web analytics

Feuerwehrteams sind jetzt vor Ort, da mehrere Waldbrände sensible Gebiete in der nordwestlichen Provinz Mae Hong Son verbrennen.

Der Bezirksleiter von Pai, Anek Pantayom, sagte heute am Dienstag, dass schwere Waldbrände Wildschutzgebiete, Waldreservate und Nationalparks verwüstet hätten, insbesondere in den Unterbezirken Mueang Paeng, Thung Yao und Mae Hi.

Er sagte, die Beamten des Regionalbüros für Schutzgebiete und die Zentren des Pai-Beckens und des Pai-Distrikts hätten ein Treffen organisiert, Brandbekämpfungseinsätze geplant und Teams zur Kontrolle und Löschung der Brände entsandt.

Gestern am 19. Februar trafen zwei Feuertrupps aus Udon Thani und Nakhon Ratchasima vollständig einsatzbereit am Einsatzstützpunkt in Mueang Paeng ein und begannen ihren Kampf gegen das Feuer.

Die schnelle Brandbekämpfung läuft, unterstützt durch Waldbrandwachen und Schutzeinheiten. Smart Patrol-Einheiten des Pai Basin Wildlife Sanctuary und Waldschutzeinheiten wurden für Einsätze eingesetzt und werden in der Region bleiben. In Notunterkünften werden drei bis fünf Tage lang Nahrung und Pflege bereitgestellt.

Thailands Sicherheitsstandard für PM 2,5 Staubpartikel beträgt 37,5 µg/m³ im 24-Stunden Durchschnitt. PM 2,5 bezieht sich auf Staubpartikel mit einem Durchmesser von 2,5 Mikrometern oder weniger, deren langfristige Exposition mit chronischen Krankheiten wie Lungen- und Herzproblemen verbunden ist.

Die PM 2,5 Werte in Pai liegen durchweg über den Standards. / The Nation

 

 

2
2

Von STIN

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x