Pattaya: Ausländischer Tourist zwischen 50-60 Jahre alt, wurde von Strandbesuchern gerettet

Ein aus­ländis­ch­er Tourist, schätzungsweise zwis­chen 50 und 60 Jahre alt, wurde von aufmerk­samen Strandbe­such­ern gerettet, nach­dem er am 2. März beim Schwim­men am Strand von Pat­taya das Bewusst­sein ver­loren hat­te. Ret­tungss­chwim­mer, barmherzige Samarit­er und Ret­tungskräfte arbeit­eten zusam­men, um leben­sret­tende Maß­nah­men zu ergreifen.

Natthawut Chatjoko, ein 18-jähriger Augen­zeuge, berichtete, dass der Tourist etwa 15 bis 20 Minuten geschwom­men war, bevor er plöt­zlich das Bewusst­sein ver­lor. Ret­tungss­chwim­mer eil­ten zur Stelle und began­nen mit der Herz-Lun­gen-Wieder­bele­bung, um den Mann wiederzubeleben.

Ein ander­er Zeuge, Blue, erin­nerte sich, den Aus­län­der gese­hen zu haben, wie er eine Mahlzeit unter einem Son­nen­schirm ein­nahm, bevor er schwim­men ging. Inner­halb von 10 Minuten schlug ein Umste­hen­der Alarm und machte andere auf den Ertrinkungsvor­fall aufmerksam.

Frei­willige Ret­tung­steams und medi­zinis­ches Per­son­al des Stadtkranken­haus­es von Pat­taya reagierten sofort auf den Notruf. Der Tourist wurde an Land gebracht und sofort medi­zinisch ver­sorgt, bevor er ins Stadtkranken­haus von Pat­taya trans­portiert wurde, wo er derzeit auf der Inten­sivs­ta­tion behan­delt wird, wo die Ärzte seinen Zus­tand genau überwachen. / Pattaya Mail

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

8 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
7. März 2024 9:54 am

Auch im Originaltext gibt es keine Ortsbeschreibung. Aufgrund des Fotos gehe ich aber davon aus dass es am unteren Ende des Stadtstrandes nahe der Walking Street und Bali Hai ist.Diesen Strand kenne ich nur von der Beach Road aus.Wir segeln immer weiter oben ab der Jomtien Marina und kommen hoechstens bis zum Naturhafen an der Na Jomtien 6.Ich laufe dort auch haeufig den Strand entlang und habe nur selten irgendwelches Rettungspersonal gesehen. Eigentlich nur an den Hotelstraenden z.B. vor Ambassador City.
Man kann vom Strand aus mit blossen Augen keinen “Ertrinkenden” in 200-300m Entfernung sehen, hoechstens wenn er eine Rettungsweste anhat oder wild um sich schlaegt.
Ich habe praktische Erfahrung bei der DLRG und DGRS an und in der Nordsee gemacht.Verglichen damit gibt es in TH keine Seerettung.
Aus dem Original Text geht auch hervor dass Auslaender auf die Ertrinkenden aufmerksam gemacht haben.Als dann die Thai Rettung endlich kam war eigentlich Alles schon gelaufen.
Jeder der in TH segelt , surft ,schwimmt oder taucht weiss dass er auf sich selbst aufpassen muss und auf die unwissenden unverantwortlichen Thai in der Naehe!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
8. März 2024 9:01 am
Reply to  STIN

Ja, natuerlich gibt es ueberall “Lifeguards” , jedenfalls auf dem Papier und auf dem Auto.
Beispiel aus der Praxis: Seit 12 Jahren sind wir regelmaessig auf Koh Sichang mindestens einmal die Woche.Dort gibt es eine Lifeguard Truppe mit wunderschoen lackiertem Pick Up und attraktiven Uniformen.
In den fast 13 Jahren die wir hier leben habe ich die noch nie im Wasser gesehen oder bei einer Uebung. Geschweige denn bei einem Einsatz.
Aber sie haengen immer in der Naehe der Straende herum und sind meist bekifft und besoffen (doppelt haelt besser).Geht bei Thai ja schnell.
Auf Koh Sichang kommen meist Thai und die gehen nicht ins Wasser ausser zum Pinkeln.
Die Auslaender sind meist Expats und wissen dass sie auf sich selber aufpassen muessen.Die kommen auch meistens in Gruppen oder Paaren.

728c000ac6e6f4d406ed5ce67609ea00
berndgrimm
Gast
berndgrimm
9. März 2024 5:51 am
Reply to  berndgrimm

Nochetwas zu STIN’s “Beweisbildchen” oben.
Zwischen Fotos und Realitaet gibt es in TH einen grossen Unterschied.Auf den Fotos wird so getan als wuerde man seinen Job tun.In der Realitaet tut man ihn eben nicht.
Karon- und Patong Beach sind die beiden groessten Touri Straende in TH und werden zu 98% von Auslaendern benutzt.Jedenfalls zum Baden.
Einen Auslaender (besonders Farang) zurechtzuweisen und zu drangsalieren ist der grosse Traum jedes Thai Wichtigtuers.
Fachliche Qualitaeten sind dabei meist nicht vorhanden.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. März 2024 8:12 am
Reply to  STIN

Na ja, ich habe noch nie bei “Hausfriedensbruch” in D/LUX die Polizei gerufen.Da helfe ich mir doch lieber selber.Ich bin zwar gegen Gewalt aber kein Pazifist.
Ich schlage zurueck wenn ich dazu in der Lage bin oder hole mir Verstaerkung.
Bei mir hat noch niemand versucht die Tuer einzutreten, waere wohl auch nicht so einfach gelungen weil wir immer Vollpfosten aehh Massivholz Tueren hatten.
In TH muesste ich da mehr Angst haben weil die hier hohle Sperrholztueren haben. Aber auch die haben wir durch Massivholz ersetzt.Meine Frau hat an ihrem Appt. sogar eine Metalltuer!Aber nicht wegen Auslaendern.
STIN hat offensichtlich den falschen Polizisten erwischt oder er haette ihn sagen muessen dass es sich um einen AUSLAENDER handelt.Dann waere er sicher gern gekommen.
Es ist gang und gaebe in TH das sogenannte “Seviceprovider” wie z. B. Property Management Firmen Fotos von der angeblichen Arbeit ihrer Billiglohnsklaven machen.Aber nicht von den Resultaten.
Natuerlich findet man in TH auch ganz passable Handwerker die auch Resultate liefern.
Aber eben nicht bei solchen “Serviceprovidern”.

Last edited 1 Monat zuvor by berndgrimm
berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. März 2024 10:07 am
Reply to  STIN

Ich lass mir die Tuer erstmal garnicht eintreten.Bevor er an die Wohnungstuer kommt muss er erstmal durch die Haustuer , dort gibt es Gegensprechanlage wo er abgewimmelt wird.Sollte er trotzdem reingekommen sein und vor der Tuer randalieren dann sehe ich zu ob ich ihn von der Wohnung aus irgendwie ausser Gefecht setzen kann.Im Haushalt findet man viele “Waffen”.
Wenn er zu stark ist rufe ich natuerlich die Polizei , aber nicht wegen Hausfriedensbruch sondern wegen Ueberfall bis Mordversuch. Da kommen die schon. Und wie schon geschrieben mache ich darauf aufmerksam dass es sich um einen AUSLAENDER handelt. Dann kommen sie vielleicht schneller.
Wenn Alles nix hilft backe ich ganz kleine Broetchen und versuche meine Familie in Sicherheit zu bringen.
Hinterher wuerde ich mir sein Umfeld ansehen und dann handeln.Auch ohne Polizei. Ich wuerde ihm sozusagen die eingetreten Tuer ans Bein binden.
Und wenn er Auslaender ist bekomme ich bestimmt auch Unterstuetzung von der falschen Seite…..