Februar 2014 5:25 am

STIN: Wir diskutieren hier über Reisfarmer, die tw. bis zu 600.000 Baht schon seit Monaten auf ihr Geld warten. Ich denke nicht, das die Rice Association lügt, wenn die Zahl der wartenden Reisfarmer mit 1,4 Millionen angibt.

Also nochmals die Rechnung auf die nix kam, weil dann gingen ja die Argumente aus:
600.000 THB bei geschätzten 5.000 THB/Rai ergibt wieder geschätze 120 Rai, man das ist aber ein echter Landbesitzer, und so einer demonstriert in Bangkok? Hm, die bei mir in der Größenordnung Land besitzen gehen nicht Wochen lang auf die Straße.
Weiter, bei einem billigen Land, also ca. 70.000 THB/Rai ergibt das einen Besitzwert von 8,4.000.000 THB, der Mann hat also richtig Knete. Und der steht also in BKK weg. 600.000 THB oder noch besser bringt sich um und lässt alles stehen und liegen, macht kein Manjok oder Kautschuk auf dem warscheinlich weiteren 120 Rai die für Reis nicht zu gebrauchen sind? Oder vermietet nicht seinen Kubota die zur Zeit ja viel gefragt sind wegen der noch laufenen Umstellung auf Erntemaschinen.
Und auf eine weitere Frage zu diesem Thema kam auch nix:
Was machen den all die Bauern, die jedes Jahr wegen Dürre, Hochwasser oder Stürmen die Ernte verlieren? Auch alle Selbstmord?

Eine Behörde lügt, bei einer anderen \’denkst\’ Du es nicht, so wies halt ins Weltbild oder besser gesagt in den Kram passt

der neutrale emkay
Gast
der neutrale emkay
17. Februar 2014 6:00 am
Reply to  STIN

Kredithai gibt es warscheinlich genauso lange wie Thailand.
Ich sag nur: Hühnerkampf, Thaiboxen, Fußball, HiLow, Karten um mal die wesentlichen Zockereien hier zu erwähnen, desweiteren müssen hier auch viele Fam. ihren misratenen Sprössling mal wieder ausm Knast frei kaufen wobei sich dann auch viele verschulden. Und dann auch nochmals: Schulden sind hier nix ungewöhnliches, eher die Regel. Wie oft habe ich nun schon gehört, dass hier jemand Haus und Hof und vorher Auto verzockt hat. Wir werden auch immer wieder mal um Vergabe eines Privatkredits gebeten, nur da ist meine Frau strikt, sie kennt ihre Landsmänner besser wie ich.
Bei den 600.000 beziehe ich mich ja auch nicht auf den Artikel sondern auf Dein geschriebenes -von mir zitiertem- Wort
Und auch abermals:
wäre es nicht das erste Mal, dass solch eine angespannte Stimmung im Lande welche ermutigt diese auszunützen um den ungeliebten Nachbarn oder die zockende oder Drogen nehmende oder rumhurende Ehefrau los zu werden.

In eigener Sache:
man muss mir heute mal wieder langweilig sein, hier so viel zu posten, aber manchmal zumindest, machts Spass sich zu reiben, Ihr machts mir ja auch leicht :mrgreen:

der neutrale emkay
Gast
der neutrale emkay
17. Februar 2014 6:06 am
Reply to  STIN

nochmal ich, sorry auch, habe den Artikel gelesen, der Mann hat 200.000 zu bekommen ist aber mit 600.000 in der Kreide, hat also auch so schon 400.000 Schulden gehabt. Sollte in Deiner freien Übersetzung dann vielleicht auch wo erwähnt werden. Der hätte sich dann vielleicht nächstes Jahr auch ohne das Reisdebakel weggehängt.
Was übrigens exakt mein letztes Posting hier bestätigt.

  der neutrale emkay(Quote)  (Reply)

hanseat
Gast
hanseat
17. Februar 2014 3:07 am

Moin an die Runde,
was veranlasst unserem Schweizer Freund egon dazu, hier im Forum unter dem Titel: „Ein weiterer Reisfarmer beging Selbstmord“, uns eine Belehrung über die Richterschaft in der Schweiz zukommen zu lassen? Nach dem Motto, wenn man nicht weiter weiß, dann ´ne neue Sau durchs Dorf jagen!

Ich könnte zur allgemeinen Belustigung auch eine Desatation über das “Liebesleben der Kieselsteine” zum Besten geben. Ja, ja, werde ich auch nicht machen!

  hanseat(Quote)  (Reply)

egon weiss
Gast
egon weiss
17. Februar 2014 6:20 am
Reply to  hanseat

hanseat
das war war keine belehrung ueber die richterschaft in der schweiz
das war nur ein beispiel dafuer, dass die behauptung von emi ramus falsch war. ist halt fuer einen deutschen hanseaten vom quallenstrand zu schwierig um zu verstehen.
lasse doch die anspielungen auf die nationalitaet.

der neutrale emkay
Gast
der neutrale emkay
17. Februar 2014 1:50 am

so ich mach jetzt mal einen auf Prophet.
YL und ihre Reg. ist geliefert. Die nächste die kommt, egal aus welcher Ecke und egal wie wird in spät. 3-4 Jahren auch wieder vom Militär eingestampft weil sie auch nur Sch. macht.
Ich nehme gerne Wetten an.

zum Strafsystem Thailands:
Steht erst mal die Anklage der Staatsanwaltschaft kommt es zur ersten ( von sieben) Anhörung bei Gericht dort muss der Angeklagte entweder sich schuldig bekennen oder unschuldig. Bekennt er sich unschuldig ist das sehr gefährlich, da er damit -wenn er verlieren sollte- das doppelte ( ja richtig gelesen, das doppelte) Strafmaß bekommt. Scheint sonderbar ist aber so. Und daher hört man bei dieser 1. Anhörung zu 95-99% nur das Wort lab, was so viel wie akzeptieren bedeutet. Es ist nämlich auch so, dass man mit diesem -gegen die Anklage zu kämpfen- eine Art Beleidigung gegen Richter und Staatsanwalt tätigt, dies zumindest so von diesen Personen empfunden wird. Auch kann ein Richter ohne irgend einen Beweis sagen: ich glaube sie sind schuldig und daher veruteile ich sie. 2 u. 3. Instanz bestätigen auch zu 90 % das erste gefällte Urteil, bringt also sehr selten etwas. Dies weis Suthep natürlich auch. Ich wäre mir da nicht so sicher, dass er keine Angst vor einer Anklage hat. Das kann noch spannend werden.
Wers mir mal wieder nicht glaubt kann sich dies gerne von einem Anwalt oder einer Botschaft bestätigen lassen.

Und noch was ganz anderes:
Nach dem Feiertag, also am Samstag gab es überall hier in den Tempeln Mordamdancing. Also Partystimmung, wie passt das den zu den in Verzweiflung getriebene Bauern.
Und:
1. im Dorf wird für sicher ein paar Millionen ein neuer Markt gebaut
2. im einen Tempel ein neues Gebäude, auch sicher 2-3 Millionen
3. ein neues Soundsystem gespendet wurde, über 100.000
4. im anderen Tempel die Aussenmauer sehr aufwendig modernisiert wird und dem Chefmönch ein gigantisches Holzhaus gebaut wurde, Wert schwer zu sagen aber ein paar Mil. waren das ganz scher
und nicht zu guter letzt:
5. überall wo man hin schaut fleisig neue Häuser gebaut werden
So, das sind Fakten aus dem Isaan, da wo die Reisbauern her kommen die alle angeblich auf Bankoks Srassen demonstrieren. Und ich denke vielen aus meiner Gegend können diese Entwicklung bestätigen.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Februar 2014 3:35 pm

egon weiss,
Biste jetzt bloed oder was? Warum muellst du jetzt jeden Beitrag mit deinem falschen Zitat zu.
Gewoehne dir bitte an meinen richtigen nick zu benutzen!

Deine zusammenhanglose Zitate schlagen der Tatsache, dass sich in Thailand verzweifelte Menscheb das Leben nehmen, ins Gesicht.

Kamnan Thep hat von den gesammelten >19 Mio TB u.a. jeweils 200.000 TB als Soforthilfe an die Hinterbliebenen ausgezahlt.
Und …. wo bleibt das Geld der Regierung … oder das von Takki?

hanseat
Gast
hanseat
16. Februar 2014 12:51 pm

Moin egon,
toller Bericht über die Richter in der Schweiz.
Eins verstehe ich nicht. Die Richter werden nur für eine bestimmte Zeit ernannt, so lese ich es. Dann schreibst du von Berufsrichtern, wie lange werden die denn im Richteramt belassen? Was für einen Status haben denn diese Berufsrichter, wenn sie nach 5 oder 7 Jahren nicht mehr Richter sind?

egon weiss
Gast
egon weiss
17. Februar 2014 9:58 am
Reply to  hanseat

hanseat ich habe gar nicht geschrieben ob es berufsrichter sind oder nicht.
ich habe einen link eingestellt.
wenn du den link nicht lesen und verstehen kannst, und auch den zusammenhang mit dem beitrag von emi rambus nicht verstehst kann ich nicht helfen.

egon weiss
Gast
egon weiss
16. Februar 2014 10:25 am

emy rambus
ich glaube du hast nur die deusche oder oe verfassung gelesen.
deine behauptung die richter, seien auf der gazen welt beamte auf lebzeit , stimmt nicht.
bitte lesen
http://de.wikipedia.org/wiki/Richter_(Schweiz)
Richter (Schweiz)
Ein Richter (Lehnübersetzung aus lat. rector \’Leiter\’, \’Führer\’) ist Inhaber eines öffentlichen Amtes bei einem Gericht, der Aufgaben der Rechtsprechung wahrnimmt. Dabei soll er als neutrale Person unparteiisch Gerechtigkeit gegen jedermann üben.
Richter in der Schweiz werden teils von den Parlamenten von Bund und Kantonen, teils vom Volk gewählt. Anders als weithin üblich werden sie nur auf Zeit – meist vier oder sechs, im Kanton Tessin zehn Jahre – bestimmt, wobei Wiederwahl möglich ist. Eine Ausnahme bildet der Kanton Freiburg, wo Richter auf Lebenszeit, verbunden mit einem Abberufungsrecht, gewählt werden. Gesetzliche Grundlagen betreffend die Wahl und Anstellung der Richter sind für die an Gerichten des Bundes tätigen Richter Bundesgesetze, für die an Gerichten der Kantone tätigen Richter kantonale Gesetze.
In der Schweiz unterscheidet man zwischen Berufsrichtern und nebenamtlichen Fachrichtern. Fachrichter sind nebenamtlich tätige Richter an den vier Handelsgerichten der Schweiz in den Kantonen Bern, Aargau, St. Gallen und Zürich. Die gesetzlichen Grundlagen sind die Gerichtsverfassungsgesetze dieser Kantone. Sie werden wie die an den Handelsgerichten tätigen Berufsrichter von den gesetzgebenden Organen der jeweiligen Kantone auf eine bestimmte Amtszeit gewählt. Am Handelsgericht des Kantons Zürich sind beispielsweise 70 Fachrichter neben 7 Berufsrichtern tätig und auf 10 Kammern entsprechend den Sachgebieten der Gerichtszuständigkeit verteilt. Das Gericht urteilt jeweils mit zwei Berufsrichtern und drei Fachrichtern. Die Sachkenntnis der Fachrichter trägt erheblich dazu bei, dass die Mehrzahl der bei diesem Gericht anhängigen Streitfälle durch Vergleich erledigt wird.
Ebenfalls als Fachrichter sind die Richter an einem Militärgericht zu betrachten.

es gibt noch einige andere laender die nicht deiner behauptung entsprechen.
ich glaube in thailand werden die richter nicht auf lebzeit gewaehlt oder bestimmt.
ich lasse mich aber gerne von dir, mit einem ensprechenden link, gerne eines bessere belehren.
kannst du die thai verfassung auf thai lesen und verstehen? ich nicht.

hanseat
Gast
hanseat
16. Februar 2014 6:18 am

Moin STIN,
das mit dem eignen Grab schaufeln sehe ich auch so.
Eine Regierung, die vielleicht sogar mit ehrlichen Absichten den Garantiepreis um 5.ooo Baht auf 15.000 Baht erhöhte und somit einführte, nun durch Unwirren in Zahlungsschwierigkeiten gekommen ist, sollte zumindest den Anstand besitzen, den auf Zahlung wartenden und abhängigen Bauern reinen Wein einschenken. Sie gehören ja nicht gerade zur Eliteschicht, diese Bauern, die sich der UDD und ihres aus dem Norden stammenden Führers Thaksin angeschlossen und vertraut haben. Dieses Vertrauen durch YL leichtfertig gegen die Wand gefahren zu haben, ist nicht, wie es die PT gerne als Lüge hinstellt, das Verschulden eines Wanderers auf Bangkoks Strassen. Seit September 2013 warten schon Bauern auf die Auszahlung ihres abgegebenen Reises, immer und immer wieder wurden Versprechungen gemacht und nicht eingehalten.
Als Landesmutter gehört es sich, die realen Probleme der Landeskinder anzuhören und anzunehmen. Die sogenannten Eliten benötigen keinerlei Unterstützungen, die haben genügend Besitz. Wenn dann diese betrogenen Landeskinder nicht mehr wissen, was sie tun können und auf den demokratischen Gedanken kommen, aus Protest eine Autobahn zu besetzen oder wie jetzt geplant, nach Bangkok zu fahren, um dort vor dem Handelsministerium ihre Forderungen zu publizieren, dann kommt der Hammer der PT und stellt diese Leittragenden in die Ecke mit Landesverrätern und Lügnern.
Ok, wenn diese verlogene Elite-Partei namens PT so mit ihren Wählern meint umgehen zu können, ist es ihr Problem. Wenn aber Farangs diese unsolidarische Haltung der UDD- und PT-Führungen auch noch mittragen und unterstützen und sich gleichzeitig als Demokraten höchster Güte uns hier vorstellen, das haut einem aber schon vom Hocker.

egon weiss
Gast
egon weiss
16. Februar 2014 10:08 am
Reply to  hanseat