Bangkok: Sämtliche Parteien weigern sich, PT zusammen mit MFP zu unterstützen

Die politische Landschaft in Thailand erlebte kürzlich ein dramatisches Ereignis, als Bhumjaithai, die Vereinigte Thailändische Nation, die Palang Pracharath Partei (PPRP) und Chartthaipattana eine gemeinsame Haltung gegen den Beitritt zu einer von der Pheu Thai geführten Koalition einnahmen. Ihre Weigerung hing von einem entscheidenden Faktor ab – der Beteiligung der Move Forward Partei (MFP) an der Koalition.

Bhumjaithais führende Persönlichkeit, Anutin Charnvirakul, offenbarte den starken Widerstand der Partei gegen alle Versuche, Abschnitt 112, der das Majestätsbeleidigungsgesetz betrifft, zu überarbeiten. Er erklärte ausdrücklich, dass seine Partei nicht in der Lage sei, mit einer politischen Gruppierung zusammenzuarbeiten, die sich für eine Änderung dieses Gesetzes einsetze.

Entscheidend ist, dass es zwar keine Einladung von Pheu Thai gab, Teil der Koalition zu werden, Anutin jedoch erwähnte, dass die Aufnahme von MFP in die Allianz tatsächlich ein Deal-Breaker wäre.

„Die MFP ist die einzige Partei, die eine Gesetzesänderung anstrebt und offenbar keinen Rückzieher macht. Die Schwergewichte der Partei, die Progressive Bewegung und ihre Unterstützer bestehen darauf, diese Politik trotz aller Einwände durchzusetzen, obwohl sie zu Spaltungen führt“, führte er aus.

Der Chef der Vereinten Thailändischen Nation, Pirapan Salirathavibhaga, nutzte die sozialen Medien, um die Perspektive seiner Partei zu teilen. In einem Facebook Beitrag erklärte er, dass die Partei weder die Koalition unterstützen noch für einen Premierministerkandidaten stimmen werde, der mit einem potenziellen MFP-Inclusive-Bündnis in Verbindung steht.

Er betonte, dass die Nation zwar eine Regierungsführung brauche, der Verteidigung der drei Grundpfeiler der thailändischen Gesellschaft jedoch höhere Priorität eingeräumt werden müsse. Er begründete ihre Haltung außerdem damit, dass er Zweifel an der Übereinstimmung von MFP-Chef Pita Limjaroenrat mit diesen Grundsätzen äußerte.

„Wenn die MFP in der nächsten Wahlrunde für den Premierminister in der Koalition bleibt, wird die Partei nicht für einen Kandidaten dieses Blocks stimmen. Aufgrund der politischen Aktivitäten der MFP glauben wir nicht, dass sie ihren politischen Weg und ihre Ideologie ändern kann“, schrieb er offen.

Als Vertreter der PPRP teilte Phai Lik, Parlamentsabgeordneter von Kamphaeng Phet, mit, dass die Partei sich weigere, etwaige Änderungen des Majestätsbeleidigungsgesetzes zu unterstützen, und dass sie ein MFP-integriertes Bündnis ablehne.

Der Führer von Chartthaipattana, Varawut Silpa-archa, verfolgte einen etwas anderen Ansatz und zeigte seine Bereitschaft, einen Pheu Thai Kandidaten zu unterstützen. Dies hing allerdings davon ab, dass man mit keiner Partei zusammenarbeitete, die sich für eine Überarbeitung des Gesetzes zur Majestätsbeleidigung aussprach, berichtet die Bangkok Post. / Bangkok Post

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
31 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
27. Juli 2023 9:23 am

Entscheidend ist, dass es zwar keine Einladung von Pheu Thai gab, Teil der Koalition zu werden,

Im Klartext: Keine der Parteien der derzeit herrschenden Militaerdiktatur wurde von Thaksin oder seiner Pheua Thai eingeladen aber die Nicht-Eingeladenen machten klar dass sie nicht kommen wuerden solange die Moving Forward noch dabei waere.
Also : Keine Einladung, kein Problem !
Und nun zum Demokratieverstaendnis des Antidemkraten STIN:
Ja , allein hat die MFP nur 150 Sitze im Parlament (einer ist ihr schon geklaut worden) aber die noch bestehende Koalition mit der PT haat insgesamt 314 Sitze von 500 , das sind fast Zweidrittel!
Natuerlich koennte man mit den 250 Stimmen der Senatoren und 126 gewaehlten Abgeordneten einen PM waehlen. Aber welchen Wert haette dies ? Jedes Gesetz wuerde im Parlament scheitern und im Mai 24 wuerde der PM abgewaehlt.
Die jetzige Situation ist wohl fuer viele Thai ideal.
Jeder in TH traeumt von einem inaktiven Posten.
Aber Onkel Tu Nix hat einen solchen Posten seit ueber 9 Jahren und wird ihn auch noch behalten ……
Auch wenn er vor der Verantwortung schon weggelaufen ist.

728c000ac6e6f4d406ed5ce67609ea00.jpg
berndgrimm
Gast
28. Juli 2023 9:41 am
Reply to  STIN

MFP ist zum Paria geworden

Ja , das ist STIN’s Wunschdenken seit der von seinem Lieblingsdiktator Prayuth so krachend verlorenen Wahl.
Tatsache ist:
Prayuth ist seit der Wahl geschaeftsfuehrender PM.Auch wenn er vor der Verantwortung davonlaeuft.
Es war nie Prawit wie STIN in seiner Propaganda verkuendete.
Natuerlich wuerde Thaksin mit dem Teufel paktieren um wieder an die Macht zu kommen , so gesehen sind Prayuth,Prawit und Anutin genau die richtigen Partner fuer ihn.
Aber , Thaksin ist nicht so bloed dass er seiner Partei die Zukunft verbaut. Wenn die PT nicht mit der MFP auf einer Seite bleibt , laufen ihr die Waehler davon und zur MFP.
STIN versucht uns in seiner Propaganda immer zu taeuschen.
Die “Senatoren” duerfen nur bei der PM Wahl mitbestimmen.
Bei den Gesetzesvorlagen stimmen die 500 Parlamentsabgeordneten allein ab.
Natuerlich koennte die PT auch ohne MFP eine Mehrheit zusammenbringen , aber dies ist sehr unwahrscheinlich.

52849423762_26cf168086_b.jpg
berndgrimm
Gast
29. Juli 2023 9:48 am
Reply to  STIN

STIN hat Pita als Favoriten seitdem klar ist , dass der auf keinen Fall PM wird.Und er hat ihm auch klar gesagt dass es sein eigener Fehler ist dass er nicht PM wird.
Na ja, STIN hat darauf gesetzt dass in TH keinesfalls ein Kommenist (und dann noch einer mit echtem Harvard Abschluss= unthai) PM werden wird.
Ausserdem , wenn ich fuer jemanden bin dann kenne ich auch sein Wahlprogramm und bin dafuer und ersetze es nicht durch AfD Parolen.
Es ist eine Milchmaedchenrechnung alle Gegner oder vermeintlichen Gegner der MFP zusammenzuzaehlen und zu meinen die koennten eine Regierung aufmachen.
Ich erinnere daran dass Prayuth seinen Waffenbruder Prawit verlassen hat um seine eigene Partei aufzumachen und Prawit als Schuldabladeplatz missbraucht.
Korn wuerde vielleicht mitmachen wenn er Finanzminister wird , aber sicher nicht wenn z.B. Anutin oder Krass Wat Nu Finanzminister werden wuerden.
Die PT sucht keinen “groesseren” Koalitionspartner, den hat sie ja mit der MFP , sie sucht viele kleinere Koalitionspartner die sie bevormunden kann.
Ich stelle mir schon lebhaft eine Koalition vor in der Thaksin,Newin,Prawit und Prayuth die Strippen ziehen.
STIN hat uns hier ja immer Thaksin als den grossen Beelzebub hingestellt der nie wieder die Macht in TH bekommen darf.
Jetzt dienen die Parteien der Militaerdiktatur als Steigbuegelhalter fuer Thaksins naechste Herrscherzeit und sind froh wenn er sie ein wenig mitregieren laesst.
Und STIN feiert dies als Sieg!
Na ja, wenn man sonst nix hat.

F1cmWdzagAcdJ4m.jpg
berndgrimm
Gast
23. Juli 2023 11:23 am
Reply to  STIN

STIN und sein AfD (nee iss ja jetzt CDU) Stammtisch in Aachen und seine NATION Korrespondenten in TH sind sich einig.
Na bitte!
Zunaechst mal, die Parteien der Opposition sind nach wie vor die MFP,PT und die kleinen Parteien.Die Parteien der Militaerdiktatur haben zwar die Wahl krachend verloren , aber die Militaerdiktatur herrscht weiterhin in TH und hat bewusst dieses Chaos herbeigefuehrt.Wenn man nicht so fuehrungslos waere wuerde man am Ende des Chaos auch noch putschen.
Aber wer fuehrt ? Prayuth ist schon lange auf der Flucht und Prawit und Anutin genauso unfaehig wie er. Es ist das Gleichgewicht des Schreckens.
Der 112 war schon lange Sache von Move Forward, weil auch die Vorgaenger der Pheua Thai den 112 missbraucht haben als sie regierten.
In dem Moment als Pita nicht wieder kandidierte war klar dass der 112 nicht mehr auf dem Tableau stand. Eigentlich schon vorher wenn die PT sowas in den Koalitionsvertrag geschrieben hat.
Es geht auch garnicht um den 112 sondern es geht darum Pita unbedingt zu verhindern. Frueher als Thaksin sicher sein konnte dass seine Partei die Wahl gewinnen wuerde setzte er auf Wahlen und “Demokratie”.
Inzwischen hat die MFP seine Partei ueberholt und nun denkt er auch darueber nach dass undemokratisch wie die Militaerdiktatur vielleicht doch besser waere.Aber die Zukunft waere dahin. Schwierig , schwierig.
Und nun zu STIN :
Als abzusehen war dass seine Militaerdiktatur krachend verlieren wuerde behauptete er fuer Pita zu sein.
Wer aber fuer Pita ist , ist auch gegen den 112 . STIN ist aber Antidemokrat und Royalist und damit gegen den 112.Dilemma ,dilemma. Nicht wirklich. STIN ist ein Propagandaschreiber und glaubt selber nicht was er schreibt.
Und nochmal zum 112 ! Es geht bei dem nicht darum dass die Institution geschuetzt wird , sondern es geht dabei darum dass er so einfach gegen persoenliche,geschaeftliche oder politische Gegner angewendet werden kann weil TH eben ein Unrechtsstaat ist.
Deshalb muss er umgeschrieben werden oder ganz weg.
Aber das muessen viele Artikel,Paragraphen und Sektionen der Verfassung und der Gesetze.
Um TH halbwegs Rechtsstaatlich zu machen ist viel Arbeit noetig , deshalb hab ich mir auch nicht viele Hoffnungen gemacht, aber bei Pita und Move Forward haette man sicher sein koennen dass es angefangen wird.
Srettha kenne ich noch weniger als Pita. Er hat in TH als Bauloewe eine gute Reputation. Aber was heisst dies schon in einem Land wie TH.
Er wird mit Sicherheit dafuer sorgen dass noch mehr Auslaender hier die leerstehenden Condos und Mubans kaufen. Das wird nicht einfach, aber er hat ja den Zugriff zu Staatsknete.Ob er politisch ueberhaupt irgendetwas drauf hat? Wir werden sehen.

berndgrimm
Gast
24. Juli 2023 11:28 am
Reply to  STIN

STIN ersetzt wie immer Qualitaet durch Quantitaet!
Nein , andere waehlen lieber das Original als die schlechte Kopie.Soeder verliert selbst die CSU Allmacht in Bayern.
Nein ,ich habe keine thailaendischen Quellen in offiziellen Positionen und moechte auch garkeine weil die naemlich keine Frage beantworten.
STIN hat natuerlich auch keine offiziellen Quellen auch nicht den Blockwart seines Dorfes.Und selbst wenn bekaeme er von denen genausowenig eine halbwegs glaubhafte Antwort wie ich.
Aber da es auch ihm nur um die Verbreitung von Propagandaluegen geht , genuegt ihm dass.
Nein , Prayuth faehrt auch kein reales Fahrrad in der Oeffentlichkeit.Vielleicht auf dem geschlossenen Kasernengelaende an der Vibhavadi Rangsit zu Propagandazwecken (Fototermin).
Ich moechte daran erinnern dass man am Anfang seiner Militaerdiktatur vor 9 Jahren extra einen Radweg vom Government House rund um Sanam Luang bis zum Wat Po abgesteckt hat.Er ist auch einmal auf dieser Strecke gefahren mit jeder Menge Begleitschutz, aber man sah sofort dass er schon sehr sehr lange nicht mehr mit einem wirklichen Fahrrad gefahren ist.
Aber Radfahren (oben buckeln unten treten) kann er zweifellos.
Nur regieren eben nicht.Hat er ueber 9 Jahre lang bewiesen und er herrscht auch heute noch obwohl er vor der Verantwortung schon weggelaufen ist.
Weshal schreibt STIN solchen Propagandaquatsch obwohl er selber nicht daran glaubt ?
Weil er ueberrascht wurde , so wie wir Alle.
Alle hatten mit einem Sieg der Pheua Thai gerechnet und dann hat die Move Forward gewonnen.
2019 hatte die Militaerdiktatur rechtswidrig Thanathorn und seine Future Forward verboten und aus der Politik verbannt.
2023 war die Move Forward , die Nachfolgerin der Future Forward noch viel staerker als ihre Vorgaengerin.
Sollte die Militaerdiktatur auch Pita und Move Forward verbieten so wird vermutlich auch
etwas Staerkeres hervorkommen wie uns die Vergangenheit gelehrt hat.
Sicher ist dies natuerlich nicht, denn sollten die Generaele in einem Pakt mit Thaksin regieren wird es hier wohl keine so sauberen Wahlen wie die vom 14.Mai mehr geben.
STIN ist mit seiner Propaganda in einer Sackgasse angekommen aus der er nicht mehr rauskommt.
Deshalb luegt er uns die Hucke voll.
Es gab hier mal eine Zeit (vor der Wahl) da wurden meine Beitraege nicht wegzensiert.
Seit der Wahl werde ich mehr und mehr wegzensiert. Gestern eigentlich Alles was ich originaer geschrieben habe.
Warum ?
Weil meine Kritik der Realitaet entspricht und seine Propaganda stoert.
STIN und ich schrieben schon 2010 gemeinsam im Blog ST.de welcher damals von Thaksin Anhaengern gefuehrt wurde.
Ich war damals noch neu im Forengeschaeft und unbedarft.
Ich habe damals dort geschrieben weil ich zufaellig Augenzeuge eines Vorfall geworden war der in diesem Blog vollkommen falsch dargestellt wurde.
Ich korrigierte die Darstellung und schrieb auch meine Meinung dazu.Ich bekam zunaechst mal einen Shistorm und wurde danach geloescht und gesperrt.
Ich hatte noch ueberhaupt keine Forenerfahrung und wollte mich nicht von solchen Typem mundtot machen lassen.
Ich habe mich insgesamt 36 mal mit 33 neuen Nicks angemeldet um wenigstens fuer ein paar Stunden meine Meinung stehen zu sehen.
Es kam auch mal eine liberalere Zeit in ST.de wo einige meiner Beitraege stehenblieben. Meist jedoch nachdem man den Text manipuliert hatte und seine Aussage veraendert wurde.
Damals hatte ich keine Ahnung wieviele Internet Blogs von solchen Scharlatanen gemacht werden.
STIN wurde dort auch geloescht,kam aber immer unter dem gleichen Nick wieder.Er kannte die Macher wohl.
Eines Tages kontaktierte er mich und lud mich zu seinem neuen Blog ST.at ein.Ich nahm gerne an und wir schrieben meist in die gleiche Richtung.
Das aenderte sich nach knapp einem Jahr Militaerdiktatur als ich merkte dass Prayuths wunderbaren Freitagsmonologe nur leeres Geschwaetz und typische Thai Heissluftverbreitung war und anfing die nichtendenwollende Militaerdiktatur zu kritisieren.
Prayuth hatte uns schon fuer 2015 Wahlen versprochen , die wurden dann auf 2016,2017,2018 und schliesslich 2019 verschoben. Trotzdem verlor die Koalition der Militaerpartei mit den Mitkassiererparteien obwohl sie vorher alles moegliche manipuliert hatten.Deshalb musste sie die Wahlergebnisse nachtraeglich auch noch faelschen um eine kleine Mehrheit im Parlament zeigen zu koennen.
Prayuth war nach der Wahl 2019 am Ende.
2020 schickten ihm die Chinesen dann Covid zu seiner Rettung.
Gemacht wurde am Anfang praktisch garnix.Einige sahen die Gelegenheit zu Betruegereien mit Impfstoffen und Masken.
Aber Prayuth sah die grosse Chance mit Lock Downs und Ausgangsperren endlich seine Kritiker von der Strasse zu bekommen.
20 und 21 funktionierte dies hervorragen.Obwohl es in TH ueberhaupt keine Pandemie gab wenn man sich die offiziellen Zahlen ansieht.
22 als es zum ersten Mal eine wirkliche Pandemie gab , aenderte man die Zaehlweise und verschwieg die Zahlen weil man dringend auslaendische Touris zum Ausnehmen brauchte.
23 als die Pandemie dann auch hier vorbei war , holt man die Covid Keule vor und nach der Wahl nochmal raus aber wagte nicht sie einzusetzen.
Auch Affenpocken waren eine gute Gelegenheit weil niemand wusste was sowas ueberhaupt ist.
STIN war in seinem Propaganda Element.Er dichtete uns mehr Covid Tote vor als Dr.Karl Lauterbach und malte Schreckensszenarien an die Wand die gluecklicherweise nie eintraten.
STIN und die Chinesen:
Er war genauso ueberrascht wie Alle dass TH ploetzlich von chinesischen Kriminellenbanden gefuehrt wurde und schob Alles auf die Chinesen.
Was er vergass : Die Wirtschaft TH wird von Chinesen und Sino Thai gefuehrt und auch die braunen Thai kammen vor ueber 1200 Jahren einmal aus der Mandschurei.
Ich war in meinem Leben nur zweimal in Festlandschina.
1986 privat auf einer Studienreise in Peking,Shanghai,Tientsin,Xian,Hangzhou,Kweilin und Hainan.
1989 geschaeftlich auf der Kanton Messe.
Natuerlich war ich damals beeindruckt aber der Unterschied zu Taiwan (dort war ich beruflich haeufig) war doch enorm.
Ich war seit Tien An Men kritisch gegenueber der Volksrepublik und ich wurde richtig sauer als unsere europaeischen Distributor mit dem guten Geld welches sie an unseren Produkten verdienten windige China Billigwarengeschaefte finanzierten.Viele verloren Geld dabei.Ich drohte mit Vertragskuendigung.
Heute , nach Covid ist China der unbestreitbare Weltherrscher.
Xi hat auf der einen Seite Kim Jong Un als Springteufel gegen ueber Suedkorea und Japan und auf der anderen Seite Putin als Rohstofflieferant und Bedroher Europas.
Die afrikanischen und lateinamerikanischen Maerkte beherrscht China und ASEAN muss mitspielen.
Die europaeischen und US-amerikanischen Konkurrenten sind auf die Zusammenarbeit mit China angewiesen.
Keiner wagt China zu kritisieren.China hat alle seine “Eroberungen” ohne Waffeneinsatz geschafft.
TH ist schon lange ein Buettel Chinas (nicht wie Burma aber genug um den Westen zu verarschen).
Der APEC Gipfel wo Prayuth von Xi zusammengeschissen wurde hat gezeigt wer hier Koch und wer hier Kellner ist.

52510032799_8f6575c12f_b.jpg
ben
Gast
ben
23. Juli 2023 11:02 pm
Reply to  berndgrimm

Ja Bernd, da bist Du ja glücklich wenn Dein wieder geliebter Thaksin ins Spiel kommt.. und PT die faulen Tricks anwenden, damit am Schluss das Militär weiter regiert…
https://www.bangkokpost.com/thailand/politics/2616338/pheu-thai-told-again-kick-move-forward-out-of-coalition

berndgrimm
Gast
24. Juli 2023 11:39 am
Reply to  ben

Hallo Ben , freut mich dass Du noch in TH bist und hier mal schreibst.
Auch wenn Du wie immer auf dem falschen Dampfer bist und nur STIN’s Propaganda nachplapperst.
Nein , bisher hat die Pheua Thai die Move Forward noch nicht fallengelassen und das Geklaeffe der 15% Parteien hat ueberhaupt keine Relevanz.
Die Militaerparteien betteln Thaksin an dass er sie irgendwie mitregieren laesst.
Er wird sich ueberlegen muessen ob er die Zukunft seiner PT aufs Spiel setzt und umfaellt.
Wenn die Militaers nicht so schwach und fuehrerlos waeren wuerden sie einfach wie frueher putschen.
Aber man hat total abgewirtschaftet.

F1Zz43_akAAUjjn.jpg
berndgrimm
Gast
25. Juli 2023 8:33 am
Reply to  STIN

Natuerlich betteln die Militaerparteien darum dass Thaksin sie mitregieren laesst.
Dass er dafuer die Move Forward fallen lassen muss, versteht sich von selbst weil ja die MFP eine Koalition mit jedweder Partei der Militaerdiktatur ablehnt.
Es ist Thaksins Entscheidung und die ist nicht einfach.
Nimmt er den schnellen Sieg und die Genugtuung dass die Militaers welche seinen Einfluss in TH beseitigen wollten nun ihn um einen Job anbetteln.
Dann kann er die Zukunft seiner Pheua Thai vergessen und sie wird auf BJT Groesse schrumpfen.
Oder bleibt er bei der Zukunftskoalition , dann wird auch Srettha von der Resterampe der Militaerjunta (a.k.a. Senat) abgelehnt und Prayuth bleibt weiterhin PM.
Ich wuerde es darauf ankommen lassen und sehen ob im Mai naechsten Jahres der Senat wirklich sang- und klanglos verschwindet.
Es wird wohl auch am Donnerstag keine Abstimmung ueber Srettha geben weil der Ombudsmann erst eine Entscheidung des Verfassungsgerichtes ueber die Suspendierung Pita’s verlangt.
Es gibt auch noch eine Moeglichkeit dass Srettha beim naechsten Wahlgang trotz Koalition mit der MFP gewaehlt wird , weil die Militaerdiktatur sonst weiterregieren muesste und ihre vergifteten Geschenke an ihre Nachfolger selber ausloeffeln muessten.
Prem ist lange tot und war der Spiritus Rektor dieser Militaerdiktatur , also keinesfalls unschuldig.
Was wuerde STIN nur machen ohne Prawit, seinen Schuldabladeplatz fuer Prayuth.
Ich bin ueberzeugt dass Prawit all das was STIN ihm andichtet gerne machen wuerde , aber er kann es nicht.
Ausserdem ist Prawit auch eine der Leichen in Prayuth’s Keller.Er hatte die Moeglichkeit ihn in den 9 Jahren mehrmals aus dem Verkehr zu ziehen ,was ihn sogar erheblich mehr Popularitaet gebracht haette.
Aber er tat es nicht weil er Prawit als Schuldabladeplatz benutzen wollte.Jetzt klebt er an ihm.
Wuerde ich mit einem Captain der thailaendischen Armee reden? Ueber was denn?
Ich kenne die militaerische Rangordnung nicht.
Ist er dann sowas wie ein Chef Kloputzer ?
Wie soll ich wissen ob er echt ist ?
Uniform tragen in TH viele und Blechorden auch.
Ein Ausweis wuerde auch nicht helfen, in TH gibt es fast mehr gefaelschte als echte Ausweise.
Ich wuerde ihm nur eine Sachfrage stellen und sicherlich keine sachdienliche Antwort bekommen sondern hoechstens einen Schwall Propaganda.
Es gibt sicherlich auch unter den jungen Militaers faehigere Leute aber die haben keine Chance gegen die Familien und Freunde von Prayuth und Prawit die auch irgendwo untergebracht werden muessen.

1-24.jpg
berndgrimm
Gast
26. Juli 2023 10:45 am
Reply to  STIN

Prayuth hat 9 Jahre lang ungewaehlt geherrscht und nicht regiert.Da kommt es auf weitere 9 Monate auch nicht an.
STIN versucht immer (genau wie die Regimepropaganda selbst in der BP) die Schuld auf Move Foraward und Pheua Thai zu schieben.
Verursacht hat das Theater hier aber die Militaerdiktatur sowie ihre als “Senatoren” verkleidete Junta.
Also bis jetzt gibt es noch garkeine Koalition ohne MFP.
Im Gegenteil , der Ombudsmann hat das Verfassungsgericht angewiesen die Suspendierung Pita’s zu eberpruefen und zu begruenden.
Solange gibt es auch keine neue PM Wahl.
Thaksin steht vor der Wahl ob er die Zukunft seiner Pheua Thai fuer eine schnelle Regierungsnummer mit den abgehalfterten Generaelen aufs Spiel setzt.
Dann muesste er sicher sein dass es niemals mehr so saubere Wahlen wie am 14.Mai in TH geben wird.
Das kann er nicht und mit den “Verbuendeten” schon garnicht.
Also abwarten.Natuerlich koennte man Pita 10 Jahre sperren und die MFP aufloesen. Dann wuerde das gleiche passieren wie 2020 nach der Sperre Thanathorns und der Aufloesung der Future Forward.
Und Thaksin waere sein Wahlvolk los.Jedenfalls die meisten.
Deshalb mal abwarten was wirklich geschieht.
Nicht vergessen sollte aber die westliche Welt nicht was seit dem 14. Mai in TH geschehen ist und ihre Konsequenzen daraus ziehen.

Fx9G77IaYAAfuM7.jpg
berndgrimm
Gast
26. Juli 2023 10:49 am
Reply to  STIN

Antwort auch wieder sofort wegzensiert. Genau wie gestern alle meine Beitraege die nach vielen Stunden Geiselhaft in STIN’s Vakuum auch nur teilweise freigegeben wurden.

1-24.jpg
berndgrimm
Gast
27. Juli 2023 9:00 am
Reply to  STIN

Na ja , ein Propagandist und Dauerluegner bezichtigt mich der Luege.
Warum sollte ich luegen ? Wenn meine Beitraege erscheinen reklamiere ich nicht.
Ja , es gab Tage da ist nur einer meiner Beitraege wegzensiert worden. Gestern wurden alle wegzensiert.
Ich seh mir am Ende meiner Schreiberei immer die rechte Kommentarspalte an. Wenn keiner meiner Beitraege dort erscheint sind alle wegzensiert worden.
Nein , es ist nicht das Gleiche ob meine Beitraege sofort erscheinen oder erst nach 10-12 Stunden.
Ich schreibe in der Thai Zeitzone und die meisten Leser leben in TH.
Ich lese und schreibe in der Regel nur bis 10 Uhr unserer Zeit.Nachmittags leses oder schreibe ich nicht oder hoechstens wenn ich gezwungenermassen nochmal ins Internet muss.Ansonsten bin ich unterwegs.Es gibt selbst in TH ein viel schoeneres Leben jenseits des Internets.
Das von STIN immer aufgefuehrte Theater mit mir,
dient auch nur der Ablenkung von der Falscheit seiner Verschwoerungstheorien.
Seit der von der Militaerdiktatur so krachend verlorenen Wahl erzaehlt uns STIN seine Schauergeschichte von einer Koalition Pheua Thai mit der PPRP und Prawit als PM.
Das ist vielleicht sein Wunsch oder der Wunsch der Wahlverlierer, aber warum sollte Thaksin sowas machen?
Wenn Pita nicht mehr antreten darf , dann will Thaksin natuerlich seinen Kandidaten durchsetzen.
Und der ist wohl Srettha weil der viel Geld in die notleidende Immobilienwirtschaft pumpen will.
Aus welchem Grunde sollte er Prawit unterstuetzen?
Die Stimmen von genuegend “Senatoren” koennte er auch so kaufen.Schliesslich wollen einige von denen auch noch ein Einkommen ohne Arbeit oder Verantwortung auch nach dem Mai 25 haben.
STIN hat auch immer behauptet es gaebe schon eine Koalition ohne die MFP.
Die gibt es (noch) garnicht sondern noch will die PT nicht ohne MFP weil Thaksin seinen Anschein des Demokraten halten moechte.
Wenn er umfaellt laufen seiner PT noch mehr Waehler davon.
Und auch wenn es zukuenftig wohl keine so sauberen Wahlen wie die vom 14.Mai mehr geben wird, so wird es aber Wahlen geben wo Thaksin noch mehr Waehler davonlaufen wuerden.
Was sicher passieren wird, ist, dass die bisherige Militaerdiktatur und die fuer sie “arbeitenden” Behoerden und Gerichte versuchen werden Pita und die MFP nachhaltig zu beseitigen.
Wir werden sehen.
Am 3.August entscheidet das Verfassungsgericht ob es die Zulassung Pita’s als PM Kandidat neu verhandeln wird.
Sollte dies nicht geschehen so wird die Pheua Thai den (dann wohl einzigen) PM Kandidaten stellen.
Deshalb hat Thaksin seine Rueckkunft nach TH zunaechst mal auf den 10.August verschoben.
Er wird sie hoffentlich noch oefter verschieben muessen. Nicht wegen seiner Rueckkunft sondern weil dann immer noch kein neuer PM gewaehlt ist.
Die Verzoegerung ist keineswegs Schuld von Pita oder Move Forward sondern ausschliesslich Schuld der Militaerdiktatur welche ihre Niederlage nicht akzeptieren will und an ihrer ungewaehlten Macht festhaelt.
Ich wuerde die PM Wahl verschieben bis der Militaersenat aufgeloest ist.
TH war 9 Jahre ohne wirkiche Fuehrung , da kann man auch 9 Monate laenger Warten.
Natuerlich bin ich nach wie vor fuer Pita oder eine(n) andere(n) Kandidatin der Move Forward.
Ich habe keine so kuenstlich hochgeschraubten Erwartungen wie STIN , weil ich weiss das eine gewaehlte Regierung in TH sehr wenig bewirken kann weil immer noch die Ungewaehlten herrschen.
Aber der Regierungsapparat kann schon etwas bewirken , insbesondere PR maessig.
Wenn man aufhoert den Leuten Propagandmaerchen zu erzaehlen und sie dauernd anzuluegen so findet man auch mehr Leute die mitmachen.
Ausserdem ist das persoenliche Vorbild an der Spitze wichtig.Was konnte man von Vorbildern wie Prayuth,Prawit,Thaksin oder der Schaufensterpuppe schon Positives lernen ?

EEvjGrhVUAAe-l0.jpg
berndgrimm
Gast
27. Juli 2023 9:02 am
Reply to  STIN

666! Und dann wurde meine Antwort sofort wegzensiert.
Mal sehen ob sie in 10-12 Stunden wirklich erscheint.

_EHYP49R.jpg
berndgrimm
Gast
27. Juli 2023 9:29 am
Reply to  berndgrimm

Keine der letzten 3 Beitraege von mir wurde freigegeben!
Heute 9.33 unter Neue Kommentare:
Neue Kommentarehttps://secure.gravatar.com/avatar/23616306320c15846a245e7dcd92aa84?s=40&r=xSTIN on Phuket: Betrunkener Russe randalierte und zerstörte mehrere Autos: “ABER ES GEHT AUCH BEI ‚OK‘ MIT KAUTIONBETRUG usw. ES WEISS JA VON NICHTS, HAT SCHMERZEN UND HEFTIGE BLESSUREN. WENN…” Jul 26, 20:04https://secure.gravatar.com/avatar/23616306320c15846a245e7dcd92aa84?s=40&r=xSTIN on Phuket: Betrunkener Russe randalierte und zerstörte mehrere Autos: “DAS WAR ALLES GEPLANT! DIE „FRAU“ WAR ‚PHU YAI‘. Das wäre dann kriminell, wenn nicht – dann war es ein…” Jul 26, 19:59https://secure.gravatar.com/avatar/c1aab9e3e7c6d67a353c3d1dc015c697?s=40&r=xSiamfan on Bangkok: Nun plant Thaksin seine Rückkehr am 10 August: “Welches Jahrtausend? Sie haben viel gemeinsam mit der Luftnummer! Er kann sich aber bessere Haarteile kaufen! 5555” Jul 26, 19:39https://secure.gravatar.com/avatar/41b8d4d0b66f4623ecf5b8ed04aad856?s=40&r=xgg1655 on Phuket: Betrunkener Russe randalierte und zerstörte mehrere Autos: “Hat der Rechte Polizist auf dem Foto da was das aussieht wie etwas das man zum Schlangen fangen benutzt? Nur…”

Last edited 8 Monate zuvor by berndgrimm
berndgrimm
Gast
28. Juli 2023 9:04 am
Reply to  STIN

Am besten waere wenn ich hier garnicht schreibe , dann waere STIN mit seiner Propaganda fast allein.
gg1655 und Jean CH schreiben nur noch selten hier und Seeker ist entweder von STIN gesperrt oder schreibt aus freien Stuecken nicht mehr hier.
Alle 3 waren um 9.30 Thai Zeit noch nicht erschienen .
7.30 MEZ ist 12.30 Thai Zeit.Da waren meine Kommentare schon ueber 6 Stunden wegzensiert.
Wenn ich nicht laufend wegzensiert wuerde gaebe es auch keine Kritik an der Moderation.
Einfach die Pottfinger von der Loeschtaste lassen oder das entsprechende “Filter” abschalten.
Machen andere WordPress Nutzer auch und dort habe ich keine Probleme.

2-4.jpg
Last edited 8 Monate zuvor by berndgrimm
berndgrimm
Gast
29. Juli 2023 9:57 am
Reply to  STIN

Die Russen/China Kommentare sind bestimmt interessanter als STIN’s Propaganda.
Und die wuerden sich auch freuen endlich mal unzensiert ihre Meinung schreiben zu duerfen.
HEUTE sind bis jetzt noch keine Beitraege von mir wegzensiert worden.Gestern schon.

52510032799_8f6575c12f_b.jpg
berndgrimm
Gast
30. Juli 2023 10:47 am
Reply to  STIN

Dafuer wurde heut sofort wieder mit der Wegzensur begonnen und zwar in diesem Thread:

Bangkok: Ökonom sieht für Thailand starkes Wirtschaftswachstum voraus

Dort wurde bisher jeder meiner Beitraege wegzensiert und kam (wenn ueberhaupt) erst nach 6-7 Stunden wieder.