Saraburi: 52-jähriger Stiefvater missbraucht 10-jährige Stieftochter – Festnahme!

Ein 15-jähriges Mäd­chen, bekan­nt als A, hat der Paveena Hongsakul Foun­da­tion for Chil­dren and Women einen schock­ieren­den Fall von Kindesmiss­brauch gemeldet. Ihre 10-jährige Schwest­er, die bei­de in der Prov­inz Saraburi wohnen, wurde ange­blich von ihrem 52-jähri­gen Stief­vater, genan­nt M, sex­uell miss­braucht. Die famil­iäre Sit­u­a­tion ist durch eine Tren­nung kom­pliziert, da A bei ihrem Vater und ihrer Groß­mut­ter lebt, während die jün­gere Schwest­er bei ihrer Mut­ter und ihrem Stief­vater wohnt.

A erzählte, dass ihre jün­gere Schwest­er von ihrem Stief­vater bedro­ht wurde, der sie mit Mord­dro­hun­gen ein­schüchterte. Deshalb traute sie sich nicht, etwas zu sagen. Ihr län­geres Fern­bleiben von der Schule erregte den Ver­dacht ihrer Lehrer, was zur Ent­deck­ung ihres trau­ma­tis­chen Erleb­niss­es führte. Auf Nach­fra­gen eines Lehrers enthüllte ein Fre­und des Opfers, dass das Kind von seinem Stief­vater sex­uell miss­braucht wor­den war.

Die Mis­shand­lun­gen sollen seit Sep­tem­ber angedauert haben, wobei sich der let­zte Vor­fall am 5. Dezem­ber ereignete. Als sie von der Schule zur Rede gestellt wurde, stellte sich die Mut­ter offen­bar auf die Seite des Stief­vaters, was das Opfer weit­er in Bedräng­nis brachte. Die Groß­mut­ter und die Schulleitung erstat­teten daraufhin Anzeige bei der Khaeng Khoi Police Sta­tion. Trotz der Ver­suche der Mut­ter und des Stief­vaters, eine außerg­erichtliche Eini­gung auszuhan­deln, ist die Groß­mut­ter fest entschlossen, den Rechtsweg zu beschre­it­en, berichtet KhaoSod.

Der emo­tionale Zus­tand des Opfers ist Bericht­en zufolge sehr labil, was zu einem drin­gen­den Hil­f­s­ap­pell an die Paveena Hongsakul Foun­da­tion führte. Als Reak­tion auf diesen erschüt­tern­den Fall set­zte sich Paveena Hongsakul mit Ober­stleut­nant Prako­rn Nam­si, dem Leit­er der Polizeis­ta­tion Khaeng Khoi, in Verbindung. Ein Polizeibeamter wurde los­geschickt, um die Groß­mut­ter und das Kind sofort zur Polizei­wache zu begleit­en. Das Kind wurde zu ein­er medi­zinis­chen Unter­suchung in ein Kranken­haus gebracht, bei der Anze­ichen für sex­uellen Miss­brauch fest­gestellt wurden.

Nach­dem genü­gend Beweise gesam­melt wor­den waren, erließ das Prov­inzgericht Saraburi einen Haft­be­fehl gegen den Stief­vater. Ihm wurde vorge­wor­fen, ein min­der­jähriges Kind unter 13 Jahren sex­uell miss­braucht zu haben, indem er einen nicht-sex­uellen Kör­perteil benutzte, um das Geschlecht­sor­gan des Kindes zu ver­let­zen. Der Stief­vater wurde ver­haftet und sofort an das Prov­inzgericht Saraburi über­wiesen, um dem Opfer Gerechtigkeit wider­fahren zu lassen. / The Thaiger

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Siamfan
Gast
Siamfan
28. Dezember 2023 5:48 am

81306 281223KRANKE MUTTER ODER KRANKE GESELLSCHAFT
TiT [!]?:”Trotz der Ver­suche der Mut­ter und des Stief­vaters, eine außerg­erichtliche Eini­gung auszuhan­deln”
+
ICH HABE MEHRFACH AN ANDEREN STELLEN VERSUCHT, DARAUF HINZUWEISEN, WIEVIELE ALLEINERZIEHENDE MUETTER ES GIBT, WURDE ABER MEIST GELOESCHT.
+
WIE IMMER SORGT DAS TRENNUNGSMODUL FUER DIE LAECHERLICHKEIT DER STINs:
außerg­- erichtliche
beschre­it­- en
Anze­- ichen
….
5555555555555