Bangkok: Auf Thailands Straßen fahren immer mehr E- und Hybrid-Autos – bisher über 500.000

In einem vielversprechenden Trend, dass sich Thailand in Richtung einer Gesellschaft für saubere Energie bewegt, erreichte die Zahl der für den Betrieb auf thailändischen Straßen zugelassenen Elektrofahrzeuge (EVs) zum 30. November 512.343 Einheiten, teilte das Ministerium für Landverkehr (DLT) am Freitag mit.

Diese Zahl kann wie folgt nach Kategorien unterteilt werden:

  • Batterie-EV: 120.719 Einheiten;
  • Hybrid-EV (Benzol): 326.178 Einheiten;
  • Hybrid-EV (Diesel): 11.596 Einheiten;
  • Hybrid-EV (LPG/Benzol): 400 Einheiten;
  • Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeug (Benzin): 53.172 Einheiten;
  • Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeug (Diesel): 278 Einheiten.

Die Abteilung meldete auch die fünf beliebtesten Marken von Personenkraftwagen unter sieben Sitzen, die derzeit für den Einsatz in Thailand zugelassen sind:

  • Toyota: 3.951.393 Einheiten;
  • Honda: 2.369.676 Einheiten;
  • Isuzu: 1.228.241 Einheiten;
  • Mitsubishi: 867.088 Einheiten;
  • Nissan: 798.093 Einheiten.

Obwohl japanische Marken immer noch den thailändischen Markt dominieren, holen chinesische Autohersteller schnell auf und bieten eine Vielzahl erschwinglicher Elektrofahrzeuge an.

Dies geht aus der 40. Thailand International Motor Expo hervor, die letzte Woche in der Provinz Nonthaburi endete und bei der insgesamt 53.248 Autos und 7.373 Motorräder gebucht wurden. 61,6 % der Autos waren mit Verbrennungsmotoren ausgestattet, während 38,4 % sich für Elektrofahrzeuge entschieden.

Die drei Marken mit den meisten Buchungen auf der Motor Expo 2023 waren Toyota mit 7.245 Einheiten, gefolgt von Honda mit 6.149. Der chinesische Elektrofahrzeughersteller BYD lag mit 5.455 reservierten Einheiten auf dem dritten Platz. / The Nation

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
8 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
18. Dezember 2023 9:32 am

Ich moechte den Phantasie Zahlen die STIN kolportiert mal deutsche Branchenzahlen von 2022 entgegenhalten:
https://www.gtai.de/de/trade/thailand/branchen/thailand-setzt-vermehrt-auf-elektrofahrzeuge-900130

Die Zulassungsbehörde Land Transport Department meldete im 1. Halbjahr 2022 über 3.000 Registrierungen von vollelektrischen Pkw. Der Bestand erreichte damit mehr als 7.100 Stück. Das Angebot in diesem Segment ist vielfältig. BMW, Porsche, Mini, Jaguar, Lexus, Tesla, Volvo, BYD, Great Wall Motor, MG, Nissan, Hyundai und Kia bieten rein elektrische Modelle an. Bestseller sind die Importfahrzeuge Ora Good Cat von Great Wall Motor und MG ZS EV aus China.

Funfact am Rande: Obwohl es in unserer Anlage von 48 Residenten Autos schon 3 vollelektrische (+6 Hybride davon 2 Plug In) gibt lehnte die Mehrheit der nichtresidenten Thai Eigentuemer die Einrichtung von einer Ladestation ab.Dabei waere die Investition minimal gewesen und der Profit enorm.

Last edited 3 Monate zuvor by berndgrimm
berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Dezember 2023 10:49 am
Reply to  STIN

Weil die Zahlen von 2022 die letzten aus einer halbwegs serioesen Quelle waren.
Hybrid Autos sind keine Elektro Autos sondern Verbrenner mit besonders grosser Batterie.
Ich habe selber aus Erfahrung unseres Schwiegersohnes bei Toyota berichtet wie Umweltschaedlich hier Hybridautos betrieben werden. Das trifft leider auch fuer Plug In Hybride zu.
Die naechste Ladestation waere keine 500m von unserer Anlage entfernt an einem Cafe .Die ist aber staendig von Verbrennern zugeparkt.Das gleiche bei den Ladestationen im Central Si Racha.
Oder die Ladekabel sind abgerissen.
Ausserdem , der Vorteil eines Elektroautos sollte es sein ueber Nacht zu Hause geladen zu werden. Da braucht man auch keine Schnellladung.
Ausserdem kostet die Ladung an einer kommerziellen Ladestation ein Mehrfaches des Strompreises.Zumindest in TH.
Bei uns hat ein E-Auto Besitzer (Farang) die Wohnung im Erdgeschoss und laedt aus der Wohnung heraus und laesst auch die anderen E-Auto Betreiber(Farang und Japaner) fuer kleines Geld dort laden.
Wir haetten an unseren Parkplaetzen genug Platz und auch Elektroleitungen.Aber der Neid der Thai nonresidenten Eigner verhindert eine sinnvolle Ausruestung. Unsere Freunde wollten eigentlich auch vollelektrisch fahren aber haben aus diesem Grund wieder einen Verbrenner angeschafft.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Dezember 2023 10:50 am
Reply to  STIN

Antwort wieder sofort wegzensiert.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
20. Dezember 2023 8:23 am
Reply to  STIN

Noe , meine Antwort ist immer noch nicht erschienen.
Aber ich muss nochwas drauflegen.
STIN schreibt hier von “Studien” waehrend ich ueber praktische Erfahrungen schreibe.Meine LUX Freundin und ihr Mann fahren seit ueber 2 Jahren vollelektrisch.Sie hatten auch mal einen Tesla 3 bestellt. Wurde nie geliefert.Heute fahren sie Audi und BMW.
STIN schreibt ueber die gewuenschte Nutzung von Hybrid Autos waehrend ich ueber die praktische Nutzung der Thai von Hybrid Autos schreibe.
Unser Schwiegersohn arbeitet bei Toyota in der Motorentwicklung und hat mir erzaehlt wie die Thai ihren Antrieb manipulieren lassen damit der Benzinmotor immer laeuft.

Last edited 3 Monate zuvor by berndgrimm