Ärzte ohne Grenzen verlassen Thailand

Bosten Globe –         Die humanitäre Gruppe   “Ärzte ohne Grenzen”   gab bekannt, dass sie nach 35 Jahren ihre Aktivitäten in Thailand beenden werden.  Der Leiter der Gruppe in Thailand, Denis Penoy, sagte am Donnerstag, dass die Aktivitäten gestoppt werden, da mit der Regierung keine Einigung über die medizinische Versorgung der illegalen Migranten gefunden werden konnte.

Die meisten der schätzungsweise 2 Millionen Migranten stammen aus Myanmar  ( Burma ) und deren Status verhindert, dass sie eine angemessene Gesundheitsversorgung erhalten können.
Regierungssprecherin Thitima Chaisaeng sagte, dass sie dies derzeit nicht kommentieren könne, da sie mit den Details nicht vertraut ist.

Die Gruppe begann ihre Aktivitäten in Thailoand im Jahre 1976, um kambodschanischen Flüchtlingen zu helfen.

http://www.boston.com/news/world/asia/articles/2011/10/06/medical_aid_group_ending_thai_operations/

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)