Militär unbeeindruckt von internationaler Meinung

In Thailand regt sich Widerstand gegen die Machtergreifung der Militärs. Die Junta setzt derweil ihren Feldzug gegen dissidente Stimmen fort.

In Bangkok haben sich am Sonntag mehrere hundert Personen über das von den Militärs verfügte Versammlungsverbot hinweggesetzt. Vor einem Warenhaus im Zentrum der Millionenstadt forderten Demonstranten lauthals Neuwahlen und hielten handgeschriebene Zettel mit der Aufschrift «No Coup» oder «We want elections» in die Luft. Auf einem Plakat war der Juntachef Prayuth Chan-ocha mit einem schmalen, eckigen Schnauz, wie ihn Adolf Hitler trug, abgebildet. Wütende Demonstranten redeten wild gestikulierend auf die Soldaten ein, die dem Treiben zunächst zuschauten. Einige Protestanten wurden nach Rempeleien abgeführt.

Gleichschaltung als Programm

In der Umgebung sperrten Soldaten die Zugangswege ab, um ein Anwachsen der Menschenmenge zu verhindern. Am Sonntagabend gab die Junta warnend bekannt, weitere Demonstrationen würden nicht toleriert. Seit der Machtergreifung des sogenannten «Rats für nationalen Frieden und die Aufrechterhaltung der Ordnung» kam es zu mehreren kleineren Kundgebungen. Die Manifestanten wählten symbolträchtige Orte wie das Siegesdenkmal in Bangkok oder, wie am Sonntag, einen Platz unweit der Ratchaprasong-Kreuzung, wo die Armee 2010 Proteste von Anhängern des ehemaligen Regierungschefs Thaksin Shinawatra niedergeschlagen hatte.

Ungeachtet der scharfen Kritik aus dem Ausland setzten die Generäle derweil ihren Feldzug gegen all jene fort, die sie als mögliche Aufwiegler betrachten. Nachdem in einer ersten Phase Politiker und Aktivisten verschiedener Couleur verhaftet worden waren, lud das mit erschreckender Systematik agierende Militär am Wochenende zahlreiche Akademiker vor, welche die drakonischen Strafen wegen Majestätsbeleidigung ablehnen. Unter Androhung von Gefängnis und Bussen wurden zudem 18 Chefredaktoren und weitere Journalisten zitiert.

Wer von den insgesamt rund 200 einbestellten Persönlichkeiten festgehalten wird, ist nicht klar. Nach zunächst unbestätigten Meldungen aus Militärquellen durfte die von der Justiz abgesetzte Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra das Kasernenareal, in das sie am Freitag gebracht worden war, am Sonntag wieder verlassen. Allerdings soll der Schwester des 2006 von der Armee entmachteten Thaksin die Auflage erteilt worden sein, sich nicht politisch zu betätigen. Zudem braucht Yingluck eine Sondergenehmigung, wenn sie ausser Landes reisen will. Zuvor war bereits der Chef der Demokratischen Partei, Abhisit Vejjajiva, freigekommen. Die restlichen Personen, unter ihnen die Spitze der mit den Shinawatras liierten Rothemden, würden innerhalb von sieben Tagen freigelassen, hiess es in einer Erklärung der Junta, worin sie versicherte, die unter Arrest stehenden Personen würden nicht misshandelt.

Sanktionen Amerikas

Vor dem Diplomatischen Korps hatte Prayuth erklärt, die Internierung der politischen Elite sei notwendig, um die aufgeheizte Stimmung im Lande abzukühlen. Manche Staaten sahen aus Missfallen über den Putsch davon ab, ihren Missionschef an das Briefing zu entsenden; sie liessen sich laut westlichen Diplomaten durch den Militärattaché oder Mitarbeiter niedrigeren Ranges vertreten.

Allerdings entsteht der Eindruck, dass sich die autokratische Führung wenig um die internationale Meinung schert. Prayuth treibt die Demontage der Demokratie trotz dem Unverständnis des Auslands voran. Am Wochenende löste er mit dem Senat die letzte noch halbwegs unabhängige politische Institution auf. Alle legislativen Angelegenheiten obliegen nun dem Juntachef, der sich neben seiner Funktion als Befehlshaber der Armee zum Premierminister ernannte. Washington hat in Reaktion auf den Putsch ein gemeinsames Truppenmanöver mit einem seiner ältesten Verbündeten in Asien abgebrochen.

Zudem wurde die Militärhilfe sistiert. Ob Thailands Staatsoberhaupt, der gesundheitlich schwer angeschlagene König Bhumibol, den Umsturz im Voraus autorisierte, ist unklar. Allerdings würde es sehr erstaunen, wenn der Royalist Prayuth ohne Abstimmung mit dem Monarchen oder seiner Adlaten gehandelt hätte. Ein Zeitplan für die Rückkehr zu demokratischen Verhältnissen wurde bisher nicht vorgelegt.

Prayuth sagte lediglich, bevor Wahlen stattfinden könnten, brauche es Reformen, ohne diese genauer zu umschreiben. Bereits im Gange ist laut thailändischen Medien, die in den ersten drei Tagen nach dem Putsch trotz Zensur erstaunlich kritisch berichteten, eine Säuberungswelle in der Verwaltung. Offenbar wurden hohe Beamte, die im Rufe stehen, dem Shinawatra-Clan nahezustehen, ihrer Funktion enthoben. Die Bürokratie steht auf Zusehen hin unter dem Kommando von Generälen.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

110 Antworten zu Militär unbeeindruckt von internationaler Meinung

  1. Avatar Conchita Wurst sagt:

    Sepp Sonnenschein: Manchmal arbeitet auch ein Burmese bei uns der keine Papiere hat. Da schaue ich aber drüber weg.

    So schaffe ich Arbeit und Brot für die armen Menschen und das ist sozial

    Ich nenne das asozial.
    Alter Du bist krank, ernsthaft. Quatschst was von Pool und großen Garten, zahlst dann nicht mal den Mindeslohn. Du bist der klassische Ausbeuter -wenns stimmt, was ich fast nicht glaube. Ich kenne einige hier auch mit Pool und großem Garten, da ist aber keiner dabei, der es nötig hätte seine Arbeiter auszubeuten. Du scheinst mir eher ein armes Rentnerwürstchen, dass irgendwo in Pattaya in einer keinen billigen Kondo sein Leben fristet und hier einen auf wichtig macht.
    Und wenns doch stimmen sollte: dann noch Illegale Burmesen. Weisst Du, dass man dafür hier in den Knast geht? Das wär Dein Ende im Arbeitersklavenparadies. Sei froh, dass ich Dich nicht persöhnlich kenne.

  2. Avatar Conchita Wurst sagt:

    Sepp Sonnenschein: Schaut nach Kambodscha

    das habe ich, und weisst Du was,ich sehe auch Ähnlichkeiten, aber in einem anderen Punkt: Pol Pot errichtete ein Terrorregim und hat erst mal die akademische Elite ausgerottet, etwas ähnliches läuft hier auch zur Zeit.

    • STIN STIN sagt:

      ihr solltet besser umdenken. Gestern wurde der Hardcore-Rothemden-Führer Isaan Rambo entlassen. Er forderte alle Rothemden auf, friedlich zu bleiben und er würde sich aus der Politik zurückziehen. Es scheint also, das die Rothemden beginnen, die Junta zu unterstützen. Das wäre ja ein Mega Gau für unsere Rothemden-Expats – über was würden wir dann hier diskutieren.

  3. Avatar Conchita Wurst sagt:

    Sepp Sonnenschein: die schon durch ihre Geburt oder durch familiäre Berufungen wichtige und verantwortungsvolle Positionen übernehmen müssen, damit hier alles wie am Schnürchen läuft.

    ich lach mich kaputt.
    Ja, ganz genau, wie zum Beispiel dieses 21jährige Bürschen, Milliardärssohn, der bevorzugt Ferraris sammelt -aber keine roten, der in Edelpuffs verkehrt, der sich in einem Luxusbüro aufm Sofa räckelt und gelangweilt dem Reporter erzählt, dass ohne seinesgleichen das Land zerfällt. Und dann noch obendrein ein Schreihalsanführer auf den Demos war.
    Siehe Vice report:
    driving Ferrari with Thai royalists

    Der Kerl tut mir echt leid, muss also wichtige, verantwortungsvolle Posten übernehmen, zum Glück gibts ja ne Menge dieser Leistungsträger.

    Sepp Sonnenschein: Jeder ist seine Glückes Schmied

    ja, und der Schmied deines Glückes war offensichtlich Dein Vater, sonst wärst Du warscheinlich ein ungelernter Anstreicher geblieben.

  4. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    An Rolf,

    sie meinetn:

    ..sind aber leider längst nicht alle mit der für ihre angestrebten bzw. zugedachten Leistungsträger-Posten mit der dazu unbedingt nötigen Intelligenz bzw. den erforderlichen Fähigkeiten ausgestattet.

    Ich meine:
    Daran sieht man mal wieder den Neid, der aus Ihren Zeilen spricht. Auch ich wurde über Jahrzehnte mit neidischen Augen betrachtet, nur weil ich unser Familienunternehmen sehr erfolgreich geführt habe.

    Jeder ist seine Glückes Schmied! Jeder kann sich doch selbstständig machen und für sich arbeiten, wenn er keine Lust hat für andere Leute zu arbeiten.

    Aber dieser deutsche Neid macht mir nichts mehr aus. Er bestätigt mich sogar, dass ich erfolgreich war und bin.

    Auch Ihre Meinung, dass ich Handwerker bin ist richtig. Ich habe in den 70er Jahren den elterlichen Malerbetrieb übernommen und weiter ausgebaut. Aber ich habe nicht Maler gelernt sondern bin Kaufmann, damit ich die Geschäfte führen konnte.

    Sepp

  5. Avatar Rolf46 sagt:

    Sepp Sonnenschein: Und der rote General wurde von seinen eigenen Leuten erschossen. Dass habe ich hier im Forum auch immer wieder gelesen.

    Das ist für dich gelbe Frohnatur dann natürlich der unwiderlegbare Beweis dafür, dass es wirklich so gewesen ist.. 😉
    Bei der Demo 2010 soll es doch auch so ähnlich bei den ganz normalen, einfachen roten Demonstranten gelaufen sein. Die Roten Schlitzohren haben sich lt. gelber Quellen angeblich auf Anweisung Thaksins gegenseitig erschossen, um diese Taten dann später der nachweislich nur mit Platzpatronen zum eigenen Schutz um sich schießenden Armee, also den tapferen Soldaten in die Schuhe schieben und zusätzlich noch den für die Unterzeichnung des Platzpatronen-Schießbefehls verantwortlichen Ehrenmann Abhisit als den “Schlächter von Bangkok” beschimpfen zu können.

  6. Avatar Rolf46 sagt:

    Sepp Sonnenschein: Wer sehr gut für mich gearbeitet hat der hat auch etwas mehr bekommen und wer meinte, er kann in meinem Betrieb als Malocher sich aufführen wie ein Büroangestellter, dem habe ich gleich Beine gemacht.

    Sepp, alter Angeber und im Alter nun aktiver Arme-Thai-Ausbeuter, sei ehrlich, du warst doch vor Rentenbezug nur ein kleiner Handwerker und hast von Betriebsführung eines nennenswerten Unternehmens überhaupt keine Ahnung.

    Leicht erkennbar an deiner nicht genug versteckten Aversion gegen Büroangestellte, denn wenn sich einer deiner “Malocher” so aufführte wie ein Büroangestellter, hast du ihm angeblich “gleich Beine gemacht”.

    Bist wohl neidisch und böse auf Büroangestellte, welche dir Malocher z.B. früher die Lohnabrechnung fertig machen mussten und vor denen du im Lohnbüro dann kuschen und nicht groß herummotzen konntest, .. oder haben dich etwa die REFA-Leute in einem Betrieb zu scharf beaufsichtigt, damit du dich als malochender “Leistungsträger” im Betrieb auch deinem Lohn entsprechend nützlich erweisen konntest ? 😉

  7. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    An Rolf46,

    sie meinten:

    Auch die Demo 2010 hat das schon gezeigt. 98 Tote und 2000 Verletzte meist nur auf einer Seite. Demo nicht schnell genug aufgelöst, anstatt die aussichtslose Lage rechtzeitig zu erkennen und spätestens dann die verlorene Schlacht aufzugeben, als ihr roter General durch Kopfschuss von Armee-Spezialisten ausgeschaltet war.

    Die Armee wurde damals von den gefährlichen Rothemden mit Kriegswaffen bedroht und haben sich nur gewehrt. Außerdem glaube ich nicht, dass die 98 Toten fast nur auf der Kommu-Seite waren.

    Sie haben wohl die unzähligen tapferen Toten Soldaten absichtlich nicht mitgezählt!

    Und der rote General wurde von seinen eigenen Leuten erschossen. Dass habe ich hier im Forum auch immer wieder gelesen.

    Von wegen die Rotnasen wären nicht gefährlich! Wie schon unser Hanseat immer sagte:

    Schaut nach Kambodscha was die Roten Horde da gemacht hat. Und Kambodscha ist der Nachbar von Thailand und das kann dann politisch überspringen!!!

    Habt Ihr Rotnasen auch daran mal gedacht?

    Nee sicher nicht, soweit denkt Ihr ja auch nicht!

    Sepp

  8. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    An Rolf46,

    sie meinten:

    Auch die Demo 2010 hat das schon gezeigt. 98 Tote und 2000 Verletzte meist nur auf einer Seite. Demo nicht schnell genug aufgelöst, anstatt die aussichtslose Lage rechtzeitig zu erkennen und spätestens dann die verlorene Schlacht aufzugeben, als ihr roter General durch Kopfschuss von Armee-Spezialisten ausgeschaltet war.

    Die Armee wurde damals von den gefährlichen Rothemden mit Kriegswaffen bedroht und haben sich nur gewehrt. Außerdem glaube ich nicht, dass die 98 Toten fast nur auf der Kommu-Seite waren.

    Sie haben wohl die unzähligen tapferen Toten Soldaten absichtlich nicht mitgezählt!

    Und der rote General wurde von seinen eigenen Leuten erschossen. Dass habe ich hier im Forum auch immer wieder gelesen.

    Von wegen die Rotnasen wären nicht gefährlich! Wie schon unser Hanseat immer sagte:

    Schaut nach Kambodscha was die Roten Horde da gemacht hat. Und Kambodscha ist der Nachbar von Thailand und das kann dann politisch überspringen!!!

    Habt Ihr Rotnasen auch daran mal gedacht?

    Nee sicher nicht, soweit denkt Ihr ja auch nicht!

    Sepp

  9. Avatar Rolf46 sagt:

    Sepp Sonnenschein: Denn es gibt in diesem schönen Land viele Menschen, die schon durch ihre Geburt oder durch familiäre Berufungen wichtige und verantwortungsvolle Positionen übernehmen müssen, damit hier alles wie am Schnürchen läuft. Z.B. in der Wirtschaft oder in der Politik. Das sind die Leistungsträger in der Gesellschaft gegen die Ihr auch immer hetzen tut! Auch in Deutschland!!!

    Tja, besonders diese Leistungsträger , welche schon durch ihre Geburt oder durch familiäre Berufungen wichtige und verantwortungsvolle Positionen übernehmen müssen,..

    ..sind aber leider längst nicht alle mit der für ihre angestrebten bzw. zugedachten Leistungsträger-Posten mit der dazu unbedingt nötigen Intelligenz bzw. den erforderlichen Fähigkeiten ausgestattet.

    Ihre persönlichen “Leistungen” fallen dann auch entsprechend kläglich und verbesserungsbedürftig aus und so kommt es, dass wir auch in Deutschland immer gegen solche Leute “hetzen tun” , wie du es ausdrückst..

  10. Avatar Rolf46 sagt:

    STIN: Ich hätte den Drogenkrieg hergenommen, danach Amnesty International um Mithilfe gebeten, da die seinerzeit erklärten hatten, die Beweise der AI wären erdrückend.

    Das geht aber nicht , denn selbst der König hatte Thaksin verteidigt und sinngemäss gesagt, dass die in Thaksins “Krieg gegen die Drogen” getöteten Drogendealer praktisch vernachlässigbar wären, wenn man dagegen die unverhältnismäßig höhere Opferzahl der Süchtigen betrachtet, welche sonst das Rauschgift von diesen Drogendealern erhalten würden. Sein geliebtes Volk laufe dadurch nämlich Gefahr im Drogensumpf zu versinken.

    Außerdem wurde der Krieg gegen die Drogen inklusive des Killens von Dealern , von denen viele wegen ihrer “guten Beziehungen” zu höheren Kreisen von der Polizei und Richtern zuvor nicht angetastet wurden, von den meisten Thais sogar begrüßt.

    Gerichtsverwertbare Beweise, die gegen Thaksin zu verwenden wären, lagen nicht vor, denn von dessen angeblichen Befehlen zur außergerichtlichen Tötung von Drogendealern spinnen hauptsächlich seine ärgsten Gegner.

    Dabei müßte doch jedem klar sein, dass Thaksin garantiert nicht so blöd gewesen wäre, solche angeblichen Befehle offiziell zu erteilen und im ganzen Land Killerkommandos mit der Ausführung zu beauftragen.

    Außerdem mussten potentielle Ankläger befürchten, dass bei einem Prozess gegen Tahksin in dieser Angelegenheit auch die schmutzige Wäsche von am Drogengeschäft angeblich ebenfalls beteiligten höheren Militärs vor Gericht mit gewaschen werden könnte. Also lieber Finger weg von dem Thema..

    So blieb dann letztendlich nur der Ausweg über die angeblichen “Steuervergehen”, um Thaksin wenigstens etwas anhängen zu können.

    • STIN STIN sagt:

      Das geht aber nicht , denn selbst der König hatte Thaksin verteidigt und sinngemäss gesagt, dass die in Thaksins “Krieg gegen die Drogen” getöteten Drogendealer praktisch vernachlässigbar wären, wenn man dagegen die unverhältnismäßig höhere Opferzahl der Süchtigen betrachtet, welche sonst das Rauschgift von diesen Drogendealern erhalten würden. Sein geliebtes Volk laufe dadurch nämlich Gefahr im Drogensumpf zu versinken.

      genau: Drogendealer – da hatte der König kein Problem damit. Aber es waren nicht allzuviele Drogendealer. Der Junge war ebenfalls kein Drogendealer. Amnesty geht sogar davon aus, das von den ca 2500 getöteten Thais, mehrheitlich keine Drogendealer waren. Thaksin hat auch den König damals falsch informiert. Als der König das merkte, forderte er lückenlose Aufklärung der Fälle – bis heute nicht passiert.

      Thaksin erklärte öffentlich, das Drogendealer nur die Chance hätten – ins Gefängnis oder in den Tempel (zur Trauerfeier) zu kommen. Er war schon bei den Morden involviert. Amnesty hat dazu Beweise, die vor dem IStGH ausreichen würden, leider hat Thailand das Rom-Statut nicht ratifiziert.

  11. Avatar Rolf46 sagt:

    STIN: Ich weiss nicht ob Jatuporn und Nattawut in den Untergrund gehen und direkt Attacken ausführen – glaub ich fast nicht.

    Das machen die als Anführer nicht, weil es den Roten vermutlich an ausreichend fähigen Untergrund-Kämpfern mangelt, die nichts zu verlieren haben.

    Auch die Demo 2010 hat das schon gezeigt. 98 Tote und 2000 Verletzte meist nur auf einer Seite. Demo nicht schnell genug aufgelöst, anstatt die aussichtslose Lage rechtzeitig zu erkennen und spätestens dann die verlorene Schlacht aufzugeben, als ihr roter General durch Kopfschuss von Armee-Spezialisten ausgeschaltet war. Damit wäre der ganze “Krieg” noch längst nicht total verloren gewesen, aber es wäre weiteres Blutvergießen gespart worden. Oder hat ein schlecht beratener Thaksin etwa aus dem etwas zu weit entfernten Führerbunker in der Wolfsschanze Dubai eine Durchhalteparole “bis zum letzten Blutstropfen” gefunkt ?

  12. Avatar Anonymous sagt:

    Hi Bernd Grimm, äh meinte natürlich ben:
    Al Jazera über LM,112:
    http://www.youtube.com/watch?v=a78ZWegmiD4

  13. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    Egon Weiß, (warum nicht gleich rot?)

    Sie haben gemeint:

    Das war so deutlich wie es nur ein an sein eigenes wohl denkender deutscher schreiben kann.einer der sich dem einfachen thai haus hoch ueberlegen fuehlt. du bist sicher einer bei dem die leute fuer 2 euro 50 arbeiten mussten fahre wieder nach hause.

    Wie viel Geld ich meinen Arbeitern damals in Deutschland gegeben habe, ist meine Sache. Wer sehr gut für mich gearbeitet hat der hat auch etwas mehr bekommen und wer meinte, er kann in meinem Betrieb als Malocher sich aufführen wie ein Büroangestellter, dem habe ich gleich Beine gemacht.

    Mein Motto war immer:
    Sozial ist was Arbeit schafft!

    So war ich in Deutschland immer und so bin ich jetzt auch in Thailand.

    Darum schaffe ich auch in meinem Anwesen Arbeit für die Einheimischen. Z.B. in meinem großen Garten oder für die Pool Reinigung, Autos putzen, Garagen aufräumen usw. Da brauche ich ständig zwei Arbeiter. Außerdem hat meine Frau auch eine Putzfrau, die auch kochen muss. Manchmal arbeitet auch ein Burmese bei uns der keine Papiere hat. Da schaue ich aber drüber weg.

    So schaffe ich Arbeit und Brot für die armen Menschen und das ist sozial und nicht Eure Gutmenschen Laberei! Eure Laberei vergiftet nur die Gedanken der Menschen und dann wollen die bald garnicht mehr arbeiten!

    Denn ich bin ein Unternehmer im Ruhestand und kein sozialer Träumer:

    Den Mindestlohn den die Taksin Truppe einführen wollte, habe ich auch abgelehnt. Das ist nicht zu bezahlen. Wer kann 300 Baht täglich aufbringen, wenn man nicht 100%ig weiß ob die Bagage arbeitet oder faul rumlungert?

    Aber ich verstehe Sie schon:

    Immer gegen uns Leistungsträger sticheln, gegen uns wirtschaftlich erfolgreichen einer Gesellschaft aufs übelste hetzen und immer neidisch auf unsere Erfolge sein!

    So passt es euch, Ihr Rot-Hemden-Träger!

    Das ist auch der Grund warum Ihr in diesem schönen Land die Gelb-Anhänger verachtet, weil nur diese Leute sehr fleißig sind und sich dann auch etwas leisten können. Außerdem sind diese Leute sehr bescheiden, gebildet und gebefreudig.

    Ihr roten Freaks meint immer, das alle Menschen gleich sind und wollt immer, das alle Menschen gleich behandelt werden, aber das ist nur Euer Traum.

    Habt Ihr das immer noch nicht kapiert?
    Diese Träumerei bringt nur Unruhe im Land:

    Denn es gibt in diesem schönen Land viele Menschen, die schon durch ihre Geburt oder durch familiäre Berufungen wichtige und verantwortungsvolle Positionen übernehmen müssen, damit hier alles wie am Schnürchen läuft. Z.B. in der Wirtschaft oder in der Politik. Das sind die Leistungsträger in der Gesellschaft gegen die Ihr auch immer hetzen tut! Auch in Deutschland!!!

    Als Unternehmer im Ruhestand kann ich sagen das normale unfähige Leute zu nichts zu gebrauchen sind und nur der Firma schaden.

    Ihr Rot-Köppe habt doch auch mal was von Buddhismus und Karma gehört? Dann müsstet Ihr auch wissen, das das Leben des einzelnen vorherbestimmt ist und alles seine Richtigkeit hat.

    Jeder bekommt in diesem schönen Land genau die Position für die er geeignet ist, weil er sich durch Leistung ausgezeichnet hat. Sonst käme er ja gar nicht an diese Position.

    Das muss doch sogar für Euch Kommu-Roten einleuchtend sein! Oder etwa nicht?

    Ich bin jedenfalls froh das hier noch einige im Forum sind, wie der Ben, STIN, Claudio, Hanseat, Bernd Grimm und der Don Wolfo, die genauso wie ich denken.

    Die anderen Farang Forums in Thailand sind ja total rot verseucht! Da sind ja schätzungsweise 95% nur verirrte Gerechtigkeitsfanatiker, die keine Ahnung von Thailand, von der Kultur und der Politik haben und auch sonst keine Bildung haben.

    Sepp

  14. Avatar Anonymous sagt:

    STIN: der König ist ja auch Oberhaupt der thail. Buddhisten, vergleichbar mit dem Dalai Lam

    eine Beleidigung an alle Buddhisten weltweit, solch ein Statement. Was hat Buniphol mit Buddismus zu tun??
    Anwort vor weg: nix.
    Vielleicht nur eins: seine \’Untertanen\’ ruhig zu stellen.
    Ein Mann mit 35 Mrd. USD.
    Geh mal nur eine Woche in einen Tempel und Du verstehtst meine Worte. Ich wars und das nicht nur ne Woche.

  15. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    Sehr geehrte Conchita Wurst,

    warum schreiben Sie?

    Ich gebs devinitiv auf weil dann auch immer wieder solche Trolle wie ein Sepp Sonnenschein auftauchen.

    Ich glaube Sie haben hier noch nicht verstanden wie Politik geht und wie nicht!

    Wenn ich von Ihnen lese, was Sie auf STIN Kommentar geschrieben haben:

    Es werden Reportern/rinen der Mund verboten, sonst muss er/sie auch mit Internierung+Aburteilung vor einem Militärgericht rechnen. Es werden ALLE, die sich offen gegen den Coup äussern gejagt, und dann frägst Du was ich falsch daran finde? Mir steht der Mund offen.

    Sie tun gerade so als würden diese Unruhestifter und Kommunisten-Angehauchte völlig schuldlos in den Kerker gesteckt! Tatsache ist das diese Leute gegen das Königreich nicht schöne Worte gesagt haben und dass diese Leute immer gegen Militärdiktaturen sind!

    Da muss man sich nicht wundern, wenn es eng wird. Die Armee hat von Anfang gut verständlich gesagt das hier alle Menschen aufpassen müssen was sie so sagen, wenn das gegen das Königreich oder gegen die Armee ist. Aber jetzt wo diese Hetzer verfolgt werden fängt das jammern an, weil die jetzt verhaftet werden.

    Und außerdem Ihr mit Euren Demokratievorstellungen hier in Thailand. Wenn mal die Armee oder die anderen Gruppen, die jetzt endlich dran sind, etwas fester die Taksinanhänger an packen da schreit ihr schon direkt nach amnesty international. Aber wo der Taksin die vielen Drogendealer umbringen ließ, da habt ihr nichts gesagt. So ist es recht, immer schön das schlechte nicht zeigen wollen und das wirklich gute immer schlecht reden.

    Ihr mit Euren Gutmenschen Gelaber womit Ihr nur die Politik im Land schädigen tut, müsst endlich begreifen das nicht alles am Militärputsch schlecht ist nur, weil Ihr alles schlecht reden wollt. Nicht wenige Thais und auch Farangs begrüßen auch den Militäreinsatz weil die dann auch wissen, dass es ihnen dann wirtschaftlich besser geht.

    Ich habe noch vorgestern mit einem Thailand Unternehmer gesprochen der hier ein großes Luxushotel hat und der hat gesagt, dass dem Land nichts besseres passieren konnte als der Militärputsch. Denn die ewigen Erpressungen von den Arbeitern wegen dem Mindestlohn, die Sozialversicherung, die Arbeitssicherheit und die hohen anderen Forderungen an die Unternehmer hat die Unternehmer ruiniert.

    Ich weiß wovon ich rede, denn ich habe in Deutschland unser Familienunternehmen mit 30 Mitarbeitern geerbt, dass ich fast 40 Jahre geführt habe und darum auch einen Einblick in die Politik habe.

    Ich lebe hier in Thailand schon viele Jahre in Frieden und genieße meinen Altersruhestand. Ich habe mir hier für meine Familie und mich ein schönes großes Anwesen gebaut und will nicht das mein Besitz hier von Euch quer denkenden Gutmenschen kaputt gemacht wird, weil Ihr die einfachen Thais gegen uns erfolgreiche Ausländer aufhetzt!

    Ich hoffe dass war jetzt deutlich genug!

    Sepp

    • STIN STIN sagt:

      Und außerdem Ihr mit Euren Demokratievorstellungen hier in Thailand. Wenn mal die Armee oder die anderen Gruppen, die jetzt endlich dran sind, etwas fester die Taksinanhänger an packen da schreit ihr schon direkt nach amnesty international. Aber wo der Taksin die vielen Drogendealer umbringen ließ, da habt ihr nichts gesagt. So ist es recht, immer schön das schlechte nicht zeigen wollen und das wirklich gute immer schlecht reden.

      ja, das versteh ich auch nicht. Als es zum Tempelmassaker im Süden kam, wurden hunderte Thais gefesselt, mussten sich auf den Boden liegen und wurden mit Füssen getreten und mit Gegenständen geschlagen – gerne hole ich das Video dazu raus. 100 Gefangene wurden in einen LKW gepfercht, dann die Tür verschlossen und die Luftzufuhr abgedreht, natürlich unabsichtlich.
      Thaksin war zu dieser Zeit in der Nähe und voll über die Vorgänge unterrichtet. Abschliessend bedankte er sich bei der Armee für die gute Arbeit.
      Jetzt schreien alle seine Anhänger nach AI, UN usw – wenn nur ein Thai härter angefasst wird. Absolut nicht nachvollziebar, kann ich wirklich nur mit Gehirnwäsche durch die thail Ehefrau – erklären. Thaksin gehört vor den IStGH – nicht Abhisit, der hat nichts befohlen und nichts unterschrieben. Thaksin hat den Drogenkrieg selbst überwacht und die license of kill Anweisung gegeben.

    • Avatar egon weiss sagt:

      sepp sonnenschein
      ja das war so deutlich wie es nur ein an sein eigenes wohl denkender deutscher schreiben kann.einer der sich dem einfachen thai haus hoch ueberlegen fuehlt. du bist sicher einer bei dem die leute fuer 2 euro 50 arbeiten mussten fahre wieder nach hause.

  16. Avatar ben sagt:

    Der einzige grosse Fehler, den Abhisit im 2010 gemacht hat – er liess den füchtigen Kriminellen über Gross Leinwand das Volk aufhetzen… – hätte er damals nicht so rechtstaatlich / demokratisch gehandelt, wäre diese Misere nie eingetreten.
    Prayuth scheint nun diesen Fehler endgültig wieder gut zu machen – Thaksin Clan wird geblockt – sämtliche hohe Thaksin Beamte / Polizei etc. werden entfernt – Geldströme überwacht und gestoppt -> die einzige, letzte Chance Thailand ev., (nach einer sicher nicht alles nach Regeln der Demokratie) – in eine wirkliche Demokratie zu führen… und das ewige, von Dubai gesteuerte Theater , zu beenden!

    • STIN STIN sagt:

      Der einzige grosse Fehler, den Abhisit im 2010 gemacht hat – er liess den füchtigen Kriminellen über Gross Leinwand das Volk aufhetzen

      ja, das war auch ein Fehler. Aber der grösste Fehler war

      1. Thaksin überhaupt ausreisen zu lassen. Der hätte die 2 Jahre absitzen sollen, in der Zwischenzeit hätte man weitere Anklagen vorbereiten können.
      2. man hat eine falsche Anklage vorgezogen. Dieses Delikt, gibt es international nicht – also ist eine Auslieferung aufgrund dieses Deliktes nicht möglich.

      Ich hätte den Drogenkrieg hergenommen, danach Amnesty International um Mithilfe gebeten, da die seinerzeit erklärten hatten, die Beweise der AI wären erdrückend. Mit diesen Beweisen und der Mithilfe AIs und ev. der UN – hätte man einen internationalen Haftbefehl locker erreichen können.
      Danach wäre Thaksin aufgrund der viele Toten, für sein restliches Leben erledigt. Ein Anwalt meinte ja – Thaksin hätte die “Lizenz zum Töten” persönlich ausgegeben. Das hätte ihm das Genick gebrochen.

      Aber die Armee lernt sicher dazu und handelt nun halt härter. 2006 hätten sie es leichter haben können.

  17. Avatar berndgrimm sagt:

    Es ist wohl klar dass Thaksins Farang Nachlaeufer hier den Blog
    durch LM Beschuldigungen beseitigen wollen.
    Tatsache ist dass weder Thaksin bisher irgendetwas substantielles
    von sich gegeben hat, noch eine “Exil-Regierung” gebildet hat,
    noch irgendjemand sich fuer eine Fortsetzung des Thaksin
    Regimes ausgesprochen hat.
    Obwohl die trottelige West Journaille derzeit ungeprueft
    die Propaganda Darstellungen der Thaksinschen PR Agenturen uebernimmt.
    Aber die haben sich selber Ad Absurdum gefuehrt weil sie
    ihre Berichte ueber die Ukraine , die Tuerkei und Thailand
    von sich aus so verschoben haben dass die gleichen Vorgaenge
    unterschiedlich bewertet werden nur weil auch das Thaksin
    Regime ein Ami Lakai war!
    Es ist sehr interessant dass die Darstellungen der
    Reporter vor Ort meist sehr realistisch sind
    und spaeter von den Redaktionen umgedeutet werden.
    Ich hoffe sehr dass Prayuth sich von diesen “Experten”
    nicht beeinflussen laesst.
    Es ist die letzte Chance dass Thaksin Regime
    entscheidend zu schwaechen.
    Ausradieren kann man es leider nicht,
    weil Thaksin wie Herpes ist und immer zurueck kommt.
    Und in Thailand findet er auch immer genug dumme
    und kaeufliche Mitstreiter.

  18. Avatar ben sagt:

    STIN:
    ….Facebook wurde soeben gesperrt, ich denke Twitter wird folgen…

    mein Facebook Acc. läuft und ich wohne in Thailand – ohne VPN oder Proxy..

    • STIN STIN sagt:

      war blockiert – nun rätseln alle, warum. Ev. hat man was getestet, wie schnell man es blockieren kann, wenn es überhand nimmt.

  19. Avatar Gast sagt:

    Gast:
    “Die Monarchie in TH abschaffen, wäre gleich – als wenn du den Katholiken ihren geliebten Papst wegnimmst, der eher wertlos wie ein Kropf ist.”

    Sonderbar formuliert

    STIN: Die Monarchie in TH abschaffen, wäre gleich – als wenn du den Katholiken ihren geliebten Papst wegnimmst, der eher wertlos wie ein Kropf ist.

    Wie soll man sie verstehen ? Sie vergleichen die Monarchie in TH mit dem Papst und stellen seine Wertlosigkeit fest. Sind sie sich bewusst was Sie schreiben ?

    • STIN STIN sagt:

      ja, der König ist ja auch Oberhaupt der thail. Buddhisten, vergleichbar mit dem Dalai Lama. Daher schrieb ich auch, das EHER der Papst abgeschafft werden sollte, der eigentlich wertlos ist. Die Monarchie unter diesem König abzuschaffen, wäre mit Sicherheit nicht so einfach möglich, da der MOnarch landesweit sehr beliebt ist.

      Also, falls meine Erklärung dazu unklar war: Abschaffung der Monarchie: NEIN – Abschaffung des Papstes: JA

  20. Avatar ben sagt:

    STIN:
    …. Was Thaksin betrifft – der gesamte Clan, also die neue Elite muss entfernt werden, sonst wird es keine Ruhe geben….

    wie kannst Du Thaksin als Elite bezeichnen?? – das werden Dir die ROTEN nie verzeihen.. Thaksin ist der Robin Hood von Thailand – er macht das alles nur zum Wohle der armen Bauern und Arbeiter… von seinem sicher bescheidenen Asyl in Dubai..

      ben(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Die neue Elite besteht, wie die alte Elite auch aus 5 Clans. Ich wusste die Namen mal, hab die aber nicht mehr in Erinnerung. Ich glaube aus dem Thaksin-Clan, gehört noch der Wongsawat-Clan dazu und dann noch 3 sehr reiche Familien.

        • STIN STIN sagt:

          was soll man von so einem Video halten? Propaganda – Es gibt andere Videos, da geben Thais auf der Strasse den Soldaten Rosen. Das Video vermittelt, wenn man es nicht besser wüsste – den Eindrück, als würde sich das ganze Land gegen das Militär erheben. Ist aber nicht so. Hab der Nachbarin erzählt, das die Rothemden-Führer wohl freigelassen worden sind, dachte eigentlich – das sie das gut findet. Denkste, sie meinte eiskalt, warum denn? Soll das Problem wieder weitergehen, die werden wieder versuchen Krach zu machen. Die war eher zornig, als glücklich – ist aber sicher eine Rote.

          Momentan erhebt sich niemand in Thailand, alle gucken und warten ab, was Prayuth macht. Macht er seine Versprechen hinsichtlich der Reformen wahr, ohne ev. auch noch Kredite aufzunehmen – könnte er in die Fusstapfen von General Sisi von Ägypten treten, der ja momentan schon fast gottähnlich verehrt wird.

          Nun hat man so ziemlich alle Propaganda-Kanäle Thaksins ausgeschalten, Robert Amsterdam wird auch nicht mehr lange twittern oder skypen, denke ich mir.
          Somit kann nun Prayuth den Spiess umdrehen und nun klärt er das Volk auf – Thaksin hat keine Möglichkeiten mehr, seine Stimme zu den Rothemden zu erhaben. Auch die Kamnans kehren ihm nun den Rücken zu, Polizei ebenso und 2 PT-Politiker sind auch schon übergelaufen. Tja, er hat hoch gepokert und nun hoch verloren. Sogar Hun Sen – sein bester Freund in Kambodscha, hat eine von Robert Amsterdam angekündige Exilregierung gestern eine Absage erteilt. Er meinte, in Kambodscha wird es mit Sicherheit keine thail. Exil-Regierung geben. Woanders wohl auch nicht. Wer liefert sich den schon einem flüchtigen Ex-PM aus.

  21. Avatar Gast sagt:

    “Die Monarchie in TH abschaffen, wäre gleich – als wenn du den Katholiken ihren geliebten Papst wegnimmst, der eher wertlos wie ein Kropf ist.”

    Sonderbar formuliert

    • STIN STIN sagt:

      für was ist der Papst den gut? Kostet Milliarden und für was? Die Evangelisten haben auch keinen und läuft auch. Denkst du, die Welt würde ohne den Papst untergehen?

  22. Avatar Gast sagt:

    STIN,

    Sonderbar formuliert.

  23. Avatar ben sagt:

    STIN,
    das Problem ist, da wurden nicht nur Blumen gereicht:
    http://www.bangkokpost.com/news/politics/412046/poisoned-drink-handed-to-soldier
    Dafür gibt\’s bald ein Wort des Jahres: ill-intentioned people

    will mich aber nicht lustig machen über Prayuth – bis jetzt scheint das Aufräumen sehr gut zu laufen… – dass man dabei ev. ein bisschen auf Pressefreiheit verzichten muss halte ich wesentlich harmloser, als das Abknallen und verschwinden lassen der politischen Gegner (und paar Drogen Dealer) durch Thaksin..
    Der wird nicht so schnell aufgeben und das ist wohl das grösste Problem.. – immerhin, offiziell wird\’s keine Exil Regierung in Cambodia geben – sagt Hun Sen..

  24. Avatar Conchita Wurst sagt:

    STIN: dass das Angebot der Armee besser war, als von Thaksin 🙂

    In dem Fall findest Du dann Korruption sogar lustig.
    Was willst Du eigentlich? Keine Korruption, keine Demokratie, Faschismus? Was?? Mit der Wirtschaft wirds auf jeden Fall mal bis auf weiteres nicht so gut aussehen -Dank Putsch. Du machst Deine Brötchen hier? Dann kann Dir das doch auch nicht gefallen.
    Du bist irgendwo wie ein Fähnchen im Winde auf dem Steht der Taksin -klan ist das Böse und danach wir alles Gut. Ich sag dazu nur Gute Nacht -im wahrsten Sinne des Wortes.

    • STIN STIN sagt:

      ich möchte meine Lieblings-Regierung vor 2001 wieder zurück. Ich verstehe Thaksin nicht, das wegen ihm, ein ganzes Land vor die Hunde geht und er dabei lächelnd zusieht. Er kann niemals gewinnen – solange er versucht, Thailand mit seinem Clan zu beherrschen, wird es Krieg geben.
      Da können Farangs 1000x sagen, die Wahl war demokratisch, der Süden hat das einfach zu akzeptieren – tun sie aber nicht. Also was dann?
      Bürgerkrieg – Nord gegen Süd mit zigtausend Toten? Da ist mir ein Putsch lieber und wie es momentan aussieht, zerbröselt gerade das gesamte Netzwerk Thaksins und der Rothemden.

    • STIN STIN sagt:

      Korruption sollte in einer Demokratie nicht vorkommen. Wird man in TH aber nicht so schnell ausradieren können. Was Thaksin betrifft – der gesamte Clan, also die neue Elite muss entfernt werden, sonst wird es keine Ruhe geben. Man wird sehen, ob dann letztendlich der Putsch als positiv oder doch negativ zu bewerten ist. Kann man momentan noch schlecht einschätzen. Auf alle Fälle ist nun mal Ruhe im Lande.

    • STIN STIN sagt:

      ja, hat viele gewundert, das die keine Angst mehr haben, vor intern. Journalisten jemanden festzunehmen. Würde mich interessieren, mit wem Thaksin nun noch telefoniert?
      Ein ehem Thaksin-Minister scheint übergelaufen zu sein. Somkid Jatusripitak ist nun Sprecher der Armee für intern. Medien. Tharit, ehemmals CRES-Mitglied und Abhisit-Anhänger, der dann zum Thaksin-Freund mutierte, ist auch wieder zurück mutiert und nun auf Seite Prayuths. Hat ihm aber nichts geholfen, inaktiver Posten, da darf er dann Akten sortieren.

      Höre gerade, ein 2. aus der ehem. Thaksin Regierung ist zu Prayuth übergelaufen. Kauft die Armee nun auch Politiker, leicht möglich – dass das Angebot der Armee besser war, als von Thaksin 🙂

  25. Avatar Conchita Wurst sagt:

    Solche Bilder gibts auch im Netz aber nicht nur mit ein, 2 Unterstützer des Coups.
    https://twitter.com/KlosterBier/status/470465904111677440/photo/1/large

      Conchita Wurst(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      ja, aber die sind harmlos – sehen viele aus, als würden sie nur durchlaufen. Ich habe mehr Angst, wenn die Harten kommen, mit M16 usw. und aus der Menge raus dann schiessen, wie am 10.4. – hoffe nicht, das dies passiert. Diese Facebook-Leute tun m.E. nichts, ausser Tafeln hochhalten.

  26. Avatar Conchita Wurst sagt:

    STIN: Eine Exilregierung wird es nicht so schnell geben.

    Ja, genau, weil ja alle inhaftiert wurden -aus genau dieser Angst.
    Nichstdestotrotz sprich Amsterdam über juristische Fakten -auch wenn er Thaksins Anwalt sein mag. Das Sind Gesteze der UNO-Charta die Thailand ja auch unterzeichnet hat.
    Aber falls Dir Amsterdam zu Thaksin freundlich ist hier einer der sich von ihm schon lange distanziert, er will nur eine echte Demokratie, lebt im Exil weil er zu offen die Wahrheit gesagt hat, hier auch wieder:
    http://www.abc.net.au/news/2014-05-27/thai-army-chief-warns-of-intervention-in-anti/5479616

    • STIN STIN sagt:

      hahahaha

      Giles Ungpakorn ist bekennender Marxist. Keine Ahnung, ob Marxismus mit Demokratie kompatibel ist. Was denkst du? Solche Leute wie Giles, hat Seh Daeng eigenhändig 20 davon gekillt.
      Aber Giles hat manchmal recht gute Ideen, aber die hat Putin auch.

      Amsterdam ist ein Schaumschläger – kündigt gross was an und dann wird daraus nichts. Hauptsache mal den ICC ins Spiel gebracht. Thaksin hatte er seinerzeit einen Vortrag vor dem Senat in der USA vermittelt. Als die dann von Thaksins Massaker im Süden gehört haben, wurde er wieder ausgeladen. Soviel zu Amsterdam.

      Wer soll denn eine Exilregierung anerkennen? Prayuth hat das gleiche gemacht, wie General Sisi und der wird nun Präsident. Mal sehen, ev. macht sich Prayuth nun so beliebt (auch durch Propaganda, wie Sisi) – das er dann auch noch gewählt wird. Sonth – der vorige Putschgeneral, hat es mit seiner Partei zumindest ins Parlament geschafft.

  27. Avatar Conchita Wurst sagt:

    Ein paar juristische Fakten zum illegalen Coup und einer möglichen Exilregierung:
    http://www.abc.net.au/news/2014-05-27/shinawatra-supporters-continue-consideration-of/5479612

    • STIN STIN sagt:

      naja, da hole ich mir lieber woanders Infos, nicht unbedingt beim Anwalt von Thaksin – der als Propaganda-Anwalt bei Chodorowski schon versagt hat.
      Eine Exilregierung wird es nicht so schnell geben. Wenn ich so die anderen Länder vergleiche, meist erst nach 10.000 Toten in einem Bürgerkrieg, dann beginnen westliche Länder tw. mit der Anerkennung. Siehe Syrien, nicht mal jetzt, nach 150.000 Toten, ist die Exil-Regierung wirklich von allen anerkannt.
      Ausserdem setzt eine Exilregierung voraus, das es im Ausland Exil-Politiker gibt. Gibt es thail. Exilpolitiker im Ausland? Wen denn?
      Die nun in TH inhaftiert werden, dürften nach dieser Vorstellung Amsterdams sicher nicht so schnell eine Ausreisegenehmigung erhalten. Bisher hat Amsterdam bei Thaksin noch nichts erreicht – er wollte den ICC einschalten, damit Abhisit und Suthep an Den Haag ausgeliefert werden – alles Flops.

    • STIN STIN sagt:

      natürlich, er hat gewonnen und bedankt sich nun bei der Armee. Da sind diese Bilder eher interessant, wo Rothemden den Soldaten Blumen geben und sich
      bedanken. Müsste Prayuth fast mal hier einladen, er würde viele Küsschen bekommen 🙂 – und das sogar im Rothemden-Gebiet.
      Eigenartigerweise scheint er bei Frauen sehr gut anzukommen, hab das gestern wieder bemerkt. Die Männer eher zurückhaltend, die Frauen erklärten einstimmig: endlich ist Ruhe.
      Keine Ahnung, wenn sich das nun ändert und Rothemden attackieren Soldaten, kann auch leicht passieren – das sich die Meinung zugunsten der Soldaten hier ändert. Dann bleiben letztendlich nur noch 5000 Hardcore-Rothemden übrig. Chiang Mai hat 300-500.

    • STIN STIN sagt:

      ja, denke ich auch 🙂

      Hier haben sich die militanten Rothemden dadurch sehr unbeliebt gemacht und die liberalen Rothemden auf Seite der Armee getrieben, durch die Abspaltungsankündigungen und durch die Ankündigung, eine 600.000 Mann Armee zu rekrutieren und zu bewaffnen, die dann sozusagen in einem Bürgerkrieg eingesetzt werden soll. Das hat den Rothemden allgemein viel vorherige Sympathie gekostet.

      • Avatar egon weiss sagt:

        stin
        diese huebschen maedchen sind sicher fuer propaganda zwecke gekauft.

        • STIN STIN sagt:

          leicht möglich, das behauptet die Armee ja auch von den paar Leuten, die da in BKK rumflankieren. Wird sicher auch viel Propaganda sein. Aber es
          kommt an, die Leute fühlen sich dann loyal den Blumengebern gegenüber. Prayuth versucht scheinbar, die brainwashed Reds wieder umzudrehen und es scheint ihm zu gelingen. Die Leute sehen das hier im Fernsehen täglich und beginnen sich mit diesen Leuten gleichzuschalten.
          So hat das Jatuporn tagein tagaus in die Masse eingepeitscht – bis auf einmal Abhisit als “Schlächter von BKK” da stand und ich mir momentan nicht mal mehr sicher bin, ob er nicht zum stillhalten verdonnert wurde. Er war ja mal 10 Tage 2010 weg. War er da inhaftiert?

    • STIN STIN sagt:

      ja, grausam. Wissen auch viele nicht, das Samak für dieses Massaker verantwortlich ist – ein guter Freund und Politiker der PPP Thaksins.
      Er hetzte seinerzeit gegen die linken Studenten, bis das Militär diese massakrierte, danach machte ihn das Militär als Dankeschön zum Innnenminister.
      Wenn ich das einigen immer wieder hier erzähle – sehe ich nur offene Münder. Fast keiner weiss das.

  28. Avatar Conchita Wurst sagt:

    das ist die Seite von Human Rights Watch:
    http://www.hrw.org/asia/thailand
    klickt mal drauf. Es ist vorbei also. Stimmt in gewissem Sinne dann wieder.

    • STIN STIN sagt:

      ich denke nicht, das so etwas gut ist. Ich hätte HRW sogar eingebunden und Beobachter zu den Verhaftungen der Rothemden mit Waffenlager mitgenommen.
      Würde die Rothemden selbst dann sehr flachhalten, wenn der HRW alles bestätigen könnte. Aber er geht halt diesen Weg. Sollte Internet komplett gesperrt werden, wird aus Laos weiter berichtet 🙂
      Denke aber nicht, eher wird FB usw. gesperrt, das juckt mich weniger.

  29. Avatar Conchita Wurst sagt:

    STIN: das es vorbei ist

    hm? Vorbei? Was ist vorbei? Korruption? Ach so Du meinst die Demokratie, geb Dir recht, das ist vorbei. Aber sonst ist nix vorbei, eher der Anfang.

  30. Avatar Anonymous sagt:

    STIN: das sind nicht die selben

    Habe ich schon auch gemerkt, wäre aber nicht das erste, dass sich hier jemand mit sich selber unterhält.

    STIN: momentan stehen wohl 70% hinter dem Coup

    die Betonung sollte auf wohl liegen, woher kommt die Zahl???

    • STIN STIN sagt:

      wurde wohl geschätzt, ist also nicht repräsentativ. Warte mal auf die Umfragen. Aber wenn man so mit den Leuten spricht, halte ich 70% für leicht möglich. Auch viele Forenmembers aus Isaan-Foren haben mir das von ihren Familien bestätigt – alle mehr oder weniger froh, das es vorbei ist.

  31. Avatar ben sagt:

    STIN:
    ja, wenn auf einmal alle Anonymus heissen, ist es unübersichtlich….

    Kann man Dich nicht direkt anschreiben – habe oben erklärt, wie das geschah -> bitte löschen – gehört nicht in den Blogg – damit es jeder so benutzen kann!!!

  32. Avatar vice news -real news sagt:

    Anonymous: geht eigentlich noch 1:2

    Laut offiziellen Thaimedien seien 70% für den Putsch, und ob alle Likes wirklich dieses Interview gut fanden bleibt einem selber überlassen. Und bei über 55.000 views sind keine 500 likes und nolikes verdammt wenig, aber das versteht Anonymous nicht.
    Auch lustig, dass sich mittlerweile hier Anonymous mit Anonymous unterhält, spricht ja auch sehr für die Qualität dieses Blogs.
    Ich bin mal gespannt wann die ersten Wassermelonen platzen. Persönlich kenne ich einige die nur gezwungenermaßen im Dienst sind. Ich glaube nicht, dass die wirklich auf ihre eigenen Leute schiesen, aber dafür gibts ja die Killerseals, nur die wären bei einem landesweiten Bürgerkrieg hoffnungslos überfordert. Man sollte nie vergessen wo 60% der wählenden Bevölkrung steht. Wenn sich dieses Denkweise mal breit macht gibts den Krieg. Wenn man auf VICE hört wie verhasst die Roten bei den Gelben sind, sie von Ausradieren reden(wie u.a. hier auch), sehe ich fast keinen friedliche Lösung mehr, ich bin nur Buddahs Dank weit weg von der Front Rot/Gelb. Und STIN würde ich empfehlen den Blog zu schließen, weil Du sitzt nämlich am falschen Platz mit Deinem Blog oder geh in den Süden, vorzugsweise Surathanie, da wird es dank NAVY und Sutheps gelben Schreihälsen für Gelbe vielleicht noch ne Weile sicher sein. BKK hab ich meine Zweifel, da wirds richtig knallen.
    Ach was zum lieben Geld, ein Milliardär hat nur von den Zinsen täglich 130.000 Profit. Das Geld für Waffen ect. wird keiner Seite aus gehen. Und Fußvolk das aufgepeitscht sind gibts genug.

    • STIN STIN sagt:

      Auch lustig, dass sich mittlerweile hier Anonymous mit Anonymous unterhält, spricht ja auch sehr für die Qualität dieses Blogs.

      das sind nicht die selben. Ich möchte aber die Option offen lassen, man kann also momentan falsche Daten eintragen und ist so zusammen mit einem Proxy recht gut geschützt.

      Ich bin mal gespannt wann die ersten Wassermelonen platzen. Persönlich kenne ich einige die nur gezwungenermaßen im Dienst sind.

      die einfachen Grundwehrdiener werden alleine nichts machen können. Hab mich vorgestern mit einem Ex-Captain der Armee unterhalten. Prayuth hat seinerzeit landesweit über 1000 Offiziere, bis runter zum Major alles ausgewechselt. Die sind also ziemlich loyal. Weiters wurden vor dem Putsch Waffenlager der Armee im Isaan doppelt gesichert, viele erhielten scheinbar Sonderurlaub und konnten nachhause fahren. Prayuth räumt momentan auch unter der Armee auf, 2 Generäle sind bereits verhaftet, weitere Offiziere dürften folgen. Thailand verfügt über fast 100.000 (von ca 300.000) Elite-Soldaten, Tahan pawns, Navy Seals usw.
      Dort gibt es keine Wassermelonen-Soldaten – diese Soldaten kommen aus der Mittelschicht, mussten viel Geld für die Militärakademie aufbringen und werden auch sorgfältig ausgewählt, meist aus dem Süden. Innerhalb der Armee wird also nicht viel passieren. Das überwacht wohl der militär. Geheimdienst, wie man nun sieht.

      Man sollte nie vergessen wo 60% der wählenden Bevölkrung steht.

      momentan stehen wohl 70% hinter dem Coup und weitere akzeptieren ihn zumindest, damit Ruhe ist. Experten meinen, das es jetzt wohl ruhig bleiben dürfte. Erst wenn Prayuth weiterhin für längere Zeit die Daumenschrauben ansetzt, könnte es gefährlich werden. Auf Dauer kann er nicht das Kriegsrecht aufrecht erhalten. Das wird also seine grösste Bewährungsprobe. Räumt er landesweit auf und gibt dann die Regierung ab, wird die Mehrheit das akzeptieren. Nicht akzeptieren wird es Thaksin. Der kann nur mit einem Blutbad wieder an die Macht kommen, da wird noch vieles negatives dazu passieren.

      Nun hat man den Leader der Anti-Coup Bewegung ermittelt, mal sehen – wer das ist.

    • STIN STIN sagt:

      STIN würde ich empfehlen den Blog zu schließen, weil Du sitzt nämlich am falschen Platz mit Deinem Blog oder geh in den Süden, vorzugsweise Surathanie, da wird es dank NAVY und Sutheps gelben Schreihälsen für Gelbe vielleicht noch ne Weile sicher sein. BKK hab ich meine Zweifel, da wirds richtig knallen.

      du wirst mir nicht glauben, hier wissen alle wie ich denke, angefangen vom Kamnan, Polizei usw. – keine Probleme. Das einzige Problem ist, das einige versucht haben, meine Adresse (die gottseidank nicht mehr aktuell ist) in radikalen, militanten Rothemden-Blogs zu veröffentlichen, damit die mich dann aufsuchen und rothemden-mässig behandeln. Aber kein Problem – solange die normalen Rothemden keine Probleme machen, bleib ich hier. Für die Rothemden-Farangs wie Nick Nostiz, Andrew Spooner wird es momentan wesentlich gefährlicher, als für mich, zumindest solange hier die Rothemden den Coup auch gut finden. Ob in BKK bei dieser Vorgehensweise der Armee irgendwas explodieren wird, wage ich zu bezweifeln, da sogar die UDD schon jammert, das sie keinen Führer hätten. Soeben hat man den Führer der Anti-Coup Bewegung auch ermittelt, also Verhaftung in Kürze. Notfalls sperrt Prayuth auch FB u.a. ab.

      Aber in einem hast du recht – schafft er es nicht, droht weiterhin ein Bürgerkrieg, nur der hätte ohne Putsch auch stattgefunden. Gute Freunde aus Trang und Surat haben mir erklärt, das die Gelben im Süden – niemals eine Thaksin-Regierung mehr tolerieren werden. Dann gibt es Krieg.

  33. Avatar ben sagt:

    Hallo STIN:
    da hat es irgendwo einen Fehler im System..

    es gibt keinen braunen Blog, auch keinen linken – hier dürfen ja alle schreiben, solange es nicht zu braun wird.

    Ich wollte auf Anonymous antworten und habe vergessen mein Name / E Mail ein zu geben -> das Resultat mein Posting ging unter Anonymous.. das ist gefährlich..!!

    • STIN STIN sagt:

      ja, wenn auf einmal alle Anonymus heissen, ist es unübersichtlich. Aber ich möchte die Option nicht deaktiveren, gerade jetzt in dieser Situation können
      Rothemden-Farangs nicht mehr frei schreiben.

  34. Avatar Anonymous sagt:

    Anonymous:
    man beachte die Likes und Nolikes..

    geht eigentlich noch 1:2 – Bei Deinem Gelaber wären es 1:100…
    Bleib doch einfach Diesem braunen Blog fern, statt solchen Käse zu posten – es gibt auch Rote mit Argumenten und verschiedenen Meinungen – das wird jeder akzeptieren, aber Dein Geschwätz und die persönlichen Angriffe, sind wirklich nicht ernst zu nehmen..

    • STIN STIN sagt:

      es gibt keinen braunen Blog, auch keinen linken – hier dürfen ja alle schreiben, solange es nicht zu braun wird.
      Bei einem Klaus Grüner, Walter Roth z.B. wäre dann die Grenze schon erreicht. Das geht dann schon in Rassismus über und das wird dann auch strafrechtlich relevant.

  35. Avatar vice news -real news sagt:

    watch vice news
    Thailand on the brink (dispatch3)

  36. Avatar hanseat sagt:

    „Nach der Machtübernahme durch die Junta ist das anders, denn bereits am 26. Mai begann die Auszahlung. Die geschuldeten Gelder sollen bis spätestens Ende Juni an rund 800.000 Farmer beglichen werden.“
    Nachzulesen: http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/52102-reisfarmer-ausbezahlt.html#contenttxt

    Moin egon,
    auch in diesem Falle hatte ich, deiner maßgeblichen Meinung nach, immer etwas hinein interpretiert. Du dagegen hattest als der Fach-Farang behauptet, es gäbe gar kein Reisgeldproblem.
    Somit zahlt die Junta Geld an Reisbauern aus, die, nach deiner Meinung, gar kein Recht auf diese Zahlungen haben? Wenn dem dann so sein sollte, wäre es natürlich eine ungerechte Geldausgabe, wäre es!

    • Avatar egon weiss sagt:

      hansaet
      bitte sage mir wo und wann ich gesagt habe, es gebe kein reisproblem. beweise es
      warum luegst und verdrehst du schon wieder wie schon einmal als du behauptet hast ich haette abhisit als moerder bezeichnet. . den beweis bist du seit 6 monaten schuldig geblieben.
      das ganze benehmen von dir passt nicht zu einem aufrichtigen hanseaten

      • STIN STIN sagt:

        versuchen wir doch alle ruhig zu bleiben. Was momentan bei den Expats-Rothemden-Fanatikern (ich zähle dich nicht dazu)abgeht, da möchte man glauben, Prayuth hätte deren Frau verhaftet. Einer hat auf eine Diskussion bei Twitter mit der UDD so krass reagiert, das er versucht, meine Adresse zu ermitteln.
        Also einfach cool bleiben, vor den Posten ev. einmal ausatmen – und am besten glücklich sein, das nun ein Bürgerkrieg erstmal vom Tisch ist.
        Warum Farangs sich aufregen, das nun Waffenlager ausgehoben werden, bei dem gestern leider ein junger Soldat erschossen wurde – kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.

        Seht das wie die Thais an. Alle happy hier, auch wenn die Rothemden-Farangs im ganzen Land schon den Big War ausmachen, es ist ruhig und hoffentlich bleibt das so.

  37. Avatar Anonymous sagt:

    Oh, der Diktator hat ein 48 Sec. Interview gegeben, interessant.
    https://www.youtube.com/watch?v=cO6MMlK21kk
    man beachte die Likes und Nolikes

  38. Avatar hanseat sagt:

    Sagt u.a. egon: „..ich konterkariere nichts, du versuchst nur immer etwas hinein zu interpretieren..“

    Moin egon,

    ich interpretiere deiner Meinung nach immer etwas hinein, was es gar nicht gibt. So verstehe ich deine Antwort.
    Sei so nett und lies einmal was sahrapa schrieb:

    sahrapa sagt:
    27. Mai 2014 um 1:56 am
    mindestlohn,
    eine gute sache, sollte allerdings auch fuer die nichtthais gelten.
    leider wird er noch nicht einmal an die thais ausgezahlt. etliche arbeitgeber sagen, soviel koennen sie nicht zahlen, entweder arbeite zum alten lohn oder geh. immerhin verdienen hier (mae sot ) viele burmesische bauarbeiter an die 300 baht fuer gute arbeit. es wird gebaut wie bloed, angesichts der perspektive, handelsstadt an der grossen strasse nach yangoon zu werden.
    die kleinlaster der immigration sehe ich auch taeglich, vollgestopft mit illegalen, die 2 stunden spaeter wieder in thailand sind. im grenzbereich leben ueberwiegend illegale, wer kann sich schon einen pass fuer ca 15 000 baht leisten.
    aus dem glaubenskrieg rot gegen schwarz halte ich mich heraus, sammle fakten, die hier nur spaerlich zu finden sind.
    das militaer besteht auch nur aus menschen. die situation hier scheint sich einzupendeln, die boote mit handelswaren fahren wieder, burmesen waten durch den fluss. nearly buisiness as usual.

  39. Avatar Anonymous sagt:

    sahrapa: burmesen waten durch den fluss

    die dann wieder als Illegale für die \’Oberschicht\’ sklavenartig die Drecksarbeit übernehmen. Und das nicht zum Mindestlohn sonder für nen Platz zum schlafen, Essensreste und ein Taschengeld.

  40. Avatar sahrapa sagt:

    mindestlohn,
    eine gute sache, sollte allerdings auch fuer die nichtthais gelten.
    leider wird er noch nicht einmal an die thais ausgezahlt. etliche arbeitgeber sagen, soviel koennen sie nicht zahlen, entweder arbeite zum alten lohn oder geh. immerhin verdienen hier (mae sot ) viele burmesische bauarbeiter an die 300 baht fuer gute arbeit. es wird gebaut wie bloed, angesichts der perspektive, handelsstadt an der grossen strasse nach yangoon zu werden.
    die kleinlaster der immigration sehe ich auch taeglich, vollgestopft mit illegalen, die 2 stunden spaeter wieder in thailand sind. im grenzbereich leben ueberwiegend illegale, wer kann sich schon einen pass fuer ca 15 000 baht leisten.
    aus dem glaubenskrieg rot gegen schwarz halte ich mich heraus, sammle fakten, die hier nur spaerlich zu finden sind.
    das militaer besteht auch nur aus menschen. die situation hier scheint sich einzupendeln, die boote mit handelswaren fahren wieder, burmesen waten durch den fluss. nearly buisiness as usual.

    • STIN STIN sagt:

      der Mindestlohn ist eine Farce. Hier werden die Bauarbeiter nun nicht mehr nach Tagen gezahlt, sondern nur noch nach m² Baufläche. Angestellte im Hotel und Restaurant bekommen hier weiterhin unter dem Mindestlohn. Vorher war Essen und Logie frei, jetzt zieht man soviel ab, das wieder der alte Lohn übrigbleibt.
      Nur die grossen Konzerne zahlen die 300 – aber das haben sie vorher auch schon gemacht.

  41. Avatar Anonymous sagt:

    STIN: ASEAN gibt es erst Ende 2015 – also noch ca. 18 Monate, bis dahin kann viel passieren

    Falsch Anfang 2015

  42. Avatar berndgrimm sagt:

    hanseat: Wir können uns aber erinnern, dass unter der „grandiosen“ Ankündigung der nun ehemaligen PMin YL der Mindestlohn um 100 THB per Tag erhöht wurde.

    Medienwirksam und für bildungsferne Menschen eine tolle Ankündigung ohne reale positive Auswirkung der unteren Einkommensgruppen.

    Ergebnis dieser leider nur populistischen Wohltat, unterstützt von der Armeleutevertretung UDD und einiger hier schreibenden rotlastigen Farangs, bekam Thailand einen Boom von Fremdarbeitern aus noch ärmeren Schichten und Völkern, wie die aus dem Hun Sen-Khmer-Reich, aus dem sozialistischen Laos sowie dem sich gerade geöffneten Myanmar.

    Somit verloren viele der nun diese Erhöhung einfordernden Arbeitsnehmer ihren Job und machten dafür Platz für zu Dumping-Löhnen sich anbietenden Leutchen der von mir genannten Länder.

    Genauso ist es.
    Aber auch dies war von Thaksin so beabsichtigt.
    Dadurch konnten viele der “armen” Thais die
    realisiert hatten dass man ohne selbst zu arbeiten
    in Thailand viel mehr Geld verdienen kann
    zu “Unternehmern” werden die diese
    Billiglohnsklaven (die ausserdem auch noch mehr leisten)
    weitervermieteten.
    Denn immer noch ist Zuhaelter der Traumjob eines jeden
    Thais der mit Geld nicht umgehen kann.

    Was die nun so heftig hier postenden RotBraunen Farangs
    angeht, so haben die von ihren “Paten” im Kral
    wohl furchtbar Druck bekommen und kaempfen
    um ihr ueberleben.
    Was die LM Aeusserungen hier angeht so werden
    die wohl bewusst gemacht um diesen
    unliebigen Blog endlich zu schliessen.

  43. Avatar hanseat sagt:

    „..ich sehe aber jeden tag die border police die die illegalen einsammelt..“

    Moin egon,
    einerseits siehst du keine Burmesen und Laoten und andererseits nach deinem oben kopierten Satz, der genau das konterkariert?

    • Avatar egon weiss sagt:

      hanseat
      ich sehe die border police seit 10 jahren, also lange bevor es die 300 bath regelung gab.
      und seit 10 jahren bringt die border police taeglich abends gleiche zeit zwischen 5 und 10 persohnen ueber die grenze zurueck.
      habe sichtkontak mit border police.
      der illegale grenzuebergang befindet sich 100 meter luftlienie von mir entfernt.
      ich glaube keiner von euch ist so nahe am geschehen wie ich.
      ich konterkariere nichts, du versuchst nur immer etwas hinein zu interpretieren.

  44. Avatar ben sagt:

    Mephistopheles:
    …. 600000 Bewaffnete könnten den gelben Mob wegfegen, danach kann man dann wieder nach Thaiand fahren ohne ein schlechtes Gewissen zu haben….

    Hast Du was geraucht oder bist auf Crystal??? – oder machst Du einfach deinem Frust Luft, dass der Thaksin Clan bald aus dem Rennen ist?… Nochmals herzliches Beileid für alle ROTEN- jetzt ist ausgeträumt – und bald haben wir eine wirkliche Demokratie in Thailand.. ob man dann solche Leute, wie Dich noch mit ruhigem Gewissen reinlässt??

    • Avatar Jean CH sagt:

      Bite erkläre mir mal wie diese “Demokratie” aussehen soll. Wie lange lebst Du hier in Thailand, hast Du jemals so etwas wie Demokratie erlebt? In den bald 7 Jahren die ich hier lebe, habe ich nicht ansatzweise etwas wie Demokratie gesehen!

      • STIN STIN sagt:

        mein Wunschtraum wäre, wieder so eine Demokratie in Thailand zu erleben, wie vor 2001 unter Chuan Leekpai. Mein liebster Thai-Politiker, ohne ihn hätten viele Farangs keine eigenen Häuser, da er erst dies ermöglichte, auch mit Thaifrau.

    • Avatar Jean CH sagt:

      Ich hatte Dich um eine Antwort gebeten! Aber vermutlich bist Du momentan auf Crystal! Verbale Rundumschläge, grosses bla-bla, aber nicht im Stande eine vernünftige Antwort zu geben.
      Schade, dass sich zu viele Pausenclowns in diesen Forum wichtig machen!
      Jean/ CH, weder rot noch gelb, im Isaan wohnhaft

    • Avatar Rolf46 sagt:

      Mephistopheles , du schreibst : Nochmals herzliches Beileid für alle ROTEN- jetzt ist ausgeträumt – und bald haben wir eine wirkliche Demokratie in Thailand..

      Gestatte bitte , dass ich den von dir in deine Aussage eingebauten besten Witz des Abends in Fettschrift einkopiert habe. Sonst finden manche Leser evtl. die schönste Stelle zum Lachen nicht.. 😉

        Rolf46(Quote)  (Reply)

  45. Avatar kaiser sagt:

    LM beachten.

  46. Avatar Mephistopheles sagt:

    xxxxxx 600000 Bewaffnete könnten den gelben Mob wegfegen, danach kann man dann wieder nach Thaiand fahren ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.

      (Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      600000 Bewaffnete könnten den gelben Mob wegfegen, danach kann man dann wieder nach Thaiand fahren ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.

      denkst du – haben die in Syrien auch gedacht. Auch 600.000 mehr oder weniger schlecht und kurz ausgebildete alte Reisfarmer, Arbeitslose usw – können keine 100.000 Navy Seals, Kings Guard, tahan pawns (Elite Soldaten) besiegen, das würde dann in einen Bürgerkrieg übergehen, wo der Süden (ca. 20 Millionen) samt 300.000 Mann Armee und weitere Millionen von Polizei usw. – gegen 30 Millionen Rothemden. Bist du wahnsinnig, das wünschst du dir….?
      Die Rothemden würden niemals gewinnen – alle würden vermutlich verlieren, oder die Armee knallt richtig rein.

      Es spielt übrigens keine Rolle, ob ein König die Ernennung abzeichnet oder ein militärnaher Präsident. Bleibt sich gleich. Der König ist der einzige, der bei einem Bürgerkrieg die Parteien trennen könnte. Die Monarchie in TH abschaffen, wäre gleich – als wenn du den Katholiken ihren geliebten Papst wegnimmst, der eher wertlos wie ein Kropf ist.

  47. Avatar hanseat sagt:

    sahrapa sagte u.a, am:
    26. Mai 2014
    „..der wirtschaftliche schaden der massnahme duerfte fuer thailand nicht unbetraechtlich sein, die wirtschaft hier lebt von den billigen burmesischen arbeitskraeften..“

    Moin sahrapa,

    bestimmt liegst du mit der Feststellung richtig.

    Wir können uns aber erinnern, dass unter der „grandiosen“ Ankündigung der nun ehemaligen PMin YL der Mindestlohn um 100 THB per Tag erhöht wurde.

    Medienwirksam und für bildungsferne Menschen eine tolle Ankündigung ohne reale positive Auswirkung der unteren Einkommensgruppen.

    Ergebnis dieser leider nur populistischen Wohltat, unterstützt von der Armeleutevertretung UDD und einiger hier schreibenden rotlastigen Farangs, bekam Thailand einen Boom von Fremdarbeitern aus noch ärmeren Schichten und Völkern, wie die aus dem Hun Sen-Khmer-Reich, aus dem sozialistischen Laos sowie dem sich gerade geöffneten Myanmar.

    Somit verloren viele der nun diese Erhöhung einfordernden Arbeitsnehmer ihren Job und machten dafür Platz für zu Dumping-Löhnen sich anbietenden Leutchen der von mir genannten Länder.

    Als alter Gewerkschaftler bin ich nicht abgeneigt, diese Gehaltserhöhung von Regierungsseite zu unterstützen.
    Nur, da auch hier wieder keine Nachhaltigkeit eingebettet wurde, musste diese ganze Ankündigung für eben diese leider politisch ungebildeten Leutchen mit einem Schuss nach hinten ausgehen.
    Wenn man schon offene Grenzen befürwortet, was ich nicht ankreiden möchte, dann sollten die Mindestlöhne auch für alle Beschäftigten gelten und nicht nur für Thais.

    Somit hat diese YL-Regierung erzeugt, dass Firmen ihre Thai-Mitarbeiter für wesentlich billiger arbeitenden Ausländern der angrenzenden ASIAN-Staaten austauscht, alles legal.

    • Avatar egon weiss sagt:

      hanseat
      wenn ich mir die letzten arbeitslosen zahlen ansehe, kann ich mich deiner meinung nicht anschliessen.
      ich wohne 90 km von der burmesischen grenze entfernt. ich sehe seit der erhoehung auf 300 bath weder mehr burmesen noch laoten.
      ich sehe aber jeden tag die border police die die illegalen einsammelt.

  48. Avatar sahrapa sagt:

    worueber in der presse bisher nicht berichtet wurde,
    ist die zeitweilige schliessung der grenzen.
    die grenze zu burma wird seit neuestem von militaers bewacht, die jeden grenzuebertritt zu verhindern suchen. dabei wurde (unbestaetigt) am uebergang myawaddy ein im grenzfluss badender junge durch einen schuss verletzt.
    tagesvisa werden nicht mehr erteilt. den arbeiterinnen ist es nicht moeglich, zu ihren auf der thaiseite leigenden textilfabriken zu gelangen. immerhin wurde der handel ueber den fluss wieder aufgenommen., scheinbar streng reglementiert.
    der wirtschaftliche schaden der massnahme duerfte fuer thailand nicht unbetraechtlich sein, die wirtschaft hier lebt von den billigen burmesischen arbeitskraeften.
    diese restriktionen sind ueberfluessig wie ein kropf, besonders angesichts der tatsache, dass die grenzen sich in 6 monaten eh oeffnen werden.
    ich schaetze mal, dass es an den grenzen zu laos und kambodscha aehnlich aussehen wird.

    • STIN STIN sagt:

      ja, vor allem die Grenzen zu Laos und Kambodscha werden scharf bewacht. Man vermutet eine Fluchtwelle der Rothemden-Führer und auch Waffentransporte von Kambodscha nach Thailand. Angeblich sollen ja auch schon Einheiten der geplanten 600.000 Bürgerkriegs-Armee eines Rothemden-Führers in Kambodscha militärisch trainiert werden. Natürlich ist es nervig, wenn Arbeiter nicht mehr die Grenze passieren können, es wäre aber auch tödlich – wenn Waffen nach TH geschmuggelt werden würden. ASEAN gibt es erst Ende 2015 – also noch ca. 18 Monate, bis dahin kann viel passieren. Thailand wird die Grenzen sicher nicht so einfach komplett öffnen.

      • Avatar Jürgen Mua sagt:

        Die Schicht, die absahnt und das Land unterdrückt, wird sich nur um die eigenen Belange kümmern. Diese korrupte Mafia schreckt vor nichts zurück. Solche Schießbudenfiguren die Suthep können nur existieren, wenn sie im deren Auftrag handeln. Dieses Unrechtssystem ist als ob Kom Yong Unn in die FDP eintritt und Ayatolla wird. Selbst die Romanows waren dagegen noch harmlos, aber sie sind ein gutes Beispiel für das Ende einer Monarchie.

        • Avatar ben sagt:

          habe das Gefühl, dass da gewisse ROT Lümmel den Blog schliessen möchten mit ihren Aussagen zur Monarchie – ich würde die Beiträge entfernen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)