Bangkok: Ehemaliger Abgeordneter kritisiert Premier Srettha wegen seiner Doppelmoral hinsichtlich der Gefängnisstrafe von Thaksin

Premierminister Srettha Thavisin wurde gestern (22. November) dazu gedrängt, im Umgang mit zwei kriminellen Verurteilten, von denen einer der faktische Pheu Thai Chef Thaksin Shinawatra ist, mit der Doppelmoral aufzuhören.

Der ehemalige Parlamentsabgeordnete Thepthai Senapong hat auf seiner Facebook-Seite den Premierminister aufgefordert, seine Doppelmoral gegenüber den beiden Sträflingen, die praktisch davor zurückschrecken, hinter Gitter zu kommen, sofort aufzugeben, obwohl sie beide zuvor als Sträflinge verurteilt und zu Gefängnisstrafen verurteilt wurden.

Herr Thepthai, der ehemalige demokratische Abgeordnete, der aufgrund einer Klage wegen Wahlfälschung in seiner südlichen Heimatprovinz bereits 16 Monate im Gefängnis saß, behauptete, dass der von der Pheu Thai Partei unterstützte Premierminister offenbar mit zweierlei Maß gemessen habe, indem er eine umfassende Jagd auf einen Verurteilten angeordnet habe , nämlich Chaovalit Thongduang, alias Sia Paeng, der aus einem Krankenhaus in Nakhon Sri Thammarat geflohen war und sich in einem Versteck im Banthat-Gebirge befand, während er nichts für den anderen, nämlich Thaksin, unternahm, der seit den letzten drei Monaten im Polizeikrankenhaus untergebracht war, um sich vor dem Gefängnis zu bewahren.

Obwohl die von den beiden Sträflingen früher begangenen Verbrechen nicht miteinander in Zusammenhang standen, haben beide offensichtlich gegen die Justizverfahren und Rechtsregeln des Landes verstoßen, um heute auf freiem Fuß zu bleiben, so der ehemalige Gesetzgeber und ehemalige Häftling.

Anti-Thaksin Aktivisten, die sich selbst als Mitglieder des Students‘ & People’s Network For Thailand Reform bezeichnen, behaupteten, dass der faktische Pheu Thai Chef lediglich „Krankheiten“ vorgetäuscht habe, um zu verhindern, dass er buchstäblich hinter Gitter gebracht werde, und bestanden darauf, dass die von der Pheu Thai Regierung geführte Regierung schnellstmöglich sei. Bringen Sie ihn in das Untersuchungsgefängnis Bangkok zurück, um seine verkürzte Haftstrafe zu verbüßen, betonte er.

Thepthai sagte, Srettha habe es nicht nur versäumt, Thaksin ins Gefängnis zu bringen, sondern blieb auch verschwiegen, wenn es um die umstrittenen Gesetzeslücken geht, die den abgesetzten Premierminister und Sträfling insgesamt betreffen.

Einer von Sretthas Vorgängern, nämlich die gestürzte Premierministerin / Thaksins Schwester Yingluck Shinawatra, hatte nach den Parlamentswahlen im vergangenen Mai stillschweigend seinen allerersten politischen Versuch, zum Premierminister aufzusteigen, befürwortet.

Der „kränkliche“ De-facto Pheu Thai Chef, der wegen „Krankheiten“, deren Einzelheiten seit drei Monaten ein Rätsel bleiben, im Polizeikrankenhaus liegt, war zuvor in Abwesenheit zu einer achtjährigen Haftstrafe verurteilt worden, die durch eine königliche Begnadigung auf ein Jahr mit der Wahrscheinlichkeit verkürzt wurde, bereits im nächsten Februar auf Bewährung freigelassen zu werden.

Thaksin, der nach dem Putsch von 2006 aus dem 17-jährigen Exil im Ausland zurückgekehrt war, beteiligte sich angeblich buchstäblich von seiner Privatstation aus an dem Machtspiel um die Bildung einer von der Pheu Thai Partei geführten Koalitionsregierung und die Aufteilung der Kabinettsressorts unter den Koalitionspartnern. Thaksin erteilte über ein Mobiltelefon Bestellungen an den Pheu Thai Handwerker Phumtham Wechayachai. / Thai News Room

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
33 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
seeker
Gast
seeker
29. November 2023 3:53 pm

Und schon wieder träumt sich seine Thai-Welt zusammen.

Nachfolgende Statistik zeigt eindeutig die Entwicklung der Demokratiequalität in Thailand nach dem Democracy Index in den Jahren von 2006 bis 2020 (weshalb sogar jeder Depp leicht erkennen kann), dass dieser Index von 2008 bis einschließlich 2013 (also auch Regierung Yingluck) besser war, als danach unter Prayut (Rückgang von 5,39 im Jahre 2014 bis 4,63 im Jahre 2018 und es erst 2019/2020 etwas besser wurde.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1288614/umfrage/entwicklung-der-demokratiequalitaet-in-thailand/

ben
Gast
ben
25. November 2023 10:23 am

Guter Bericht zu Tak Bai und Bernds Freund Thaksin..
https://prachataienglish.com/node/10734

berndgrimm
Gast
berndgrimm
26. November 2023 7:40 am
Reply to  STIN

Habe dich auf die Whitelist gesetzt, weil du in die MOD-Schleife gerutscht bis. Habe die

doppelten Postings gelöscht.

Jetzt hat STIN aus Versehen seinen Zujubler wegzensiert.
Ja Ben , wenn Du auf der gleichen Whitelist stehst wie ich wirst Du trotzdem wegzensiert.
Aber mich hat er natuerlich gleich mit meinem ersten Beitrag geloescht.
Was STIN nicht kapiert:
Wenn man glaubwuerdig sein will dann sollte man moeglichst auch auf dem gleichen Spielfeld spielen wie seine Gegner.
Aber da ist STIN ganz Edelthai: Ich habe es nicht noetig mit euch auf dem gleichen Spielfeld zu spielen, schliesslich bin ich etwas Besseres.Und kann es mir leisten in der Vergangenheit zu leben waehrend ihr in der nicht so schoenen Gegenwart in TH leben muesst.Aetsch.
STIN ist nicht nur gegen Demokratie und Meinungsfreiheit sondern auch gegen Fairness und Regeln die fuer Alle gelten und nicht nur den politischen oder persoenlichen Gegner.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
27. November 2023 10:31 am
Reply to  STIN

Mag nun arrogant klingen, aber ich sehe keinen Gegner am Spielfeld über Thailand-Themen.

Das hat damit zu tun, dass ich mich dann mit diesem Land, mit der Sprache usw. – mehr beschäftige als der Durchschnitt und damit komme ich dann auch

in diesem Land weiter als andere, die es nur bis zum Steintisch schaffen und die dann meinen, sie wären Thailand-Experten.

STIN kennt keine Gegner sondern nur Opfer.
Weiss ich. Ich bin ja Eines davon.
Etwas arrogant ist uebertrieben. STIN ist so wie die Edel Thai die sich selber ueber Allem schweben sehen.
Wenn sie es doch nur taeten.Dann waere auf der Erde Platz fuer Andere.
Also ich erfahre TH ja erst seit 38 Jahren und lebe erst seit 17 Jahren permanent hier.
Ich kann auch weder Thai lesen noch schreiben.Aber ich kan Thai verstehen und ich verstehe die Thainess.
Ist nicht kompliziert obwohl kompliziert gemacht.
Ich wuerde nie behaupten ich wuerde TH kennen weil ich immer Neues dazulerne und jeden Tag ueberrascht werde.
Ich habe ja nicht nur ein wenig Erfahrung in TH sondern ich war vorher auch viele Jahre in Japan und habe die Japaner in allen moeglichen Situationen erlebt.
Die Asiaten sind auch nicht Alle gleich. Zwischen Japanern und Thai ist genauso ein Unterschied wie zwischen Finnen und Italienern in Europa.
In Einem moechte ich STIN vehement widersprechen.
Ein Thai wird niemals offen mit einem Farang ueber seine Meinung sprechen. Er wird versuchen zu erkunden welcher Meinung der Farang ist und diese Meinung selber so zu formulieren dass er keine Verantwortung uebernehmen muss.
Ein Thai wird auch mit einem anderen Thai nicht offen sprechen sondern taktieren.
Ein Thai wird auch niemals einen eigenen Fehler zugeben und sich selber immer als Opfer sehen und nie als Taeter.
Ein Thai will immer unberechenbar erscheinen und sich nie festnageln lassen.
Wo gibt es in TH Deutsche Bratwurst ? Ausser zur Weihnachtszeit ?
Wenn ich die 7 Wochen in D/LUX bin esse ich bei jedem Grillfest nur Bratwurst weil die hier nicht schmeckt.
Es waere sicherlich ein Fehler wenn man hier kein Thai Essen essen wuerde , besonders weil hier Vieles eben nicht Thai ist , sondern nur abgekupfert und urspruenglich aus China,Japan,Indonesien,Vietnam,Malysia,Indien oder Portugal kommt.
Ich esse auch selten Som Tam sondern viel lieber Butterhead,Oak oder Cot Salat.
Die thailaendischen Curries die meine Frau fuer mich kocht sind alle vegetarisch mit Shitake Pilzen als Fleischersatz.
Man sollte auch gerne scharf essen , sonst lieber Vietnamesisch als Thai.
Wer will kann auch vollkommen Thai Frei essen wenn er die Abfaelle bei Mc.Donalds,Burger King,KFC oder Pizza Comp isst.Man kann hier auch sehr gut und guenstig Japanisch essen. Jedenfalls dort wo viele Japaner leben.
Natuerlich gehoert zu einem Land auch die Kulinarik um die Leute zu verstehen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
27. November 2023 11:29 am
Reply to  berndgrimm

Ej , das hab ich ja ganz uebersehen:

Das Problem habe ich nicht, ich ging meist nur mit Thais um die Häuser, wenn mir danach war. Also ja, ich kann es mir leisten, in den zurückgeblieben Gebieten Thailand zu leben und von denen gibt es wohl um die 70.000 Mubans am Lande.

STIN ging mit Thai um die Haeuser!
Ich schmeiss mich weg.Nein , ich habe in 17 Jahren permanent hier lebend keinen Thai gefunden der mit mir “um die Haeuser” gezogen waere.
Thai ziehen nicht um die Haeuser sondern sie fahren um die Haeuser. Und wenn sie zu Fuss um die Haeuser ziehen dann meist Nachts und sie haben nix Gutes im Sinne und nehmen einen Farang hoechstens als Suendenbock mit.
Nein , STIN sitzt nicht am Steintisch , die Thai aber schon falls sie einen haben, sondern er sitzt mit Thai am Stammtisch in seiner Stammkneipe und moderiert dort den Internationalen Fruehschoppen bei einem Schoppen Lao Khao mit Eis.
Dort finden dann tiefgruendige Gespraeche ueber die Erfolge der Prayuth Regierung statt und Alle gemeinsam kommen zu dem Schluss , dass sie zwar Thaksin gewaehlt haetten , aber dem Auszaehler ein Fehler unterlaufen sei weil sie eigentlich Prayuth gewaehlt haetten.
Aber diesmal gibt es kein Ei aus dem Konsum , auch nicht von Big C , Lotus oder 7-11 sondern frisch von der Henne.

1-24
berndgrimm
Gast
berndgrimm
28. November 2023 8:48 am
Reply to  STIN

Na ja , unser Besserwisser hat von der Edelthainess besonders die Arroganz uebernommen.
Es ist kein Wettbewerb aber ich habe sicherlich zu mehr verschiedenen (ich meide bewusst das Wort “Normal”) Thai Kontakt gehabt als STIN. Und auch nicht nur in einem Dorf wo ich seit Jahren bekannt war.
Die einzigen die mit mir “um die Haeuser” ziehen wollten waren Farang Rentner aus Australien.
Ein Thai will einen Farang meist ausfragen ohne die Antworten zu verstehen.Das Komasaufen ist bei den Thai meist schnell vorbei weil sie nix vertragen. Und dann werden sie genauso unangenehm wie besoffene Farang.Ich antworte auf Fragen meist mit einer Gegenfrage, dann ist das Gespraech meist schnell vorbei.
Ich moechte den Kontakt auf verschiedenen Ebenen einmal so beschreiben.
Auf der untersten Ebene habe ich Kontakte auf der Strasse mit Thai Fussgaengern (ja die gibt es) im Songtheaw , im Bus , im Boot.
Auf der Strasse oder Bushaltestelle werde ich zunaechst mal gefragt ob ich Thai verstehe.
Junge Leute sprechen mich auch in Englisch an.
Ich werde haeufig nach dem Weg gefragt weil man mich inzwischen als Dauer Laeufer kennt.
Im Songtheaw und im Bus begegne ich meist Frauen und Kinder weil die Maenner lieber Motosai fahren.
Die sind meist zu schuechtern um mich anzusprechen.
Erst wenn alte Frauen oder neugierige Kinder mich angesprochen haben trauen sich auch andere.
Da gibt es keine tiefschuerfende Gespraeche sondern Smalltalk.
Dort habe ich auch noch nie Aversion oder gar Auslaenderhass erlebt.
Eine Stufe hoeher sind meine Nachbarn oder Thai mit denen ich engeren Kontakt habe.Mit denen kann ich auch Englisch sprechen und da geht es meist um Sachthemen manchmal auch Politik.
Aber meist um praktische Dinge.
Fast alle Thai wollen natuerlich nur Positives ueber TH hoeren aber so bin ich nicht . Ich kritisiere auch sachlich und die meisten hatten vorher schon Kontakt zu Farang und sind daran gewohnt.
Wie sie mich wirklich einschaetzen kann ich hoechstens aus bestimmten Reaktionen herauslesen.
Alle haben garkeine Ahnung wie man in TH von Staats wegen mit Auslaendern umgeht.Interessiert sie auch nicht.
Ich bin sehr stolz darauf 2 wirkliche Thai Freunde zu haben.Die haben mir beide uneigennuetzig geholfen.Sehr selten bei Edelthai.
Beide waren schon oft im westlichen Ausland und haben Kinder die im westlichen Ausland studieren/arbeiten/leben.Wir waren zusammen im Eigentuemer Komittee, der Juristic Person unserer Anlage und haben viele Abstimmungen gemeinsam verloren. Soetwas verbindet.
Einem Edelthai geht es in erster Linie um sich selber, Leute wie ich die sich auch um gemeinsame Belange kuemmern sind ihnen suspekt.
Ja , sie moegen Demokratie solange sie gewinnen und herrschen.
Aber die wirklich schlimmen Thai sind die welche nach aussen hin zwar freundlich sind aber hintenrum Krieg fuehren.
Und am schlimmsten sind die Thai welche aus irgendeinem Grunde eine “Autoritaet” ueber Andere , besonders Auslaender haben.
Damit meine ich nicht nur die Immi , die Polizei oder das Land Office sondern auch besonders sogenannte Property Management Firmen welche den Condo Besitzern bestimmte Services leisten sollen , diese aber schamlos ausnehmen und keinen Gegenwert fuer das Geld was sie bekommen leisten. Im Gegenteil.
Weshalb koennen die sich sowas leisten ?
Ein Property Manager von aussen ist gesetzlich vorgeschrieben und die mehrheitlich Thai Eigner trauen sich nicht selber einen Property Manager anzustellen und auf die Firmen zu verzichten.
Wir haben Erfahrung mit 3 verschieden Firmen gemacht und sind immer betrogen worden.Meine Aufdeckungen wurden ignoriert weil man Angst hatte wegen der eigenen Leichen im Keller oder weil man anderweitig erpressbar war.
Die Property Manager hetzen nicht nur die Thai Eigner gegen die auslaendischen Eigner auf sondern sie hetzen auch die Thai Eigner gegeneinander auf.
Divide et impera.
Unsere dritte Property Management Firma haben wir jetzt schon 9 Jahre obwohl wir fuer jeden sichtbar betrogen werden.Sie brauchen nur die Mehrheit des Komittees zu bestechen und sind unkuendbar.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
29. November 2023 8:44 am
Reply to  STIN

Hallo , ich lebe seit 18 Jahren unter Thai. Frueher in Phayao gab es in der ganzen Provinz keine 10 Farang.
In unserer Anlage ist das Verhaeltnis Thai:Auslaender bei den Eignern 68:8 und bei den Residenten ca 30:12
Natuerlich sind die einfachen Thai besser zu ertragen als die Edelthai.
Aber Edelthai beherrschen TH, nicht die einfachen Thai.Auch wenn die Edelthai sich hinter jeder Menge Tuerstopper verstecken.
Es gibt auch anstaendige Edelthai , aber die haben Alle nix zu sagen oder sind zu feige.
Ich mag Thai wie Abhisit oder Pita weil sie im Ausland gelebt und gearbeitet haben. Und zwar freiwillig.Si sind auch international wettbewerbsfaehig.
Thaksin hat nur gezwungenermassen im Ausland gelebt.
Prayuth und Prawit haben nie im Ausland gelebt.
Ich habe nix gegen Natinalstolz, ich selber bin stolz auf das Neue Deutschland. Nicht das von nach 1990 sondern jenes von nach 1948 und zwar beide Deutschlands.
Es wurde in beiden deutschen Staaten erhebliche Aufbauarbeit geleistet. Ich habe die 50er Jahre schon bewusst miterlebt.
Das “Deutsche Wirtschaftswunder” ab Ende der 50er Jahre wurde nicht nur von Bundesrepublikanern sondern im erheblichen Masse von DDR Fluechtlingen und auslaendischen Gastarbeitern geschaffen.
Und mit Geld aus den USA.Das gehoerte auch dazu.
Das zynische Nazi Sprichwort “Arbeit mach frei” passte sehr gut auf die konvertierten Nazis welche auch die fruehe Bundesrepublik beherrschten.Jedenfalls jene von ihnen welche noch soetwas wie Gewissen oder Schuldfaehigkeit hatten.
Nationalismus und Rassismus sind niemals ein Zeichen von Staerke sondern immer ein Zeichen von Schwaeche und Angst.Die Altnazis wurden in einer Zeit der Demontage, der Hyperinflation und der politischen Verwirrung gross.
Die Neu Nazis werden in einer Zeit der Uebersaettigung, des Ueberflusses und der Zukunftsangst gross.Noch nie ist es den Leuten in D so gut gegangen.Aber wer kann dies bewahren ?
Die Nazis bestimmt nicht.
Deutschland hat die letzten 3 grossen Kriege begonnen und alle verloren.
Das heisst doch das D offensichtlich im Kriegshandwerk nicht so gut ist.Und Putin wird den deutschen Nazis sicherlich nicht helfen.Vielleicht haette man mit Liechtenstein und Luxemburg anfangen sollen bevor man groessere Laender ueberfaellt?
Der derzeitige Zustand der Bundeswehr zeigt doch dass die keineswegs weitere Waffen oder sogar Munition dafuer brauchen sondern dass sie darum betteln endlich total verschrottet zu werden.Ein paar die “Bumm,Bumm” rufen koennte man ja als Museumsfuehrer fuer die Gorch Fock behalten.
Die Japaner hatten nach dem Ende des 2.WK Glueck weil die Amis sie nicht aufruesten liessen.
Die Deutschen hatten dieses Glueck nicht weil sie an der Frontline des Kalten Krieges lagen.
Heute traut sich keiner gegen die Chinesen aufzumucken.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
28. November 2023 10:36 am
Reply to  STIN

Ich bin kein lustiger Geselle.Mein Vater war ein lustiger Geselle der ueberall beliebt war. Ich bin leider eher wie meine Mutter.Die war nicht lustig.
Wenn man die Moeglichkeit hat sind echte Faelle natuerlich aussagekraeftiger als nur das Ansehen.
Aber wenn man etwas selber erlebt ist dies immer noch besser als nur Propaganda nachzuplappern.
meine Frau hat in LUX einmal Tom Ka Gai fuer 86 Kinder und Betreuerinnen gekocht. Hat allen geschmeckt. Ich mag es nicht weil ich kein Huhn mehr esse und das Tom Ka mir zu labrig ist.Eben etwas fuer Kinder.
Massaman kommt aus Indien.Esse ich sehr gern aber eben vegetarisch mit Shitake Pilzen und viel Karotten.
Essen ist Geschmackssache.Die oesterreichische Kueche kommt meist aus Boehmen und Maehren.
Bayern hat viele Teile und essensmaessig fuer mich:

  1. Franken 2.Schwaben 3.Niederbayern 4.Oberbayern
  2. Wenn ich in TH einen richtig guten Schweinebraten bekommen wuerde oder auch Sauerbraten oder Rouladen wuer ich die durchaus zwischendurch essen.
  3. Ich bin auch vergeblich auf der Suche nach einer wirklichen Weihnachtsgans bzw mindestens einer Portion davon.
  4. Wenn wir in Restaurants gehen dann meist japanisch oder italienisch oder Buffet.Sehr sehr selten Thai weil mir das was meine Frau fuer mich kocht besser schmeckt.
  5. Pad Thai esse ich nur aus Garkuechen. Lohnt sich nicht zu Hause zu machen.
  6. Genauso Fisch und Seafood.

กับแก้ม trinkt man in Sukhothai nicht, kann mich auch nicht in Phayao daran erinnern.
Probiert hab ich Alles , sogar Lao Khao und natuerlich Hong Tong obwohl ich garkeinen Whisky trinke.

Gugl sagt : กับแก้ม  = mit der Wange

immer noch besser als im Arsch.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
27. November 2023 11:05 am
Reply to  STIN

Die Gefahr bei absoluter Meinungsfreiheit liegt darin, dass es leider viele, viele Menschen gibt, die alles glauben, sei es

von AFD-Lügen, sei es Hetze gegen Politiker, wie Baerbock usw.

Solche Hetz-Auftritte können Menschen vernichten, die gar nichts falsches gemacht haben.

Das ist wirklich das Schaerfste!
Die AfD fordert die Abschaffung der Meinungsfreiheit um uns vor ihrer Propaganda zu schuetzen.
Wow.
Wer der AfD glaubt dem ist nicht mehr zu helfen.
Ausserdem steht die Hetze gegen Habeck und Baerbock in der Bild Zeitung dem Zentralorgan der AfD.
Wer freiwillig Politiker wird hat mehr als nur etwas falsch gemacht in seinem Leben.
Was waere denn nach STIN’s Meinung ein Politikerverhalten welches die AfD Hetze rechtfertigen wuerde ?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. November 2023 10:37 am
Reply to  STIN

Ich wuerde ja gern antworten wenn ich nicht immer gleich wgzensiert wuerde.
Wieso sollte man die AfD verbieten wenn man es noch nicht mal geschaft hat die NPD zu verbieten ?
Die AfD ist eine akzeptierte Partei und im Bundestag und vielen Landtagen.
Fuer mich ist nicht das Schlimme das 20-30% der Waehler die AfD waehlen sondern das die CSU/CDU, FDP und sogar Teile der Gruenen und SPD freiwillig AfD Politik machen.Selbst wenn die AfD nicht regiert , regiert sie mit.
Da faende ich es schon besser was Fritze Blackrock machen will: Eine Regierungskoalition mit der AfD.
Damit kommt zusammen was zusammen gehoert.
Viel schlimmer als die AfD als politische Partei ist die Unterwanderung der Polizei und des Verfassungsschutzes durch Neo Nazis. Auch in Fuehrungspositionen.
Baerbock und Habeck sind durch das Strafgesetzbuch geschuetzt.Da sollte die Staatsanwaltschaft nur auch aktiv werden. Ich bin gegen einen besonderen Schutz von Politikern.Unsere Gesetze sollten fuer jeden gelten aber sie sollten eben auch durchgesetzt werden.
Es hat in der BRD immer faschistische Parteien gegeben. Die kamen aber nie ueber die 5% Huerde.
Die AfD ist ein Sammelbecken fuer Nationalisten und Rassisten.Sie ist keinesfalls eine Protestpartei.
Jeder der sie waehlt weiss dies , auch wenn er es abstreitet.Der Faschismus steckt auch noch tief im deutschen “Volkskoerper”.
Bestes Beispiel ist der Ur Bayer Hubsi Aiwanger der durch das Bekanntwerden seiner angeblichen Jugendsuende (er hat rassistische antisemitische Flugblaetter verteilt) sofort um 5Punkte bei der Wahl zulegte. Keine noch so teure Wahlwerbung haette ihn soweit gebracht.
Wenn man wie ich Demokrat ist so muss man natuerlich auch die Mehrheit einer Koalition unter Fuehrung einer faschistischen Partei anerkennen.
Es ist zwar aeusserst peinlich fuer D denn man ist aufgrund der Geschichte nun mal nicht Italien,Frankreich oder die Niederlande.
Und bei der internationalen Bewertung zaehlt eben nicht nur die grosse Schuld aus der Vergangenheit sondern auch der Neid auf den wirtschaftlichen Erfolg nach dem Kriege.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
26. November 2023 6:50 am
Reply to  ben

Hallo Ben!
Schön auch mal wieder was von Dir zu lesen.Auch wenn es nur ate Kamellen sind die zur Entschuldunng Prayuths vorgekramt werden und um die Schuld für alles Böse auf Thaksin abzuschieben.
Tak Bai war eine Sternstunde für Niedertracht,Rassismus und Inhumanität der thailändischen Feudalgesellschaft.
Da gbt es viele Schuldige und Thaksin ist sicher einer der Hauptschuldigen, aber nicht der Einzige.
Ja , natürlich wäre es schön wenn die ganze Sache vor Gericht einmal aufgearbeitet würde,aber nicht a la Thai.
Das heisst man sucht einen der vielen Schuldigen aus und stellt ihn als Sündenbock hin.Es würde in diesem Falle ja keinen Unschuldigen treffen.
Es ist genau wie beim Krieg gegen Drogen ,beim grossen Reisbetrug und ähnlichen Fällen die noch nicht so publik geworden sind.
Man schiebt die Schuld auf Thaksin denn der kann sich ja nicht mehr wehren und wird den Ausgang einer möglichen Gerichtsverhandlung nicht mehr erleben.Die mindestens genauso Schuldigen und Mittäter kommen ungestraft davon.
Wenn man die ganze Befehlskette bis zu den Endtätern verfolgt kommt zwischendurch natuerlich auch Prayuth.Es gibt keinen Unterschied zwischen Prawit und Prayuth. Jedenfalls keinen moralischen.
Es freut mich ausserdem dass Du mal Prachatai gelesen hast.
Es war früher hier ja als Thaksin Postille verpönt. Da stehen auch viele andere Artikel drin die gut sind aber nicht n STIN’s Propaganda passen.
Ben , eigentlich bin ich enttäuscht von Dir, denn Du hättest es wirklich nicht nötig hier nur STIN’s Propaganda zu unterstützen .
Schliesslich lebst Du im realen TH , noch dazu in Pattaya und könntest mit eigener Meinung zu Selbsterlebten wirklich etwas zu diesem Blog beitragen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
27. November 2023 11:49 am
Reply to  STIN

STIN operiert nach dem Motto: Wenn ich meine Propagandaluegen nur oft genug wiederhole wird mir schon jemand glauben. Und wenn es am Ende nur ich selber bin.
Was ist daran Realitaetsfremd wenn ich bezweifle dass Prayuth vollkommen unbedarft bei den Massenmorden dabei war und sich selber mit Befehlsnotstand entschuldigte?
Rundherum nur Boesewichte und im Auge des Sturms zwei jungfraeuliche Unschuldslaemmer. Damals Prayuth und heute Bad Joke.
Na sicher kann man BKK in 3 Tagen abarbeiten, wenn man nur die echten alten Sehenswuerdigkeiten besucht ist man schon in anderthalb Tagen durch.An Wat Prakeow kommt keiner vorbei. Ob er will oder nicht.
Und wenn STIN in der Gegenwart nix findet an dem er den boesen Thaksin aufhaengen kann dan malt er seine Horrorstory vom Drogenkrieg vor 20 +Jahren noch schrecklicher aus.Den je laenger etwas zurueckliegt umso weniger Leute koennen sich erinnern was wirklich geschah.
Und Heute findet man ja Leute die sich wirklich jeden Scheiss erzaehlen lassen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
28. November 2023 6:09 am
Reply to  STIN

ja, dann setz doch mal einen wirklichen Link zu deinen Quellen damit jeder selbst lesen kann was Sache ist.
Ich setze immer akurate Links zu den Originaltexten so dass sich jeder selber informieren kann.
Natuerlich ist es einfacher 10.000km von TH entfernt den gleichen Quatsch zu schreiben wie viele andere Journalisten die noch nie im realen TH gelebt haben sondern hoechstens mal im Urlaub hier waren und gebumst und gekifft haben.
Ueberall sind Wirtschaftsinteressen vorhanden und der Westen versucht immer noch TH von China wegzukaufen und hat deshalb sogar das Unrechtsregime der Militaerdiktatur Prayuths toleriert.
Was STIN macht ist keine Geschichtsaufarbeitung , da waere seit 1932 wirklich viel zu tun,
sondern er nutzt einen Aspekt des Drogenkrieges von 2003 um daran eine unwahre Propagandaluege aufzuhaengen. Er geht richtigerweise davon aus dass kaum jemand die Vorgaenge damals mitbekommen hat.
Ich war aber auch damals schon waehrend des Drogenkrieges in TH und kann mich noch genau erinnern welche Hysterie in TH herrschte und das NIEMAND (in Worten NIEMAND) ausser den Opfern gegen den Drogenkrieg war. Und schon garnicht die Militaers vom Schlage Prayuths.
Da auch der alte Koenig fuer den Drogenkrieg war uebereiferten sich Alle mitzumachen.
Damals glaubte man noch man koennte mit Haerte wie in Malaysia und Singapur etwas erreichen.
Konnte man natuerlich nicht weil wirtschaftliche Eigeninteressen im Wege standen.
Niemand weiss die wirkliche Zahl der damals getoeteten und schon garnicht die Motivation der Moerder.
STIN dreht daraus eine grosse Propagandaluege um von der Jetztzeit abzulenken.
Apropos Jetztzeit: STIN setzt auch jetzt wieder seine Propagandaluegen ein um die Schuld Prayuths auf seinen Nachfolger Srettha und dessen Mentor Thaksin abzuschieben.
STIN vergisst dass die Parteien und “Fuehrungskoepfe” der Militaerdiktatur alle dem “Deal” mit Thaksin zugestimmt haben und die Mehrheit in der Srettha Regierung haben. Natuerlich ist man sich in dieser unlustigen Koalition nicht gruen, aber es herrschen noch die gleichen Ungewaehlten wie in der Prayuth Regierungszeit.
Srettha und Thaksin werden nur wie vorher Prawit als Schuldabladeplatz benutzt.
Ja , es gibt sicher die boesen Prawit und Thaksin und vielleicht auch Srettha aber es gibt keinesfalls den guten Prayuth und den guten Surachate.
Das sind typische Edelthai Erfolgsmaerchen die nicht stimmen.
Ja , es stimmt: Diese Militaerdiktatur war ziemlich unblutig aber sie hat mit Sicherheit mehr Leben zerstoert als Thaksin in seiner direkten oder indirekten Regierungszeit.

Last edited 4 Monate zuvor by berndgrimm
berndgrimm
Gast
berndgrimm
29. November 2023 10:42 am
Reply to  STIN

Die Laenge machts wohl doch nicht:

Thai Medien können viel schwurbeln, wenn der Tag lang ist.

Nicht nur Thai Medien

Ich goutiere dann eher intern. Quellen, wie eben Exonomist-Ranking bei Demokratie, Moody, WHO, UN, WTO usw.

– wenn möglich.

Ja wo bleibt denn dan der Link zu genau diesen angeblichen Quellen.
Ich kann jede Statistik so auslegen dass sie mich bestaetigt.
Genauso kann ich jede Statistik angreifen wenn ich weiss wie sie gemacht wurde.
Es geht hier um TH. Und jeder Vergleich mit DACH hinkt und soll nur von der Realitaet ablenken.
Egal wie korrupt oder Rechts A auch ist. Es ist ueberhaupt nix im Vergleich zu TH.
Der einzige Unterschied ist dass in A aufgrund der freien und investigativen Medien auch mal was rauskommt waehrend in TH meist garnix rauskommt oder bewusst falsche Anschuldigungen von offizieller Seite lanciert werden.
Natuerlich ist Srettha die Fortsetzung des Prayuth Regimes .Der wird nur als Watschenmann gebraucht damit man Alles auf Thaksin abschieben kann.
Es gab nix Erfolgreiches von Prayuth im EEC und schon garnicht fuer die LPGT. Da haengt ihm STIN die Erfolge Anderer an die Blechbrust.

Natuerlich ist man sich in dieser unlustigen Koalition nicht gruen,

aber es herrschen noch die gleichen Ungewaehlten wie in der Prayuth Regierungszeit.

Was ist an diesem Satz von mir falsch ?
Ich hatte keine “politische Bildung” in der Schule, die gab es damals noch garnicht.
Wir hatten ja noch nicht mal die Nazi Zeit in Geschichte behandelt obwohl wir am 8. Mai mit politischen Reden gelangweilt wurden.
Ich bin ein Mann der Praxis. Meine eigene Familie hatte als Nicht Nazis und trotzdem Deutsche und Arier genug erlebt. Mein bester Schulfreund hatte einen Nazi und Waffen SS Fuehrer als Vater der in Frankreich hingerichtet worden war.Seine Mutter war Bibliothekarin und musste miterleben wie die erfolgreichen Nazis der Bundesrepublik ihre eigene Schuld auf den toten Nazi abschoben und damit die Mutter und den Sohn trafen.
Sie wurden ueberall benachteiligt waehrend die Hauptschuldigen sich an der BRD bereicherten und gegenseitig Persilscheine gaben. Oder rechtzeitig nach Uruguay ,Paraguay oder Chile abhauten.
Ich brauchte keinen Spiegel oder eine Frankfurter Rundschau um mich in Politik zu bilden.
Gelesen habe ich sie trotzdem weil meine Mutter damals bei der Westfaelischen Rundschau arbeitete und wir jeden Morgen nich nur die WR sondern auch die WAZ ,RuhrNachrichten,Welt ,FAZ ,FR und Sueddeutsche Zeitung bekamen. Dazu auch Zeit,Spiegel und Stern.
Damals waren die Printmedien noch vor den elektronischen M.
Es gibt durchaus Gute in der Politik , nur die setzen sich selten durch. Es ist jemand nicht Gut oder Boese wenn Propagandisten wie STIN ihn so einordnen.
In der DDR hiess “Politische Bildung ” richtigerweise AgitProp= Agitation und Propaganda.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. November 2023 8:13 am
Reply to  STIN

Viel Propaganda und viele Rundumschlaege um seine eigene Ideologie irgendwie glaubhaft zu machen.
Kommen wir zum Demokratie Rating des Economist. Der Economist ist eine Wirtschaftszeitung (wie z.B. das Handelsblatt in D) welche ihre eigene politische Agenda hat.
Wenn STIN die pdf des Berichtes gelesen und verstanden haette, wuesste er das der Economist selber dies im Vorwort einraeumt und es eine subjektive Meinung ist. Genau wie meine oder STIN’s.Nur dass eben die Meinung durch das Medium verbreitet wird.
Der Economist war auch schonmal pro Thaksin.Teilt STIN diese Meinung auch?
Der Economist schreibt fuer Anleger , nicht fuer die armen Teufel die in TH leben.
STIN veranstaltet dieses Theater nur um seine eigene Ideologie durchzusetzen und von der Realitaet in TH abzulenken.STIN selber ist aus dem TH seines Lieblingsregimes geflohen und seine Erklaerungen dafuer sind ueberhaupt nicht ueberzeugend auch wenn sie seiner eigenen Propaganda widersprechen.
Viele Auslaender in TH haben mit den Fuessen genauso abgestimmt wie STIN.In der Deutschenrolle der Deutschen Botschaft waren vor dem Putsch 2014 ca 65.000 Residenten eingetragen. Jetzt sind es ca 35.000.
Ich weiss nicht aus welchem Grunde STIN hier dieses Propagandatheater hier auffuehrt, aber es ist nicht glaubwuerdig.
Ich habe vielleicht nicht so schoene Statistiken ueber TH wie STIN , aber ich erlebe die Realitaet hier und kann jedem jederzeit zeigen was ich meine und wie ich bestimmte Vorgaenge bewerte. Alles subjektiv, ich brauche mich auch nicht hinter angeblich objektiven Medien zu verstecken.
Nochetwas zu STIN’s Rechthaberei Wahn.
Er hat mir doch immer widersprochen wenn ich behauptet habe dass Prayuth in den Kronrat gefluechtet ist wo er nicht zur Verantwortung fuer seine Regierungszeit gezogen werden kann und vom 112 geschuetzt wird.
Jetzt ist es amtlich:
https://www.bangkokpost.com/thailand/politics/2694934/gen-prayut-becomes-privy-councillor
Es wurde gestern in der Royal Gazette bekannt gegeben.
Auch eine oeffentliche Beschuldigung gegen Prayuth kann schon mit dem 112 strafrechtlich verfolgt werden.
Es verdeutlicht nocheinmal wie wichtig die Reform oder Abschaffung des 112 ist , wenn TH wirklich noch einmal Richtung Demokratie gehen moechte.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. November 2023 8:16 am
Reply to  STIN

Auch meine heutige Antwort wurde sofort wegzeinsiert.
Wovor hat STIN so panische Angst ?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
29. November 2023 10:45 am
Reply to  STIN

Und auch hier wurde meine Antwort von STIN sofort wieder wegzensiert.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. November 2023 7:26 am
Reply to  STIN

Nachdem sie 4 Stunden wegzensiert blieb.