web analytics

Bei 317 Verkehrsunfällen heute kamen weitere 45 Menschen ums Leben und 2.588 weitere wurden zum Teil schwer verletzt, sodass sich die Gesamtzahl der Todesopfer in den vier Tagen seit dem 11. April auf 263 erhöhte. Insgesamt wurden mehr als 10.000 Menschen verletzt.

Bangkok und Roi-et verzeichneten mit jeweils 10 die meisten Todesopfer, während Nakhon Si Thammarat mit 50 bzw. 54 die meisten Verkehrsunfälle und Verletzungen zu verzeichnen hatte.

Geschwindigkeitsüberschreitungen waren gestern für 37,22 % der Verkehrsunfälle verantwortlich, Trunkenheit am Steuer bei 25,87 % und schlechte Sicht bei 15,46 %. An 87,51 % der Verkehrsunfälle waren Motorräder beteiligt.

Unterdessen wurden gestern 2.136 Verkehrssünder von den Gerichten zu Bewährungsstrafen verurteilt, die meisten von ihnen wurden wegen Trunkenheit am Steuer für schuldig befunden.

In den letzten vier Tagen wurden 3.890 Personen auf Bewährung verurteilt, etwa 96 % von ihnen wurden wegen Trunkenheit am Steuer für schuldig befunden. In Bangkok gibt es mit 399 die meisten Fälle von Trunkenheit am Steuer, gefolgt von 227 Fällen in Nonthaburi und 214 Fällen in Samut Prakan. / Thai PBS World // STIN-ThaiRSC

Von STIN

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

37 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Siamfan
Siamfan
25. April 2024 7:28 pm

82388 250424STIN SCHON WIEDER 2MAL GELÖSCHT
DAS KÖNNEN SIE!!!
DIE NEUE SOFTWARE FÜR DIE PHONES, MUß NOCH WARTEN, WEIL DAS ARBEIT IST.
+++
DIESE AUFKLEBER SIND FAST ALLE VERSCHWUNDEN, ES GIBT SIE ABER NOCH.
+++
BLEIBT DIE FRAGE, WIE RETTUNGSWAGEN /KRANKENWAGENABGERECHNET WERDEN!?

IMG_25670425_182207
Siamfan
Siamfan
26. April 2024 9:18 am
Reply to  Siamfan

xxxxxxxxxxx

[SF]BLEIBT DIE FRAGE, WIE RETTUNGSWAGEN /KRANKENWAGENABGERECHNET WERDEN!?

[STIN]Kommt auf den Status des Rettungswagen-Betreibers an.

Ist er öffentlich-rechtlich – ist er privat oder gemeinnützig usw.

Auch das Rote Kreuz hat Rettungswagen im Einsatz – die rechnen dann halt

mit dem Roten Kreuz ab.

Wenn dich das so interessiert, dann würde ich mal einen Rettungswagen-Fahrer fragen,

der weiß es vielleicht, von wem er z.B. den Lohn bekommt. Staat oder andere Stelle.

ES GEHT HIER NUR UM DIE PRIVATEN!!! WAS SOLL DAS GESCHWURBEL!
KOMMEN DIESE PRIVATEN UND WOLLEN DANN EINEN EINSATZ VOM STAATS-KH ERSTATTET BEKOMMEN!? ALS RETTUNGSWAGEN, OBWOHL ES NUR EIN KRANKENWAGEN WAR! UND SIE GAR KEINEN AUFTRAG BEKOMMEN HABEN!!! ……..

IMG_25670425_182207-1714047906.3681-411x600-119
Siamfan
Siamfan
8. Mai 2024 4:18 pm
Reply to  STIN

82388 080524 495704NICHTS VERSTANDEN UND OHNE QUELLEN3
GELEOSCHT DURCH PC-HACKEN!
Siamfan 27. April 2024 10:09 am Awaiting for approval
82388 270424 495704NICHTS VERSTANDEN UND OHNE QUELLEN2
GELEOSCHT DURCH PC-HACKEN!
82388 270424 495704NICHTS VERSTANDEN UND OHNE QUELLEN
AUCH HIER EIN UNABHAENGIGES GUTACHTEN NOTWENDIG!
DER RETTUNGSWAGENEINSATZ IST PFLICHTAUFGABE DER DASEINSVORSORGE, DIE EIN PRIVATER MIT KRANKENWAGEN [FUER LIEGEND TRANSPORT] ABSOLUT NICHT ERFUELLEN KANN!
+++
[STIN]Mich würde interessieren, wie du auf die Idee kommst, die hätten keinen Auftrag erhalten?
DAS WIRD AUCH ALS GESAMTES BEI EINEM FACHGUTACHTEN BEANTWORTET!!!
+++
ICH HABE 7 MAL DEN FUEHRERSCHEIN GEMACHT UND ENTSPRECHEND DIE ‘ERSTE HILFE AUSBILDUNG’.
ABER DIESEN ‘TRAGE-/ RETTUNGSGRIFF’ HABE ICH NIE KENNENGELERT!
comment image

seeker
seeker
21. April 2024 4:27 pm

Noch ein kleiner Nachtrag:

Dass stin mit Fakten auf Kriegsfuß steht, ist allseits bekannt.

So leugnete er einen Zusammenhang der Reduzierung des Verkehrs infolge der Corona-Maßnahmen und der dadurch zu verzeichnende Reduzierung der Verkehrsunfälle/Verkehrstoten und meinte:

„ Komme mir aber nicht wie seeker – mit Corona-Zeit.“

Deshalb wieder einige notwendige Informationen:

„Die Zahl der Verkehrstoten ist in den Ländern der EU vergangenes Jahr coronabedingt deutlich gesunken, da nach der Hochphase der Corona-Pandemie wieder mehr Verkehr auf den Straßen unterwegs ist.“ 

https://www.autoflotte.de/nachrichten/fuhrpark/verkehrstote-in-der-eu-trotz-corona-langzeitziel-verpasst-3071227

Was für Europa zutrifft, soll also lt. Auffassung stin´s für TH nicht gelten? 555

Bedauerlicherweise ist Thailand das Land mit den zweitmeisten Verkehrstoten weltweit
(2021: ca. 27.000 Tote)

https://www.thailandsun.com/thailand-infos/kurioses-in-thailand/fahren-transport-kurioses-in-thailand.php

Und wenn TH die Zahl der Verkehrstoten während des Songkran 2021 mit 277 Toten angab, spricht die österreichische Heute Redaktion von 400 Verkehrstoten in diesem Zeitraum.

https://www.heute.at/s/thailand-jubelt-nur-400-verkehrstote-in-1-woche-44476844

Wer also hat recht, zumal bei fast allen Statistiken die von TH genannten Zahlen mit den von ausländischen Institutionen ermittelten Zahlen nur selten übereinstimmen.

Aber wir wissen alle, Zahlen aus TH sind nur mit großer Vorsicht zu genießen.

berndgrimm
berndgrimm
21. April 2024 9:52 am

Thai PBS World // STIN-ThaiRSC

Hinter wem koennte sich STIN noch verstecken ?
UNO ? WHO ? Weltkirchenrat ?
Ich wuerde vorschlagen BILD

seeker
seeker
20. April 2024 10:56 am

stin macht mit seinen an den Haaren herbeigezogenen Vergleichen unbeirrt weiter.

Deshalb sollte zuerst einmal darauf hingewiesen werden, dass die Regierung Srettha erst vor ca. 9 Monaten die Regierungsgeschäfte übernommen hat, weshalb ein Vergleich über Verkehrsunfälle/ Verkehrstote pro Jahr mit anderen Regierungen derzeit noch nicht möglich, sondern unseriös ist.

Und so bleibt festzuhalten:

„Mit durchschnittlich 23.188 Verkehrstoten pro Jahr (2014 – 2019 = Regierungszeit Prayut) gilt der Straßenverkehr in Thailand als sehr gefährlich.

Dies entspricht rund 32,9 Unfalltoten pro 100.000 Einwohnern und Jahr.

Zum Vergleich:
In der gesamten EU liegt dieser Wert bei 5,8 und weltweit bei 16,9.“

https://www.laenderdaten.info/Asien/Thailand/verkehr.php

Das stin trotzdem versucht, für Prayut irgendwelche Erfolge nachzuweisen ist nicht nur unseriös, sondern einfach nur dumm.

Und was die Ausbildung der Fahrschüler in TH anbelangt, ist dies auch weiterhin eine Farce (besonders auf den Dörfern) –
genauso wie die sogenannte „TÜV-Überprüfung“.

Auch nicht vergessen werden sollte, dass viele Thailänder weiterhin ihre Fahrzeuge auch ohne Fahrerlaubnis bewegen.

Nach wie vor gilt:

„Thailand ist laut einer Fahrschulplattform das zweitgefährlichste Land für Autofahrer.

Nur Südafrika wird als gefährlicherer Ort zum Autofahren angesehen als das Königreich Thailand.“

https://www.thailand-rundreisen.com/coronavirus/thailand-zweitgefaehrlichster-ort-zum-autofahren/

Wenn stin andere User überzeugen will, sollte er nicht immer mit seinen Mutmaßungen und seinem Bauchgefühl kommen, sondern seine Behauptungen mit Fakten (Links) belegen und dann auch nicht immer alles aus dem Zusammenhang reißen und sich passende Argumente zusammen basteln.

berndgrimm
berndgrimm
21. April 2024 9:40 am
Reply to  seeker

Da STIN mir alle Antworten auf seine Propaganda Beitraege sofort wegzensiert versuche ich es mal hier:
Mir geht es nicht darum ob Srettha einen Verkehrstoten mehr oder weniger als Prayuth hat, da bin ich auch der Meinung von STIN das kein Politiker ausser Abhisit wirklich etwas fuer die Verkehrssicherheit getan hat.
Aber Srettha hat wenigstens nicht so laecherliche Propagandaluegen wie Prayuth verbreiten lassen.
Na , Abhisit hat auch nicht viel getan, aber er hat wenigstens die deutschen “7.Sinn” Verkehrssicherheitsspots im Thai Fernsehen zeigen lassen.
Wobei die Thai viele Verkehrszeichen dort zum ersten Mal sahen und sich vielleicht fragten was sie zu bedeuten haetten und ob sie auch fuer sie als Thai gelten wuerden oder doch nur fuer Auslaender!

seeker
seeker
19. April 2024 7:00 pm

stin und seine an den Haaren herbeigezogenen Vergleiche.

Es ist zwar zutreffend, dass für 2021 während des Songkran-Festivals
277 Verkehrstote gemeldet wurden und für 2024 = 287 Verkehrstote.

Was stin jedoch vergaß zu erwähnen –
2021 griffen noch die Covid-Maßnahmen der Regierung und so verbot die Bangkok Metropolitan Administration alles was Spaß macht und beschränkte auch die zu erwarteten Teilnehmerzahlen auf 100 bzw. 300.

Und wer sich nicht dran hielt, dem drohte eine Gefängnisstrafe von bis zu zwei Jahre und eine Geldstrafe bis zu 40.000 Baht oder beides gemäß Abschnitt 18 des Standsdekrets über die öffentliche Verwaltung in Not BE 2548 (2005).

Also völlig andere Bedingungen –
aber woher sollte stin das auch wissen – er befand sich ja in D.

Last edited 1 Monat zuvor by seeker
seeker
seeker
19. April 2024 11:05 am

Zur Information:

„Die Kriterien, nach denen die Zahl der Verkehrstoten erfasst werden, sind je nach Land leicht unterschiedlich.

Das gilt insbesondere für die maximale Zeit nach dem Unfall, während der ein Unfallopfer in die Statistik der Verkehrstoten aufgenommen wird.

In Europa wird üblicherweise die 30-Tage-Frist verwendet.

Das heißt: nur eine Person, die innerhalb von 30 Tagen an den Folgen eines Verkehrsunfalls verstirbt, gilt als Verkehrstoter.

In anderen Ländern ist beispielsweise die von der UNO empfohlene
3-Tage-Frist in Anwendung. „

https://de.wikipedia.org/wiki/Verkehrstod

Zu Thailand finden wir erwartungsgemäß leider keine Aussagen bezüglich einer Frist, welche zur Anwendung kommt.

Was wir jedoch wissen, ist die Tatsache, dass TH in Sachen Verkehrstoten seit vielen Jahren zu den gefährlichsten Ländern der Welt gehört.

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_L%C3%A4nder_nach_Verkehrstoten
und
https://www.thailand-spezialisten.com/2022/01/04/verkehrsunf%C3%A4lle-in-thailand-sind-erschreckend/

berndgrimm
berndgrimm
19. April 2024 8:59 am

Auch wenn STIN hier wieder seine Propanda damit backen will, Fakt ist :
Es gab offensichtlich wesentlich weniger Unfaelle, Verkehrstote und -verletzte als in der Prayuth Zeit !
Und dies ohne das epochale Theater welches Onkel Tu Nix immer veranstalten liess!

berndgrimm
berndgrimm
20. April 2024 8:24 am
Reply to  STIN

Jemand der so “ehrlich” ist wie STIN sollte Andere wohl eher nicht als Luegner bezeichnen.
Da ich selber keine entsprechende Statistik oder Meldungen finden konnte bitte ich um entsprechende Links.
Ich ging davon aus dass es vor Covid hoehere Zahlen gab, besonders da es keine Vergleichszahlen gab.
Hier eine interessante Liste der Laender mit Verkehrstoten:
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_L%C3%A4nder_nach_Verkehrstoten
Dazu noch eine Anmerkung von mir:
LUX gehoert zu den sichersten Laendern obwohl dort sehr schlecht gefahren wird und kaum jemand ohne Alkohol im Blut faehrt.
Dabei gibt es viele Kontrollen. Ich bin regelmaessig in Alkohol Kontrollen gekommen und musste nie blasen.Dabei hatte ich meist mehr als die damals erlaubten 0,8 Promille.
Meist musste die Polizei garnicht blasen lassen weil die Fahrer so blau waren dass sie nicht aus dem Auto steigen konnten!
Da ging es sofort zur Blutprobe ins Krankenhaus.
Warum ist LUX so sicher ? Weil die Strassen gut beleuchtet und beschildert sind. Insbesondere an Zebrastreifen und Radfahrwegen.Und die praktische Fahrausbildung ist Praxisorientiert.Ich wuerde heute bei einer Theoriepruefung sicher durchfallen.
Strassenzustand, -beleuchtung und -beschilderung sind auch ein Grund in TH fuer die vielen Unfaelle. Und niemand kuemmert sich darum!
Natuerlich kann man Alles den (gewaehlten) Politikern in die Schuhe schieben. Aber es gibt extra Behoerden die sich darum kuemmern sollten!
Ich laufe bei uns oft mehrmals taeglich an der DLT Pruefstation vorbei. Viele deutsche Autofahrende (take that Soeder) waeren sehr froh wenn der deutsche TUV so konziliant waere und mit sowenig Pruefung zufrieden waere.
Natuerlich kann man dies Alles Prima finden und auch ich bin gegen die deutsche Regelungswut.
Aber die Folge sind Tod , Verkrueppelung und Leiden.Da sieht es anders aus wenn man selber davon betroffen ist.
Ich habe als Fussgaenger und Radfahrer hier schon mehrmals das Lied vom Tod vorgespielt bekommen.
Seit meinem 75.Geburtstag fahre ich auch nicht mehr Fahrrad, weil ich als Fussgaenger eben mehr Fluchtmoeglichkeiten habe.
Die Leute sind heute doch so erpicht auf Abenteuerurlaub.
Den gibt es auf TH Strassen allemal.

def9e418236b977c5765eb43585d7606
berndgrimm
berndgrimm
21. April 2024 7:46 am
Reply to  STIN

Ach Gottchen, jetzt kommt der Quatsch hier.
TH Automobilindustrie besteht aus ThaiRung und ein paar Bastlerbetrieben wo TukTuk’s und Golfkarren zusammengenietet werden.
Auch wenn Toyota,Honda,Nissan,Mazda/Ford,Isuzu und Mitsubishi ihre Werke aus TH abziehen wuerden bliebe immer noch ThaiRung ! Aber ohne Teile von Isuzu und Toyota saehe der Transformer ganz anders aus.
Ungefaehr so:

images
berndgrimm
berndgrimm
22. April 2024 9:18 am
Reply to  STIN

Aufgrund seiner Covid Impfungsschaeden kann STIN sich ueberhaupt nicht vorstellen dass wenn die grossen Autohersteller aus Europa , Japan und den USA ihre Werke in Thailand,Mexiko,Brasilien,Indien,Tuerkei,Suedafrika und Australien schliessen oder abziehen wuerden all diese Laender ploetzlich keine Automobilproduktion mehrhaetten und damit auch keine Automobilindustrie.
Von den Chinesen gibt es bis jetzt nur unverbindliche Erklaerungen.Die produzieren nur dann im Ausland wenn sie dazu gezwungen werden und es profitabel waere.Ungarn und die Slowakei sind die europaeischen Vorzeigelaender fuer Erfolg ohne eigene Automobilindustrie.
Beispiel Ungarn:
Dort produzieren Audi , Mercedes und BMW PKW und BYD Autobusse.
Beispiel Slowakei:
Volkswagen , Stellantis (Fiat,Peugeot,Citroen,Opel)
KIA (Hyundai),Jaguar-LandRover.
Wenn die umziehen oder zumachen gibts da keine Automobilindustrie mehr. Genau wie in TH.
Da hilft auch die beste Propaganda nix!

Last edited 1 Monat zuvor by berndgrimm
berndgrimm
berndgrimm
23. April 2024 6:18 am
Reply to  STIN

Ich moechte festhalten: Nach tausenden Propagandabeitraegen in denen STIN die weltweite Realitaet bestritt musste er sie zugeben (wenn auch widerwillig).Die Zulieferindustrie geht mit der Automobilindustrie und ist zu grossen Teilen auch nicht Thai.Ausser Thai Summit von Thanathorns Familie.
Bei der Wirtschaft fallen Nationalisten immer auf die Schnauze.Die Chinesen koennten hoechstens aus Afrika etwas abziehen.Wenn Huawei aus Europa verschwindet geht weder das Internet noch 5G.
Ja ,natuerlich werden viele Sachen dann teurer, aber das ist die einzige Moeglichkeit dass die Wegwerf Gesellschaft endlich verschwindet.Das wuerde auch wieder lokale Jobs schaffen.
Nur , die Chinesen haetten dann sicherlich groessere Probleme als Europa.
Die Wirtschaft hat immer von Internationalisierung profitiert.Das war bei der Hanse schon so und auch bei den Urspruengen der EU , der Europaeischen Gemeinschaft fuer Kohle und Stahl (EGKS) der Vorgaengerin der EWG.
Wirtschaftskonflikte waren auch meist der Ausloeser von Kriegen.
Es gibt in TH nur dann eine riesige Automobilindustrie wenn man die internationalen Automobilproduzenten dazu bringen kann in TH zu produzieren.
Das ist bei den Japanern gut gelungen denn die mussten aufgrund der hohen Produktionskosten zuhause und der Zoelle auf japanische Produkte ins Ausland.
Bei den Chinesen sieht es ganz anders aus.Die koennen nirgendwo anders billiger produzieren als zu Hause.Da bleibt nur der Zollvorteil den sich China auch erpressen kann.Schliesslich ist man nicht nur grosser Produzent sondern auch ein grosser Markt.
VW , Mercedes und BMW verkaufen viel mehr Autos in China als in D.

berndgrimm
berndgrimm
21. April 2024 7:54 am
Reply to  berndgrimm

STIN kann nicht verknusen dass sein Superland (aus dem er selber gefluechtet ist) sich nur mit fremden Federn schmuecken kann weil die Machthaber hier selber nix auf die Beine stellen koennen.
Jetzt hofft man auf die E-Autos der Chinesen.
Die werden auch in Massen kommen.
Aber die Chinesen sind nicht so bloed wie die Europaeer und Japaner ,die werden nur dann
E-Autos in TH bauen wenn sie die auch profitabel verkaufen koennen.
Das heisst wenn TH weiterhin einen Zollvorteil bei dem Export in Westlaender hat.

berndgrimm
berndgrimm
21. April 2024 8:52 am
Reply to  berndgrimm

Was waere STIN ohne seine Covid Maerchen ?
Waehrend alle Welt froh ist dass diese Zeit wo sich kein Politiker/Staatsbeamter irgendwo mit Ruhm bekleckert hat endlich vorbei ist haut STIN unvermindert auf die Propagandapauke.Schliesslich ist es sein letzter Strohhalm an dem er sein Erfolgsmaerchen Prayuth aufhaengen kann.
Erinnern wir uns:
Am Anfang des weltweiten Covid Theaters belustigte uns STIN hier mit seinem Covid Horrorszenario weltweit.Er prognostizierte Millionen Seuchentote weltweit.
Ja , es haette auch durchaus so kommen koennen.
Ich schrieb damals nur gegen STIN weil ich mir nicht vorstellen konnte dass ein denkfaehiger Mensch sowas nur aus Rechthaberei schreiben konnte.
Was mir viel wichtiger erschien:
Es wurde wohl schnell klar dass der Virus nicht vom Wildtiermarkt in Wuhan stammt sondern aus einem chinesischen Labor.
Ob er dort nur zur Bekaempfung erforscht wurde oder als biologische Waffe gezuechtet wurde , ist bis Heute noch nicht klar.Das Kingpin Xi Regime hat der WHO Ermittlungen in China ueber den Covid Ursprung untersagt.Die WHO wurde jahrelang (als die USA nicht zahlte) hauptsaechlich von China fianziert.
Wer zahlt , sagt an, egal ob USA oder China.
Aber bleiben wir bei den Covid Auswirkungen!
Egal ob gewollt oder aus Versehen:
Covid hat die Westlaender viel haerter getroffen als China (oder gar TH) und hat als Nebeneffekt noch deren Gesellschaften sehr beschaedigt.Teilweise irreparabel.
So wurde China ohne Krieg oder Wirtschaftskrieg ueber Nacht zur uneingeschraenkten Weltmacht.
Ohne die Unterstuetzung Chinas waere Putin nicht direkt in die Ukraine einmarschiert.
Ohne die Unterstuetzung China’s gaebe es auch kein NordKorea unter Kim Jong Un.
So hat Xi sein Kernland Richtung Europa und Japan/Korea abgesichert.
Bleiben noch die muslimischen Laender.Da hat Xi einfach die Saudis als selbsternannte Schuetzer des Islams gekauft.Dadurch erledigt sich auch das Ujguren Problem.
Die Tibeter sind eh nur noch Museumsstuecke in ihrem eigenen Land.
Und die USA ? China haelt die Mehrheit der US Staatsanleihen und Trump moechte ihnen gern noch ein paar Immobilien verkaufen.
Win!Win!

berndgrimm
berndgrimm
22. April 2024 9:07 am
Reply to  STIN

Auc hier hat STIN meine Antwort sofort wegzensiert.
Er moechte gern mit seiner Propaganda ungestoert sein.

berndgrimm
berndgrimm
22. April 2024 8:43 am
Reply to  STIN

Na ja ich laufe lieber im Radius von 3,5km (soviel political Korrektheit muss sein) in der Realitaet TH herum als mir zu Hause am PC in internationalen Medien (deren Schrieb ich meist garnicht verstehe) Bestaetigung fuer meine Propaganda zu suchen.
Ja , es stinkt mir auch dass westliche Medien auch lieber die thailaendischen Maerchen kolportieren weil sie meinen daran mehr verdienen zu koennen.
Aber gluecklicherweise findet man immer auch wieder kritische Berichte aus der Realitaet in TH.
Auch wenn die von STIN nicht kolportiert werden.
STIN behauptet ja Impfschaeden von der Covid Impfung erhalten zu haben. Das glaube ich inzwischen auch denn anders kann ich mir seine Verbohrtheit in die eigene Propaganda nicht erklaeren.
Es hat ihn wohl hart getroffen dass sein Covid Massensterben Szenario nicht eingetroffen ist.
Er soll sich nicht graemen, Nostradamus lag auch meistens daneben.Trotzdem hat er immer mehr Follower.
Fuer mich war eigentlich interessanter dass das Virus nicht ein Gruss von der Fledermaus an uns Menschen war sondern in einem chinesischen Labor gezuechtet wurde.Natuerlich um der Menschheit zu helfen, denn ABC Waffen sind ja verboten!

41575737nb
berndgrimm
berndgrimm
23. April 2024 9:03 am
Reply to  STIN

Es ist das bekannte Muster von AfD Gedankengut Propagandisten dass sie ihre Kritiker/Gegner gern selber in die AfD Ecke stellen.
In den Covid Stastistiken steht ausdruecklich Tote an oder mit Covid.Da gibt es also viel Spielraum, besonders in Laendern wo das Luegen zum “Guten Ton” gehoert wie in TH.
Nun mal Butter bei die Fische:
Corona Tote in D (trotz Karl Lauterbach) 183.027
Corona Tote TH (trotz STIN) 34.685
Ich halte die D Zahlen eher fuer glaubwuerdig und ich moechte darauf hinweisen dass ueber 118.000 der deutschen Corona Toten schon ueber 80 waren!
Ich bin erst 76 und koennte jeden Moment sterben.
Ich war noch nie zu einem Corona Test und habe auch keinen Selbsttest gemacht.
Wenn ich jetzt den Loeffel abgeben wuerde und ein Arzt wuerde Covid feststellen (a la Thai) dann wuerde ich hier auch zu den Corona Toten zaehlen.
STIN hatte auch nicht 7 Millionen Covid Tote prognostiziert sondern zig Millionen und seine Freunde von der WHO haben letztes Jahr noch 20 Mio Covid Tote vorhergesagt.
Vielleicht wissen die ja , was die Chinesen noch so vorhaben………!
Nein , ich habe sogar ein gewisses Verstaendnis sowohl fuer Ampullen Charlie als auch fuer die WHO.
Sie wollten ihre Klientel wachruetteln oder im Fall von Ampullen Charlie auch seine letzten “Freunde” vergraulen , ist ihm gelungen.
Mich braucht aber keiner Wachzuruetteln und ich war aufgrund seiner Art noch nie ein Freund von Ampullen Charlie.
Ich habe noch wirkliche Seuchen miterlebt und mich freiwillig gegen Alles Moegliche Impfen lassen.
Ich habe auch immer den Aerzten vertraut die frueher noch keine Pharmareferenten waren.
Netuerlich habe ich mich auch gegen Covid impfen lassen.Ich habe hier geschrieben wie oft ich mich angemeldet habe bevor ich einen Impftermin bekam.
Ich sollte mit gespendetem BioNTech geimpft werden.
Im 5./6.(?) Stock des Central Festival !
Wir “Aliens” wurden von den Klingonen im 6.Stock des Parkhauses KZ maessig zusammengepfercht und Thainessmaessig feriggemacht.
Ein Hinweis was wir da gespritzt bekamen war nirgendwo zu sehen.
Ich hab garnix gemerkt , Andere berichteten von Schwindelanfaellen. Ich war froh als mich meine Frau da rausholte.Die ganze Tragikomoedie dauerte ueber 6 Stunden, wobei wir am laengsten auf die Papiere warteten.
Aerzte und Nurses waren vom BHP und tadellos, ganz anders war es bei den Buerokraten der CCSV.
Die muessen ganz besonders ausgesuchte Klingonenexemplare gewesen sein.
Einige waren so in ihrem Egomanendelirium entrueckt dass sie nicht verstehen konnten dass einige menschliche Klingonen uns gehen liessen weil sie Feierabend machen wollten.
Die Fledermaus Geschichte ist uns jahrelang auch von STIN hier erzaehlt worden und was hat die Laborantin bestaetigt ? Das Covid irrtuemlich aus dem Labor kam oder dass es als biologische Waffe geplant war ?
Es war jedenfalls sehr erfolgreich und hat die westlichen Gesellschaften weitgehend zerstoert.

Siamfan
Siamfan
18. April 2024 3:22 am

82388 180424SUPER ODER WAS2
GELOESCHT DURCH PC-HACKEN!
Siamfan 17. April 2024 8:58 am Awaiting for approval
82388 170424SUPER ODER WAS
WAS DENN JETZT!?
VOM 11.April BIS ‘HEUTE’ [16.April/ SIEHE BERICHT UND TABELLE] SIND 6 TAGE!????????
IM BERICHT [HEUTE ALLES OHNE TRENNUNGSFEHLER] STEHT DANN ABER IN 4 TAGEN 263 TODESOPFER!?
DAS WAEREN PRO TAG 43 TODESFAELLE!?
IM JAHR [365 TAGE] ALSO ~15.700 FAELLE!?
UPPS! ABER DAS WAREN DOCH MAL 25.000!!!!!!
DAS HAETTE SICH DANN ABER ERHEBLICH VERBESSERT, ZUMAL DAS AUF DER RATE DER ‘4HEISSEN TAGEN BERECHNET WURDE!!!

Siamfan
Siamfan
22. April 2024 10:41 am
Reply to  STIN

xxxxxxxxxx

[SF]DAS WAEREN PRO TAG 43 TODESFAELLE!?

IM JAHR [365 TAGE] ALSO ~15.700 FAELLE!?

UPPS! ABER DAS WAREN DOCH MAL 25.000!!!!!!

[STIN]Richtig, meist pro Jahr um die 15.000 bis 16.000 death at the scene.

WHOW!!! DAS WAERE JA EINE VERBESSERUNG UM 10.000VTs!?
WARUM BERICHTEN SIE NICHT DARUEBER!?

xxxxxxxxxx

powered by CTN Group - Chiang Mai / Thailand