Phuket: Inselprovinz plant die dritte autonome Verwaltung des Landes zu werden

Laut dem Bürgermeister der Insel, Sarot Angkhanapilat, plant PHUKET, die dritte autonome Verwaltung des Landes zu werden.

Die touristische Inselprovinz sei gut darauf vorbereitet, sich nach dem Beispiel Bangkoks und Pattayas zu einer autonomen Verwaltung zu entwickeln, bestätigte der Bürgermeister am Wochenende.

Phuket hat sich mit über 2,3 Millionen ausländischen Besuchern zum größten Touristenziel an der Andamanenseeküste des Landes entwickelt und verzeichnete im vergangenen Jahr rund 128 Milliarden Baht an Einnahmen aus dem Tourismus.

Die Südinsel ist nach der Hauptstadt zum zweitgrößten Tourismuseinnahmebringer des Landes geworden.

Angesichts der angestrebten Autonomie Phukets, von der weitgehend spekuliert wird, dass sie früher oder später in Kraft treten wird, werden die künftigen Gouverneure der Insel höchstwahrscheinlich von den Menschen wie denen von Bangkok und Pattaya gewählt.

Der Bürgermeister der Stadt sagte, er werde sich im kommenden Januar mit Premierminister Srettha Thavisin treffen, um den Autonomieplan der Insel vorzustellen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
21. November 2023 10:22 am

Ich dachte sie waere schon Autonom. Dabei war sie nur Auto, jetzt wird sie auch noch nom.
Aber ich moechte auf etwas Positives in TH hinweisen was ich schon immer bewundert habe. Strom , Wasser , Muellabfuhr haben in meinen 38 Jahren TH immer funktioniert.Selbst nach “Naturkatastrophen”.
Heute steht in der BP richtigerweise ein Lobesartikel ueber die wahren Helden Thailands, oder jedenfalls einen Teil von ihnen!
https://www.bangkokpost.com/life/social-and-lifestyle/2689124/waste-warriors
An der oberen On Nut Richtung Ladkrabang kurz vor der Prawet Kreuzung zwischen Soi 86 und 88 liegt die hoechste “natuerliche” Erhebung BKK’s und ist ca 40m hoch.Es ist ein mit Baeumen bewachsener Muellberg !
Davor , entlang der On Nut wird in einem ehemaligen Fabrikgelaende noch brauchbares oder verwertbares Material aussortiert.Keine schoene Arbeit aber die dort taetigen machen sie mit Inbrunst.Vor dem Werkstor werden seltene Fundstuecke verkauft.
Auch hier in Si Racha kommt die Muellabfuhr dreimal in der Woche Morgens und nimmt unsere 1 Muelltonne voll Glas ,2 Muelltonnen Plastik 1 Muelltonne Papier und 2 Muelltonnen Restmuell mit.Auch an Feiertagern.
Alle Residenten machen bei uns richtige Muelltrennung nur die Thai Eigentuemer die nicht hier wohnen bringen Alles durcheinander oder stecken ihren Muell in die Muelleimer in den Gemeinschaftsanlagen Sauna,Hammam,Umziehraeume,Duschraeume Toiletren Swimming Pools oder werfen es einfach in den Garten oder auf den Parkplatz.
Da freut man sich doch dass dieses asoziale Pack nur ein paarmal im Jahr kommt oder ihre ungewollte Verwandschaft schickt.