Bangkok: Rothemden ersuchen die PT, ihre Wähler nicht zu verraten

Kritiker haben die Pheu Thai Partei wegen ihres Versuchs, die sogenannten Onkelparteien in ihre Koalition zu integrieren, scharf kritisiert und ihr vorgeworfen, das Volk zu verraten. Sie sagten, dass sich die Zusammensetzung der von der Pheu Thai Koalition geführten Koalitionsregierung nicht von der der scheidenden Regierung unterscheiden werde, da nur die Pheu Thai Regierung als Neuzugang dienen werde.

Die Pheu Thai Partei gerät heftig in die Kritik, weil sie vor der Wahl am 14. Mai ihr Wort gebrochen hat, dass sie nicht mit den „Onkel“-Parteien zusammenarbeiten würde, wobei sie sich auf diejenigen bezieht, die mit den Militärführern in Verbindung stehen, die am Putsch von 2014 beteiligt waren.

Die „Onkel“ beziehen sich auf Premierminister Prayuth Chan o-cha, den ehemaligen Chefberater der United Thai Nation Partei (UTN) und deren Premierministerkandidaten, und den stellvertretenden Premierminister Prawit Wongsuwon, den Vorsitzenden und Premierministerkandidaten der Palang Pracharath Partei (PPRP).

Einer Quelle zufolge hat die Pheu Thai Partei nun einen Deal mit der PPRP abgeschlossen, in dem sich die PPRP bereit erklärt hat, für den Premierministerkandidaten der Pheu Thai Partei zu stimmen und dafür im Gegenzug Stücke vom Quotenkuchen des Kabinetts zu erhalten.

Allerdings hat die UTN noch nicht bestätigt, ob sie der Koalition beitreten wird. Wenn die UTN ebenfalls einem Beitritt zustimmt, wird die von der Pheu Thai Partei geführte Koalition über 315 Abgeordnete verfügen, sagte die Quelle.

Pheu Thai hat 141 Abgeordnete, während Bhumjaithai 71 Abgeordnete hat, die PPRP 40, die UTN 36, Chartthaipattana 10, Prachachat 9, Pheu Thai Ruam Palang 2, Chartpattanakla 2, mit Seri Ruam Thai Party, Plung Sungkom Mai, Thongthee Thai und der Neuen Demokratie. Jede Partei hat jeweils einen Abgeordneten.

Wanwichit Boonprong, ein Dozent für Politikwissenschaft an der Rangsit Universität, sagte, die PPRP und die UTN seien die alten Feinde der Pheu Thai.

„Wenn sie zusammenarbeiten, könnten die Leute vermuten, dass sie dies im Interesse ihrer eigenen Interessen tun, unabhängig davon, was ihre Unterstützer denken“, sagte Wanwichit.

„Wenn sie sich die Hände reichen, wird es für sie schwierig sein, zusammenzuarbeiten.“ Die Pheu Thai Partei kann nicht damit rechnen, freie Hand bei der Abwicklung wirtschaftlicher Angelegenheiten zu haben, da die beiden Parteien einen Anteil haben wollen.

„Es wird für die Pheu Thai Partei schwierig sein, einige ihrer Richtlinien umzusetzen. Aufgrund ihrer Entscheidung, die Onkelparteien in die Koalition aufzunehmen, werden die Stimmen für die Pheu Thai Partei bei den nächsten Wahlen wahrscheinlich zurückgehen“, sagte Wanwichit.

Olarn Thinbangtieo, Dozent für Politikwissenschaft an der Burapha Universität, schloss sich dieser Ansicht an und sagte, die Pheu Thai-Politiker haben zuvor erklärt, dass es mit der UTN und dem PRRP nicht funktionieren würde.

Wenn sie ihr Wort brechen, sei damit zu rechnen, dass Menschen auf die Straße gehen würden, und wenn die Demonstrationen andauern, werde dies auch Auswirkungen auf die Wirtschaft haben, sagte er.

Wiroj Lakkhanaadisorn, ein Abgeordneter der Move Forward Partei (MFP), twitterte, dass sich die Zusammensetzung der von Pheu Thai geführten Koalition nicht von der der scheidenden Regierung unterscheiden werde, wenn die UTN und die PPRP ihr beitreten.

„Eine weitere Partei kommt als Neuzugang hinzu und dient nur der Unterstützung einer Diktatur“, twitterte Herr Wiroj und bezog sich dabei offenbar auf die Pheu Thai Partei.

Amarat Chokepamitkul, eine Schlüsselfigur der MFP, postete ebenfalls auf Facebook: „Das Volk wird keine neue Regierung bekommen. Es ist nur die vorherige Regierung, zu der noch die Pheu Thai Regierung hinzukommt.“

Ekachai Hongkangwan, ein Rothemden-Aktivist, sagte, die Rothemden-Anhänger hätten Opfer gebracht, um sich illegitimen Mächten zu widersetzen, und forderte die Pheu Thai Partei dazu auf, sie nicht zu verraten, indem sie mit Parteien zusammenarbeitet, die eine Diktatur unterstützen.

Der frühere Chef der Rothemden-Wachmannschaft, Sombat Thongyoi, postete auf Facebook, dass die Pheu Thai Gruppe, egal wie stark die Proteste der Rothemden-Gruppen seien, nicht davon abgehalten werden könne, eine Koalitionsregierung mit PPPR und UTN zu bilden.

Unterdessen warnte Polizei Generalmajor Jirasant Kaewsaeng-ek, stellvertretender Kommissar des Metropolitan Police Bureau (MPB), am Samstag die Verkehrsteilnehmer, die „Automob“ -Kundgebung am Sonntag zu meiden.

Ein Konvoi von Autos werde vom BTS-Bahnhof Mor Chit starten und zum Hauptquartier der Bhumjaithai Partei und der Pheu Thai Partei fahren, sagte er. / Bangkok Post

 

  • Beta

Beta-Funktion

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
59 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Siamfan
Gast
Siamfan
13. August 2023 6:54 pm
Reply to  STIN

“[STIN] Er hat Rückgrat, Prawit eher wie eine Schlange.”
xxx

Ich habe eine große Achtung vor Herrn Prawit!
Gibt wenig Menschen, die sich bis zur totalen Ermüdung für das Land einsetzen und dann noch verleumdet werden!

berndgrimm
Gast
14. August 2023 6:28 am
Reply to  STIN

Kambodscha: Thaksin und Yingluck nahmen an der Geburtstagsfeier von Premier Hun Sen teilDa meine Beitraege in obigem Thread seit dem 11.8. alle wegzensiert wurden und seit heute auch meine diesbezueglichen Reklamationen nicht mehr erscheinen moechte ich hier antworten wenn es geht.
Ich kann ja verstehen dass STIN der seit 9 Jahren meint er wuerde zu den Siegern in TH zaehlen weil seine geliebte Militaerdiktatur unangefochten herrscht und auch durch Wahlen nicht von der Macht zu trennen ist.
Nee, Wahlen sind wirklich nix fuer STIN’s geliebte Militaerdiktatur und schon garnicht fuer seinen grossen Helden Prayuth.
2019 verlor man trotz vorheriger Manipulation und war gezwungen die Walergebnisse hinterher zu faelschen um im Parlament eine kleine Mehrheit zu erhalten.
2023 gab es wohl einen Betriebsunfall weil es die saubersten Wahlen seit langem gab.
Die verlor STIN’s Held Prayuth krachend und nachhaltig.
Aber nicht an Thaksins Pheua Thai sondern an die Move Forward…..
Fortsetzung folgt falls ueberhaupt moeglich.

1-24.jpg
berndgrimm
Gast
14. August 2023 9:10 am
Reply to  berndgrimm

Bis jetzt noch nicht geloescht , deshalb schreibe ich hier weiter:
Ich weiss wirklich nicht weshalb die Wahl vom 14.Mai 2023 so sauber unmanipuliert und ungefaelscht war.
Es muss ein Betriebsunfall gewesen sein oder ein starker Anfall von Thainess der zur totalen Inaktivitaet fuehrte.
Aber , so ruhig und ungefaelscht die Wahl auch ablief, umso groesser war das Theater hinterher als das Ergebnis fest stand und die Militaerdiktatur aufwachte und ploetzlich merkte dass die kommenistischen Studenten dabei waren ihr die Macht aus den Haenden zu reissen und in TH eine Kulturrevolution zu veranstalten.
Was da ploetzlich an Vorwuerfen gegen Pita erhoben wurde war wirklich abenteuerlich.
Die Vorwuerfe waren konstruiert, meist unwahr und die Fakten die gegen Pita sprechen konnten waren lange vorher bekannt und haetten zu seiner Disqualifikation lange vor der Wahl fuehren muessen falls sie wirklich relevant gewesen waeren.
Jedenfalls setzte eine Propagandaflut ungeahnten Ausmasses ein.Selbst die BP die sich immer als unabhaengig und ueberparteilich verkauft kolportierte die Propagandaluegen ungeprueft.
Wenigstens gab es den einen oder anderen Kommentar der hinterfragte.
Thaksin und seine Pheua Thai hielten bis zu letzt die Koalitionsvereinbarung mit Move Forward ein.
Als Thaksin aber die Moeglichkeit sah beide Seiten zu schlagen , tat er dass.
Schon deshalb waren die Spekulationen ueber einen moeglichen PM Prawit haltlos.
Auch wenn diese Moeglichkeit heute noch besteht.
Aber Thaksin waere nicht Thaksin wenn er sich von den Militaerdiktatoren irgendwas vorschreiben lassen wuerde.
Er will den totalen Sieg und seinen eigenen PM.
Schlesslich hat er Srettha schon als Kompromisskandidaten aufgestellt und seine Tochter dafuer geopfert.
Prawit kann unter ihm hoechstens Kriegsminister werden.
Thaksin koennte sogar die Militaers verarschen und nachdem Srettha gewaehlt wurde eine Koalition mit der MFP eingehen. Natuerlich ohne Aenderungen am 112.
Aber das glaube ich nicht.Thaksin weiss dass die MFP eine wirkliche Konkurrenz fuer seine PT ist und er nur an Move Forward verlieren kann.
Ausserdem haben auch Thaksin Regierungen den 112 missbraucht und wollen nicht darauf verzichten.
Ausserdem soll Thaksin der xxxxxxxx seine Jugendsuenden finanziert haben und braucht ihn wohl noch.
Wir werden sehen.
Nein , meine Wunschregierung ist die naechste Thaksin gesteuerte Regierung keinesfalls.
Aber sie wird wohl immer noch viel besser als die derzeit herrschende Militaerdiktatur.
Sowas ist allerdings auch ueberhaupt keine Leistung.

berndgrimm
Gast
14. August 2023 11:14 am
Reply to  berndgrimm

Zum Thread Thema selber:
Ja ,die Rothemden (falls sie wirklich welche sind) und die Waehler die an Thaksins Geschwaetz geglaubt haben sind natuerlich am meisten verscheissert worden.
Aber , als wie schlecht sich sich Thaksin auch herausstellen wird, er ist immer noch nur halb so schlimm in Heuchelei , Scheinheiligkeit und Korruptheit wie Prayuth.
Nein , nicht Thaksin braucht die beiden Militaerparteien sondern die wollen unbedingt an den Troegen bleiben auch wenn sie nur Thaksins Grunzen hoeren.
Im Gegenteil , wuerde Thaksin beide Militaerparteien in seine “Koalition”nehmen waere die PT auf einmal in der Minderheit in ihrer eigenen Koalition.
Sie brauchen Stimmen aus der Militaerjunta die sich jetzt Senat nennt.
Eigentlich brauchten sie jetzt so 80 Stimmen.
Aber der selbsternannte “Senat” von Prayuth’s Gnaden will Thaksin erpressen wenigstens eine der beiden Militaerparteien mit in die “Koalition” zu nehmen.
Vielleicht reicht ja die UTN , dann koennte Prayuth ja noch Kriegsminister werden. Der Schlafplatz im Kronrat bleibt ihm ja immer noch.
Im Khaosod hat man ausgerechnet dass Thaksin ohne Militaerparteien gewinnen koennte , wenn er die RestDePen in seine Koalition aufnehmen wuerde. Die braechten genug Senatsstimmen mit.
Fuer mich ist die Militaerjunta die sich jetzt Senat nennt entscheidend. Nur wenn man die beseitigen kann oder durch einen gewaehlten Senat ersetzen koennte kann TH sich in Richtung Demokratie und Rechtsstaat weiterentwickeln.
Sie ist der Ausdruck der Unrechtsherrschaft durch die Ungewaehlten in TH.

52849423762_26cf168086_b.jpg
berndgrimm
Gast
15. August 2023 8:02 am
Reply to  STIN

Nachdem das Wegzensieren nicht so ganz erfolgreich fuer STIN war , droht er mir jetzt mit dem thailaendischen Unrechtsstaat.
Na ja ,es sollte da wohl einen Schauprozess geben wo STIN’s Superpolizist Bad Joke mir meine Luegen ueber die thailaendische Militaerdiktatur und STIN’s Freund Prayuth nachweist. Koennen vor Lachen.
Zunaechst mal wuerde ich keine 5 Jahre Knast bekommen sondern erst mal 5 Jahre in U-Haft sitzen.
Die wuerde ich schon nicht ueberleben.
Aber STIN weiss doch wie man in TH mit ungebuehrlichen Farang umgeht.Man suizidiert sie.
Es ist eben der Unterschied zwischen STIN und mir dass er den Endsieg seines geliebten Unrechtsregimes unter allen Umstaenden herbeireden will , aber dies partout nicht klappt.
Ich moechte das TH so weit wie moeglich in Richtung Demokratie und Rechtsstaat kommt.
Und ich moechte dass unsere Laender (DACH) aufhoeren das Unrechtsregime hier anzuerkennen und jeden Bloedsinn mitmachen nur weil sie hoffen TH aus Chinas Klauen freikaufen zu koennen.
Dies waere nur herausgeschmissenes Geld.
Was haette man davon ?
TH wird auch weiterhin die alten Diesel Benz und BMW kaufen wegen des Prestiges.Das haben chinesische E-Autos auf Jahrzehnte nicht.
Und TH wird weiterhin die Teile bei Siemens kaufen , die die Chinesen noch nicht nachmachen koennen.
Nein , in ASEAN gibt es nur 2 Laender die sich nicht von den Chinesen erpressen lassen: Vietnam und die Philippinen.
Aber nun zurueck zu STIN’s Drohungen gegen mich.
Was ist der Unterschied zwischen STIN’s Behauptungen und meinen Behauptungen?
Thaksin wurde in Abwesenheit von einem parteiischen Gericht verurteilt wobei die Beweisfuehrung fragwuerdig ist.
Prayuth wurde nicht angeklagt weil es keinen Klaeger gibt und keinen Richter.Wahrscheinlich auch keine Beweise weil man genug Zeit hatte sie zu vernichten.
Schliesslich sind Alle auf der gleichen Seite.

STIN’s Behauptungen hinsichtlich der internationalen Reaktion und seine famosen Rankings sind auch einseitige Propaganda da die Links zu den Originaltexten bewusst nicht gegeben werden.
In anderen Worten: STIN ist genauso unglaubwuerdig wie das Regime welches er verteidigt.
Ausserdem: Nicht ich sondern er ist vor diesem Regime gefluechtet.

berndgrimm
Gast
16. August 2023 9:28 am
Reply to  STIN

Da STIN wie immer nix Reales bringen kann, haut er voll auf die Kacke und verleumdet mich weiter.
Na ja , ist einfacher als sich mit der Realitaet in TH auseinandezusetzen.
Wenn ich mich in meinen Beitraegen auf Andere beziehe so setze ich einen direkten Link zum Original.
STIN bringt propagandistisch gefaelschte Uebersetzungen (auch wenn sie nicht von ihm sind) und keinen Link zum Originaltext weil dann die Faelschungen auffallen wuerden.
Ich habe schon frueher geschrieben dass ich die meisten Rankings fuer Bloedsinn halte weil sie gemacht wurden um den Leuten irgendwas zu verkaufen oder von Leuten die gerne mal in TH Urlaub machen wuerden um dort billig zu poppen und zu kiffen oder wenigstens so zu tun als ob.Image ist Alles.
Aber bleiben wir mal bei STIN’s beruehmten Rankings :
Ich moechte auch mal Eines zum Besten geben:
Laut Wiki ist TH wirtschaftlich auf Platz 23 weltweit.
Da sind STIN Rankings zwischen Platz 50 und ueber 100 alle miserabelst. Und eine “Verbesseung” um 17 Plaetze bei real 0,1 Punkten Verbesserung ist fuer mich nur Propaganda Augenwischerei.
Ich wuerde nie absichtlich luegen weil ich mir dann meine Luegen merken muesste.
Ich bin praktisch seit meiner Lehrzeit im Mineralien- und Erzhandel gewesen.Insgesamt fuer 13 Jahre. Unsere Produkte wurden nicht an der Metallboerse gehandelt aber viele derer Preise leiteten sich von den Preisen boersengehandelter Metalle ab.Mit unseren Materialien wurde (leider) auch nicht spekuliert wie mit Warentermingeschaeften.
Unsere Produkte wurden physisch gehandelt und waren auch stets physisch unterwegs oder im Lager irgendwo.
Natuerlich hatten wir Jahresliefervertraege mit den Minengesellschaften oder ihren Muettern.
Ich wurde im Alter von 20 Jahren damals der juengste Handlungsbevollmaechtigte im IHK Bezik Duesseldorf.
Ich durfte allein Vertraege in Millionenhoehe abschliessen. Das war damals noch was.
In unserem Handelsbereich gab es weltweit keine 20 Firmen und hoechstens 50 Leute .Wir schlossen Vertraege alle muendlich ab , meist per Telefon.
Die schriftlichen Vertraege folgten Tage spaeter.
Damals gabs ja noch nicht mal Telefax, hoechstens Telegramm per Post.
Unsere Vertrauenswuerdigkeit war unser Kapital.
Wer muendliche Absprachen nicht einhielt war gestorben.Mit dem machte keiner mehr Geschaefte.
Ich habe solche Faelle gekannt, sie mussten das Geschaeftsfeld verlassen und in andere Bereiche wechseln.
Spaeter bin ich ja dann zu den Japanern gewechselt und in den Konsumgueterbereich.
Dort gab es keine Glaubwuerdigkeit sondern viele Scharlatane.Am meisten im Bereich Marketing und Werbung.
Trotzdem hat mir meine Ernsthaftigkeit bei den Japanern eine Sonderstellung eingebracht.
Ich bekam immer mehr Inside Informationen als irgendein anderer Nicht-Japaner in unserer Firma.
Was will ich mit dem ganzen Selbstlob sagen:
Ich habe es nicht noetig fuer irgendetwas oder irgendjemanden Propaganda zu machen.
Ich lebe in TH und moechte dies bestenfalls auch bis zu meinem Tod.Ich bin generell kritisch , besonders mit Leuten die als Machthaber nicht ernstzunehmen sind.
In TH wird viel gelogen und nur selten einmal sowas wie die Wahrheit gesagt.Und da sie kein Anderer lobt , loben sie sich einfach selber.
Ich war ehrlich ueberrascht als ich die Leute von Future Forward und Move Forward hoerte und sah.
Die wussten wovon sie sprachen und hatten sehr realistische Ansichten. Auch zu dem was tabu ist in TH !
Natuerlich wollten sie den 112 nicht ganz abschaffen aber reformieren damit der politische Missbrauch aufhoert.
Wer nur einseitig Propaganda rausblaest wie STIN der setzt sich immer ins Unrecht , auch und gerade wenn er so einseitig auf der Seite der Machthaber steht.
Aber er ist auf der Seite der “Gewinner”. Vorerst!Abgerechnet wird zum Schluss.

2-4.jpg
berndgrimm
Gast
17. August 2023 8:58 am
Reply to  STIN

Nein , es ist eben nicht die woertliche Google Translation sondern der Text wurde propagandistisch umgearbeitet.
Englisch ist zwar eine relativ simple und klare Sprache, aber hat auch ihre Feinheiten die dem Text eine besondere Richtung geben.
In Printmedien wird dies meist aus dem Text Zusammenhang sichtbar.
STIN oder seine Uebersetzer nehmen sich bestimmte Textteile vor und arbeiten die in ihre Propaganda um.
Mit dem Kreditrating eines Landes haben die Regierungen nix zu tun . Nur in richtigen Diktaturen und die haben meist sehr gute Ratings weil Diktaturen keine negative Presse haben wollen.
TH gutes Rating kommt ausschliesslich durch die hohen Devisenueberschuesse und die strikte Geldpolitik der BoT.
TH bekommt deshalb so gute Kreditkonditionen weil es eigentlich garkeine Kredite brauchte.Sollte sich dies aendern wird sich auch das Kreditrating aendern.
Egal wer regiert.
Natuerlich hat auch STIN krachend verloren.
Deshalb ist er ja schnell auf Pita umgesprungen.
Aber natuerlich unter der Voraussetzung dass dieser Prayuth Politik macht.
Ich kenne Pita nicht , aber ich gehe nicht davon aus dass Moving Forward Onkel Tu Nix kopieren moechte.

_EHYP49R.jpg
berndgrimm
Gast
18. August 2023 7:37 am
Reply to  STIN

Ich habe keine Zeit und Lust alle Artikel im Wochenblitz ,TIP oder Farang zu lesen.Aber manchmal lese ich Artikel zum gleichen Thema dort.Der deutsche Text entspricht nicht dem deutschen Text von STIN.
Am liebsten moechte ich den englischen Originaltext lesen um erkennen zu koennen was wie propagandistisch gefaelscht wurde.
Generell moechte ich sagen dass ich STIN’s Blog ST.at fuer recht gut halte weil es hier ueberhaupt kontroverse Diskussionen gibt.
Von den 3 deutschsprachigen “Zeitungen” in TH halte ich den Wochenblitz noch fuer die serioeseste.
Gefolgt vom TIP der zwischen der Militaerdiktatur und Thaksin hin- und her eiert.
Und die Unserioeseste ist der FARANG weil ausschliesslich Werbetraeger und ohne kritischen Redaktionsteil.

52102488881_f4b9fa290f_b.jpg
berndgrimm
Gast
19. August 2023 5:49 am
Reply to  STIN

Also wenn der Text Copy/Paste aus dem TIP,FARANG,Wochenblitz genommen wurde so muesste dies eigentlich vermerkt werden. Ist aber nicht.
Ja , so stellt sich STIN seine Propagandawelt vor :
Er beschaeftigt mich damit ihm irgendetwas nachzuweisen , und wenn ich es ihm nachgewiesen habe dann jagt er schnell eine andere Propaganda Sau durchs Dorf.
Machen wirs doch andersherum: Er soll mir einen Artikel zeigen den er woertlich uebernommen hat.
Sollte ja kein Problem sein.
Ja , natuerlich macht auch Google Translate Uebersetzungsfehler, aber meist in komplizierteren Sprachen wie Franzoesisch oder Spanisch, nicht in Englisch.
STIN will schnell Vergessen machen:
Ich habe es ja oefter hier schon nachgewiesen!
Deshalb werde ich hier ja laufend wegzensiert.

berndgrimm
Gast
16. August 2023 10:41 am
Reply to  STIN

Wenn TH im Westen aus politischen Gruenden als Semi oder Sonstwas Demokratie bezeichnet wird so ist dies falsch.
Ja , TH hat ein gewaehltes Parlament welches aber machtlos ist.Ja , TH hat demokratische Wahlen die am 14.Mai 2023 sogar nicht manipuliert waren.
War aber wohl ein Betriebsunfall und wird nie wieder vorkommen.
Ausserdem wurde die demokratisch gewaehlte Regierung an der Regierungsbildung gehindert.
TH ist immer noch eine Kleptokratie wo die Machthaber mittels ungewaehlten Mitkassierern herrschen.
Investoren wollen keine Demokratie sondern Sicherheit fuer ihr Investment und eine moeglichst hohe Rendite.
Demokratie steht diesem meist entgegen.
Und dann faselt STIN etwas ueber Glaubwuerdigkeit.
Auch darueber habe ich in einem anderen Thread gerade geschrieben.
STIN macht sich durch sein eigenes Handeln unglaubwuerdig.
Wenn er TH wirklich so vorbildlich findet warum ist er dann hier weg?
In seiner Begruendung hat er alle meine Vorbehalte praktisch bestaetigt.
Er hat in TH dank dieses Unrechtsregimes sein Geld verdient. Seine Familie tut dies noch heute und will dies auch in Zukunft tun.
Bei einem demokratischen,transparenten Rechtsstaat gaebe es fuer ihn nix zu verdienen.
So einfach ist dies.

FoM2Jb9aQAArAf0.jpg
gg1655
Gast
gg1655
17. August 2023 12:40 am
Reply to  STIN

Danach gab es eine vom Volk akzeptierte Verfassung, einen vom Volk über die Verfassung akzeptierten Senat und
soweit lief alles demokratisch ab.

Für dich sind ja dann wohl auch die Referenden die Russland in der Ukraine abgehalten hat ein Akt der Puren Demokratie.

Aber was in Thailand neben Demokratie fehlt ist zum einen Rechtsstaatlichkeit und Funktionierende Gewaltenteilung sowie Echte Pressefreiheit. Was es statt dessen gibt ist zum Nationalismus gesteigerter Patriotismus. Die Liebe des Volkes zum König ist ja wohl nicht mehr so wie sie mal war. Bleibt ihnen noch Nation und Religion. Kann man Prima an beidem Verdienen.

gg1655
Gast
gg1655
17. August 2023 3:20 am
Reply to  STIN

Das Referendum über die Verfassung wurde fair abgewickelt.

Nope. Nicht im geringsten. Wurde Praktisch mit vorgehaltener Pistole durchgezogen. Friss oder Stirb. Akzeptiert das oder es gibt keine Wahlen. Keinerlei Widerspruch erlaubt. Aufklärung Fehlanzeige. Jede Art von “Werbung” gegen die angedachte “Verfassung” unter Strafe gestellt. Da war aber Absolut gar nichts Fair.

berndgrimm
Gast
17. August 2023 9:18 am
Reply to  gg1655

Fuer STIN ist Alles Fair was in seine Propaganda passt.

berndgrimm
Gast
19. August 2023 6:55 am
Reply to  STIN

STIN will seine Propaganda fuer die hiesige Militaerdiktatur durch seine Luegen ueber die Ukraine belegen. Fuer ihn mag es richtig sein dass man die Militaerjunta durch einen Verweis in der Militaerverfassung von 2017 scheinlegalisiert.
Er will unbedingt dieses Unrechtsregime erhalten, schliesslich ist er Antidemokrat und nutzt jede Gegegenheit um Demokratie ,Gewaltenteilung und Rechtsstaat zu verunglimpfen.
Er will auch nicht dass sich in TH etwas aendert,schliesslich ist er selber frueh genug aus TH gefluechtet (worden?).
Er kommt nach TH hoechstens noch als Kurzzeit Tourist und moechte nur sein Prospekt TH sehen und in den 90er Jahren leben.
Dabei ist in TH wirklich etwas geschehen und es besteht die Moeglichkeit dass es wirklich vorangeht.
Die neue Waehler Generation laesst sich nicht fuer Kleingeld kaufen und von Scharlatanen bevormunden.
Der Wahlgewinn der Move Forward war vielleicht etwas frueh und es wird ja derzeit vom alten Regime revidiert.
Lasst Thaksin zusammen mit den Restposten der Militaerdiktatur ruhug erstmal regieren.Wenn es ueberhaupt dazu kommt.
Entscheidend ist ob die Militaerjunta die sich jetzt Senat nennt im Mai 24 ihre Macht verliert und die Regierung vom Parlament gewaehlt wird.
Wenn dies der Fall ist kann es in TH in die richtige Richtung gehen.Wenn nicht , nicht.
Nein , ich sehe das Militaer nicht staerker sondern schwaecher als zuvor. Es wagt sich nicht zu putschen weil es an “Fuehrern”fehlt und niemand Verantwortung uebernehmmen wird.Ausserdem ist man nicht geeint.
Genauso uebrigens wie Thaksins Pheua Thai.
Pita und viel wichtiger noch Move Forward ist auf dem richtigen Weg.
Es geht nicht darum jetzt die Macht zu bekommen!
Bekommt man sowieso nicht weil die Ungewaehlten staerker sind.
Es gibt in TH soviel zu aendern , da kann man ruhig erstmal in der Opposition anfangen.
Nein , STIN war niemals fuer Pita.Weshalb auch?
Er hatte nur angesichts des ueberraschenden Ergebnisses Angst bekommen und ist schnell noch bei Pita aufs Trittbrett gesprungen.
Er wollt nur eine bessere Position zum Verleumden von Move Forward.
Nun steht STIN ganz allein auf seinem Trittbrett.
Der Zug ist lange abgefahren.

52102488881_f4b9fa290f_b.jpg
berndgrimm
Gast
17. August 2023 4:22 am
Reply to  gg1655

Sehr richtig.

“Ein vom Volk ueber die Verfassung akzeptierter Senat”

STIN’s Vorstellung von Demokratie!

berndgrimm
Gast
17. August 2023 4:16 am
Reply to  STIN

STIN macht den Schmuddel Ede aus der DDR.
Die “Wahl” 2019 war von der Militaerdiktatur vorher manipuliert worden (Wahlkreisgrenzen)
Die Wahlkommission EC war von der Militaerdiktatur eingesetzt worden.
Als dann die Wahl trotzdem verloren ging wurde entgegen der Wahlverordnung den Einmann Parteien Parlamentsmandate geschenkt obwohl sie die notwendigen Stimmenzahlen bei weitem nicht erreicht hatten. Zudem wurden Abgeordnete der PT gekauft.
Pita ist von der PM Wahl ausgeschlossen worden.Diesmal endgueltig.
Es war richtig und konsequent dass Move Forward eine Koalition mit Anutin und der BJT abgelehnt hat.
Soetwas kennt STIN garnicht.
Keine Angst , auch in D werden seine Freunde von der AfD regieren koennen. Fritze Blackrock hat schon erkannt dass eine Braun Schwarz Gelbe Koalition eine satte Mehrheit haette.
Moeglichererweise wollen Merz,Soeder und Lindner nicht Minister unter einem Kanzler Hoecke werden.
Aber der setzt sowieso lieber auf Machtergreifung.
Es bleibt festzuhalten: Es wird in TH keinen PM Prawit geben wie STIN uns seit dem 15.Mai hier erzaehlt.
Wie lange die neue “Koalition”halten wird , haengt davon ab wie undemokratisch sie sein wird.
Gibt es ein Ende fuer die Militaerjunta die sich jetzt Senat nennt.Wird weiterhin am Parlament vorbei regiert.
Wird Move Forward verboten und ihre Fuehrungsleute
mit “Politikverbot” belegt.
Wenn dies nicht passiert wird die Pheua Thai viele ihrer Waehler verlieren.
Die Wahl vom 14.Mai war ein Betriebsunfall , ja vielleicht von Prayuth initiiert. Aber sicher nicht weil der Demokratie wollte sondern weil er knatschig war dass nach 9 Jahren Diktatur ihn niemand liebt.
Ja , natuerlich ist der inaktive Job im Kronrat eine Rettung fuer ihn.Aber er weiss natuerlich genau welchen Stellenwert der neue Kronrat in der Bevoelkerung hat.

1-24.jpg
berndgrimm
Gast
17. August 2023 7:14 am
Reply to  STIN

In anderen Worten: TH ist zwar nicht mehr gut genug fuer STIN , aber fuer Andere ist es noch gut genug.
DACH Kleinrentner als Zukunft fuer TH ?
Ach so , nur fuer eine Zukunft unter Pita….
Na ja ,die wirklichen Herrscher Thailands setzen auf Milliardaere aus China , Indien und Russland die mit ihrem eigenem Privatjet und ihrer eigenen Privatyacht nach TH kommen.
Hmmm…. einen Flugplatz fuer den Privatjet wuerden wir ja finden….. aber einen Hafen fuer die Privatjacht ?
Beispiel Pattaya: Die passt weder an Bali Hai noch an die Jomtien Marina……
Die muesste schon nach Laem Chabang an den Kreuzfahrt Terminal oder nach Rayong wo die Auto Transportschffe anlegen.
STIN erkennt ploetzlich was er 9 Jahre lang geleugnet hat:
Wenn man die Visakriterien realistischer gestaltet kommen auch mehr Leute die wirklich Geld ausgeben nach TH.
Nicht nur Kleinrentner.
Und nun zu STIN’s “Geschaeftsmodell” in TH.
Er verdient sein Geld an “Kleinrentnern” das heisst an den Auslaendern die vom TH -Regime in die Illegalitaet gejagt werden. Er verdient sein Geld durch das Unrechtsregime.
Wie fast alle Farang die in TH ihr Geld verdienen.
Entweder sie verdienen ihr Geld an Auslaendern oder an der Ausbeutung der wirklich armen Thai oder Burmesen (besonders Minderheiten) oder Kambodschanern und Laoten.
Keiner verdient sein Geld an reichen Edelthai.
Ploetzlich , nachdem sein Wunschregime eine vernichtende Wahlniederlage hinnehmen musste erkennt STIN dass seine geliebte Militaerdiktatur selbst fuer ihn geschaeftsschaedigend war/ist.
Aber keine Angst , ihm bleibt seine Propaganda nicht im Hals stecken.
Dazu hat er sich viel zu sehr selber schon mit dem Unrechtsregime identifiziert.
Und was seine “Unternehmen” in D/A angeht:
Er wird dort ja kaum Thai Visa fuer Kleinrentner verkaufen.

97360-1068x779.jpg
berndgrimm
Gast
18. August 2023 7:00 am
Reply to  STIN

Nein , nicht nur Thaksin wollte moeglichst Reiche Auslaender sondern noch viel mehr das Prayuth Regime.Nur kamen die eben nicht.
Die Masse der Thai Urlauber sind Billigheimer weil TH billiger ist als die Karibik , Ostafrika und die Emirate.
Ausserdem kriegen die Billigheimer auch einen guten Deal weil TH mit Mexiko ,Dom.Rep , Kuba etc. konkurrenzieren muss.
TH hat ausserdem den Vorteil dass die ME3 und Turkish Airlines die Urlauber unschlagbar billig und mit gutem Service aus Europa und Nordamerika nach TH bringen.
Nicht nur nach BKK sondern auch nach HKT ,KBV und CNX.
Dass STIN ein Super Unternehmer ist der zwar AfD Propaganda macht aber selber nur edel , hilfreich und gut ist , habe ich auch nie angezweifelt und spielt hier eigentlich auch keine Rolle.Es geht um TH und das Regime bzw die Regierung hier.

berndgrimm
Gast
19. August 2023 7:56 am
Reply to  STIN

Also ich bin zwar fuer E-Autos aber gegen die “Abschaffung” von Autos mit Verbrennungsmotor.
Es wird mindestens ein halbes Jahrhundert noch Beides geben und vielleicht auch die Brennstoffzelle.
Es gaebe auch noch garnicht genug Strom fuer nur Elektro.
Ausserdem bin ich ein Fan von Oldtimern (genauer gesagt Youngtimer um die 40-50 Jahre alt, also noch fahrbar im Alltag)
Ich bin sehr gegen den Ausbau des Indvidualverkehrs sondern fuer OePNV. Nein , ich fahre nicht freiwillig mit der Bahn wenn ich die gleiche Strecke fliegen kann.
Und ich fliege jetzt sehr selten. Nicht aus oekologischen Bedenken sondern weil der Service so besch….. geworden ist.
STIN’s Vergleiche mit Spanien,Daenemark und Schweden sind Unsinn aber ich waere genauso fuer eine schnelle Abschiebung von Auslaendern die hier nix zu suchen haben und fuer eine wirkliche Aufteilung der Fluechtlinge in den EU Laendern.
Ich ginge sogar noch einen Schritt weiter und wuerde zu jedem unerwuenschten Auslaender zum Abschieben noch einen noch unerwuenschteren AfD Hansel dazugeben.Die koennten dann ihr Vaterland am Hindukusch verteidigen oder in Syrien darauf warten dass ihr Fuehrer Bjoern Hoecke sie befreit.
Und ich , der ich geschaeftlich schon seit 1967 mit Karte bezahlt habe bin heute gegen die Abschaffung des Bargelds.
Wenn ich im Central mal hinter eine(r)(m) App Zahler(in) stehe so dauert es ewig bis die zu Potte kommen.
Da habe ich in bar schon mehrmals bezahlt.Mit den neuen kontaktlosen Kreditkarten auch!
Natuerlich kostet Bargeld viel in der Herstellung und im Handling.Aber die serienmaessigen Betrugsmoeglichkeiten bei App Zahlungen sind viel groesser.Natuerlich braucht es keine umstaendlichen und risikoreichen Bankueberfaelle mehr wenn man als Hacker viel mehr und viel schneller verdienen kann.

berndgrimm
Gast
15. August 2023 8:02 am
Reply to  STIN

Antwort wieder sofort wegzensiert.

berndgrimm
Gast
15. August 2023 10:04 am
Reply to  STIN

Abgesehen davon dass alle meine Antworten auch in diesem Thread wegzensiert wurden, bestaetigt sich STIN seine Vorurteile erst mal selber.Sicher ist sicher.
Zunaechst mal bleibt festzuhalten dass weder die PPRP noch die UTN in der angestrebten Regierungskoalition sind. Obwohl fuer mich Anutin und die BJT sicher nicht “das kleinere Uebel” sind.Aber ich mach ja auch keine Propaganda.
Tatsache ist: Beide Militaerparteien sind nicht dabei obwohl nicht nur STIN sich dies gewuenscht hatte.
Und Prawit als PM war wirklich nur der Wunsch von Leuten die Prayuth entlasten wollten.
Und nun zur Wegzensiererei und STIN’s Verleumdungen:
Wenn immer ich schnell wegzensiert werde so merke ich dies und schreibe sofort eine kurze Reklamation.
Wo immer also so eine Reklamation von mir steht war vorher ein Beitrag von mir.
Wenn der wiederkommt kann die entsprechende Reklamation geloescht werden.
Frueher kammen meine Beitraege auch meist nach vielen Stunden wieder. Neuerdings bleiben sie weg.
Dazwischen gab es eine Zeit wo alle meine Beitraege erschienen sind , deshalb habe ich sie nicht mehr vorgeschrieben weil dies nur unnoetig Zeit kostet.
STIN versucht ja immer die Verantwortung fuer seine Wegzensiererei auf mich zu schieben.
Schliesslich bin ich selber Schuld wenn ich hier etwas schreibe was dem Blogwart nicht gefaellt.
Aber die Sache ist sehr einfach: Wenn STIN nicht wegzensiert , wie in der Woche vor dem 11.August , dann habe ich auch nix zu reklamieren.

38070091dh.jpg
berndgrimm
Gast
15. August 2023 10:09 am
Reply to  berndgrimm

Fuer mich ist auch nicht wichtig dass STIN oder ich selber meine Beitraege lesen koennen , sondern das jeder Leser dieses Blogs meine Beitraege lesen kann.
Denn dies ist schliesslich der Sinn eines Internet Blogs.

berndgrimm
Gast
15. August 2023 10:41 am
Reply to  berndgrimm

Du schreibst die Kommentare zu schnell. Bitte etwas langsamer.

Das ist STIN’s neuester Gag durch den ich auch nicht mehr redigieren kann.
Man kann mir ja viel vorwerfen , aber sicher nicht dass ich zu schnell auf dem Keyboard tippe.
Meine erste Sekretaerin schrieb 5-10 mal schneller als ich.
Ausserdem , welchen Unterschied macht es fuer die Textverarbeitung ? Die findet im Nanosekundenbereich statt!

berndgrimm
Gast
16. August 2023 10:08 am
Reply to  STIN

Zunaechst mal hat die PT die MFP nicht gefeuert , weil sie garnix zu feuern hatte.
Eine Koalition kommt erst zustande wenn man regiert.
Dies ist bisher eben nicht der Fall.
Ausserdem war STIN’s Propaganda ja dass Thaksin die PPRP in eine Koalition holt und Prawit PM wird.
Beides ist nicht eingetroffen. Im Gegenteil.Thaksin waere ja bloed wenn er sich die Militaerparteien in die Koalition holte , denn dann haetten die Parteien der Militaerdiktatur die Mehrheit in “seiner” Koalition.
Auch wenn die PPRP fuer Srettha stimmt ist sie noch nicht in einer Koalition.
Ausserdem vergisst STIN vollkommen dass sein Erzfeind Thaksin seine geliebte Militaerdiktatur unterstuetzt damit sie wenigstens noch ein Hand im Parlaments Futtertrog hat.Eine sonderbare Siegesvorstellung STIN’s.
Nochmal: Prawit ist zwar ein willkommener Schuldabladeplatz fuer Prayuth.
Aber der hat TH in die heutige Lage gebracht.
Es gibt keinen grossen Unterschied zwischen Prayuth und Prawit.Auch wenn STIN seinen Helden Prayuth zum Heiligen schreiben will und Prawit zum Beelzebub.
Same, same.
Im Gegenteil , Prayuth ist doppelt schuldig weil er immer der Boss war und Prawit aus dem Verkehr haette ziehen koennen.
Ueber STIN’s Rankings habe ich im anderen Thread gerade vorher geschrieben.

52849423762_26cf168086_b.jpg
berndgrimm
Gast
17. August 2023 7:59 am
Reply to  STIN

Auch aus einem “Memorandum of Understanding” kann keiner gefeuert werden.
Die PT hatte ein anderes Understanding und plant eine neue Koalition. Immer noch ohne PPRP und UTN.
STIN kann nicht begreifen dass jemand lieber in die Opposition geht. Er setzt immer auf “Gewinner”!
Bis die sich selber schlagen!
STIN versucht verzweifelt davon abzulenken dass ploetzlich Thaksin die einzige Rettung fuer die Militaerdiktatur ist , die vor fast 10 Jahren angetreten war um TH vom Einfluss Thaksins zu saeubern.
Knapp daneben ist auch vorbei.

52849423762_26cf168086_b.jpg
berndgrimm
Gast
17. August 2023 8:04 am
Reply to  berndgrimm

Wir haben in D/A wahrlich genug Koalitionen gehabt an denen STIN haette erkennen koennen dass ein Hauptpunkt einer Koalition ist , die Ministerresorts auf die Koalitionspartner zu verteilen.

berndgrimm
Gast
17. August 2023 8:26 am
Reply to  STIN

Ich habe niemals behauptet Prawit wuerde irgendwas umsonst machen.
STIN hat behauptet Prawit wuerde unter Thaksin PM.
Dies habe ich bestritten. So ist es gekommen , bis jetzt.
Prayuth ist nicht besser als Prawit oder Thaksin.
Nur in STIN’s Propaganda.
Ich habe hier mehrmals geschrieben dass es im heutigen TH soviele Moeglichkeiten von Korruptioon gibt die nicht oeffentlich sichtbar ist oder sogar in diesem Unrechtsstaat nicht strafbar ist oder einfach nicht verfolgt wird.
Warum kommen in DACH viele Korruptionsfaelle heraus?
Weil die entsprechenden Behoerden durchaus ermitteln.
Weil es freie und investigative Medien gibt.
Weil es meist einen wirklichen politischen Wettbewerb gibt.
Weil es durchaus noch Ethik und Moral gibt.
Dies Alles gibt es im heutigen TH nicht.
Deshalb ist Move Forward und Pita auch so ein Rotes Tuch fuer das Regime.
Wesentlich gefaehrlicher als Thaksin.
Und STIN macht sich selber unglaubwuerdig wenn er ploetzlich behauptet fuer Pita zu sein obwohl er staendig die Move Forward verleumdet hat.
Er ist natuerlich auch ueberhaupt nicht fuer Pita sondern weiss dass der keinesfalls PM werden wird solange die ungewaehlten Machthaber in TH herrschen.

2-4.jpg
berndgrimm
Gast
18. August 2023 6:32 am
Reply to  STIN

STIN ist eben ein Propagandist:
Stinkbombe werfen und dann schnell weglaufen und sich ueber den Gestank beschweren.
Seit dem 15.Mai hat er in jedem 2. oder 3. seiner Propaganda Artikel geschrieben dass Prawit in einer PT/PPRP Koalition PM werden wuerde.
Natuerlich hat er selber nicht daran geglaubt und er hat sich bei dieser Aussage immer auf Andere bezogen.
Aber er brauchte solch einen Quatsch unbedingt um Prawit weiterhin als Schuldabladeplatz fuer STIN’s Helden zu benutzen.
Jetz ist auch die letzte Gelegenheit weg und im Gegenteil , die PT will eher mit Prayuth’s Wegwerfpartei UTN koalieren weil die einfacher zu handeln ist.
Das STIN Ethik und Moral in seinem Propaganda Blog nicht braucht ist mir schon klar.
Trotzdem gibt es Leute die solche kitschigen Regungen nicht nur vortaeuschen sondern wirklich haben.
Genauso wie Persoenlichkeit und Verantwortungsbereitschaft.
In D , in A und sogar in TH.
Leider haben sie Alle das gleiche Manko:
Sie sind in der Minderheit und haben keine Macht.
Pita waere niemals PM geworden solange diese Militaerdiktatur noch die Macht hat.
Ja, fuer Abhisit ist er gewesen , aber der war am Ende ja auch nur Buettel des Militaers und auf Prayuth angewiesen.
Fuer Pita ist STIN erst gewesen nachdem die MFP ueberraschend vor der PT die Wahl gewonnen hat.
Vorher hat er die Forderungen der Studenten welche das Parteiprogramm der Move Forward bilden verunglimpft.
Spaeter hat er dann gefordert Pita sollte Prayuth’s Politik machen um von den Militaersenatoren durchgelassen zu werden.
Der 112 ist die letzte Bastion des Unrechtsregimes und muss weg.Auch wenn Thaksin dafuer ist weil er selber auch schon den 112 missbraucht hat.
Gegen Abhisit uebrigens.
STIN kann nicht verstehen dass man lieber in die Opposition geht als eine Koalition mit den Parteien des Unrechtsstaates einzugehen.
Ich finde Move Forward und Pita haben Alles richtig gemacht im Zusammenhang mit der Koalitionsbildung und die Pheua Thai wird viele Waehler an die MfP verlieren.
Welches Spiel Chuwit kurz vor seinem Abgang treibt weiss ich nicht , jedenfalls zerstoert er seine eigene Reputation , wenn die Aussprueche ueberhaupt von ihm stammen.
Bisher wurden sie naemlich ausschliesslich in Propaganda Artikeln nicht nur von STIN und der NATION sondern auch in der BP und Thai PBS veroeffentlicht.

berndgrimm
Gast
19. August 2023 8:41 am
Reply to  STIN

Quantitaet vor Qualitaet.
Na ja ,ich schreibe ja auch manchmal ellenlang, aber ich bemuehe mich jedenfalls jedesmal etwas Neues zu schreiben.
STIN schreibt jetzt seit 9 Jahren die gleiche Propaganda:
Aung San Suu Kyi , die so famos das Spiel der Militaerdiktatur mitgespielt hat.
Die Rohingyas , die es bei STIN ja nicht gibt.
Verhasst sind die Rohingyas bei den Burmesen vor Allem deshalb weil die Militaerdiktatur und die faschistischen Moenche die Leute aufgehetzt haben.
Pita bzw die Move Forward koennen auch aus der Opposition heraus Einiges tun.
Mehr jedenfalls als Prayuth in 9 Jahren unkontrollierter Herrschaft positives fuer TH getan hat.
STIN’s angeblicher Wunsch nach einem Erdrutschsieg Pita’s ist auch nur Propagandageschreibsel.
Solange die Ungewaehlten herrschen wird es keine so saubere Wahl wie die vom 14. Mai geben.
Neuwahlen ? Sowas will Thaksins Pheua Thai auch nicht weil sie noch mehr gegen Move Forward verlieren wuerde.Und fuer die Parteien der Militaerdiktatur gaebe es eh kein Morgen.Es sei denn die Neuwahl waere so sehr manipuliert dass es selbst dem Westen auffallen wuerde.
Im heutigen TH ist jeder der etwas zu sagen hat korrupt, was ist denn dann hochkorrupt ?
Ich sehe absolut keinen Unterschied zwischen Thaksin , Prawit und Prayuth !
Nur weil der Erste etwas cleverer , der Zweite etwas skrupelloser und der Dritte etwas heuchlerischer ist ?
Was ist da der Unterschied ?
Und dann ist da noch STIN’s grosser Held Surachate den er schon mehrmals heiliggesprochen hat.
Ich habe von Bad Joke aber noch keine verifizierbare Leistung in Polizeiarbeit gesehen.
Nur viel Propagandashow.
Na ja ,STIN reicht es denn es ist Teil seiner Propaganda.

berndgrimm
Gast
20. August 2023 9:14 am
Reply to  STIN

Gelten ist STIN’s einzige Argumentastion.
D galt auch mal als ganz gut im Fussball.
Die hatten sogar 6 WM Titel!
Also warum Chuwit sich an Bad Joke wendet ist mir klar, weil der mit seiner Propaganda in allen Medien steht (ohne jemals selbst irgendwelche Polizeiarbeit geleistet zu haben).Chuwit hofft damit noch mehr Publicity zu bekommen.
Ich sehe im Gegendsatz zu STIN keinen grossen Unterschied zwineinschen Bad Joke und Joe Ferrari.
Hoechstens dass Bad Joke keine 19 Ferraris sondern nur 1 Lexus hat.
Nein , es gibt in TH keine Good Police , Bad Police.
Es gibt in TH nur eine Polizei und die hat sowohl good cops als auch bad cops.
Wobei die Ersten meist nur Propaganda Geschoepfe sind wie Bad Joke , waehrend Zweite nicht rechtzeitig aussortiert und meist noch mit einem “Inaktiven Posten” belohnt werden.

E928iZBVcAYr_3w.jpg
berndgrimm
Gast
21. August 2023 9:38 am
Reply to  STIN

Bad Joke wird von STIN und einigen anderen Farang geliebt. Von Thai eigentlich garnicht weil er sich ja nur um Propaganda Faelle mit Auslaendern kuemmert und selber garnix macht.Bad Joke ist nicht aufgestiegen sondern kam als Quereinsteiger von der Tourist Police.Er ist von Prawit (dem Sicherheitschef der Militaerdiktatur) ganz oben in Rama I reingesetzt worden. Dann wohl wegen Protesten rausgeschmissen worden und von Prayuth in sein Vorzimmer gesetzt worden bevor er wieder nach Rama I in die Top 5 kam.
Auch der angebliche “Kampf” mit Chakthip ist undurchsichtig und bis jetzt ohne Ergebnis.Obwohl Chakthip lange raus ist.
Er ist der Favorit fuer den naechsten Polizeichef Posten.
Mal sehen was passiert.
Er ist fuer STIN der Ersatz fuer die Prayuth Erfolgsnummern die es auch nicht gab.

1-24.jpg