web analytics

Bangkok: In Thai­land lebt eine bemerkenswerte Gemein­schaft von Deutschen, die entwed­er ganzjährig oder saison­al im Land wohnen. Viele Deutsche ziehen aus beru­flichen Grün­den nach Thai­land, andere wegen des angenehmen Kli­mas und der Leben­squal­ität, die das Land bietet aber natür­lich auch der Liebe wegen.

Beru­fliche und wirtschaftliche Zusam­men­hänge:

Deutsche Unternehmen haben in Thai­land Fuß gefasst, vor allem in Branchen wie der Auto­mo­bilin­dus­trie, Elek­tron­ik, und in der Chemis­chen Indus­trie. Dies hat zur Schaf­fung von Arbeit­splätzen und zum Wis­senstrans­fer zwis­chen den bei­den Län­dern beige­tra­gen. Deutsche Experten wer­den oft wegen ihres Fach­wis­sens und ihrer Erfahrun­gen in ver­schiede­nen Tech­nolo­gie- und Man­age­ment­bere­ichen geschätzt.

Kul­turelle Integration: 

Die meis­ten Deutschen, die in Thai­land leben, bemühen sich um eine gute Inte­gra­tion in die lokale Kul­tur. Sie ler­nen häu­fig die Sprache und beteili­gen sich an lokalen Fes­ten und Tra­di­tio­nen. Es gibt auch zahlre­iche deutschsprachige Ver­anstal­tun­gen, wie zum Beispiel regelmäßige Tre­f­fen, kul­turelle Vor­führun­gen und deutschsprachige Gottes­di­en­ste aber natür­lich auch in den deutschen Kneipen, die sie fast über­all im Land finden.

Touris­mus und Ruh­e­s­tand:

Neben den Beruf­stäti­gen gibt es eine große Anzahl von deutschen Staat­sange­höri­gen, die ihren Ruh­e­s­tand in Thai­land genießen. Die niedrigeren Leben­shal­tungskosten, das ganzjährig warme Wet­ter und die land­schaftliche Schön­heit Thai­lands sind attrak­tive Fak­toren für Rent­ner.

Her­aus­forderun­gen:

Trotz der vie­len pos­i­tiv­en Aspek­te gibt es auch Her­aus­forderun­gen für Deutsche in Thai­land, wie zum Beispiel rechtliche Fra­gen im Zusam­men­hang mit Vis­abes­tim­mungen, Eigen­tum­ser­werb und Geschäft­stätigkeit­en. Zudem kön­nen kul­turelle und sprach­liche Bar­ri­eren zu Missver­ständ­nis­sen führen.

Die deutsche Gemein­schaft in Thai­land ist im Großen und Ganzen gut organ­isiert und unter­stützt sich gegen­seit­ig durch ver­schiedene Organ­i­sa­tio­nen und Net­zw­erke, die helfen, sich in Thai­land zurechtzufind­en und ein erfülltes Leben zu führen. / Wochenblitz

1
1

Von STIN

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
berndgrimm
29. April 2024 2:03 pm

Hallo, Hallo! Hier schreibt jemand der im Gegensatz zu STIN noch nicht aus TH geflüchtet ist.Allein seit 2014 , dem Beginn der Militärdiktatur mit Ausländerhaß und Prayuth sind die Hälfte der in der Deutschenliste der Botschaft registrierten Deutschen aus TH geflüchtet.
Über den “Zusammenhalt” der Deutschen in TH kann ich nix schreiben, weil wir in einer Gegend (Si Racha) mit wenig Farang leben.
Die einzigen Deutschen die wir kennen sind unsere Freunde und einige Handwerker die wir beschäftigen.
Von einer “Deutschen Gemeinschaft” habe ich noch nix bemerkt,außer vielleicht bei der Weihnachtsfeier der Botschaft wo sich unterbelichtete TH Gurus gegenseitig ihre Erfolgsmärchen erzählen und gerne auf Andere hinuntersehen.
In den 90er Jahren hatte ich meine Eltern immer zu Weihnachten aus D mitgebracht um dem furchtbaren deutschen Weihnachtsfest zu entgehen.
Natürlich waren wir auch zum Weihnachtsgottesdienst und zur anschliessenden X-mas Party der deutschen evangelischen Kirchengemeinde die zusammen mit anderen Kirchengemeinden gefeiert wurde.
Dort sah man doch eine wirkliche Gemeinschaft , auch wenn es hauptsächlich ums Geschäft ging.

powered by CTN Group - Chiang Mai / Thailand