Angriff auf Protester in Trat

Bei einer bewaffneten Attacke auf eine Protestkundgebung in Ostthailand sind mehr als 40 Menschen verletzt und ein 5j Mädchen getötet worden.

Bei einem Überfall auf ein Protestlager von Regierungsgegnern sind in Thailand mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen und rund 40 verletzt worden. Eines der Todesopfer war ein fünf Jahre altes Mädchen. Die Täter näherten sich mit einem Lastwagen den Demonstranten, schleuderten Granaten und feuerten mit Schusswaffen, berichteten Lokalmedien.

Der Zwischenfall ereignete sich in der Nacht in Khao Saming in der Provinz Trat rund 200 Kilometer östlich von Bangkok. Die Täter entkamen nach diesen Berichten. Das Ziel der Angreifer sei es gewesen, “die Kundgebung zu stören”, sagte ein Polizeivertreter.

Seit November gehen in Thailand Zehntausende gegen die Regierung auf die Straße. Die größten Demonstrationen finden in der Hauptstadt Bangkok statt, wo die Protestierenden mehrere Kreuzungen besetzt halten und Regierungsgebäude blockieren.

Mindestens 17 Menschen sind seit November bei Attacken oder Zusammenstößen mit Sicherheitskräften ums Leben gekommen. Hunderte Verletzte wurden gemeldet. Außerdem wurden zuletzt mehrere hundert Menschen festgenommen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
13 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
hanseat
Gast
hanseat
24. Februar 2014 4:30 am

Moin an die Runde,
es ist doch erstaunlich, dass die rote Seite mordend und bombenwerfend durch das Land ziehen kann und es immer wieder rotlastige Farangs hier dem Suthep versuchen in die Schuhe zu schieben.
Angeblich hatte doch die YL dem Charlem untersagt, beim Einsatz zur Räumung des MP-Palastes Schusswaffen einsetzen zu lassen. Was war geschehen, es wurde fleißig geschossen. Mit Armeewaffen auf friedliche Demonstranten.
Jetzt hören wir wieder von den Krokodilstränen de YL, dass Thais zu so einer Schandtat, wie bei Big-C in Bangkok, doch gar nicht fähig wären!
Jeden Tag kann man im Moment die Uhr danach stellen, wann wieder ein vom Dubaier bestallter Hardliner zuschlägt. Und immer wieder finden sich rotlastige hier im Forum und drehen einfach den Spieß um und behaupten das Gegenteil.
Dass der Dunstkreis des Charlem etwas mit Morden zutun hat, sollte bekannt sein. Dass der General Panlop, der zurzeit persönlicher Sicherheitsberater der YL ist, was mit den Morden an den Muslimen in Südthailand (Tak Bai und Krue-Se-Moschee in Pattani) zu verantworten hat und bekannt für seine harten Attacken gegen andersdenkende ist, könnte unseren rotlastigen Forumsfreunden doch bekannt sein. Dieser General wurde nun von der YL oder ihrem Bruder dem Charlem zugeteilt, um endlich etwas Positives, im Sinne des Bobbeles, zu erreichen. Ich sehe diese Anschlagserie durchaus aus dieser Richtung kommend. Seine Spezialtruppen hat der Panlop ja beim Hun Sen ausbilden können. Es ist anzunehmen, dass aus dieser Richtung geldwillige Auftragskiller schnelles Geld hier machen und schnellstens über die Grenze zurück, um einer Bestrafung zu umgehen.
Ok, es sind Hypothesen, aber die Meinung, es wären die Gelben selber gewesen, sind auch nur angenommene Hypothesen.
Nebenbei, ein charismatischer Führer, wie es der Suthep nun mal ist, hat es gar nicht nötig, in diesen Mördersumpf der roten Seite einzutreten. Die Zeit des Dubaiers und seiner Klon-Schwester ist kurz vor dem Ablaufen. Das Hoffen der roten Freunde, dass die Armee einen neuen Putsch machen wird, um mal wieder die undemokratische Karte spielen zu können, hat sich bis dato nicht erfüllt. Ich sehe es so, dass es nicht mehr lange dauern wird und die YL wird mit Schimpf und Schande aus diesem schönen Lande vertrieben, von der eigenen Bevölkerung und, nicht vergessen, die vielen von ihr veräppelten Wähler werden es ihr bestimmt danken, für diese Verachtung ihrerseits. Ich sehe Parallelen mit dem, was in der Ukraine passierte. Etliche Parteigenossen haben dort ihren korrupten Präsidenten mit entmachtet. Und was stellt man nun fest, ja, liebe Freunde, die Kassen sind leer. Na, kommt es uns nicht bekannt vor?

egon weiss
Gast
egon weiss
24. Februar 2014 5:14 am
Reply to  hanseat

hanseat
der einzige zutreffende satz in deinem beirag ist:
Ok, es sind Hypothesen, aber die Meinung, es wären die Gelben selber gewesen, sind auch nur angenommene Hypothesen.

Peter Berents
Gast
Peter Berents
23. Februar 2014 10:33 pm

Ich garantiere, dass noch weitere, sicher noch schrecklichere Bombenanschläge auf die Suthepen-Truppe verübt werden, bis die Arme eingreift und die Yingluck-Wähler halbtot prügelt.
______________.
Denn der Herr Suthep hat in all den Monaten nicht annähend das erreicht, was er anmaßend seiner kleinen Gefolgschaft zugesichert hatte!
______________.
Diesem diabolischen Suthepen-Kopf und seiner Mini-Truppe können nur noch Bomben helfen, die selbstverständlich immer von den Tomaten-Schädeln geworfen werden. Denn nur mit diesen niederträchtigen und bevorzugten Methoden kann er gezielt seinen bestialischen Hass auf das ganze Volk ausspeien, um es endlich spirituell zu vergiften!

Attacke!!!
______________.
Auf demokratischem Wege wird er mit seiner Minderheiten-Truppe seine Umsturzpläne zu einer neuen Diktatur niemals verwirklichen können.
______________.

Mit Verlaub, ich kann nicht nachvollziehen, wie Ausländer, die hier bereits 10-20 Jahre leben auf so eine initiierte und verlogene Suthepen-Show hereinfallen können. Ein Blick ins „Blaue TV“ reicht aus, um den blutdürstigen Menschenhass dieses Herrn förmlich spüren zu können. In ganz West-Europa hätte die Bevölkerung so einen gnadenlosen Volksverhetzer schon längst mit Arschtritten durch die Stadt gejagt.
______________.

Peter Berents (Chiang Mai)

  Peter Berents(Quote)  (Reply)

egon weiss
Gast
egon weiss
23. Februar 2014 12:44 pm

Geschlossene Veranstaltung, wenn auch live im Rothemden – TV übertragen:
comment image

egon weiss
Gast
egon weiss
23. Februar 2014 1:32 pm
Reply to  STIN

stin
du schreibst.
Nun kommt wohl das Militär noch dran – ob die das hinnehmen, wird man sehen.

ich sage. das ist doch das was suthep will.
er steht ja unter dem schutz der armee. die gelben koennten ja alles aus gutem grund provozieren.
dem suthep traue ich jede schandtat zu.

egon weiss
Gast
egon weiss
24. Februar 2014 4:00 am
Reply to  STIN

stin
man kann deine argumentation auch umdrehen
suthep kommt mit seiner jetzigen mini demo nicht weiter, also wird provoziert bis die armee eingreift.so wuerde er sein ziehl erreichen und den clan aus dem lande werfen koennen. dieses argument ist fuer dich nanuerlich voellig absurd.
bei dem verhafteten , weiss man bis jetzt nur von wo er kommt. nicht mehr und nicht weniger.