Bangkok: Unter Expats besteht Unklarheit über die Versteuerung von ausländischen Einkommen

Die Änderung der thailändis­chen Steuer­vorschriften, die sowohl thailändis­che als auch aus­ländis­che Steuerpflichtige bet­rifft, bedeutet, dass Einkom­men aus steuerpflichti­gen aus­ländis­chen Quellen ab dem Neu­jahrstag 2024 steuerpflichtig sein wird. Die genauen Auswirkun­gen und das Aus­maß bleiben im Dunkeln, aber es ist nicht über­trieben zu sagen, dass dieser Schritt die Tauben im Aus­land, die sich im Kalen­der­jahr sechs Monate oder länger im Kön­i­gre­ich aufhal­ten, in die Enge treibt. Die steuer­liche Maß­nahme mag zwar auf wohlhabende Thais mit Off­shore-Bankkon­ten oder Gewin­nen aus Überseegeschäften abzie­len, aber der typ­is­che Expat riskiert, ins Kreuzfeuer zu geraten.

Die thailändis­che Steuer­be­hörde ist noch dabei, die Einzel­heit­en auszuar­beit­en. Die Beamten wis­sen, dass alle Steuern, die für Bargeld fäl­lig wer­den, das im Jahr 2024 nach Thai­land über­wiesen wird, erst 2025 in der Steuer­erk­lärung ein­er Per­son erscheinen
wer­den. In ihren Augen beste­ht also keine Eile.

Die meis­ten Expats haben natür­lich noch nie etwas von ein­er thailändis­chen
TIN (Steueri­den­ti­fika­tion­snum­mer) gehört, geschweige denn eine aus­ge­füllt. Und genau das ist ein Teil des Prob­lems. Viele ältere Expats has­sen die Vorstel­lung, sich in der thailändis­chen Finanzbürokratie zu ver­strick­en und möglicher­weise einen Steuer­an­walt engagieren zu müssen. Oder natür­lich das Land ver­lassen, um zu neuen Ufern aufzubrechen.

Dazu wird es vielle­icht nicht kom­men. Das Finan­zamt hat beispiel­sweise noch nicht entsch­ieden, ob aus­ländis­che Einkün­fte (z. B. Renten) nach dem Voll­streck­ungs­dekret steuerpflichtig sind. Es kön­nte auf die Details der Dop­pelbesteuerungsabkom­men
ankom­men, die Thai­land mit zahlre­ichen Län­dern abgeschlossen hat.

Sie sind jedoch alle unter­schiedlich weit gefasst, und die meis­ten Leser wer­den einen Experten benöti­gen, um die Bedeu­tung einiger Klauseln zu entschlüs­seln. Viele in Bangkok ansäs­sige Wirtschaft­sprü­fungs- und Anwalt­skan­zleien rech­nen bere­its mit einem enor­men Anstieg der Zahl der Kun­den, die sich in Schwierigkeit­en befinden.

Was auf dem Spiel ste­ht, ist natür­lich die Zukun­ft Thai­lands als Ruh­e­s­tands­stan­dort. Im Laufe der Jahre hat sich Thai­land den Ruf eines sicheren und attrak­tiv­en Wohn­sitzes für Auswan­der­er erwor­ben. Viele haben Eigen­tumswoh­nun­gen gekauft oder eine Fir­ma gegrün­det, um ein Haus zu kaufen.

In Zukun­ft gibt es keine Garantie dafür, dass Aus­län­der, die Geld für diese Zwecke über­weisen, nicht auf den Pauschal­be­trag besteuert wer­den. Sollte dies der Fall sein, kön­nten die Aus­sicht­en für den thailändis­chen Immo­bilien­markt einen beispiel­losen Abschwung erfahren. Ob die thailändis­che Regierung alle Kon­se­quen­zen des Steuerdekrets bedacht hat, erscheint unwahrscheinlich.

Die thailändis­che Investi­tions­be­hörde BOI hat vorgeschla­gen, dass die Lösung darin beste­ht, dass Aus­län­der das gold­ene 10-Jahres-Visum, Long Term Res­i­dence, beantra­gen, da dieses erlaubt, die meis­ten aus­ländis­chen Einkün­fte steuer­frei nach Thai­land zu
brin­gen, und auch andere finanzielle und ein­wan­derungspoli­tis­che Vergün­s­ti­gun­gen gewährt. Das LTR ste­ht jedoch nicht für Rent­ner zur Ver­fü­gung, es sei denn, ihr
Jahre­seinkom­men beträgt min­destens 80.000 US-Dol­lar oder sie sind bere­it, viel Geld in thailändis­che Banken oder Wert­pa­piere zu investieren. Es gibt keinen Schutz vor dem Finan­zamt bei Elite-Visa oder ein­jähri­gen Aufen­thaltsver­längerun­gen auf­grund von
Ruh­e­s­tand, Heirat usw.

Obwohl keine offiziellen Regierungssta­tis­tiken veröf­fentlicht wer­den, geht man davon aus, dass 400.000 bis 500.000 Aus­län­der, die sich seit langem in Thai­land aufhal­ten, von dem jüng­sten Schritt der Steuer­be­hörde betrof­fen sein kön­nten. Einige von ihnen besitzen eine Arbeit­ser­laub­nis und haben bere­its eine Steueri­den­ti­fika­tion­snum­mer für ihr lokales Gehalt. Andere sind Freiberu­fler, die online tätig sind und an inter­na­tionalen Kun­den
ver­di­enen. Die meis­ten sind jedoch ältere Expats, Rent­ner, die haupt­säch­lich oder
auss­chließlich von vorver­s­teuerten Renten- und Sozialver­sicherungszahlun­gen leben.
Die Her­aus­forderung für Thai­land beste­ht nun darin, auf dem glob­alen Markt
wet­tbe­werb­s­fähig zu bleiben.

In der Zwis­chen­zeit wim­melt es im Inter­net von Fehlin­for­ma­tio­nen, wie z. B. der
erfun­de­nen Behaup­tung, dass Rent­ner gegenüber der Ein­wan­derungs­be­hörde nach­weisen müssen, dass ihre 800.000 Bargeld­pauschale bere­its im Heimat­land ver­s­teuert wurde, oder dass alle Visum­sin­hab­er über 50 bei der Ver­längerung ihrer Jahres­genehmi­gung eine Steueri­den­ti­fika­tion­snum­mer haben müssen.

Opti­mistis­che Blog­ger sagen, dass die ganze Sache mit dem Finan­zamt eine Schimäre ist und in der Prax­is nichts passieren wird, während Pes­simis­ten voraus­sagen, dass von jedem aus­ländis­chen Bargeld bei der Ankun­ft automa­tisch 35 Prozent abge­zo­gen wer­den. Nichts davon ist wahr, aber das anhal­tende Schweigen über die Absicht­en der Regierung kann nur zu Unwahrheit­en, Andeu­tun­gen und Gerücht­en führen. Das ist keine Art, ein Steuer­sys­tem zu führen oder ein Land nach außen hin zu vermarkten. / Pattaya Mail

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

155 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
seeker
Gast
seeker
12. Januar 2024 8:35 am

Was zu erwarten war:

Kaum hatte ich darauf hingewiesen, dass stin und berndgrimm in der Vergangenheit hängengeblieben sind, anstatt sich mit der Gegenwart zu beschäftigten, schon schreibt stin von 1986 (sind ja nur 38 Jahre in der Vergangenheit 555) und berndgrimm etwas besser über 1997 (also nur 26 Jahre rückwärts schauend).

Dabei ist es nun einmal Fakt, dass diese Reisechecks seit 2016 in D nicht mehr verkauft werden.

berndgrimm
Gast
12. Januar 2024 10:52 am
Reply to  seeker

Man kann aus der Geschichte auch lernen. Es geht nicht darum wann TC nicht mehr angeboten worden sondern wann sie noch praktisch benutzt wurden.Das war 1986 ,1990 und bis 1997 definitiv der Fall.

seeker
Gast
seeker
11. Januar 2024 1:26 pm

Erneut zeigt die Diskussion zwischen berndgrimm und stin, wie sehr diese Beiden in der Vergangenheit hängengeblieben sind, nur um hier die Seiten zu füllen.

Beispiel: Reiseschecks, auch Travelers Cheques genannt.

So sollten sie eigentlich wissen, dass mit Reiseschecks praktisch niemand mehr reist.

Gibt es sie überhaupt noch?

Nein.
American Express habe als letzter Anbieter den Verkauf in Deutschland bereits
zum 31. Dezember 2015 eingestellt, informiert die Reisebank.
Sie kauft bestehende Reiseschecks aber weiterhin an.

https://www.augsburger-allgemeine.de/themenwelten/reise-urlaub/schlauer-reisen-gibt-es-eigentlich-noch-reiseschecks-id41845786.html

berndgrimm
Gast
12. Januar 2024 6:06 am
Reply to  STIN

Das ist totaler Quatsch ! Ich hatte damals auch Amex Kreditkartern und bekam darauf in allen 3 Banken in Phayao (Thai Farmers Bank<heute Kasikorn>,Thai Military Bank und Bangkok Bank ) problemlos THB.
Meine Eltern sind bis zum Tode meines Vaters 1997 nur mit Traveller Cheques gereist.
Ich selber habe noch bis 1990 Traveller Cheques trotz Kreditkarten mitgehabt.Hauptsaechlich in Afrika und Lateinamerika.
In den USA konnte man mit Traveller Cheques in den Geschaeften bezahlen und bekam Cash zurueck.
Traveller Cheques waren eine wesentlich guenstigere und sicherere Geldquelle als Kreditkarten.
Die Wechselkurse waren besser als bei Bargeld.
Modern ist nicht immer besser.

seeker
Gast
seeker
11. Januar 2024 11:09 am

Wie wir es bereits zur Genüge gewohnt sind, verkündet stin statt Fakten nur wieder Populismus, ohne jeglichen Nachweis.

1. warum sollte sich jemand, welcher noch nie durch Überzeugung abgefallen ist, zu einer bestimmten Sache bekennen.
Dafür zeigt stin ständig Sympathien für reaktionäre Systeme (z.B. Diktaturen), Korruption, Anarchie sowie Ausbeutung der Unterprivilegierten.
Läßt sich alles sehr einfach stin´s Kommentaren entnehmen.

2. Auch wenn es vielen nicht gefällt, die Verbrenner haben keine Zukunft und schon deshalb geht die Entwicklung weltweit eindeutig zu den E-Autos.

https://de.statista.com/infografik/22833/bestand-an-elektro-pkw-nach-laendern/

Das genannte Jahr 2035 bedeutet nur, dass in der EU ab 2035 keine neuen, mit fossilem Diesel oder Benzin betankten Pkw mehr neu zugelassen werden dürfen.
Außerdem sind gebrauchte Diesel und Benziner und der Bestand nicht betroffen.

https://www.adac.de/news/aus-fuer-verbrenner-ab-2035/

Andere Staaten regeln das anders.

3. Geldabheben ist auch in D für die meisten Karteninhaber noch immer kostenlos möglich.
So gibt es kostenloses Bargeld dank Verbund:
Cash Group, Cash Pool, Sparkassenverbund und Bankcard Service mit insgesamt fast 58.000 Geldautomaten.
Außerdem besteht die Möglichkeit an den Kassen vieler Supermarktketten und anderer Geschäfte beim Bezahlen Geld mit der Girocard abheben.
Teilnehmende Supermärkte sind beispielsweise Aldi Süd, Edeka, Penny, Rewe, Netto, der Baumarkt Toom und die Drogeriekette DM.

Gut zu wissen: die Automatenbetreiber zeigen die Kosten für das Abheben in der Regel an.
So kann man den Vorgang bei unerwartet hohen Gebühren noch abbrechen und einen anderen Automaten suchen.

Weitere Möglichkeit: Du kannst auch mit einer Kredit­karte über ein Smartphone Geld abheben. Dafür arbeiten Banken wie die DKB, N26 oder einige Sparda-Banken mit dem Unternehmen Viacash (früher: Barzahlen) zusammen.
Dafür erzeugst Du auf Deinem Handy einen Barcode und zeigst diesen an der Kasse eines teilnehmenden Händlers, z.B Supermarktketten wie Rewe, Penny und Real sowie dem Drogeriekonzern DM.
Dann bekommst Du den gewünschten Geldbetrag.
Im Laden einkaufen musst Du dafür nicht.

https://www.finanztip.de/girokonto/geld-abheben/

4. Ob sich das mit der russischen Luftfahrt regeln wird, da habe ich meine Zweifel.
In Russland zu fliegen, ist gefährlicher geworden.
Die Anzahl der dokumentierten Fehlfunktionen an russischen Flugzeugen soll sich im vergangenen Jahr verdreifacht haben.
Diese haben zu mehreren Notlandungen geführt, oftmals wegen fehlender oder nicht zertifizierter Ersatzteile.
Deshalb wurde Russland von der internationalen Flugbehörde ICAO mit einer roten Flagge als “gefährlich markiert” – gemeinsam mit Butan, der Republik Kongo und Liberia.
Russische Flugzeuge haben höheres Unfallrisiko, da die Wahrscheinlichkeit, in einem solchen Flugzeug zu sterben, 20-mal höher als in einem geleasten Flugzeug ist.
https://www.t-online.de/finanzen/aktuelles/wirtschaft/id_100299632/russland-flugzeugfliegen-wird-immer-gefaehrlicher.html

ben
Gast
ben
2. Januar 2024 2:11 pm
Reply to  ben

Und von Elite Visa:
https://youtu.be/WJHmc4XxmI4

seeker
Gast
seeker
2. Januar 2024 11:05 am

Ich möchte nur noch einmal daran erinnern, was die KI zu „Schönes Thailand.at“ und damit auch zu stin zu sagen hat.

„Des Weiteren ist der Schreibstil auf der Webseite äußerst subjektiv.
Anstatt sachliche Informationen zu liefern, werden persönliche Meinungen und Eindrücke präsentiert.
Dies widerspricht dem Anspruch, objektiv über Thailand zu informieren, und macht es schwierig, zwischen Fakten und persönlichen Meinungen zu unterscheiden.
Ein weiteres Problem ist, dass die Webseite keine kritischen Perspektiven auf Thailand präsentiert.
Es scheint, als ob “Schönes Thailand.at” nur die positiven Aspekte des Landes hervorheben möchte, ohne kritische oder problematische Themen anzusprechen. Dies führt zu einer einseitigen Darstellung und verhindert eine umfassende Auseinandersetzung mit dem Land.

So übernimmt stin die Beiträge von anderen Medien ungeprüft und nimmt keine noch so geringe Korrektur oder Änderung vor.
Statt dessen bemüht sich stin als Kommentator seit Jahren und Jahrzehnten sämtliche Mißstände der Gelben und seiner geliebten Militärjunta unter Diktator Prayut zu verteidigen und zu rechtfertigen, meist mit unbewiesenen Mutmaßungen oder angeblichen eigenen Recherchen.
Von Kritik an diesen Mißständen ist sowohl in stin´s Artikeln als auch in seinen Kommentaren nicht das Mindeste zu finden, stattdessen immer nur Ablenkung mit Hinweis auf vorhandene oder fiktive Mißstände in den DACH-Ländern, besonders in D.

ben
Gast
ben
2. Januar 2024 1:48 pm
Reply to  seeker

Ein weiteres Problem ist, dass die Webseite keine kritischen Perspektiven auf Thailand präsentiert. Es scheint, als ob „Schönes Thailand.at“ nur die positiven Aspekte des Landes hervorheben möchte, ohne kritische oder problematische Themen anzusprechen.
ziemlicher Blödsinn! wenn ich es nicht als Zeitverschwendung betrachten würde, könnte man ja @seeker und @berndgrimm mal mit AI untersuchen… 555

berndgrimm
Gast
3. Januar 2024 7:56 am
Reply to  ben

Ben’s Aufreger waere glaubhafter wenn er selber mal aus seiner eigenen Erfahrung in TH berichten wuerde.
Ich habe keine Angst vor AI/KI nur vor NB = natuerliche Bloedheit die allerdings manchmal auch kuenstlich ueberhoeht wird.
Natuerlich wird AI/KI besonders von Propagandisten als Verstaerkung ihrer Propaganda missbraucht.
Ich habe ganz am Anfang mal versucht chat GPT runterzuladen aber der Laden war so voll dass ich mich noch nicht mal anmelden konnte.
Ich waere heute gern Schueler/Student….. Vonwegen gugl Doktor,………chat GPT Doktor.Man braucht noch nicht mal abzuschreiben! Nie war das Betruegen so einfach….

berndgrimm
Gast
3. Januar 2024 6:30 am
Reply to  STIN

Natuerlich ist es moeglich ST.at zu bewerten.Da brauchte STIN nur die Bewertung die er unter den Kommentaren machen laesst auch unter den Artikeln machen zu lassen.
Aber nicht mit seinem duemmlichen +- Nullsummenspiel sondern wie in der BP Zustimmung und Ablehnung getrennt so dass man sehen kann wieviele Leser ueberhaupt teilgenommen haben.
Natuerlich kann man Alles faelschen aber am Ende sollte man doch einen besseren Ueberblick bekommen.
STIN versteckt sich (wie ueblich) hinter seinen “Quellen” zu denen er nicht verlinkt und behauptet auch die Uebersetzung von anderen deutschsprachigen Medien uebernommen zu haben , zu denen er aber auch nicht verlinkt.
Es gibt keine “objektiven Nachrichten” alle Nachrichten sind subjektiv aus der Warte des Schreibers.
STIN ist Propagandist fuer eine , wie er glaubt , totsichere Sache weil die ungewaehlten Machthaber in TH sich nicht entmachten lassen.
Er selber ist aber vor den Leuten fuer die er Propaganda macht gefluechtet oder rausgeschmissen worden.
Wenn ich , wie er , von seiner Propaganda ueberzeugt waere so gaebe es ueberhaupt keinen Grund TH zu verlassen.
Ich waere im Leben nie nach D/A zurueckgekehrt um dort mein Leben in einem Altersheim zu beenden.
Er glaubt daran dass ihn seine Kinder schon pflegen werden.
Aus welchem Jahrhundert ist er denn uebergeblieben ?
Ich habe auch noch eine leibliche Tochter in D und wir verstehen uns sehr gut.Natuerlich behauptet sie auch , sie wuerde sich um mich kuemmern wenn ich zurueckkommen wuerde.
Aber darauf will ich es garnicht ankommen lassen.Trotz der Ueberalterung der D/A Bevoelkerung fuehle ich mich dort als alter Mensch ziemlich unwohl.
Meine Thai Frau ist 18 Jahre juenger als ich , aber sie kommt jetzt in ein Alter wo ihre Mutter an Krebs gestorben ist.
Natuerlich kann man nicht fuer alle Eventualitaeten vorsorgen aber ich moechte so lange wie moeglich mein eigenes Leben bestimmen.

berndgrimm
Gast
12. Januar 2024 6:33 am
Reply to  STIN

Die AI/KI bezieht ihr Wissen aus dem Internet , dort steht ueberwiegend sehr positive Tourismus Werbung ueber TH.
Das ist ja eben das was ich kritisiere.
Ich moechte niemanden seinen TH Urlaub vermiesen , ich bin froh ueber jeden Auslaender (nicht nur Farang) der nach TH kommt.
Aber ich schreibe nicht aus der Warte eines Tourismuspromoters , sondern als jemand der in TH keine wirtschaftlichen Interessen hat und hier nur sein Restleben verbringen will.
Ich erfahre TH seit 38 Jahren und lebe seit 18 Jahren permanent hier.Ich war hier zunaechst beruflich und kenne deshalb die wirtschaftlichen Verhaeltnisse hier und lebe auch unter Leuten die beruflich/geschaeftlich hier sind.
Ich bin der einzige auslaendische Rentner in unserer Anlage und eben kein Propagandist wie STIN der weder von Wirtschaft noch von japanischem Management irgendeine Ahnung hat.
Fortsetzung folgt

berndgrimm
Gast
12. Januar 2024 10:23 am
Reply to  berndgrimm

Fortsetzung
Die Japaner sind in TH seit ueber 60 Jahren und dominieren hier jede Industrie.
Sie haben auch lange Erfahrung mit TH.
TH hat eine sehr gute Infrastruktur die von Auslaendern geschaffen wurde.Erst Farang dann Japaner.
Die Japaner bauen ihre Fabriken im Ausland nach den gleichen Standards wie zu Hause.Auch was die Umwelt betrifft.
TH ist das ideale Partnerland fuer Japan.
Warum sollten japanische Firmen in Vietnam investieren?
Sie tun es nur weil TH ein so unsicherer Kantonist ist.
TH ist in der China Fraktion in ASEAN und kann nicht herausgekauft werden.
Vietnamesen und Chinesen sind traditionell Feinde auch wenn es in Saigon viele Auslandschinesen gibt.
TH hat viele Vorteile gegenueber Vietnam : Das Wetter,die Infrastruktur , keine Naturkatastrophen.
Die Vietnamesen werden niemals China Buettel und sie koennen heute noch arbeiten.Es gibt viele Auslandsvietnamesen die bei entsprechenden Verhaeltnissen wieder nach Hause kommen wuerden.
Und nun zu STIN’s Negativ Einschaetzung von TH:
In seiner Propaganda las es sich aber ganz anders.
Da gab es eine Polizeireform , da stimmte das Gesundheitswesen und da war TH Top was Firmengruendungen angeht.
Wenn ich Negativbeispiele aus der Praxis brachte hat STIN diese bestritten und mich beschimpft.
Es mag ja sein dass STIN nie im Marketing gearbeitet hat aber Propaganda lernt man schnell , siehe die Werbefuzzis und die Politiker.
Er waere in der DDR bestimmt gross rausgekommen wenn er auf der “richtigen” Seite gewesen waere.
Und richtige Seite kann STIN , wie er hier immer wieder bewiesen hat.Auch wenn er beim Zick-Zack Laufen machmal ueber die eigenen Fuesse stolpert.
Ich habe bisher in TH nur 2 verschiedene Regierungen erlebt. Entweder Militaerdiktatur/Ewiggestrige oder Thaksin. Derzeit haben wir beide zusammen.
Abhisit konnte nie selber regieren.Thaksin und die Militaers waren gegen ihn.Das Volk leider auch.
Thanathorn, Future Forward ,Pita , Move Forward haben nie regiert sondern werden von STIN’s Propaganda abgeschrieben.
Ein von Move Forward gefuehrte Regierung soll unter allen Umstaenden verhindert werden.
Ich beurteile die gesellschaftliche Entwicklung TH seit ca 2005 als negativ.Aber man konnte es so nicht vorhersehen. Sonst haette ich 2010 nicht ein Condo gekauft.
Ich habe die Entwicklung so schlimm nicht erwartet.
Besonders nicht waehrend der 9 jaehrigen Militaerdiktatur.
Heute ist TH nur noch eine Propaganda Chimaere an der garnix mehr echt ist. Ausser Lug und Trug.
Natuerlich kann man nix Beweisen weil es keine ungefaelschten Zahlen gibt.Intransparenz herrscht.
Nein , natuerlich Scheintransparenz weil man von der Regimepropaganda mit falschen Zahlen gefuettert wird.
Und wenn zufaellig doch mal etwas herauskommt dann wird schnell eine andere Sau durchs Dorf gejagt um abzulenken.
Und ganz vorne steht dabei die Zerstoerung der Demokratie Reste !
Ja , natuerlich haette ich auch gern eine qualifizierte Demokratie wo Ansprueche an die Waehler gestellt werden. Aber wer stellt diese Ansprueche und wer bewertet sie? Ausserdem zeigt der AfD Hype dass auch denkfaehige Menschen Nationalismus und Rassismus koennen.Vom Judenhass ganz zu schweigen.
Dummheit hat immer die Welt regiert.Aber meist war es die Dummheit der Machthaber.
Das tausendjaehrige Reich der deutschen Nazis war nach 12 Jahren schon zuende. Warum ?
Natuerlich wegen der “Anderen”.
Betriebswirtschaftlich gesehen war es eine Ueberexpansion.Wenn Ado Little nicht in alle Richtungen seine Friedenstruppen gleichzeitig geschickt haette sondern Deutschlands Nachbarn einen nach dem anderen ueberfallen haette……
immer schoen Autobahnen bauen lassen , das bringt Sympathie auch bei den Opfern.
Na ja , die Juden waren und sind bei vielen unbeliebt.
Das mit den Gaskammern wird wohl nicht mehr funktionieren, auch nicht mit Gas aus Katar.
Na ja ,man koennte die Juden diesmal direkt den Arabern schenken…..
Nein , man muss in TH nicht verrecken.Alles was es in D/A gibt , gibt es hier auch , meist billiger und auch besser.
Man muss im Alter auch nicht mehr in Eigentum wohnen, die paar Jahre kann man auch zur Miete wohnen. Natuerlich bekommt man nirgendwo eine billige Miete und Pflege umsonst. Auch bei der eigenen Familie nicht.Ich habe mein Erbe schon lange verteilt als es meine Toechter noch brauchten.
Natuerlich hoffe ich darauf dass meine Frau mich ueberlebt aber wenn nicht haette ich auch ohne Familie Altenpflege gefunden in TH. Billiger und besser als in D/A/CH!
STIN widerspricht seiner eigenen Propaganda mit seinem TH bashing.
Ja , natuerlich wuerde auch ich niemals in ein schweizer Pflegeheim in CNX gehen. Ist auch nicht noetig wenn man sich hier ein wenig auskennt.
Und da koennte ich mich wiederum auf unsere Toechter verlassen.
Was die PKH’s angeht bin ich eher auf STIN’s Seite , was aber schon immer mein Standpunkt war.
Die Aerzte waren fuer mich frueher immer Respektspersonen, heute sind sie nur noch Pharmareferenten mit einem grossen Angebot an medizinischen Leistungen die zwar nicht meiner Gesundheit helfen aber eben der Pharmaindustrie im weitesten Sinne.
Nein , ich wuerde auch keine grossen Operationen mehr machen lassen denn wie waeren denn die Aussichten auf ein Restleben ?
Natuerlich brauchte ich Sterberhelfer. Meine Frau weigert sich immer noch obwohl ich ihr vorgefuehrt habe wie einfach das Leben fuer sie hinterher waere.
Aber an Sterbehelfern fuer Auslaender ist in TH kein Mangel.
Natuerlich muss man hier immer bereit sein das Land fluchtartig zu verlassen.
Aber so ist eben STIN’s Maerchenland in der Realitaet und dies wuerde sich wirklich erst nach einem Systemwechsel in TH aendern.
Den haette ich zwar gern aber das wird zu meinen Lebzeiten wohl nix mehr.
STIN kommt wirklich noch aus einem anderen Jahrhundert was sein Familienbild angeht.
Ich bin zwar Einzelkind aber komme aus einer grossen Familie mit vielen Onkeln,Tanten,Cusins Cousinen Neffen und Nichten.Meine beiden Omas haben die Familien zusammengehalten weil meine beiden Opas schon in ihren 60ern gestorben sind.
Ja , bei uns kamen zu Geburtstagen,Hochzeiten,Taufen, Beerdigungen auch immer 30-40 Leute zusammen.
Wir Kinder freuten uns zwar gemeinsam spielen zu koennen aber die Konventionen waren uns zuviel.
Deshalb haben wir nie wieder solch grosse Familienfeiern abgehalten. Wenn ich im Mai in D/LUX bin kommen meine Cousinen mit ihren Familien in FeWo in der Naehe und wir unternehmen was.Meine Cousins leben alle in Uebersee und kommen manchmal nach TH.Wir haben Kontakt aber gehen uns nicht auf den Keks.Unsere Kinder/Enkel haben nicht den Stress mit Familientreffen wie wir damals.
Da es in den Doerfern wo ich bin noch schoene Kneipen und Restaurants gibt gehen wir oft aus.Besonders dorthin wo es frisches Wild gibt.In der Jagdsaison.
Aber ehrlich gesagt, wenn jeden Samstag meine Wirtin auf ihrer Terrasse grillt und Rosmarienkartoffeln, Waldpilze , Wildspargel und Salat aus eigenem Anbau oder selbstgeerntet macht so ist dies besser als jedes Restaurantessen.
Trotzdem moechte ich meinen Lebensabend nicht in D/LUX verbringen.

berndgrimm
Gast
13. Januar 2024 11:01 am
Reply to  STIN

Was waere STIN ohne seine erfrischende Naivitaet die er bei seinen Lesern voraussetzt.
Die exzellente Infrastruktur in TH wurde von Auslaendern erschaffen.Natuerlich mit Hilfe thailaendischer Arbeitskraefte.
Strassen,Haefen,Flughaefen, Strom und Leitungswasser meist von Farang.
Industrie , Technologie und Zulieferer meist von Japanern.
Ja , natuerlich gab es Thai/Sino Thai Entrepreneure aber die sind laengst tot oder auf dem Altenteil.
Deren Erben und diejenigen fuer die STIN hier die Propagandatrommel ruehrt haben dafuer garnix geleistet sondern nur mitkassiert und standen im Weg.
Ich wuesste nicht was in D von auslaendischen Firmen aufgebaut wurde. Anfangs kam das Geld und die Mitinhaber aus den USA.
Heute kaufen Araber und Chinesen Alles auf.
Aber ohne irgendwelchen Einfluss auf die Entwicklung.
Hoechstens negativen.
STIN versucht aus den Thai Japaner zu machen. Sind sie aber nicht. Sie koennen noch nicht mal richtig kopieren.
Jetzt weiss ich auch weshalb STIN sich strikt weigert mit offenen Augen und Ohren durch TH zu gehen.
Zuviel Realitaet ist schaedlich fuer seine Propaganda.
Die vietnamesische Botschaft in BKK hat zwar eine noch schlechtere Bewertung als die deutsche Botschaft aber sie liegt sehr schoen in der Naehe der US Botschaft.Ja , an den Botschaften kann man auch einiges erfahren. Aber nur wenn es draussen Menschenschlangen oder Demonstrationen gibt.
Natuerlich macht Vietnam Geschaefte mit China und seine ehemals kommunistische Fuehrung ist auch nicht besser als die chinesische.
Aber Vietnam ist das letzte Glied der China Feinde von Sued Korea ueber Japan,Philippinen Taiwan bis eben Vietnam. Die halten zusammen und werden von den Amis unterstuetzt.
Auslandsvietnamesen sind fast nur in westlichen Staaten. Meist USA ,Australien,Frankreich ,D ….
STIN will nur von der Buettelschaft TH gegenueber den Chinesen ablenken.Es gibt keinen Spagat und schon garnicht einen 3er Spagat weil Russland bei China ist.
Putin kann sich seine grosse Schnauze nur leisten weil China ihm alle seine Rohstoffe alleine abkaufen kann.
Ausserdem ist er fuer China das gegenueber Europa was Kim Il Jong gegenueber Suedkorea und Japan ist.
Das Prayuth Regime ist mit 3 Polizei Reformen Propaganda gelaufen:
Es gab daraufhin neue Wohnunge, neue Autos/Motosai und mehr Sold.Mehr Polizeiarbeit gabs nicht, dafuer noch weniger Interesse an irgendetwas Anderem als die eigenen Geschaefte mit der Kriminalitaet , Posten handel und Vetternwirtschaft.
Na klar gab es Postenkaempfe zwischen Chakthip und Bad Joke.Auch jetzt gibt es wieder Postenkaempfe in der Fuehrung. Das ist aber nicht Positiv.
Seine Maerchen von Thaksins aufgeloesten Gegnern bringt STIN nur um davon abzulenken dass Thaksin seit 9 Jahren ueberhaupt keinen Einfluss mehr auf “seine” Polizei hat.Nur Prayuth ist es nicht gelungen die Polizei brauchbarer fuer die Allgemeinheit zu machen.
Je naeher Suchate dem Chefposten in Rama I kommt um so weniger echte Leistungen gibt es von ihm.
Nur noch sehr weitgeholte Propaganda von der burmesisch – chinesischen Grenze die weder nachpruefbar noch real ist.
Wenn Thanathorn,Future Forward ,Pita und Move Forward mal irgendwann regiert haetten oder irgendwann mal regieren wuerden koennte man die Leistungen mit den Prayuth Regime vergleichen.
Haben sie aber nicht und davon sollen sie auch mit aller Macht ferngehalten werden.
STIN sieht sich selber als Teil dieser Hexenjagd und schiesst immer aus dem Hinterhalt und allen Propagandarohren.
Es sind zwar Alles Rohrkrepierer aber STIN’s Propaganda ist ja auch nicht fuer Leute die in TH leben und/oder denken koennen.
Die Tatsache dass es in TH keine vernuenftige KV auch fuer Aeltere gibt liegt ausschliesslich am Prayuth Regime.
Statt eine Pflichtversicherung anzubieten mit Konkurrenz und brauchbaren Versicherungssummen ist es viel einfacher 700 oder 300 THB fuer nothing von den ankommenden Touris zu verlangen.
Nochmal aus der Praxis von mir: Die aerztliche Versorgung in TH ist sicher besser als die eines Kassenpatienten in D/A.Vorausgesetzt man ist ausreichend versichert oder zahlt selber.
Das Einzige was ich nicht in TH habe machen lassen sind meine Zaehne gewesen.
Ich wollte keine Implantate und schon garkeine Prothese.Mein Gebiss besteht aus einem geflecht von Bruecken und Kronen die vor 6 Jahren von meinem Zahnarzt in LUX erneuert wurden.
Kosten:8000 Euro. Etwas teurer als Implantate in TH aber wesentlich besser in der Kauqualitaet.Ich kann besser kauen als mit den Originalzaehnen.
In TH haette man das in dieser handwerklichen Qualitaet nach Auskunft eines hiesigen Zahnarztes nicht hinbekommen.
Ansonsten wuerde ich hier Alles machen lassen was in meinem Alter ueberhaupt noch Sinn macht zu operieren.
KV sind heute ueberall teuer und nur ein Geschaeft fuer die Versicherungsgesellschaften und Versicherungsbetrueger. Leute wie ich zahlen immer drauf. Egal bei welcher Versicherung.
Mit meinem heutigen Wissen haette ich keine einzige Versicherung abschliessen sollen.Fuer garnix.
Aber wer will dieses Risiko schon tragen.
Wenn jemand meint er brauchte eine Therapie fuer 100.000 Euro der soll die auch selber bezahlen.
Viele Leute sind kraenker als sie zugeben wollen.

berndgrimm
Gast
13. Januar 2024 11:06 am
Reply to  berndgrimm

Hier noch die Stephff Karikatur ueber den Spagat Prayuth’s zwischen China und USA.

FTLlAuqaQAEIKtR
Last edited 1 Monat zuvor by berndgrimm
berndgrimm
Gast
14. Januar 2024 6:11 am
Reply to  STIN

Ich habe hier schon laufend geschrieben dass ich nicht verstehe warum der Westen sich so verscheissern laesst. Man kann TH nicht mehr von China zurueckkaufen. Das ist rausgeschmissenes Geld.
Das Pita oder ein(e) Andere(r) von Move Forward mal PM in TH wird ist nur Ablenkungspropaganda von STIN.
Wir werden hier wohl nie mehr so relativ saubere Wahlen wie 2023 bekommen.
Und wenn Pita nach Westen blickt sieht er momentan absolut ins Leere! Die uebertreffen sich gegenseitig mit Schwanz einziehen.
Die Zukunft gehoert wohl Xi und Trump.Zusammen mit Xi’s Schlaegern Putin und Kim Jong Un.
Da freut man sich richtig dass man schon so alt ist.

berndgrimm
Gast
16. Januar 2024 6:06 am
Reply to  STIN

Es geht nicht um China Geschäfte sondern um Bütteltum,Erpressung und Geiselnahme.
Ich war auch schon in der Hoch Zeit des Kalten Krieges im Handel mit den RGW Staaten tätig.
Das Limit des Osthandels war nicht die Politik sondern die Lieferfähigkeit der RGW Staaten.
Allerdings hat man damals nicht den Fehler gemacht wie jetzt bei China , sich bei bestimmtem Produkten abhängig zu machen.
Der Unterschied war auch das alle RGW Staaten zusammen ein kleiner Markt waren.
Auch Heute hat Russland für westliche Exportländer keine grosse Bedeutung.China ist da ein ganz anderes Kaliber.In Zukunft auch Indien.
Was STIN Spagat nennt ist für mich Betrug.
TH hat keine einzige Exportindustrie. Es hat Seafood und landwirtschaftliche Produkte und exportiert Menschen.
Alle Exportindustrien werden von Ausländern geführt.
Japaner,Taiwanesen,Chinesen,Koreaner,Amis,Europäer.
Wenn die ihre Werke hier dicht machen steht TH mit leeren Händen da.
Natürlich hat man den Tourismus.Aber den (jedenfalls den Qualitätstourismus) zerstört man durch Größenwahn,Hochstapelei und Wichtigtuerei selber.
Weiterhin verkauft man nur über den Preis weil man qualitativ nix zu bieten hat.
TH lebt nur von der Unfähigkeit seiner Nachbarn und von einem vollkommen falschen TH Bild im Westen.
Solange die Machthaber es verhindern können wird TH keine demokratisch gewählte Regierung bekommen.
Und China wird ihnen helfen dies langfristig zu verhindern.
Die Rückkehr Thaksins und ein Pheua Thai PM Srettha sind den ungewählten Machthabern mehr Wert als ein unmöglicher Wahlsieg.
Zunächst mal hat Thaksin selber seine angeblichen politischen Ziele aufgegeben und seinen Politladen an die Machthaber sehr billig verkauft.
Jetzt kann man (wie STIN dies hier laufend tut)
Thaksin mit konstruierten Horror Stories aus seiner Vergangenheit belasten und die Schuld der Prayuth Militärdiktatur auf Srettha und Thaksin schieben.

gg1655
Gast
gg1655
16. Januar 2024 7:12 pm
Reply to  STIN

Der Westen schätzt TH schon absolut korrekt ein. Die sind ja nicht blöd.
Naja. Thailand wurde ja zumindest Zeitweise als Leuchtfeuer der Demokratie in der Region gesehen. Und wenn man sich die Region und Nachbarschaft Thailands so ansieht kann man da nicht viel Demokratie finden und das dadurch so sehen. Aber Weltweit gesehen sieht es doch anders aus. Sicher Exportiert Thailand. berndgrimm bezieht sich wohl auf die Industrielle Produktion. Toyota und so sind immer noch keine Thailändischen Marken auch wenn sie Werke in Thailand betreiben. VW ist ja auch kein Chinesischer Konzern auch wenn sie dort ihren Größten Markt sehen.

berndgrimm
Gast
17. Januar 2024 12:10 pm
Reply to  STIN

Ich splitte garnix. VW bleibt auch dann Deutsch wenn es in China,Brasilien oder Ungarn produziert.
Toyota blebt auch dann Japanisch wenn es in TH, Australien oder der Türkei produziert.
Im Gegensatz zu TH hatte die Türkei ,Iran und Indien eine wirkliche nationale Automobilindustrie auch wenn sie nur Fiat, Renault oder Leyland Modelle montiert haben. Die Herkunftsfirmen hatten keinen Einfluss auf die Produktion oder das Marketing und den Verkauf.
In TH wird Alles in Japan oder China entschieden.

Last edited 1 Monat zuvor by berndgrimm
berndgrimm
Gast
18. Januar 2024 6:20 am
Reply to  STIN

Von jemand wie STIN als senil beschimpft zu werden adelt mich.
Auch wenn er es aufgrund seiner Propaganda Balken vor dem Kopf nie begreifen wird, es wird scherlich Leser geben die ein wenig Ahnung von Wirtschaft haben.
Noch einfacher kann ich es nicht schreiben:
Automobile werden von Automobilherstellern entworfen und produziert.
In welchem Land die ihre Produktionsroboter aufbauen kommt auf die Kosten und die Marktlage an.
Beispiel USA
Die USA waren einmal führend im Automobilbau.
Die grossen US Produzenten GM,Ford und Chrysler hatten Produktionsstätten in Kanada,Mexiko , Brasilien,Europa,Australien und Südafrika.
Heute sind GM und Chrysler pleite und Ford dümpelt so vor sich hin.
Selbst in den USA werden heute mehr Toyota und Honda produziert als Chevrolet oder Ford.
Auch VW,Mercedes und BMW produzieren in den USA.
Warum ? Wegen der Importzölle.
Die Türkei hatte eine eigene Automobilindustrie.
Die Firma Murat montierte Fiat 124 und 131 für den türkischen Markt.Noch heute fahren viele 131 als Taxis in IST.
In den 90er Jahren kam Toyota und baute ein modernes Werk dort auf.Man spekulierte auf einen EU Beitritt der Türkei und auf Exporte in die von der Sowjetunion befreiten Turkmen Staaten.
Der EU Beitritt kam nicht und der Export in die Turkmen Staaten hielt sich in Grenzen mangels Devisen.
Die Türkei hatte aber einen grossen Vorteil. Viele Türken arbeiteten in der Automobilindustrie in D und auch in I und F.
Es steht auf keinem Auto ein Made in…… Man kann den Produktionsort anhand der Fahrgestell Nummer herausfinden.Ausserdem unterscheiden sich die Modelle manchmal aufgrund lokaler Bedürfnisse.
Fortsetzung folgt

berndgrimm
Gast
18. Januar 2024 8:31 am
Reply to  berndgrimm

Fortsetzung
Also Autos werden nicht von Ländern , schon garnicht von Regierungen sondern von Firmen gebaut.
Früher hatten die Autos durchaus nationale Eigenheiten.
Deutsche Autos waren anders als Französische oder Italienische oder Britische oder Schwedische oder Japanische oder Amerikanische.
Ein VW blieb ein deutsches Auto auch wenn er in Brasilien gebaut wurde.
Ein Peugeot blieb ein französisches Auto , auch wenn er in Afrka gebaut wurde.
Heute ist Alles globaler Einheitsbrei , meist an Scheußlichkeit nicht zu überbieten.
Deshalb sehe ich noch eine große Zukunft für Youngtimer aus den 60er und 70er Jahren.
Natürlich haben sich die Produktionsmethoden stark geändert. Früher wurde noch viel manuell montiert.
Heute passiert fast Alles durch Roboter.
Früher baute jeder Hersteller so vor sich hin heute gibt es viel Kooperation.
Viele Teile aller japanischen Hersteller die in TH produzieren kommen aus der gleichen Fabrik.
Deshalb werden die Teile aber nicht thailändisch sondern bleiben japanisch.
Denn auch die Zulieferfirmen sind japanisch.
Wie wenig Stellenwert das “Made in TH” selbst bei den Thai hat sieht man an folgendem:
Ganz oben auf der Prestige Skala stehen Importwaren,danach kommt Exportqualität.
Das heißt Waren die man international verkaufen kann.
Weshalb machen nun manche Leute so ein Theater um die angebliche nationale Industrie ?
Weil sie Nationalisten sind und meinen ihrem Lande und sich selber dadurch mehr Bedeutung geben zu können.
TH hat viel Gutes anzubieten:
Thai Essen (wenn auch oft aus anderen Ländern abgekupfert)
Thai Massagen (siehe oben)
Thai Handwerker als Maler , Metallverarbeiter ,Holzverarbeiter und Steinmetze
Thai Gärtner
Thai Nurses
Thai Prostituierte
auf der untersten Ebene sogar Thai Polizisten und Thai Beamte
Was Edel Thai überhaupt nicht können:
Alles was mit Verantwortung , Präzision ,Pünktlichkeit ,Leistung ,Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit zu tun hat.
Aber sie kennen und konsumieren viele Naturdrogen!
Deshalb spielt eine Freigabe von Cannabis hier auch garkein Rolle, außer für die Preisgestaltung und die Mitkassierer.

berndgrimm
Gast
19. Januar 2024 6:30 am
Reply to  STIN

Alle Firmen in TH brauchen min51% Thaibesitz.
Damit die Firmen sich nicht von den hiesigen größenwahnsinnigen Deppen in ihre Geschäftspolitik hereinreden lassen müssen werden 2 % an einen weisungsgebundenen thailändischen Rechtsanwalt gegeben der auf Weisung der japanischen Firma stimmen muss.
Die meisten japanischen Firmen sind schon in den 70er 80er und 90er Jahren nach TH gekommen.
Damals wurden die Verträge ausschliesslich nach Singapur Recht abgeschlossen mit einem Arbitrage Gericht in SIN.
Inzwischen bestimmt auch in TH die JETRO.
Welche Vorteile hat die Nichtkolonialisierung TH ?
Man kann kein Englisch und kann nicht rechnen und ist bei PISA sogar noch schlechter als D.
TH war immer ein Vorzeige Entwicklungsland aber die Infrastruktur wurde von Auslaendern geschaffen.
Strassen , Eisenbahnen, Strom ,Leitungswasser und die Häfen von Europäern, die gesamte Industrie hauptsächlich von Japanern.
Laem Chabang von Chinesen und Deutschen.
Wenn ich von Edelthai spreche dann meine ich auch Sino Thai welche die Wirtschaft beherrschen.
Fortsetzung folgt

berndgrimm
Gast
19. Januar 2024 9:24 am
Reply to  STIN

Fortsetzung
Zwar hat STIN meinen ersten Teil wegzensiert , trotzdem möchte ich meinen Beitrag zuende schreiben.
STIN haut in seiner Propaganda planlos um sich.
Es gibt garkeinen Grund den einzigen Automobilproduzenten TH (Thairung) hrunterzumachen.
Der Transformer ist ein besseres Auto als der Humm Vee , wahrscheinlich weil die Technk von Toyota und Isuzu kommt.
Natürlich passt auch er auf keinen Parkplatz , in viele Sois nicht und hat Riesenprobleme in Parkhäusern.
Aber der Preis ab 1,9 Mio THB ist ja geradezu ein Schnäppchen. Kaum teurer als ein Fortuner oder MU-X.
Plötzlich jubelt STIN über Thanathorns Thai Summit nachdem er ihn jahrelang verteufelt hat.
Ja, Thai Summit ist ein großer Zulieferer der Automobil Industrie und sicherlich ein Beispiel für ein erfolgreiches thailändisches Unternehmen das international wettbewerbsfähig ist.
Aber , sein größter Umsatz kommt vom Ersatzteil und Zubehör Verkauf , hauptsächlich für Motosai.
Im Zuliefermarkt spielt Thai Summit eine geringere Rolle , auch der wird von japanischen Firmen dominiert.
Also Spaghetti kommen aus China ,Döner Kebab wurde in Berlin erfunden und das Wiener Schnitzel kommt aus Mailand oder aus der Türkei, aber sonst hat STIN natürlich immer Recht.
Also ich esse sehr gern und mir ist eigentlich egal wo etwas herkommt , hauptsache es schmeckt!
Ich finde die vielen ausländischen Einflüsse in eine Küche wunderbar.
Einige Beispiele: Das japanische Nationalgericht Tempura kam von den Portugiesen und das thailändische Traditionsgericht Massaman kam aus Indien.Das Wiener Würstchen ist eigentlich Frankfurter und wurde von einem fränkischen Fleischer nach Wien gebracht.
Ich bin kein nationalistischer Propagandist der immer Recht haben muss.Aber ich muss STIN widersprechen wenn er hier hinter wirklichen Rankings oder Statistiken seine Rechte Propaganda nicht nur über TH sondern hauptsächlich über D und Europa verbreitet.
Warum werde ich hier wohl immer wegzensiert ?
Bestimmt nicht weil ich Blödsinn schreibe.
Im Gegenteil da würde ich STIN ja zuarbeiten wie es siamfan hier immer tut.
Nein , kulturell gesehen (auch Essen gehört zur Kultur) hat die Unabhängigkeit TH überhaupt nix Positives gebracht.
Im Gegenteil , es sind Thai Machthaber welche die einst durchaus vorhandene Kultur TH durch ihre faschistische “Thai Kaltschar” ersetzt haben.
Vor 38 Jahren hatten die armen Bauern auf dem Dorf in Phayao mehr Kultur als heute all die großmäuligen selbsternannten Edel Thai zusammen.
Nein , auch ein in TH zusammengenieteter Benz ist keine Kultur und ein I-Phone ist heute das Gegenteil von Kultur.
Die Gründer von Red Bull , CP , Central und andere Thai/Sino Thai Entrepreneure sind längst tot und ihre Erben wissen nicht wie sie ihr uverdientes Vermögen verprassen sollen.
Nein ,nicht alle Asiaten sind Dauerlügner wie die Thai und auch nicht alle Asiaten müssen sich mit fremden Federn schmücken wie die Thai.
Die Thai könnten viel von den Japanern lernen.
Nicht nur Seppuku und HaraKiri.
Nein , den Umgang mit Asiaten lernt man nicht in Seminaren sondern in der Praxis.
Dazu gehört natürlich auch der Einsatz der eigenen Persönlichkeit (falls vorhanden)
Ich sehe sehr gern die Polizei Klamaukserie Hubert und/ohne Staller.Da gab es eine Folge ” Die Japaner kommen”, da hat der japanische Bürgermeister seine Untergebenen sehr klar in japanisch gesagt was er von seinen bückelnden Gastgebern hielt.Der Dialog muss von einem wirklichen Japan Kenner geschrieben worden sein.
Im Gegensatz zu STIN pflege ich keinen Umgang mit Thai CEO’s oder besser noch die nicht mit mir.
Deshalb weiss ich nicht was die schnupfen ,rauchen spritzen ,essen ,trinken. Ich dachte da eher an halbwegs normale Thai.
Also auch im Gegensatz zu STIN glaube ich nicht dass Edelthai beim Mitkassieren an den Staat denken sondern ausschliesslich an sich selber.
Die Casinos an der Grenze in Burma,Kambodscha und Laos sind in Thai Hand.
Zu Malaysia ist es umgekehrt da sind die Entertainment Paläste in Hadyai/TH.

berndgrimm
Gast
20. Januar 2024 6:25 am
Reply to  STIN

Zunaechst mal moechte ich STIN mit seinen eigenen Beweisen fuer seine Proagandluegen konfrontieren:

Japaner machen Thailand zum fünftwichtigsten Automobilstandort der Welt

„Für Autobauer hat sich Thailand zum führenden Produktionsstandort in der ASEAN entwickelt“, weiß Lisa Flatten, stellvertretende Leiterin des Bereichs Asien/Pazifik bei der GTAI. Vor allem japanische Autobauer wie Toyota, Mitsubishi, Mazda, Honda, Nissan und Isuzu haben Thailand zum weltweit fünft bedeutendsten Standort für die Automobilproduktion gemacht – noch vor Mexiko und Brasilien.

Aus seinem obigen Beweislink
https://www.technik-einkauf.de/einkauf/beschaffung-in-thailand-asiens-drehkreuz-fuer-die-automobilindustrie-113.html
Vielleicht koennen diese Leute STIN mal den Unterschied zwischen Automobilproduzent und Produktionsstandort erklaeren.
Wenn Toyota,Honda,Isuzu,Nissan und Mazda/Ford/Mitsubishi TH verlassen wuerden , welche Automobilproduktion haette Thailand dann wohl?
Ja , natuerlich , die Chinesen wuerden dann hier ein paar Elektroautos zusammennieten.
Was die Automobilzulieferer angeht so ist dieser Artikel im Newsletter einer Rechtsberatung ganz interessant
https://www.lorenz-partners.com/wp-content/uploads/2022/04/NL214D-Automobilzulieferer-in-Thailand-und-Vietnam-Apr22.pdf
Fortsetzung folgt

berndgrimm
Gast
20. Januar 2024 9:29 am
Reply to  berndgrimm

Fortsetzung

ich haette ja gern mal gewusst was STIN heute unter Thai Kultur versteht.
Er selber hat von einer Amiisierung TH ausserhalb seines Dorfes geschrieben.
Amiisierung ja aber Englisch lernen nein ?
Na ja die meisten Amis koennen ja auch kein richtiges Englisch aber sie verstehen es wenigstens meistens.
Nein was heute als Thai Kaltschar gepriesen wird hat mit Kultur ueberhaupt nix zu tun.
Ich finde die Tatsache dass Vietnam von den Franzosen kolonialisiert wurde eher positiv.
Meine leider zu frueh verstorbene Schwiegermutter hat in Saigon waehrend der franzoesischen Kolonialzeit studiert und konnte immer noch fliessend Franzoesisch.
Die Deutschen haben Glueck gehabt ihre Kolonien schon im 1.WK verloren zu haben.
Trotzdem schwaermen sie vom “deutschen” Namibia ,
Sansibar oder gar Samoa.Und nicht zu vergessen , vom Tsingtao Bier.
Ich war in den 60 er und 70er Jahren in Afrika in den gerade unabhaengig gewordenen britischen und franzoesischen Kolonien und in den 90er Jahren nochmals.
Kein Land hatte sich in 20 bis 30 Jahren Unabhaengigkeit verbessert.
Die britischen Ex-Kolonien sind im Commonwealth und die franzoesischen Kolonien haben zwar manchmal ein spannungsvolles Verhaeltnis zum ehemaligen Kolonialherren aber haben viel franzoesische Kultur uebernommen und die Eliten schicken ihre Kinder auf franzoesische Universitaeten.
TH war freiwillig (?) gegen Bezahlung Buettel der Amis im Vietnamkrieg und ist heute Buettel der Chinesen ohne Bezahlung.Die erhaelt man immer noch vom Westen.
Qualitaetsmanager nennt man heute sowas was siamfan frueher wohl mal gemacht hat.Hiess frueher REFA Fachmann und war sehr “beliebt” bei den Arbeitern und Angestellten die produktiv arbeiteten.
Beim Umgang mit Geschaeftspartnern , egal in welchem Kulturkreis kommt es darauf an die eigene Wichtigkeit nicht zu ueberschaetzen und trotzdem auf Augenhoehe zu verhandeln.Die persoenliche Beziehung zwischen den Verhandlingspartnern ist auch sehr wichtig.
Nicht nur fuer die Korruptionsertraege.
Ja natuerlich sehe ich auch das D und die EU immer Rechter werden.
Populismus ist eben auch populaer und Nationalismus das letzte Mittel gegen eine nuechterne Analyse.
Also ich bin Sozialdemokrat und habe selber geschrieben dass die heutige SPD nicht meine Partei ist.
Ich waere eher fuer eine vereinigte Linke denn beide Parteien sind inzwischen klein genug.
Was STIN immer ausblendet , ich war auch immer Wirtschaftsmanager und kann rechnen.
Das heisst viele wirtschaftspolitische Programme der SPD konnte ich nicht mittragen weil ich die Praxis kannte.
Aber in einem war ich immer bei der SPD.
Die Schere zwischen Arm und Reich moeglichst zu verringern und einen gewissen Lebensstandard auch fuer die Aermsten zu schaffen.
Das hat nix mit “Gleichmacherei” zu tun.
Ich war und bin fuer das Leistungsprinzip und das sich Leistung auch lohnen muss.
Ich bin fuer Einwanderung etwa nach dem kanadischen System.
Ich bin fuer die Aufnahme von Fluechtlingen anhand der bereits bestehenden Gesetze und Verordnungen.
Allerdings sollte die Regierung innerhalb der EU eine Quotenregelung durchsetzen. Und wer nicht genug Fluechtlinge aufnimmt muss bezahlen. Und zwar mehr als ihn ein Fluechtling gekostet haette.
Natuerlich bin auch ich dafuer die Zahl der Fluechtling zu begrenzen, aber nicht dadurch dass man die Fluechtlinge im Mittelmeer verrecken laesst.
Das Problem sind die Herkunftslaender.
Leider haben die Deutschen mehrheitlich noch soetwas wie Recht und Anstand so dass man nicht wie TH z.B. an den Fluechtlingen noch verdienen kann und die ueberzaehligen ins Ausland verkauft.
Zur EU: Sie ist leider ein Selbstbedienungsladen geworden fuer Industrien , Berufsgruppen, Nationen etc.
Am schlimmsten sind die EU-Buerokraten in Bruessel ,Strasburg und Luxemburg
Das war allerdings schon zu Zeiten der guten alten EWG der 6 Laender so.
Ich hatte Ende der 60er Jahre eine Freundin die als Sekraeterin zur EWG nach Bruessel gewechelt ist.Wegen der sehr guten Verdienstmoeglichkeiten. Ich war jedes WE in BRU oder wir trafen uns in den Ardennen. Damals habe ich schon mitbekommen was dort alles schief lief. Dies ist offenbar immer schlimmer geworden.
Asiatische Eigenheiten lernt man nicht nur in Asien .
Ich hatte in Afrika mit Indischen und Chinesischen Haendlern.
Es kommt dabei natuerlich auch darauf an wer wen braucht.
Die brauchten mich mehr als ich (meine Firma) sie.
Trotzdem ist mir auch passiert dass jemand zum Termin nicht erschien.Ich habe daraufhin nur darauf bestanden dass der naechst Termin bei mir (Buero,Hotel) war.Damit ich keine verlorene Zeit hatte.Hat immer geklappt.

berndgrimm
Gast
20. Januar 2024 9:47 am
Reply to  STIN

Entschuldigung …… ich haette ganz vergessen dass die Sammitr Group einer der groessten Blattfederproduzenten der Welt ist.
Aber wer ausser Pick Up und LKW braucht heute noch Blattfedern?
In der Statistik fehlt vor allem Italien die produzieren allerdings auch keine % sondern 480.000 Stueck.
Man schreibt Made in China nur drauf weil man dazu in der EU z.B. gezwungen ist.
Oder man schreibt aus Marketinggruenden Made in Germany oder Made in Japan drauf weil die Laender einen Qualitaetsruf hatten/haben.
Bei Autos muss man garnix draufschreiben.

berndgrimm
Gast
17. Januar 2024 11:41 am
Reply to  STIN

STIN kann aus seiner Propaganda nicht raus oder er ist wirklich so beschränkt.Ich schrieb das Russland kein grosser Exportmarkt mehr für die Westländer ist, und er schreibt von den Importen aus Russland auf die wir angewiesen waren/sind.
Ich schrieb das TH selber nur Agrarexporte ,Fischereiexporte und Menschenexporte und Kopien von Industrieprodukten zusammenbringt.
Der grosse Exportüberschuss kommt von der Produktion ausländischer Firmen in TH.
Nein ich meine nicht das UN ,Amnesty , HRW EU etc. etwas konstruieren sondern ich meine das STIN mit seiner Kombination aus Teilwahrheiten und Propagandalügen etwas konstruiert.
Ja , wir haben begriffen dass für STIN Prayuth zu den besten PM’s in TH gehört.
Für mich nicht weil ich unterscheide ob jemand gewählt wurde oder sich an die Macht geputscht hat.
Man kann Prayuth also nur mit anderen Putschisten vergleichen.Da liegt er für mich weit hinter Sonthi/Sorayud von 2006 weil die nach einem Jahr die Regierung wieder an eine gewählte Regierung abgegeben haben.
Der Drogenkrieg von 2003 war durchaus Real , aber eben nicht so wie STIN ihn in seiner Propaganda darstellt.
Der Unterschied zwischen Prayuth und Srettha ist ganz einfach der:
Prayuth war 9 Jahre lang an der Macht, und hatte soviel Macht wie kein PM der Neuzeit vor ihm.
Er hat auch in seinen Freitagsmonologen so getan als hätte er die Probleme TH erkannt und auch die richtigen Lösungsansätze genannt.
Getan hat er aber das Gegenteil.Oder am besten garnix.

berndgrimm
Gast
21. Januar 2024 6:30 am
Reply to  STIN

Bei STIN machts die Menge, nicht die Qualitaet.
Natuerlich werden Laender wie Serbien oder Ungarn nie mit Putin brechen.Nach der naechsten Wahl wird wohl auch Oesterreich naeher an Ungarn als an der EU sein.
Der einzige Grund weshalb es Putin noch gibt ist die Unterstuetzung Chinas und Indiens.
Russland hat ausschliesslich Rohstoffe zum Exportieren und die kann China locker allein verbrauchen.
Nein , wir sind nicht auf die Rohstoffe Russlands angewiesen aber sie sind billiger und in jeder Menge zu haben,Das zaehlt auch.
Natuerlich lebt TH von der Automobilindustrie , aber die ist Japanisch und zukuenftig vielleicht Chinesisch aber eben nicht Thailaendisch.
Es gab keine positive Entwicklung im EEC waehrend der Prayuth Herrschaft.Jeder der hier lebt konnte es sehen.Leere Fabriken , leere Lagerhaeuser, leere Mubans , leere Condos sind keine Zeichen fuer einen Aufschwung.
Auf TH Strassen sind in der 9 jaehrigen Prayuth Diktatur ueber 200.000 Leute gestorben. Viele davon haetten gerettet werden koennen wenn die Militaerdiktatur etwas unternommen haette.Hat sie aber nicht.Die Polizeiarbeit ist so schlecht geworden wie nie zuvor.Die Polizeichefs wurden nur so oft gewechselt damit jeder mal ganz oben sitzen durfte ohne irgendetwas zu tun.
STIN traegt seine 2500 Toten aus dem Drogenkrieg genauso politisch herum wie die Thaksinisten 2010 ihre angeblich 92 Toten waehrend Thaksins Volksrevolutionsoper.
STIN will damit nur von den Taten,Untaten,Nichttaten seines grossen Helden Prayuth in 9 Jahren Militaerdiktatur ablenken.
Sonthi und Sorayud hatten vielleicht die gleiche Macht aber haben sie nicht so missbraucht wie Prayuth sie missbraucht hat.Sie haben ihre Macht nach einem Jahr an eine gewaehlte Regierung (der Gegenseite) zurueckgegeben.
Die ungewaehlten Machthaber welche uns die Prayuth Militaerdiktatur ueber 9 Jahre beschert haben , herrschen auch heute noch. Sie haben nur mit Srettha einen neuen Watschenmann gebracht.
Wenn jemand nach 9 Jahren Militaerdiktatur mit staendiger Gehirnwaesche und ausschliesslich Propaganda statt Nachrichten in einer relativ sauberen Wahl 77 von 500 Parlamentssitzen gewinnt so ist dies sicher keine Leistung.Noch nicht mal die , welche von der Militaerdiktatur profitiert haben , haben sie gewaehlt.
Und STIN ist vor seinem Heldenregime geflohen.

gg1655
Gast
gg1655
20. Januar 2024 7:02 pm
Reply to  berndgrimm

STIN kann aus seiner Propaganda nicht raus oder er ist wirklich so beschränkt.Ich schrieb das Russland kein grosser Exportmarkt mehr für die Westländer ist, und er schreibt von den Importen aus Russland auf die wir angewiesen waren/sind.

Das ist die Prinzipielle Herangehensweise von STIN. Er baut sogenannte Strohmänner auf. Also er verzerrt das Ursprüngliche Zitat und greift dann dieses an. Also er Argumentiert danach zu etwas das nie Gesagt wurde sondern zu etwas das er uminterpretiert hat und tut so als käme das von wem anderen. Ist mittlerweile weit verbreitet und zeugt nur von Schlechtem Charakter. Trump und Konsorten machen so was Täglich.

berndgrimm
Gast
21. Januar 2024 5:52 am
Reply to  gg1655

Sehr richtig. Er ist eben ein sehr guter Propagandist ohne jede Glaubwuerdigkeit.
Nicht jeder kann so wie er mit geschlossenen Augen und Ohren (und Nase) durch TH gehen. Und das Gehirn vollkommen ausschalten.

52102488881_f4b9fa290f_b
berndgrimm
Gast
14. Januar 2024 6:27 am
Reply to  STIN

Wieder viel Text mit sehr wenig Inhalt.Aber jede Menge irreale Propaganda.
AIS war Thaksin und das Mobiltelefon war die einzige Moeglichkeit in TH an ein Telefon heranzukommen weil es nur knapp ueber eine Million Festnetzanschluesse gab.
Gerade die technische Infrastruktur fuers Internet wurde von auslaendischen Firmen geliefert.
Gerade unsere japanische Firma hat Komponenten fuer Shin Satellite geliefert.Das war ja auch der Grund weshalb ich mal mit STIN persoenlich zusammengetroffen bin.Wir haben damals von den Amis die Freigabe fuer die Weitergabe von strategischen Technologien bekommen.Damals war China ja auch noch nix und TH Ami Buettel.
Fortsetzung folgt

berndgrimm
Gast
14. Januar 2024 9:46 am
Reply to  berndgrimm

Huawei hat auch 5G in TH gebaut.Alles was hier Hi Tech ist kommt von auslaendischen Firmen.
Bumsi hat laenger gedauert als der BER und die Baumaengel gibt es heute noch.
Normalerweise versucht man eine Hauptstadt positiv zu verkaufen.Das hat man mit Bonn nicht gemacht und auch nicht mit Berlin. Da man gegen Paris,London,Kopenhagen,Stockholm,Prag,Budapest und Wien keine Chance hatte versuchte man es eben andersrum. Konkurrenz hatte man nur in Athen und das war weit weg.
Den BER wollte keiner denn er war SXF. Auch ich weine heute noch TXL nach.Ich fand das geteilte Berlin schoener als das heutige. Ich war nach der Wiedervereinigung nur noch viermal in Berlin zur IFA.
Seit 1997 ueberhaupt nicht mehr.
Bei allem Filz und Korruption ist Berlin viel sauberer als die entsprechenden Verhaeltnisse in TH.Hier wird eben viel zuviel verheimlicht und es gibt auch keine investigative Medien mit Zugang zu echten Informationen.
Warum wird derzeit soviel Theater um Thaksin gemacht? Um von der Vergangenheit der letzten 9 Jahre abzulenken.Und den derzeitigen Verhaeltnissen hinter Srettha.
Und dann haut STIN wieder voll auf die Kacke mit seinen Ratings und Rankings.
Ja , die Zahlen werden meist richtig wiedergegeben aber er stellt sie in einen Zusammenhang mit seiner Propaganda was einfach nicht stimmt.
In anderen Worten: STIN luegt genauso wie die damals die DDR.
Ich berichte ausschliesslich aus der derzeitigen Realitaet in TH und jeder kann hier selber nachsehen was Sache ist.Ich fuehre ihn auch hin.
Natuerlich hat jeder seine eigene Sichtweise.Deshalb schreibe ich ja auch dass ich hier keine wirtschaftlichen Interessen habe und frueher viel berufliche Erfahrungen hier gemacht habe.
Das war aber noch zu einer anderen Zeit als besonders wir Farang hier hofiert wurden.Noch mehr als die Japaner.
Diese Zeiten sind (mit Recht) vorbei , aber jetzt schlug das Pendel in die andere Richtung aus.Dagegen wehre ich mich wenn irgendwie moeglich.
Ich weiss dass ich hier gegen die meisten Thailand Blog Macher schreibe , nicht nur STIN.
Aber alle TH Blogs dienen nur der Werbung fuer eigene Produkte oder Dienstleistungen.
Ich hab nix zu verkaufen und das was ich hier schreibe gibts kostenlos aber hoffentlich nicht umsonst.
Da ich bisher in allen TH Blogs in denen ich schrieb den Machern unwillkommen war , hatte ich mir ueberlegt selber einen Blog zu starten.aber ich fand keine werbefreie und trotzdem sichtbare Plattform.
Ausserdem haette ich allein arbeiten muessen ohne technische Hilfe. Das wuerde zuviel Zeit kosten.
Twitter ist tot und sein Moerder Elon Musk will X nur als Wahlplattform fuer Donald Trump und spaeter sich selber aufbauen.
Die vielen Ansaetze Prayuth’s fuer eine Polizeireform wurden auch hier von STIN propagiert.
Leider musste hier auch das Archiv von ST.at gesaeubert werden damit STIN niemand seine Propagandaluegen nachweisen konnte.
Trotzdem findet man heute noch eine ganze Seite mit Artikeln zurueck bis 2014
https://www.schoenes-thailand.at/?s=polizeireform
Wenn Thaksin waehrend des Prayuth Regimes wirklich Einfluss auf die Polizei gehabt hat so ist dies ausschliesslich Schuld des Prayuth Regimes.
Wer in einer Militaerdiktatur die Diktatoren keinen Einfluss auf die Polizei haben dann ist ein Fehler im System.
Selbst die Bimbo Militaerdiktaturen in Afrika wussten wie wichtig die Polizei fuer ihre Sache war.
Na ja , die haben sich selber ja auch nicht fuer das Intelligenteste und Schoenste wo gibt gehalten.
Idi Amin und Bokassa den Viertelvorzwoelften mal ausgenommen.
Wenn ein hoher Polizeioffizier Thaksin in HKG besuchte und dann gehen musste dann ist es nur ein Beweis dass das Thaksin Regime doch Einfluss auf die Polizei hatte.
Also warum dann keine Polizei Reform ?
Es gab ja mehrere wo die Polizei neue Wohnungen , neue Autos+Motosai ,neues technisches Spielzeug und mehr Sold bekam. Nur gab es anschliessend keine wirkliche Polizei mehr.
Wie ich schon schrieb , man kuemmerte sich mehr um sein eigenes Geschaeft mit der Kriminalitaet.
Hepathitis C ist untypisch fuer TH , hier gibts meist A.
Eine C Therapie kostet schon lange keine 100.000 Euro mehr
Ich bin seit 1978 nicht mehr gegen Hepathitis geimpft worden und war seitdem in vielen Risiko Laendern.
Wenn man sich seine Krankheit einbildet , so ist man kraenker als man denkt.
Wede ich noch meine Frau, unsere Toechter,Schwiegersohn, Enkelinnen, Familie hatten Covid.
Unsere Freunde hatten 2 mal Covid weil sie soviel reisen mussten. Beide Mal mild nur unsere Freundin mit Asthma war staerker betroffen.Ohne jegliche Medikamente nur mit Limetten und Honig bekaempft.
Ich hab Tiffy angeboten , aber die nehmen noch nicht mal Paracetamol.Die Frau ist selber Aerztin.
Es gibt Leute deren groesste Errungenschaft eine moeglichst teure Krankheit ist die von einer billigen KV bezahlt wird. Ich bin lieber gesund.
Ich gugl auch nicht nach moeglichen Krankheiten.
Ich bin zwar Hypochonder aber hab nie was.
Auch meine Frau hat nie was. Trotz ihres gefaehrlichen Alters.
Leider ist es so dass die ganze Pharma Industrie und ihre medizinischen Mitkassierern von den eingebildeten Krankheiten viel besser leben koennen als von echten!

berndgrimm
Gast
15. Januar 2024 9:52 am
Reply to  STIN

Wer von uns beiden lügt kann jeder Leser selber entscheiden!
Auszug aus Wiki zur Geschichte von Bumsi:
https://en.wikipedia.org/wiki/Suvarnabhumi_Airport

The need for the new airport was recognized in 1973 when 8,000 acres (3,200 ha) of land was purchased 40 kilometres (25 mi) east of Bangkok. The site, known as Cobra Swamp, was drained and named Suvarnabhumi, meaning “realm of gold”.[citation needed] On 14 October 1973, student-led protests led to the overthrow of the military government of Prime Minister Thanom Kittikachorn and the project was shelved.[citation needed]

Suvarnabhumi Airport’s development began to take shape in 1992-1993 during the Chuan Leekpai government when the master plan was created. This master plan was prepared by the consulting group of Airports of Thailand Public Company Limited (AOT), with Louis Berger International Inc., a well-known American consulting company, also joining in. On November 20, 1997, Prime Minister Chuan Leekpai declared his intention to accelerate the airport’s construction with a budget of 120 billion baht, as approved by the Cabinet around 1994.[18]

However, after a series of ups and downs, the ‘New Bangkok International Airport’ company (NBIA) was finally formed in 1996.[19] Due to political and economic instabilities, notably the Asian financial crisis of 1997, construction did not commence until six years later in January 2002 by the government of Thaksin Shinawatra. During the Thaksin Shinawatra government in 2001-2002, an auction was held to build Terminal 1. While the winning bid initially exceeded the budget, the government made modifications, reducing the cost to 36,000 million baht. As a result, Terminal 1 wasn’t fully constructed according to the master plan, leaving vacant space on the east and west, necessitating future expansion by AOT.[18]

Auch die Wiki Darstellung entspricht nicht der Realität sondern ist die offizielle Lesart.
Natürlich werden in TH Bauprojekte die in D Jahre dauern in wenigen Monaten hochgezogen.Besonders private Projekte.
Deshalb war und ist TH ja auch das Land der einstürzenden Neubauten.
Trotzdem hätte ich in D im Wohnungsbau lieber TH Verhältnisse.
In D fehlen hunderttausende Wohnungen , in TH stehen hunderttausende Wohnungen leer.Dafür verlangt man für halbwegs zivilisierte Wohnungen von Ausländern Wuchermieten.
Zurück zum BER : Warum geschah dies Alles und warum wurde es publik?
Beide Berlin sowohl West Berlin als auch Ost Berlin waren Prestige Projekte ihrer jeweiligen Seite und wurden vorne und hinten subventioniert.Das vereinigte Berlin nochmehr als vorher.
Den BER wollte niemand und es würde ihn heute noch nicht geben wenn man Tegel nicht hätte zumachen müssen.
In Bumsi war es ganz anders.Das Gebiet war weitestgehend unbewohnt.Ich war zusammen mit japanischen Frenden in den 90er Jahren dort noch regelmässig zum Angeln.Die Fischteiche gibt es heute noch zwischen dem Bangkok Airways HQ und Thanna City.
Es gab ein paar Dörfer wie Prawet z.B. und die Industrie Ansiedlung Lat Krabang , sonst nur Brachland mit vielen Schlangen.Ein grosses Feuchtbiotop.
Hätten die deutschen Grünen damals das Land gesehen , hätte es dort nie einen Flughafen gegeben. Ich erinnere an das Erdinger Moos.
Bumsi hatte die besten Voraussetzungen und ist nur durch das thailändische Mismanagement zu der Ruine geworden die es heute darstellt.
Ich möchte mich zu STIN’s Frau und ihrer möglichen Krankheit nicht äussern aber ich schreibe sowieso nur deshalb darüber weil STIN’s Einstellung zu Krankheiten,Ärzten und Krankenkassen bze -versicherungen mir stinkt.
Ich erinnere nur daran welches Theater STIN am Anfang von Covid gemacht hat. Schlimmer als Karl Lauterbach in seinen besten Tagen! Und gleichzeitig war er Impfgegner!
Das konnte selbst Crazy Charly nicht toppen!
Aus den zig Millionen Toten wurde Gottseidank nix.
Ich selber hatte da eine ganz andere Einstellung.
Ich war ja in den 60er und 70er Jahren oft beruflich in Afrika in vielen Ländern.Damals entlassene oder befreite Kolonien oder eben Südafrika und Rhodesien.
Ich benötigte viele Impfungen und musste häufig sogar zum Tropeninstitut in Hamburg weil es nur dort Impfmittel gab.
Damals gab es in Afrika noch viele Seuchen und Epidemien und die ärztliche Versorgung war Mau (manchmal auch mao)
Ich habe alle Impfungen und Prophylaxen gut überstanden und bin nie krank geworden.Aufgrund der damals relativ unhygienischen Zustände bin ich wohl auch abgehärtet worden.
Ich habe deshalb eine sehr positive Einstellung zu Impfungen.
Vielleicht noch etwas: Ich konnte als Baby nicht gegen die damals üblichen Kinderkrankheiten geimpft werden wegen irgendeiner Unverträglichkeit. Ich hatte die Masern und Mumps.Später mit ca 12 Jahren wurden die Impfungen nachgeholt.
Ansonsten war ich zeitlebens gesund und hatte nur öfter Mittelohrentzündung vom Tauchen und A/C.
Ich hatte auch eine naive Arztgläubigkeit bis heute wo die Medizin nur noch ein grosses Geschäft ist.
Für mich war es also garkeine Frage mich gegen Covid impfen zu lassen.Mir wäre auch der Impfstoff egal gewesen.
Hellhörg und Aufmüpfig wurde ich erst als ich mich bei 8 verschiedenen Plattformen in TH anmelden musste um von keinem einen Impftermin zu bekommen.
Erst die neunte App die von der deutschen Botschaft mit gespendetem BioNTech Serum veranstaltet wurde klappte.
Sie wurde vom Bangkok Hospital Pattaya im Central Festival durchgeführt.Die Bangkok Hospitals gehören zu den renommiertesten Privatkrankenhäusern in TH.
Deren medizinische Organisation schien auch vollkommen OK aber denen war die bürokratische CCSA vorgeschaltet worden die Alles versaute. Vielleicht hatten die schonmal einen Film über die deutsche Nazizeit und die KZ’s gesehen jedenfalls meinten die:
Sowas können wir besser.Jedenfalls kurz vor dem Gefangenenaufstand gefiel ihnen ihr eigenes Spiel nicht mehr und sie machten Mittagspause , nachdem sie gegangen waren lief Alles normal und wir waren Alle innerhalb von 30 Minuten geimpft und bekamen sogar unsere Bescheinigung.
Wenn man soetwas selber miterlebt und dann die substanzlose Propaganda von jemand lesen muss der zur Covid Zeit schon lange aus TH weg war und hier garnix selber erlebt hat dann steigt der Groll.
Fortsetung folgt

berndgrimm
Gast
16. Januar 2024 10:46 am
Reply to  STIN

Ich behaupte nicht ich würde nicht lügen sondern ich lüge einfach nicht absichtlich.
Ich habe nach meiner Lehre auf einem Gebiet gearbeitet wo Millionenverträge ohne schriftliche Verträge abgeschlossen wurden.
Natürlich gab es auch unter uns Lügner , aber die waren damals sehr schnell raus.Ich habe einige abstürzen sehen.Ich war über 10 Jahre in dem Metier bis es mir zu langweilg wurde.
Als ich dann in die Konsumgüterindustrie kam war ich entsetzt über das niedrige Glaubwürdigkeitsniveau dort.
Heute ist es noch viel schlimmer.
Was hat mich dort gehalten:
Viel Reisen , easy money und viel Freizeit.
Und nun zu STIN’s Märchen über Bumsi.
Die Bauzeit ist in TH immer viel kürzer , das ist überhaupt kein Wunder. Die Baufirmen werden erst nach Fertigstellung bezahlt.
Die Korruptionssummen waren in Bumsi höher als die echten Baukosten.
Bumsi ist ja nicht nur ein Flughafen sondern eine ganze Neuansiedlung mit Gewerbegebieten,Büros , Wohnungen, Einkaufszentren.
Auch meine Frau war davon betroffen denn sie hatte in BangPhli ein Haus mit Billigapartments das weg musste weil dort die Auffahrt zum neuen Highway hinkam.
Natürlich wurde meine Frau ” entschädigt ” aber das richtige Geld floss in andere Taschen.
Der Hauptunterschied zwischen STIN und mir ist , das STIN aus welchen Gründen auch immer , so tut als wäre TH ein ganz normales Land und die Korruption nur Folklore.
Jeder der wirklich hier lebt und auch schon einiges erlebt hat weiss dass es eben so nicht ist.
TH ist ein durch und durch verlogenes betrügerisches korruptes Land wo niemand die Verantwortung für irgendetwas übernimmt.
STIN ist mit seiner Propaganda ja nicht allein , jeder der hier wirtschaftliche oder persönliche Interessen hat schreibt das gleiche.
Ich habe hier keine wirtschaftlichen oder persönlichen Interessen.
Ich möchte hier gern sterben und bis dahin möglichst unbehelligt mit meiner Frau und unserer Familie hier leben.
Meine Frau , unsere Ziehtöchter und Schwiegersohn haben wirtschaftliche Interessen die aber nix mit Tourismus zu tun haben und deshalb durch Propagandalügen meinerseits nicht besser würden.

berndgrimm
Gast
17. Januar 2024 6:28 am
Reply to  STIN

STIN kann eigentlich nur Eines: Propaganda.Da ist er ganz vorne.
Bei der Realität ist er ganz hinten.Das ganze Theater um Bumsi hat sich wirklich über 40 Jahre hingezogen,
es ging dabei ausschliesslich um persönliche Interessen und Korruption.
Ich habe ja viele Jahre in Prawet gelebt und war von Anfang an (schon lange vor der Eröffnung) in Bumsi dabei. Meine Frau und ich haben bei den ersten Probeläufen als Paxe mitgemacht.Ich bin häufig in Bumsi gelaufen und habe auch den nichtöffentlichen Bereich kennengelernt.
Ja , Korruption , Vetternwirtschaft und Betrug gibt es überall , aber in “normalen” Ländern , dazu zähle ich alle EU Länder , vielleicht mit Ausnahme von Orbans Ungarn aber selbst dort haben EU Ausländer die gleichen Rechte wie Inländer, gibt es rechtsstaatliche Strukturen und freie Medien.
In TH ist das System auf den Kopf gestellt und es gibt nichts von dem was in der Propaganda immer erzählt wird.Deshalb gleicht TH am ehesten noch der DDR.
STIN braucht TH ja nur um seine politische Gesinnung auszuleben. Seine eigentliche Stossrichtung ist D.
Weshalb ist er eigentlich dort ? Nur weil er dort mehr abkassieren kann ? Er bewundert seine Traumländer Österreich und TH lieber von weitem!
Wenn er in D nicht nur bei der Europawahl wahlberechtigt ist dann kann auch er für eine bessere Politik sorgen. Die Deppen in den Parlamenten kommen nicht nur über die Parteilisten rein.
Die meisten wurden direkt gewählt.Da muss man sich eben mal die Wahlkreiskandidaten anhören und möglichst auch mit ihnen sprechen.
Und man kann auch selber in die Politik gehen.
Es ist ja nicht von ungefähr dass hauptsächlich Rechtsverdreher und Beamte in den Parlamenten sitzen.Selbstbedienung eben.

Fortsetzung folgt

berndgrimm
Gast
17. Januar 2024 10:14 am
Reply to  berndgrimm

Wer D ein Irrenhaus nennt aber aus TH geflohen ist der muss sich selber erstmal erklären.
Ja , derzeit herrscht Weltuntergangsstimmung auf der Titanic , aber nur deshalb weil es vielen Deutschen viel zu gut geht.Sie langweilen sich und spielen mit dem Feuer.
Lasst uns mal ein wenig Nazi machen und zusammen mit Putin die Weltherrschaft übernehmen. Oder wenigstens die Ukraine verfrühstücken und natürlich die deutschen Grenzen von 1937 wiederherstellen.
Und die deutsche Leitkultur.
Ja, auch ich bin Deutscher und stolz auf das was in D seit 1948 geleistet wurde.Ich war in den Aufbaujahren als Kind dabei.Erst in der DDR , dann in der BRD.
Das Gefährlichste für uns Kinder damals war das Spielen in den reichlich vorhandenen Ruinen.
Es war verboten und deshalb von besonderem Reiz.
Viele Kinder wurden damals verletzt oder gar verschüttet.
Ich hatte mit knapp 5 Jahren mein erstes politisches Erlebnis.Am 17.Juni 1953 war meine Mutter zu Hause weil sie streikte.Mein Vater streikte offiziell auch , war aber im Betrieb um “privat” zu arbeiten.
Meine Mutter ging mit mir zum Marktplatz und sagte:
“Bernd, pass gut auf. Hier wird Geschichte geschrieben.”
Ich wusste noch nicht was Geschichte war , und schreiben konnte ich auch noch nicht.Auch nicht lesen.
Aber was mir den Tag so unvergesslich machte waren die grossen sowjetischen Panzer die mit ihren Ketten über das Kopfsteinpflaster rasselten.So etwas Gewaltiges hatte ich noch nie gesehen.
NB Der 17.Juni 1953 war eben nicht der “Tag der Deutschen Einheit”. Es ging ausschliesslich um Arbeitslöhne,Arbeitszeiten und Arbeitsbedingungen.
Eine politische Dimension bekam der Tag erst hinterher als klar wurde wie schwach das SED Regime war und dass es zum Machterhalt die Sowjets zu Hilfe rufen musste.Es war die Stalin Zeit.
Damals entschieden sich viele Leute aus der DDR zu fliehen.Auch meine Eltern.
Ich bin Sozialdemokrat aber die heutige SPD ist nicht “meine” Partei.Ich wollte nie Politiker werden weil ich viel zu unbedarft und zu ehrlich für die Politik bin.
Aber , wäre ich 10 Jahre jünger würde ich glatt in die SPD eintreten um sie zu retten.
Wie sehr STIN in seiner Ideologie Propaganda verfangen ist sieht man an seiner Wortwahl.
Nein, die AfD ist keine Remigrations Partei sondern sie ist eine nationalistische , ausländerfeindliche Partei welche von der Wiederauferstehung des 1000jährigen Nazireiches träumt und ihren Hanseln eine Fiktion gibt.
Sie hat damit schon grosse Erfolge gehabt obwohl sie selber nirgendwo regiert.
CDU/CSU und FDP sind auf die AfD Propaganda eingestiegen und selbst Teile von SPD und Grünen plappern den Nazi Scheiß nach.
Auf den weltpolitischen Quark den STIN sonst hier ablässt möchte ich garnicht im Einzelnen eingehen , aber ich möchte an die Realität erinern.
Ich bin kein Ami Fan, gegen die Republikaner und beide Bushes.
Ich möchte nur daran erinnern dass gerade wir Deutschen froh waren als die Amis gegen den Irak des Saddam Hussein vorgingen.Denn ein militärischer Vergeltungsschlag hätte nicht die USA getroffen sondern DACH. Und natuerlich Israel.
Ich war häufig in Israel und habe einige Terroranschläge selber miterlebt.
Die Leute die ihren Judenhaß hinter wohlfeilen Forderungen nach der “Befreiung Palästinas” verstecken wünschte ich nur sie würden selber mal in Israel leben und mit diesen ” Nachbarn ” zu tun haben.
Was die wohl veranstalten würden?
Der Staat Israel war keine Idee des Jüdischen Weltkongresses um die Palästinenser zu vertreiben.
Lange vor 1948 hat man den Arabern Land abgekauft um dort einen Judenstaat zu errichten.
Der war leider nötig weil die Juden in vielen Ländern verfolgt und diskriminiert wurden.
Die Kriege gingen Alle von Arabern aus die die Palestinenser nur benutzten.
Alle Terrororganisationen wurden von Arabern oder Iranern finanziert und mit Waffen versorgt.
Es gab mehrmals Friedensverträge die von den Arabern gebrochen wurden .
Das Ziel war nicht die Befreiung Palestinas sondern die Juden ins Meer zu treiben und den Staat Israel zu vernichten.
Warum ?
Aus Neid!
Weil Israel gezeigt hat was man aus der Wüste machen kann wenn man nur will.
Ich habe noch funktioniernde Kibbuzim erlebt.
Ich bin gegen jedes Militär aber ich habe die Tochter meines Freundes gerne zu ihrem Dienst begleitet.
Da standen die Soldat(inn)en lässig an der Bushaltestelle mit ihrer Uzi oder M16 über die Schulter und erzählten. Es hatte garkeinen militärischen Anstrich.
Dass jemand wie BiBi Nethanjahu mehrmals PM werden konnte liegt an den vielen sowjetischen Juden die seit 1986 ins Land kamen und mehrheitlich konservativ und religiös sind.
Israel ist heute eine Macht aufgrund seiner technologischen Entwicklungen.Deshalb haben auch die Emirate und die Saudis Beziehungen aufgenommen.
Und berndgrimm hat nix zu meckern ?
Doch natürlich. Israel ist teuer und der Service ist schlecht. Dann lieber Urlaub in Ägypten.

berndgrimm
Gast
14. Januar 2024 9:48 am
Reply to  berndgrimm

Jetz bin ich gestern garnicht wegzensiert worden.
Ich dachte schon bei STIN haette sich der gesunde Menschenverstand durchgesetzt.War wohl nicht so.
Meine Antwort hier wurde sofort wegzensiert.

seeker
Gast
seeker
31. Dezember 2023 10:45 am

Ich habe diesmal die KI bemüht, die Webseite “Schönes Thailand.at“ einzuschätzen.

Und siehe da, das Ergebnis stimmt völlig mit dem überein, was die wenigen kritischen User bereits seit Jahren den Moderator stin vorwerfen:

„Die Webseite “Schönes Thailand.at” gibt vor, Informationen über Thailand zu liefern und das schöne Land den Besuchern näherzubringen. Doch leider leidet die Seite unter einigen ernsthaften Mängeln, die es schwierig machen, ihren Inhalten zu trauen.
Zunächst fällt auf, dass die Webseite keine Quellenangaben für ihre Informationen bereitstellt. Es ist unklar, woher die Autoren ihre Informationen beziehen und wie verlässlich sie sind. Dies wirft ernsthafte Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Seite auf.
Des Weiteren ist der Schreibstil auf der Webseite äußerst subjektiv. Anstatt sachliche Informationen zu liefern, werden persönliche Meinungen und Eindrücke präsentiert. Dies widerspricht dem Anspruch, objektiv über Thailand zu informieren, und macht es schwierig, zwischen Fakten und persönlichen Meinungen zu unterscheiden.
Ein weiteres Problem ist, dass die Webseite keine kritischen Perspektiven auf Thailand präsentiert. Es scheint, als ob “Schönes Thailand.at” nur die positiven Aspekte des Landes hervorheben möchte, ohne kritische oder problematische Themen anzusprechen. Dies führt zu einer einseitigen Darstellung und verhindert eine umfassende Auseinandersetzung mit dem Land.
Darüber hinaus fallen auch grammatikalische und stilistische Fehler auf, die die Qualität der Texte mindern und die Professionalität der Seite in Frage stellen.
Es ist wichtig, bei der Suche nach Informationen über Thailand auf vertrauenswürdige Quellen zurückzugreifen. “Schönes Thailand.at” erfüllt leider nicht die Standards einer glaubwürdigen und umfassenden Informationsquelle. Es ist ratsam, alternative Seiten zu suchen, die zuverlässige Quellen verwenden und eine objektivere Sicht auf das Land bieten.“

berndgrimm
Gast
2. Januar 2024 8:00 am
Reply to  seeker

Hier ist STIN ploetzlich so ruhig…………darauf antwortet er nicht ?

berndgrimm
Gast
31. Dezember 2023 9:36 am

Angstmache von selbsternannten Experten.
Informationswert 0 wie bei den meisten STIN Propagandaartikeln.
Zum Inhalt :
Informationen wuerde ich z.B. von den westlichen Botschaften erwarten.
Die muessten ja eigentlich die Vertraege kennen die mit TH abgeschlossen wurden.
Aber dies bedeutete Arbeit also No Go.Schliesslich hat man sich nicht nach TH versetzen lassen um hier zu arbeiten.Das walte Hugo.
Ich bin auch nicht der Meinung dass die meisten Expats hier wirklich Rentner sind.Schon garnicht Rentner welche die Einkommenskriterien erfuellen koennen.
Die meisten Expats in TH arbeiten entweder hier oder sind Steuerfluechtlinge oder Kriminelle. Auch die meisten “digitalen Nomaden” wuerde ich unter letztere eingruppieren .
Sie sind Steuerfluechtlinge und Sozialschmarotzer die sich am Ende ihrer Steuerhinterziehung zurueck in die Sozialstaaten verziehen um dort auf Kosten der Steuerzahler zu leben. Wie STIN z.B.
Deshalb auch ihr Hass auf wirkliche Fluechtlinge aus Afrika und Asien weil die von ihrem ergaunerten Kuchen essen wollen.
Wir werden sehen was ab 1.Januar hier wirklich passiert.
Ich habe eigentlich in jedem Land in dem ich gearbeitet habe gerne Steuern bezahlt weil in den Laendern auch etwas fuer die Bevoelkerung getan wird.
Aber diese Laender waren nur Deutschland , Luxemburg und Schweden.
Im heutigen TH moechte ich keine zusaetzlichen Steuern bezahlen weil ich hier mit Farang Preisen ,Steuern und Abgaben schon genug belastet werde und absolut nix davon habe.
Meine Thai Familie zahlt auch Einkommenssteuer ohne irgendetwas vom “Staat ” dafuer zu bekommen.
Ja , ich weiss ja, wir sind selbst schuld.Wir koennten ja auch nach STIN’s Sparmodell leben.Aber dazu sind wir nicht kniepig genug und zu ehrlich.

gg1655
Gast
gg1655
1. Januar 2024 1:34 am
Reply to  STIN

Alle, wirklich alle Thai-Medien haben sich in TH einer Selbst-Zensur unterworfen 
Du weist in welcher Art von Staaten das so gemacht wird? Nein? In Diktaturen und anderen Arten vom Autokratien. Was ja nach deiner Darstellung Thailand nicht ist.

Ich bin auch gegen die Erhöhung des Bürgergelds ab dem 1.1.2024 – weil nun die Bürgergeld-Empfänger scheinbar mehr bekommen, als einer
der in einem mittleren Einkommensbereich arbeitet. Sollte nicht sein.
Du bist ja noch schlimmer in deinen Falschen Behauptungen als die AFD. Die behaupten das Bürgergeld Empfänger mehr bekommen als Leute die für Mindestlohn Arbeiten müssen. Was übrigens erwiesener Weise eine Lüge ist.

Ich sehe derzeit meine Steuer in der Ukraine, in Villen von Ukrainern, in Waffen für die Ukraine usw.
Du hast ja bestimmt schon ein AFD Parteibuch oder? Ich mein so wie du hier AFD Positionen vertrittst sollten die dir eine Ehrenmitgliedschaft antragen.

Naja, also da verstehe ich eigentlich die Deutschen schon irgendwie. Da kommen Flüchtlinge die noch nie in das deutsche Sozialsystem eingezahlt haben,
aber dann gleichviel Bürgergeld als Rente erhalten, wie einer – der 45 Jahre voll durchgearbeitet hat.
Siehe 1 drüber. Und übrigens wieder eine Propagandalüge.
So viel zur Ehrlichkeit der Thais – es gibt keine ehrlichen Thais.

Endlich mal ein Wahres Wort von dir. Sehr Sehr Sehr selten

Last edited 1 Monat zuvor by gg1655
berndgrimm
Gast
1. Januar 2024 11:05 am
Reply to  gg1655

Sehr richtig.
Aber STIN braucht sich garnicht zur AfD zu bekennen weil CSU/CDU und FDP das Gleiche im Angebot haben .
Ganz zu schweigen vom Aiwanger Schuetzenverein.
Und Gruene und SPD haben teilweise auch schon AfD Unwahrheiten im Angebot.
Und dann noch STIN’s Liebling Sahra.Sie wird die Linke zerstoeren ohne selber 5% oder 3 Direktmandate zu erreichen.
Die AfD sollte ihr dankbar sein.Sie wird ihnen mehr Waehler bringen als Bjoern Hoecke.nein , ich sehe meine (deutschen) Steuern nicht in der Ukraine bei irgendwelchen Oligarchen versickern.
Dazu brauchen sie garnicht in die Ukraine.Dass erledigen hier schon edelgermanische (?) Fuehrungspersoenlichkeiten .

Last edited 1 Monat zuvor by berndgrimm
berndgrimm
Gast
2. Januar 2024 6:08 am
Reply to  STIN

Welche “eingefleischten Linken” ? Es sind soviele DDR Loser die frueher die Linke gewaehlt haben in der Hoffnung sie wuerde ihnen den Versorgungsstaat DDR indem sie nix zu leisten brauchten zurueckbringen.
Jetzt hoffen sie dass Fuehrer Bjoern Hoecke ihnen noch ein paar Jahre Tausendjaehriges Reich zurueckbringt und viele Untermenschen die sie dann “beaufsichtigen” koennen.
Die PDS kam nicht aufgrund der 5% in den Bundestag sondern wegen der 3 Direktmandate.
Was ist der Unterschied zwischen der AfD und Sahra’s Haufen ?
Dass Sahra auch in die neue Sowjetunion Putin’s will ?
Es werden weder die Medien noch Umfragen den Ausgang der naechsten Wahlen bestimmen.
Welche Koalitionspartner haette Sahra denn ?
Nur die AfD!
STIN ist sehr wandlungsfaehig.Vor kurzem war er noch Fan vom AfD predigenden Porsche Fahrer und jetzt wo es aussieht als koennte der Lindner Fanclub tatsaechlich dort landen wo er hingehoert da laesst auch STIN ihn fallen.
Na ja , bei Merz liegt STIN vollkommen richtig , noch gestriger gehts garnicht.
Aber im Gegensatz zu STIN hat Merz sich zu einer moeglichen Koalition mit der AfD bekannt.
Aber natuerlich nur dann wenn er nicht mit der SPD eine kleine Koalition bilden kann.
Was hab ich mit der SPD zu tun ? Ich bin Sozialdemokrat!
Ich weiss nicht wer die Leute bezahlt damit sie ihre eigene Partei kaputtmachen.
Wenn man nicht fuehren will , dann geht man nicht in eine Regierung. Und in Zeiten wie diesen schon ueberhaupt nicht.
Nur , niemand will Neuwahlen weil nur die AfD gewinnen wuerde.
Also laesst man Scholz als Watschenmann im Kanzleramt.
Dabei war der angeblich mal Juso Vorsitzender.
Verdammt lang her……
Ich habe 1966 bei den Jusos hospitiert weil ich Willy Brandt unterstuetzen wollte.
Das wurde leider nix weil die Jusos damals Stamokap Theorien nachhingen und ich schon im realen Arbeitsleben war.
Ich wuerde zwar wirklich nie CDU/CSU waehlen aber ich wuensche mir langsam die Mutti zurueck…..

Last edited 1 Monat zuvor by berndgrimm
berndgrimm
Gast
2. Januar 2024 6:16 am
Reply to  berndgrimm

Nachtrag: STIN schreibt in seiner Propaganda immer von Medien.
Wahrscheinlich meint er damit die BILD an der er sich orientiert.

Joerg F
Gast
Joerg F
3. Januar 2024 3:52 pm
Reply to  STIN

Ich bin nicht immer deiner Meinung über deine Kommentare über Thailand (muss ja auch nicht, jeder sollte eine eigene Meinung habe, aber die Meinung anderer respektieren), was du aber hier über die deutsche Politik und Parteienlandschaft schreibst könnte von mir stammen, 100% Zustimmung, ausser dass ich die Grünen nie gewählt habe und nie wählen würde.

Last edited 1 Monat zuvor by Joerg F
Joerg F
Gast
Joerg F
3. Januar 2024 3:47 pm
Reply to  berndgrimm

Erstmal Frohes Neues Jahr an all, fängt ja gut an das Jahr hier im Forum, haha.
@berndgrimm: Ich lese eigentlich deine Kommentare sehr gerne, weil du eine Sicht auf Thailand hast die meiner ungefähr entspricht. Was du allerdings hier über Versorgungsstaat DDR, Sahra, und PDS (heisst seit vielen Jahren Die Linke, schon mitbekommen?) schreibst, ist ziemlicher Unsinn, ich denke das weisst du selbst. Sonst mach weiter wie im letzten Jahr, da hat es Spass gemacht deine Kommentare zu lesen.

berndgrimm
Gast
1. Januar 2024 10:47 am
Reply to  STIN

Na ja, auch wenn STIN a la Thai vor jeglicher Verantwortung davonlaeuft, dies hier ist sein Blog (auch wenn ich hier viel zuviel schreibe) und er sucht die Artikel aus. Er sucht auch die Uebersetzungen aus.Es sind deshalb seine Artikel.Niemand Anderes zwingt ihn diese Artikel in seinem Blog zu veroeffentlichen.Wir koennen die Propaganda oder Selbstzensur in den englischsprachigen Thai Medien nicht aendern, aber wir koennen versuchen die Regime Propaganda die STIN hier verbreitet zu aendern oder wenigstens zu kritisieren.
Wenn er wirklich Meinungsvielfalt (statt Einfalt) hier haben moechte so koennte er z. B. einen Artikel pro Tag von den Lesern aussuchen und uebersetzen lassen.
Nein , ich meine damit nicht nur mich sondern jeden Leser. Ich wuerde mich auch selber zurueckhalten.
Wenn er die Unvermoegen der westlichen Botschaften damit entschuldigt dass die Thai Regime oder das Thai Naturell daran Schuld seien und gleichzeitg aber Propaganda fuer diese Regime und fuer die Thainess macht so zwingt er uns dazu mit ihm im Kreis herumzulaufen.
Nein danke , haben wir nicht noetig.
Ich bin seit vielen Jahren ein Kritiker der Botschaften. Nicht nur der deutschen Botschaften.
Auf meinen vielen Reisen in Afrika und Mittelost brauchte ich viele Visa und Bescheinigungen,zeitweise sogar einen zweiten Pass.
Ich habe dabei viele negative Erfahrungen mit den Institutionen gemacht die wir als Steuerbezahler alimentieren und deren Aufgabe es eigentlich seien sollte uns einen gewissen Service gegen fuerstliche Gebuehren zukommen zu lassen.
Stattdessen meinen die deutschen Botschaften im Ausland sie muessten fuer deutsche Exportweltmeister wie Siemens , Mercedes Benz und BASF arbeiten.
Was garnicht stimmt denn diese Firmen haben Exportabteilungen die viel besser ueber die Verhaeltnisse im jeweiligen Land bescheid wissen als die deutschen Botschaften dort.
Nur bei Bestechungen koennen die Botschaften hilfreich sein.
Ich bin nun wirklich kein Nationalist aber eigentlich sollten die deutschen Botschaften doch die deutschen Interessen vertreten.
Da bin ich sogar einer Meinung mit der AfD und STIN.
Aber was sind denn die deutschen Interessen ?
Na ja fuer die Einen afrikanische Fluechtlinge lieber im Mittelmeer ersaufen zu lassen als dass sie in den deutschen Sozialstaat kommen und dort den faulen und unfaehigen AfD Hanseln den Stuetzenkuchen wegfressen.
Fuer die Anderen die Staerkung der Exportweltmeister wie Siemens damit diese nicht ihr HQ auf die Cayman Inseln oder wenigstens in die Niederlande verlegen.
Na ja , ihr Geld ist ja schon meistens dort.
Wenn man die gleiche Akribie mit der man Sozialschmarotzer am untersten Ende der Betrugskette verfolgt auch fuer die groessten Sozialschmarotzer (aehh Subventionsempfaenger) anwenden wuerde dann brauchte der mittellose AfD Promoter fuer Porsche Fahrer und Apotheker nicht immer neue Sondervermoegen zu erfinden um von der Pleite abzulenken.
Es ist eben einfach die Loser der deutschen Gesellschaft auf andere arme Loser zu hetzen als auf ihre wirklichen Unterdruecker.
Und nun zu unseren Thai Frauen.
Zunaechst mal sind Frauen , egal in welchem Lande immer eine Herausforderung fuer Maenner (und andersherum)
Natuerlich ist es schwierig mit denen auszukommen. Egal wo.
Wenn meine Frau Polizistin waere und eventuell sogar Einfluss haette wuerde ich hier vielleicht auch anders schreiben.
Aber meine Frau ist eben keine Beamtin oder Staatsangestellte sondern war immer auf eigenes Risiko taetig und hat sogar freiwillig Einkommensteuer bezahlt.
In TH werden ja nicht nur die Auslaender betrogen sondern auch die Thai.Meine Frau konnte sich nicht dagegen wehren.
Das ueberlaesst sie lieber mir.Mit wenig Erfolg ehrlich gesagt.
Ehrlich. Da sind wir schon beim Thema. Welche Frau oder welcher Mann ist in ihrer/seiner Beziehung schon ehrlich ?
Eine Beziehung ist dann gut wenn beide meinen sie wuerden davon profitieren.Und dass meinen wir beide.
Wir versuchen unser Leben um die Thai Behoerden herum zu leben und weitgehend unabhaengig von Anderen zu sein.
Echte Freunde sind hier unbedingt wichtig und wir haben Glueck echte Freunde zu haben.Meine Frau ist zwar Einzelkind aber sie hat eine grosse Familie zwar nicht an einflussreichen Stellen aber mit Berufen die man mal gebrauchen kann.
Ansonsten machen wir moeglichst Alles selber.
Natuerlich lasse ich meine Frau alle Sachen mit Thai Behoerden (ausser Immi) machen. Oft gehe ich noch nicht mal mit um die Preise oder Bestechungspreise nicht zu verderben.
Normalerweise moechte ich aber schon dabeisein (wenn auch nur als Zuhoerer) um zu lernen.
Das Problem in TH ist , dass es keine positiven Vorbilder unter den Herrschenden mehr gibt.
Was erwartet man dann von den Untertanen ?
Wer jahrelang Lug und Trug vorgemacht bekommt der glaubt nicht mehr an die Moeglichkeit ehrlich sein Leben bestreiten zu koennen.
Nein , ein Volk wird nicht von unten verdorben sondern immer von oben.
Und da muss man ansetzen.

Last edited 1 Monat zuvor by berndgrimm
berndgrimm
Gast
2. Januar 2024 7:52 am
Reply to  STIN

Na ja was STIN’s Propaganda Selektion angeht schreib ich gleich nochwas wegen meines wegzensierten Artikels.
Es geht hier nicht um eine Regierung die ich “nicht mag”.
Ich mag die Srettha Regierung nicht , aber sie ist vom Parlament gewaehlt. Trotzdem wuerde ich sie loben wenn sie denn mal etwas Positives macht.
Beim Prayuth Regime war es etwas Anderes.
Prayuth hat sich an die Macht geputscht, die Wahl von 2019 trotz Manipilation verloren und nachtraeglich durch Wahlbetrug seine Machterhaltung gesichert.
Die Wahl 2023 hat er krachend verloren und trotzdem durch seine Militaerjunta die nun unter dem Namen Senat lief eine Regierungsbildung des Wahlsiegers verhindert.
Ich soll nix Positives ueber Prayuth geschrieben haben ?
Hallo! Ich habe den Putsch unterstuetzt und ein Jahr lang verzueckt Prayuths haltlosen Versprechen in seinen Freitagsmonologen geglaubt.
Bis auch ich mal aufgewacht bin.
Ausserdem habe ich etwas immer positiv gesehen:
Waehrend der Militaerdiktatur wurden die Baustellen auf den Strassen besser gesichert.
Hitler ist ja hauptsaechlich fuer seinen Autobahnbau gelobt worden.Prayuth hat halb TH betonnieren lassen. Wenn ich dies irgendwie Positiv sehen wuerde , wuerde ich es auch loben.
Wo stand nochmal STIN’s Kritik an Prayuth ?
Wahrscheinlich in den Artikeln wo er laufend versucht hat Prayuths Fehler oder Untaetigkeit auf Prawit , Srettha und Thaksin zu schieben.

1-24
berndgrimm
Gast
3. Januar 2024 11:23 am
Reply to  STIN

Ja, natuerlich gab es einen wegzensierten Beitrag von mir weil ich angeregt hatte dass auch andere Schreiber als STIN mal Artikel im redaktionellen Teil schreiben duerfen.
Es gab keine Wahlversprechen von Prayuth weil er nie gewaehlt wurde.Er hat sehr erfolgreich die fuer 2015 vorgesehene Wahl bis 2019 hinausgeschoben , verlor die dann und konnte nur durch nachtraeglichen Wahlbetrug eine Mehrheit im Parlament zusammenkaufen.
STIN war auch mal in BKK auf der Khao San Road und sah nix “zusaetlich” betonniertes. Was kann man auf Beton/Asphalt noch zusaetzlich betonnieren?
Ich kenne (im Gegensatz zu STIN) alle aufgefuehrten Parks in BKK. Da koennte ich in jedem genau zeigen was zubetonniert wurde.Leider hab ichs nicht fotografisch festgehalten weil man vorher ja nicht weiss was die Deppen so vorhaben.Aber ich kann an Ort und Stelle zeigen
Der einzige Park der gluecklicherweise relativ ungeschoren geblieben ist , ist der Rama 9 Park in Prawet.Wahrscheinlich weil er taeglich viel genutzt wird.
Geplante Parks gibt es sehr viele , die Realisierung ueberlaesst man gern spaeteren Generationen.
Ich behaupte aber nicht dass in Sachen zubetonnieren Prayuth die Mehrheit der Thai nicht hinter sich haette.
Hier betonniert man gern die Natur zu weil man hier zuviel Natur hat und deren Pflege viel mehr Arbeit macht als Beton oder Asphalt.
Was die zubetonniererei BKK’s angeht: In den 9Jahren wurden viele neue Strassen gebaut und auch die Betonpfeiler und Strecken der neuen Eisenbahnen sind schon sehr weit fertig.

berndgrimm
Gast
4. Januar 2024 7:47 am
Reply to  STIN

Wenn man jeden Blumentopf einen Park nennt so gibt es in BKK moeglicherweise mehr Parks als vorher.
Aber die Gruenflaechen insgesamt wurden verkleinert.
Auch wenn es bisher noch nicht in FAZ , NZZ oder bei Bloomberg zu lesen war.
Ich habe an Beweisen wirklich nur die Realitaet zu bieten und keine Propaganda Tsunami wie STIN.
Ja ,natuerlich wurde 2019 gewaehlt und als Prayuth trotz umgreifender Wahlmanipulation die Wahl verlor, machte man einen Wahlbetrug und schenkte 21 Einmannparteien die keinen Parlamentssitz errungen hatten zu lasten der Wahlgewinner Pheua Thai und Move Forward die unverdienten Parlamentssitze.
STIN ist Sprecher der WELT. Naja , eher der BILD.
Die AfD wird nicht nur in Sachsen und Sachsen Anhalt sondern leider auch in meinem Geburtsland Thueringen gewinnen.Die CDU geht nur deshalb nicht in eine Koalition mit der AfD weil sie dann Juniorpartner waere.
Fritze Blackrock hat sehr richtig eine Zusammenarbeit mit der AfD angedacht.
Da die AfD nicht verboten ist und angeblich auf dem Boden des Grundgesetzes steht muss man auch mit ihr koalieren koennen.Aber leider hat die AfD inzwischen die CDU ueberholt und man waere nur noch Juniorpartner.Und Merz oder Soeder wollen wohl nicht Stellvertreter von Fuehrer Bjoern Hoecke werden.
Sauber sind fuer STIN die Wahlen wo seine persoenlichen Favoriten gewonnen haben.
Aber auch Diktatoren wie Orban oder Erdogan wurden vom Volk mit Mehrheit gewaehlt.
Und die PIS Partei in Polen hat nur verloren weil die Russen schon in der Ukraine sind.

berndgrimm
Gast
5. Januar 2024 8:57 am
Reply to  STIN

Ach Gottchen jetzt benutzt STIN sein totales Unwissen ueber BKK um seine Propaganda daran aufzuhaengen.
Total daneben ist auch vorbei.
Den Benjakitti Park gibt es solange es das Queen Sirikit Convention Center gibt.Ich habe um die Jahrtausenwende (von 1996-2003) im Somerset SKV.Soi 16 gewohnt. Das ist gegenueber vom QSCC und vom Benjakitti Park.
Den Skywalk zum Lumphini Park gab es auch schon sehr lange.Er fuehrte ueber eine Art “Urwald” hinter der Tobacco Authority of TH.Dieser Urwald der viel nuetzlicher war als der Park heute ist abgeholzt worden und dieser “neue” Park angebaut worden.
Den Phatumwanarak Park gibt es auch schon viele Jahre. Frueher aber als privater Park der fuer die Oeffentlichkeit zugaenglich war. Er lag zwischen Central World und der Platinum Mall jenseits des Khlongs Saen Saeb.Gab es schon vor 2014.
Der Lumphini Park hatte schon immer mehr Asphalt als Gruenflaeche.Dort wurde die angenzende Gruenflaeche des Suan Lum Night Markets vernichtet um die One Anlage zu bauen.
Den Rama 9 Park gibt es schon seit 1988 , ich habe jahrelang daran gewohnt und bin jeden Morgen durchgelaufen. Ich habe schon geschrieben dass man den weitgehend unveraendert gelassen hat.
Was STIN wahrscheinlich meint ist der Rama 9 Gedaechtnis Park in Dusit.Der ist so 20km vom Rama 9 Park entfernt und wurde wohl auf dem Gelaende des geschlossenen Dusit Zoos angelegt. Auch dort eine Verringerung der Naturflaechen.
Ausserdem ist der “Park” noch garnicht fertig. Siehe Foto:

1373021
berndgrimm
Gast
5. Januar 2024 10:23 am
Reply to  berndgrimm

Und noch etwas Praktisches was in TH immer vergessen wird weil man selber nicht laeuft:
Baeume sind nicht nur gut fuer die Umwelt sondern auch fuer die Menschen in sonnigen Laendern weil sie Schatten spenden.
Wenn man also Baeume abhackt so muesste man als Ersatz auch andere Schattenspender aus Holz,Stein,Metall oder Plastik hinstellen .
Ich war jahrelang oft der Einzige auf dem “Skywalk” vom Benjakitti zum Lumphini zwischen 10 und 11 Uhr Morgens weil es schon so heiss in der Sonne war.
Manchmal kam eine alte Frau mit Schirm oder ein Radfahrer oder ein Motosaier (beides verboten) mir entgegen.
Die einzige Natur auf dem Skywalk waren die Hundekoettel die ueberall rumlagen und nicht beseitigt wurden.
Polizei oder Security sah ich nie.
Das Foto unten ist der Benjakitti Park 2005 aus meinem Aptm. im Somerset SKV Soi 16 aus fotografiert.
Man sieht den relativ grossen Urwald hinter der Tobacco Authority.Links das QSCC.

DSCN0523
berndgrimm
Gast
6. Januar 2024 7:45 am
Reply to  STIN

Jetzt will ich STIN’s Blödheit über BKK schon in seinem Sinne entschuldigen , ist ihm auch nicht Recht.
Wenn er zu seinen Quellen wenigstens richtig verlinken wuerde!
Da bezieht er sich auf selbsternannte Reiseberichterstatter die wahrscheinlich selber auch noch nie im realen TH waren sondern nur in ihren Märchengebilden.
Wenn ich also mit meiner Meinung und mit meinen Berichten aus der Realität die jeder an Ort und Stelle nachprüfen kann so daneben liege, warum muss STIN dann viele meiner Beiträge erstmal für ein paar Stunden oder auch für immer wegzensieren ?
Es geht ihm keinesfalls um TH , sonst wäre er hier ja nicht abgehauen (worden?).
Es geht ihm nur darum seine Propaganda für Rechte und Ewiggestrige an den Mann (die Frau?) zu bringen.
Dabei ist ihm die Verbreitung von AfD Propaganda über D offensichtlich noch wichtiger als die Unterstützung der ungewählten Machthaber in TH.

EFEbd9UVUAAcBlT
berndgrimm
Gast
6. Januar 2024 7:45 am
Reply to  STIN

Heute wird wieder Alles von mir wegzensiert.

berndgrimm
Gast
5. Januar 2024 10:29 am
Reply to  STIN

Derjenige der hier nur Propagandluegen verbreitet beschuldigt Andere der Luegen.
Auch in sauberen Wahlen wuerden Putin,Erdogan und Orban wiedergewaehlt.
Man braucht nicht alle Oppositionellen in RU in den Knast bringen. Die meisten haben RU eh verlassen.
Verblieben sind die AfD ler Russlands deren einzige Chance ist dass die Ukraine heim ins Reich geholt wird.

berndgrimm
Gast
6. Januar 2024 8:07 am
Reply to  STIN

Na ja , eigentlich wollte ich heute nicht mehr schreiben weil alle meine Beiträge heute sofort wegzensiert werden.
Andererseits kann ich solchen Schwachsinn nicht unkommentiert stehen lassen.
Mein Vorteil in TH ist dass ich in einem Medium ohne Relevanz und Reichweite schreibe.
Wäre dies Anders hätte man mich längst Hopps genommen.
Nicht nur dass , wenn ich die Machthaber hier ernsthaft stören würde hätte man schon irgendetwas konstruiert , mit oder ohne STIN’s Hilfe.
STIN’s “Quellen” bestätigen zwar gewisse Rankings und Zahlen , aber nicht STIN’s davon abgeleitete Propaganda.
Was die westlichen Medien angeht kann ich die eigentümliche TH Euphorie nicht verstehen.
Wenn man bis jetzt nicht kapiert hat das man TH nicht aus den Klauen Chinas herauskaufen kann und man hier nur Geld und Zeit verplempert mit einem Alliierten der garkeiner ist, dann ist den Leuten auch nicht zu helfen.
Vielleicht ist es bei den meisten Schreiberlingen nur der Wunsch nach Sextourismus und Dauerkiffen.
Auch manche ernsthafte Leute erdreisten sich nicht D mit TH gleichzusetzen.Denn sie wissen nicht was sie tun.
Ich verstehe ja dass D derzeit den Bach runter geht.
Nicht wegen der Ausländer (außer STIN vielleicht) sondern wegen der Deutschen.

berndgrimm
Gast
8. Januar 2024 9:17 am
Reply to  STIN

Viel Propaganda f:ür nix.
Wenn ich nicht auch noch ein Leben afk hätte welches mir wichtiger ist und wenn das thailändische Internet wirklich so gut wäre wie sein angebliches Ranking dann würde ich hier auch noch im Einzelnen auf STIN’s Märchen eingehen. Und natürlich wenn ich nicht sofort wegzensiert würde.
Zunächst mal ein Bericht aus der Realität:
In TH sind wir vor 2 Jahren von ToT auf 3BB umgestiegen,Mit Glasfaserkabel.
Vorher hatte ich Downloadgeschwindigkeiten von 10-400mb/sjetzt habe ich 100mb/s – 6GB/s
Thailändisches Phänomen:
Signal reicht immer für Smartphone aber manchmal nicht für PC.Auch innerhalb der PC’s gibt es Unterschiede.Ich habe einen Lenovo Thinkpad aus D einen aus TH und einen Akoya aus UK.
Am besten läuft der Akoya aus UK dann der ThinkPad aus D von dem ich momentan schreibe und am schlechtesten der Think Pad aus TH von dem ich sonst immer schreibe.Er ist der Jüngste mit knapp 3 Jahren und hat die besten Features deshalb benutze ich ihn als meinen Büro PC. Der TP mit dem ich jetzt schreibe ist der älteste mit 7Jahren und hat noch eine 2TB Harddisk und sogar noch einen DVD Schreiber.
Ich benutze ihn nur zum Fernsehen Downloaden oder Live sehen.
Der Akoya hat nur 10″ und den benutze ich nur im Bett und auf Reisen.Er ist total verzogen (durch Batterie Erhitzung) funktioniert noch einwandfrei und ich würde ihn nur durch ein Tablet mit externem Keyboard ersetzen.Ich mag keine Touchscreens.
Jedenfalls passiert es häufig dass einer der PC’s kein ausreichendes Signal bekommt. W-LAN ist in Ordnung ,volle Balken . Der nächste Router ist nur 5-10 m entfernt mit 1-2 Thai Wänden dazwischen.
In D hab ich nie Probleme owohl meine Wirtin nur einen alten Fritz-Box Router hat der 10-15m entfernt und durch 2-3 30cm D Wände durch muss.
In D habe ich stabil 1,9GB/s Downlooadgeschwindigkeit.

berndgrimm
Gast
9. Januar 2024 9:08 am
Reply to  STIN

Es ist ein privater Anbieter aus dem Saarland. Den Namen muss ich von meiner Wirtin erfragen.
Die Telekom hatte sich geweigert den Ort mit 620Einwohnern ans Netz zu bringen weil eine Kabelverbindung von ca 4km noetig war.
Der private Anbieter hat 40.000 Euro Erschliessungskosten von der Gemeinde verlangt und die monatliche Gebuehr fuer Internet und Telefon flat ist ca 45 Euro.Die Einrichtung war vor ueber 10 Jahren.
Ich lade ja laufend TV runter und kann dann die Downloadgeschwindigkeit sehen.
In TH schwankt sie sehr stark zwischen 100Mb und 6 Gb/sek meistens max 1,7Gb aber auch 3Gb und bis zu 6Gb. Immer stark schwankend.
In D fast konstant 1,9Gb/s max 2,1Gb/s
Entschuldigung , mein Fehler , da gibt es ein Missverstaendnis.
Ich lade gerade neu herunter und sehe dass die Downladgeschwindigkeit nicht 1-2 Gb/s sondern
Mb/s ist und darunter eben Kb/s .
Die bis zu 1000Mb/s mit der die Anbieter werben ist die Uebertragungsgeschwindigkeit.
Aber die Streitfrage zwischen STIN und mir war ja nicht die technische Leistung sondern ob das Internet in TH oder D besser zu empfangen ist.
Ich habe in D nur die Erfahrung in meiner Fe Wo.
als ich aus D nach LUX gezogen bin gab es noch kein Internet.In LUX wurde es durch den Kabelfernsehanbieter geliefert und es gab nie irgendwelche Probleme.
Ich hatte ja auch das kommunale Internetcafe mit ueber 10 eigenen PC’s und 5 Anschluessen fuer Notebooks(damals gabs noch kein WiFi).
Die einzigen Probleme die wir hatten waren Viren trotz professionellem Norton Schutz.
In TH habe ich Erfahrungen an vielen Orten gesammelt.
Es wurde mit den Jahren eigentlich immer schlimmer.
Das ungestoerteste Internet hatten wir auf Koh Chang.
Vielleicht kam es ja aus Kambodscha ?
Noch etwas was mir am Thai Internet stinkt:
Ich habe alle meine PC’s auf Hauptsprache EN und noch nicht mal Thai als Nebensprache eingestellt.
Trotzdem kommt oft wenn ich was gugl das Ergebnis in Thai!
Bei FF wird jetzt eine automatische Uebersetzung angeboten. Aber nur de/en/fr nicht Thai wo es sinnvoll waere.
Die Militaerdiktatur hat ja grossen Einfluss auf die Thailand Bueros von ms,gugl, fb etc genommen.
Warum muessen wir uns von den Deppen in Geiselhaft nehmen lassen ? Da koennten wir ja gleich nach China.
Jeder ausser STIN weiss inzwischen dass wir Westler hier absolut unerwuenscht sind.Aber wenn die Deppen unser Geld wollen dann muessen sie auch irgendwas dafuer liefern.Ausser Lug und Trug.

berndgrimm
Gast
10. Januar 2024 10:46 am
Reply to  STIN

Ich hatte mich schon entschuldigt weil ich die falschen Masseinheiten geschrieben habe. Also Gb statt Mb etc.
500Mb/s ist die Uebetragungsgeschwindigkeit.
Wenn ich also nur max 6MB/s downloaden kann dann ist da noch viel Raum selbst wenn nur 20% genutzt werden koennen. Das sind immerhin noch 100Mb/s.
Bei den Banken bin ich ueberall sehr skeptisch.
Ich sehe weder die Abschaffung von Bargeld positiv noch die ganzen Internet Moeglichkeiten.
Ich habe seit 1968 Kreditkarten benutzt. Ich habe nie eine verloren , mir ist nie eine geklaut worden und es ist auch in der Ritsch-Ratsch Zeit nie ein Kreditkartenbetrug gemacht worden.Vielleicht nur Glueck, aber ich habe immer aufgepasst. War ja mein Geld.Auch meine Frau ging ihre Kreditkarten Abrechnungen genau durch.
Ich mache auch von Anfang an (1998?) Web Banking.
Aber nur von einem PC aus, nie vom Smartphone, obwohl ich dieses zum Einloggen brauche.
Inzwischen gibt es viele Moeglichkeiten sich via www das Geld aus der Tasche ziehen zu lassen.
Wenn jemand leichtsinnig mit Bargeld umging konnte man es noch sehen
Jetzt sieht man nicht mehr direkt wie unvorsichtig die Leute mit ihrem Geld umgehen.Wahrscheinlich mussten sie ja auch nicht dafuer arbeiten.
Ich sehe (im Gegensatz zu STIN) die neuen technischen Moeglichkeiten nicht nur positiv. Auch und besonders in TH nicht.
Ich denke wehmuetig an die Zeit vor den ATM’s zurueck. Damals gab es auch in thailaendischen Banken soetwas wie Service. Wenn ich Geld brauchte ging ich mit meiner Kreditkarte in irgendeine Bankfiliale und holte mit eine bestimmte Summe THB Bargeld.Auch in kleinen Scheinen.Ja ,das dauerte manchmal 10-20 Minuten aber ich brauchte nicht dabei rumzustehen. Ich konnte mich setzen und was trinken oder weggehen und wiederkommen.Der Umrechnungskurs war gut und die Kosten minimal.
Wenn ich heute an einen ATM gehe muss ich laenger warten bekomme einen schlechteren Kurs und zahle horrende Kosten. Bei 10.000 THB verliere ich so an die 400 THB.
Ungarn und Portugal sind Touristenlaender. D eher nicht.
Ja ,wir wissen ja das STIN alles Boese in TH auf Thaksin abschieben will.
Thaksin ist ein Krimineller aber nicht der einzige in TH und sicher auch nicht der groesste und gefaehrlichste.
Die Leute die STIN hier immer ethisch und moralisch ueber Thaksin stellt sind meist noch schlimmer aber es kommt eben nix raus.

berndgrimm
Gast
11. Januar 2024 11:24 am
Reply to  STIN

Alter schützt vor Klugheit nicht.
Bei Bargeld überlegen sich die Leute eher wofür sie ihr Geld ausgeben.Vorausgesetzt sie mussten für das Geld arbeiten.
Echtzeit Überweisungen gibt es schon länger.Jedenfalls aus LUX nach TH.
Ich schreibe über TH und STIN über Malaysia.
Ich habe mit Traveller Checks nur gute Erfahrungen gemacht.
Allerdings nicht in Asien weil ich zu der Zeit noch garnicht in Asien war.Aber in Amerika (Nord und Süd) und in Afrika/Arabien.Das einzige Problem war damals überhaupt eine Bank zu finden. Jedenfalls auf dem Lande. In Villa Cisneros (heute Dakhla) West Sahara hatte mangels Bank die Polizei Travellercheques eingelöst.

berndgrimm
Gast
8. Januar 2024 9:18 am
Reply to  STIN

Auch hier wurde mein Beitrag sofort wegzensiert.

berndgrimm
Gast
9. Januar 2024 11:05 am
Reply to  STIN

Nach 6 Stunden!

berndgrimm
Gast
9. Januar 2024 11:14 am
Reply to  STIN

Wenn der Laden hier taeglich 35000 Leser haette dann wuerden hier auch mehr als nur 5 Leute schreiben.
Und auch mehr als nur STIN und Siamfan bewerten.
Deshalb ja auch meine Forderung: Bewertungsmoeglichkeit der Artikel und nicht nur der Kommentare.Getrennte Zahlen fuer Likes und Dislikes.
Genau wie in der BP.

Last edited 1 Monat zuvor by berndgrimm
berndgrimm
Gast
10. Januar 2024 11:02 am
Reply to  STIN

Wo ist hier ein Rating eingerichtet?
STIN bezeichnet schon mal vorsorglich Leute die seine Jubelarien nicht unterstuetzen als Blog Gegner.
Man kann die Leute nicht zwingen einen zu lieben.
Das musste selbst Prayuth feststellen. Un der hatte keinen Blog.
Wie soll jemand von aussen die moeglichen Manipulationen der Mods beweisen ?
Also wo sind die Ratingmoeglichkeiten ?
Die Kommentare werden jedenfalls immer noch mit STIN’s Nullsummenspiel bewertet.

berndgrimm
Gast
10. Januar 2024 11:04 am
Reply to  STIN

Auch die Rating Frage wird vorsichtshalber wegzensiert.
STIN haette so schoen in die DDR gepasst.
Du diskutierst falsch Genosse!

berndgrimm
Gast
11. Januar 2024 7:59 am
Reply to  STIN

In der DDR gab es keine Zensur weil alle Medien parteiisch waren.Deshalb hat man den Laden ja vor der Einfuehrung vom www. zugemacht bzw aufgemacht.
Die Gemeinsamkeiten von DDR und STIN liegen darin:
Beide wollten dass man in ihrem Sinne schreibt und moeglichst auch denkt.
Ein Rating mit Sternen war unnoetig und soll nur ablenken.Likes und Dislikes haetten gelangt, aber eben getrennt. Soviele Likes und soviele Dislikes und kein Nullsummenspiel wie bei STIN.
Auch bei Sternen muesste man schreiben :
5Sterne = soviele Stimmen
4 Sterne= soviele Stimmen
etc
Wie bei Tripadvisor z.B.
So koennte man die Tendenz der Leser sehen und nicht nur STIN’s Nullsummenspiel und 3 Sterne
Bei der Bewertung bewertet man den Textinhalt des Artikels und nicht den Textinhalt des Originalartikels.
Gerade bei STIN gibts da Unterschiede.

berndgrimm
Gast
9. Januar 2024 11:35 am
Reply to  STIN

STIN laesst keine Moeglichkeit aus um seine Propaganda fuer Putin und gegen die Ukraine abzulassen.
Sie entspricht genau der AfD Propaganda.
Sahra W. macht auch nur AfD Reklame und wird der AfD keine Stimmen abnehmen sondern bringen.
Tatsache ist :
Putuns Russland hat die Ukraine ueberfallen um es sich einzuverleiben wie die Krim.
Man hatte einen kurzen Krieg eingeplant der sich jetzt aber hinzieht.Natuerlich muss Putins Russland den Krieg gewinnen und wird es wohl auch.
Der Westen will kein Risiko eingehen und unterstuetzt die Ukraine nicht wirklich. Es werden nur veraltete ueberteuerte Waffensysteme in die Ukraine geliefert in der Hoffnung dass die russischen Systeme noch veralteter sind.
Gewinner sind auf jeden Fall die westliche Ruestungsindustrie und das Putin Regime.
Verlierer sind die Menschen in der Ukraine und in Russland und natuerlich die westlichen Steuerzahler.

berndgrimm
Gast
10. Januar 2024 6:18 am
Reply to  STIN

STIN ist sehr flexibel ,er windet sich nach Rechts und Links um seine AfD Positionen irgendwie durchzubringen.
Was BSW angeht:
Die Wirtschaft wird auch ohne Sahra’s Hilfe den Bach runter gehen. Man hat die Rezession durch Covid zwar verschoben aber sie wird kommen , auch in China.
E-Autos sind nicht der Renner , besonders wenn man sie wie derzeit in TH an Leute vergibt die noch nicht mal die Raten bezahlen koennen.Ist mit 357THB Mindestlohn pro Tag ja wohl auch schwierig.
Und es gibt garkeinen Markt fuer gebrauchte E-Autos weil man die cash bezahlen muss weil keine Bank sie finanziert.
Umwelt, ohne Schaeden fuer die Buerger , dafuer mit Dachschaden.Die letzte Generation braucht keine Umwelt mehr.
Klima gibts auch nicht mehr , nur noch Wetter.
Kontrollierte Migration:
Geht nur mit Gewalt.Militaer. Soll die Gorch Fock ins Mittelmeer um Schlepperboote zu versenken ?
Leider krepieren dann nicht die Schlepper.
Nein , D’s Einwanderungsgesetze sollten durchgesetzt werden und den EU Freunden klargemacht werden dass nicht nur D Einwanderungsland ist.
Wer sich weigert Fluechtlinge aufzunehmen soll bezahlen bzw keine EU Mittel erhalten.
Die Migration hoert erst dann auf wenn es hier auch nicht besser ist als in den Herkunftslaendern.
Dazu reichen aber nicht nur die Neo Nazis.
Die Russland Freundlichkeit ist offensichtlich bei allen ex DDR Leuten noch gegeben.Egal ob AfD Nazis oder Restlinke.Putin war ja als KGB Mann in Dresden und kann Deutsch.Vielleicht traut man ihm mehr zu als Bjoern Hoecke?
Ausser den baltischen Staaten gibt es kein Land der ehemaligen Sowjetunion dass sich von Russland loesen konnte.In der Ukraine gibt es gute Ansaetze und deshalb waere jede Unterstuetzung positiv.
Putin wird trotzdem gewinnen weil er die Unterstuetzung Chinas hat , dass die USA als Weltmacht abgeloest hat.
Das ist aber kein Pluspunkt fuer Sahra.Freundschaft mit Putins Russland bringt garnix.Die Sanktionen werden unterlaufen. Ganz oben steht China von dem Putin die Ersatzteile fuer die Airbusse und Boeings erhaelt.
Neue russische Flugzeuge wird es nicht geben weil nach dem Scheitern des Superjets die russische Flugzeugindustrie tot ist.
Ja , die Chinesen werden bei Comac die Airbus Kopien bauen aber es bleibt abzuwarten wie deren Wirtschaftlichkeit sein wird.
Die Sanktionen werden auch von Ungarn,Serbien,Tuerkei und Indien unterlaufen und der Westen kann nix machen.
Fortsetzung folgt

berndgrimm
Gast
10. Januar 2024 9:32 am
Reply to  berndgrimm

Fortsetzung
Nun zu STIN’s Geschichtsklitterung:
Israel: 1948 nach der Staatsgruendung hatte Israel 900.000 Einwohner
1961 2,21 Mio
1981 3,95 Mio
2001 6,44 Mio
2021 9,25 Mio Der starke Zuwachs kam hauptsaechlich durch die Zuwanderung aus Russland und anderen Ex SU Staaten. Aber auch durch eine hohe Geburtenrate, besonders der Araber in Israel.
Die demografische Verteilung 2019:
Juden 3,09 Mio
Muslime 3,16 Mio
Drusen 2.02 Mio
Christen 1,80 Mio
Israel wird die besetzten Gebiete in Jordanien erst im Rahmen eines Friedenvertrages mit allen relevanten arabischen Staaten zurueckgeben.
Es gab nach 1948 kein Palestina.Die Jordan Westbank gehoerte zu Jordanien und der Gaza Streifen wurde von Aegypten verwaltet.Die aus Israel geflohenen oder vertriebenen Palestinenser gingen in den Gaza Atreifen.
Aegypten verwaltete diesen aber das Gebiet wurde nie aegyptisches Staatsgebiet und die Palestinenser wurden staatenlos und von der UNO versorgt.
Die Hauptschuld dass es keinen Frieden in der Region gibt tragen in erster Linie die Araber besonders Saudi Arabien und erst in zweiter Linie die Israelis und dort besonders die religioesen Juden aus der Sowjetunion.
Auch die Palestinenser sind nicht schuldlos weil sie vielen Terrorgruppen eine Operationsbasis geben.
Die , wenn sie nicht einen gemeinsamen Feind Israel haben gegeneinander kaempfen wuerden und tun.
Warum schreibe ich so ? Nein , ich bin kein Jude , ich war auch noch nie in Israel bevor ich beruflich dort war.
Bevor ich in Israel war , war ich geschaeftlich in Aegypten,Jordanien,Syrien,Libanon ,VAE ,Bahrain und habe versucht (vergeblich) nach Saudi Arabien und nach Katar einzureisen.Alles geschaeftlich.
Im Iran war ich auch, aber nicht geschaeftlich sondern privat.Meine Patentante die in MUC studiert hatte , hatte dort einen iranischen Juden kennengelernt und geheiratet.Sie arbeiteten beide bei Siemens und sind dann in den Iran gegangen der damals boomte. Es waren die Schah Zeiten.
Der Iran war damals das was heute die Emirate sind.
Der Schah hat auch versucht die Iran Air weltumspannend fliegen zu lassen , wie heute Emirates.
Damals gab es aber noch keinen freien Flugmarkt.
Natuerlich war ich gegen das Schah Regime , das hielt mich aber nicht davon ab in den Iran zu reisen.
Den Hinweg sogar auf dem Landweg mit dem Europabus ab FRA ueber Jugoslawien,Griechenland,Tuerkei bis THR 4 Tage lang mit Zwischenuebernachtungen.
Ich war vorher noch nie so weit gereist und das erste Mal im Orient!
Meine Verwandten hatten ein Sommerhaus am Kaspischen Meer und zeigten mir Teheran,Isfahan,Shiraz,Bandar Abbas und Kish Island.
Nach der Revolution 1979 mussten auch meine Verwandten fliehen weil die Mullas Jagd auf persische Juden machten.
Sie gingen zuerst zurueck nach MUC und spaeter in die USA wo ihre Kinder studierten.
Viel spaeter musste ich beruflich nach Israel.Dort traf ich unseren israelischen Distributor der genauso alt war wie ich. Wir verstanden uns von Anfang an und haben uns angefreundet.Er war in Cairo geboren und Sohn von einem aegyptischen Juden und einer polnischen Juedin.
Seine Frau war eine marokkanische Juedin und ihre Tochter leistete ihren Wehrdienst ab.
Ich war haeufig in Israel , nein , nicht weil es dort so schoen ist sondern weil es so interessant war.
Ich erlebte die Leute in Ausnahmesituationen , damals gab es noch laufend Reaketenbeschuss und Bombenanschlaege.Ich musste auf draengen meiner japanischen Chefs im Hilton Tel Aviv bleiben weil die eine eigene Rakentabwehr hatten.
Ich war ungern dort wegen der vielen Ami Juden die wirklich unangenehm sind weil sie in Israel ploetzlich die ultrareligioesen Juden spielten.
Ich habe mich spaeter dann eigenmaechtig umquartiert.
Meist in die Fe Wo meiner Freunde in Netanja.
Ich bekam am Airport TLV auch eine Sonderbehandlung aber musste die gleichen unangenehmen intimen Frage beantworten wie alle Fluggaeste die abflogen.
Mein Freund hatte seine Militaerzeit beim Mossad verbracht . anfangs am Airport TLV.
Natuerlich hat er mir nix aus seiner Mossad Zeit erzaehlt aber ich habe viel von ihm gelernt, was Security angeht.
Die deutschen Neo Nazis haetten ihre Freude an ihm gehabt.Er war 1,96 lang hatte Vollglatze und trug wenn er ins kalte Mitteleuropa kam einen langen schwarzen Ledermantel.So sah er eher aus wie ein Gestapo Mann.
Ja , Israel dauert immer ein wenig laenger.
Nun zu Zypern:
Nordzypern wurde nur deshalb von den Tuerken besetzt weil die damals in Athen herrschende Militaerdiktatur Zypern annektieren wollte.Gegen den Willen von Makarios.
Ich hatte Freunde in Suedzypern,Nordzypern , Griechenland und der Tuerkei
Von denen hoerte ich mir die jeweiligen Stories an.
Die wenigsten Probleme gab es zwischen griechischen und tuerkischen Zyprioten.Die durften ja auch vor der Grenzoeffnung schon bei Familienangelegenheiten oder zu bestimmten religioesen Festen in den jeweis anderen Teil.Sie wollen weder Griechen noch Tuerken sein sondern Zyprioten.Ein groesseres Problem sind die vielen Tuerken welche meist aus Anatolien nach Nordzypern gebracht worden sind.Und die tuerkischen Soldaten.
Was die Ukraine angeht wiederholt STIN exakt Putins Denke.
Ja ,es ist hoechstwahrscheinlich dass Putin den Krieg “gewinnt” und hauptsaechlich die EU die Restukraine am Leben erhaelt.
Aber was bringt mehr ?
In eine unbrauchbare Armee 100+ Mrd zu stecken oder in eine Restukraine ?
Ein Krieg war immer auch ein Wirtschaftsankurbelungsprogramm!

berndgrimm
Gast
11. Januar 2024 8:58 am
Reply to  STIN

Bravo fuer STIN’s Tante die nicht waehlen will was STIN ihr vorschreibt.
Natuerlich bezeichnet sich jemand der hier AfD Parolen ablaesst als Wechselwaehler:
Hin und Her gerissen zwischen dem Lindner Fan Club (AfD fuer Porsche Fahrer und Apotheker) und BSW dem Putin Fanclub mit AfD Verschnitt, waehlt STIN natuerlich das Richtige.
Ich hoffe beide bleiben unter 5%.
Benzin und Diesel getriebene Fahrzeuge werden nicht abgeschaft sondern sollen ab 2035 in der EU nicht mehr gebaut werden.Derzeit gibt es noch jede Menge und sie werden laenger leben als STIN oder ich.
Wieder eine typische AfD Propaganda von STIN.
Wenn russisches Oel und Gas ueber die Tuerkei oder Indien gewaschen werden so koennte man deren Einfuhr verbieten.Die Analysen sind bekannt.
Als in Suedafrika und Rhodesien noch Apartheid herrschte , wurde die Einfuhr von rhodesischem Chromerz in die EWG verboten.
Daraufhin kam das rhodesische Chromerz mit suedafrikanischem Ursprungszeugnis.
Chrom ist ein waffenfaehiges Metall und wird nur an wenigen Orten gefunden.Groesste Lieferanten waren Canada,Sowjetunion und Rhodesien.
Jeder wusste Bescheid.
Fortsetzung folgt

berndgrimm
Gast
11. Januar 2024 9:35 am
Reply to  berndgrimm

Fortsetzung
Leider war ich gezwungen wegen des guten thailändischem Internets den PC zu wechsen.
Und nun zu den russischen Verkehrsflugzeugen:
Ja , Russland hat zwar derzeit knapp 1000 Verkehrsflugzeuge im Register , aber nur ca 650 kommen aus dem Westen.
Aufgrund des Embargos kommen die Ersatzteile über China oder die Türkei.
China hat selbst eine Knappheit an MRO Facilities und die existierenden gehören Airbus , Boeing oder HAECO also westlichen Firmen.
Der Iran hat gut ausgebildete Flugzeug Mechaniker fuer Boeing ,Airbus und Douglas .
Aufgrund des langen Embargos gegen den Iran hat man auch Ersatzteile nachgebaut.
Man ist aber nicht in der Lage international anerkannte C und D Checks durchzufuehren. Dazu schickt Iran Air ihre Airbusse und auch Boeings zur Lufthansa Werft in Hamburg.
Die COMAC C919 eine A320 Kopie ist seit 10 Jahren verspätet.Sie hat auch keine chinesischen Triebwerke sondern CFM LEAP , wie MAX und NEO.
Man hat angeblich über 700 Bestellungen aber nur aus China.Es gab nur 2 westliche Interessenten die ihre Bestellungen/Optionen inzwischen storniert haben wegen der Zeitverzögerung.
Ja , die Chinesen koennten echte Konkurrenten fuer Airbus und Boeing werden , aber erst in den 30er Jahren.

berndgrimm
Gast
12. Januar 2024 11:03 am
Reply to  STIN

Ich habe noch nie unkontrollierte Migration goutiert und brauchte deshalb auch keine AfD Propaganda nachzuplappern.
Ich habe immer geschrieben dass wir alle noetigen Gesetze schon haben und die nur auch angewendet werden.
Die Beamten die sie nicht anwenden sind sicher keine Links Gruen Versifften sondern eben eher AfD Hanseln die ihren eigenen Fall konstruieren wollen.
Ich kann mir schon vorstellen dass viele Vorgesetzte dort vor der Verantwortung davonrennen weil die Praxis inhuman ist.Aber leider sind viele Verordnungen und Gesetze oder auch Praktiken inhuman.Nicht nur im Migrationsrecht.
Welche SPD Ideologie ?
Warum sollte ich die SPD trotz Olav Scholz nicht waehlen?
Waehlt jemand die CDU wegen Friedrich Merz nicht ?
Oder die FDP wegen Christian Lindner nicht ?
Die haben/haetten bei Cum Ex genausowenig gehandelt wie Scholz.
Nein , ich werde naechstes Mal die Zweitstimme wohl der Linken geben in der Hoffnung auf 5%
Wieviel Sahra W bekommt sieht man bei der naechsten Wahl.
Die naechste Wahl ist ja die Europa Wahl , da bin ich in LUX stimmberechtigt.Ich werde vor Ort Vorwaehlen.
Sanktionen haben noch nie den erhofften Erfolg gebracht, aber wenn man sie anwendet , dann richtig.
Nein es gibt keine 160 Sanktionbuster Laender.
Aber 20 reichen ja schon um die Sanktionen wirkungslos zu machen.
Ausserdem geht es um etwas ganz Anderes.
Man will keinen Bruch mit China wegen der Wirtschaft.
Da darf Putin machen was er will.Ein grosser Fehler.

Last edited 1 Monat zuvor by berndgrimm
berndgrimm
Gast
13. Januar 2024 6:30 am
Reply to  STIN

Na ja fuer STIN sind Alle die Links von ihm stehen “Extrem Links”.
Jeder der meine Texte gelesen hat und sie auch verstanden hat kann sich da sein eigenes Urteil bilden.
Ich bin Sozialdemokrat und natuerlich unzufrieden mit der Darstellung der SPD. Ich wuerde die Zweitstimme der Linken geben weil vielleicht noch eine Chance besteht dass sie die 5% erreicht.
Sahra Wagenknecht , die ich frueher sehr geschaetzt habe ist Opportunistin und sieht ihre Chance jetzt auf der rechten Seite bei der AfD.
Ihre Partei besteht aus Losern aus anderen Parteien, nicht nur der Linken.
Nein , ich habe sicher keine Beruehrungsaengste mit Migranten oder mit Fluechtlingen oder mit Auslaendern weil ich weiss wie wichtig Zuwanderung fuer D ist.
Es gab immer Fremdenfeindlichkeit auch gegenueber anderen Deutschen.
Wir haben diese als DDR Fluechtlinge in der BRD schon 1954 erfahren. Spaeter gegenueber den Gastarbeitern und jetzt gegenueber den Fluechtlingen.
Was die AfD Hanseln und Nachplapperer immer vergessen:
Ohne DDR Fluechtlinge , ohne Gastarbeiter haette es in der BRD nie einen solchen Wirtschaftsaufschwung gegeben. Und ohne Migranten waere auch zuwenig Geld da um die Sozialschmarotzer der AfD und ihrer Nachplapperer zu alimentieren.
Ja, natuerlich muss die Migration kontrolliert werden und es muss eine gerechtere Verteilung der Fluechtlinge in der EU geben, bzw finanziellen Ausgleich.
STIN ist doch scharf auf Rankings und Ratings.
Ich haette gerne mal eine Statistik wo ausgerechnet wird was die Fluechtlinge uns kosten und was sie uns bringen.
Und genauso was die AfD Nachplapperer uns kosten und was sie uns bringen.
Wahrscheinlich wird dabei herauskommen dass die falschen Leute nach Syrien und Afghanistan geschickt werden.
Ja , natuerlich sollen Kriminelle und Abgelehnte zurueckgeschickt werden und wenn nicht nach Syrien oder Afghanistan dann in ein anderes arabisches Land oder die Tuerkei Erdogans.
Dass die Verfahren so lange dauern ist ein generelles Manko der Justiz.Nicht nur in D.
Die Justiz , so gerecht sie auch gemeint ist , ist zu einem Selbstbedienungsladen einer Berufsgruppe geworden.Aber wer will das aendern ? Im Bundestag sitzen fast nur Anwaelte!
Am Endwe ist natuerlich der Waehler schuld.
Er hat solche Loser wie Lindner,Scholz,Merz und die AfD Hampeln gewaehlt!
Die Gruenen lass ich mal aussen vor weil die fuer mich keine politische Partei sind.
Fortsetzung folgt

berndgrimm
Gast
13. Januar 2024 9:07 am
Reply to  berndgrimm

Fortsetzung
Das Habeck bashing soll auch nur davon ablenken dass es viel ernstere Probleme in D gibt als einen (auch)Wirtschaftsminister der nicht weiss was eine Insolvenz ist.
Und wenn die Baerbock versucht die Oelscheichs aus dem Mittelalter in die Neuzeit zu holen und die Position der Frau zu staerken so wird sie scheitern wie viele vor ihr.
Deshalb hat man vorsichtshalber den Habeck nach Katar geschickt um nach Gas zu betteln.
Was die SPD umtreibt und warum sie sich unbedingt selber vernichten will weiss ich auch nicht.
Wenn man kein Fuehrungspersonal hat, geht man nicht in die Regierung.
Die zweite GroKo war schon ein grosser Fehler , aber nach der Wahlniederlage eine Ampelkoalition zu machen ist versuchter Suizid. Und scheint ja zu klappen.Nachden Rot Rot Gruen nicht moeglich war , haette man Laschett ,Merz oder Soeder Jamaika machen lassen sollen.
In Zeiten wie Heute sitzt man lieber in der Opposition.
Am besten natuerlich ohne die Gefahr jemals selber regieren zu muessen, wie die AfD.
Eine Partei braucht Fuehrungspersoenlichkeiten, auch wenn die Anderen keine haben.
Ich habe 1966 wegen Willy Brandt bei den Jusos hospitiert aber bin wegen derer Stamokap Theorien nicht Parteimitglied geworden weil ich schon in der realen Wirtschaft arbeitete.
Damals gab es grossen Aufruhr wegen Stamokap.
Heute wird viel Schlimmeres von Privatkapitalistischer Seite gemacht und niemand regt sich auf.
Dabei gab es schon immer sozialdemokratische Unternehmer.Nicht nur Philipp Rosenthal.
Freund-Feind-Parteifreund
Ich bin kein Fan von Parteidisziplin, deshalb bin ich auch in keiner Partei.
Aber man sollte doch gemeinsame Ziele haben.
Karl Lauterbach mag ein guter Gesundheitsminister sein ich kann es nicht beurteilen.
Aber , zu welchem Zweck ist er in der SPD?
Man koennte ihn rausschmeissen und als parteilosen Minister behalten.
Aber man konnte sich ja noch nicht mal dazu durchringen Gerd Schroeder rauszuschmeissen.
Olav Scholz ist nicht nur Bundeskanzler sondern auch SPD Vorsitzender.
Warum laesst er Parteischaedlinge wie Nancy Faeser ,Christine Lambrecht , Klara Geywitz im Amt ?
Ich bin auch fuer mehr Frauen in Fuehrungspositionen aber wichtiger als die Muschi ist die Fuehrung!
Die Gruenen haben ja viele Frauen und warum nicht eine Parteilose ins Ministeramt?
Gerade der “Soziale Wohnungsbau” war immer eine Domaine der SPD.
Natuerlich verhindern mehr Wohnungen den Mietwucher und die dortigen Profitmoeglichkeiten.
Es war die SPD welche die Wohneigentumsfoerdung angefangen hat.Ich habe selber noch nie (ausser jetzt in TH) in einer Mietwohnung gewohnt.
Natuerlich kostet es heute mehr als 312/624 DM im Jahr.
Aber man laesst sich doch nicht von einer unfaehigen Ministerin seinen USP kaputtmachen!
STIN’s ploetzliche Putinliebe kommt nicht von Ungefaehr. STIN moechte zu den vermeintlichen Siegern gehoeren und Putin wird seinen Krieg gegen die Ukraine gewinnen.Wegen militaerischer Ueberlegenheit und wegen der Angst des Westens vor China.

berndgrimm
Gast
14. Januar 2024 10:58 am
Reply to  STIN

Hier hat STIN offenbar nachtraeglich meine Antwort wegzensiert.
Was STIN’s politischen Standpunkt angeht:
Es gab im Anfangsstadium des Kalten Krieges (50er Jahre) den (ordentlich gewaehlten ) republikanischen Senator von Wisconsin Joseph Mc. Carthy der in Washington DC mit dem”Komitee fuer unamerikanische Umtriebe” eine beispiellose Jagd auf politische Gegner , Filmstars, Sportler und Buerger machte denen er vorwurf Kommunisten zu sein oder kommunistische Ideen zu verfolgen.
Was war das Problem ?
Waehrend des ganzen 2. Weltkrieg war den Amis erzaehlt worden der groesste Feind seien die deutschen Nazis (und seit Pearl Harbor natuerlich auch die Japaner).
Ploetzlich hatte sich die Weltlage geaendert und die Westdeutschen (auch Nazis) waren ploetzlich Verbuendete im Kampf gegen die Sowjetunion und deren “Kommunismus”!
Mc. Carthy begann eine beispiellose Hetzjagd auf jeden den er fuer einen Kommunisten hielt.
Und der Kommunismus begann bei ihm gleich Links von seiner eigenen ultrarechten Position.
Er liess viele Verschwoerungstheorien verbreiten und Leute verhaften aufgrund seiner eigenen Verschwoerungstheorien.Sein groesster Unterstuetzer im Kongress war Richard Nixon.
Erst 1956 wurde diesem Treiben ein Ende gesetzt nachdem viele Personen aufgrund falscher Beschuldigungen im Gefaengnis sassen.
Genau dies versucht STIN in seinem Blog.
Mc.Carthy hatte damals wohl die Mehrheit der Amerikaner auf seiner Seite.
Heutzutage ist es gluecklicherweise anders aber Ultrarechte mit Verschwoerungstheorien beherrschen auch Heute wieder die Medien.
Kontrollierte Migration ist das AfD Schlagwort welches auch die AfD Nachbeter benutzen.
Wenn es in D unkontrollierte Migration gibt oder gab so ist dies ein Versagen der Buerokratie , meist wohl auch ein gewolltes Versagen der Buerokratie weil die meisten Buerokraten sicher keine “Linksgruenversifften” sind sondern im Gegenteil Anhaenger der AfD oder ihrer Nachbeter die ihre eigene Gesinnung beweisen wollen.
Ja , STIN’s politischer Zick-Zack ist sicherlich sehenswert , aber bewegt sich stets um AfD Positionen herum. Genau wie die seiner grossen Heldin Sahra W.
Was ist an Sahra noch Links ? Garnix weil man damit heute keinen populistischen Blumentopf mehr gewinnen kann.
Nun sieht Sahra immer noch besser aus als Alles was die AfD auf die Beine stellen kann.
Das ist ihr einziger USP. Ob das reicht ?
Was ist besser ? Nichtwaehler oder AfD Waehler ?
Mir persoenlich waeren dann AfD Waehler lieber weil fuer mich Waehlen eine Buergerpflicht ist.
In LUX herrscht Wahlpflicht , trotzdem liegt die Wahlbeteiligung bei nur ca 80% weil man sich so einfach selber entschuldigen kann.

berndgrimm
Gast
14. Januar 2024 11:00 am
Reply to  STIN

Und wieder sofort wegzensiert! STIn , du bist nervoes.
Dabei schreibe ich hier nur meine Meinung.
Aber die passt so garnicht in seine Propaganda.

Joerg F
Gast
Joerg F
3. Januar 2024 4:11 pm
Reply to  STIN

Baerbock hält sich gut? So eine dumme Ministerin hatten wir glaube ich noch nie, überall hält sie Moralpredigten, wird überall nur belächelt bzw. links liegengelassen, Ihre Aussagen “Putin muss sich um 360 Grad drehen” oder “Länder die Hunderttausende km entfernt sind”, nur um diese 2 zu nennen, sowie ihren gefälschten Lebenslauf und ihr als Buch getarntes Kopie-Paste Werk sprechen Bände, nee, das Baerbock eine gute Figur macht, das glauben doch nur eingefleischte Grünen Anhänger.
Und eine Wahl als sehr sauber zu bezeichnen, wo 250 Senatoren vom Militär ernannt werden, und nur 500 gewählt werden, kann doch auch nur ein Witz sein.

gg1655
Gast
gg1655
4. Januar 2024 3:07 am
Reply to  STIN

Ungarn würde ich als eine Art “Wahlautokratie” bezeichnen. Polen ist diesem Schicksal anscheinend noch mal entronnen. Was D und die AFD angeht werden wir sehen. Auch was mit Wagenknecht noch so geht. USA sind sicher keine Vollständige Demokratie mehr auch wenn sie sich selbst als Vorzeige Demokratie und Anführer der Freien Welt sehen. Aber sich selbst sieht man ja gern mal eher unkritisch.

berndgrimm
Gast
4. Januar 2024 7:54 am
Reply to  STIN

Ja , STIN haette gern seine Vollpfosten-Hybrid-Semi Demokratie ueberall oder am besten garkeine Demokratie solange seine Helden herrschen.

berndgrimm
Gast
5. Januar 2024 10:32 am
Reply to  STIN

Was hat STIN Alzheimer schon forterklaert ?
Dass seine Vollpfosten Herrschaft besser waere als Demokratie ?

berndgrimm
Gast
4. Januar 2024 7:51 am
Reply to  STIN

In UK gibt es keine “Senatoren” und das Oberhaus hat politisch garnix zu sagen.

berndgrimm
Gast
5. Januar 2024 8:22 am
Reply to  STIN

Das Oberhaus kann keinen PM verhindern oder gegen die Mehrheit im Unterhaus einen PM waehlen.
Das Oberhaus kann auch kein Gesetz zu Fall bringen.
Den ungewaehlten thailaendischen Senat gibt es auch weiterhin und wenn er wirklich aufgeloest werden sollte, so werden die ungwaehlten Machthaber TH ander ungewaehlte “Autoritaeten” schaffen die eine parlamentarische Demokratie in TH verhindern.
Schliesslich will man an der Macht bleiben solange in TH noch etwas rauszuholen ist.

berndgrimm
Gast
6. Januar 2024 6:03 am
Reply to  STIN

Also STIN wäre für die MFP gewesen wenn sie mit Newins Resterampe BJT unter Anutin koaliert haette.
Die BJT und besonders Anutin waren integraler Teil der Militärdiktatur.
Wer regiert schon gerne mit einem Maulwurf der nur dazu da ist die mögliche Regierung von innen zu zerstören?
Nein , der Entschluß lieber in die Opposition zu gehen war sehr richtig.STIN’s Scheindemokraten wollen die MFP und ihr Führungspersonal zerstören und da ist es besser flexibel zu sein und eine Nachfolgepartei in Petto zu haben.
Apropos STIN’ s plötzliche Scheinunterstützung der Move Forward Bewegung:
STI hat jahrelang gegen die Studenten , gegen Thanathorn und gegen Thanathorns Mannschaft gehetzt.
Plötzlich als Pita nicht nur von denkfähigen Leuten gewählt wurde wollte STIN plötzlich auf den vermeintlichen Siegerwagen aufspringen.
Ging nur voll daneben.Seitdem verleumdet er die Wahlsieger und propagiert die herrschenden Wahlverlierer die in Umfragen zwische 1,7 und 3% dümpeln. Wohlgemerkt NIDA Umfragen also nix Neutrales.
Wovon STIN immer ablenken will sind die ungewählten Herrscher TH . Nein , nicht Srettha , nicht Thaksin und noch nicht mal die Diktaturüberbleibsel regieren TH.
Die ungewählten Herrscher TH haben nicht nur den ungewählten Senat (die frühere Militärjunta) sondern auch die parteiischen Gerichte auf ihrer Seite.
Es fehlt auch eine Volkspartei die früher die Pheua Thai war.Thaksin hat seinen Politladen verscaukelt und die Move Forward Bewegung ist nur etwas für denkfähige Bürger und die sind im heutigen TH in der Minderheit.
Es geht dabei überhaupt nicht um Rechts und Lnks.
Alle Parteien in TH stehen Rechts. Auch Move Forward.
Schliesslich sind es Alles Kinder aus Gelben Haus.

berndgrimm
Gast
8. Januar 2024 8:18 am
Reply to  STIN

STIN baut sich seine Welt zusammen wie sie ihm gefällt und in seine Propaganda passt.
Über den Schwachsinn den er über DK und früher den ganzen nordischen Bereich schreibt möchte ich garnicht schreiben denn hier geht es um die Verhältnisse in TH.
Festhalten möchte ich nur dass STIN offensichtlich noch nie länger in einem nordischen Land war und dass er wortwörtlich die AfD Lügen über die nordischen Länder verbreitet.
Bevor ich zu seinen Propagandabehauptungen über TH komme möchte ich erstmal etwas klarstellen:
Grün ist nicht Links , Grün ist Konservativ.Naturschutz ist Konservativ im besten Sinne des Wortes.
Winfried Kretschmann wurde sicherlich nicht zum Ministerpräsidenten BW’s gewählt weil er Links ist.
Kretschmann ist sicherlich immer noch der erfolgreichste Grüne Politiker.
STIN bastelt sich eine Position zusammen die es in der Realität garnicht gibt.
Er steht äuserst Rechts und behauptet er wäre die Mitte.Sein AfD bashing kann ihm niemand ernsthaft abnehmen weil er sonst alle AfD Positionen vertritt.
Er versucht durch sein Geschreibsel nur abzulenken.
Und nun zu seinen Behauptungen über TH.
Positiv ist es zumindest dass er anerkennt dass Thaksin und Srettha auf der gleichen Seite sind wie die Militärdiktatur.
Natürlich versucht er wieder Prayuths Schuld auf Prawit abzuwälzen.Es gibt keinen Unterschied zwischen Prayuth und Prawit .Prayuth war und ist der Chef.
Er hat Prawit in der Uhrensache gedeckt obwohl er sich in der Bevölkerung echte Anerkennung hätte holen können. Aber Prawit kennt wohl die Leichen in Prayuths Keller.
Ja , natürlich sind sich alle Thai Möchtegern Machthaber Spinnefeind.
Sie werden nur durch gemeinsame Bedrohungen zusammengehalten.
Eine weitere Finte STIN’s ist es , so zu tun als würde jetzt Srettha oder gar Thaksin regieren.
Dies ist natürlich nicht so.
Srettha ist nur ein Kompromisskandidat den Thaksin hingesetzt hat um die Generäle zu befriedigen.
Die Gerichte, die Ministerialbürokratie und die meisten Behörden sind nach wie vor Gelb.
Das waren sie auch unter Thaksin und würden es auch unter Pita sein.
Um dort etwas zu ändern dauert es , aber wenn man es geschickt und transparent macht kann es klappen.
TH wird sicher nicht über Nacht zur Demokratie und nur durch die Taten eines Mannes. Dazu gehört mehr.
Nur Antidemokraten wie STIN stellen solche Forderungen , in der Hoffnung dass die Reformer versagen.
Aber Move Forward hätte das Personal dazu.

berndgrimm
Gast
8. Januar 2024 8:20 am
Reply to  STIN

Natürlich wurde auch hier meine Erwiderung sofort wegzensiert.

berndgrimm
Gast
6. Januar 2024 6:04 am
Reply to  STIN

Und wieder wird men Beitrag sofort wegzensiert.

Siamfan
Gast
Siamfan
30. Dezember 2023 6:28 am

81354 301223 WEITERBILDUNG DER VERWALTUNG
ICH GLAUBE NICHT, DIE VERWALTUNG IN TH IST DARAUF VORBEREITET!???? 55555555
WENN MAN FUER EINEN BANALEN KONTOAUSZUG EINER BANK AUS D EINE UEBERSETZUNG, …. BEGLAUBIGUNG, ….. UEBERBEGLAUBIGUNG FUER >10.000TB BRAUCHT, …. MAN ABER UNER DEN FREIBETRAG (???) FAELLT, WIRD DAS EINE WEITERE SEHR PEINLICHE SCHIKANE!!!
+
NOCH SCHLIMMER WIRD ES, WENN MAN DANN NOCH SO TAUSENSASSAS- LEGALSERVICES BRAUCHEN, DIE JETZT SCHON ZUM 5.MAL MUELL UEBER DAS THEMA BERICHTEN!!! 55555
+
HINTEN GEHT AUCH DAS SO AUS, ES TAUCHEN DANN WIEDER UEBERALL DIE “I CAN HELP YOU” AUF. DESWEGEN SOLLTE DAS VIELLEICHT VORAB SCHON AUF ‘oK’ ABGEPRUEFT WERDEN, INKLUSIVE DER PROPAGANDA!!!