web analytics

Nach Angaben des Gou­verneurs von Phuket, Sophon Suwan­narat, hat die neue Son­dere­in­heit der Prov­inz, die sich um das schlechte Benehmen von Besuch­ern küm­mert, min­destens 400 Strafver­fahren gegen Aus­län­der eingeleitet.

Das Zen­trum wurde vor einem Monat ein­gerichtet, nach­dem es zu mehreren Zwis­chen­fällen mit Aus­län­dern gekom­men war, darunter der viel­beachtete Fall eines Schweiz­ers, der im Feb­ru­ar am Yamu Beach eine thailändis­che Ärztin getreten hatte.

Sophon sagte, dass fast 100 Aus­län­dern das Visum ent­zo­gen wor­den sei, und fügte hinzu, dass dies aus Grün­den der öffentlichen Sicher­heit geschehen müsse.

Am Mittwoch wurde ein Tax­i­fahrer im Bezirk Tha­lang von einem öster­re­ichis­chen Besuch­er tätlich ange­grif­f­en, was zu einem leicht­en Autoun­fall führte.

Nach Angaben von Polizeioberst Pat­sako­rn Son­thikul, dem stel­lvertre­tenden Kom­man­dan­ten der Prov­inzpolizei Phuket, nahm der Öster­re­ich­er Ger­not Leoben (59) den Tax­i­fahrer Wut­thiporn Chai­mongkol in den Schwitzkas­ten, als sie vom Flughafen Phuket zum Tam­bon Cha­long fuhren.

Wut­thiporn sagte der Polizei, Leoben habe ihn von hin­ten gepackt, nach­dem er den Fahrgast aufge­fordert hat­te, im Auto nicht zu rauchen.

Daraufhin ver­lor der Fahrer die Kon­trolle über sein Taxi und fuhr auf der Thep Kasat­tree Road auf ein anderes Auto auf, das von Thanongsak Son­petch ges­teuert wurde.

Herr Wut­thiporn rief um Hil­fe und wurde von Her­rn Thanongsak und mehreren Schaulusti­gen unterstützt.

Der öster­re­ichis­che Pas­sagi­er wurde wegen Kör­per­ver­let­zung ver­haftet und zur Tha­lang-Polizeis­ta­tion gebracht, sagte Polizeioberst Patsakorn.

In diesem Zusam­men­hang traf der US-Botschafter Robert Godec am Don­ner­stag mit dem Gou­verneur von Phuket zusam­men, um Sicher­heits­maß­nah­men für Touris­ten zu besprechen. Die bei­den sprachen auch darüber, wie sichergestellt wer­den kann, dass aus­ländis­che Besuch­er die thailändis­chen Geset­ze befol­gen und die lokalen Tra­di­tio­nen respektieren. Bangkok Post

 

Von STIN

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Siamfan
Siamfan
6. April 2024 4:42 pm

82237 060424NICHT MIT KANONEN AUF SPATZEN SCHIESSEN

[BERICHT]Nach Angaben des Gou­verneurs von Phuket, Sophon Suwan­narat, hat die neue Son­dere­in­heit der Prov­inz, die sich um das schlechte Benehmen von Besuch­ern küm­mert, min­destens 400 Strafver­fahren gegen Aus­län­der eingeleitet.

“SCHLECHTES BENEHMEN” IST KEIN ‘BESTIMMTER RECHTSBEGRIFF’ UND SOLLTE DAHER NICHT ZUR EINLEITUNG EINES STRAFVERFAHRENS AUSREICHEN!!!!!!!
MISSBRAUCH WIRD DAMIT TUER UND TOR GEOEFFNET! DESWEGEN AUCH HIER, IM RECHTSSTAAT TH, NUR MIT GERICHTSVERFAHREN!
+++
SIEHE AUCH HIER:
„Unsere Priorität besteht darin, die Rechte der Touristen zu schützen und die Rechtsstaatlichkeit aufrechtzuerhalten“, erklärte Herr Kriangsak. „Durch die Bereitstellung von Rechtsschutz und Unterstützung für Besucher wollen wir das Vertrauen in den Tourismussektor von Phuket und Thailand stärken.“
82231 060424 495034TH MUSS RECHTSSTAAT BLEIBEN
SO ETWAS SOLLTE ES FUER GANZ TH GEBEN.
ABER, SIND DIEN VORAUSSETZUNGEN FUER DIE VORLAEUFIGE FESTNAHME BIS ZUR VORFUEHRUNG VOR GERICHT ERFUELLT, DANN [!!!] IST ES SO!

powered by CTN Group - Chiang Mai / Thailand