web analytics

Pre­mier­min­is­ter Sret­tha Thav­isin enthüllte, dass er bei einem kür­zlichen Tre­f­fen mit den Vere­in­ten Natio­nen (UN) die Ein­rich­tung von Fonds zur Bekämp­fung der Umweltver­schmutzung vorgeschla­gen habe.

Er sagte nach der Kabi­nettssitzung am Dien­stag, er habe die Idee mit Ami­na J. Mohammed, der stel­lvertre­tenden UN-Gen­er­alsekretärin, während ihrer Gespräche über nach­haltige Entwick­lung angesprochen.

Der Fonds soll Län­dern mit niedrigem Einkom­men finanzielle Unter­stützung bieten, um die Umweltver­schmutzung, ins­beson­dere Fein­staub mit ein­er Größe von weniger als 2,5 Mikrom­e­tern (PM2,5), zu verringern.

Herr Sret­tha teilte mit Frau Mohammed die Ansicht, dass die Prob­leme der Umweltver­schmutzung mit der Weltwirtschaft zusam­men­hän­gen und nicht als nationale Prob­leme betra­chtet wer­den sollten.

Er fügte hinzu, dass sich die Ver­schmutzung in Thai­land ver­schlim­mert, wenn die Ein­heimis­chen und die Nach­bar­län­der ihre land­wirtschaftlichen Anpflanzun­gen ver­bren­nen. Ein Teil des Prob­lems ist der Man­gel an Geld für den Kauf von Her­biziden auf­grund des wirtschaftlichen Abschwungs.

Er sagte, der Fonds werde zur Lösung der Umwelt­prob­leme des Lan­des beitra­gen und die nationale Entwick­lung unter­stützen. Frau Mohammed lobte die thailändis­che Regierung für diesen Plan, so der Premierminister.

Was die Luftver­schmutzung am Dien­stag bet­rifft, so meldete die Agen­tur für die Entwick­lung von Geoin­for­matik und Raum­fahrt­tech­nolo­gie (Gist­da) um 8 Uhr mor­gens, dass in 27 Prov­inzen die Luftver­schmutzung den Gren­zw­ert von 37,5 Mikro­gramm pro Kubik­me­ter am Vortag über­schrit­ten hatte.

Am schlecht­esten schnitt Nakhon Phanom mit 74,8 µg/​m³ ab, gefol­gt von Amnat Charoen (72,4), Nong Khai (69,6), Muk­da­harn (66,6) und Bueng Kan (64). In Nan hat die Luftver­schmutzung diesen Gren­zw­ert min­destens 24 Tage lang über­schrit­ten, was auf anhal­tende Wald­brände in drei Bezirken um den Si Nan Nation­al­park zurück­zuführen ist.

Die hohe Luftver­schmutzung führte zu Smog, der die ganze Prov­inz ein­hüllte, wobei die Schad­stof­fw­erte an den Messpunk­ten zwis­chen 41,7 und 51,5 µg/​m³ lagen. Bericht­en zufolge wur­den min­destens 1.000 Hek­tar Wald inner­halb des Nation­al­parks in den Bezirken Wiang Sa, Na Noi und Na Muen beschädigt.

Die Brände sind zum Teil auf land­wirtschaftliche Aktiv­itäten zurück­zuführen, unter anderem auf die Vor­bere­itung von Land für die Anpflanzung.

Ther­a­phol Thong­meekhao, Gen­eraldirek­tor des Nan-Phrae Wild­fire Con­trol Pro­mo­tion Cen­tre, sagte, dass die Kon­trolle der aus­gedehn­ten Brände auf­grund der riesi­gen Wald­fläche und des Man­gels an Arbeit­skräften zur Bekämp­fung der Brände schwierig sei.

Die lokalen Behör­den haben vom 15. März bis zum 30. April jeglich­es Ver­bren­nen in der Prov­inz ver­boten und dro­hen mit rechtlichen Schrit­ten gegen diejeni­gen, die dage­gen ver­stoßen, sagte Gou­verneur Chainarong Wongyai.

In Bangkok hinge­gen war die Luftver­schmutzung am Mon­tag rel­a­tiv ger­ing: Die Schad­stof­fw­erte erre­icht­en nur 9,5−25,8 µg/​m³, wie das Luftqual­itäts-Infor­ma­tion­szen­trum der Stadt mitteilte. / Bangkok Post

 

 

Von STIN

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Siamfan
Gast
Siamfan
23. Februar 2024 5:23 am

bangkok premier srettha schlaegt der un die einrichtung eines fonds 230224 2
GELOESCHT DURCH PC-HACKEN!!!
AUCH DIE FUNKTION ZUM EINFUEGEN VON BILDERN IST VERSCHWUNDEN!!!
Siamfan 23. Februar 2024 5:20 am Awaiting for approval
bangkok premier srettha schlaegt der un die einrichtung eines fonds 230224-fuer-die-bekaempfung-der-umweltverschmutzung-vor/
NOCH EIN VERSICKERUNGS-FOND!??? OHNE JEDE BILANZ!???
++++
TH SOLLTE SEINE AUFGABEN DER DASEINSVORSORGE SICHERSTELLEN UND DAS GILT AUCH FUER ALLE ANDEREN LAENDER. DA DARF ES KEINE GESCHAEFTE UND GEWINNE GEBEN!!!
++++ HIER IN DER STADT EINFACH MAL DAS LAUFEN DER MOTOREN BEIM PARKEN VERBIETEN!!! PM2,5 AUFWIRBELUNGEN VERHINDERN DURCH WASSER-SPRITZ-WAGEN!!! ……
KLAERANLAGEN BAUEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
https://de.wikipedia.org/wiki/Einwohnerwert
http://www.wasser-wissen.de/abwasserlexikon/e/einwohnerwert.htm
HIER GAB ES MAL FUENF TAUCHSCHULEN! DIE HABEN ALLE ZUGEMACHT!!!
ICH WAR VOR KURZEM AUF DER INSELGRUPPE KHO KAM!
:-((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((
KORALLEN SO GUT WIE NIX MEHR! UNTER DER DUENNEN SCHICHT DES WEISSEN SANDES EINE SCHLICKSCHICHT [???? KLAERSCHLAMM!!!]
++++
VOR JAHREN HAT MAN HIER ANGEFANGEN, NACH DEM JAPANISCHEN SYSTEM …
siehe unten!!!
ABSETZGRUBEN IN DIE KANALISATION EINZUBAUEN!!!!
ICH HABE ABER BIS HEUTE NICHT GESEHEN, DIESE WAEREN JEMALS GELEERT WORDEN. AUCH HABE ICH KEINE NEUE KLAERANLAGEN GESEHEN, WO MAN DEN SCHLAMM HAETTE HINBRINGEN KOENNEN.
ALSO MUSS MAN DAVON AUSGEHEN, NACHDEM DIE GRUBEN VOLL WAREN, IST DER SCHLAMM 1:1 INS MEER!!!!!!!!!
DAS SOLLTE DANN AUCH DIE URSACHE SEIN!!!! ARMES THAILAND!

Erwin Müller
Gast
Erwin Müller
24. Februar 2024 12:26 pm
Reply to  STIN

++++ HIER IN DER STADT EINFACH MAL DAS LAUFEN DER MOTOREN BEIM PARKEN VERBIETEN!!! PM2,5 AUFWIRBELUNGEN VERHINDERN DURCH WASSER-SPRITZ-WAGEN!!! ……

Ob das laufen lassen des Motors in TH verboten ist, wie bei uns hier – kann ich jetzt nicht sagen.
Erstmal sollte man die ganzen Dreck- Rußschleudern von der Straße nehmen. Ich frage mich immer, wie solche Dreckschleudern durch den “TÜV” kommen.

3
0
Would love your thoughts, please comment.x