web analytics

Pre­mier­min­is­ter Sret­tha Thav­isin hat sein Ver­trauen in das 500-Mil­liar­den-Baht-Pro­gramm der Regierung für dig­i­tale Geld­börsen bekräftigt, das als ein­ma­lige Ini­tia­tive zur Ankurbelung der Ver­braucher­aus­gaben und Bele­bung der Wirtschaft­stätigkeit gedacht ist. Trotz der Bedenken, dass das Pro­gramm die Abhängigkeit von staatlich­er Unter­stützung erhöhen kön­nte, stellte der Pre­mier­min­is­ter klar, dass das Pro­gramm andere Bedin­gun­gen als frühere Geldgeschenke hat, ein­schließlich der Vorschrift, dass die Gelder lokal aus­gegeben wer­den müssen.

Der Start des Pro­gramms ist für das let­zte Quar­tal dieses Jahres geplant, und es wird erwartet, dass es Anfang bis Mitte näch­sten Jahres erste wirtschaftliche Vorteile bringt. Der Pre­mier­min­is­ter wies darauf hin, dass die Ini­tia­tive zusam­men mit der fort­ge­set­zten Förderung des Frem­den­verkehrs Teil der umfassenderen Bemühun­gen zur Bele­bung der nationalen Wirtschaft ist.

 

Von STIN

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
powered by CTN Group - Chiang Mai / Thailand