10-Punkte-Plan Abhisits abgelehnt

Der Sprecher der PDRC – Akanat Promphan – wies gestern die Vorschläge Abhisits zurück, der mit seinem 10-Punkte-Plan einen Weg aus der politischen Krise finden wollte. Dieser Plan ist lediglich die Vorstellung eines einzelnen Politikers und wurde in keiner Weise mit der PDRC vorher besprochen. Die PDRC verfolge stattdessen ihre eigenen Ziele zur Errichtung einer Volks-Regierung.

Akanat erklärte auch, das der vorgestellte Plan Abhisits nicht mit den Plänen der PDRC übereinstimmen würde und das die PDRC, wie geplant – am Montag eigene Aktionen zum Sturz der Regierung durchführen werde. Der Höhepunkt wird dabei die Grosskundgebung am 14. Mai sein.
Grosse Unterschiede zwischen den Plänen der PDRC und Abhisits liegen vor allem in der Zeit nach einem möglichen Sturz der Caretaker-Regierung. Entgegen Abhisits Vorschlag, einen neutralen Premierminister durch den Senat ernennen zu lassen, der das Land dann bis zu den nächsten Wahlen führen soll, möchte die PDRC selbst einen Premierminister im Namen des Volkes vorschlagen und diesen dann direkt vom König bestätigen lassen.
Somit wurde Abhisits 10-Punkte-Plan von der PT und auch von den beiden ausserparlamentarischen Oppositionsgruppen sofort abgelehnt und als unannehmbar zurückgewiesen.
Abhisit hatte schon im Vorfeld angedeutet, das dann die DP die Wahl am 20.07. erneut boykottieren würde.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)