web analytics

Update: Laut MSN handelt es sich um einen US-Bürger, der sich zuerst als “Deutscher” ausgab.

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/streit-in-thai-bar-eskaliert-tourist-gibt-sich-als-deutscher-aus-dann-schl%C3%A4gt-er-kellnerin-ins-gesicht/vi-BB1lza8S?ocid=winp2fp&cvid=60042a34c01a4cb9bc7309543e8b25cf&ei=21

————-

Zwei Frauen melde­ten sich und berichteten von einem Über­griff eines deutschen Staat­sange­höri­gen in ein­er Bar in der Soi Leng­kee im Zen­trum Pat­tayas. Die Opfer, eine Man­agerin und die andere eine Angestellte des Lokals, legten Pol. Maj. Col. Thanya Udthong, dem ermit­tel­nden Beamten der Polizeis­ta­tion Pat­taya, überzeu­gen­des Video­ma­te­r­i­al, das ihre Tor­tur detail­liert beschreibt.

Nach Angaben von Anchisa Thong­pheuak, der Man­agerin, und Warunee Yod­phromwaen, 39, ereignete sich der Vor­fall in den frühen Mor­gen­stun­den des 7. April, als ein nicht iden­ti­fiziert­er deutsch­er Mann in Begleitung sein­er thailändis­chen Frau die Farang Bar auf­suchte, um etwas zu trinken. Was eigentlich ein Rou­tine­abend wer­den sollte, wurde jedoch zu einem Alb­traum, als der Mann sich weigerte, seine Rech­nung zu bezahlen, weil sie ange­blich zu viel ver­langt hatte.

Trotz der Ver­suche des Barper­son­als, ihn auf die Richtigkeit der Rech­nung hinzuweisen, eskalierte die Sit­u­a­tion, als der stäm­mige Deutsche bei­de Frauen angriff, sie schub­ste, schlug, an den Haaren zog, zu Boden drück­te und an den Haaren auf die Straße zer­rte, gefährlich nah an den vor­beifahren­den Verkehr.

Einen Tag später zeigen weit­ere Fil­mauf­nah­men, wie der Deutsche die bei­den Frauen vor einem Lebens­mit­telgeschäft angreift, was von Anwohn­ern beobachtet und schließlich durch das Ein­greifen der Polizei unter­bun­den wird.

Die thailändis­che Ehe­frau des Deutschen stand daneben, zu verängstigt, um einzu­greifen. Als die Polizei ein­traf, um die Sit­u­a­tion unter Kon­trolle zu brin­gen, wurde der Deutsche sofort wegen Trunk­en­heit und Ruh­estörung ins Gefäng­nis gebracht. Die ängstliche Ehe­frau erzählte der Polizei, dass ihr Mann immer dann, wenn er stark betrunk­en war, unkon­trol­liert gewalt­tätig wurde.

Am 9. April taucht­en weit­ere Videoauf­nah­men auf, die eine Kon­fronta­tion zwis­chen den Opfern und dem Aus­län­der vor einem Lebens­mit­telgeschäft zeigen, als sie mit einem Motor­rad­taxi auf dem Weg zur Polizeis­ta­tion waren. Die Auf­nah­men gipfel­ten in einem weit­eren gewalt­täti­gen Angriff, der von Anwohn­ern beobachtet und schließlich durch das Ein­greifen der Polizei gestoppt wurde.

Warunee, eines der Opfer, erzählte von ihrer Begeg­nung mit dem Angreifer und äußerte sich fas­sungs­los über dessen dreistes Vorge­hen. Trotz weit­er­er Angriffe und eines Ver­gle­ich­sange­bots in Höhe von ein­er Mil­lion Baht blieben die Opfer stand­haft in ihrem Entschluss, auf dem Rechtsweg Gerechtigkeit zu erlan­gen. Ihr Streben nach Gerechtigkeit stieß jedoch auf Hin­dernisse, da Behaup­tun­gen auf­taucht­en, dass die Strafver­fol­gungs­be­hör­den zögerten, eine gründliche Unter­suchung durchzuführen.

Warunee äußerte sich besorgt über den Umgang mit dem Fall und ver­wies auf die offen­sichtliche Zurück­weisung wichtiger Beweise aus den Überwachungskam­eras und den Druck, eine finanzielle Abfind­ung zu akzep­tieren. Sie berichtete von Fällen, in denen die Polizei die Notwendigkeit der Über­prü­fung von Beweisen in Frage stellte und Infor­ma­tio­nen über den Angreifer zurück­hielt. Obwohl sie das Opfer war, wurde sie bei ihren Erkundi­gun­gen über die andere Partei darauf gedrängt, die Angele­gen­heit mit Geld zu regeln. Sie berichtete von ein­er ent­muti­gen­den Aus­sage der Polizei, die Zweifel an der Wirk­samkeit ein­er gerichtlichen Ver­fol­gung äußerte und vorschlug, dass eine finanzielle Entschädi­gung das beste Ergeb­nis sein könnte.

Anchisa forderte die Behör­den auf, zu unter­suchen, ob es sich um einen Einzelfall han­delte oder ob die betr­e­f­fende Per­son bere­its in der Ver­gan­gen­heit ein solch­es Ver­hal­ten an den Tag gelegt hat­te, zumal er als Inge­nieur für eine große Ölge­sellschaft in Laem Cha­bang tätig war. Der Leit­er der Polizeis­ta­tion von Pat­taya, Pol. Col. Naw­in Theer­apong, ver­sicherte der Öffentlichkeit, dass die Ermit­tlun­gen, die von Pol. Maj. Col. Thanya Udtong durchge­führten Ermit­tlun­gen gründlich gewe­sen seien und der Fall nun vor Gericht ver­han­delt werde. / Pattaya Mail

Von STIN

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

44 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
gg1655
gg1655
14. April 2024 12:14 am

Im übrigen ist der kein Deutscher sondern Amerikaner. Aber ein Deutscher passt STIN einfach besser in sein Deutschland Bashing das er mit Inbrunst betreibt. Hier kann man sich das sogar ansehen:
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/streit-in-thai-bar-eskaliert-tourist-gibt-sich-als-deutscher-aus-dann-schlägt-er-kellnerin-ins-gesicht/vi-BB1lza8S?ocid=winp2fp&cvid=60042a34c01a4cb9bc7309543e8b25cf&ei=21

Last edited 1 Monat zuvor by gg1655
berndgrimm
berndgrimm
14. April 2024 9:28 am
Reply to  gg1655

Sehr richtig!
Na ja , so ganz anders ist das Verhalten von besoffenen oder bekifften Thai Männlein ja nun auch nicht.Natürlich wollen die nicht selber bezahlen.Wozu sind sonst Ausländer in TH ?
In der Öl Exploration arbeiten oft Typen mit kurzer Zündschnur (666) und beängten Hirnverhältnissen.
Na ja und als Ami in freier Wildbahn hat er den Umgang mit Frauen von seinem Stammeshäuptling Donald Trump gelernt.

berndgrimm
berndgrimm
16. April 2024 8:39 am
Reply to  STIN

Es spielt doch eine Rolle wenn Leute sich von Staats wegen selber einladen und uns ausnehmen.
Na ja STIN hofft dass wenigsten seine Frau dafuer sorgt dass er auch etwas davon abbekommt.
In TH wird fast Alles finanziell und aussergerichtlich geregelt.
Man weiss ja vorher dass man keine Chance hat.

berndgrimm
berndgrimm
17. April 2024 7:54 am
Reply to  STIN

Und auch hier wurde meine Antwort sofort wegzensiert.
Es sind auch von gestern nicht alle meine Beitraege nach einigen Stunden freigegeben.
STIN kann/will sich einen Argumentationsaustausch nicht leisten, er will uns seine Propaganda mit Gewalt reinwuergen.Wozu hat er jahrelang eine Militaerdiktatur hofiert die ihn dann aber selber zur Flucht gebracht hat.
Ich werde auch nicht durch einen SPAM Filter wegzensiert sondern es dauert unterschiedlich lang , bis meine Beitraege wegzensiert werden.
Wahrscheinlich solange bis sie jemand gelesen und den Text auch aufgenommen hat.

berndgrimm
berndgrimm
18. April 2024 9:33 am
Reply to  STIN

Das Problem koennen nicht “wir” loesen sondern nur STIN indem er aufhoert mich laufend wegzuzensieren.
Ich koennte es nur dadurch loesen dass ich endlich aufhoere hier zu schreiben. Aber soweit bin ich noch nicht.
Es sind auch nicht die Kommentare schuld die es “selber” nicht geschafft haben zu erscheinen sondern Alles was hier veroeffentlicht wird oder nicht liegt am Macher dieses Blogs , also STIN und seinen Mods.

Last edited 1 Monat zuvor by berndgrimm
berndgrimm
berndgrimm
17. April 2024 7:46 am
Reply to  STIN

Ja , in seiner Propaganda benutzt STIN auch manchmal die Realitaet wenn sie zu seinen Maerchen passt.
Ja , ich habe selber mehrmals Urlaubsvertretung beim “Weissen Ring” gemacht und weiss wie wenig bei Strafgerichtsprozessen an die Opfer gedacht wird.
Natuerlich auch in TH.
Es ist keineswegs so dass man aus Ruecksicht vor dem Opfer zu einer aussergerichtlichen Einigung kommt.
Die Richter (und Anwaelte) wollen solche Faelle garnicht weil sie zuwenig lukrativ sind.
Was STIN in seiner Friede,Freude,Eierkuchen Thai Welt vergessen machen will,
ist dass die meisten Sexualdelikte sowie Faelle von Gewalt gegen Abhaengige in TH garnicht an die Oeffentlichkeit kommen sondern von den Feudalherren unterdrueckt werden.
So gesehen gibt es in TH keine unparteiische Rechtssprechung.
Ein armer Buerger hat keine Moeglichkeit hier zu seinem Recht zu kommen.
Es sei denn , er organsiert sich. Dann wird er politisch verfolgt, meist auch mittels 112.
In TH gibt es kaum wirkliche Ermittlungen.Die Polizei will ein Gestaendnis , wenn noetig auch mittels Folter.
Joe Ferrari war sicherlich nicht der einzige Folterer bei der RTP und nichts , garnichts wird dagegen unternommen.
Schliesslich sind Ermittlungen langwierig und arbeitsintensiv.Niemand in TH will sowas, am wenigsten die RTP.Man hat nicht soviel Geld fuer den Posten bezahlt um Arbeiten zu muessen!

E928iZBVcAYr_3w
gg1655
gg1655
10. April 2024 11:08 pm
Reply to  STIN

Sieht ganz so aus, als ob die Ölgesellschaft auf den Ing. nicht verzichten wollte und
Druck auf die Polizei ausübte.
So wie das dort steht war er mal bei dieser Firma. Da steht nicht das er derzeit dort beschäftigt ist. Ich denke das die Polizei(bzw. der zuständige Revierleiter) einfach ihre Provision bzw. Prozente wollen. Und die gibt es wohl nicht wenn es zu einer Verhandlung kommt. Dann haben andere die Hand auf diesem Geld.

berndgrimm
berndgrimm
11. April 2024 10:39 am
Reply to  gg1655

Also in Laem Chabang gibt es eigentlich nur Thai Oil.
Die tun in der Regel nix für ihre auslaendischen Mitarbeiter.Wie alle Thai Firmen und Organisationen.
Das Geld wird wohl von ihm kommen.
Sich ins Koma zu saufen,zu randalieren und dann den Unschuldigen spielen ist eigentlich Thainess.
Da er wohl regelmässig ausrastet hat er wohl auch schon Erfahrung in der Wiedergutmachung und der Korruption der RTP.
Von der Polizei in Pattaya gibt es eigentlich nix ausser Lügen.
Mit Sichereheit keine Gerechtigkeit.

berndgrimm
berndgrimm
11. April 2024 10:43 am
Reply to  STIN

Fast hätte ich STIN zugestimmt.Aber dann kam das Märchen mit den “guten” Thai Anwälten.
Wenn er etwas Erfahrung in TH hat dann wird er das Geld lieber sinnvoller in der Bestechung anlegen.
Dann erübrigt sich auch das Gerichtsverfahren schneller.

berndgrimm
berndgrimm
12. April 2024 9:24 am
Reply to  STIN

Gute Anwälte sind die , welche ihre Fälle gewinnen.
Auslaender gewinnen hier nur dann wenn sie zuviel zahlen und/oder hochrangige Thai Komplizen haben.
Außerdem : Gegen wen gewinnen denn die Ausländer hier? Gegen Menschen die in TH keine Rolle spielen oder als Sündenböcke herhalten müßen.Wenn es wirklich um etwas geht verlieren die Ausländer am Ende immer.Auch wenn sie es selber nicht zugeben.
Im Gegensatz zu STIN der selber Partei ist habe ich hier keine finanziellen Interessen mehr.
Ich höre und sehe nur wie es meinen Freunden und Nachbarn hier ergangen ist und ergeht.
Ja , natürlich würde auch ich hier Alles tun um nicht in ein Thai Gefängnis zu kommen.
Warum soll ich mich in einem Unrechtsstaat wie TH rechtsstaatlich verhalten ?
Aber im Gegensatz zu STIN der für jedes Regime wäre an dem er selber etwas verdienen kann bin ich durchaus für Demokratie und Rechtsstaat.
Ich war in meinem Berufsleben sicherlich in mehr Schurkenstaaten als STIN und habe dort versucht ordentliche Geschäfte zu machen. Manchmal ist es mir auch gelungen.Meistens jedoch nicht.
Ich habe viele Konkurrenten und auch Kollegen dabei getroffen die selber zum Schurken dabei wurden.
Das war für mich keine Option und die meisten sind gescheitert und auf hohem Niveau untergegangen.
Oder auch in der Gosse gelandet.
Ja , natuerlich habe ich mich manchmal gefragt :
Warum bist du so dumm ehrlich zu sein ?
Aber das war für mich keine Option.Ich habe gern ein gutes Gewissen und es ist der Grund weshalb ich so alt geworden bin und (egal wo) so ein gutes Leben habe.
Mein grosses Vorbild war eine meiner Omas bei der ich aufgewachsen bin.
Sie hatte 2 Weltkriege , 2 Währungsreformen und 2 Schurkenstaaten mitgemacht.
Sie hatte zusammen mit meinem Großvater eine Baufirma aufgebaut und geleitet.Ihr gehörten 5 Mietshäuser in meiner Geburtsstadt.
Sie hatte 9 Enkel und 15 Urenkel selber mit auf die Welt gebracht. Ihr Ehemann war zum Tode verurteilt und sass 7 Jahre im KZ.Er kam als menschliches Wrack zurück und starb früh mit 61 Jahren.
Sie musste das gemeinsame Eigentum für ein Taschengeld an den Staat DDR verkaufen.
Von dem Geld erhielt sie max 30 Ostmark pro Tag den sie in der DDR verbrachte.
In der BRD arbeitete sie erst als Putzfrau später als Hauswirtschafterin und erhielt eine Altersrente in Höhe von zuletzt 320DM.
Aber meine Oma war immer gut drauf und hat jedem geholfen. Sie war praktisch religiös und stritt sich mit den Pfarrern über die Kirchenliturgie.
Sie hatte immer Streit mit ihrer ältesten Tochter (meiner Mutter) weil sie davon überzeugt war daß sie in den Himmel kommen würde.
Sie hatte keine Neider weil sie nichts hatte ausser ihrer grossartigen Persönlichkeit.
Sie starb mit 92 weil sie trotz Verbotes auf einen Apfelbaum gestiegen ist um ihn abzuernten.
Sie fiel runter holte sich einen kompizierten Oberschenkelhalsbruch und starb nach 3 Monaten im Krankenhaus.
Die Erfahrung mit ihr hat mein Leben geprägt

berndgrimm
berndgrimm
13. April 2024 9:12 am
Reply to  STIN

Ich habe den Fall Nico Papke nur aus dem damals hier geschriebenen gekannt.
Damals haben viele Frauen hier für Nico Papke geschrieben.
Ich kann nicht beurteilen was Nico Papke gemacht hat.
Genausowenig kann das STIN.
Aber ich kann aus eigener Erfahrung sagen dass ich einem thailändischen Polizeibericht nicht glauben würde.
STIN argumentiert immer mit der “guten Erfahrung” die er in den 90er oder 00er Jahren in denen er als Denunziant für die RTP gearbeitet hat gemacht hat.
Das kann ich nicht widerlegen weil ich nie für die RTP arbeiten würde, höchstens um sie zu säubern.
Auch zu STIN’s Berichten über Gewaltexzesse der deutschen Polizei habe ich selber keine Erfahrung aber STIN eben auch nicht.Er kolportiert nur entsprechende Berichte in seiner Propaganda.
Ich kann dagegen nur einwenden dass die deutsche Polizei sehr Rechts ist , und damit STIN sicher näher steht als mir.
STIN macht genau solche Verrenkungen wie bei seiner angeblichen Liebe zu Pita.
Das STIN keine Demokratie haben möchte hat er ja nun ausgiebig klar gemacht.Und er ist sicherlich nicht Allein mit seiner Ansicht.
Natürlich kann man mit Diktaturen mehr verdienen, besonders wenn man auf der “richtigen” Seite steht
Ich kritisiere hier ja schon immer STIN’s Propaganda über TH.
Aber richtig schlimm wird es wenn er über andere Länder (Schweden,Dänemark, Lybien etc ) schreibt von denen er so garkeine Ahnung hat und wohl auch nie dort war.
Libyen z.B.:
Da gab es nie Demokratie ! Und was erwartet er in solch einem Lande nach Ghaddaffi ?
Einen arabischen Nelson Mandela ?
Der Westen hat ausschließlich wegen des Öls dort eingegriffen.
TH ist auch mit Platz 80 vonn 200 kein “Semi Rechtsstaat” sondern besonders für Ausländer ein Unrechtsstaat.
Ich hätte Verfahren gegen Ausländer auch lieber in Singapur.
Dann will sich STIN einschleimen mit seinem Bashing der deutschen Rechtsanwälte.
Dabei ist er selber Anwalt oder wenigstens Anwaltsgehilfe.
Ich kritisiere das ganze deutsche Justizsystem auch.
Die Vefahren dauern viel zu lange ,sie sind viel zu teuer und die Urteile sind in einem unverständlichen Amtsdeutsch geschrieben.
Das ganze System ist ein Selbstbedienungsladen und ein Inzuchtgebiet.
Aber wer soll es ändern ?
Die Parlamente sind voll von Anwälten und das grosse Ziel jedes Anwaltes ist es Richter zu werden.Denn dann hat er ausgesorgt.
Trotzdem wird an deutschen Gerichten Recht gesprochen und D ist ein Rwchtsstaat.
Überhaupt kein Vergleich zu TH wo die Gerichte nur Teil der ungewählten Machthaber sind.

berndgrimm
berndgrimm
14. April 2024 9:09 am
Reply to  STIN

Nur zur Zeitabfolge:Die Wahlen waren am 14.Mai 2023 und Srettha übernahm das Amt von Prayuth am 22.August 2023!
STIN entlarvt sich oft selber!

berndgrimm
berndgrimm
15. April 2024 10:53 am
Reply to  STIN

Aus diesem Grund überläßt man das “Regieren” ja auch Thaksin/Srettha.
Nein es ist nicht mehr 2001 , 2005 oder 2010.
Wir haben inzwischen 2024 (für STIN 2567) und für 9 Jahre hat der große Befreier TH (von einem halbwegs auskömmlichen Mindestlohn , von einer irgendwie gearteten Mindestsicherung für Menschen , von der Wahrheit , vom Anstand und von jeglicher Realität) hier allein geherrscht und hat die Dankbarkeit des Volkes in den Wahlen von 2019 und 2923 sowie den jüngsten NIDA Umfragen ausgedrückt bekommen.
Trotzdem oder deswegen ist er lieber auf unsere Kosten in den Kronrat geflüchtet damit er nicht mehr zur Verantwortung gezogen werden kann.
In seiner Laudatio auf Prayuth hat STIN leider dessen größten Erfolg vergessen!
Prayuth hat TH auf den 12. Platz weltweit bei der Zahl der $Milliardäre gebract. Das ist Weltspitze.

83020010_2777496489004037_4165770414833795072_n
berndgrimm
berndgrimm
16. April 2024 7:42 am
Reply to  STIN

Die Thai wollten nicht unbedingt einen korrupten PM sondern sie wollten vor Allem einen nicht als PM naemlich Prayuth.Auch wenn STIN vollkommen in seiner Propaganda aufgeht wird die dadurch um keinen Deut realistischer.
https://en.wikipedia.org/wiki/2023_Thai_general_election
Also da hat Move Forward 151 Sitze Phua Thai 141 Sitze
und die Parteien der Militaerdiktatur
BJT 71 Sitze PPRP 40 Sitze und UTN 36 Sitze
das sind zusammen 148 Sitze also 3 weniger als Move Forward.
Auch STIN’s Propaganda hinsichtlich der 10.000THB stimmt nicht.
Selbst die Gelben sind hocherfreut ueber 10.000 THB Konsumhilfe, viele haben sie schon ausgegeben.
Das meiste Geld davon wird eh wieder in Gelben Taschen landen und nicht bei Thaksin wie laut STIN’s Propaganda.
Von Prayuth’s Sozialhilfe ist fast Alles in die Taschen der Auftraggeber der Militaerdiktatur geflossen.
STIN schiesst immer Selbsttore weil er seit ueber 5 Jahren aus TH weg ist und nur noch die “Berichte” seiner NATION Korrespondenten kolportiert.
Ja , auch ich bin ueberrascht dass ueber ein Drittel der wahlberechtigten Thai eine wirkliche demokratische und rechtsstaatliche Partei waehlen und nicht die ueblichen uniformierten Hochstapler und Wichtigtuer!
Aber gerade wir Farang sollten uns freuen dass es zumindest die Chance gibt das TH wieder einmal eine halbwegs westlich zivilisierte Regierung bekommt.
Auch wenn die Realisierung ziemlich aussichtslos erscheint.
Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.
Ich muss auch immer wieder darauf hinweisen dass dies eben keine Thaksin Regierung ist wie die von STIN kolportierte Propaganda immer behauptet.
Es ist eine Koalitionsregierung von Thaksins Politladen Pheua Thai mit den Parteien der Militaerdiktatur die auch (siehe oben) zusammen staerker sind als die PT.
Srettha war ein Kompromisskandidat der den Parteien der Militaerdiktatur genehmer war als Thaksins Tochter.
Nicht mehr und nicht weniger!

369371415_5791103897658893_2529715246208851817_n
berndgrimm
berndgrimm
18. April 2024 9:19 am
Reply to  STIN

Wieviele Pita oder einen anderen Kandidaten der Move Forward haben werden und wieviele Srettha oder einen anderen Kandidaten der Pheua Thai haben wird sehen wir bei der naechsten Wahl falls es eine geben sollte.
Da sehen wir auch was von den Parteien der Militaerdiktatur noch uebrig bleiben wird und wen die aufstellen.Da die momentan total von der Rolle sind , gehe ich eher davon aus dass die versuchen werden eine neue “Volkspartei” zu gruenden.Wir werden sehen.
Natuerlich wird Move Forward keine absolute Mehrheit erreichen, es gibt in TH hechstens 30% denkfaehige und -willige Waehler. Der Rest sind “Stammwaehler” oder Mitlaeufer.

Last edited 1 Monat zuvor by berndgrimm
berndgrimm
berndgrimm
19. April 2024 8:21 am
Reply to  STIN

Also zunaechst mal habe ich ja schon immer geschrieben dass Move Forward keine Mehrheitspartei ist oder sein wird.Ob 30 oder 40% spielt keine Rolle.
Sie brauchen Koalitionspartner.Bei Thaksins Pheua Thai brauchten sie nur einen Partner,
bei den Parteien der Militaerdiktatur brauchten sie viele.
Warum sollten sie mit den Oberlosern UTN und PPRP koalieren, oder mit der untergehenden BJT ?
Thaksin hat seinen Politladen immer als Kaempfer fuer die Demokratie hingestellt. Seine Waehler haben ihn das abgenommen und haben seinen Schwenk nicht mitgemacht.Deshalb der Zulauf zur MFP.
Sehr unwahrscheinlich dass sie zu den Reaktionaeren ueberlaufen.
Es ist nicht so wie STIN es in seiner Propaganda hinstellt.Es gibt keine Front gegen die MFP.
Nur die ungewaehlten Machthaber wollen sie vernichten.
Der 112 ist der Schluessel fuer eine weitere Entwicklung TH Richtung Rechtsstaat.
STIN moechte Alles Andere lieber als eine MFP Regierung.Die wird es auch so schnell nicht geben.
Noch hat man Srettha/Thaksin als Watschenmaenner.
Wenn TH vollkommen ausgenommen ist dann darf die MFP ran.
STIN wendet die gleiche Taktik an wie die AfD indem er zum Schein “linke” Positionen vertritt um von dieser Warte aus seine “linken” Gegner zu beschimpfen.
Woher sollte jemand der 9 Jahre lang die Militaerdiktatur unterstuetzt hat und gegen die demonstrierenden Studenten gehetzt hat ploetzlich die MFP unterstuetzen?
Da hat sich STIN einmal zuviel verbogen.

berndgrimm
berndgrimm
18. April 2024 5:59 am
Reply to  STIN

Wieder viel Propaganda ohne wirklichen Inhalt
Natuerlich ist die BoT als “Waehrungshueter” gegen jede Konsumstimulation.
Aber Prayuth’s Armenkarte war nix anderes und half nicht den wirklich Armen sondern nur den Verteilern und den Konzernen der Auftraggeber der Militaerdiktatur.
Vor den Blue Flag Geschaeften sind immer Schlangen wenn es dort etwas brauchbares gibt.
Natuerlich floss das Geld in die Kassen der Konzerne welche die Militaerdiktatur stuetzten.Schliesslich beherrschen die auch den Grosshandel ohne den in TH nix geht.
STIN verdraengt seine eigenen TH Erfahrungen sehr schnell. Natuerlich fahren die Issani regelmaessig zurueck in ihre Doerfer weil sie dort gemeldet sind.
Nur jemand der noch Rechts von der AfD herumspukt kann Pita mit Gert Wilders gleichsetzen.
Ja , natuerlich wird die MFP Kompromisse machen muessen um eine Koalition mit der PT einzugehen.
Aber dazu besteht derzeit garkeine Veranlassung.
Es regiert ein Koalition aus Thaksins PT zusammen mit den Parteien der Miltaerdiktatur.
Wenn die sich aufloest wird man sehen was passiert.
Vorher soll die Move Forward aber erstmal zerstoert werden wie vorher Future Forward.Aber dann gibt es eine Nachfolge die wahrscheinlich noch staerker wird.
Solange es keine populaere Gelbe Partei geben wird ist Move Forward die groesste Volkspartei.Vor Thaksins PT.
Und eine Gelbe Volkspartei wird es nicht geben weil es keine Fuehrungspersoenlichkeit bei den Gelben gibt.

Fortsetzung folgt

berndgrimm
berndgrimm
18. April 2024 8:57 am
Reply to  berndgrimm

Fortsetzung
Wenn ich hier meine Meinung aeussere so gehe ich im Gegensatz zu STIN nicht davon aus dass dies die Mehrheitsmeinung der Farang Expats hier ist.
Es ist meine Meinung basierend auf meinen Lebensumstaenden hier.
Jemand der hier Geld verdient oder hier arbeitet mag eine andere Meinung haben.
Und jemand der gezwungen ist hier zu leben weil er nicht mehr in zivilisierten Laendern leben kann/darf sowieso.
Na ja, bei STIN ist es ja ganz anders: Er ist nicht vor Thaksin oder den “Kommenisten” der Move Forward aus TH gefluechtet sondern vor seinem grossen Helden Prayuth.
Was STIN verschweigt ist dass rund die Haelfte der in der Deutschenrolle bei der Botschaft eingetragenen Expats schon waehrend der Prayuth Herrschaft TH verlassen haben.Er selber ja auch.
Natuerlich koennen noch mehr dazukommen, das kommt darauf an was in TH passiert.
Ich wuerde natuerlich auch abhauen wenn die Schikanen gegenueber Farang noch schlimmer wuerden.
Aber dies ist im Moment nicht der Fall, im Gegenteil , die Behandlung auf der Immi ist derzeit sogar etwas besser als vorher.Durchaus eine Aenderung durch den Regierungswechsel.
Zu STIN’s Geschaeftsmodell fuer (?) arme Farang.
Abgesehen davon dass ich hier keine Geschaefte machen wuerde, und schon garkeine mit TH Behoerden wuerde ich durchaus auch den Kleinrentnern und Buergergeld Empfaengern hier helfen die Visa Bedingungen zu umgehen.
Ich habe ja schon geschrieben dass ich sogar dafuer waere dass der D Staat diesen Buergern helfen sollte nach TH zu ziehen weil er dadurch Geld sparen wuerde.
Aber ich wuerde bei aller Bereitschaft zum Gesetzesbruch (?) die Betroffenen darauf hinweisen dass ihr (und mein) Tun illegal ist und sie selber die Konsequenzen tragen muessten. Ich koennte ja noch nicht mal mir selber helfen.
So erging es STIN wohl auch, denn sonst waere er nicht aus TH geflohen! Trotz (oder wegen) seines “Netzwerks”.
Ich will keine “ehrliche und demokratische” Regierung in TH weil es die in naechster Zeit nicht geben wird.
Selbst wenn die Move Forward oder ihre Nachfolgepartei sauber waere , brauchte sie immer noch einen unsauberen Koalitionspartner.
Ausserdem herrschen in TH nicht die gewaehlten Politiker sondern ungewaehlte Machthaber und eine parteiische Ministerialbuerokratie und ebensolche Justiz.
Ich selber wuensche mir nur klare Konditionen fuer meinen legalen Aufenthalt in TH und keine Willkuer wie sie bisher herrscht.
Nein , die UTN ist nicht Prawit’s Partei sondern Prayuth’s . Und auch die PPRP wurde urspruenglich fuer Prayuth gegruendet.Prawit ist nur der Leichenfledderer.
Wenn man in TH mit gleichen Massstaeben richten wuerde waeren sowohl UTN als auch PPRP noch aufgeloester als die Future Forward

berndgrimm
berndgrimm
14. April 2024 8:46 am
Reply to  STIN

Und das I-Tüpfelchen auf STIN’s Propaganda sind seine Versuche die Schuld von 9 Jahren Prayuth Herrschaft schnellstmöglich auf Thaksin/Srettha abzuschienen.
Na ja , das hat ja bei Prawit noch nicht mal geklappt weil Prayuth als Kriegsminister kein Land gefunden hat das schwach genug war um schnell besiegt zu werden.
Und die Ukraine war weit und man wusste nicht wo die überhaupt war.
Was ist die Armutsgrenze in TH ? 100 THB Einkommen pro Tag ?
Ich versteh ja auch nicht warum Griechen und Italiener in Steinhäusern wohne wollen.
Wellblechbaracken wären doch auch genug für sie.
Dafür gäbe es mehr Ferienhäuser!
Was STIN bei seiner Aufzählung der Thai Erfolge vergisst , ist das TH Nummer 12 weltweit bei der Zahl der $ Milliardäre ist.
Da soll noch Einer sagen man könne in TH durch die harte Arbeit (Anderer) nicht Reich werden!

berndgrimm
berndgrimm
17. April 2024 5:53 am
Reply to  STIN

Sehr einfach: Alles was STIN kritisiert und vorher Prawit in seiner 2 Wochen Amtszeit aufdruecken wollte und nun Srettha/Thaksin nach 8 Monaten Koalition mit den Parteien der Militaerdiktatur aufdrueckt hat seinen Ursprung natuerlich in den 9 Jahren unkontrollierter Prayuth Herrschaft mit viel Propaganda und garnix fuers Volk.
Und STIN’s Hoehepunkt der Heuchelei ist sein Vergleich
TH mit dem Westen.
Selbst fuer den Mindeststundenlohn in den USA muesste ein Thai Arbeiter mehrere Tage arbeiten bei noch weniger sozialer Absicherung.
Ja , die Schere zwischen Arm und Reich ist in den USA sehr gross und selbst in einem Sozialstaat wie D ist sie viel zu gross und wird immer groesser.
Aber es ist Alles ueberhaupt kein Vergleich mit TH wo ein Reicher auf dem Ruecken von tausenden von Billiglohnsklaven sein unverdientes Geld macht.
Verglichen damit ist sogar Donald Trump ein sozialer Wohltaeter!
Natuerlich ist es fuer AfD Nachbeter wie STIN ein grosser Erfolg wie in TH Auslaender, Minderheiten und besonders Fluechtlinge ausgebeutet werden.
Da hat er ja auch gerne mitgemacht und ist trotzdem vor seinem grossen Idol Prayuth nach D geflohen.

Siamfan
Siamfan
15. April 2024 2:05 pm
Reply to  STIN

82296 150424KOMMT NICO FREI
…. UND DIE WAHRHEIT HERAUS!???

[berndgrimm]Ich kann nicht beurteilen was Nico Papke gemacht hat.

[STIN]Naja, einfach sein Geständnis oder den Fall in Google suchen.

Ich habe den Fall damals intensiv verfolgt.

AUS MEINER SICHT, HABEN SIE IHN [DEN FALL], VOR ALLEM INTENSIV BEEINFLUSST!+++
AUCH DAZU FAELLT MIR DAS EIN:
https://de.wikipedia.org/wiki/Beweisvereitelung
+++DAZU NACHLESEN, KANN MAN, SOWEIT NOCH NICHT GELOESCHT, HIER:
Phuket: Thailänderin vermisst – Polizei sucht ihren deutschen Freundhttps://www.schoenes-thailand.at/Archive/17090
Deutscher schlitzt sich bei Verhaftung vor Beamten die Kehle aufhttps://www.schoenes-thailand.at/Archive/17112
Phuket: Gericht wird in Kürze Urteil in der Mordanklage gegen Nico Papke verkündenhttps://www.schoenes-thailand.at/Archive/25847
Phuket: Fehler bei den Ermittlungen im Mordfall Nico PapkePubliziert am 15. Juli 2017 von STIN
https://www.schoenes-thailand.at/Archive/17235
Phuket: Nico Papke gestand Mord an seiner Freundin Lekhttps://www.schoenes-thailand.at/Archive/17307
Phuket: Nico Papke nun wegen Mordes und auch Drogen vor GerichtPubliziert am 5. Mai 2018 von STIN
https://www.schoenes-thailand.at/Archive/24641
Phuket: Nico Papke ist wegen Mordes zu fast 9 Jahren Haft verurteilt wordenPubliziert am 27. Juni 2018 von STIN
https://www.schoenes-thailand.at/Archive/25885
+++
SEIN “GESTAENDNIS” WAR FUER MICH EIN WITZ!!!
WELCHE ALTERNATIVE HAETTE ER DENN GEHABT!? DIE VOLLSTRECKUNG DER TODESSTRAFE.
+++
UNKLAR BLIEB BIS HEUTE DIE ROLLE VON DIESEM ‘ISRAEL’, DER FUER MICH EINE HAUPTROLLE HATTE UND WOHL AUCH SICHER DIE 20.000TB AM ATM ABGEHOBEN HATTE.
VIELES MEHR SOLLTE NOCH IM MUELLEIMER [150] ZU FINDEN SEIN!
ICH DENKE NICO KOMMT JETZT BALD FREI!?
DANN KANN ER AUCH EHER DIE WAHRHEIT RUEBERBRINGEN!!!
+++
ICH BLEIBE WEITER AM BALL!
+++
PASSEND DAZU WAR JETZT MEIN TV AUSGEFALLEN!
ICH BIN ABER GEGEN DEN FAMILIENRAT STUR GEBLIEBEN UND HABE KEINEN NEUEN TV GEKAUFT!
“ZUFAELLIG” REICHTE DER KOSTENLOSE AUSTAUSCH DES ANSCHLUSSKASTENS AUS!!!
555555

berndgrimm
berndgrimm
14. April 2024 8:26 am
Reply to  STIN

Ich kenne den Fall Papke nicht und kann deshalb nicht darüber argumentieren.
Aber ich weiß wie die Thai Polizei in solchen Fällen agiert und widerspreche STIN’s Darstellung ausdrücklich.
Ich habe nicht STIN’s Thai Frau Denunziant genannt sondern STIN.
Als Farang der noch alle Tassen im Schrank hat würde ich mir schon ansehen für wen und was ich da arbeite.
Ich habe von 90er und 00er Jahren geschrieben, das schliesst 03 mit ein.
Ja , natürlich war die RTP früher besser und hat auch mal wirkliche Polizeiarbeit gemacht.
In den letzten 15 Jahren ging es aber ständig bergab.
Besonders während der Prayuth Zeit.
Er ordnete angeblich 5 Komitees zu Polizeireformen an.
In Wirklichkeit wollte man nur die Polizei kaufen.
Gerade die vom Prayuth Regime eingesetzten Polizeichefs Somyot und Chakthip sind ein wenig aufgefallen mit Victoria Secret und den Ganzkörper Scannern aber es gab natürlich keine Verfahren sondern nur eine Umverteilung der Korruptionseinnnahmen danach war Alles wieder gut….
Jetzt ist STIN’s Saubermann Bad Joke dran.Auch bei ihm wird am Ende ein Moratorium kommen und Alles ist wieder gut.
Der Vorteil des Austauschs des Watschenmanne sim Government House ist , dass in solchen Zeiten schonmal etwas rauskommt.
Das wird zwar sofort wieder unter den Teppich gekehrt aber man konnte es kurze Zeit sehen.
Wer 38 Jahre in TH war und nur das sah was er sehen wollte und anschliessend 5 Jahre in D und auch dort nur sah was er sehen wollte , der kann auch in S und DK nur seine Vor-/Nach- Urteile sehen.
Zum Ausgleich tut er dann so als würde er LBQT tolerieren oder sogar verstehen.
So tun als ob , da hat STIN in TH gelernt.

powered by CTN Group - Chiang Mai / Thailand