Bangkok: UNESCO nimmt “Songkran” in die Liste des Kulturerbes auf

Heute am Donnerstag finden Aktivitäten zur Feier der Aufnahme des Songkran Festes in die Liste des immateriellen Kulturerbes der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (Unesco) statt.

Die offizielle Ankündigung erfolgte am Mittwoch auf der Sitzung des Zwischenstaatlichen Ausschusses der UNESCO zum Schutz des immateriellen Kulturerbes in Botswana.

Das Kabinett genehmigte den Antrag des Kulturministeriums auf Aufnahme in die Liste im März 2020 unter der Regierung Prayuth Chan o-cha.

Das Ministerium hat heute Thailänder eingeladen, an verschiedenen Aktivitäten teilzunehmen, um die Auflistung auf dem Bürgergelände des Bangkoker Rathauses zu würdigen.

Premierminister Srettha Thavisin wird die Eröffnung der Veranstaltungen leiten, zu denen eine Zeremonie, bei der Wasser auf das Bild von Phra Buddha Sihing gesprengt wird, und eine Prozession mit den Sieben Damen von Songkran gehören, an der Anntonia Porsild, die Zweitplatzierte der Miss Universe 2023, teilnehmen wird.

Regierungssprecher Chai Wacharonke sagte, Herr Srettha dankte denjenigen, die daran beteiligt waren, Songkran in die Liste des immateriellen Kulturerbes aufzunehmen.

Songkran ist eine altehrwürdige Tradition, die von Generation zu Generation weitergegeben wird. Sie spiegelt den Wert der Dankbarkeit wider, den die Thailänder ihren Vorfahren entgegenbringen, und verkörpert den Geist der Einheit, zitierte Herr Chai den Premierminister.

Songkran ist das traditionelle thailändische Neujahr, das jedes Jahr vom 13. bis 15. April landesweit gefeiert wird. Zu seinen Aktivitäten gehören Almosen für Mönche, das Gießen von Wasser über die Handflächen verehrter Ältester, kulturelle Darbietungen über die Entstehungsgeschichte von Songkran und Wasserspritzaktivitäten.

Der Premierminister sagte, die Regierung sei bereit, mit anderen Ländern zusammenzuarbeiten, um das Wissen und die Praktiken von Songkran zu verbreiten, um ein besseres Verständnis zwischen den Ländern zu fördern und Frieden und Sicherheit zu erreichen, sagte Herr Chai.

„Die Regierung ist bereit, Besucher aus allen Teilen der Welt willkommen zu heißen, um am Festival teilzunehmen und das Songkran Erlebnis mit einem Lächeln und einem herzlichen Empfang durch die Thailänder zu genießen“, wurde Herr Srettha zitiert. / Bangkok Post

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments