Bangkok: Gesundheitsministerium setzt Obergrenze für Besitz von Drogen fest

Das Gesund­heitsmin­is­teri­um hat eine Ober­gren­ze fest­gelegt, unter­halb der­er Per­so­n­en, die ille­gale Dro­gen besitzen, als Dro­genkon­sumenten betra­chtet wer­den, die nicht strafrechtlich ver­fol­gt wer­den können.

Die von Gesund­heitsmin­is­ter Chol­nan Srikaew unterze­ich­nete Verord­nung wurde am 9. Feb­ru­ar im Königlichen Amts­blatt veröffentlicht.

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

20 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
seeker
Gast
seeker
22. Februar 2024 12:58 pm

Bevor wieder um des Kaisers Bart gestritten wird, möchte ich an folgendes erinnern:

„Ein Überblick der in Hongkong ansässigen Political and Economic Risk Consultancy kommt 2010 sogar zu einem noch dramatischeren Urteil:

Thailand gehört von den 16 Asean-Staaten zu den fünf korruptesten.”
Nur in Ländern wie Kambodscha und Burma geht es schlimmer zu.

Die “Bangkok Post” befand im Februar 2011 kurz und bündig:

“Thailand bleibt ein Hort der Korruption.
Politiker, Abgeordnete, Polizisten und Militärs seien die Berufsgruppen, die am leichtesten bestechlich seien.“

https://www.spiegel.de/politik/ausland/korruption-in-thailand-der-nette-herr-supoj-mit-den-millionen-im-keller-a-805912.html

An diesem Zustand hat sich bis heute 2024, insbesondere auch nach fast 9 Jahren Herrschaft Prayuts, des selbsternannten Retters Thailand, nicht das geringste geändert, auch wenn stin regelmäßig das Gegenteil behauptet.

So ist Diktator Prayut trotz seiner absoluten Macht auch mit seiner groß angekündigten Polizeireform kläglich gescheitert.

Die Fakten und fast täglich neue Korruptionsfälle verdeutlichen den tatsächlichen Zustand der Korruption in TH bis heute – soll heißen:

Korruption ist fester Bestandteil der thailändischen Kultur.

Zur Information noch 2 Artikel:
https://www.urlaubinbangkok.de/ursachen-der-polizeikorruption-in-thailand-gehalt-und-soziale-faktoren/
und
https://urlaub-in-thailand.com/vom-umgang-mit-polizei-und-touristenpolizei/

Somrak
Gast
Somrak
13. Februar 2024 2:25 pm

Besser als nichts; aber keine Lösung.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
12. Februar 2024 12:06 pm

Wie sind denn die Farang Quoten dabei ?
Und wie siehts denn mit Wein aus ?
Schliesslich ist der viel schlimmer als da Zeug was hier gekifft wird.
Im Wein liegt Wahrheit!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
13. Februar 2024 8:16 am
Reply to  STIN

Da hat STIN mich wohl (absichtlich?) falsch verstanden.Ich meinte welche Quoten an Drogen denn frei sind fuer Farang. Also aehnlich wie Farang Preise.
Das glaube ich gerne dass der Auslaender Anteil im thailaendischen Knast sehr gering ist.
Jeder Auslaender der in TH lebt oder die Verhaeltnisse in Thai Knaesten kennt tut Alles um nicht da rein zu kommen.
Die Staatsorgane arbeiten ja auch nicht fuer Recht und gegen Unrecht sondern um sich selber zu bereichern.
Es geht dabei nicht um Zubrot sondern um Schinken oder Kaese aufs Brot.
Bei Wein handelt es sich nicht um selbstgebrannten Fusel. Sowas waere eher Lao Khao.
Ausserdem , ich habe jahrelang selbstgebrannten Fusel (Obstbraende) getrunken und tue dieses in Europa heute noch gern.Meine Vermieterin hat noch ein paar Flaschen Obstler ,selbst gebrannt von ihrem Grossvater im Keller.Mehr als 60 Jahre alt.Schmeckt auf alle Faelle besser als der Fabrikfusel.

Erwin Müller
Gast
Erwin Müller
19. Februar 2024 10:52 am
Reply to  STIN

Die Staatsorgane arbeiten ja auch nicht fuer Recht und gegen Unrecht sondern um sich selber zu bereichern.

Diese Pauschalierungen sind krass.
Ja, wird es geben, es gibt aber auch korrekt arbeitende Thais, sonst wäre ja Chaos zu sehen.
Also hier bin ich dann doch bei meinem zweitbesten Freund Bernd.
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, ich werde keine Polizei mehr holen, entweder es reicht für einen Anwalt oder ich lasse es, weil es sowieso keinen Sinn macht. Ich rege mich nur künstlich auf. Man (ich) stumpft ab in diesem Land.Vor drei Tagen schubst mich ein Pickup von der Straße. Die gerufene Polizei fragt mich doch ernsthaft warum ich sie gerufen habe und was sie hier soll, es ist doch nichts 100%ges passiert. Ich gehe mal davon aus, wenn es andersrum gewesen wäre, ich hätte einen Thai von der Straße geschubst, dann würden mir bestimmt einige Bath in der Haushaltskasse fehlen. Und das war nicht das erste Mal, dass ich mich über die Polizei wundern musste. Wie gesagt, was die Thai Polizei betrifft, bin ich durchaus mit Bernd einer Meinung.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
20. Februar 2024 8:03 am
Reply to  STIN

Auch wenn STIN es nicht begreifen will , die 90er Jahre sind vorbei. Gerade auch in TH.
Ja , natuerlich kann man familiaere Kontakte zu Polizisten haben, besonders auf dem Land.
Ich habe auch schon davon berichtet dass der Ehemann der besten Freundin meiner Freundin aus Phayao vormittags in der Obstkonservenfabrik und nachmittags als Teilzeit Polizist arbeitete.Der einzige Polizist im Dorf.
Zu dem hatten wir auch ein “besonderes” Verhaeltnis.
Aber so soll Polizeiarbeit ja nicht sein, auch in TH nicht.
In den 90er Jahren haette ich wahrscheinlich auch fuer die Polizei gearbeitet, damals gab es in TH ja auch noch sowas wie Polizei. Allerdings waere ich heute keineswegs stolz darauf weil es eben heute keine Polizei mehr gibt.Na ja , gerade bei den braunen Verkehrspolizisten die STIN wegen ihrer Bestechlichkeit hier immer beschimpft findet man am ehehesten noch Polizisten die Polizeiarbeit tun. Unter schwierigen Bedingungen.Ueber denen herrscht die organisierte Kriminalitaet.Nicht immer wirklich organisiert. A la Thai eben!
Und ich sehe keinesfalls im HQ in Rama I einen Polizeigeneral Surachate der “against all odds” wirkliche Polizeiarbeit tut. Das ist fuer mich aufgrund seines bisherigen “Wirkens” wirklich ein “Bad Joke”.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
21. Februar 2024 8:52 am
Reply to  STIN

Ein paar zurueckgebliebene Doerfer machen noch keine Geschichte.
In TH kann man auch trotz verbreiteter Nutzung neuester Technologien sehr Rueckstaendig sein.
Es geht hier nur um die Hierarchie ,die Hackordnung.
Wo sollen denn hier neue Ideen herkommen und wer setzt sie um?
Ich habe schon wiederholt geschrieben dass Thai die im Ausland waren und dort sich gegen internationale Konkurrenz behaupten konnten sicher eher faehig sind TH zu fuehren als die Inzuechter hier.
Natuerlich kommt es auch auf die Persoenlichkeit an aber wer nur aus dem Hinterhalt schiessen kann und vor der Verantwortung staendig davonlaeuft zeigt keine Fuehrungsfaehigkeiten.
In seiner Selbstbeweihraeucherung zeigt STIN dass er durchaus Satirefaehig ist.
Wie er immer noch behauptet er wuerde seinem Tetrapack sagen wo es langgeht und der wuerde dann auch so handeln ist absolut grosse Satire.
Ein Thai mit Stempelgewalt laesst sich von keinem Auslaender sagen was er zu tun hat.Selbst wenn er so schoen schleimt wie STIN.
Natuerlich wird er ihm vorderhand zustimmen , aber machen wird er (wenn ueberhaupt) etwas ganz Anderes.
Wenns laeuft , dann laeufts in TH. Vielleicht sogar elektronisch.
Aber keinesfalls laesst sich ein Thai Haeuptling von einem Untergebenen die Informationshoheit nehmen.
Und ueber die Taetigkeit (?) der deutschen Botschaft in TH habe ich schon ausfuehrlich geschrieben.
Ja , natuerlich, wenn wir wirklich zusammenhalten wuerden koennten wir vielleicht etwas erreichen, aber iss ja nich….
Bad Joke haette ich fast vergessen.
Es geht nicht darum wer in der Gurkentruppe die krummste Gurke ist , sondern darun ob jemand in der Polizei auch Polizeiarbeit tut.
Wenn jetzt STIN behauptet frueher waere die Polizeiarbeit noch schlechter gewesen als Heute so ist dies ein Propagandabehauptung die davon lebt dass damals kaum ein Leser in TH war und dies beurteilen koennte.
Neue Autos und Technikspielzeug , neue Wohnungen und hoeherere Gehaelter machen keine bessere Polizei.
Und die Polizeichefs sind keineswegs besser als ihre Untergebenen.
In den USA lernt man sicher nicht nur Positives wenn man ueberhaupt zum Lernen dort war.
Das vermeintliche Ergebnis eines Sportwettkampfs sagt nix ueber die berufliche Qualifikation aus.

Last edited 1 Monat zuvor by berndgrimm
gg1655
Gast
gg1655
21. Februar 2024 7:06 pm
Reply to  STIN

Deine Behauptungen das in Thailand nur die “Braunen” Korrupt wären ist an Absurdität kaum zu überbieten. Glaubst du wirklich das die ihre Thainess vergessen oder verlieren nur weil sie auf einer Polizeischule im Ausland waren? Das war Thaksin doch auch.
Und Rate mal welche Polizisten Weltweit die Korruptesten sind. Natürlich die Drogenpolizei. Du aber hältst die für Absolut unbestechlich. Totaler Quatsch. In diesem Bereich ist am meisten Geld abzugreifen für Polizisten und gerade dort soll es in Thailand integrere Beamte geben als sonst wo auf der Welt. Glaub mir, darüber(und dadurch auch über dich) muss jeder Lachen der auch nur einmal in Thailand war.
In Thailand geht niemand zur Polizei weil er das Verbrechen bekämpfen will sondern weil er davon Profitieren will.

Last edited 1 Monat zuvor by gg1655
berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. Februar 2024 10:31 am
Reply to  STIN

Dass verschiedenen Ebenen der Korruption unterschiedlich viel verdient wird und die hoeheren am meisten verdien/mitverdienen ist nix Neues.
Aber an Drogen,Prostitution und Gluecksspiel wird in TH am meisten verdient.
U-Boote, Flugzeuge und Zuege/Autobusse werden seltener gekauft .
Und das Land fuer die Strecken von Prayuths Idiotenshinkansen nicht zu vergessen.
Was meint STIN eigentlich wie der Drogenhandel in TH organisiert ist ? Genossenschaftlich ?
Und was meint er wer an der Spitze steht ? Ein ueberkandidelter Laote ?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. Februar 2024 6:13 am
Reply to  STIN

Man muss schon sehr glaeubig sein oder eben die Leute bewusst beluegen wollen um solchen hahnebuechenen Unsinn wie STIN zu schreiben.
Er verlegt die Korruption in TH auf die unterste Ebene und behauptet dann darueber waere Alles sauber.
Die USA wuerde TH “verwarnen”….. Ich lach mich schief.
Jemand der meint er koenne TH aus den Faengen Chinas herauskaufen ” verwarnt” TH.
Ja, das Traurige war natuerlich dass die Militaerdiktatur nicht nur von China sondern auch von den Amis unterstuetzt wurde.Aber die Amis haben in dieser Gegend schon immer an Fehleinschaetzung gelitten.
Vom Vietnam Krieg bis Aung San Suu Kyi. Und TH ist fuer sie ein Disneyland ohne Maeuse.
Man kann natuerlich wie STIN in seiner Propaganda die Erfolgsmeldungen der thailaendischen Drogenpolizei glauben oder wenigstens so tun als ob.
Ich glaube diese angeblichen Erfolgsmeldungen nicht und glaube auch nicht das die angeblich sichergestellte Menge vom Markt genommen wird.Sie wechselt nur den Besitzer und den Lieferkanal.
Warum werden die Drogen nicht freigegeben ?
Weil dann nix mehr dran zu verdienen ist und man Drogenhaendlern wie Pfizer oder Novartis Marktanteile wegnehmen wuerde.
Und dann kommt STIN’s ewige Leier :
Schuld war Thaksin , Yingluck und jetzt eben Srettha.
Dazwischen waren 9 Jahre der Schuldunfaehigkeit Prayuths…..
Ja , Prayuth war sicherlich Unfaehig aber nicht Schuldunfaehig.Deshalb musste er ja in den Kronrat fluechten.
Dann erzaehlt uns STIN sein grosses Drogenmaerchen wo die Schuld eindeutig bei Auslaendern liegt und TH nur das Spielfeld fuer auslaendische Gangster war.
Jeder der eine Zeit lang in TH gelebt hat und nicht taeglich total bekifft oder in Sachen “Kultur” unterwegs war weiss sehr genau welchen Einfluss Auslaender hier haben.Naemlich garkeinen, es sei denn sie heissen Link oder Heinecke und druecken regelmaessig genug ab.
Oder sie sind Chinesen und stehen unter dem Schutz Xi’s!

Last edited 1 Monat zuvor by berndgrimm
berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. Februar 2024 10:18 am
Reply to  gg1655

Sehr richtig.
Und man muss nicht wie STIN in seiner Propaganda zum inneren Fuehrungszirkel der Polizei gehoeren um ueber das Business der Polizei etwas zu erfahren.
Auch als “Aussenstehender” kann man viel erfahren nur dadurch das man Augen und Ohren offen haelt und sich nicht von der Propaganda einlullen laesst.
In allen Unrechtsstaaten ist die Geheimpolizei am Wichtigsten und natuerlich am Besten.
Ja , wir Alle kennen STIN’s Vorliebe fuers Dorf und ich kanns verstehen.Nur hat das Dorf in TH wirtschaftlich absolut keine Bedeutung.
Es gibt allerdings im Grossraum BKK im EEC und ueberall wo es schoene Gegend gibt Mubans die wohl eher Millionaerssiedlungen oder eben VIP Wohnstaetten sind und ihre Bedeutung dort herleiten.
Nein , es war nicht ueberal schon immer schlecht und es war auch in TH Ende der 90er Jahre besser als es heute ist. Gerade auch ohne Digitalisierung.
Die Digitalisierung wird in TH nur dazu benutzt um sich selber aus der Verantwortung zu stehlen und keinesfalls zu einer schnelleren oder korrekteren Arbeitsweise.
Wer erinnert sich nicht an die Ankuendigung einer automatischen Abfertigung , auch von Auslaendern bei der Immi in Bumsi.
Beide Toechter unserer Freunde sind (visafrei)in den letzten Wochen rein und raus ueber Bumsi.
Eine Katastrophe! Noch schlimmer als es in der BP stand.Sowohl vor als auch nach chinese new year.