Eskalation nach Absetzung Yinglucks

Wie erwartet: Nach dem vom Verfassungsgericht erzwungenen Rücktritt von Yingluck Shinawatra als Ministerpräsidentin und neun ihrer Minister eskaliert die Gewalt.
Wenige Stunden nach dem Urteilsspruch wurde eine Granate auf das Haus eines Verfassungsrichters geworfen. Auf einer Überwachungskamera entdeckte die Polizei einen Mann mit einer Baseballkappe mit einem Sprengsatz in der Hand. Die Granate beschädigte das Dach eines Autounterstandes und ein Fahrzeug. Der Richter hatte an dem Urteilsspruch gegen Yingluck Shinawatra mitgewirkt. Zuvor waren zwei Granaten auf die Zentrale der Siam Commercial Bank geworfen worden. Weitere Sprengsätze landeten in einem von Ärzten aufgesuchten Zimmer im 9. Stockwerk des Hospitals Princess Chulabhorn und vor dem Krankenhaus. Bei allen drei Anschlägen gab es keine Verletzten.

Sachschaden verursachte die Explosion eines sogenannte Ping-pong Balls am Verteidigungsministerium nahe dem Platz Sanam Luang. Und seit Donnerstag ist das Verfassungsgericht vorübergehend geschlossen. Nach dem Verfahren gegen die Regierung am Mittwochnachmittag waren im Gericht Schüsse gehört worden. Ebenso zweimal am Lumpini Park, als sich die Anhänger von Protestanführer Suthep Thaugsuban zum täglichen Marsch formierten. Unter den Demonstranten brach Panik aus. Für heute hat das People’s Democratic Reform Committee (PDRC) zu einer Großkundgebung aufgerufen, am Samstag folgen die Rothemden. Die Polizei befürchtet Zusammenstöße und weitere Anschläge. Die Leitung setzt weitere Beamte ein, an Standorten mit einem hohen Attentatrisiko und an Demonstrationsstandorten.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Eskalation nach Absetzung Yinglucks

  1. Avatar claudio sagt:

    STIN,
    Ging ja extrem flott, danke!
    Sorry, wußte nichts von diesen externen updates.

      claudio(Quote)  (Reply)

  2. Avatar claudio sagt:

    hanseat,

    Die Bearbeitungszeit wurde von STIN auf nun 5.00 min reduziert. Mir ist das Abhandenkommen von bereits getipptem Text auch schon passiert. Besser nach der Beendigung eine Beitrages erst auf’s Klo gehen ;-)) .

      claudio(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      war mir gar nicht bewusst. Das kam aber nicht von mir, sondern das Update auf wordpress 3.9 hat einige Daten vermutlich zurückgesetzt. Hab nun die Bearbeitungszeit auf 180min verlängert.

  3. Avatar hanseat sagt:

    Mein unter 1 gesendeter Kommentar kam leicht defekt bei STIN an, hier der korrekte Kommentar
    Ich bitte um Entschuldigung

    Moin an die Runde,
    egal, was passiert, wir können die Uhr danach stellen, es werden bei unangenehmen Ereignissen für uns Bobbele, seiner Schwester, unserer bisherigen Landesmutter, oder der UDD mit garantierter Sicherheit Bomben geworfen, Mörsergranaten gestartet oder mit Gewehren oder Pistolen auf ihre ungeliebten Gegenüber geschossen. Natürlich, alles im Einklang mit dem Recht der Demokratie und Meinungsfreiheit dieser in roter Farbe auftretenden Rotfaschisten.
    Da diese Bomberwerfpraktik mittlerweile Standard der Roten gegenüber Andersdenkende geworden ist kommt Hanseat zur unbewiesenen Unterstellung, dass die ewigen Attentate im Süden dieses schönen Landes nicht auch etwas in Richtung dieser Bombenexperten gehen könnten?
    Die Einnahme einer strategisch wichtigen Zone kann man durch Unterwanderung und Zermürbungstaktik solange weich klopfen, bis bildungsferne Menschen bsiehe 1933 im Deutschen Reich, die einzige Möglichkeit des Weiterkommens sehen könnten.
    Keiner dieser nach Demokratie schreienden und bombenwerfenden Kritiker des Verfassungsgerichtes und der Anti-Korruptionsbehörde, was letzteres ja kein Urteil war sondern ein Prüfergebnis, das erst durch den Senat bindend würde, hat sich die Mühe gemacht, die Begründungen dieser Be- und Verurteilungen zu hinterfragen. So müssen wir davon ausgehen, dass auf dieser totalen Demokratieseite es nicht gestattet werden kann, dem Thaksin-Clan, deren Seilschaften, deren roten Eliten auch nur in den Anfängen etwas zu unterstellen, was sie zwar Böses gemacht haben, das aber durch die Lesse Thaksin abgedeckt wird.
    Die Entlassung eines hohen Beamten wegen angeblicher und unbewiesener Unfähigkeit im Amt und gleichzeitiger Nachfolge eines Verwandten des Thaksin war unrechtens, auch wenn die Gegenseite es anders sieht. Dass als Ergebnis dieser YL-Verfehlung sie entlassen werden kann, so meine ich, steht in den Gesetzbüchern, die auch die Rechtsgelehrten der YL-Berater ihr hätten vor ihrem Entschluss der Entlassung des hohen Beamten wissen und unserer ehemaligen Landesmutter vor Konsequenzen warnen müssen. Ich bin fest davon überzeugt, dass uns YL das alles wusste und in Überschätzung ihrer Macht oder Hörigkeit gegenüber ihrem Bruder alles Fragezeichen des Rechtes in den Wind geschlagen hat.
    Die Beurteilung der Antikorruptionsbehörde sollten sich die Rotfaschisten auch einmal genauer durchlesen. Jeder in Thailand hat von dem leidigen Wahlversprechen der YL und der Nicht-Einhaltung dieses Wahlversprechens wissen können. Ok, in den von den Roten befreiten Orten ist dieses Wissen durch Gehirnwäsche nicht in den Fokus der bildungsfernen Bevölkerung vorgedrungen. Nur, Hanseat meint, dass unsere dem roten Ufer zugeneigten Farangs dieses wissen könnten, da die Gehirnwäsche ja nur bei den Thais angesetzt war. OK, sprachbegabte Farangs, die die propagandistische Beeinflussung durch gute Kenntnis der thailändischen Sprache haben erleiden müssen, sollten wir in der Verwirrung der persönlichen Entscheidung entschuldigen.

  4. Avatar hanseat sagt:

    Moin an die Runde,
    egal, was passiert, wir können die Uhr danach stellen, es werden bei unangenehmen Ereignissen für uns Bobbele, seiner Schwester, unserer bisherigen Landesmutter, oder der UDD mit garantierter Sicherheit Bomben geworfen, Mörsergranaten gestartet oder mit Gewehren oder Pistolen auf ihre ungeliebten Gegenüber geschossen. Natürlich, alles im Einklang mit dem Recht der Demokratie und Meinungsfreiheit dieser in roter Farbe auftretenden Rotfaschisten.
    Da diese Bomberwerfpraktik mittlerweile Standard der Roten gegenüber Andersdenkende geworden ist kommt Hanseat zur unbewiesenen Unterstellung, dass die ewigen Attentate im Süden dieses schönen Landes nicht auch etwas in Richtung dieser Bombenexperten gehen könnten?
    Die Einnahme einer strategisch wichtigen Zone kann man durch Unterwanderung und Zermürbungstaktik solange weich klopfen, bis bildungsferne Menschen bbisherigen Landesmutter, oder der UDD mit garantierter Sicherheit Bomben geworfen, Mörsergranaten gestartet oder mit Gewehren oder Pistolen auf ihre ungeliebten Gegenüber geschossen. Natürlich, alles im Einklang mit dem Recht der Demokratie und Meinungsfreiheit dieser in roter Farbe auftretenden Rotfaschisten.
    Weiter Seite 2

      hanseat(Quote)  (Reply)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)