web analytics

Der thailändische Einzelhändler Central Group hat das Wahrzeichen KaDeWe im Zentrum Berlins von der insolventen österreichischen Firma Signa erworben und sei damit ein weiterer Schritt auf dem Weg zum Kauf der Gruppe, berichten die thailändischen Medien.

Central sagte am Freitag in einer Erklärung, man sei optimistisch hinsichtlich der Gespräche über die Übernahme der gesamten KaDeWe Gruppe , zu der auch das Alsterhaus in Hamburg und Oberpollinger in München gehören.

Der thailändische Einzelhändler hält bereits eine Mehrheitsbeteiligung von 50,1 % an der Gruppe

„Der Erwerb des KaDeWe Gebäudes ist für uns der erste wichtige Meilenstein bei dem Versuch, die KaDeWe Group Betreibergesellschaft in ein nachhaltiges, finanziell tragfähiges Unternehmen umzuwandeln und umzustrukturieren“, sagte Vittorio Radice , Vorstandsmitglied der Central Group Europe , in einer Erklärung.

Die insolvente Signa Prime , die Anteile an den Luxuskaufhäusern KaDeWe besitzt, lehnte gegenüber den Medien eine Stellungnahme ab.

Der Kaufpreis für das Gebäude, ein beliebtes Touristenziel in Berlin , wurde von der deutschen Wirtschaftszeitung Handelsblatt mit rund einer Milliarde Euro (1,07 Milliarden US-Dollar) angegeben.

Central machte keine Angaben dazu, wie viel für die Immobilie gezahlt wurde.

Signa, das vom Tycoon Rene Benko gegründete Immobilienimperium , war eines der größten Opfer der europäischen Immobilienkrise und Gläubiger meldeten Forderungen in Milliardenhöhe an.

Die Holdinggesellschaft der Gruppe, die im Zentrum eines Geflechts von Hunderten von Unternehmen steht, hat Insolvenz angemeldet, ebenso wie ihre beiden wichtigsten Einheiten, Signa Prime und Signa Development . / The Nation // Reuters

Von STIN

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

4 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
berndgrimm
18. April 2024 11:02 am

The NATION und STIN in einer gemeinsamen Propagandanummer ohne Netz aber mit doppeltem Boden.
Die Central Group ist nicht nur Einzelhaendler sondern Central Patana ist der groesste Betreiber von Gewerbeimmobilien in TH.
Und darum geht es auch beim KaDeWe sowie Alsterhaus und Oberpollinger.
Central war schon lange ueber seine Rinascente Beteiligung Teilhaber.
Jetzt konnte man vom Konkursverwalter noch (billig?) die Anteile des oesterreichischen Immobilienbetruegers Benko kaufen.
Nun von mir ein Beispiel der Central Einzelhandelsaktivitaeten an einem selbst erlebten Beispiel:
Letzte Woche war ich mit meiner Frau zum ersten Mal seit langer Zeit wieder im Mega Bangna zum Einkaufen.
Ich wollte mir fuer meine Europa Reise eine neue Outdoor Jacke kaufen weil ich in die alte nicht mehr reinpasste.Deshalb wollten wir ins Robinson , wo ich frueher schon viel Kleidung gekauft hatte. Aber das Robinson war inzwischen durch ein Central Warenhaus ersetzt worden.
Der Unterschied : Halb soviele Klamotten , doppelt so hohe Preise und auch keine Kunden.Aber zuviele herumlungernde Angestellte.
Wir fanden schnell eine Timberland Jacke die mir gefiel und auch passte.
Was uns nicht passte war der Preis: THB 9.900,- fuer eine einfache Regenjacke mit 4 verschliessbaren Innentaschen.
Man wollte uns 10% Rabatt geben , aber ich war nicht bereit mehr als 7.000THB zu bezahlen.(Spaeter sah ich die gleiche Jacke im Internet im Angebot eines Outdoor Geschaeftes in Trier fuer 189,-DM)
Also kauften wir nicht und ich wollte in D kaufen.Ein paar Tage spaeter war ich im Robinson Si Racha und dort im Supersport.
Dort hatten sie eine Promotion fuer billige Preise und ich probierte einige Jacken an.
Ich fand eine der Handelsmarke Equinox (aehnlich Timberland) die mir sogar noch besser gefiel als die Timberland und besser verarbeitet war.
Ich probierte sie an und kaufte sie sofort denn sie kostete nur 1250 THB.
Es gab allerdings noch einen Unterschied: Die Timberland war waermer.
Aber ich fliege immer bis Mitte Juni nach Europa da ist es nicht sooo kalt.
Ausserdem hab ich Pullis und Strickjacken fuer drunter in meiner FeWo.
Funfact am Rande : Supersport gehoert auch zur Central Group.
Natuerlich weiss ich das die Preisfindung der Klamottengeschaefte abenteuerlich ist.Aber das Mega Bang Na hat seine ganz spezielle Klientel.
Da war Robinson eigentlich schon zu hochpreisig. Wer kam auf die Idee dass da ein Central hingehoert?
Zum Laufen ist es sehr schoen, wenig Regale und viel Platz.
Aber Profit gibts nur wenn man auch mal was verkauft!!.
Und noch ein Beispiel fuer Central Promotionen:
Man wirbt nicht mit Preisen sondern mit Rabatt Prozenten !
Darauf fallen noch nicht mal mehr die Thai rein!

Last edited 1 Monat zuvor by berndgrimm
berndgrimm
berndgrimm
19. April 2024 5:23 am
Reply to  STIN

Wenn’s ihm in den Kram passt bestaetigt STIN auch die Ueberfluessigkeit seiner BILD (aeh NATION) Berichte.

powered by CTN Group - Chiang Mai / Thailand