Yingluck: Investoren zeigen weiterhin Interesse an Thailand

Bangkok – Glaubt man den Angaben der kommissarischen Premierministerin Yingluck Shinawatra, so verfügt Thailand nach wie vor über ein sehr starkes wirtschaftliches Fundament und ist als Standort für ausländische Investoren weiterhin ausgesprochen interessant.

Ein guter Beweis, dass Thailands Wirtschaft tadellos funktioniere, sei die Tatsache, dass das Königreich in einem wichtigen Ranking der Weltbank Platz 18 belege. Der genannte Platz basiere auf einer Umfrage unter Investoren, von welchen Ländern aus man weltweite Geschäftsaktivitäten am besten und unkompliziertesten betreiben könne, schrieb Yingluck auf ihrer Facebook-Seite.

Der wichtigste Beweis sei jedoch die Tatsache, dass im vergangenen Jahr insgesamt 2.200 Anträge für große neue Projekte beim Board of Investment (BOI) eingegangen seien und es sich bei über 50% davon um ausländische Investitionsanträge mit einem Gesamtvolumen von 524 Milliarden Baht handele. Dies zeige deutlich, dass das Vertrauen der Investoren in Thailand ungebrochen sei.

Allerdings vergaß die kommissarische Premierministerin darauf hinzuweisen, dass die Regierungskrise auch erst Ende November letzten Jahres ernste bzw. bedrohliche Formen annahm und der Großteil der ausländischen Investitionsanträge davor eingereicht wurden.

Immerhin räumte Yingluck ein, dass die augenblickliche Pattsituation zwischen Übergangsregierung und Regierungsgegnern die wirtschaftliche Stabilität in diesem Jahr eventuell schwächen könnte.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
11 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
der neutrale emkay
Gast
der neutrale emkay
25. Februar 2014 2:42 am

hanseat: Ich spiele auf den ehemaligen Präsidenten von Singapur an, der aus einem verlotterten Nest ein hochmodernes, sozial sehr vorteilhaftes und sauberes Land gemacht hat.

??? Welchen??? Und wann war Singapur jemals ein verlottertes Nest?? Bevor die Engländer da waren oder wann??

hanseat: Er hätte als Ministerpräsident mit dem Titel „der Große“ in die Analen dieses Landes eingehen können. Wie gesagt, können!

Wieso könnte, das ist er schon. Informiere dich mal richtig. Er ist als einziger Thailändischer MP wiedegrewählt worden und hat auch als einzert PM eine Amtszeit überstanden.

Dein Fachwissen ist mal wieder umwerfend.

hanseat: totaler Blindheit oder Ignoranz der Realität.

Hahahahahahahahahahaha, das aus Deiner Feder ist der beste Witz den ich hier gelesen haben. Ich lach mich schräg.
Der der sein Wissen aus Bilderwiederhohlungen von BlueSky hat.

  der neutrale emkay(Quote)  (Reply)

der neutrale emkay
Gast
der neutrale emkay
25. Februar 2014 2:32 am

STIN: Also sollte Suthep eigentlich noch das ganze Jahr weitermachen, dann kommen mehr Investoren – hahahaha

Ja sicher, und aber wird er das angerichtete Blutbad von 2010 noch mal toppen.
Dann wirds ne Seite im Netz geben mit Thaiwar bodycount. Lachst Du dann immer noch??

hanseat
Gast
hanseat
23. Februar 2014 8:07 am

Moin egon,
wenn du nicht weiter weisst, dann schreibst du immer und immer wieder den gleichen Unsinn. Ist halt so, kann man nichts machen.
Auch, lieber Freund, was und wie ich schreibe, solltest du alleinig mir überlassen. Deine genannte Vorgabe kenne ich aus der ST.de-Zeit noch zur Genüge.

egon weiss
Gast
egon weiss
23. Februar 2014 8:33 am
Reply to  hanseat

hansat wie du in den wald herein ruft, so ruft es zuruech.

hanseat
Gast
hanseat
23. Februar 2014 2:54 am

Moin egon,

hatte ich etwas über die Meinung der Toyota-Manager hier geschrieben? Mit nichten!

Das mal so und so, je nach dem und wem man es verkaufen will, die YL-Meinungen zeugen doch von totaler Blindheit oder Ignoranz der Realität.

Leider hast du, entgegen allen Dementis, viele dieser Fehlinterpretationen unserer Landesmutter gern übernommen, um deinen sehr verhassten Suthep in die Ecke des Bösen zu verbannen.

Sie, die YL hat doch behauptet und du stehst ja auch dazu, dass es nicht zur Auszahlung der berechtigten Reisgelder an die Bauern kommen konnte, derweil der böse Suthep durch die Belagerung des Finanzministeriums die Auszahlungen unmöglich machte.

Dagegen steht aber doch, dass seit September 2013 schon diese von dir so fürsorglich in Punkto Betreuung der Minderbemittelten arbeitenden YL/Thaksin/UDD-Regierung mit der Auszahlung ins Hintertreffen geraten ist.

Die Analen der Suthep-Wandertage sagen aber doch, dass zu der Zeit der Suthep noch gar nicht zu seiner Höchstform angetreten war.

Trotzdem erzählst du uns hier, dass du nicht YL und Thaksin hörig seiest?

Nebenfrage, wenn es an der nicht möglichen Auszahlung wegen der Besetzung des Finanzministeriums gekommen sein sollte, so frage doch einmal, ob diese Regierung mit ihrem riesigen Apparat von stellvertretenden Ministerpräsidenten, Ministern und stellvertretenden Ministerpräsidenten sowie was sonst noch so am Tropf hängt seit September 2013 keine Gehälter mehr empfangen haben? Mit welchen Mitteln werden denn die vielen Reisen der YL-Regierung, auch die Reisen zum Führer nach Dubai oder wo er sich zurzeit aufhält, beglichen werden?

Nur diese dummen Bauern lassen sich von ihrer eigenen Partei so veräppeln und glauben dann noch, wie auch du uns ja mitteiltest, es läge nicht am System, es läge am bösen Suthep.

Auch wenn du dich hasserfüllt gegen mich hier aufstellst und versuchst mich in eine bestimmte politische Richtung zu drücken, darf ich dir mitteilen, dass du mit dieser Annahme auf dem Holzweg dich begibst.
Ich hatte schon mehrmals in meinen Kommentaren davon berichtet, dass ich immer der Meinung war, dass ein starker Mann, den ja der Thaksin uns vorspiegelte, für die Entwicklung dieses Landes vorteilhaft wäre.

Ich spiele auf den ehemaligen Präsidenten von Singapur an, der aus einem verlotterten Nest ein hochmodernes, sozial sehr vorteilhaftes und sauberes Land gemacht hat.

Auch, lieber Freund, gegen die im seinem Lande vorher herrschenden Eliten, denen du immer gern allein die Schuld an allem Übel geben magst.

Thaksin war, so können wir es nachlesen, angetreten mit der Weisheit und dem Versprechen, dass es sehr reich wäre und somit nicht anfällig in Punkto Korruption sei.

Er wurde mit einer überwältigenden Mehrheit gewählt und hat alles, wegen seiner Macht- und Geldgier verspielt.

Er hätte als Ministerpräsident mit dem Titel „der Große“ in die Analen dieses Landes eingehen können. Wie gesagt, können!

egon weiss
Gast
egon weiss
23. Februar 2014 5:51 am
Reply to  hanseat

hanseat
wie immer alles verdrehen und mir dinge in den mund schieben, ueber die ich nie ein wort geschrieben habe.
du bist es doch, der jeden der nicht deiner meinung ist, verunglimpftlicht.
brauchst du beispiele?
noch einmal mache es wie stin.

hanseat
Gast
hanseat
22. Februar 2014 12:49 pm

Moin an die Runde,

ehrlich, ich finde es einfach von unserer Landesmutter nicht schön, dass sie die zusammen gebastelten Argumente unserer zwei wirklich neutralen Rothemden hier im Forum so konterkariert.

Nach unseren beiden Experten steht wegen der Wandertage des Suthep Thailand kurz vor dem finanziellen Niedergang.

Und nun werden die beiden von uns´ YL an die Waden gepiselt.

Hanseat sieht schon die Unterschiede.

Einerseits ist Thailand ein doch modernes und finanziell stark aufgestelltes Königreich, andererseits hat die Regierung momentan ungeheure Schwierigkeiten, Mittel (Gelder) an die Bürger zu zahlen, die bereits in verkehrte Kanäle gelangt sind.

Wenn die Wirtschaft so arbeiten würde, wäre Thailand in der gleichen Situation wie diese YL/Thaksin/UDD-Regierung.

egon weiss
Gast
egon weiss
23. Februar 2014 12:31 am
Reply to  hanseat

hanseat
dunkel gelber fanatiker, dem suthep untertaenig
du begreifst es nie.
ich bin weder yl, thaksin usw hoerig.
wenn die landesmutter, fuer alle erkennbarn shit schreib , ist das ihre sachen.
wenn der hanseat, aber meint wirtschafts fachleute, das toyota management usw
setzen falsch meldungen in umlauf,dann ist er einfach nur bloede und glaubt nur was in sinen kram passt
suthep fuegt dem land grossen schaden zu.