Türkei: 26 thailändische Touristen wurden bei einem Busunfall in Denizli verletzt, vier davon schwer

Sech­sundzwanzig thailändis­che Touris­ten wur­den ver­let­zt, vier davon schw­er, als ein Reise­bus, mit dem sie unter­wegs waren, am Don­ner­stag in der Touris­ten­prov­inz Deni­zli in der Türkei gegen ein Straßen­schild prallte, berichteten thailändis­che Medi­en unter Beru­fung auf die thailändis­che Botschaft in Ankara.

Der Unfall ereignete sich, als der Bus des Reise­un­ternehmens Dorak 26 Thais zu ein­er Stadtrund­fahrt durch Deni­zli brachte. Vier der Touris­ten wur­den schw­er ver­let­zt, 22 weit­ere erlit­ten leichte Verletzungen.

Die Touris­ten wur­den zur Behand­lung in die Kranken­häuser von Car­dak, Deni­zli und Pamukkale ein­geliefert. Beamte der thailändis­chen Botschaft set­zten sich mit den Kranken­häusern in Verbindung, um ihren Zus­tand zu über­prüfen und ihre Ange­höri­gen zu informieren.

Die Ursache des Unfalls war noch unklar. / Bangkok Post

 

  • Beta

Beta-Funktion

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments