Nakhon Pathom: Polizei übergibt Akten über den Mordfall eines Polizisten an die Staatsanwaltschaft

Nach mehr als zwei­monati­gen Ermit­tlun­gen im Zusam­men­hang mit der Ermor­dung eines Auto­bah­n­polizis­ten in der Prov­inz Nakhon Path­om im ver­gan­genen Sep­tem­ber, die ange­blich von einem Unter­bezirk­sleit­er oder auf dessen Anweisung erfol­gte, über­gab die Abteilung für Ver­brechens­bekämp­fung (Crime Sup­pres­sion Divi­sion — CSD) heute ihre Akten an die Staat­san­waltschaft der Provinz.

Polizeioberst Anek Tao­su­parb, stel­lvertre­tender Kom­man­deur der CSD, sagte, es gebe Akten gegen Praween Chanklai, auch bekan­nt als ​“Kam­nan Nok”, der des Mordes angeklagt ist, und gegen 21 Polizeibeamte, die an ein­er Par­ty in Prawens Haus teil­nah­men, aber nicht ein­grif­f­en, um die Schießerei zu ver­hin­dern oder die Täter zu fassen.

Er sagte, dass die 21 Beamten wegen Amtsmiss­brauchs gemäß Abschnitt 157 des Strafge­set­zbuch­es angeklagt sind, und fügte hinzu, dass sieben Zivilis­ten, die sich am Tatort der Schießerei befan­den, eben­falls wegen Bei­hil­fe zu den Polizeibeamten angeklagt sind.

Zu den Vor­wür­fen gegen Praween wegen Preis­ab­sprachen bei Auss­chrei­bun­gen für Baupro­jek­te sagte der Polizeibeamte, der Fall sei an die Abteilung für Son­der­ermit­tlun­gen übergeben worden.

Die Schießerei ereignete sich in der Nacht des 6. Sep­tem­bers in Prawens Haus in Nakhon Path­om. Prawens Leib­wächter soll das Feuer auf zwei Beamte der Auto­bah­n­polizei eröffnet haben, wobei Polizeima­jor Siwako­rn Saibua getötet und der andere ver­let­zt wurde, nach­dem bei­de ange­blich Prawens Bitte abgelehnt hat­ten, seinen Nef­fen, eben­falls ein Beamter der Auto­bah­n­polizei, zu befördern.

Praween und der Schütze flo­hen vom Tatort, ohne von den anderen anwe­senden Polizeibeamten aufge­hal­ten zu wer­den. Auf­nah­men der Überwachungskam­eras zeigen, wie die bei­den Verdächti­gen das Haus mit ein­er Polizeiesko­rte verlassen.

Der Fall wirft ein Schlaglicht auf die Kor­rup­tion in der thailändis­chen Polizei und die Unter­suchung nicht nur der Schießerei, son­dern auch des Baugeschäfts und ander­er Geschäfts­beziehun­gen von Praween.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments