Reisfarmer schliessen sich PRDC an

Bangkok – Der Druck auf die Übergangsregierung wächst an allen Fronten: Aufgebrachte Farmer sperrten am frühen Morgen sämtliche Tore des Handelsministeriums mit Ketten ab und ließen die Beamten nicht zur Arbeit gehen. Die Bauern fordern inzwischen nicht nur die Zahlung der längst überfälligen 130 Milliarden Baht sondern auch den Rücktritt der Übergangsregierung.

Ein Sprecher verkündete, dass man im Laufe des Mittags mit anderen Gruppen von Farmern im Konvoi zum Büro des Staatssekretärs des Verteidigungsministeriums im Muangthong Thani Komplex ziehen werde, um die dort schon anwesenden Farmer und Demonstranten der PDRC bei der Einkesselung des Gebäudes zu unterstützen. Das Büro des Staatssekretärs des Verteidigungsministerium wird zwar momentan als alternative „Schaltzentrale“ der Übergangsregierung genutzt, jedoch wurde bekanntgegeben, dass die kommissarische Premierministerin heute dort nicht anzutreffen sein wird. Wo sie sich stattdessen aufhalten wird, wurde aus Sicherheitsgründen bisher nicht an die Medien weitergegeben.

Parallel dazu machten sich Demonstranten von allen fünf PDRC-Demomeilen auf den Weg zum Muangthong Thani Komplex, um die »Verfolgungsjagd« auf die kommissarische Premierministerin zu beginnen.

„Wo immer sie hingehen wird, da werden auch wir sein … und zwar so lange, bis das Thaksin Regime mit allen seinen Lakaien gestürzt ist“, sagte PDRC-Anführer Suthep Thaugsuban.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
der neutrale emkay
Gast
der neutrale emkay
22. Februar 2014 5:26 am

STIN: Ich habe mich fast totgelacht….

Ich find das eher ein Trauerspiel und dazu noch eine große Verarsche der Massen
das sind also die Gelben die die Korruption ausmerzen wollen, darüber kann ich dann schon wieder lachen.

  der neutrale emkay(Quote)  (Reply)

der neutrale emkay
Gast
der neutrale emkay
22. Februar 2014 4:46 am

wer auch nur ansatzweise etwas über die Reisbauern weiss, der weiss dann, dass
1. kein Reisbauer mal grad so nach BKK fährt, und dann noch mit seinem Kubota
2. Kubota, die Firma, sich aber mal zu 100%iger Sicherheit aus all dem raus hält, die machen viel zu gute Geschäfte als dass sie sich für so nen Krampf her geben, zumal sie noch eine Japanische Firma ist die hier produziert u. auch von hier aus exportiert.
3. kein Reisbauer mal seine Wasserbüffel, Hühner, Enten, Hunde, (vielleicht auch Schweine) und seinen Gemüsegarten stehen und liegen lässt. KEINER!!!!
4. ein Reisbauer ganz, ganz sicher nicht ein paar 100 Km mit seinem Traktor durch Thailand eiert, was ihm nämlich locker mal 5-10.000THB an Sprit kosten wird.
das macht er nur dann: wenn ihm jemand genügend Geld dafür bietet, dann kann er seinem Nachbarn sagen: pass auf meine Tiere auf, kriegst dafür nen 1.000er.
So und jetzt frage ich mal in die Runde: wem würde es denn in den Kram passen wenn Reisfarmer nach BKK kommen?

der neutrale emkay
Gast
der neutrale emkay
22. Februar 2014 2:47 am

http://www.bangkokpost.com/news/local/396340/farmers-do-u-turn-on-airport-call
soviel zu den Farmern die die DP unterstützen, dass kann dann die BKKPost nicht anders darstellen, wie auch….

und hier ein Auszug eines Dr. der an der Uni Queensland Asiatische Geschichte lehrt zum Thema Medien in Thailand:
Blue Sky TV and royalist social media have the same effect of exaggerating royalist power: They are essentially royalists talking to themselves, giving them a false sense of being in a superior political position.

deweiteren steht da:

Royalist influence over the English-language Bangkok Post and Nation suggests the same thing to English-reading Westerners – that the royalist forces are more powerful than they really are.

und dann noch das:

Royalist control over Thailand’s mainstream media organs and the major “ideological networks” (especially the universities and schools) is quite important because their “ideological output” works to exaggerate the support the royalists actually have, in different ways: royalist influence over free-to-air TV suggests to royalist-leaning Thais that they are still as powerful as they were in the past. This illusion is sustained partly because the format of the free-to-air media has hardly changed since the royalist heyday of the post-1992 era.

und zu Aphiset:

Aphisit’s media role is in the same vein: the smooth-talking, Eton/Oxford-educated, confident statesman-like image totally misrepresents the reality of his dire situation: he has led his party to four successive election defeats, he has split his party, he is becoming a clown-like figure in the Western media, and he has a mass murder charge hanging over him

wer es ganz lesen will hier der link, man muß aber schon etwas Englisch verstehen:
http://www.asiasentinel.com/politics/weakness-thailands-royalists/

und nochmals, der Mann lehrt Asiatische Geschichte an einer der renomiertesten Unis Australiens, wer dem nicht glaubt ist selber schuld.

Dass BlueSky DP Propaganda ist hat sogar STIN kapiert, nur noch nicht, dass alles Propaganda ist, woher auch er informiert sich ja nicht in der int. Presse weil die ja nix von Thailand verstehen……
Was ein Witz wenn ich hier immer und immer wieder lese: ‘habe eben auf BlueSky gesehen, dass….blablabla’ Checkts doch mal, das ist ein 100%iger DP-Propaganda Kanal. Informiert Euch doch mal richtig bevor ihr diesen Mist widerkaut. Ich glaub im 3. Reich wärd ihr ganz vorne mit maschiert, weil die hatten auch ne gute Propaganda.
Und leider auch nochmal: keine Ahnung aber davon verdammt viel.

  der neutrale emkay(Quote)  (Reply)

illuminati
Gast
illuminati
21. Februar 2014 11:52 am

Im Moment bin ich etwas überrascht – eine Seite zu finden, wo Ausländer die in Thailand leben oder mit dem Land in Verbindung stehen nicht den Thaksin Clan huldigen.

Was ich bis jetzt gelesen habe hat mir gefallen (war noch nicht viel) aber ich komme wieder – denn seltene Ereignisse weiss ich zu würdigen.

hanseat
Gast
hanseat
20. Februar 2014 3:00 pm

Moin claudio,

leider sehe ich es auch so, dass mit noch mehr Toten und Verletzten zu rechnen ist.

Wir befinden uns an der Schwelle zwischen Demonstrationen gegen eine korrupte Regierung mit Amts- und Machtmissbrauch und einer Revolution gegen eben diesen Polizeistaat, der es erlaubt, Polizeibeamte mit Sturmgewehre ausgerüstet und dem dazu gehörenden Schießbefehl (Telefongespräch zwischen Charlem und dem Dubaier) auf friedlich demonstrierenden Protestlern zu hetzen.

Mit Hilfe der Live-Übertragungen konnte man wunderbar klar sehen, wie in den ersten Reihen Polizei mit nur Schutzschilden und Knüppel bestückt langsam auf die am Boden sitzenden bösen Sutheper vorgingen und sie verhafteten.

Dahinter, in der nachfolgenden Reihungen waren Polizisten mit Geräten zum Abschießen von Nebel- oder Gasgranaten zu sehen. Und nun kommst, ganz hinten kamen mehrere Reihen vermummte mit Sturmgewehren bewaffneten Sniper, oder was für einen Auftrag sollten diese Waffentragenen gehabt haben?

Einer oder eine lügt, die MP YL oder der von Thaksin zur schnellen Klärung beauftragten Charlem?
Angeblich hatte die gute Frau ihm dem Befehl mit auf den Weg gegeben, eben nicht zu schießen.

Ok, der Vater von einem Polizistenmörder ist halt die geeignete Person fürs Grobe.

Dass der Thaksin so langsam nervös wird, ist verständlich.

Nicht umsonst hatte der gute Mann letzte Woche im benachbarten Burma in einem Tempel eine Zeremonie veranstalten lassen, die es nach seiner Hoffnung, mehr Glück in die Fügung bringen soll, endlich mit seinem seit langen gepackten Koffer wieder nachhause zu kommen.

Für die Thaksisten ist es auch sehr unangenehm, dass viele ehemalige Hörige plötzlich aufgewacht sind und sein wahres Gesicht sehen.

Ich wiederhole mich gerne, unsere lernunwilligen roten Farang-Freunde sind noch nicht so weit. Sie haben ja auch, im Gegensatz zu den drangsalierten Reisfarmern, keine materiellen Probleme.

hanseat
Gast
hanseat
20. Februar 2014 2:29 pm

Moin egon,
selbiges antwortetest du mir: „..hanseat du schreibst
Gleiches kann man leider von unseren lernunwilligen Rothemden-Farangs noch nicht vermelden. Ok, sie leiden ja auch nicht unter dieser Misswirtschaft, sie gehören ja zu den roten Eliten.
bist du eigentlich am verbloeden ,so ein scheiss zu schreiben?..“

Es ist doch erstaunlich, dass sich der Richtige den von mir ausgestellten Schuh angezogen hat!

Deine Kloakensprache übersehe ich einmal, ok?

claudio
Gast
claudio
20. Februar 2014 6:28 am

hanseat,

Ich könnte es nicht besser auf den Punkt bringen, chapeau!

Diese eine Frage wird nicht leicht zu beantworten sein:
Man mag über Suthep jeder Meinung sein., aber wer außer ihm hätte schon die E..r, in diesem Sumpf der Ignoranz, Dummheit sowie Unfähigkeit umzurühren und hat auch die charismatischen Grösse sowie Ausdauer dieses Programm durchzuziehen.
Anstatt zu krtisieren sollte man ihn eher bewundern, daß er ohne wirkliche Gewalt oder nur dem Aufruf dazu diese lange Zeit durchgehalten hat.
Triebkraft war natürlich auch der anhaltende Hass auf die Shinawatra-Gang.

Nicht unerwähnt bleiben sollte der Einfallsreichtum um sein Team, wie man es immer wieder auch auf >bluesky< mitverfolgen kann.
Ohne daß man aber mal alles direkt in Bangkok miterlebt hat, ist es jedoch nicht bis in die Einzelheiten nachvollziehbar.

Der Vergleich zu den Ereignissen 2010 könnte nicht besser für die PDRC ausfallen!
Bestimmt wird es bis zum Ende noch weitere Gewalt – seitens der Shin-hörigen Polizei geben, aber der eigentliche Weg scheint unveränderbar vorgegeben.
Möge die Vernunft, der Verstand, nicht die unsinnige Gewalt sondern die Liebe zu Thailand – wohl in unser aller Sinn – die Oberhand gewinnen!

  claudio(Quote)  (Reply)

hanseat
Gast
hanseat
20. Februar 2014 5:39 am

Moin an die Runde,
als Pensionär hat man ja Zeit und Muße, sich am TV-Gerät den momentanen Event auf Bangkoks Strassen anzuschauen.
Eben gab es über den http://www.blueskychannel.tv sogenannte Drohnenaufnahmen der im Konvoi über die Autobahn Richtung Bangkok zusteuernden Reisfarmer zu sehen.
So wie ich es als Außenständiger beurteilen möchte, sind diese ehemaligen UDD/PT-Wähler nicht auf dem Weg in die Hauptstadt, um ihrer geliebten YL zum erfolgreichen Reisaufkaufprogramm zu gratulieren, ich gehe einmal davon aus, dass diese Landwirte etwas anderes vor haben. Der Lernprozess dieser vom Thaksin verführten Farmer im Punkto Demokratie schreitet ja rasch voran. Gleiches kann man leider von unseren lernunwilligen Rothemden-Farangs noch nicht vermelden. Ok, sie leiden ja auch nicht unter dieser Misswirtschaft, sie gehören ja zu den roten Eliten.

egon weiss
Gast
egon weiss
20. Februar 2014 8:16 am
Reply to  hanseat

hanseat du schreibst
Gleiches kann man leider von unseren lernunwilligen Rothemden-Farangs noch nicht vermelden. Ok, sie leiden ja auch nicht unter dieser Misswirtschaft, sie gehören ja zu den roten Eliten.

bist du eigentlich am verbloeden ,so ein scheiss zu schreiben?