Bangkok: MFP-Chef Pita ist bereit, dass Land als Premierminister zu regieren

Die Move Forward Partei hat bei den gestrigen Parlamentswahlen (14. Mai) einen großen Überraschungssieg errungen, wobei Parteichef Pita Limjaroenrat bestätigte, dass er bereit ist, das Land als Premierminister zu regieren und die Wahlversprechen seiner Partei in die Tat umzusetzen.

Den inoffiziellen 83 % der von der Wahlkommission gemeldeten Ergebnisse der landesweiten Wahlen zufolge hat die Bewegung Move Forward 151 Sitze im Parlament gewonnen und damit die Pheu Thai Partei verärgert, die zuvor mit einem Erdrutschsieg gerechnet hatte, sich aber schließlich 141 Sitze im Parlament sicherte.

Von den insgesamt 500 Abgeordneten, davon 400 im Wahlkreismodus und 100 im Parteilistenmodus, umfassen die 151 Move Forward Abgeordneten 113 Wahlkreisabgeordnete und 38 Parteilistenabgeordnete, während die 141 Pheu Thai Abgeordneten 111 Wahlkreise umfassen -basierte Abgeordnete und 30 parteinahe Abgeordnete.

Pitas Partei hat alle 33 Wahlkreise in Bangkok gewonnen und alle Wahlkreise mehrerer Provinzen in allen Regionen des Landes, einschließlich der Nachbarregionen der Hauptstadt, gewonnen.

Die Bhumjaithai unter dem faktischen Parteichef Newin Chidchob hat sich 68 Abgeordnetensitze gesichert, während die Palang Pracharath, angeführt von Prawit Wongsuwan, 42 Abgeordnetensitze gewonnen hat und die Ruam Thai Sang Chart unter dem faktischen Parteichef / geschäftsführenden Premierminister Prayuth Chan o- Cha hat 37 Abgeordnetensitze gewonnen.

Pita bestätigte gestern Abend noch einmal, dass sich Move Forward definitiv nicht mit Palang Pracharath oder Ruam Thai Sang Chart zusammenschließen wird, deren Führung die Move Forward ausnahmslos als vom Militär installiert angesehen hat.

„Mit den Onkeln, ohne uns. Und bei uns ohne die Onkel“, sagte Pita und zitierte einen der Wahlkampfslogans von Move Forward. Die Onkel bezeichneten General Prayuth, auch bekannt als Onkel Tu, und General Prawit, auch bekannt als Onkel Pom.

Es wird weitgehend erwartet, dass sich die Move Forward mit der Pheu Thai Partei und anderen Anti-Prayuth Lagern zusammenschließt, um eine Koalitionsregierung zu bilden, deren Kern die Partei von Pitas bildet.

Pita sagte, ein MoU werde zwischen den Führungen aller Partner einer von Move Forward geführten Koalition unterzeichnet, zu der, wie er sagte, in den kommenden Tagen auch die Thai Liberal und die Prachachart Partei gehören könnten.

Pita sagte, das geplante MoU ziele in erster Linie darauf ab, alle Koalitionspartner bei der Umsetzung ihrer Wahlkampfprogramme im Interesse der Bevölkerung zu verpflichten.

Die Partisanenkandidaten der Pheu Thai Partei für das Amt des Premierministers Paetongtarn Shinawatra, Tochter des faktischen Parteichefs / abgesetzten Premierministers Thaksin Shinawatra, und Settha Taweesin gaben zu, dass die Partei, die bei der gestrigen Wahl die meisten Parlamentssitze gewonnen hat, das Privileg erhält, ihre eigenen parteiischen Kandidat für das Amt des Premierministers und Aufstieg zum Kern der Regierung zu benennen.

Es bleibt abzuwarten, ob die Bhumjaithai möglicherweise der von Move Forward geführten Koalition beitreten könnten, obwohl Pita zuvor darauf hingewiesen hatte, dass Newins Lager nicht länger die Ressorts Transport und öffentliche Gesundheit erhalten sollte, die wichtigsten, die sie in den letzten vier Jahren genossen hatten.

Unterdessen sagte Pita, dass die Bildung einer Minderheitsregierung entweder mit Prawits oder Prayuths Lager als Kern aufgrund der relativ geringen Zahl ihrer Abgeordneten sehr unwahrscheinlich sei.

Es ist bekannt, dass die Chefs von Palang Pracharath und Ruam Thai Sang Chart mehr oder weniger Einfluss auf mehr als 250 Senatoren haben, die alle nach dem Putsch von 2014 von beiden handverlesen worden waren.

Gemäß der von der Putschjunta entworfenen Verfassung ist ein parteiischer Kandidat für das Amt des Premierministers verpflichtet, Ja-Stimmen von mehr als der Hälfte aller Abgeordneten und Senatoren zusammen oder von mindestens 376 Stimmen zu erhalten, um erfolgreich zum Premierminister ernannt zu werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
8 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
15. Mai 2023 6:32 pm
Reply to  STIN

Trotz STIN’s Heuchelei:
https://www.bangkokpost.com/thailand/politics/2571024/pita-declares-six-party-coalition-with-309-mps
Also Pita hat mit Paetongtarn gesprochen und eine 6 Parteien Koalition mit 309 Abgeordneten zusammen. Ohne Bhumjai Thai und natuerlich auch ohne die Militaerparteien und ohne die Rest Deppen.
Nein , einen Putsch fuerchte ich garnicht aber es wird sicherlich Alles moegliche versucht um Pita irgendetwas anzuhaengen schliesslich haben wir in TH noch die gleichen ungewaehlten Machthaber wie in der Militaerdiktatur.
Uebrigens selbst DLF hat vor STIN die geplante Regierung gemeldet.
Ich selber waere derzeit lieber in TH um die Stimmung zu erkunden.

FwGlcEeaMAYCTYY.jpg
berndgrimm
Gast
16. Mai 2023 12:10 am
Reply to  STIN

666!
STIN hat wieder Alles unter Kontrolle!
Ruhig ist es in TH nie , das sollte auch STIN noch wissen.
Unsere Ziehtoechter und der Schwiegersohn haben auch ohne meine “Hilfe” Move Forward gewaehlt.
Meine Frau auch weil sie nicht Thaksin waehlen wollte und kein waehlbarer Gelber mehr da war.
Mit Deppen meinte ich die restliche Democratic Party und meine Bezeichnung war sicher nicht abfaellig gemeint.
Korn hat lange seine eigene Partei , inzwischen mit einer weiteren Kleinstpartei vereinigt. Ob er einen Sitz gewonnen hat weiss ich nicht.
Video war vorgestern , STIN meint wahrscheinlich Line die meistgenutzte Kommunikationsmoeglichkeit mit TH.
Benutze selber natuerlich auch Line aber nicht um mit irgendwelchen Thai “Phuyaibaans oder Kamnans” zu reden sondern nur um mit meiner Frau und den Kindern,Enkeln oder Freunden zu kommunizieren. Keiner weiss ob ein Machtwechsel zugelassen wird.Wir werden sehen.
Aber ich bin sehr froh dass ich dieses Foto endlich zu Recht zeigen kann.
Vom vormaligen Dauerredner Prayuth ist garnix zu hoeren oder sehen!

26230375_951449785022019_1114764235847617552_n.jpg
Last edited 9 Monate zuvor by berndgrimm
berndgrimm
Gast
16. Mai 2023 12:54 pm
Reply to  STIN

Also wo ich derzeit hingehe ist es auch sehr ruhig und die Luft ist sehr sauber , aber dies ist auch in D und nicht in TH!
TH ist immer viel Laerm um nix.Ja , wir haben auch eine Talsperre nur ca 7 km von unserer Anlage entfernt, das Bang Phra Reservoir.Da fuehrt ein Radweg rundherum.Da sollte es egentlich leise sein.
Aber , nur wenige Thai treten selber in die Pedalen sondern lassen dies lieber Fino oder Filano machen, moeglichst mit aufgebohrtem oder gleich ganz fehlendem Auspuffrohr und Schalldaempfer.
Oder man faehrt gleich Kawasaki statt Yamaha.
Ein Thai Mann fuehlt sich einfach nicht wahrgenommen wenn er nicht einen Heidenlaerm veranstaltet,eine unuebersehbare Rauchwolke hinterlaesst und das Publikum mit hirnrissigen Stunts verbluefft.
Ganz schlimm ist es wenn man einem Thai einen Verstaerker,ein Mikrofon oder einen Lautsprecher in die Hand gibt.Er moechte gerne auch noch in Australien vernommen werden.
Meine Frau kommt aus Sukhothai dort hat auch diesmal wieder in allen Wahlbezirken die Pheua Thai gewonnen.Da gibt es keine Beruehrungsaengste, aber sie ist ja seit vielen Jahren in Bang Na gemeldet und waehlt auch dort.
Nein, es besteht keine Gefahr das Pita abdreht sondern es besteht die Gefahr das Pita abgedreht wird.
Erstmal muss er ueberhaupt zum PM gewaehlt werden, dann wird man sehen was er erreichen kann.
Er scheint aber etwas zu haben was Prayuth offensichtlich nicht hat.
Nein , nicht nur Hirn sondern auch Persoenlichkeit.

FwNuJz1aAAEsrAt.jpg