Pattaya: Frau verkauft am Strand abgekochtes Kratom-Wasser – Festnahme!

Ein Son­dere­in­satzkom­man­do der Polizei hat am 2. Jan­u­ar eine Frau ver­haftet, die am Strand von Pat­taya abgekocht­es Kratom-Wass­er (Mitrag­y­na spe­ciosa) an Touris­ten und Jugendliche verkauft hat. Die verdeck­te Oper­a­tion wurde ein­geleit­et, nach­dem sich Anwohn­er über den ausufer­n­den Verkauf des ille­galen psy­choak­tiv­en Getränks beschw­ert hatten.

Das Polizeit­eam gab sich als Kun­den aus und kaufte 1‑Liter-Flaschen Kratom-Wass­er für je 100 Baht. Sie schnappten dann Kesarin Sawaeng­noak, 28, auch bekan­nt als ​“Nat”, die eine mit Eis gefüllte Schaum­stoff­box mit vier 1‑Liter-Flaschen und zwei kleineren Flaschen Kratom-Wass­er ver­steck­te. Kesarin ges­tand, dass sie die Liefer­an­tin der Kratom-Getränke war, die sie von Sri Racha bezo­gen hatte.

Kesarin sagte, dass sie die Kratom-Getränke für 100 Baht pro Liter und 50 Baht pro hal­ben Liter verkaufte und dass sie bis zu 100 Flaschen pro Tag verkaufen kon­nte. Sie behauptete, sie habe nicht gewusst, dass der Verkauf von Kratom-Wass­er ille­gal sei. Die Polizei beschuldigte Kesarin des ​“uner­laubten Verkaufs von Lebens­mit­teln, die Kratom-Blät­ter als Zutat enthalten”.

Die Polizei kündigte an, dass sie den Fall weit­er unter­suchen und rechtliche Schritte gegen sie ein­leit­en werde. Die Polizei erk­lärte, dass die verdeck­te Oper­a­tion Teil ihrer Bemühun­gen war, gegen den ille­galen Verkauf von Kratom-Wass­er vorzuge­hen, das Gesund­heit­srisiken für die Ver­brauch­er bergen könnte. / Pattaya Mail

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
seeker
Gast
seeker
7. Januar 2024 11:15 am

Ich kann mich nur wiederholen:

„Die Webseite “Schönes Thailand.at” gibt vor, Informationen über Thailand zu liefern und das schöne Land den Besuchern näherzubringen.
Doch leider leidet die Seite unter einigen ernsthaften Mängeln, die es schwierig machen, ihren Inhalten zu trauen.
Zunächst fällt auf, dass die Webseite keine Quellenangaben für ihre Informationen bereitstellt.
Es ist unklar, woher die Autoren ihre Informationen beziehen und wie verlässlich sie sind.
Dies wirft ernsthafte Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Seite auf.“

Und da stin meist nichts belegen kann, kommt er regelmäßig mit seinen Strohmann-Argumenten.

Wer nicht weiß, was darunter zu verstehen ist, findet hier die Antwort:

„Das Strohmann-Argument, auch als Strohmann-Trugschluss bekannt, ist ein rhetorischer Trick, der verwendet wird, um von den richtigen Argumenten des Gegners abzulenken.
Dabei werden falsche, nicht erwähnte oder nebensächliche Argumente widerlegt, wobei auch die Schlussfolgerungen falsch sind.
Das Strohmann-Argument besteht darin, ein gültiges Argument zu verdrehen, sodass es falsch erscheint. Auf diese Weise ist es einfacher, das Argument zu widerlegen. In der Folge verliert der Gegner in der Debatte an Glaubwürdigkeit.
Im Allgemeinen wenden die Menschen diese Strategie an, um ihre politischen, religiösen und sozialen Überzeugungen zu verteidigen.“
https://gedankenwelt.de/was-ist-das-strohmann-argument/

Keiner weiß, ob real oder auch nicht, wenn hin und wieder irgendwelche „User“ wie z.B. dieser “Roaul Duerte” oder ein “Erwin Müller” aus dem Nirwana auftauchen und in die gleiche Kerbe hauen wie stin.
Aber anstatt dass diese „Kritiker“ 5555 ihre kruden Behauptungen mit Fakten belegen, werden wir nur mit ihrem wirren Geschreibsel und persönlichen Angriffen auf andere User gelangweilt.

Erwin Müller
Gast
Erwin Müller
5. Januar 2024 8:53 am

Frage: Was ist das für Wasser? Noch nie was von gehört.
Berndchen, kannst mich bitte aufklären?
Einer Bekannten wurde mal ein Liter Wasser auf dem Flughafen aufgeschwatzt. 1 Liter für 500THB, weil ein Mönch rein gespuckt hatte!
Thais sind schon besondere Leute 🙂

gg1655
Gast
gg1655
5. Januar 2024 7:11 pm
Reply to  Erwin Müller

Ach Erwinchen wenn du die Grundlegenden Funktionen von Suchmaschinen wie zB. Google erfassen könntest müsstest du nicht im despektierlichem Tonfall bei anderen nachfragen.

Jean CH
Gast
Jean CH
7. Januar 2024 9:23 am
Reply to  Erwin Müller

Dem Erwinchen muss jemand ins Hirn gespuckt haben, umsonst notabene!