Militär plant Wirtschafts-Projekte

THAILAND: Die Militärregierung will die Wirtschaft nachhaltig fördern. Für Anfang Juni plant der National Council for Peace and Order (NCPO) eine sogenannte Road Map.

Sie beinhaltet neben den Etats für 2014 und 2015 Investitionen in eine verbesserte Infrastruktur. Genannt werden das seit langem geplante Programm gegen Hochwasser, der Bau von zweigleisigen Eisenbahnstrecken und eines Schienennetzes für Hochgeschwindigkeitszüge. 

Insgesamt sind 20 Projekte zu jeweils einer Milliarde Baht geplant. Das Militär will, im Gegensatz zur bisherigen Regierung, nur Maßnahmen beschließen, die problemlos zu finanzieren sind. Darüber hinaus bereitet das Finanzministerium ein umfangreiches Konjunkturprogramm vor. Es soll die Wirtschaft und den privaten Verbrauch ankurbeln.

Der seit der Finanzkrise ab 1997 geltende Mehrwertsteuersatz von 7 Prozent (zuvor 10 %) soll ebenso beibehalten werden wie die Körperschafts-steuer für Unternehmen von 20 Prozent (früher 30 Prozent). Die Einkommensteuer wird für Geringverdiener von 10 auf 5 Prozent und der Höchstsatz von 37 auf 35 Prozent gesenkt. Das Fiscal Policy Office erwartet bereits von den Zahlungen an Reisbauern in Höhe von insgesamt 92 Milliarden Baht einen kräftigen Schub für den Konsum. (Foto: epa)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

118 Antworten zu Militär plant Wirtschafts-Projekte

  1. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    Hallo STIN,

    Sie haben geschrieben:

    +++++++++++++++++++++++++.
    Absolut richtig, was die Anklage und Verurteilung wegen dem Landkauf seiner Ex-Frau betrifft. Dieses Gesetz gibt es fast in keinem Land, daher liefert aber auch kein Land aus.

    Daher war es absoluter Blödsinn, diese Anklage als Auslieferungsgrund heranzuziehen. Nein, ich hätte Thaksin in Thailand wegen seiner Morde angeklagt.
    +++++++++++++++++++++++.

    Genau das würde ich „eigentlich“ auch begrüßen, um endlich und ein-für-allemal den gesamte Thaksin-Can zu zerschlagen.

    Leider hat das einen riesigen Haken:

    Das wird juristisch in Deen Haag nicht funktionieren, weil die gewieften Anwälte des Thanksin-Despoten dann offen beweisen können, dass der Thaksin mit Hilfe oder mit Unterstützung oder mit Fürsprache des „Vater des Landes“ diese Morde durchführen ließ.

    Das ist leider im Internet dokumentiert, was mich auch sehr ärgert.

    Aber alles hat zwei Seiten:

    Stellen wir uns vor, wenn der Thaksin-Verbrecher an Deen Haag ausgeliefert werden würde, dann wissen wir selber, dass der Thaksin singen wird wie ein Kanarienvogel und in die Welt hinausposaunt, wer alles hinter den Verbrechen und Morden stand, wer sie in Auftrag gab und wer sie absegnete.

    Von daher ist es für die Gelbe Elite viel besser, wenn Thaksin nicht vor ein internationales Gericht gestellt wird und in unserem Interesse den Mund hält.

    Denn wir wissen alle selber, ob gelb oder rot, dass hier in Thailand keine Person Tausende von seinen Landsleuten aus politischen oder juristischen Gründen ermorden kann, ohne von höchster Stelle den Auftrag bzw. Rückendeckung dafür bekommen zu haben.

    Gruß an STIN

    sagt der Sepp

  2. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    Hallo STIN,

    kann es sein, dass einige meiner Kommentare verloren gegangen sind?

    Ich bin da nicht ganz sicher, aber zuweilen kann ich meine Kommentare nicht mehr finden.

    Und des weiteren:

    Wenn ich einen Kommentar schreibe, so ist dieser zuweilen sofort im Forum lesbar oder erst nach vielen Stunden oder gar einem Tag.

    Woran liegt das?

    Ich persönlich begrüße es, wenn in einem Forum die Kommentare sofort für jedermann lesbar sind, weil das auch auf 100%ige Neutralität und auch Seriösität des Forums hinweist.

    Gruß Sepp

    • STIN STIN sagt:

      es gehen eigentlich keine Kommentare verloren, nur manchmal verschiebt der Spamfilter Kommentare in die Moderations-Abteilung 🙂
      Hab gerade 2 Kommentare von dir nun freigegeben. Ich sehe ja mehrmals täglich nach und gib abgefangene Kommentare dann sofort frei.

  3. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    Hallo STIN,

    Sie haben geschrieben:


    +++++++++++++++++.
    Absolut richtig, was die Anklage und Verurteilung wegen dem Landkauf seiner Ex-Frau betrifft. Dieses Gesetz gibt es fast in keinem Land, daher liefert aber auch kein Land aus.

    Daher war es absoluter Blödsinn, diese Anklage als Auslieferungsgrund heranzuziehen. Nein, ich hätte Thaksin in Thailand wegen seiner Morde angeklagt.
    ++++++++++++++++++

    Genau, STIN, das würde ich “eigentlich” auch begrüßen, um endlich und ein-für-allemal den gesamte Thaksin-Clan zu zerschlagen.

    Aber die Sache hat einen riesigen Haken:

    Denn das wird juristisch in Den Haag nicht funktionieren, weil die gewieften Anwälte des Thanksin-Despoten dann offen beweisen können, dass der Thaksin mit Hilfe oder mit Unterstützung oder mit Fürsprache des „Vater des Landes“ diese Morde durchführen ließ.

    Das ist leider im Internet dokumentiert, was mich auch sehr ärgert.

    Aber alles hat leider zwei Seiten:

    Stellen wir uns vor, wenn der Thaksin-Verbrecher an Deen Haag ausgeliefert werden würde, dann wissen wir selber, dass der Thaksin singen wird wie ein Kanarienvogel und in die Welt hinausposaunt, wer alles hinter den Verbrechen und Morden stand, wer sie in Auftrag gab und wer sie absegnete.

    Von daher ist es für die Gelbe Elite viel besser, wenn Thaksin nicht vor ein internationales UN-Gericht gestellt wird und in unserem Interesse den Mund hält.

    Denn ganz ehrlich, wir wissen alle selber, ob gelb oder rot, dass hier in Thailand keine Person Tausende von seinen Landsleuten aus politischen oder juristischen Gründen ermorden kann, ohne von höchster Stelle den Auftrag bzw. Rückendeckung dafür bekommen zu haben.

    Gruß an STIN

    sagt der Sepp

  4. Avatar Rolf46 sagt:

    STIN: Thaksin wird man also nur nach Den Haag schaffen können. Jetzt ist er da Staatsbürger eines Landes, dass das ROM-Statut ratifiziert hat.

    Thaksin ist Staatsbürger von Montenegro und vielleicht auch Dubai ? So genau weiss ich das nicht. Nach Den Haag müsste ihn ein Land aber erst einmal ausliefern..
    Tut aber keins, weil längst überall bekannt ist, wie das thailändische Putschisten-Regime regelmäßig unliebsame Regierungschefs und Regierungen weggepuscht hat.

    Man sieht in Thaksin daher einen ..sogar geldbringenden.. politischen Flüchtling und Klagen von einschlägig bekannten Putschistenregimen gegen politische Flüchtlinge interessieren keines der Länder, in denen er die Staatsbürgerschaft erworben hat.

    Man geht automatisch davon aus, dass nicht nur vorgebrachte Beschuldigungen , sondern auch die bereits stattgefundenen Verurteilungen der politischen Flüchtlinge das Ergebnis übler Machenschaften der Putschisten und den dazugehörigen Richtern waren.

    Interpol hat sich doch damals auch nicht dazu verleiten lassen, Thaksin zu suchen, als die Putschisten bzw. ihr Handlanger Abhisit (..lt. Zeitungsmeldungen) einen entsprechenden Antrag gestellt hatten. Die Interpol-Leute haben wahrscheinlich nur gedacht : Unverschämtes Vorgehen dieser selbst völkerrechtswidrig agierenden Putschistenbande.. Die können uns mal gern haben.. 😉

    • STIN STIN sagt:

      Absolut richtig, was die Anklage und Verurteilung wegen dem Landkauf seiner Ex-Frau betrifft. Dieses Gesetz gibt es fast in keinem Land, daher liefert aber auch kein Land aus.
      Daher war es absoluter Blödsinn, diese Anklage als Auslieferungsgrund heranzuziehen. Nein, ich hätte Thaksin in Thailand wegen seiner Morde angeklagt.
      Hierzu hätte ich Amnesty International ins Boot geholt, die ja behaupten – die Beweise gegen Thaksin wären erdrückend. Dazu auch die Morde an den Muslims im Süden, da gibt es zahlreiche Videos darüber. Das er darüber Bescheid wusste, ist auch nachweisbar. Durch seine Erklärung nach den Morden an die Soldaten: ihr habt gute Arbeit geleistet. Vielen Dank – wäre ein Schuldeingeständnis schon vorhanden.
      Da ja auch die UN Thaksin seinerzeit wegen der Ermordung Unschuldiger gewarnt hatte – wäre ein internationaler Haftbefehl mit Hilfe von Amnesty International und ggf. mit Hilfe der UN – sehr leicht möglich gewesen. Die UN hätte sich sehr schwer getan, eine Weiterleitung an den IStGH abzulehnen, wenn sie selbst überzeugt waren, das hier Unschuldige ermordet wurden. Leider haben die Thais alle ein Problem damit, ausl. Hilfe anzunehmen.

  5. Avatar ben sagt:

    egon weiss:
    stin – musst du fuer ben antworten.?

    er darf es gerne tun, denn er kommt draus… ich verplempere meine Zeit nicht mit Leuten, die nur provozieren wollen… nur dass wir uns in Zukunft die Zeit sparen können -> 1 Antwort…

  6. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    Rolf36,

    Sie haben an Herrn Hanseaten geschrieben:

    ++++++++++++++++++++++++++++++
    Moin Hanseat, wie viele Unschuldige auf der (..von wem erstellten ? ) “noch nicht vollständigen Liste” verzeichnet sind und wie viele z.B. bis zur Phantasiezahl 2500 noch fehlen, kannst du aber leider auch nicht mitteilen.
    ++++++++++++++++++++++++++++++

    Vielleicht wollen oder können Sie es nicht begreifen:

    Es spielt keine Rolle, ob es Unschuldige bei diesen Drogenkrieg getroffen hat oder nicht.

    Wichtig war nur, dass der Thaksin-Despot diese Arbeit unter seiner Aufsicht und Position ausführen ließ, damit man ihm später genau diese Tötungen vorwerfen kann.

    Er hat das Spiel nicht durchschaut,…wie schade….

    Da hilft auch nicht Euer ständiges Rotes-Geseier, dass der Thaksin diese Order von höchster Ebene erhalten hat und sogar für seine gründliche Arbeit selbst vom „Vater des Landes“ gelobt wurde!

    Das wissen wir ebenso wie Ihr.

    Er hat diese Tötungen ausführen lassen oder ist nicht eingeschritten oder, oder, oder und somit …. Punkt, Aus, Basta….

    Er ist selber schuld!

    Sepp

  7. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    Hallo Rolf,

    Verzeihung, aber ich nenne das Kind beim Namen!
    Muss ich mich deswegen schämen???

    Ist das inzwischen bei Euch Rotnasen auch schon verboten?

    Ich bin für meine klare und direkte Art bekannt und wüsste nicht, warum ich lügen sollte.

    Noch einen schönen Morgen!

    Sepp

  8. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    Hallo Ben,

    sie meinten:

    Die beiden Kommentare sagen genau das Gleiche – oder spreche ich Spanisch??

    Natürlich sprechen Sie nicht spanisch.

    Und dennoch haben Sie in Ihrem zweiten Kommentar genau das bestätigt, was die Rotnasen immer wieder aufs Schärfste verurteilen.

    Oder anders ausgedrückt:

    Wenn Ihre Söhne in der Nachbarschaft stehlen gehen und Sie als Vater immer von übelster Hetze und Verleumdung gegen Ihre tugendhaften Söhne sprechen, aber dann selber bestätigen, dass Ihre Söhne schon wieder eingebrochen haben, dann wird es schwer, die tugendhafte Position Ihrer Söhne zu erhalten.

    Das meinte ich. Nicht mehr und nicht weniger.

    Gruß Sepp

  9. Avatar Rolf46 sagt:

    hanseat: Es gibt eine, vielleicht nicht vollständige, Liste der im „Thaksinschen Drogenkrieg“ ermordeten sogenannten Drogendealer. Es gibt sogar von den Rechtsanwälten Klagen der Hinterbliebenen gegen die ehemalige Thaksin Regierung. Leider gab und gibt es bei der Polizei und den Staatsanwaltschaften starke Seilschaften des in Dubai wohnenden Friedensnobelpreisanwärters.

    Moin Hanseat, wie viele Unschuldige auf der (..von wem erstellten ? ) “noch nicht vollständigen Liste” verzeichnet sind und wie viele z.B. bis zur Phantasiezahl 2500 noch fehlen, kannst du aber leider auch nicht mitteilen.

    Dass es (..wieviel denn ? ) Klagen von Hinterbliebenden gegen die ehemalige Thaksins-Regierung gibt, mag schon sein, doch nach der Machtergreifung von Thaksin-Gegnern dürfte es an ernannten Richtern und Staatsanwälten , die beweiskräftig genug vorgetragenen Klagen äußerst wohlwollend gegenüberstehen, eigentlich nicht mehr fehlen.
    Ich sehe daher durchaus Erfolgsaussichten in einigen Fällen, wenn wirklich Unschuldige zu Tode gekommen sind, doch stört mich die unglaubwürdige Zahl 2500 angeblich Unschuldigen Opfern dabei immer noch ganz gewaltig.

    Von Rechtsstaatlichkeit kann man allerdings bei außergerichtlichen Tötungen schon generell nicht sprechen. Aber ist Thailand denn überhaupt als “Rechtsstaat” zu bezeichnen ? Die erkennen doch nicht einmal den internationalen Gerichtshof in Den Haag an, um nicht Gefahr zu laufen, dass ihre wichtigsten Hauptverbrecher ..egal ob Gelb oder Rot .. dort zur Rechenschaft gezogen werden könnten. 😉

  10. Avatar Rolf46 sagt:

    Sepp Sonnenschein: Dann wisst Ihr ungefähr, wie ich denke und darum fühle ich mich den Gelben zugehörig.

    Sepp, die Gelben würden sich nach Studium deiner egozentrisch und egoistisch klingenden Forenbeiträge aber sofort von dir distanzieren, denn deine Schreibe würde sich geradezu verheerend und geschäftsschädigend auf das zumindest in der Öffentlichkeit zu pflegende gelbe Image auswirken. 😉

  11. Avatar Rolf46 sagt:

    STIN: wo ist denn diese Gegend. Ist ja schlimm….

    Im Isan , Gegend um Nakhon Ratchasima. Aus dieser Gegend habe ich berichtet. Und eine Hütte in der Nachbarschaft meiner bescheidenen Behausung wurde ebenfalls während meiner Anwesenheit im Februar 14 überfallen und die Bewohner beraubt.

    Was du von “verschwundenen Kugeln” bei irgendwelchen Opfern schreibst , erscheint mir nicht gerade als Beweis dafür geeignet zu sein, dass von Thaksin beauftragte Killer zugeschlagen haben. Die Mühe, Kugeln aus Körpern zu entfernen mussten sich die Täter doch überhaupt nicht machen.

    Bei “uns” im Isan lief so eine Sache wie folgt ab:
    Zwei Männer mit Jeans und T-Shirt bekleidet kamen mit einem Pickup zum Wochenmarkt und fragten einen Mann (..den Dealer) an einem Fleisch- Verkaufsstand nach seinem Namen. Der sagte ihn und daraufhin zog einer der Killer den Mann sofort mit einer Hand an den Haaren nach unten, zog mit der anderen Hand eine Pistole aus der Tasche und schoss ihm in den Kopf. Kurzes Geschrei der herumstehenden Kundschaft, der Killer “wedelte” mit seiner Pistole herum, worauf die herumstehenden Leute zur Seite wichen. Nur die Frau des Dealers nicht. Die wurde daraufhin vom 2. Killer ebenso wie ihr Mann erschossen. Anschließend gingen die beiden Killer ganz ruhig zu ihrem Pickup und fuhren weg, .. völlig ungestört und ohne von irgendjemand verfolgt zu werden.

    Und nun glaub es oder auch nicht : Die Erschossenen waren keinesfalls unschuldig, sondern der Mann war ein praktisch allen Dörflern bekannter Drogendealer. Bei seinen Freunden besonders beliebt, weil er großzügig mit Geld herumgeworfen hat und gern Partys veranstaltete, wobei dann von ihm jede Menge Nutten herangekarrt wurden.
    Insgesamt soll dieser Dealer lt. Angabe der Dörfler 2 Aufforderungen, sich bei der Polizei zu stellen, ignoriert haben.
    Das wird ihn dann wohl auf die “schwarze Liste” gebracht haben. Dass die auf solchen Listen stehenden Leute sämtlich erschossen wurden, glaube ich schon aus dem Grund nicht, weil in ganz Thailand zu Beginn des Krieges gegen die Drogen zwischen 90 und 100.000 Ermittlungsverfahren gegen Personen wegen Drogenhandels liefen. Daraus ließen sich bestimmt übermäßig lange schwarze Listen fertigen.

    Wieviele tatsächlich Unschuldige letztendlich erschossen wurden..und von wem genau, weiß sowieso niemand, weil die hochgerechneten Zahlen nur auf nicht gerade seriösen Schätzungen beruhen und nicht die sich aus einer Namensliste ergebenden Summen sind.
    Genau so unglaubwürdig wie die ohne Beweisvorlage genannten Zahlen finde ich die immer wieder vorgebrachte Behauptung, es hätte nur Tote durch Killerkommandos von Thaksin gegeben.
    Gewisse Leute ignorieren dabei völlig, dass während Thaksins Krieg gegen die Drogen auch von Drogendealern die günstige Gelegenheit genutzt werden konnte, um ungeliebte Konkurrenz “unauffällig” aus dem Weg zu räumen,..d.h. dass sich manche der Verbrecher also tatsächlich gegenseitig um die Ecke brachten .

    Die immer noch stattfindenden Bandenkriege und die Opferzahlen in Mexikos Drogensumpf zeigen täglich , wie so etwas während des dort ebenfalls stattfindenden Dauerkrieges gegen die Drogen vonstatten geht. Lt. Zeitungsberichten legen die Polizisten dort bisher erheblich weniger Dealer um, als sich Verbrecher bei Gebietsstreitigkeiten selbst gegenseitig umbringen.

    Nur Ignoranten und Thaksin-Hasser schließen ähnliche Vorgänge in Thailand völlig aus und schreiben lieber ständig das völlig unglaubwürdige Märchen von den ausschließlich “tausenden Unschuldigen”, welche von Thaksins Killern ermordet worden sind.

    Mit rechtsstaatlichen Vorgängen haben außergerichtliche Tötungen natürlich auch in Thailand nichts zu tun, aber was ist Thailand denn schon für ein “Rechtsstaat”..?

    Da muss zwecks wirkungsvoller Verbrechensbekämpfung leider erst einmal ziemlich grob aufgeräumt werden, bevor man sich den Luxus leisten kann und will, die verbleibenden Verbrecher nach westlichen Rechtsstaats-Methoden kostspielig und langwierig in Gerichtsprozessen zu “bearbeiten” und vielleicht endlich verurteilte Verbrecher dann mit Vollpension und bester ärztlicher Versorgung auch noch jahrelang im Luxusknast durchzufüttern und von Resozialisierung der Täter zu träumen..

    Einen etwas “größeren” Dealer vor Gericht zu bringen und dort auch zu verurteilen, wäre in Thailand beim Krieg gegen die Drogen vermutlich kaum möglich gewesen. Zeugen würden sich plötzlich an nichts mehr erinnern oder einen “Unfall” erleiden und der anklagende Staatsanwalt und der den Verbrecher verurteilende Richter müssten ernsthaft befürchten, dass dieses Urteil auch für sie oder Familienangehörige äußerst unangenehme Folgen haben könnte.

    • STIN STIN sagt:

      Im Isan , Gegend um Nakhon Ratchasima. Aus dieser Gegend habe ich berichtet. Und eine Hütte in der Nachbarschaft meiner bescheidenen Behausung wurde ebenfalls während meiner Anwesenheit im Februar 14 überfallen und die Bewohner beraubt.

      ja, das glaub. Es ist weltweit immer so – umso ärmer ein Gebiet, umso mehr Verbrechen werden verübt. Aber alle einfach abzuknallen, in der Hoffnung – das schon ein paar Schuldige darunter sein dürften – ist falsch. Dann muss die Regierung das an der Wurzel packen. Das wäre in diesem Fall, die Burmesen aufzufordern, gemeinsam den Drogenfluss nach Thailand zu verhindern. An der Grenze zu Thailand gibt es in Burma unzählige Drogenlabors. Die Polizei kennt diese und kassiert Schwarzgeld dafür. Diese müssten weggebombt werden, dann würde der Nachschub stocken. Grenzen könnten durch bessere Überwachungen geschützt werden usw.

      Wieviele tatsächlich Unschuldige letztendlich erschossen wurden..und von wem genau, weiß sowieso niemand,

      spielt letztendlich auch keine grosse Rolle, AI geht von mehrheitlich Unschuldigen aus – aber auch 500 Unschuldige, wären 500 zuviel.
      Du irrst dich, es haben Menschenrechtsorganisationen schon auch selbst ermittelt. AI schreibt von erdrückbaren Beweisen gegen Thaksin. Dabei geht es auch um seine scheinbar persönliche Übergabe der “License to kill” an die Polizei. Aber es ist nicht nur der Drogenkrieg. Sieh dir mal die Youtube Videos von den Süd-Massakern an. Der wird einem schlecht. Thaksin gehört weg und man kann nur hoffen, das er nun so geschwächt ist, das er weg bleibt.

      Zwei Männer mit Jeans und T-Shirt bekleidet kamen mit einem Pickup zum Wochenmarkt und fragten einen Mann (..den Dealer) an einem Fleisch- Verkaufsstand nach seinem Namen. Der sagte ihn und daraufhin zog einer der Killer den Mann sofort mit einer Hand an den Haaren nach unten, zog mit der anderen Hand eine Pistole aus der Tasche und schoss ihm in den Kopf.

      und woher weiss man, das es Drogendealer waren, die geschossen haben? Aber wird es sicher auch gegeben haben. Aber nicht nur, wie Thaksin es weismachen wollte. Im Isaan haben sie einen 17 gefoltert, danach ermordet. Die Polizisten konnten dazu ausgeforscht werden, wurden zum Tode verurteilt und dann gleich freigelassen, weil sie in Berufung gingen. Man hat bis heute nichts gehört, das sie wieder eingesperrt wurden. Es gibt ja unzählige Fälle, wo die Polizei schon als Täter erkannt wurden.

      Noch was zum Abschluss. Das hier gemordet wurde, ist eigentlich schon Fakt, da gibt es tw. Erklärungen von Offiziellen dazu, die schon das ganze bestätigen. Siehe dir mal die Erklärung vom Innenminister oder die des Anwalts Somachai an. Chalerm wollte einen neuen Drogenkrieg veranstalten, dazu erklärte er schon vorweg: er hätte kein Problem mit 3-4000 Toten. Das muss man sich mal vorstellen.

      Hier noch ein Auszug, der das auch bestätigt:

      Menschenrechtler waren von Anfang an alarmiert. Äußerungen wie die des damaligen Innenministers, Drogendealer würden künftig “spurlos verschwinden” hätten der polizeilichen Willkür Tür und Tor geöffnet, sagen die Kritiker. So sieht es auch der Anwalt Somchai Homlaor: “Es war Thaksin selbst, der den Polizisten bei mehreren Anlässen die Botschaft zur Lizenz zum Töten übermittelte. Er instruierte sie, indem er ihnen die Kampagne erklärte. Es hieß, die Verdächtigen sollten nur zwei Wege gehen, entweder auf die Friedhöfe der Tempel oder ins Gefängnis. Und dies hat er bei vielen Gelegenheiten wiederholt.”

      Auch dies hier, sehr interessant. Thaksin wird man also nur nach Den Haag schaffen können. Jetzt ist er da Staatsbürger eines Landes, dass das ROM-Statut ratifiziert hat.

      Ob es gelingen wird, Ex-Premier Thaksin wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor Gericht zu bringen, bezweifeln manche jedoch – trotz der erdrückenden Beweislage. Juristisch aber ist es verzwickt: Denn es gibt in Thailand kein Gesetz, das die indirekte Aufforderung zum Töten als Straftat ansieht.

      http://www.dw.de/sp%C3%A4te-t%C3%A4tersuche-nach-dem-drogenkrieg-in-thailand/a-2251368

  12. Avatar Conchit Wurst sagt:

    Sepp Sonnenschein: Halten Sie mich nicht für dumm oder schwachsinnig!

    Mach ich aber, aber nicht oder sonder und
    Sehr geehrter Herr Sonnenschein,
    in Ihrem Hohlraum scheint mehr Batteriesäure zu sein als in Ihrem Namesfetter.
    Gäbe es einen Preis für dumme/schwachsinnige Kommentare würden Sie all Ihre Mitsteiter um Kilometer abhängen. Bitte bleiben Sie bei Ihrem Namen, dass man schnell runter scrollen kann und sich diese Ergüsse ersparen darf.
    Danke.
    Jede weitere Silbe an Sie wäre die Extremstform von Energieverschwendung.

  13. Avatar Conchita Wurst sagt:

    STIN: Ich war ja seinerzeit hier. Absolut unnötiger Massenmord, es gab weiterhin hier Drogen an jeder Ecke, etwas teurer, ab es gab sie.

    Stimmt mal wieder nicht ansatzweise. Ich war auch hier und der Markt war trocken. Aber mal richtig. Sicher, in den Drogen/Tourihochburgen gabs immer noch weil man ja die kiffenden Touris nicht verteiben wollte. Und ich kenne persönlich viele Familien die durch diese Aktion wieder Kids hatten, die dann wieder zur Schule gingen anstelle mit ihren Kumpels nächtelang Schwachsinn zu treiben. Wenn Du seinerzeit hier warst solltest Du wissen, dass diese Seuche fast unerträglich war (und leider wieder so ist).
    Ausserdem gab es zu den 2500 Toten über 30.000 Verhaftungen+Aburteilungen, die Knäste waren gerammelt voll, voller als sie es eh schon waren. Solltest Du dann bitte schön auch erwähnen. Aber scheinst Du nicht zu wissen. Mr. beentheredonthat bzw. Mr. 80%

    STIN: wo ist denn diese Gegend. Ist ja schlimm….

    ?????? Wo lebst Du eigentlich????? Diese Gegend ist Thailand, ja ist schlimm und ist Jaba zu verdanken.
    Noch nie etwas von den Kidsgangs gehört die nacht rauben stehlen ect.???? Davor warnt nicht nur die Polizei. Unser Policechef ( der Provincepolicechef-wurde übrigens nicht zum Aktenorden versetzt, kein kleines Dorfwürstchen) empfielt wenn nachts jemand versucht Dich anzuhalten -aus welchen Gründen auch immer weiterfahren -wenns sein muss drüberfahren. Warum gibts den überall bewachte Wohnblocks die mit ner hohen Mauer gesichert sind? Warum gibt es nachts fast täglich Drogenkontrollen an den Strassen? Auf jeder, wirklich jeder Dorfparty knallts weil irgend ein Jabaschädel nicht mehr geradeaus denken kann -weniger Problem Alkohol ist aber sicher auch oft der Grund. Übrigens weiß ich aus verlässlicher Quelle, dass eine Pille vor der Aktion für 150 THB (im Süden) zu bekommen war danach war der Preis bei 500THB. Im Moment liegt er bei 250-300 (im Süden). Im Norden bekommst Du für 500 THB 4 Pillen. Also scheiß billig das Zeug. Ich kenne -leider- sogar Mönche die diesen Mist nehmen.
    Mach Dich mal nicht so wichtig und allwissend, bist Du nämlich nicht ansatzweise nur weil Du auf jedes Posting eine pseudoschlaue Antwort hast. Man kann auch mal schreiben : das weiß ich nicht. Kommt besser wie ein verlogenes Pseudowissen weil wie Du sihst gibt es dann immer wieder Menschen die dies durchschauen.

    • STIN STIN sagt:

      Stimmt mal wieder nicht ansatzweise. Ich war auch hier und der Markt war trocken. Aber mal richtig. Sicher, in den Drogen/Tourihochburgen gabs immer noch weil man ja die kiffenden Touris nicht verteiben wollte.

      eben hier nicht. Dies wurde auch von vielen Medien bestätigt. Diese sprachen davon, das Thaksins Drogenkrieg lediglich 10% der Drogen aus dem Verkehr gezogen hat. Wenn du keine Drogen gesehen hast, dann nur deshalb – weil die Leute vorsichtiger damit handelten. Wir haben hier eine Drogenabhängige im Dorf, die hatte lediglich gejammert, das die nun so teuer geworden sind. Aber sie hat sie bekommen. 3 Monate später wieder alles normal.

      Ausserdem gab es zu den 2500 Toten über 30.000 Verhaftungen+Aburteilungen, die Knäste waren gerammelt voll, voller als sie es eh schon waren. Solltest Du dann bitte schön auch erwähnen. Aber scheinst Du nicht zu wissen. Mr. beentheredonthat bzw. Mr. 80%

      Verhaftungen interessieren mich weniger, weil die kommen vor Gericht und können ev. ihre Unschuld beweisen. Tot ist aber tot – die haben diese Chance dann nicht mehr. Ausserdem habe ich auch weniger Probleme, wenn es Drogenhändler erwischt. Ich habe aber Probleme damit, wenn jemand auf die Liste rutscht, die nur die Ehefrau von einem Drogenkonsumenten ist und auch dieser nach einiger Zeit schon clean war.

      Noch nie etwas von den Kidsgangs gehört die nacht rauben stehlen ect.???? Davor warnt nicht nur die Polizei.

      ja, nennen sich hier Samurais und sind hauptsächlich in Hangdong Rd unterwegs. Auf die Dörfer hier weniger. Keine Gangs, aber viele, die regelmässig Yaba konsumieren, aber habe noch keine gewalttätigen gesehen. Eigenartigerweise kenne ich mehr Frauen als Männer, die Yaba schlucken. Aber alle harmlos.
      Leicht möglich, das ich in einer ruhigen Gegend zuhause bin, wo es in den Dörfern keine Übergriffe gibt. Ärmere Gegenden, vor allem im Isaan, dürften da sicher Probleme haben. Aber die sind sicher nicht durch einen Drogenkrieg zu lösen. Auch in Mexiko nicht.

      Mach Dich mal nicht so wichtig und allwissend, bist Du nämlich nicht ansatzweise nur weil Du auf jedes Posting eine pseudoschlaue Antwort hast. Man kann auch mal schreiben : das weiß ich nicht.

      ich habe doch geschrieben – ich weiss nicht, wo es diese Gegenden gibt, wo nachts Überfälle und Einbrüche die Regel sind. Ich würde also von dort schleunigst abhauen und mir eine bessere Gegend suchen. Ich kann auch nicht nach Klong Thoey in Bangkok ziehen und dann jammern, das es dort Überfälle gibt.

  14. Avatar hanseat sagt:

    Rolf46 sagte u.a. am 30. Mai 2014: „…Eine Namensliste mit den angeblich unschuldigen Opfern und den jeweiligen Berichten, was diese wohl doch mit Drogendealerei zu tun gehabt haben könnten, hat natürlich niemand der Drogenfreunde erstellt…“

    Moin Rolf46, ganz so richtig bist du aber von deinen roten Dorfnachbarn nicht informiert worden. Es gibt eine, vielleicht nicht vollständige, Liste der im „Thaksinschen Drogenkrieg“ ermordeten sogenannten Drogendealer. Es gibt sogar von den Rechtsanwälten Klagen der Hinterbliebenen gegen die ehemalige Thaksin Regierung. Leider gab und gibt es bei der Polizei und den Staatsanwaltschaften starke Seilschaften des in Dubai wohnenden Friedensnobelpreisanwärters. Immer und immer wieder wurden und werden neue Argumente gegen eine Klage erfunden. Nur, lieber Freund Rolf46, auch hier wird für dein Takki so langsam die Luft dünner. Wie man sagt, die Einschüsse kommen näher. Was glaubst du denn wohl, warum er, der Dubaier, seiner Schwester befahl, das Amnestiegesetzt schnellstens durch das Parlament und den Senat zu jagen? Nicht, weil er unschuldig an diese Massaker war bzw. ist. Irgendwann wird es zu der Prozesseröffnung kommen, dann wäre ein Amnestiegesetz schon für uns Bbbele recht hilfreich. Leuchte uns Rolf46 bestimmt auch ein, oder?
    Auch wenn du der Meinung seiest, dass diese sogenannten 2.500 Toten wirklich Drogendealer gewesen seien, ist es nach keinem Gesetz dieses Landes seitens der Polizei erlaubt, Selbstjustiz auszuüben.
    Alles war eine Wahlbeeinflussung seines ersten Wahlkampfes, den er mit solchen populistischen Sprüchen gewann. Nachdem sein Abschlachten, so muss man diese Maßnahme schon benennen, in der Öffentlichkeit nicht mehr verheimlicht werden konnte, kam die Order aus dem Palast, dieses Treiben zu unterlassen.

  15. Avatar ben sagt:

    egon weiss:

    ein Vorteil hat es, wenn Du hier und wohl anderswo Deine Hetzer Links postet – spätestens 1 Stunde später sind sie geblockt…

    • STIN STIN sagt:

      man sollte bei Links vorsichtig sein, da man die zurückverfolgen kann. Das könnte in diesem Fall zwar nur Youtube machen, aber ich kann mir vorstellen, das die mit der Junta kooperieren und Daten freigeben.

    • Avatar egon weiss sagt:

      ben, du sagst: ein Vorteil hat es, wenn Du hier und wohl anderswo Deine Hetzer Links postet – spätestens 1 Stunde später sind sie geblockt…
      alle meine links die ich hier und nur hier gepostet habe sind nicht blockiert.
      du solltest solche falsche meldungen unterlassen.
      es sind keine hetzer links, es sind links die deinem faschistischen gelben gedanken gut wiedersprechen , links die einfach eine andere meinung haben als du, und andere meinungen sind dir ein greuel.

      • STIN STIN sagt:

        links die deinem faschistischen gelben gedanken gut wiedersprechen

        die Gelben sind keine Faschisten, das ist absoluter Blödsinn. Ein Faschist bleibt immer ein Faschist, nicht nur temporär. Auch ein Suthep will wieder Neuwahlen, halt nach Reformen. Somit ist er ebenso kein Faschist. Er nimmt halt sozusagen faschistisches Handeln für einige Monat in Kauf, um terroristisches Handeln zu verhindern (siehe BIG WAR mit einer 600.000 Mann Terroristen-Armee).

        Hast du schon einen Kommunisten/Faschisten gesehen – der im Vorfeld erklärte, das er nur für ca 15 Monaten ein Kommunist/Faschist ist, danach wechselt er wieder zu den Demokraten. Absoluter Blödsinn…..

        • Avatar egon weiss sagt:

          stin wenn du schon fuer ben antworten willst, dann aeuere dich bitte ueber das was ich geschrieben habe.
          ich habe nur fuer ben, und nicht fuer suthep folgendes geschrieben.
          es sind links die deinem faschistischen gelben gedanken gut wiedersprechen , links die einfach eine andere meinung haben als du, und andere meinungen sind dir ein greuel.
          im uebrigen halte ich suthep und die ganze bande fuer faschisten.

          • Avatar egon weiss sagt:

            stin habe vergessen zu fragen, bist du auch noch ben?

          • STIN STIN sagt:

            im uebrigen halte ich suthep und die ganze bande fuer faschisten.

            tja, da liegst du eben daneben. Das würde bedeuten, das du ca. über 20 Millionen Thais als Faschisten betrachtest, weil die stehen hinter Suthep, auch wenn sie nicht alle an Demos teilnehmen.
            Das würde dann aber auch bedeuten, das man alle Rothemden (ca. 30 Millionen) als Terroristen bezeichnen kann, weil immerhin einige Führer unter Terrorsiten-Anklage stehen.

            Ist mir ehrlich gesagt zu pauschal geurteilt. Suthep hat nichts gegen Neuwahlen – würde ein überzeugter Faschist aber nie zulassen. Die Gelben handeln halt nun für 15 Monate undemokratisch – das tun die Rothemden auch.

          • Avatar egon weiss sagt:

            sti
            unter was fuer bedingungen ist suthep berit fuer neu wahlen?
            verfassungsaenderungen zu gunsten und nach wunsch von amart militaer und suthep
            nur gute steuerzahler duerfen waehlen
            das heisst nur mittel und oberschicht duerfen waehlen.
            verhaftung aller kritiker.
            totale medien und internet kontrolle u.s.w.
            unter diesen bedingungen lassen auch faschisten wahlen zu.

            • STIN STIN sagt:

              das wird man nach der Wahlrechtsreform sehen.

              Wie wäre denn dein Vorschlag für die Lösung des Problems, wenn fast die Hälfte der Thais sich gegen eine Mehrheit bzw. eine Thaksin-Regierung auflehnen?
              Über 20 Millionen können eine Wahl immer wieder verhindern, da müsste die Armee und Polizei 1000e Tote in Kauf nehmen und in die Demo notfalls reinfeuern.

              Also, diskutieren wir nun mal andersrum. Bringt Vorschläge, aber bitte – realistische. Forderungen, die Armee muss für die Durchführung der Wahl sorgen, oder sogar die Polizei, die im Süden ebenfalls hinter den Gelbhemden steht und denen eher hilft, als das sie Blockaden verhindert.

              Also was nun. Für mich gibt es eigentlich nur diese Optionen:

              1. Das Land teilen und 2 Staaten gründen – Problem wäre in Minuten gelöst, dürfte aber keine Mehrheit dahinter stehen.
              2. Die Armee und Polizei unterstützen die Forderungen nach Neuwahlen und nehmen 1000e tote Protester in Kauf – Ausgang ungewiss
              3. Bürgerkrieg – der diesen gewinnt, regiert in Zukunft Thailand – Ausgang ungewiss, könnte Jahre dauern.

              Könnt ihr die Liste noch verlängern. Bitte nicht mit Verhandlungen am runden Tisch, mit allen Parteien. War schon, bringt nichts, beide (Thaksin und Suthep) gaben ein “NO” ab. D.h. mit Verhandlungen kommt man nicht mehr weiter, nur noch mit Gewalt.

  16. Avatar Rolf46 sagt:

    STIN schreibt: Drogenmorde bei Thaksin – 2500 Unschuldige tot. Was meint der Thai – gut so.

    Stimmt nicht so ganz . Der Thai ist durch jeweilig gewonnene Erfahrung im eigenen Dorf etwas besser informiert und geht im Gegensatz zu westlichen Berufs-Menschenrechtlern und Opferzahlen-Hochrechnern nämlich weder von 2500 noch von “Unschuldigen” aus. Eine Namensliste mit den angeblich unschuldigen Opfern und den jeweiligen Berichten, was diese wohl doch mit Drogendealerei zu tun gehabt haben könnten, hat natürlich niemand der Drogenfreunde erstellt.

    Die Thais haben meist selbst miterleben können, dass es “zufällig” immer nur diejenigen “Opfer” getroffen hat, welche im Dorf und der Umgebung als Drogendealer längst wohlbekannt waren..
    Man wußte sogar, dass diese Typen und späteren “unschuldigen Opfer” schon oft ein oder zwei Aufforderungen erhalten hatten, sich der Polizei zwecks laufender Ermittlungen wegen ihrer längst bekannten Drogendealerei zu stellen. Die Dealer hatten das jedoch ignoriert, weil sie zu sehr auf ihre bisher guten Beziehungen zur korrupten Polizei oder irgendwelchen korrupten Regionalpolitikern vertraut hatten.

    Pech für die sich zu sicher fühlenden Dealer, denn plötzlich knallte es und weitere Ermittlungen erübrigten sich, weil es den ohne Gerichtsprozess liquidierten Dealer nicht mehr gab.

    Wer jedoch wirklich nichts mit Drogen zu tun hatte, mußte auch keine Angst vor Verfolgung haben und man war im Dorf glücklich, dass dank Thaksins “Krieg gegen die Drogen” endlich auch die gehassten Kleinkriminellen anscheinend wie vom Erdboden verschwunden waren, d.h. die mit dem Drogenkonsum unmittelbar zusammenhängende Beschaffungskriminalität war ebenfalls wirkungsvoll eingedämmt.

    Das änderte sich erst wieder zum Negativen , als Thaksin durch den Putsch vertrieben wurde. Heute verriegelt man sich nach Einbruch der Dunkelheit wieder in den Hütten, um nicht überfallen und beraubt zu werden. Die Kriminellen räumen derweil draußen ab, wenn sie etwas Brauchbares finden können und schrecken häufig auch nicht davor zurück, in die schlecht gesicherten Hütten einzudringen und die dort anwesenden Thais auszurauben.

    • STIN STIN sagt:

      Der Thai ist durch jeweilig gewonnene Erfahrung im eigenen Dorf etwas besser informiert und geht im Gegensatz zu westlichen Berufs-Menschenrechtlern und Opferzahlen-Hochrechnern nämlich weder von 2500 noch von “Unschuldigen” aus.

      du bist schon auf die Blacklist gerutscht, wenn der Nachbar der Meinung war, du hättest zuviel Geld. Im Falle des Ehepaares, das in der Lotterie gewonnen hatte, haben sicher Nachbarn aus Neid eine Meldung gemacht. Alle beide Eheleute wurden erschossen. Eine Freundin meiner Frau – er ehem. Drogenkonsument, sie absolut clean – alle beide erschossen – usw. usw.

      Ich vertraue hier schon Amnesty, die von erdrückenden Beweisen gegen Thaksin schrieben. Das deckt sich auch mit der Aussage von Fr. Dr. Pornthip, das keine Kugeln mehr in den Körpern waren und einer Erklärung eines guten Bekannten meiner Frau – 3-Stern Bulle bei der Drogenpolizei Polizei Region 5.
      Der war dann zuständig für die Identifizierung der von den Nintarath (o.ä) Kommandos erschossenen angeblichen Drogendealer. Hatte einer keine Drogen, hatte auf jeden welche später, als Toter.
      Die Thaksin glaubten da wohl Thaksin, der ja von gegenseitigen Erschiessungen sprach – absoluter Blödsinn, kein Drogendealer der einen Kollegen erschiesst, entfernt dann die Kugeln.

      Man wußte sogar, dass diese Typen und späteren “unschuldigen Opfer” schon oft ein oder zwei Aufforderungen erhalten hatten, sich der Polizei zwecks laufender Ermittlungen wegen ihrer längst bekannten Drogendealerei zu stellen.

      ja, einige hatten sich gemeldet und wurden dann anschliessend auf den Heimweg erschossen. Daher hiess es damals: nur als Toter kam man von der Liste.

      Wer jedoch wirklich nichts mit Drogen zu tun hatte, mußte auch keine Angst vor Verfolgung haben

      eigentlich nicht, ausser die Polizei irrte sich in der Hausnummer, wie bei dem Tujen-Fall. M16 durchsiebten das Haus, die Mutter konnte sich gerade noch mit den Kindern hinter dem Kühlschrank flüchten. Sie hat ihre Wut auch mal in BKK dem Verantwortlichen entgegen gebrüllt.
      Die Jugendlichen, die im Isaan von der Polizei aufgehängt wurden und auch der 9j Junge waren auch keine Drogenhändler.

      Ich war ja seinerzeit hier. Absolut unnötiger Massenmord, es gab weiterhin hier Drogen an jeder Ecke, etwas teurer, ab es gab sie.

      Das änderte sich erst wieder zum Negativen , als Thaksin durch den Putsch vertrieben wurde. Heute verriegelt man sich nach Einbruch der Dunkelheit wieder in den Hütten, um nicht überfallen und beraubt zu werden. Die Kriminellen räumen derweil draußen ab, wenn sie etwas Brauchbares finden können und schrecken häufig auch nicht davor zurück, in die schlecht gesicherten Hütten einzudringen und die dort anwesenden Thais auszurauben.

      wo ist denn diese Gegend. Ist ja schlimm….
      Hier im Amphoe-Bereich hat es in 10 Jahren keine grossartigen Einbrüche gegeben. Einmal haben Burmesen Stronkabel geklaut, ansonsten nie irgendwas besonderes. Kommt wohl darauf an, wo man wohnt. Nähe Burma dürfte es sicher gefährlicher sein, weil dann Burmesen auf Einbruchtstour gehen und danach schnell wieder über die grüne Grenze zurück nach Burma. Schwer zu fassen, diese Diebe.

      Ev. geht da jetzt was weiter.

      http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/28653-angehoerige-der-opfer-von-thaksins-drogenkrieg-wollen-in-den-haag-klagen.html

      http://www.amnesty.de/umleitung/2003/deu04/009?lang=de&mimetype=text/html&destination=node%2F3024

  17. Avatar ben sagt:

    Sepp Sonnenschein:
    …Der Film mit den 2 Ferrari Boys war ja sowas von extrem anti PDRC
    …Der Film hat sich klar gegen die PDRC gerichtet und Deine 2 Gold Boys haben gar nichts selbst erarbeitet, sondern sind von Beruf Sohn ….
    …absolut zu Recht diese Ferrari Jungs und ihr dekadentes Verhalten!…

    Die beiden Kommentare sagen genau das Gleiche – oder spreche ich Spanisch??

  18. Avatar Anonymous sagt:

    Sepp Sonnenschein:
    ….Der Film mit den 2 Ferrari Boys war ja sowas von extrem anti PDRC….
    ….Der Film hat sich klar gegen die PDRC gerichtet und Deine 2 Gold Boys haben gar nichts selbst erarbeitet, sondern sind von Beruf Sohn….
    ….absolut zu Recht diese Ferrari Jungs und ihr dekadentes Verhalten!

    Die beiden Kommentare sagen genau das Gleiche – oder spreche ich Spanisch??

  19. Avatar Rolf46 sagt:

    STIN: Übrigens ist nun wohl Jatuporn auch ein Faschist – er wird mit der Junta zusammenarbeiten um langfristig eine Lösung zu finden. Was haben die mit dem gemacht?

    Vermutlich bekam er ein lukratives Angebot, wenn er zukünftig mit der Junta anstatt mit Thaksin zusammenarbeitet .. 😉

    STIN: Asiaten ticken aber anders. Denen liegt nicht das Allgemeinwohl am Herzen, sondern das eigene.
    Daher glaube ich fast – Prayuth greift den Rat Newin Chidchob an Abhisit von 2008 auf. Streu Geld in den Isaan und sie fressen dir aus der Hand. Er muss es ja wissen, er hat das mit Thaksin zusammen so gemacht.

    Du bist tatsächlich ein echter Thaikenner .. So wie du schreibst ticken aber nicht nur die Asiaten, sondern das ist eine Eigenschaft, die praktisch allen Menschen schon in den Genen liegt.

    Wir Westler sind jedoch inzwischen schon durch unsere Erzieher derart auf Heuchelei programmiert worden, dass uns unser eigenes Hemd zwar auch wesentlich näher liegt, als die Jacken anderer Leute,..
    ..doch wir tun dabei trotzdem immer nur so, als wenn uns auf jeden Fall das “Allgemeinwohl” so wichtig ist, dass wir dafür sogar bereit wären, das eigene Wohl mehr oder weniger zurückzustellen.

    “Streu Geld in den Isaan und sie fressen dir aus der Hand”, stimmt nach meiner Ansicht jedenfalls hundertprozentig..doch das gilt längst nicht nur für den Isaan, sondern für das gesamte “Korruptionskulturland” ..

    Es würde dort auch jeder Diktator toleriert, wenn er nur genug Brosamen für das Volk von seinem Tisch fallen lässt. Wenn nicht genug abfällt, ertönt jedoch immer lauter der Ruf nach mehr “Demokratie” , worunter die armen Thais aber auch nur “mehr Mitessen vom vorhandenen Kuchen” verstehen. Eigentlich eine ziemlich praxisorientierte Einstellung zur Demokratie, die ja auch nur eine Diktatur der Mehrheit über die Minderheiten darstellt .

    • STIN STIN sagt:

      Vermutlich bekam er ein lukratives Angebot, wenn er zukünftig mit der Junta anstatt mit Thaksin zusammenarbeitet .. 😉

      er hat ja scheinbar von Thaksin 50 Millionen bekommen, zumindest hat man die auf seinem Bankkonto gefunden. Nun kassiert er halt nochmals 50 Millionen und braucht dafür dann gar nichts mehr zu tun – nur ruhig bleiben.

      “Streu Geld in den Isaan und sie fressen dir aus der Hand”, stimmt nach meiner Ansicht jedenfalls hundertprozentig..doch das gilt längst nicht nur für den Isaan, sondern für das gesamte “Korruptionskulturland” ..

      naja, im Süden müsstest du schon mehr streuen, jemand der nagelneues Auto hat, die Frau auch und fingerdicke Goldketten trägt, den musst du schon mit viel Geld überzeugen. Das war Thaksin dann vermutlich doch zu teuer.
      Newin hat ja unter Thaksin mitgearbeitet, der weiss wie Thaksin tickt und was im Isaan abgeht. Kommt ja aus Sisaket.

  20. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    Hallo ben,

    jetzt bin ich von Ihren Kommentaren wirklich irritiert.

    Sie hatten zuvor geschrieben:

    +++++++++++++++++++++++++
    Der Film mit den 2 Ferrari Boys war ja sowas von extrem anti PDRC – weiss nicht, wie er die Boys belogen hat, damit er filmen konnte, oder ob er alles einfach so zugeschnitten hat… reine Hetze..
    +++++++++++++++++++++++++

    Und kaum 2 Stunden später schreiben Sie:

    +++++++++++++++++++++++++
    Der Film hat sich klar gegen die PDRC gerichtet und Deine 2 Gold Boys haben gar nichts selbst erarbeitet, sondern sind von Beruf Sohn -> Ferrari von Mutter geschenkt! und mit den wirklichen Inhalten der Demonstranten haben die gar nichts am Hut…
    +++++++++++++++++++++++++

    Wenn Ihr zweiter Kommentar tatsächlich zutrifft, dann steht er im krassen Widerspruch zu Ihrem ersten Kommentar.

    Denn in Ihrem ersten Kommentar sprachen Sie bezüglich der 2 Ferrari Jungs von Hetzte, Manipulation und zusammen geschnittene Sequenzen, alles geht gegen die PDRC usw.

    Wenn jedoch Ihr zweiter Kommentar der Wahrheit entspricht, dann kritisieren Sie (ebenso wie die Rotnasen-Bevölkerung) absolut zu Recht diese Ferrari Jungs und ihr dekadentes Verhalten!

    Aber was ist denn nun ihre wirkliche Meinung:

    Der erste oder der zweite Kommentar???

    Gruß Sepp

      Sepp Sonnenschein(Quote)  (Reply)

  21. STIN STIN sagt:

    Rolf46,

    der König hat sich selbst nie als Gott aufgeführt, galt immer als Volksnah und hat für sein Volk auch viel getan, im Gegensatz zu den Protz-Monarchen in England usw.
    Warum Farangs nicht vestehen, das es Länder gibt, die ihre Monarchen halt lieben. Man kann ja nicht behaupten, das Australier gehirngewaschen sind – trotzdem entschied die Mehrheit bei einem Referendum für die Königin als Staatsoberhaupt. So sehe ich das in Thailand auch und die Leute hier sind halt mal dankbar, das sie nun einen Staudamm haben.
    Daher ist es natürlich klar, das westliche Farangs das weniger verstehen, vor allem die nicht, die aus keiner Monarchie kommen.

  22. Avatar ben sagt:

    Sepp Sonnenschein:
    Halloben,
    Ich habe diegelben Ferrari Jungsauch im Videogesehen und findedas echttoll! Warum soll man denn nicht zeigen dürfen, wenn man durch FleißundTalent erfolgreich ist?…

    liebster ¨Alpha Sepp¨…
    entweder hast Du den Film nicht ganz verstanden, oder Du spielst hier eine Riesen Schau ab! – Der Film hat sich klar gegen die PDRC gerichtet und Deine 2 Gold Boys haben gar nichts selbst erarbeitet, sondern sind von Beruf Sohn -> Ferrari von Mutter geschenkt! und mit den wirklichen Inhalten der Demonstranten haben die gar nichts am Hut…

  23. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    Egon Weiß,

    Sie meinten:

    ++++++++++++++++++++
    ja, ich habe verstanden,dass du besser nach nord korea passen wuerdest.
    da gibt eine feine klene gruppe die deinem ideal nahe kommt.
    ++++++++++++++++++++

    Wahrscheinlich haben Sie mich nicht verstanden. Das liegt sicher an ihrer roten Nase!

    Können Sie mir mal sagen, was ich in Nord-Korea soll, wenn mir schon in Thailand das Rothemden-Gesocks gehörig gegen den Strich geht???

    In Nord-Korea ist es noch 100x schlimmer.

    Sepp

  24. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    Hallo ben,

    Sie meinten:

    +++++++++++++++++
    entschuldige Sepp – bin mit Dir einig, dass man den Thaksin-Mafia-Clan mal sauber ausmisten muss..

    Der Film mit den 2 Ferrari Boys war ja sowas von extrem anti PDRC – weiss nicht, wie er die Boys belogen hat, damit er filmen konnte, oder ob er alles einfach so zugeschnitten hat… reine Hetze..
    +++++++++++++++++

    Ich meine:

    Hoffentlich wird der Thaksin-Clan mit Stumpf und Stiel rausgerissen, damit sich hier so ein Sozial-Gesocks nicht mehr festsetzen kann, um die Leute mit sozialen Reformen zu ködern.

    Ich habe die gelben Ferrari Jungs auch im Video gesehen und finde das echt toll! Warum soll man denn nicht zeigen dürfen, wenn man durch Fleiß und Talent erfolgreich ist? Aber Du kennst ja die sozial-verblendeten Rotnasen, die sind vor lauter Neid mal wieder ganz aus dem Häuschen!!!

    Gruß Sepp

  25. Avatar ben sagt:

    Sepp Sonnenschein:
    Egon Weiß,

    …..Glaubt IhrRotnasen, dass ich damals in Deutschland alsUnternehmer traurig war, wenn ein tonangebender Gewerkschaftsführerplötzlich schwer erkrankteunddadurch dieTarifverhandlungen aufgelöst wurden?…

    entschuldige Sepp – bin mit Dir einig, dass man den Thaksin-Mafia-Clan mal sauber ausmisten muss.. Den ganzen Rest mit den Leistungs Trägern..????? na ja…
    Der Film mit den 2 Ferrari Boys war ja sowas von extrem anti PDRC – weiss nicht, wie er die Boys belogen hat, damit er filmen konnte, oder ob er alles einfach so zugeschnitten hat… reine Hetze..
    Aber ROT in Thailand ist nicht Rot – Grün in Deutschland – ich bin für soziale Gerechtigkeit weltweit.. (langfristig gesehen) Das mit dem Minimal Lohn hat immer 2 Seiten und ist eben manchmal gar nicht positiv für die Arbeiter, da dann z.B einfach Laoten / Burmesen / Kambodschaner etc. angestellt werden, die zum Teil noch illegal anstellt und sie so noch ärger unterdrücken kann.. So was ist echt pfui! – vor allem, wenn Du wirklich so ein tolles Haus mit Swimmingpool hast..
    Wobei das ja nicht viel heisst – auf dem Land bist Du mit 2-3 Millionen THB schon dabei.. damit wärst Du bei uns ein armer Schlucker..

  26. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    Egon Weiß,

    Sie meinten:

    sepp sonnenschein
    nein es war nicht verstaendig genug, es war mehr als dumm genug.
    du schreibst nur schwachsinn.

    Auch Ihre rot-neidischen Beleidigungen werden meine überzeugte Gelb-Position niemals ändern!

    Halten Sie mich nicht für dumm oder schwachsinnig!

    Sie können mir glauben, dass ich mir darüber bewusst bin, was hier im schönen Land für Spielchen initiiert werden, um Andersdenkende über die Klinge springen zu lassen.

    Aber für mich ist immer entscheidend, wer die Klinge hält und wer darüber springen muss! Solange die Gelben mit der Armee die Klinge halten, solange soll es mir recht sein.

    Auch Euer Wehgeschrei über die gestürzte Taksin-Regierung, die verhinderten Wahlen durch den Herrn Suthep, die veranlassten Bombenanschläge von „Unbekannten“, die Intrigen gegen die Taksin-Regierung usw. kann ich nicht mehr hören.

    Inwieweit das Handeln der Gelben fair oder korrekt oder rechtschaffen war, interessiert mich eher weniger, sondern nur, dass endlich die Rotnasen verschwinden und eine kleine aber feine Gruppe die Zügel in der Hand halten, die nun die Interessen dieser Gruppe vertreten.

    Oder anders ausgedrückt:

    Glaubt Ihr Rotnasen, dass ich damals in Deutschland als Unternehmer traurig war, wenn ein tonangebender Gewerkschaftsführer plötzlich schwer erkrankte und dadurch die Tarifverhandlungen aufgelöst wurden?

    Ich sage nicht, dass es schlecht ist, was die Gewerkschaftsführer tun, es ist sogar für den gesellschaftlichen Frieden gut, aber nicht gut für mich und meine Brieftasche!

    Eure Gutmenschen-Ethik mag vorbildlich sein, aber meine Ökonomie ist mir wichtiger.

    Das Hemd ist mir näher als die Hose….

    Dann wisst Ihr ungefähr, wie ich denke und darum fühle ich mich den Gelben zugehörig.

    Sepp

    • Avatar egon weiss sagt:

      ja, ich habe verstanden,dass du besser nach nord korea passen wuerdest.
      da gibt eine feine klene gruppe die deinem ideal nahe kommt.

      • STIN STIN sagt:

        ich glaube, es hat sich langsam alles erledigt. Der härteste und militanteste Rothemden-Führer, der die 600.000 Mann Armee aufbauen wollte, zieht sich nun auch – nach Jatuporn – zurück. Vermutlich kamen sie nur frei, wenn sie eine Erklärung unterschreiben, sich in Zukunft um die Familie zu kümmern, nicht mehr um Thaksin. Momentan laufen alle wie verrückt über (Kamnan, Tharit,Polizei usw) oder ziehen sich zurück. Gute Chancen also für Frieden. Wer könnte was dagegen haben? Thaksin möglicherweise – wenn er noch Unterstützer hat, hier hat er sicher nicht mehr viele.

      • STIN STIN sagt:

        niemand liebt hier einen Putsch, auch die Thais nicht und auch nicht die Gelbhemden. Nur wenn Chaos und Anarchie drohen, dann ist wohl ein Putsch die bessere Lösung. Sowie es nun aussieht, könnte das Land mit diesem Putsch sogar wieder aufeinander zugehen. Was kein Politiker geschafft hat, scheint nun doch zu gehen. Issan-Rambo gibt sein Vorhaben mit der 600.000 Mann Armee auf, Jatuporn will die Militärregierung unterstützen und Thailand vorwärts bringen. Keine Rede mehr von einem grossen Krieg und Millionenmarsch gegen die Armee. Es ist ruhig im ganzen Lande und die Junta plant schon die ersten 20 Reformen.
        Die Reisfarmer sind ausgezahlt und nun warten alle gespannt, wie es weitergeht, wenn die Säuberungsaktion zu Ende ist.

        Bis jetzt eigentlich alles positiv.

    • Avatar Jean CH sagt:

      Nein, Herr Sepp ich persönlich halte Dich weder für dumm noch schwachsinnig!
      Schlimmer! Setz Dich zu Deinesgleichen an den Stammtisch und erzähle was für ein erfolgreicher Unternehmer Du in Deutschland warst! ( sofern sich überhaupt jemand dafür intersiert) Was Du hier zum Besten gibst ist hat nichts aber überhaupt nichts mit Politik zu tun ! Kapiert?
      A propos Leistungsträger; wer, wie wo, wann, inwiefern? Du, wohl kaum !!
      Jean/CH weder rot noch gelb

  27. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    Hallo Yoong,

    sie meinten:

    Das Militär hat in der letzten Woche mehr Terrorverdächtige festgenommen als die Polizei im letzten halben Jahr.

    Genau! Klare Worte von Yoong!!!

    Daran ist zu erkennen, dass die Polizei die Rotnasen nicht verhaften wollte, weil sie Freunde sind.

    Die Rot-Bomber wollen hier nur Terror machen, die gelben Leistungsträger ängstigen und später ausrauben, weil die Rotnasen alle durchweg neidisch sind!

    Vielleicht hätten es die Rotnasen mal mit Arbeit versuchen sollen so wie die Gelben, die immer am schaffen sind.

    Sepp

  28. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    Hallo Egon,

    Du meinest:

    egon weiss:
    ….dieser artikel sagt eigentlich alles ueber die befuehrworter vom general.
    es muessen faschisten sein..

    Ich meine:

    Ob eine Regierung faschistisch ist, ist immer abhängig von der eigenen Position.

    Oder sagen wir einfach:

    Was für Euch Rotnasen Faschismus bedeutet, bedeutet für uns Leistungsträger gute Geschäfte und wir nennen die Regierungsart auch nicht Faschismus sondern eine „etwas strengere Demokratie“.

    War das verständlich genug?

    Sepp

    • Avatar egon weiss sagt:

      sepp sonnenschein
      nein es war nicht verstaendig genug, es war mehr als dumm genug.
      du schreibst nur schwachsinn
      also wenn ich meine die merkel regierung sei faschistisch, dann ist sie das, weil das meine position ist . so eine irre these.
      du hast keine ahnung was faschismus ist, und was die merkmale sind.
      http://www.politik-lexikon.at/faschismus/

  29. Avatar Rolf46 sagt:

    STIN schreibt: 2005 hat der König dem Volk erklärt, das er menschlich sein, Fehler mache und daher kritisiert werden möchte.

    Wunderbar, aber wer möchte ihm diese kleine Heuchelei (..wie wir bösen Westler es ohne Rücksicht auf sämtliche Heiligenschein-Schutzparagraphen nennen würden.. 😉 ) denn als Thai wohl übelnehmen, außer ein paar schon ins Ausland geflüchteten Republik-Fans ?

    In königlich vornehmer Zurückhaltung , die dem weisen und gottähnlich verehrten König schon seit seiner Amtseinführung von US-amerikanischen PR-Agenturen (..welche auch Film-Weltstars “produzieren” ) nahegelegt worden ist, hat er es selbstverständlich unterlassen , zu seinem angeblichen “Wunsch” , kritisiert zu werden , auch den dazu unbedingt erforderlichen Schritt KONKRET zu benennen;..

    ..nämlich die Abschaffung des Paragraphen 112 anzuregen .. Er weiß doch ganz genau, dass niemand es sonst wagen würde, in dieser Angelegenheit ohne eine wirklich konkrete Anweisung des Königs tätig zu werden. Weder Regierungen der Gelben noch der Roten. Die wissen nämlich ebenfalls ganz genau, dass die jeweilige Gegenseite ihnen daraus nach allen Regeln der Verleumdungskunst den Strick drehen würde.
    Von den Militärs ganz abgesehen, denn auch denen käme es absolut ungelegen, wenn nach Abschaffung des §§ 112 z.B. dem König von antiroyalistischen Bösewichten vorgehalten werden könnte, dass er offensichtlich ganz besonders gut mit dem Militär liiert ist ..und dass zwischen Militär und König sogar eine gut funktionierende Symbiose besteht, ..
    ..d.h. dass diese beiden (..schon von Natur aus z.B. mit Demokratie ohnehin nichts am Hut habenden..) Institutionen sich gegenseitig unterstützen , um ihre jeweiligen Privilegien zu schützen und ihre Macht über das Volk aufrecht zu erhalten.

    Die Aufgabe des Königs besteht dazu unter anderem darin, dass er nach jedem der zahlreichen vom Militär durchgeführten Putsche dem jeweiligen Militär – Oberputschisten regelmäßig nachträglich die Legimitation für dessen ( lt. unmaßgeblicher Auffassung von Bürgern westlicher Rechtsstaaten) natürlich unrechtmäßiges , weil völkerrechtswidriges Handeln erteilt.

    Mit dieser “Legitimation” ausgestattet, schalten und walten die Militärs dann eine Zeitlang wie sie wollen, wobei sie sich vor den ..zu ihrem Bedauern.. in der heutigen Zeit kaum mehr auf Dauer zu verhindernden Neuwahlen noch schnell als unrechtmäßige Verfassungs-“Anpasser” betätigen.

    Das wird auch jetzt wieder passieren, weil dem Militär die letzte frisierte Verfassung von 2007 wohl noch nicht so ganz nach Plan gelungen war und bei freien Wahlen ständig die Roten das Rennen gemacht haben..

    Deshalb müssen nun also noch etwas “klügere Ernannte” ran und Nägel mit Köpfen machen, so dass bei der nächsten Wahl vom Wahlvolk nur noch unter einem verbleibenden kleinen Rest handverlesener und gründlich auf “die richtige Gesinnung” vorgeprüften Abgeordneten gewählt werden kann. Sowieso uninteressant und unerheblich, denn was gemacht wird, bestimmt später eine noch vergrößerte Zahl von “Ernannten”, so dass das überwiegend “arme Dummvolk vom Lande” schon ganz automatisch nie wieder “falsch” wählen und damit die alten Eliten , den Kronrat , das Militär und den König verunsichern kann.

      Rolf46(Quote)  (Reply)

    • Avatar yoong sagt:

      Wenn man nicht erkennt in welchen zustand Thailand vor dem Putsch stand tun Sie mir leid . Terroristen haben Anschläge geplant (kommt bald in den news) Politiker , Polizei und Behörden sind korrupt (der Wirtschaftliche Schaden in den Jahren wo rot regiert hat würde Thailand ganz weit nach vorne bringen). Strukturen der roten wie bei der Mafia (der Pate sitzt in Dubai). Und das war alles gut ?
      Wacht mal langsam auf , es hat noch keinem Land gut getan wenn ein Familienclan ein Land regiert hat.
      Das Militär hat in der letzten Woche mehr Terrorverdächtige festgenommen als die Polizei im letzten halben Jahr.
      Der Mann in Dubai hat Milliarden von Euro .
      Der kann sich einige Leute kaufen (und fast ein ganzes Land).
      Der Putsch kam zur rechten Zeit .
      Und wenn alles offen gelegt wird bin ich mir sicher das der Herr in Dubai mächtig ärger bekommen wird.

    • STIN STIN sagt:

      ..nämlich die Abschaffung des Paragraphen 112 anzuregen .. Er weiß doch ganz genau, dass niemand es sonst wagen würde, in dieser Angelegenheit ohne eine wirklich konkrete Anweisung des Königs tätig zu werden.

      ich halte die Abschaffung des LM für äusserst gefährlich. Es würde unter den Thais Mord und Totschlag geben. Besser wäre es, den LM zu reformieren, also z.B. Anzeige bei Beleidigungen nur über den Kronrat. Dann wäre ein Missbrauch des LM ausgeschlossen.

  30. Avatar ben sagt:

    Anonymous:
    ….brainwashed royalists…………………………

    ich weiss nicht, warum das anonym posten nicht abgestellt wird??
    möchtest Du Deinen Blog schliessen lassen durch solche Feiglinge, die nicht mal eine E Mail Adresse angeben können? (ist mir klar, dass es easy geht E Mail Adressen zu produzieren – aber vielleicht werden sie mal geschnappt)
    Lauter illegale Links als Anonymous… diese Poster wollen nichts anderes, als den Blogg schliessen lassen!

    • STIN STIN sagt:

      anonym oder falsche Angaben ist das gleiche. Es ist soweit kein Problem Links zu posten. Das Problem beginnt erst, wenn es der Admin nicht löscht. Sowie seinerzeit bei einem Thai-Forum.

  31. Avatar Anonymous sagt:

    and heres my favorit
    xxxxxxxxx

  32. Avatar Anonymous sagt:

    let Your mind be FREEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE
    xxxxxxx

    • STIN STIN sagt:

      kannst du ja, verbietet dir niemand. Nur überlege, was wäre – wenn bei RTL ein Sprecher erklären würde, ab morgen ruf ich zum grossen Krieg gegen Deutschland auf. Oder ich eröffne einen Privatsender und erkläre immer wieder, Merkel wäre eine Schlächterin, weil ihr Oberst 180 UNschuldige erschiessen hat lassen.
      Was denkst du, wie schnell RTL zu wäre? Ich würde sagen, keine Stunde!

    • STIN STIN sagt:

      wie schon erwähnt, keine Links die von der Junta überwacht werden. Ich bin der Meinung, wenn einem Expat, eine langjährige Junta nicht passt, warum geht er nicht nach Schweden oder woanders hin. Zwingt doch keiner einen, hier zu bleiben. Die Junta wird sicher nicht in wenigen Monaten verschwunden sein, ich rechne mit eher mehreren Jahren.

  33. Avatar Anonymous sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=polqNi4uJ1U
    brainwashed royalists…………………………

    • STIN STIN sagt:

      naja, brainwashed Reds – dann sind wohl alle Thais brainwashed. Nun wäscht Prayuth wieder zurück.:-)

      Unsere Nachbarin, eine Professorin der Chiang Mai University, ihren Dr. hat sie in Heidelberg gemacht, hat mir einmal was sehr interessantes erzählt.

      Sie meinte zum König, das seine Beliebtheit immer wieder zu Diskussionen während ihrer Studienzeit geführt hat. Sie hätte dann geantwortet, das dies Ausländer nicht verstehen würden, da der thail König z.B. für Deutschland nichts getan hat und auch deutsche Könige vorher nicht. Thailand wäre aber heute vermutlich gar nicht mehr vorhanden, hätten alle thail. Könige nicht sehr klug und überlegt gegen die Kolonialmächte agiert. Der Norden, Isaan usw. wäre sicher nicht mehr bei Thailand. Dafür sind sie der Monarchie sehr verbunden und auch diesem König, der in seiner aktiven Zeit sehr volksnah unermüdlich durchs Land reiste, Staudämme baute – wenn ihn genug Reisfarmer darum baten, so wie hier bei uns (hat mir Schwiegermutter erzählt). Er hat momentan 2600 Projekte laufen, alle positiv für das Land, nicht vergleichbar mit dem Reisprojekt des Mafia-Clans, das dem Land grossen Schaden zugefügt hat.

      Auch hatte er – als er gesund war, mehrere Bürgerkriege verhindert. Daher ist das Volk dem Monarchen dankbar und ich finde zurecht. Das ist ein rein thailändische Angelegenheit, Ausländer werden das sowieso nicht verstehen, genausowenig wie Thais es nicht verstehen, das sie kein Hakenkreuz-Käppi in Deutschland tragen dürfen oder keinen Hitlergruss zeigen.

      Keiner muss den König hier lieben, aber viele tun es – freiwillig. Was LM 112 betrifft. 2005 hat der König dem Volk erklärt, das er menschlich sein, Fehler mache und daher kritisiert werden möchte.
      Warum geht Yingluck nicht her und ändert das LM Gesetz aufgrund dieser Bitte ab. Kein Militär hätte es gewagt, diese Bitte des Königs abzulehnen. Sie hätte nur eben diese Bitte mit einbinden müssen. Daher hat der König meinen vollen Respekt. Schade das LM dazu missbraucht wird.

      • Avatar egon weiss sagt:

        stin
        die armee haetten doch zusammen mit abhisit dem wunsche des koenig entsprechen koennen.
        du weist genau wenn yingluk das versucht haette, waehre die amart der senat und die gelben auf sie los gegangen.
        keiner muss den koenig lieben, er darf es nur nicht sagen.

        • STIN STIN sagt:

          die armee haetten doch zusammen mit abhisit dem wunsche des koenig entsprechen koennen.
          du weist genau wenn yingluk das versucht haette, waehre die amart der senat und die gelben auf sie los gegangen.

          die Royalisten haben ja kein Problem mit dem LM. Nur Rothemden – also hätte es YIngluck machen müssen. Egal was die Amart sagt, sie hätte dem Wunsch des Königs entsprochen.

          keiner muss den koenig lieben, er darf es nur nicht sagen.

          aber zeigen kann man es, indem man keine königl. Feiern besucht, kein Bild im Haus hängen hat usw. – kein Problem. Öffentlich sagen: ich liebe den König nicht, würde ich nicht mal, well LM komplett abgeschafft werden würde. Einen hat man wegen Kritik in einem Lokal erschossen. Es würde Mord und Totschlag geben. Sag mal in Saudi-Arabien, du findest Mohammed doof, keine Ahnung ob es erlaubt ist, du bist trotzdem tot 🙂

          • Avatar egon weiss sagt:

            stin
            nein die royalisten haben keinen grund das gesetz abzuschaffen, sie nutzen es ja nur um ihre gegner ins gefaengniss zu bringen. abschaum

  34. Avatar ben sagt:

    egon weiss:
    ….dieser artikel sagt eigentlich alles ueber die befuehrworter vom general.
    es muessen faschisten sein..

    1. ist das Bild reine Propaganda – da selbst Du Links von RT postet, die zeigen, wie sich die Militärs zurückhalten:
    https://www.facebook.com/photo.php?v=330846560400067

    aber vielleicht deutest Du als wirklicher Faschist alles ein bisschen anders…??

    und 2.geben wir doch Prayuth mal Zeit mit dem Thaksin Clan auf zu räumen und sprechen dann wieder von Demokratie..

    • STIN STIN sagt:

      ja, demokratisch war die Mafia-Krake nicht zu besiegen. Ist traurig, aber stimmt. Heute erklärte ein Junta-Mitglied: wie sollen wir Wahlen abhalten, wenn die DP so verhasst ist. Natürlich ist die verhasst, wenn man monatelang Abhisit als Schlächter von Bangkok diskreditiert, von 90 toten, unbewaffneten Protestern spricht, also anlog.
      Es waren lediglich 13 scheinbar unbewaffnete Protester, die anderen waren wohl bewaffnet oder Soldaten. Da hört man kein Wort darüber, das die Rothemden zu morden begangen und zwar am 10.4. mit M79 Angriffen auf Oberst Romklao. Das stört die scheinbar keine Expats.

    • Avatar egon weiss sagt:

      ben
      ich glaube wenn man zensur , denunzieren , pressefreiheit redefreiheit unterdrucken internierungslager erstellen gut heisst. so wie du, dann bist du der faschist.
      das alles verstoesst gegen die menschenrechte. aber das alles kuemmert dich nicht.
      das alles sollte in dir erinerungen an deine heimat hervorrufen
      ja die soldaten halten sich zurueck, sie lassen wie im video zu sehen, von der polizei beschutzen und die arbeit machen.

  35. Avatar donwelfo sagt:

    China wurde hier genannt als ein abschreckendes Beispiel. In der Tat, das Netzwerk der KPCh\’s ist derartig eng gestrickt, dass Korruption nur so sprießt und in den meisten Fällen ungeahndet bleibt. Denn es gibt ja keine Instanz außerhalb des Machtbereichs der KP. Wenn doch mal ein Funktionär hochgeht, dann handelt es sich in den meisten Fällen um politische Gegner innerhalb der Partei (s. Bo Xilai).
    Das Thaksinsche Netzwerk der Korruption steht dem der Chinesen kaum nach. Um es zerschlagen zu können, ist natürlich die Abberufung oder Versetzung der Seilschaften unabdingbar. Dass die KPCh\’s für viele Rothemden eine Vorbildfunktion hat, zeigte eine Äußerung von Arisman, in welcher er die Chinesische Revolution von 49 als positives Beispiel für den Sieg der Demokratie bezeichnete.

    • STIN STIN sagt:

      ja, für uns Westler auf jeden Fall. Asiaten ticken aber anders. Denen liegt nicht das Allgemeinwohl am Herzen, sondern das eigene.

      Daher glaube ich fast – Prayuth greift den Rat Newin Chidchob an Abhisit von 2008 auf. Streu Geld in den Isaan und sie fressen dir aus der Hand. Er muss es ja wissen, er hat das mit Thaksin zusammen so gemacht. Ev. hat ja Thaksin seinen Rat 2001 befolgt. Abhisit nicht – war ev. ein Fehler. Wenn Prayuth nun dort Geld reinstreut, sodass die Isaaner sehen – das was weitergeht, könnte es für Thailand positiv werden und die Rothemden könnten Thaksin dann langsam ignorieren.
      Netzwerke wird er nicht mehr allzuviele haben in der nächsten Zeit. Wer von der Familie kann ihm noch helfen, ohne selbst in Gefahr zu laufen – jahrelang inhaftiert zu werden.

  36. Avatar Conchita Wurst sagt:

    ich gebs devinitiv auf weil dann auch immer wieder solche Trolle wie ein Sepp Sonnenschein auftauchen. Ein besserer Name ist Dir auch nicht eingefallen Herr Sonnenschein. Wie wäre es mit Hans Guckindieluft oder Keiner Wars? Etwas mehr Fantasie und Grüße nach Trollhausen.

    • STIN STIN sagt:

      meine liebe Wurst – bleib doch etwas ruhig. Ich bin ja auch auf Twitter, ich sehe die Farangs dort bei 50:50 für/gegen einen Coup in dieser Situation.
      Ihr seid sicher nicht unbedingt in der Mehrheit. Bekannte normalerweise neutrale Blogger wie Richard Barrow neigen auch eher hin pro-coup.
      Ich akzeptiere deine Ansichten ja, sind halt nur westlich und daher hier in Thailand eher nicht von Bedeutung. Deshalb musst du dich ja nicht derart
      aufregen und beleidigend werden.

      Nein, ich bin kein Nazi, wähle schon seit Helmut Schmidt – die SPD. Ev. sogar beim nächsten Mal die Linken, weil mir Gysi recht gut gefällt. Also weit entfernt von NPD usw. – auch meine Familie, immer schon SPD-Wähler.

    • STIN STIN sagt:

      warum aufgeben. Es gibt für uns ja nichts zu gewinnen. Alles was wir tun können ist diskutieren. Der eine hat die Meinung, der andere wieder andersrum.
      Warum jemand als Troll bezeichnen, nur weil er sich einer Hälfte der Thais anschliesst. Dann gäbe es ja in Thailand 30 Millionen Trolls 🙂
      Soviele schätze ich nämlich, das die hinter dem Coup stehen. Der Süden hat schon 20 Millionen, dann noch Bangkok und die Leute hier, die zumindest einen Coup in dieser Situation tolerieren. Das alle Thais gegen einen Coup stehen, ist ein Wunschtraum der Farangs. 2006 standen 84% hinter dem Coup. Jetzt schwirren Zahlen von 70% rum. Man wird sehen….

  37. Avatar Conchita Wurst sagt:

    STIN: Diese Leute werden nun gejagt, was findest du falsch daran.

    Es werden Reportern/rinen der Mund verboten, sonst muss er/sie auch mit Internierung+Aburteilung vor einem Militärgericht rechnen. Es werden ALLE, die sich offen gegen den Coup äussern gejagt, und dann frägst Du was ich falsch daran finde? Mir steht der Mund offen.
    Also wenn meine Partei, die die demokratische Mehrheit ausmacht und die Reg. gestellt hat aus fadenschinigen Gründen abgesägt würde würde ich auch auf die Barikaden gehen.

    STIN: ich finde solche Blogs hochgefährlich. Volksverhetzung gegen einen Monarchen, der landesweit geliebt wird, könnte sich leicht gegen die Blogbetreiber selbst richten.

    Du scheinst diesen Blog nicht ansatzweise zu kennen bzw. zu verstehen. Nirgends wird dort die Monarchie angegriffen. Volksverhetzung, eine unglaubliche Frechheit diesen Menschen so etwas vorzuwerfen. Es geht einzig und alleine um den Missbrauch von 112 -und der steht ja ausser Zweifel. (ausserdem musst Du nicht die typische Thaipropaganda wiederhohlen von wegen …blabla…landesweit geliebt…blabla…., das höhre ich auch so schon viel zu oft), falls Du etwas von Retorik verstehen solltest dann weisst Du vielleicht wenn ich drei mal sage ich lüge nicht, dass ab spätestens nach dem 3. Mal klar ist dass ich es tue, das ist Basiswissen jedes Retorikkurses. Übrigens bleibt den Menschen dank LM nix anderes übrig als we love the king zu rufen.
    Ausserdem den, den Du da als \’hochgefährliche Terroristen\’ tituliest betreibt einen angesehen Buchladen in Chiang Mai und tauscht sich mit der akademischen Elite dieses Landes seit Jahren über die pol. Situation in diesem Lande aus. Er ist übrigens nicht der einzige Akademiker, der auf der \’Säuberungsliste\’ steht, die scheint verdammt lange zu sein. Was wollen die den eigentlich mit der ganzen Elite von Wirtschafsproffesoren, Politikwissenschaftlern, geistigen Freidenkern ect. anstellen? Die bekommt das Militär nur dann mundtot wenn sie sie auf Dauer internieren. Dank Kriegsrecht und Militärgericht ja kein Problem. Das erinnert mich aber verdammt an Pol Pot. Und die Menschen sind also Deiner Meinung nach gefährlich???? An Verblendung bist Du nicht zu übertreffen. Der Diktator samt seiner Säuberungsaktion ist brandgefärlich.

    STIN: Bald ist die Situation die wie in China.

    wenn es so ruhig bleibt, wie in China, und wenn die solche Zuwachsraten haben – ist der Thai mit Sicherheit zufrieden. Es muss ihm nur immer besser gehen und er ist ruhig. Das werden wir Westler aber nie verstehen.

    Was soll den der Krampf? China ist warscheinlich nach Nord Korea das restriktivste Land der Welt: massive Internetzensur, jeder Freigeist ist ein Staatsfeind, Niederschlagung jeglicher Demokratieversuche, willkürliche Verhaftungen, die höchste Totenstrafenrate der Welt, ich könnte weiter machen und Du willst ernsthaft vertreten, dass dieses brutale Regim den Thais auch passen würde? Bin fassungslos wie ein Deutscher, dessen Eltern warscheinlich auch noch unter Nazideutschland/Hitlers faschistischer Diktatur leiden musste solch eine Einstellung vertreten kann. Kann mir das eigentlich nur so erklären entweder gehört Deine Familie zu dem nicht ausgerotteten Altnazitum, hast dieses Denken sozusagen mit der Muttermilch bekommen (das soll keine Beleidigung sein, leider eine ernsthafte Vermutung) oder Du hast durchwegs geschlafen im Geschichtsunterricht. Anders erklärt sich dieses Denken für mich nicht.
    Nochmals:
    In Memory 03./04. Juni 1989, Niederschlagung der chinesischen Demokratiebewegung am Platz des himmlischen Friedens, das in die Geschicht als das Tiananmen Massaker einging:
    http://www.youtube.com/watch?v=eLRIWySEMbI
    und
    In Memory 09. September 1975, Niederschlagung der studentischen Demokratiebewegung an der Thammasat University Bangkok, das in die Geschicht als das Thammasat Universitäts Massaker ein ging:
    http://www.youtube.com/watch?v=siO2u9aRzns

    Mit Deinen Äusserungen spuckst Du auf die Gräber die für Demokratie, Frieden und Freiheit gestorben sind. Eigentlich wünsche ich Dir mal unter einer Diktatur zu leiden, das wird Dir dann sicher die Augen öffnen, alles andere ist wohl hoffnungslos.

    STIN: In meinen Augen ist Thaksin sehr krank und das macht ihn gefährlich.

    Immer diese \’der böse Thaksin der von außen alles steuert\’, es wird verdammt ermüdend.
    Aber da Du schon schreibst wer in Deinen Augen krank ist. Für mich bist Du es, nur Du bist harmlos. Ein harmloser Irrer sozusagen. Und wenn ich sehe was in anderen Foren eine Meinung über Dich herrscht bin ich mit meinen Ansichten weiß Buddah nicht alleine.
    Übrigens siehst Du das auch komplett falsch wie so vieles: Der Dubaianer ist beim König in Miskredit gefallen, weil er so viel für die ärmere Bevölkerung gemacht hat und daher zu beliebt im Volk wurde oder erkläre mal warum er bei den 2. Wahlen noch mehr Stimmen bekam? War ja doch Chefsache vom König, die Armen, konnte man ja fast täglich auf div. Propagandakanälen sehen. Und das hat nämlich dem Ansehen des Gottgesannten geschadet. Das ist die -schon fast- verbotene Wahrheit. Übrigens -man wills ja immer gerne ausblenden, ist aber Fakt: Thaksin ist einer der ganz wenigen Politiker der ALL seine Wahlversprechen gehalten und umgesetzt hat. Böser, böser Thaksin. Der war einzig und alleine div. Leuten ein Dorn im Auge, so simpel ist manchmal die Welt.
    Und dieser Abfackelspruch -Mann, Mann, Mann, diese Biertischnivea. ich ertrags nicht mehr.
    Da HRW-Thailand vom Militär gesperrt ist kannst Du aber hier lesen was sie aktuell sagen zur Lage in Thailand (oh sorry auch ein Link von den \’Volksverhetzern\’):
    http://thaipoliticalprisoners.wordpress.com/2014/05/27/hrw-thailand-rights-in-free-fall-after-coup/

    • STIN STIN sagt:

      Es werden Reportern/rinen der Mund verboten, sonst muss er/sie auch mit Internierung+Aburteilung vor einem Militärgericht rechnen. Es werden ALLE, die sich offen gegen den Coup äussern gejagt, und dann frägst Du was ich falsch daran finde? Mir steht der Mund offen.

      nein, Prayuth geht m.E. auch zu hart gegen einzelne vor, vor allem Pravit (Nation-Reporter) zu inhaftieren, finde ich absolut überzogen.
      Das er Rothemden-Stationen sperrt, halte ich für äussserst wichtig. Bei BCC u.a. ausländischen Stationen – bin ich ca 50:50 dagegen/dafür.
      Die ausl. Medien haben keine Ahnung von Thailand, die verteidigen ihre westliche Demokratie – egal ob es den Thais selbst überhaupt gefällt. Jedes Land der Welt hat einfach westl. Demokratie zu akzeptieren – so ähnlich: fresst oder stirbt.

      Glaub mir, die Thais haben damit absolut kein Problem. Würde nicht Thaksin durch seine Propaganda-Maschinerie andauernd versuchen, das Volk aufzuhetzen, wäre Thailand nicht in der momentanen Situation. Warte mal bis Thaksin den absoluten Krieg ausruft. Mal sehen, was dann passiert. Prayuth, wie ich ihn kenne – schlägt dann knallhart zurück. Das wäre dann der Zeitpunkt, wo ich mich dann nach Laos zurückziehen würde.

      Es liegt an Thaksin, nicht an Prayuth – der ist ein knallharter Armeechef, den interessieren westliche Meinungen und Medien so gut wie gar nicht – der orientiert sich absolut nur an der Meinung des Volkes und die hat er momentan recht gut hinter sich gebracht. Daher auch viel Propaganda.

      Übrigens bleibt den Menschen dank LM nix anderes übrig als we love the king zu rufen.

      auch grosser Irrtum. Sogar westliche Medien sind der Meinung, das dem King alle Attacken absolut nicht geschadet haben und seine Beliebtheit weiter anhält.
      Niemand wird wegen LM verhaftet, wenn er zum Geburtstag des Königs nicht zum Amphoe geht. Bei uns gehen mind. 1 Person pro Haushalt freiwillig. Am 5.12. gehen Millionen auf die Strasse – kein einziger Politiker schafft das. Meine gesamte Familie ist rot – aber lieben den König über alles, ohne ihn – könnte mein Schwager heute nur einmal Reis anbauen. Jetzt 2 oder 3x – das vergessen die Leute nicht.

      Auch das ist für Westler nicht so einfach nachzuvollziehen, ich weiss.

      Was soll den der Krampf? China ist warscheinlich nach Nord Korea das restriktivste Land der Welt: massive Internetzensur, jeder Freigeist ist ein Staatsfeind, Niederschlagung jeglicher Demokratieversuche,

      welche Niederschlagung, du meinste das Tian’anmen-Massaker an den Studenten. Natürlich ist das zu verurteilen. Ob die Masse der Chinesen das verurteilt kann ich nicht sagen. Ich weiss aber, das die Leute hier die Studentenmorde unter Samak ok finden, haben ja Samak auch wieder als PPP-PM akzeptiert. Für Wrstler absolut unverständlich, für mich auch. Drogenmorde bei Thaksin – 2500 Unschuldige tot. Was meint der Thai – gut so.
      Massaker an Muslims im Süden (Tempel-Massaker) – Reaktion der Thais: man sollte die anderen auch noch erschiessen (hat mir ein Dorfvorsteher mal gesagt).

      Menschenleben bedeuten hier eigentlich nicht viel. Bei einem Mord bist du schneller aus dem Knast, als wenn du wegen 50 Yaba Tbl verurteilt wirst.

      Du missverstehst mich, wenn ich hier die Realität aufzeige – ist nicht meine Meinung und unterstütze ich auch nicht, ist aber Realität.
      Der Thai hat keine Probleme mit Zensur, LM, aussergerichtlichen Erschiessungen usw. Wobei ich nicht meine 100% derThais, aber die Mehrheit.

      Übrigens siehst Du das auch komplett falsch wie so vieles: Der Dubaianer ist beim König in Miskredit gefallen, weil er so viel für die ärmere Bevölkerung gemacht hat und daher zu beliebt im Volk wurde oder erkläre mal warum er bei den 2. Wahlen noch mehr Stimmen bekam?

      warum er bei den Wahlen immer wieder die Mehrheit erlangte, weiss ich bis heute noch nicht – nachdem Thaksin Millionen seiner Wähler ruiniert hat. Alle hoch verschuldet, viele haben die Häuser verloren usw.
      Das versuche ich noch rauszubekommen, wird noch Jahre dauern, denke ich.

      Um zu einem Abschluss zu kommen: du hast aus westlicher Sicht recht. Nur wen interessiert in Thailand die Ansichten der Westler. Immer mehr höre ich Stimmen, wie: Ausländer sollen sich aus unseren Problemen raushalten, Thailand ist anders und wir lösen das auf unsere Weise.
      Eine Professorin der Maejo-Universität meinte knallhart: am besten alle Ausländer ausweisen.

      Wie schon oft erwähnt, aber leider missverstanden – der Thai tickt nicht westlich, auch wenn das den Farangs gegen den Strich geht.

    • STIN STIN sagt:

      Ein harmloser Irrer sozusagen. Und wenn ich sehe was in anderen Foren eine Meinung über Dich herrscht bin ich mit meinen Ansichten weiß Buddah nicht alleine.

      ja, in Rothemden-Foren mögen sie mich nicht so gerne. Aber das ist normal. In neutralen Foren, wie ThaiMess, Isaan-Forum usw – werd ich gerne gelesen.
      Ich kenne aber die Problematik, wenn ein Farang versucht aus Thai-Sichtweise was zu erklären. Ev. sollte meine Frau beginnen zu schreiben 🙂

  38. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    Ich lese hier schon einige Zeit mit in dem Forum und muss sagen das hier viele keine Ahnung von der Politik im Land haben. Wenn die Armee nicht durchgegriffen hätte hatte es richtig schlimm kommen können.
    Aber das wollen die Farang-Rothemden ja nicht begreifen! Und immer gegen die Gelben sein, das können die ja immer. Aber sich mal richtig informieren und dahinter schauen über die Politik hier, dass wollen oder können die Farang-Rothemden nicht.

    Wollen wir jetzt hoffen das die Armee die Wirtschaft wieder richtig ankurbelt, weil dann wieder Ruhe im Land herrscht und alle wieder eine Arbeit haben.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sepp Sonnenschein

    • STIN STIN sagt:

      ja, aber ich habe weniger Probleme damit. Um Thailand und vor allen die Thais zu verstehen, muss man im Lande leben, in die Thai Society integriert sein, die Sprache wenigstens einigermassen sprechen und am besten westliche Demokratie mal beiseite schieben. Will hier keiner. Rothemden fordern zwar demokratische Wahlen, danach – wenn ihr Meister gewonnen hat – interessiert sie Demokratie auch nicht mehr. Da darf ohne Probleme diktatorisch gegen die Minderheit regiert werden, Hauptsache es fallen Krümmel für die Rothemden ab.

      Aber ist nun mal so.

      Noch was scheint interessant zu werden. Warum haben viele Politiker illegales Teakholz auf den Anwesen gelagert. So bei Yaowapa und nun auch beim Sohn eines Ex-MPs. Da tut sich scheinbar ein neuer Skandal auf. Man wird nun, wenn die ersten Fotos kommen, auch schlecht behaupten können – es wäre nur Propaganda. Die Armee fällt sicher nicht schnell 1000e Teakholz-Bäume und schafft sie dann schnell auf die Anwesen der Politiker. Das würde auffallen.

  39. Avatar Anonymous sagt:

    Der Betreiber von Politicalprisonersinthailand ist auf der Flucht, fürchtet vors Kriegsgericht ohne Verteidigung zu kommen. Kein LM aber kritische Äußerungen dazu- kann nun mit Leichtigkeit zu LM werden.

    • STIN STIN sagt:

      ich finde solche Blogs hochgefährlich. Volksverhetzung gegen einen Monarchen, der landesweit geliebt wird, könnte sich leicht gegen die Blogbetreiber selbst richten. Ich weiss, aus welcher Ecke diese Hetze kommt. Der Dubaianer hat es nie verkraftet, das er dem Staatsoberhaupt in Sachen Beliebtheit nie das Wasser wird reichen können. Ich erinnere mich noch an den missglückten Dammbau Thaksins – da wollte er mal zeigen, das er das auch kann, nicht nur der König.
      Ging natürlich voll in die Hose. Der König ging her und bot ihm Hilfe an. Hat er abgelehnt und das Projekt lieber sterben lassen – natürlich wurde dabei Milliarden Baht in den Sand gesetzt – war ja nicht seines. In meinen Augen ist Thaksin sehr krank und das macht ihn gefährlich. Sozusagen nach dem Motto: wenn ich Thailand nicht regieren kann, dann sollte man es besser abfackeln, dann kann auch kein anderer mehr regieren. Daher sehe ich die grösste Gefahr darin, das er nun beginnen wird – Untergrundkämpfer zu finanzieren, die das ganze Land mit Anschlägen überziehen.
      Daher habe ich – und auch meine gesamte Familie, nichts dagegen – das Prayuth das versucht zu verhindern. Sonst sehen wir schlimmen Zeiten entgegen.

  40. Avatar Conchita Wurst sagt:

    STIN: Und so wurde auch aus diesem Tiger ein Kätzchen.

    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/52118-armee-und-polizei-machen-jagd-auf-bewaffnete-terrorgruppen.html#contenttxt
    der hätte eh kein Gewehr in die Hand genommen, aber die. Siehe Link.

    • STIN STIN sagt:

      nein, Jatupon selbst hätte kein Gewehr in die Hand genommen, aber die Gruppe Ko Tee, die Gruppe CMR51 aus Chiang Mai und die Gruppe, die eine 600.000 Mann Armee aufbauen wollten. Diese Leute werden nun gejagt, was findest du falsch daran. Die wollten einen “big war” anzetteln. In ein paar Wochen wären die fertig trainiert gewesen (scheinbar befindet sich die erste Gruppe schon in Kambodscha zum Training) – es hätte dann also ev. weitere Attacken und auch ev. weitere tote Kinder usw. gegeben. Das Volk ist zufrieden, wenn nun diese Terror-Gruppen ausgehoben werden.

  41. Avatar Conchita Wurst sagt:

    http://www.cash.ch/news/boersenticker/rss/thaiwaehrung_auf_dreimonatstief-3209380-450
    HaHa, jetzt wirds ruhig und alles besser: FB wurde vorübergehen gesperrt da sich Putschgegner formieren, Der Bath auf 3 Monatstief, Investoren ziehen sich zurück, die Wirtschaft leidet schon u.a. wurden wegen der Unruhen alleine in der Autoindustrie 30.000 Leute entlassen, totale Unterdrückung der Meinungsfreiheit, Reoprter und die GANZE Opposition interniert.
    Egon gibs auf, die werden es nie blicken, dass von Anfang an, alles was lief von 1. Demo bis heute dies eine Aktion des Militärs war um seine Macht zu festigen.
    Du bist hier so erfolgreich als wolltest Du versuchen den Papst vom Islam zu überzeugen.
    Lächerliche Darstellungen von wegen, das Volk würde nun diesen Diktator gut finden weil er das was YL vor hatte nun durchsetzt. Nein, das ist nur noch traurig solche Ansichten lesen zu müssen.
    Letztes Interview von Chaturon Chaisaeng in deutsch übersetzt, er wurde sofort danach auch interniert, sollten mal alle hier genau lesen, aber ich weiss alles prallt ab an den Päpsten:
    http://passauwatchingthailand.com/2014/05/28/der-putsch-wird-regeln-die-bereits-undemokratisch-sind-noch-undemokratischer-machen-chaturon-chaisaengs-denkwurdige-pressekonferenz-im-fcct/#more-1346

    Bald ist die Situation die wie in China.

    In Memory 03./04. Juni 1989:
    http://www.youtube.com/watch?v=eLRIWySEMbI

    • Avatar Conchita Wurst sagt:

      Fehler natürlich nicht Opposition, Regierung

    • STIN STIN sagt:

      HaHa, jetzt wirds ruhig und alles besser: FB wurde vorübergehen gesperrt da sich Putschgegner formieren, Der Bath auf 3 Monatstief, Investoren ziehen sich zurück, die Wirtschaft leidet schon u.a. wurden wegen der Unruhen alleine in der Autoindustrie 30.000 Leute entlassen

      naja, das sind wieder diese reisserischen Bildzeitung-ähnlichen Meldungen. Das der Baht nach einem Putsch zeitweise runtergeht, ist normal – m.E. ist er eh zu stark und blockiert beim Export. FB wurde wohl nicht gesperrt, die haben scheinbar irgendwas getestet, wie schnell eine Sperre zu realisieren ist. Auch wenn sie sperren, kein Problem. Investoren haben sich lt. BOI nicht zurückgezogen, sondern sind momentan vorsichtiger. Aber Prayuth hat schon angekündigt, 20 Mega-Projekte zu realisieren, u.a. auch in die Infrastruktur, Schienennetz, Züge usw. Er hat auch angekündigt, dazu keine Kredite, wie die Vorregierung aufzunehmen. Dann wird er Investoren holen müssen, also die kommen schon wieder. Als Gaddhafi seinerzeit sich vom Terrorismus losgesagt hat, haben sich die Investoren bei ihm die Türklinke in die Hand gegeben. Investoren haben also keine Probleme mit einer Junta, es muss stabil sein.
      Denkst du – die Investoren wären geblieben, wenn es zu einem langjährigen Bürgerkrieg gekommen wäre. Sicher nicht….

      Bald ist die Situation die wie in China.

      wenn es so ruhig bleibt, wie in China, und wenn die solche Zuwachsraten haben – ist der Thai mit Sicherheit zufrieden. Es muss ihm nur immer besser gehen und er ist ruhig. Das werden wir Westler aber nie verstehen. Ich hätte auch kein Problem, in Laos zu leben. Die Regierungsform ist den Asiaten völlig egal. Was interessiert in Thailand oder Vietnam die Masse, ob BBC,CNN usw. blockiert ist, das sie so oder so nicht lesen. Du musst dich mehr in einen Thai reinfühlen, du denkst viel zu viel – wie ein Westler. Ich gebe dir die Garantie, das es den Thais nicht stört, wenn Prayuth für viele Jahre PM bleibt, wenn er es nur besser macht, als Yingluck und auch den Isaan fördert und nicht vergisst. Dann ist denen die Regierungsform egal. Die Zensur wird ja nach dem Kriegsrecht und der Säuberungen von Terroristen sicher wieder aufgehoben. Thailand hat ca 60 Millionen Einwohner, der Süden steht komplett hinter der Junta, Bangkok auch mind. mehr als die Hälfte. Es sind nur kleine Grüppchen, die demonstrieren. Das ist nicht repräsentativ.

  42. Avatar donwelfo sagt:

    Jungs,
    bei aller Sympathie für die Anstrengungen der Machthaber muss doch festgestellt werden, dass die Wirtschaft nur dann funktioniert, wenn in die wertschöpfenden Bereiche investiert wird bzw. dort die Fesseln wie Steuern etc. gelockert werden. Naturgemäß ist das der Mittelstand. Das mag einigen Forumsmitgliedern nicht passen. Aber wie sollen die Farmer gute Preise realisieren können, wenn die Nachfrager kein Geld in der Tasche haben??
    Wir müssen den Export bei einer solchen Betrachtung mal ausschließen. Denn nur eine intakte Binnenwirtschaft ist krisenfest. Und auf den sich daraus ergebenden Kennziffern sollte eine Wirtschaftspolitik bzw. -förderung aufbauen. Infrastrukturprogramme sind da zweifellos hilfreich.

    • Avatar egon weiss sagt:

      http://www.dw.de/milit%C3%A4r-unterdr%C3%BCckt-meinungsfreiheit/a-17663490
      dieser artikel sagt eigentlich alles ueber die befuehrworter vom general.
      es muessen faschisten sein

      • STIN STIN sagt:

        alle als Faschisten zu bezeichnen, halte ich für falsch. Dann wäre ich hier von Rothemden-Faschisten umgeben. Viele Leute (auch Rothemden und Thaksin-Freunde) haben einfach die Schnauze voll, das sie dauernd nur wegen einem grössenwahnsinnigen Möchtegern-Diktator – inhaftiert und nach einem Putsch abgesetzt werden. 2 ehem. Thaksin Ministern muss das so gestunken haben, das sie übergelaufen sind. Sitzen nun bei der Junta als Berater für auswärtige Angelegenheiten.

        Ob nicht sogar Jatuporn die Schnauze voll hat, gestern verkündete er: er werde mit der Junta zusammenarbeiten. Das haut es einem die Schädeldecke weg.
        Hier haben sich Kamnans zusammengeschlossen und sich öffentlich zur Junta bekannt – das dürften wieder viele Westler nicht verstehen und die werden das sicher anzweifeln.

      • STIN STIN sagt:

        aber kein Wort darüber, warum die Meinungsfreiheit eingeschränkt werden muss und warum man nicht mehr möchte, das Radio- und TV-Stationen, die meist illegal betrieben werden, dazu benutzt werden – das Volk aufzupeitschen. Leider springen dann auch ausl. Medien auf diesen Zug mit auf und schreiben Mist.
        Sowie gestern: irgendwo in den ausl. Medien stand – es regt sich landesweit Widerstand gegen den Coup. Ich frage mich nur wo. Im Gegenteil: ich hätte geschrieben, es laufen landesweit Gruppen zur Junta über. Kein Wort davon. Hetzerische Berichterstattung sollte Thailand momentan, bis zur Beruhigung der Lage, nicht zulassen – obwohl ich normalerweise sehr auf Meinungsfreiheit achte.

        Übrigens ist nun wohl Jatuporn auch ein Faschist – er wird mit der Junta zusammenarbeiten um langfristig eine Lösung zu finden. Was haben die mit dem gemacht? 🙂

    • STIN STIN sagt:

      bei aller Sympathie für die Anstrengungen der Machthaber muss doch festgestellt werden, dass die Wirtschaft nur dann funktioniert, wenn in die wertschöpfenden Bereiche investiert wird

      dazu müssen wir wohl noch etwas warten. Prayuth hat wohl 20 Projekte in Planung. Das sollte auch wieder Arbeitsplätze schaffen und Steuern in die Kasse spülen. Ich hoffe nur, Prayuth setzt dazu fähige Leute ein, Militärs sind keine guten Wirtschaftsleute. Da würde ich z.B. Supachai ins Boot holen, ehemaliger WTO-Direktor usw. – dann könnte es wirklich was werden.

  43. Avatar hanseat sagt:

    So ist´s u.a. oben zu lesen: „Das Militär will, im Gegensatz zur bisherigen Regierung, nur Maßnahmen beschließen, die problemlos zu finanzieren sind.“

    „egon weiss sagte dagegen am:
    28. Mai 2014
    stin
    kannst mir erklaehren wie diese projekte ohne kredite finanziert werden sollen?
    raubt der general banken aus wie oder was. oder von wo kommt das geld .
    bis jetzt habt ihr immer gesagt , diese projekte seien viel zu teuer und desshalb undurchfuehrbar.“

    Moin egon,

    obwohl du ja den von mir oben eingestellten Satz bestimmt gelesen hast, kommst du mit solch einer Fragestellung?

    Die Aussage der momentanen Regierung besagt doch, dass nur die Projekte starten sollen, die problemlos zu finanzieren sind.

    Ok, das ist nur eine Absichtserklärung und muss in der Abrechnung, siehe die Unkorrektheit der YL-Regierung mit den Reisgeldern, nicht erfüllt werden.

    Wenn es denn so eintreten sollte, dann könnte man darüber den Stab brechen.

    Du stellst die Frage:“.. raubt der general banken aus..?“

    In deinen rückliegenden Argumentationen hattest du meinem Wissen nach nie die Frage gestellt, ob die YL das abhanden gekommene Reisgeld geraubt haben könnte.

    Wo bleibt da deine sprichwörtliche Ausgewogenheit?

    • STIN STIN sagt:

      die ersten Reformen greifen schon. In 7 Tagen vom Tiger zum Kätzchen

      JohnP ‏@JohnP1752 2 Min.
      Upon his release it sounds like UDD leader Jatuporn has been successfully reformed by Thailands Military.

      Und so wurde auch aus diesem Tiger ein Kätzchen.

    • Avatar egon weiss sagt:

      hanseat
      noch ein wenig propaganda.
      “Die Gruppe der Reisbauern der Provinz Amnat Charoen bedankt sich bei Prayuth” .
      https://pbs.twimg.com/media/BotR9SmIgAAn2j3.jpg
      frage: Warum hängen die Bauern dann solche Banner nicht selbst auf und es werden Soldaten dazu gebraucht, um diese anzubringen?

      • STIN STIN sagt:

        natürlich ist das Propaganda und die Armee möchte, das dies die Leute auch sehen. Hängen das die Reisfarmer selbst auf, müssen die anschliessend ev. ihre Familien in Sicherheit bringen. Du erinnerst dich ja hoffentlich an den Fall, wo ein Chef der Reisbauern eine Demo gegen Yingluck aufbauen wollte und dann dessen Familie bedroht wurde. Er brach dann ab.
        Das die Reisbauern glücklich sind, haben sämtliche Chefs der Rice Associations schon öffentlich erklärt. Die werden zumindest jetzt nicht mehr gegen Prayuth demonstrieren. Da Reisbauern die Masse der Rothemden sind, schon mal ein wichtiger Schritt zur Beruhigung. Nun müsste Prayuth noch ein kluges, finanzierbares Proekt für diese Reisbauern schaffen, dann sind die vollends glücklich.

        • Avatar egon weiss sagt:

          du irrst dich. bei uns sieht es anders aus

          • STIN STIN sagt:

            ihr habt also grosse Rothemden-Aufstände bei euch? Kannst du mir ev. einen Link geben – weil die Medien berichten anders.

            Bei uns – Nähe Sansai – könnte es auch bald pro-Coup Demos geben. Die Leute hier sehen das so wie die NÄhe Nonghkai auch. Wo lebst du denn? Nähe Stadt Chiang Mai oder ausserhalb? Hier im gesamten Amphoe Bereich Sansai, Doi Saket, San Kampheng – alles mehr oder weniger Akzeptanz für den Coup. Nicht das sie ihn lieben, aber ich höre immer wieder, das es nun ruhig ist, keine Bombenanschläge mehr und das es wohl das beste war, was Prayuth machen konnte. Lieben tut einen Putsch wohl niemand, ich auch nicht. Aber noch weniger einen Bürgerkrieg und ein von einem Mafia-Clan verwaltetes Land.

            Um meine Erklärung hinsichtlich “Mafia-Clans” zu untermauern, musst du dir nur mal die Freunde Thaksins genauer ansehen.

            Hun Sen – Ober-Mafia, der seine Kritiker auch mit Mord aus dem Weg räumen lässt. Weiter geht es…. – Nicaragua, Liberia, Fidji, Montenegro – all diese Länder werden von Clans regiert, die mehr oder weniger mafiöse Verbindungen pflegen.

          • Avatar egon weiss sagt:

            stin
            ich habe mit keinem wort gesagt ,dass wir grosse rote aufstaende haben. die kommen event. noch
            ich meinte damit nur,dass bei uns kein mensch den putsch und den general gut findet
            sie nehmen das reisdeld sehr gerne,sie wissen aber sehr genau, dass der general sie mit dem reisgeld nur kaufen will. sie werden nie gelbe oder militaer freunde. sie sind und bleiben rot .
            links kann ich dir in diesem fall nicht geben. es gibt keine reporter und kein militaer bei uns.vor fb haben sie angst.
            wo ich wohne solltest du schon gemerkt haben.
            198 km von chiang mai. 98km von mae sai und 96 km von chiang rai

            • STIN STIN sagt:

              könnte Provinz NAN sein 🙂

              ja, das mag sein – das die das Reisgeld nehmen und rot bleiben. Meine Familie wohl auch. Auf eine Frage, was z.B. mein Schwager das nächste Mal wählen wird, sagte er mir ganz trocken: er geht überhaupt nicht mehr wählen. Schwägerin nickte auch dazu.
              Das ist schon klar, das die Rothemden nicht Abhisit wählen werden. Sie werden gar nicht gehen, sowie hier viele im Dorf am 2.2. – oder sie werden no-vote wählen, wie 47% in Udon, einer Rothemden Hochburg.

              Nur das passt eh, dann haben die im Süden, die dann alle wählen – mehr Gewicht.

              Nur habe ich die Vermutung, das Prayuth schlau genug ist, sich als PM nach den Reformen zurückzuziehen, um einer zivilen Regierung Platz zu machen.
              Wenn die dann auch beginnt, den Isaan nicht zu vernachlässigen, sondern zu fördern – dann wirst du sehen, was passiert. Wenn die Rothemden, dann vor die Wahl gestellt werden – entweder Thaksin-nahe Partei und wieder Demos und Putsch, oder eine Partei, die auch an den Isaan denkt. Denkst du, die wählen dann wieder die Problem-Partei? Kann ich mir jetzt nicht mehr vorstellen. Warte aber noch ab, bis alle kriminellen Aktionen des Thaksin-Clans aufgedeckt werden.
              Könnte leicht ein grosser Meinungswechsel werden. Auch Janukowitsch, der von der Mehrheit gewählt wurde, hat man letztendlich zum Teufel gejagt.

              Sollte Prayuth das umsetzen, was als Gerücht auf Twitter rumschwirrt, wird man sehen – wie die Reds das tolerieren, wenn sie es verstehen.

              Preussisches 3.Klassen Wahlrecht – der am meisten Steuern zahlt, erhält z.b. 3 Stimmen, kleinere Steuerzahler 2 Stimmen und eine Stimme dann für Thais, die gar nichts zahlen.

              Bevor wieder einige aufschreien: nein, ich bin nicht dafür.

          • Avatar egon weiss sagt:

            stin
            was sollen die leute bei dir oeffentlich sagen?
            fals sie etwas gegen die militaer junta sagen, muessen sie angst haben denunziert zu werden und nach kriegsrecht verurteilt zu werden.
            ich glaube was die leute sagen und was sie denken sind 2 paar verschidene schuhe.

            • STIN STIN sagt:

              ja, die Angst – denunziert zu werden – ist nach dem Aufruf der Armee sicher gegeben. Auch ich bin vorsichtig und werde totale Kritik an der Junta hier leider wohl auch zensieren müssen, da dieser Blog mit Twitter verknüpft ist und somit leicht überwacht werden kann. Würde ich das stehen lassen, könnten Gegner dieses Blogs hergehen und Meldung machen. Daher wird hier, solange Kriegsrecht herrscht temporär zensiert.

              Hingegen plaudern die Thais hier – die mich seit 30 Jahren kennen – munter drauf los. Jemand, der sogar Kritik an einem Mitglied der K-Familie mir gegenüber
              äussert, hat sicherlich auch keine Angst, Kritik am Coup zu äussern. Du darfst nicht vergessen, die Leute hier im Amphoe-Bereich, kennen mich schon 30 Jahre lang, ich kenne die meisten hier schon von klein auf. Die haben keine Angst, warum auch. Ausserhalb hast du sicher recht.

              Hier auch ein guter Artikel dazu:

              Others dismiss foreign criticism of the coup and say Thailand’s crisis is one that outsiders simply don’t understand.

              “No matter what they call Thailand – a dictatorship even – we don’t care. Foreigners don’t know just how bad corruption got in Thailand.”

              “If soldiers didn’t come, Thailand would have collapsed,” said retired school teacher Kruewan Jongjitti, 60, as she held a bouquet of flowers to hand out to soldiers. “I want Prayuth to clean up the mess that government swept under the rug.”

              Einer hat es gut erklärt: Der Coup ist wie Medizin, schmeckt bitter aber ist nötig um gesund zu werden.

              http://www.reuters.com/article/2014/05/28/us-thailand-politics-coup-supporters-idUSKBN0E80J520140528

            • STIN STIN sagt:

              stellt euch vor, es ist Krieg und keiner geht hin. Das fiel mir gerade bei diesem Foto ein. Lt. Richard Barrow kam kein einziger Protester.
              Ist es Zufall, das gestern Jatuporn erklärte – er würde mit der Junta zusammenarbeiten?

              Nun kommt ein Mega-Projekt der Junta, Die Infrastruktur wird ausgebaut. Was würden die Rothemden-Expats nun sagen, wenn die Thais im Isaan und Norden beginnen, die Projekte der Junta gut zu befinden und immer mehr Leute beginnen würden, die Junta – auch wenn sie länger regieren sollte – zu akzeptieren?
              Prayuth ist nicht dumm und seine Berater auch nicht. Ob man nicht das gleiche versucht, wie Thaksin 2001 um sich die Mehrheit der Thais zu holen.
              Nur was macht dann Thaksin – das wäre ein Meg Gau für ihn. Das kann er nicht brauchen (siehe 2010) – er kann nur dann auf einen Sieg hoffen, wenn Thailand ein failed State wird und es Bürgerkrieg gibt. Also wird man sehen, was nun passiert. Daher habe ich keine Probleme damit, wenn man ihm alle Kommunikationsmittel in Thailand wegnimmt. Skype usw. – Ist sicher kein grosses Problem, dies für ihn zu unterbinden, ohne das man alles sperren muss.

  44. Avatar hanseat sagt:

    egon weiss sagte am:
    28. Mai 2014
    der general nimmt nun das geld fuer die reisbauern das vorher von den gerichten blockiert wurde.

    Moin egon,

    darf Hanseat daran erinnern, dass die Geldzahlung unter YL schon stockte, bevor sie das Parlament auflöste?
    Was soll denn da deine Bemerkung, dass das Gericht die Zahlung blockierte?

    Auch die immer wieder hörende Bemerkung, dass wegen der Suthep-Wandertage es nicht zur Auszahlung kommen konnte, hat nichts mit der Realität zutun.
    Im Herbst 2013 waren das alles noch keine Probleme unserer bisherigen PMin.

    Hast du dir einmal Gedanken gemacht, dass diese fehlende Summe der YL abhanden gekommen ist?

    Gelder, die im Haushalt eingestellt sind, und diese Summen waren vom damaligen Parlament genehmigt, hätte YL ohne Befragung der Wahlbehörde anweisen können.

    Neue Verschuldungen oder Auszahlungen hätte sie genehmigen lassen müssen.

    Sag einmal ernsthaft, wie konnte sonst unsere YL in dieser Zeit all ihre stattgefundenen Auslandsreisen bezahlen?

    Jawohl, dieser Titel für ihre Reisen waren auch vom Parlament genehmigt worden.

    Nur bildungsfernen Menschen kann man solche verdrehte Argumente anbieten.

    • Avatar egon weiss sagt:

      hanseat
      mein erster beitrag wurde umo 06 uhr 15 , der letzte um 06 uhr 34 geschrieben, das ist am morgen.
      dein beitrag ist am nachmitag geschrieben worden.
      also keonnte ich deinen stuss nicht schon gelesen haben.
      wenn du den unterschied zwischen AM und PM nicht kennst, solltest du dich weiterbilden.
      zudem erwarte ich von dir das du deinene luegen mir gegenueber beweisen wuerdest.

  45. Avatar ben sagt:

    STIN:
    ja, die AUszahlung der Farmer ist auf jeden Fall Taktik, aber keine schlechte – wie auch die UDD auf Twitter zugeben musste…..

    wenn ich während den Demos mit Suthep hätte sprechen können, hätte ich ihm schon damals vorgeschlagen, das Geld auf zu treiben und als Darlehen (bis die Regierung einen legalen Weg findet) an die Bauern zu zahlen, damit sie nicht von den Kredit Haie abhängig wären.. statt als Elite auf zu treten und manchmal über die dummen Bauern zu lästern – da hätte er sich Millionen von Stimmen holen können – für nach den Demos… – da hätte sich ein Bürgerkrieg auch erübrigt, denn die meisten Thais scheren sich überhaupt nicht um Politik – und die Roten und Gelben Hetzer kriegen das ¨Fussvolk¨ meist durch Bezahlung..

  46. Avatar egon weiss sagt:

    sin
    kannst mir erklaehren wie diese projekte ohne kredite finanziert werden sollen?
    raubt der general banken aus wie oder was. oder von wo kommt das geld .
    bis jetzt habt ihr immer gesagt , diese projekte seien viel zu teuer und desshalb undurchfuehrbar.

      • STIN STIN sagt:

        ja, die AUszahlung der Farmer ist auf jeden Fall Taktik, aber keine schlechte – wie auch die UDD auf Twitter zugeben musste. Somit stellen die Militärs jene Reisfarmer auf mind. “neutral”. Die werden sich schon mal nicht nach BKK marschieren, um gegen die Armee zu kämpfen. Da zeigt sich wieder, das Newin Chidchob seinerzeit recht hatte – als er Abhisit den Rat gab, 100e Millionen Baht in den Isaan zu investieren, die Rothemden würden ihm dann aus der Hand fressen.
        Auch bestätigt diese Reaktion der bezahlten Farmer nun auch, das die einfach nur Geld haben wollen. Man wird also nicht umhin kommen, bei einer nächsten Wahl – sofern in den nächsten Jahren noch eine kommen wird – wenigstens halb populistische Projekte zu überdenken.

    • STIN STIN sagt:

      ich gehe mal davon aus, das er Investoren ins Boot holen wird. Das wollte letztendlich auch Yingluck überlegen. Nur das jetzt sicher nicht die neue Elite daran beteiligt werden wird, sondern ev. die alte Elite. Ausserdem wird er ein Projekt nach dem anderen beginnen, nicht alles auf einmal. Je nachdem, wieviel Geld dafür vorhanden ist. Du vergisst auch, Thailand erspart sich nun einige Billionen Baht, das das Reisprojekt sicher gestoppt wird, das in 2 Jahren einen Verlust von ca 500 Milliarden Baht einfuhr. Mit diesem Geld hätte schon viel gemacht werden können.

  47. STIN STIN sagt:

    wenn das umgesetzt wird, dürfte die Beliebtheit der Militärregierung steigen. Dann auch noch ohne Kredite. Es sieht so aus, als ob ev. das Militär das schafft, was die DP in allen Wahlen vorher nicht schaffte. Jetzt müsste Prayuth nur noch die Reisfarmer bei Laune halten, also die auch ev. unterstützen – aber nicht mit populistischen – nicht finanzierbaren Projekten.

    • Avatar egon weiss sagt:

      der general nimmt nun das geld fuer die reisbauern das vorher von den gerichten blockiert wurde.

      • STIN STIN sagt:

        eine Caretaker Regierung kann keine Gelder aufnehmen, das ist lt. Verfassung nicht möglich. Daher erfolgte die Blockade der EC zu recht. Ausserdem hat Prayuth wohl nicht soviel Geld cash zur Verfügung – daher musste er Kredite bei einigen Banken aufnehmen. Das kann nur ein vom König bestätiger Voll-PM.
        Yingluck hatte es versäumt, die Gelder vor Auslösung der Regierung sicher zu stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)