web analytics

KOH SAMUI: Berichten zufolge hinterließ eine französische Geschäftsfrau ihrem thailändischen Dienstmädchen Vermögenswerte im Wert von rund 100 Millionen Baht, nachdem diese am Montag auf Koh Samui gestorben war.

Catherine Delacote, 59, die Vermieterin von fünf Poolvillen auf der Insel, überließ das Vermögen Berichten zufolge Nutwalai Phupongta, 49, ihrer 17-jährigen Magd

. Frau Nutwalai sagte, zu den Vermögenswerten gehörten die Villa, in der sie zum Zeitpunkt von Delacotes Tod lebte, ein zweistöckiges Grundstück in der Nähe der Villa, Bargeld, ein Auto und andere Vermögenswerte .

Delacote und ihr Ex-Mann, der ebenfalls Franzose ist, seien vor zwölf Jahren auf die Insel gezogen, sagte Frau Nutwalai und fügte hinzu, dass sich das Paar später scheiden ließ und die Frau allein in der Villa lebte.

Nach Angaben der Polizei soll Delacote am Montag durch eine Schusswaffe

getötet worden sein. Ihre Leiche wurde auf einer Liege neben dem Swimmingpool in ihrer Villa gefunden, mit einer Schusswunde an ihrer linken Schläfe und Schussspuren am linken Handgelenk. Nach Angaben der Polizei wurden in der Nähe der Leiche

eine automatische 45-mm- Schusswaffe , eine Patronenhülse , ein Glas Wodka, eine Sonnenbrille und eine Schachtel Zigaretten gefunden. Im Inneren des Hauses wurde

eine abgefeuerte Kugel und in der Tür einer Villa ein Schussloch gefunden.

Ein Poolwartungsarbeiter fand um 8 Uhr morgens Delacotes Leiche und eine Blutlache und rief dann seinen Vorgesetzten an, um die Polizei zu benachrichtigen.

Delacote hatte zuvor 500.000 Baht an Frau Nutwalai überwiesen, um ihre Beerdigung zu bezahlen , teilte die Polizei mit.

Frau Nutwalai, die in einem anderen Haus wohnte, glaubte, dass ihr Arbeitgeber Selbstmord begangen habe , und sagte, dass Delacote kurz vor ihrem Tod Nachrichten an mehrere Personen geschickt habe, in denen sie sagte, sie werde ihr Vermögen ihrem Dienstmädchen übergeben . Berichten zufolge hatte

der Verstorbene Frau Nutwalai erzählt, dass sie an Krebs leide . Von einem Selbstmordwunsch habe sie jedoch nichts gesagt , sagte das Dienstmädchen . Laut Frau Nutwalai

wurde die am Tatort gefundene Waffe von Delacote nach einem früheren Einbruch in die Villa erworben.

 

Quelle: Bangkok Post (dir)

Von STIN

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

11 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
berndgrimm
7. Mai 2024 12:29 pm
Reply to  STIN

Die Edelthai haben schon Schritte unternommen um die 49 jährige 17 jährige von der Verantwortung ihrer Erbschaft zu befreien.Notfalls mit einer Mordanklage.
Hier übrigens die wirkliche Story aus der BP:
https://www.bangkokpost.com/thailand/general/2787745/thai-maids-b100m-inheritance-on-legal-hold-after-french-boss-kills-herself

Aber auch ich möchte nicht verabsäumen STIN für seine sozialen Wohltaten gegenüber seinen ausländischen/staatenlosen (?) Dienstmädchen zu beglückwünschen.
“Wir” in seinem Text ist eine typisch Farang Kolonialistische Übertreibung.
ER kann garnix verschenken weil ihm in TH kein Grundstück gehört.
Das gehört seiner Frau (wenn überhaupt bei Nor Sor 3 Gor) und nur sie kann Gebrauchsrecht verschenken.
Wir hätten auch gern jemand der auf unser Haus aufpasst damit es nicht wegläuft oder von unserem Property Management unbewohnbar gemacht wird.

Last edited 15 Tage zuvor by berndgrimm
berndgrimm
berndgrimm
8. Mai 2024 10:56 am
Reply to  STIN

STIN verteidigt sein Propaganda TH und seine Ewiggestrigkeit.
Leider erfährt man in TH ja nie was wirklich passiert aber nur Propagandisten wie STIN reden den Leuten ein TH wäre ein Rechtsstaat wie DACH.
Ja, natürlich werden die Edelthai mit den europäischen Erbschleichern zusammenarbeiten um die Maid zu enterben.
Aber am Ende interessiert sie nur was in ihre eigenen Taschen fließt.
Wenn STIN wie ich Links zu den Original Artikeln setzen würde käme es auch nicht zu solchen Verwechslungen.
Nein , ich lasse mich nicht zu STIN’s Ewiggestrigkeit zwingen.
Der von mir verlinkte BP Artikel war der Aktuellste und deshalb gültig.Die BP bringt viele “updates” wo der Inhalt verändert wird.
Nein, es sind nicht alle Thai Wohnungsverwüster.In unserer Anlage gibt es viele Thai die genauso ordentlich und sauber wohnen wie wir. Meist sind es Leute die im westlichen Ausland gelebt habe aber auch Arme die noch nie in einem zivilisierten Land gewesen sind.Auch auf dem Lande in Phayao habe ich blitzsaubere Häuser gesehen.
Meine Kritik galt auch nicht unseren Nachbarn sondern den gesetzlich aufgezwungenen Property Management Firmen die sich dafür bezahlen lassen Condo Residenzen verkommen zu lassen und mehr Schäden verursachen als sie reparieren.
Natürlich liegt die Schuld am Ende beim Eigentümer Komitee welches soetwas duldet.Aber die Mehrheit der Eigentümer wohnt garnicht selber in den Condos und hat sie auch nicht vermietet.

berndgrimm
berndgrimm
9. Mai 2024 1:25 pm
Reply to  STIN

Zunächst mal geht es hier um TH.
Mein “Weltbild” ist geprägt von der Erfahrung in 75 Lebensjahren und 43 Berufsjahren in über 125 Staaten und Territorien.Ich habe nie Probleme damit gehabt Minderheitenmeinungen zu vertreten.
Im Gegensatz zu STIN mache ich hier keine Propaganda für ein System oder eine Ideologie.
Ich bin für Demokratie weil ich sie für die beste Regierungsform in der heutigen Zeit halte.
Ich bin für die Sozialdemokratie weil sie als einzige Ideologie einen Ausgleich der immer größer werdenden Schere zwischen Arm und Reich sucht.
Ich bin für eine Leistungsgesellschaft weil man nur durch Leistung etwas schaffen kann.
Ich bin gegen Feudalstrukturen weil sie einer gesellschaftlichen Weiterentwicklung im Wege stehen.
Ich bin gegen Gewalt aber kein Pazifist.
Ich war Wehrdienstvereigerer wegen der Erfahrung meines Vaters.Er kam mit 17 1/2 direkt aus der Schule in den Krieg nach Russland und vor seinem 18.Geburtstag als Krüppel zurück.Dabei hatte er Riesenglück weil er einer von nur wenigen Überlebenden seines Bataillons war.
Ich war gegen die Wiederbewaffnung Deutschlands und gegen die Bundeswehr.
Ich habe meinen Wehrersatzdienst bei der freiwilligen Feuerwehr und beim THW abgeleistet.Bis zu meinem 36.Lebensjahr.
Ich bin für ein soziales Pflichtjahr um die Jugend in die Realität zurückzuführen.
Ich bin für die volle Unterstützung der Ukraine im Verteidigungskrieg gegen Putins Schergen.
Ich bin für Sanktionen gegen China solange diese überhaupt noch möglich sind.Ohne die Unterstützung Xi’s hätte Putin den Überfall auf die Ukraine nicht gewagt.
Man kann mit Diktatoren keinen Frieden schließen.
Ich erinnere an Chamberlains “Peace for our time” und das Münchener Abkommen mit Hitler.Es hat im Vorhinein den Krieg nur verlängert und für noch mehr Leid gesorgt.
Die Sanktionen gegen Russland waren vollkommen wirkungslos weil Putin Alles über China bekommen kann.
Russland hat auch keine Exportindustrie sondern nur Rohstoffexporte die China alle übernehmen kann.
Und wäre dies Alles nicht schon schlimm genug steht uns demnächst auch noch die Comeback Tour des größten Pausenclowns aller Zeiten Donald Trump’s an.
Das wäre in Friedenszeiten schon eine Katastrophe aber jetzt ……
Nationalismus hat noch in keinem Land zu etwas Positiven geführt.
TH ist bei Rechtsstaatlichkeit auf Platz 82 von 142 Staaten.
D ist auf Platz 5 nur hinter DK,N,SF und S.
Viele afrikanische Länder sind vor TH.
https://worldjusticeproject.org/rule-of-law-index/

Nein , es gibt auch “normale ” Thai die sauber sind.
Nicht nur äußerlich. Ich war sehr erstaunt wie sauber die Häuser innen waren obwohl es außen nur Schlammstraßen gab.Ich wehre mich nur gegen Vorurteile.Es gibt auch Thai die ordentlich Auto fahren.Es sind nur zu wenige und die Polizei gehört nicht dazu.

berndgrimm
berndgrimm
10. Mai 2024 12:43 pm
Reply to  STIN

Welche Fakes von mir und welche Nachweise ?

berndgrimm
berndgrimm
11. Mai 2024 1:44 pm
Reply to  STIN

Es ist nicht mein Fehler daß BhumJaiThai so unbedeutend geworden ist daß sie nirgendwo mehr genannt wird.
https://www.thaipbsworld.com/tag/nida-poll/
Hier ein Artikel aus Thai PBS über die NIDA Poll
Ergebnisse.Daraus geht auch hervor daß STIN’s Behauptung die Mehrheit der Thai würde Sretthas 10.000THB ablehnen Unsinn ist. 70% sind dafür.

Auch über Anutin habe ich nix Aktuelles gefunden,
aber angeblich hat er in den USA Ingenieur studiert.
Daher wohl auch sein Ausländerhass.
https://de.wikipedia.org/wiki/Anutin_Charnvirakul
Wer so eine Fresse hat muß sich nicht wundern wenn ab und zu mal jemand reinschlägt.Da braucht man ja schon ne Tüte bevor man in den Spiegel schaut.

berndgrimm
berndgrimm
11. Mai 2024 1:46 pm
Reply to  berndgrimm

Das Foto hab ich ganz vergessen:

Anutin_Charnvirakul_-_2023_52638148766_cropped
powered by CTN Group - Chiang Mai / Thailand