Bangkok: In Thailand sollen in diesem Jahr neun neue Fluggesellschaften den Betrieb aufnehmen

In Thailand sollen in diesem Jahr neun neue Fluggesellschaften den Betrieb aufnehmen. Die Airlines könnten dazu beitragen, den durch die Corona-Pandemie stark geschwächten Tourismus weiter anzukurbeln, berichtete die Zeitung «The Nation» unter Berufung auf die thailändische Luftfahrtbehörde. Einige würden mit kleiner Flotte nur inländische Ziele bedienen, andere hätten auch internationale Flüge im Programm, hieß es.

So werde «Really Cool Airlines» von Thailand aus zunächst Städte in Japan und später unter anderem Singapur, Hongkong und Shanghai ansteuern, berichtete die singapurische Zeitung «Straits Times» am Dienstag. Die Fluglinie will im März abheben. Die anderen neuen Airlines heißen Pattaya Airways, Asia Atlantic Airlines, Avanti Air Sarter, Asian Aerospace Service, Landarch Airlines, Bangkok Helicopter Services und P80 Air. Ein genauer Zeitplan wurde aber nicht bekannt.

Als weitere Attraktion sind Wasserflugzeuge für sechs bis acht Passagiere geplant: Das vom Deutschen Dennis Keller mitgegründete Unternehmen Siam Seaplane will demnächst von Bangkok aus die Insel Koh Phangan im Golf von Thailand sowie Jomtien nahe dem Badeort Pattaya bedienen.

Die Regierung hofft, 2024 bis zu 40 Millionen ausländische Touristen ins Land zu locken – so viele wie 2019 vor der Pandemie. Trotz aller Anreize, darunter die visafreie Einreise für Besucher aus China und Russland, waren 2023 nur rund 27 Millionen internationale Gäste gekommen, wie die Behörden kürzlich mitgeteilt haben. ( Farang)

 

  • Beta

Beta-Funktion

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
6. Januar 2024 11:21 am

Vielleicht kann ich hier ja mal sachlich schreiben ohne gleich wegzensiert zu werden.
Here we go again. TH ist nach Nigeria und Kolumbien das Land mit den meisten Airline Pleiten in den letzten Jahren.
Hier eine Liste der thailändischen Pleitegeier:
https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_defunct_airlines_of_Thailand
Die meisten Airlines davon waren Totgeburten ohne ein tragbares Businessmodell.
Das wird auch bei den neuen so sein. Weshalb geben dann Investoren und Banken Geld für so einen Quatsch?
Flugzeuge , auch geleaste haben Sonderabschreibungsmöglichkeiten die zusammen mit Steuerspartricks dafür sorgen dass der Steuerzahler das Hauptrisiko trägt .Ausserdem hofft man auf Synergien mit anderen Unternehmungen.
Warum kommen ausgerechnet jetzt neue Airlines aus den Startlöchern ?
Der Flugverkehr boomt derzeit unerwartet und ist derzeit sehr profitabel.
Es stehen derzeit noch viele flugfähige Flugzeuge auf den Lagerplätzen in aller Welt.
Man hat nur Schwierigkeiten neue Namen zu erfinden. Dabei sin die meisten Namen der Pleitegeier nicht geschützt. Aber wer verwendet schon gerne den Namen einer Pleit Airline ? Man möchte seinen eigenen Pleitegeier kreieren.
Wie sieht nun deer thailaendische Flugmarkt aus ?
Es gibt nur 2 thailaendische Airlines nämlich THAI und Nokair die beide aus einer profitablen Pleite heraus kommen.
Dominiert wird der thailaendische Flugmarkt von 3 Billigairlines aus anderen ASEAN Ländern:
Air Asia aus Malaysia, Lionair aus Indonesien und Vietjet aus Vietnam.
Die koennen und werden jeden Konkurrenten auf Linienstrecken sofort bis zur Pleite bekämpfen. Das dauert meist nicht lange.
Etwas Anderes sind Charterflüge. Meist aus China oder Korea, jetzt auch Indien. Da kommt es auf die Connections zu den Veranstaltern an.
Aber auch dort ist die ausländische Konkurrenz besser aufgestellt.
Wie sieht es denn bei den “Neuen” aus?
Ganz vorne ist Really Cool Airlines https://reallycoolairlines.com/#
Auf der website zeigt man eine Photoshop 787 aber keinen Flugplan.
Dafür wirbt man mit betrügerischen Versprechen um den dummen Kunden schon lange vor irgendeinem Flug das Geld aus dem Handy zu ziehen.
Als Initiator bezeichnet sich ein ehemaliger Nokair Pleitier!
Was gibts noch?
Wasserflugzeuge die von Jomtien Beach (warum nicht Bali Hai?) nach Hua Hin und sogar Phangan fliegen sollen.
Mit 6-8 Sitzen ! Eine wirkliche Cah Cow! Hört sich nach min 50 Jahre alten DHC Beaver an.
Wasserfluglinien bieten eine üer 99%ige Chance sofort Pleite zu gehen.
Die einzigen Wasserfluglinien die funktionieren sind die Flüge ab Vancouver Coal Harbour zur Vancuver Island und bis zu den Inseln vor Seattle. Alle anderen Linien sind Pleite gegangen , besonders in Europa.
Die Flüge ab Pattaya nach Hua Hin ff waren schon häufig geplant und ich wäre sicher einer der ersten Paxe , aber die wird es nicht geben.Schade.

C-FGYN_Adlair_Aviation_de_Havilland_Beaver_DHC2_01
berndgrimm
Gast
berndgrimm
7. Januar 2024 11:16 am
Reply to  STIN

Das Airline Business ist überall ein schwieriges Geschäft und arbeitete mit relativ geringen Margen.
Allen “nationalen” Airlines wurde während Covid geholfen.Natürlich auch der THAI.
Die war aber schon vor Covid Pleite und hat sich auf Kosten der Gläubiger , der Angestellten, der Aktionäre und der Steuerzahler saniert.
Nirgendwo gab es soviele Airlines wie in Kolumbien,Nigeria und TH die nach kurzer Zeit Pleite gingen.
Und die THAI ist nur durch die SAS und deren technischer und kommerzieller Hilfe gross geworden.
Der Niedergang kam durch das thailändische militärische Management der THAI.
Ja , es gibt auf dem Immobiliensektor auch viele Möglichkeiten zum Betrug , natürlich auch Steuerbetrug.
Aber hier geht es ja um Airlines und Flugmärkte.
Die Banken verlieren nie bei diesen Betruegereien.
Es verlieren die Bankkunden die Bankangestellten und die Bankaktien Besitzer und natürlich die Steuerzahler.
Der Grund weshalb die Flugpreise weltweit so relativ bilig sind oder wieder billig werden ist die internationale Konkurrenz.
Würde es in TH nur thailändische Airlines geben wären die Flugpreise viel höher und der Service noch weniger.