Bangkok: Pheu Thai Führerin Paetongtarn meldete sich für einen Kurs des National Defense College an

Pheu Thai Führerin Paetongtarn „Ung-Ing“ Shinawatra meldet sich für den „Mini-NDC“ Kurs des National Defense College für junge Führungskräfte an. Einer Militärquelle zufolge wird Paetongtarn Shinawatra zu den ersten jungen Führungskräften gehören, die einen neuen Verteidigungslehrplan des National Defense College (NDC) studieren.

Der nationale Verteidigungslehrplan für zukünftige Führungskräfte, besser bekannt als Mini-NDC Kurs, richtet sich an Militärangehörige der mittleren Ebene, Beamte und Geschäftsleute, darunter Internet-Influencer, Schauspieler und Schauspielerinnen. Es ist ein Schlüsselelement im Soft-Power-Vorstoß des Militärs.

Der Kurs wird nächstes Jahr für Bewerber im Alter von 35 – 42 Jahren beginnen, im Vergleich zum aktuellen NDC-Programm, das sich an Führungskräfte im Alter von 52 – 55 Jahren richtet. Studienplätze sind bei Menschen, die Kontakte knüpfen und beruflich vorankommen möchten, sehr begehrt.

Die Quelle sagte, dass der Kurs voraussichtlich die Kontakte zwischen den Teilnehmern fördern wird, noch stärker als das NDC-Programm für Führungskräfte, da die über 50-Jährigen bald in den Ruhestand gehen.

Er sagte auch, dass das Mini-NDC-Programm darauf abzielt, das Bewusstsein für die nationale Sicherheit zu schärfen, die Fähigkeiten zur kritischen Analyse zu verbessern und Führungsqualitäten bei Mitgliedern der neuen Generation zu entwickeln.

Frau Paetongtarn, 37, habe sich zusammen mit ihren engen Freunden für den Mini-NDC-Kurs angemeldet, sagte die Quelle und fügte hinzu, dass das Militär erwarte, dass sie mehr über die Verteidigungsmission des Landes verstehe.

Allerdings wird dem Militär seit langem vorgeworfen, die NDC-Kurse zur Förderung einer Patronage-Kultur zu nutzen, so dass Premierministerin Srettha Thavisin die Teilnehmer in diesem Jahr vor Networking zum persönlichen Vorteil warnte.

Als das NDC den neuen Kurs ankündigte, meinten die Leute auch, er sei maßgeschneidert für Menschen wie Frau Paetongtarn.

Die Vorsitzende der Pheu Thai Partei und Tochter des Parteipatriarchen Thaksin Shinawatra wurde als potenzielle Premierministerin erwähnt, die einspringen könnte, falls Herr Srettha vor Ablauf der vierjährigen Amtszeit der Regierung in politische Turbulenzen geraten sollte.

General Songwit Noonphakdi, Oberbefehlshaber der Königlich Thailändischen Streitkräfte, soll die Registrierung von Frau Paetongtarn aus strategischen Gründen gefördert haben, etwa um mehr junge Führungskräfte für die Registrierung zu gewinnen.

Das Programm ziele auch darauf ab, die neue Generation, insbesondere Influencer und Content-Ersteller, stärker für Verteidigungsfragen zu sensibilisieren, sagte er. / Bangkok Post

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
31. Dezember 2023 7:52 am
Reply to  STIN

Nein , Geheimrat Prayuth wollte sich seine Life Balance nicht von Work kaputtmachen lassen und ist in den Kronrat gefluechtet.
Was haette Paetongtarn von Prayuth lernen koennen ?
Faul sein , luegen und die Schuld auf Andere schieben……
ich glaube das konnte sie schon.Schliesslich ist sie thailaendische Milliardaerstochter.

52102488881_f4b9fa290f_b