NONTHABURI: Polizei ermittelt weiter wegen einer Schlägerei zwischen Abgeordneten

Gestern am 16. Januar 2024 um 10:30 Uhr gab Herr Parit Wacharasindhu, der Sprecher der Move Forward Partei, öffentlich den Fortschritt der Ermittlungen im Fall der gegenseitigen körperlichen Angriffe von Nonthaburi-Abgeordneten auf einer Neujahrsparty am 13. Januar bekannt. Laut seinen Angaben wurden bei der Neujahrsschlägerei der Abgeordneten von Nonthaburi über 20 Verdächtige ermittelt.

Einem Bericht der Polizei zufolge wurde Herr Kittipat Suriyachan, der persönliche Assistent von Frau Panyarat Nantaphusitanon, Abgeordneter des Distrikts 2 Nonthaburi, während einer Neujahrsparty am 13. Januar im Wat Pho Phueak, Bang Kruai, Nonthaburi, von mehr als 20 Personen schwer angegriffen.

Derzeit führten die Polizeibeamten eine Untersuchung durch und sammelten CCTV-Aufnahmen, um die beteiligten Personen für Körperverletzungsdelikte zur Verantwortung zu ziehen.

Der Sprecher der Move Forward Partei erklärte gegenüber thailändischen Medien, dass das Gerichtsverfahren die Polizei, die derzeit nach Beweisen und Tätern ermittelt, sowie das interne Ermittlungsverfahren der Partei durch den Disziplinarausschuss betraf.

Nachdem die Partei über den Vorfall informiert worden sei, sei ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden, um die Aufklärung des Sachverhalts zu beschleunigen und rechtliche Schritte gegen die Parteimitglieder einzuleiten, die Straftaten begangen hätten, und Gerechtigkeit für das Opfer herbeizuführen, erklärte der Sprecher der Move Forward Partei.

Der Move Forward Disziplinarausschuss werde weitere Ermittlungen hinsichtlich der beteiligten Personen außerhalb der Partei und des Motivs hinter dem Vorfall einleiten, fügte der Sprecher der Move Forward Partei hinzu.

Ursprünglich hatte Kittipat, das Opfer, im Dezember 2023 beim Disziplinarausschuss eine ethische Untersuchung von Herrn Anusorn Kaewwichian, Abgeordneter des Distrikts 3 Nonthaburi, beantragt, und beide hatten angeblich einen persönlichen Konflikt, als Kittipat sich darauf vorbereitete, bei Kommunalwahlen im Distrikt 3 unter Anusorns Gebiet in Nonthaburi anzutreten, berichteten thailändische Medien.

Allerdings habe sich die Move Forward Partei verpflichtet, die Täter für ihre Verbrechen zur Verantwortung zu ziehen und sie entsprechend ihrer Schwere zu bestrafen, sagte der Sprecher der Move Forward Partei. / Pattaya News

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments