Dorfbewohner protestieren gegen Schleusentor

Bangkok Post –         Bewohner des Bezirks Khlong Sam-Wa inszenierten heute einen weiteren Protest und forderten von der Bangkok Metropolitan Administration  ( BMA ) ein Schleusentor zu öffnen, um den Abfluss des Wassers in den Khlong Saen-Saep zu erhöhen. Sie verlangten, dass das Tor zwischen 80 und 150 cm angehoben wird, wie es in der letzten Nacht vereinbart wurde.
Die Dorfbewohner und die Mitarbeiter der BMA waren nicht in der Lage den Streit beizulegen. Die Mitarbeiter der BMA erklärten sich bereit, dass Tor um 5 cm zu öffnen. Sie erklärten, dass das Tor mehr geöffnet sei als in anderen betroffenen Bereichen.

Die Dorfbewohner sperrten die Hathaimit Kreuzung und forderten die Behörden dazu auf, ihre Forderung zu erfüllen. Die Polizei konnte Recht und Ordnung aufrechterhalten.

Jirayu Huangsap, Abgeordneter der Pheu-Thai Partei und Vertreter des Khlong Sam-Wa Bezirks, erklärte den Anwohnern, dass das Wasser in ihrem Bereich nur einen Meter hoch stehen würde.

Er versprach, sich für die Interessen der Anwohner bei Bangkoks Gouverneur Sukhumbhand Paribatra einzusetzen, dass nicht nur der Bezirk Min-Buri und der Bangchan Industriepark geschützt wird.

Jirayu sagte, dass er als Abgeordneter nur zwischen den Anwohnern und dem Gouverneur vermitteln könne.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/264047/villagers-protest-over-floodgate

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)