Proteste verlaufen friedlich

Proteste gegen den Militärputsch: Am Sonntag wollen zahlreiche Thailänder gegen ihre neue Führung demonstrieren – 6000 Polizisten und Soldaten sollen das unterbinden.

Bangkok – Mit fast 6000 Polizisten und Soldaten will Thailands Führung geplante Proteste in Bangkok verhindern. An acht Orten in der Hauptstadt seien Sicherheitskräfte im Einsatz, sagte der stellvertretende nationale Polizeichef Somyot Poompanmoung am Sonntag. Unter anderem im zentralen Einkaufsviertel, dort hatte ein Aktivist eine “Putschparty” angekündigt. Derzeit gebe es aber noch keine Anzeichen für Proteste, fügte der stellvertretende Polizeichef hinzu.

Dabei berichtet die Nachrichtenagentur AP von Hunderten Demonstranten im Zentrum, sie hätten sich an einer Stelle versammelt, an der bislang kein Militär präsent ist. “Freiheit!” und “Demokratie” rufen sie. Eine 66-jährige Demonstrantin sagt: “Ich bin hier, weil ich keinen Putsch will.” Sie wünsche sich Wahlen und Demokratie. “Wir sind im 21. Jahrhundert. Es sollte keine Putsche mehr geben – aber es gibt sie, weil Thailänder Angst haben.”
Am 22. Mai hat in Thailand die Armee nach monatelangen politischen Unruhen die Macht übernommen, bei den Protesten waren fast 30 Menschen gestorben. Seit der Übernahme gab es fast täglich kleinere Kundgebungen – Versammlungen mit mehr als fünf Teilnehmern hat das Militär verboten. Mehrere Menschen wurden festgenommen, bislang ging das Militär aber nicht gewaltsam gegen die Proteste vor.

Das Militär will frühestensin 14 Monaten wieder demokratische Wahlen zulassen. Wie Juntachef Prayuth Can-ocha am Freitag in einer Fernsehansprache sagte, will die Armee die Amtsgeschäfte selbst zwei bis drei Monate führen. Anschließend soll eine zivile Regierung ernannt werden, die aber vor Neuwahlen ein Jahr lang Reformen durchführen soll. Das entspricht genau den Forderungen der Regierungsgegner: Sie hatten seit November mit Massendemonstrationen den Regierungsbetrieb gestört und verlangten den Sturz der 2011 mit großer Mehrheit gewählten Regierung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
80 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
6. Juni 2014 2:59 pm

im Busch: Es wäre eventuell besser gewesen.

Allerdings hat das “standrechtliche Erschiessen” durch Village Scouts und Red Gaur von ca 100.000 – 200.000 Menschen zwischen 1960 – 1980 im Krieg gegen den Kommunismus nicht verhindert, das sich die Rothemden zusammengefunden haben.

Wer kommt denn da aus dem Busch?
Fuer wie bloed haltet ihr den Rest der Welt eigentlich
wenn ihr jetzt mangels Jetztzeit Argumenten
die Geschichte verdreht?
Ein Mark Teufel fuer geistig ganz arme!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
5. Juni 2014 5:45 pm

Rolf46: Strafrechtlich gesehen hätte man den Randalierer und Aufhetzer Suthep unverzüglich nach seinen ersten Auftritten schon verhaften und einlochen müssen. Anzuwendende Paragraphen dazu gibt es reichlich,..vom Landfriedensbruch über öffentlichen Aufruhr, Aufruf zu Straftaten bis zur Verkehrsgefährdung und Sachbeschädigung

Einen solchen Quatsch habe ich ja ueberhaupt noch nicht gehoert!
Nach deinen Kriterien haette man Thaksins Hassprediger
Jatuporn,Nattawut, Arisaman und Jakprapob schon 2009
nach Din Daeng und dem Asean Gipfel ,
spaetestens aber nach dem 10.April 2010 und dem Mord
an Oberst Romklao und seinen Maennern standrechtlich
erschiessen muessen!
Waere im Nachhinein wohl besser gewesen weil man
dann ueber 100 Tote und 1800 Verletzte weniger
gehabt haette!

im Busch
Gast
im Busch
6. Juni 2014 2:45 pm
Reply to  berndgrimm

berndgrimm: Waere im Nachhinein wohl besser gewesen weil man
dann ueber 100 Tote und 1800 Verletzte weniger
gehabt haette!

Es wäre eventuell besser gewesen.

Allerdings hat das “standrechtliche Erschiessen” durch Village Scouts und Red Gaur von ca 100.000 – 200.000 Menschen zwischen 1960 – 1980 im Krieg gegen den Kommunismus nicht verhindert, das sich die Rothemden zusammengefunden haben.

Rolf46
Gast
Rolf46
5. Juni 2014 2:42 pm

STIN: Daher wiederhole ich die Frage nochmals: Was ist vorzuziehen: ein Putsch oder ein Bürgerkrieg mit ev. zigtausend Toten. Bitte nicht wieder, man hätte Suthep verhaften sollen, weil dann könnte man auch sagen, man hätte Jatuporn, Nattawut und auch das ganze Kabinett wegen der Reiskorruption verhaften können, dann wäre ein Putsch auch nicht nötig gewesen.

Stin, die große Macke in deiner demonstrativ wiederholten Frage ist die von dir dabei in Anspruch genommene Unfehlbarkeit, indem du dogmatisch wie ein Papst darauf beharrst, dass es nur die beiden von dir an die Wand gemalten Möglichkeiten gäbe. Das ist aber nur deine gelb-parteiische Meinung , denn du bist schließlich auch kein geprüfter Hellseher..

Ich sehe die Sache jedenfalls wie folgt:

Strafrechtlich gesehen hätte man den Randalierer und Aufhetzer Suthep unverzüglich nach seinen ersten Auftritten schon verhaften und einlochen müssen. Anzuwendende Paragraphen dazu gibt es reichlich,..vom Landfriedensbruch über öffentlichen Aufruhr, Aufruf zu Straftaten bis zur Verkehrsgefährdung und Sachbeschädigung

Dann wären keine monatelangen Krawalle mehr durch seine Schlägertrupps veranstaltet worden und die Armee hätte auch (..zu ihrem großen Bedauern 😉 ) nicht putschen können..,

..was sowieso schon lange zuvor beabsichtigt war und weshalb Sutheps ungestört verlaufener Bangkok-Shutdown inklusive der Wahl-Ungültigmachung mittels gewalttätigem Krawalleinsatzes ohnehin nur von vornherein bestehende Bausteine des Regierungssturz-Gesamtkonzeptes gewesen sind.

Jatuporn, Nattawut und auch gleich noch das ganze Kabinett wegen ” Reiskorruption” zu verhaften, ist dagegen wieder nur ein unrealistischer Wunschtraum von dir und auch rechtlich gesehen reinste Utopie , denn du machst nicht einmal einen Unterschied zwischen Reis-Subvention und Reiskorruption.

Das Kabinett ist zwar verantwortlich für die getroffene Entscheidung der Reis-Subvention, während eine sich daraus ggf. anschließend entwickelnde Korruption nur Einzelpersonen zur Last gelegt werden kann, welchen tatsächlich beweiskräftig Korruption nachgewiesen werden kann.

  Rolf46(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. Juni 2014 3:00 pm

An alle meine Rotbraunen Freunde!
Zunaechst mal war auch ich fast 11 Jahre (1992-2003) ziemlich begeistert
von Thaksin und hielt ihn damals wirklich fuer jemanden der Thailand
nach vorn bringen koennte.
Aber von 2001 bis Heute hat er und seine Marionetten ueber 10 Jahre “regiert”
und selbst waehrend der Abhisit Regierung sassen seine Mitkassierer
mit am Kabinettstisch.
Was hat er gebracht?
Sicher die Gold Card fuer die armen Troepfe die kein Geld haben
und auch heute dafuer keine anstaendige Behandlung bekommen.
Was er leider nicht gebracht hat war eine Gegenfinanzierung
der staatlichen Krankenversicherung.
Deshalb wird das auch nie irgendetwas geben.
Warum hat er es nicht anstaendig gegenfinanziert?
Weil er dann zusaetliche Steuereinnahmen
haette generieren muessen.
Das wollte er aber nicht weil es seine Klientel getroffen haette!
Nur knapp 7 Mio der 68 Mio Thais zahlen Einkommenssteuer.
Zu den Leuten die keine Einkommenssteuer bezahlen gehoeren
nicht nur die armen Leute die weniger als 150.000 THB
Jahreseinkommen haben sondern auch viele Haendler,
Grundbesitzer und Leute Vermieter und Mitkassierer
die auch zu seinem Klientel gehoeren.
Dann gab es den Reis Garantiepreis der eventuell sogar noch
zu verantworten gewesen waere wenn er wirklich den
“armen” Reisbauern zugute gekommen waere.
Ist er aber nicht.
Er landete auch wieder hauptsaechlich in den Taschen
von Thaksins “besseren” Anhaengern.
Zusaetzlich gab es noch Grossbetrug wie gehabt.
Das wahre Ausmass ist noch nicht abzusehen.
Dann war noch der formidable Mindestlohn
von 300 THB landesweit!
Ha,Ha! Ja, die “Gelben” Arbeitgeber muessen ihn bezahlen,
aber die “Roten” Arbeitsvermittler nehmen den aermsten
Troepfen noch grosse Teile davon aus der Tasche.
Ausserdem hat der Arbeitsmarkt in den “reichen”
Provinzen den Preis schon lange ueberholt.
Ich wohne in der grauenhaften Provinz Chonburi,
hier bekommt man fuer 300THB keinen Thai Lohnsklaven mehr.
Will man aber auch nicht.
Burmesen,Laoten und Kambodschaner arbeiten viel besser
und wenn sie nicht von ihren ebenfalls meist “Roten”
Verleihern ausgenommen wuerden haetten sie ihr Geld
auch wirklich verdient!
Und noch etwas:
Wer im Norden President Butter und Hero Marmelade braucht,
die er wohl nur in der Naehe von Chiang Mai bekommt,
der ist in Thailand wohl noch nicht richtig angekommen!
Es gibt auch hier hergestellte Butter die nicht ranzig schmeckt
und Marmelade die nicht total verzuckert ist!

ben
Gast
ben
3. Juni 2014 2:38 pm

STIN:
was glaubst du, wie lange ich schon auf eine Antwort auf meine Frage, was den besser wäre – ein Bürgerkrieg oder ein Putsch – warte…

Die paar ROT Nasen haben nichts zu tun – in ihren ROT Foren ist\’s langweilig geworden – denn keiner kann sich auf das, was die ¨Terroristen¨ – Führer da eingebrockt haben zuprosten… Wäre der Thaksin Clan früher aus der Politik abgetreten und würde einfach Geschäfte machen… wäre das mit dem Putsch nie nötig geworden… und Antworten kriegt man nie!
Ein Tag heisst es Demokratie verteidigen – am nächsten: in Thailand gibt es keine Demokratie und dazwischen werden Poster runtergemacht / beschimpft etc..
Ich werde in Zukunft nicht mehr auf reine Provokationen antworten – glaube das ist ein Spiel der braunen Rot Nasen – auch Sepp Sonnenschein scheint mir ein Konstrukt dieser ROT Provokateure zu sein…??

donwelfo
Gast
donwelfo
3. Juni 2014 2:04 pm

Wurst, Egon und Co müssten argumentieren, warum Wahlen nicht frei sein dürfen. Sie müssten argumentieren warum Minderheiten unterdrückt werden müssen. Und schließlich, warum die Menschenrechte mit Füßen getreten werden müssen!! Ich nehme an, dass sie sich für dieses Verhalten öffentlich zu verantworten haben bzw. hätten

im Busch
Gast
im Busch
4. Juni 2014 1:49 pm
Reply to  donwelfo

Sie werden sich für dieses Verhalten öffentlich verantworten.
Vor einem Militärtribunal. Höchststrafe: Genickschuss.

Dann kann auch nicht gepostet werden!

donwelfo
Gast
donwelfo
3. Juni 2014 1:35 pm

Ich glaube wir haben unsere Freunde des Thaksin Clans und der UDD der Unkenntnis überführt! Kein widerlegender Beitrag wurde gepostet. Und kann auch nicht gepostet werden!

donwelfo
Gast
donwelfo
3. Juni 2014 1:28 pm

egon weiss,

Dann geh doch auf meinen Beitrag ein und Versuch ihn zu widerlegen! Das wird Dir kaum gelingen!
Wenn Du es für nötig hältst, erkläre ich Dir ganz persönlich auch noch was eine Beleidigung ist! Sorry, aber da tun sich ja Welten auf! Wie gesagt, das Halbwissen ist das Übel

egon weiss
Gast
egon weiss
4. Juni 2014 12:50 am
Reply to  donwelfo

donwelfo
zur verbesserung deines wissens
http://de.wikipedia.org/wiki/Beleidigung_(Deutschland)

egon weiss
Gast
egon weiss
4. Juni 2014 1:08 am
Reply to  donwelfo

donwelfo ben stin und co.
ich glaube rolf 46 hat alle eure fragen beantwortet und euer fehlgeleites verstandtniss fuer demokratie hervorgehoben

Rolf46 sagt:
3. Juni 2014 um 6:13 pm
ben: aber wenn es keine Demokratie gibt – hat der Putsch ja auch nichts gegen die nicht vorhandene Demokratie anrichten können??? – aber ich nehme an, dass Du lieber einen schönen Bürgerkrieg hättest

Ben, schreib doch nicht ständig so ein gelbverdrehtes Zeug an den Fakten vorbei.

Ziel des Putsches war es , eine demokratisch in freien Wahlen mit überwältigender Mehrheit gewählte Regierung in völkerrechtswidriger Art und Weise zu beseitigen.

Es hat also ganz konkret eine Demokratie gegeben, ob dir die vom Volk gewählten Abgeordneten und deren Partei nun gefällt oder auch nicht.
Und komm nicht dauernd mit der abgedroschenen Phrase von “gekauften” Wählern, denn die kleinen Zuwendungen der örtlichen Politiker an die von ihnen umworbenen Wähler gab es bei Abhisits Partei genau so wie bei den Roten und das ist schließlich seit “Ewigkeiten” Standard in Thailands Korruptionskulturland. 😉

Auch ist es in einer Demokratie den Politikern keinesfalls untersagt, Projekte zu starten und Wahlversprechungen zu machen, welche der jeweilige Wahlverlierer später als “populistisch” bezeichnet und somit madig machen will.

Es geht vielmehr nach Wahlen immer darum, ob abgegebene Wahlversprechen in ausreichender Zahl eingehalten werden oder nicht .

In dieser Angelegenheit über gut oder schlecht zu entscheiden, ist das Recht des Wählers und der hatte auch “unter” Thaksin die Möglichkeit, diesen bei Nichtgefallen abzustrafen, indem er bei der nächsten Wahl seine Stimme z.B. den Militärstaats- Marionetten, als den Abhisit-Demokraten gab. Hat er aber nicht gemacht der böse Wähler.., sondern war anscheinen sehr zufrieden mit dem “Diktator” 😉

Die von dir, Ben angebotene “Alternative” , zwischen Militärputsch und

egon weiss
Gast
egon weiss
4. Juni 2014 4:48 am
Reply to  STIN

stin
was ich du und
deine cumpanen wollen , ist voellig unwichtig.
ich fuer meinen teil hasse blutvergiessen, also auch buergerkrieg und militaerputsch mord und totschlag.
ob die roten sich mit meinem wunsch anfreunden koennen weiss ich nicht,
ich weiss nur, dass auf manchen m- putsch in der welt
langjaehrige guerilla kriege folgten.
rolf46 hat mit seiner meinung recht, dass das alles ohne intriegen spiel der amart der armee und suthep und unter einhaltung demokratischer spielregel haette vermieden werden koennen.

egon weiss
Gast
egon weiss
4. Juni 2014 4:54 am
Reply to  STIN

stin
im uebrigen ist eure frage idiotisch.
kein normal denkender mensch wuenscht sich einen buergerkrieg.
nur schon diese frage jemandem zu stellen nur weil ich deine ansichten nicht teile ist eine frecheit.

ben
Gast
ben
3. Juni 2014 12:31 pm

STIN:
….nehmen wir mal an, Prayuth schafft seinen Plan, die Thais zu vereinen. Einige Rothemden-Führer haben sich ja schon mit Gelbhemden-Führer die Hand gegeben.
….

sehe ich ebenso possitiv.. – klar vielleicht nicht genau nach demokratischem Vorbild und auch nicht ganz freiwillig – aber wichtig: die Masse wird das im TV sehen und nicht mehr das Dauergehetze -> wird sicher sehr possitiv aufgenommen – Die Thais glauben, was sie im TV sehen… sogar wenn ihnen mit Lügen weisse Haut verkauft werden soll…

http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/413347/rivals-joined-in-a-significant-event-in-korat-beyond-the-wildest-imagining-of-political-observers-and-analysts-even-two-weeks-ago-says-veera-prateepchaikul

donwelfo
Gast
donwelfo
3. Juni 2014 11:34 am

Conchit Wurst,
Verzeihung, Herr oder Frau Wurst, aber dämlichere Beiträge habe ich hier noch nicht gelesen. Da sticht ja selbst uns Egon positiv hervor. Ich empfehle dringend eine Lektion in Demokratie. Wikipedia dürfte da schon mal die meisten Vorurteile und Falscheinschätzungen ausräumen. Was Sie hier propagieren ist demagogischer Populismus hoch Drei! Ich hatte vor einigen Monaten schon mal erwähnt, dass Halbwissen ein schlechterer Berater ist als Nullpeilung.

egon weiss
Gast
egon weiss
3. Juni 2014 11:44 am
Reply to  donwelfo

donwelfo
ausser beleidigung anders denkender, kommt nichts gescheites.

donwelfo
Gast
donwelfo
3. Juni 2014 11:21 am

Ich stelle eine gewisse Sprachlosigkeit unserer Freunde von der Rotbraunen Seite fest. Das wird wohl seine Gründe haben.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. Juni 2014 11:02 am

STIN: Man will halt neuerliche Volksaufhetzung vermeiden. M.E. ging Thailand bisher sehr lasch gegen Volksverhetzung vor. Was die alle in TVs und Radio sagen durften – das wäre in demokratischen Ländern niemals möglich gewesen.

Genau! Die Diktatur des geistigen Proletariats.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. Juni 2014 10:59 am

donwelfo: Offenbar ist den Farangs auf Seiten der Rotbraunen immer noch nicht klar, was eine Demokratie ausmacht. Ich habe das schon zig mal gepostet. Leider erfolglos. Aber aufgeben tue ich deswegen nicht. Von der Wissenschaft längst übernommen, bei der internationalen Politik unumstritten solange keine persönlichen Affinitäten dazu kommen, sind die folgenden 3 Voraussetzungen unerlässlich für eine Demokratie:
1. Freie Wahlen. Die hat es soweit mir bekannt in Thailand in diesem Jahrtausend noch nicht gegeben. Warum, kann ich auch gerne noch mal genüsslich ausbreiten.
2. Respekt vor Minderheiten. Dazu gehört z.B. die Opposition. Auch diese Bedingung ist in Thailand gegenwärtig nicht gegeben.
3. Beachtung der Menschenrechte. Hier mangelt es erst recht.
Unter diesen Bedingungen haben Wahlen in Thailand nur den Zweck, eine Politik zu legitimieren, die Minderheiten unterdrückt, Gelder im eigenen Netzwerk verteilt, Verwandte auf lukrative Posten hievt usw. usf. Sie sind daher abzulehnen, solange Reformen diesen Unsitten nicht einen Riegel vorgeschoben haben. Ferner muss die Politmaschinerie Thaksins zerschlagen werden.

Genauso ist es!
Was bringt einen Farang dazu das betruegerische Thaksin Regime zu
unterstuetzen?
Nur wenn man selber davon profitieren kann!
Koennen die das wirklich?
Oder koennen die nur wie die meisten Thai nicht rechnen?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. Juni 2014 10:52 am

egon weiss:
bernd grimm lasse dich in der psychiatrie behandeln.

Wenn du mitkommst, sofort.
Aber sag mal ehrlich was deine Roten Paten dir
zum Fruehstueck einfloessen?

egon weiss
Gast
egon weiss
3. Juni 2014 11:58 am
Reply to  berndgrimm

berndgrimm
ich komme gerne mit, nur wird man mich nach einem untersuch , im gegensatz zu dir sofort wieder entlassen..
zum fruehstuck esse ich mein, das im selbstgebauten holzackofen gebackene brot mit franzoesischer butter marke president und schweizer marmelade marke hero und expresso aus der italienischen maschiene. sonst noch fragen?
du als selbst deklarierter alkoholiker kippst dir sicher einen doppelten thai schnaps in deine trockene kehle.um deine zitternden haende zu beruhigen.
prost.

donwelfo
Gast
donwelfo
3. Juni 2014 9:25 am

Ich denke, dass mal wieder was richtiggestellt werden muss. Offenbar ist den Farangs auf Seiten der Rotbraunen immer noch nicht klar, was eine Demokratie ausmacht. Ich habe das schon zig mal gepostet. Leider erfolglos. Aber aufgeben tue ich deswegen nicht. Von der Wissenschaft längst übernommen, bei der internationalen Politik unumstritten solange keine persönlichen Affinitäten dazu kommen, sind die folgenden 3 Voraussetzungen unerlässlich für eine Demokratie:
1. Freie Wahlen. Die hat es soweit mir bekannt in Thailand in diesem Jahrtausend noch nicht gegeben. Warum, kann ich auch gerne noch mal genüsslich ausbreiten.
2. Respekt vor Minderheiten. Dazu gehört z.B. die Opposition. Auch diese Bedingung ist in Thailand gegenwärtig nicht gegeben.
3. Beachtung der Menschenrechte. Hier mangelt es erst recht.
Unter diesen Bedingungen haben Wahlen in Thailand nur den Zweck, eine Politik zu legitimieren, die Minderheiten unterdrückt, Gelder im eigenen Netzwerk verteilt, Verwandte auf lukrative Posten hievt usw. usf. Sie sind daher abzulehnen, solange Reformen diesen Unsitten nicht einen Riegel vorgeschoben haben. Ferner muss die Politmaschinerie Thaksins zerschlagen werden.

Es wird hier über Demokratie in einer Weise diskutiert, als wenn sie das Ziel aller politischen Kämpfe sei. Die Demokratie ist “nur” eine Regierungsform. Eine Herrschaftsform. Legitimiert durch eine Mehrheit. Völlig außer Acht gelassen wird dabei, worauf es eigentlich ankommt. Die Inhalte nämlich. Demokratie an sich ist noch kein Garant dafür, dass es den Menschen besser geht. Dies gelingt auch in anderen Systemen. Man muss also beides miteinander verbinden. Form und Inhalt.
Dann können wir uns gerne über Inhalte unterhalten. Und nun sieht es so aus, als ob das Militär alle jene Maßnahmen der Ex-Regierung übernimmt bzw. weiterführt, die Sinn machen. Ob dabei eine Hochgeschwindigkeitsbahn nach Chiang Mai Sinn macht kann man diskutieren.

claudio
Gast
claudio
3. Juni 2014 10:45 am
Reply to  donwelfo

donwelfo, STIN:

Exakt ausgeführt und dem ist bisweilen nichts mehr hinzuzufügen.

Sollte jemand Interesse haben, ein weiteres, objektives Forum zu besuchen.
Auf *spiegel-online* (http://www.spiegel.de/politik/ausland/proteste-in-bangkok-thailaender-demonstrieren-gegen-militaerputsch-a-972719.html) gibt es erstaunlicherweise großteils sehr vernünftige Foristen, welche die Situation hier im Lande ebenfalls auf sehr objektive Weise beschreiben, ganz im Gegensatz zur sonst im *demokratischen* Westen üblichen “copy&paste”-Propaganda.

Ich ergehe mich aber nicht in der Hoffnung, daß dies so manche Expats zum ernsthaften und eher mühevollen Überdenken ihrer Position veranlassen könnte.

  claudio(Quote)  (Reply)

egon weiss
Gast
egon weiss
3. Juni 2014 11:37 am
Reply to  donwelfo

donwelfo
eine demokratie besteht nicht nur aus deinen drei punkten.
mach dich einmal schlau.
http://de.wikipedia.org/wiki/Demokratie.
ev. merkst du dadd, gegen wen und was deine gelben braun angehauchten faschisten und das militaer verstossen.

ben
Gast
ben
3. Juni 2014 3:05 am

berndgrimm:
….keine Ahnung von Thailand und den “Roten” hat weiss er auch nicht wozu die faehig sind! Natuerlich, Granaten auf ungeschuetzte Zivilisten….

Da gebe ich Dir Recht – bis jetzt wurde noch nicht extrem viel gefunden, speziell im Norden werden wohl Tonnen weise Waffen gelagert.. hat ja nicht erst mit der Warnung von KoTee angefangen – die rüsten schon lange auf!
Gestern haben sie mal in Chonburi ein paar Granaten gefunden… aber im Norden sind die natürlich immer noch viel stärker -> wie will man da, in der Berg Region voll von Schmugglern etc. Waffen Lager aufdecken? Da bleibt nur die Hoffnung, dass das Militär die ¨Zivilbefölkerung¨ überzeugen kann mit zu machen..

  ben(Quote)  (Reply)

egon weiss
Gast
egon weiss
3. Juni 2014 10:32 am
Reply to  ben

ben
wie schon gesagt , du hast keine ahnung vom norden.
diese bevoelkerung im norden wird sich nie mit dem militaer einlassen oder unterstuetzen, sie wird versuchen das militaer irgend wann, zum teufel zu jagen .

Rolf46
Gast
Rolf46
3. Juni 2014 2:10 am

berndgrimm: Soweit ich weiss sind Jatuporn,Nattawut,Arisaman und Jakprapob
leider immer noch auf freiem Fuss!

Die hat Thaksin bestimmt sofort befreit , indem er korrupten Gelben viel Geld für die umgehende Freilassung seiner Spitzenkräfte überwiesen hat.. Jetzt übernehmen sie womöglich die Führung der roten Untergrund-Armee und Arismann , der ja angeblich eine Fluggesellschaft besitzt, wird vermutlich von Thaksin zum Underground -Airforce-Chef ernannt, der später bei sich bietender Gelegenheit das gelbe Dekadenz-Zentrum in BKK bombardieren soll . Ach du liebe Güte.. wenn der rot-allergische Bernd von dem sich nun unweigerlich anbahnenden Unheil erfährt.. 😉

Rolf46
Gast
Rolf46
3. Juni 2014 1:42 am

egon weiss: bernd grimm lasse dich in der psychiatrie behandeln.

Egon, sei nicht so streng mit dem Bernd. Seine extreme Redshirt-Angstpsychose hat vielleicht die Ursache in einem übermäßig langen Thailand-Daueraufenthalt in gelblastigen Kreisen . Damit kann er aber niemand schaden und leidet wahrscheinlich selbst schon darunter.

Wenn er sich wie unter einem krankhaften Zwang ständig unfreiwillig vorstellen muss, wie die bösen Redshirt-Terroristen .. natürlich von Thaksin bezahlte.. Granaten auf unschuldige Frauen und Kinder werfen, kann er natürlich nur so reagieren, wie er es auch macht. 😉

  Rolf46(Quote)  (Reply)

Rolf46
Gast
Rolf46
3. Juni 2014 1:27 am

Sepp Sonnenschein: Wäre es denn nicht eher möglich, dass wir als Gelb-treue Ausländer, die zudem den Militärputsch begrüßt und gefördert haben, eine Sonderstellung erhalten?
Denn wir kritisieren in keinster Weise das Vorgehen von Suthep und der anschließenden Militärdiktatur. Wir sind auf ihrer Seite.

So genau können und wollen die Thais die Farangs nicht auseinanderhalten. Eine Sonderstellung wirst du daher auch als Gelber nicht erhalten, weil Farangs sowieso schon aus Sicht der Thais eine “Sonderstellung” haben. Die liegt allerdings ziemlich tief, aber man kann tatsächlich noch nicht ganz sicher sein, ob die Thais den Status der von Natur aus reichen ..aber trotzdem dummen.. Farangs eventuell in Einzelfällen doch noch etwas über dem eines Thaihundes angesiedelt sehen.

Allgemein betrachtet sind sich Thais aber weitgehend einig über die von den Thailand besuchenden Farangs erwartete Verhaltensweise. Man sieht in Farangs willkommene Geldbringer, denen ganz großzügig gestattet wird , während eines jeweils per strenger Visaregelung ermöglichten temporären Aufenthaltes ihr mitzubringendes Geld in Thailand auszugeben. Anschließend dürfen Farangs sogar ungestraft wieder ausreisen, wenn sie den im Visum schon gleich bei der Einreise eingestempelten Wieder-Ausreisetermin nicht überschritten haben.

Rolf46
Gast
Rolf46
3. Juni 2014 1:01 am

berndgrimm: Rolf 46 war offensichtlich noch nicht wirklich in Thailand
sondern ist froh einmal im Jahr in der Schinkenstrasse
in Malle die Sau raus lassen zu koennen.

Weil du keine überzeugenden sachlichen Gegenargumente zu dem , was ich schreibe hast, bist du thaksin-allergischer Gelbverehrer und Militärregime-Fan 😉 jetzt also schon darauf angewiesen, ersatzweise über meine Person negative Spekulationen auszubrüten..

Trotzdem gebe ich dir aber gern Auskunft über meine Urlaube in Thailand, damit du beruhigt bist und nicht unnötig herumspekulierst. Ich besuche Thailand schon über 30 Jahre regelmäßig jedes Jahr im Winter ; ..und in Malle inclusive gelegentlich Ballermann bin ich bisher ungefähr 10 x gewesen und zwar immer in der Vorsaison.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. Juni 2014 5:40 pm

Rolf46: Lernen könnten Sie das jetzt schon von der Armee, die sich vorzugsweise mit der Ausschaltung der Führung der Rothemden beschäftigt.

Wenn überhaupt etwas von Seiten der Roten passiert, dann nur Einzelaktionen. Die können natürlich enorm wirksam sein. Gegner, die unsichtbar bleiben, sind immer die gefährlichsten. Das lernen die meist von Militärdiktaturen ganz automatisch “gezüchteten” Terroristen schon im 1. Semester an der Kalaschnikow-Akademie und sie handeln dann auch ganz konsequent danach.

Da geht mit unserem Ballermann ohne jeglichen Bezug zu Thailand
die schmutzig braune Phantasie durch!
Soweit ich weiss sind Jatuporn,Nattawut,Arisaman und Jakprapob
leider immer noch auf freiem Fuss!
Da unser Freund aus der Schinkenstrasse keine Ahnung von
Thailand und den “Roten” hat weiss er auch nicht
wozu die faehig sind!
Natuerlich, Granaten auf ungeschuetzte Zivilisten (hauptsaechlich
Frauen und Kinder) werfen, dass koennen sie.
Insbesondere weil die braunen Ganoven die hier
die Polizei spielten sie gedeckt haben.
Aber jetzt ist es wohl anders!

egon weiss
Gast
egon weiss
2. Juni 2014 11:19 pm
Reply to  berndgrimm

bernd grimm lasse dich in der psychiatrie behandeln.

Jean CH
Gast
Jean CH
3. Juni 2014 7:25 am
Reply to  egon weiss

egon weiss, gib es auf. Diesem Typ ist schlicht nicht zu helfen, auch nicht in der Psychiatrie! Wenn er keine Argumente mehr hat, kommt der dumme Spruch von Alkohol und Drogen! Nicht er, notabe, immer die Anderen. ( was ich allerdings bezweifle )
Was soll\’s, er hat jetzt ja einen “gelb-loyalen” Kollegen gefunden.
Und was ich so “angenehm” finde, die beiden Herren haben ganz ähnlich Ansichten, und ihre Art sich auszudrücken ist beinahe identisch; Holzboden-Gymnasium !!!
Freuen wir uns auf weitere “Dumm-und Frechheiten” gegenüber nicht gelb, nicht rot loyalen, sondern einfach normal tickenden Farangs.
Gruss aus dem Isaan, Jean / CH

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. Juni 2014 5:27 pm

Sepp Sonnenschein: Warum sollten wir gelb-loyalen Ausländer dafür betraft werden, weil die Rotenasen einen Militärputsch ins Leben gerufen haben?

Gruß Sepp

Mein obiger Kommentar betraf diesen Beitrag!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. Juni 2014 5:25 pm

berndgrimm,

Tut mir leid wenn ich den Sepp falsch eingeschaetzt haben sollte!
Aber ich dachte wirklich er waere ein Provokateur!
Inzwischen habe ich andere Kommentare von ihm gelesen
und es wuerde mich freuen wenn er kein Provokateur
der ewig gestrigen waere!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. Juni 2014 5:12 pm

egon weiss: in jeder huette werden waffen gebaut

Na ja, vielleicht traut ihr euch ja wenigstens bis an die Zaehne bewaffnet mal
nach Krungthep !
Sag mal Egon was geben die dir eigentlich zum Fruehstueck?
In Khao Lao aufgeloeste YaBa Pillen?
Kannst du nicht wenigstens versuchen wegzulaufen?

egon weiss
Gast
egon weiss
2. Juni 2014 11:11 pm
Reply to  berndgrimm

berndgrimm
nach deiner eigenen darstellung bist du der kranke alkoholiker, jedes weitere wort von mir waehre verschwendung.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. Juni 2014 5:04 pm

Sepp Sonnenschein: Warum sollten wir gelb-loyalen Ausländer dafür betraft werden, weil die Rotenasen einen Militärputsch ins Leben gerufen haben?

So ein Scheiss!
Da der Sepp wohl eher aus der anderen Ecke kommt sollte er wissen
dass auch sein Fuehrer Thaksin die Farang nur zum ausmelken
hier dulden will.
Der Unterschied ist nur dass die Leute die fuer Suthep und Prayuth
sind keine Probleme haetten Thailand gegebenenfalls zu verlassen!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. Juni 2014 4:56 pm

Rolf 46 war offensichtlich noch nicht wirklich in Thailand
sondern ist froh einmal im Jahr in der Schinkenstrasse
in Malle die Sau raus lassen zu koennen.
Hier schreibt er nur weil Thaksins Hassprediger
fuer jeden geistig minderbemittelten die richtigen
“Argumente” liefern.

ben
Gast
ben
2. Juni 2014 3:43 pm

ben:
Rolf46: Alles unrealistische Theorie, denn es gibt in Thailand keine Demokratie, die ihren Namen verdient und ein Referendum schon gar nicht..

willst Du jetzt die nicht existierende Thai Demokratie verteidigen gegen einen Putsch – oder was ist eigentlich Dein Anliegen?? – und die Beweise zur Korruption???
-> habe hier noch was nettes speziell für Rolf46;

And a recent survey by the University of the Thai Chamber of Commerce found that businesses were paying between 25-35 per cent of the value of contracts to grease the palms of government officials, up from 5-10 per cent in 1990.

ben:

Extract aus:
http://www.nationmultimedia.com/politics/Thaksin-corruption-claims-stoke-Thai-protest-outra-30224822.html

ben
Gast
ben
2. Juni 2014 3:23 pm

Rolf46: Alles unrealistische Theorie, denn es gibt in Thailand keine Demokratie, die ihren Namen verdient und ein Referendum schon gar nicht..

willst Du jetzt die nicht existierende Thai Demokratie verteidigen gegen einen Putsch – oder was ist eigentlich Dein Anliegen?? – und die Beweise zur Korruption???

Rolf46
Gast
Rolf46
2. Juni 2014 3:05 pm

STIN: Würde es ein Referendum darüber geben, ob ein Bürgerkrieg durch einen Putsch verhindert werden soll – gehe ich von ca 60-80% aus, die sich für den Putsch aussprechen würden.

Alles unrealistische Theorie, denn es gibt in Thailand keine Demokratie, die ihren Namen verdient und ein Referendum schon garnicht ..

STIN:

naja, spinnen wir diesen Traum der Rothemden vom grossen Krieg mal etwas weiter.

Das lohnt sich nicht, denn die Rothemden werden nach ihrer bereits gemachten 2010er-Erfahrung bestimmt keinen großen Krieg gegen eine militärische Übermacht veranstalten, sondern einen kleinen, aber feineren, welcher sich möglicherweise gezielt gegen gelbe Führungspersonen richtet. Lernen könnten Sie das jetzt schon von der Armee, die sich vorzugsweise mit der Ausschaltung der Führung der Rothemden beschäftigt.

Wenn überhaupt etwas von Seiten der Roten passiert, dann nur Einzelaktionen. Die können natürlich enorm wirksam sein. Gegner, die unsichtbar bleiben, sind immer die gefährlichsten. Das lernen die meist von Militärdiktaturen ganz automatisch “gezüchteten” Terroristen schon im 1. Semester an der Kalaschnikow-Akademie und sie handeln dann auch ganz konsequent danach. So wird selbst die selbsternannte “Weltführungsmacht” mitsamt ihrer gewaltigen Militärmaschinerie an ihren Einsatzorten zermürbt und durch ständige schmerzhafte “Wespenstiche” zum Rückzug gezwungen.

  Rolf46(Quote)  (Reply)

Conchita Wurst
Gast
Conchita Wurst
2. Juni 2014 2:20 pm

Und hier ist der indirekte Beweis meines letzten Postings.
http://translate.google.com/translate?client=tmpg&hl=en&langpair=en|de&u=http%3A//www.thaischoollife.com/
(habs extra für die nicht Englisch-sprecher verlinkt)
da war er angeblich erst 3 Jahre in Thailand. Baut so ne Seite auf die nur ein ganzes PR-Team betreiben kann. Was ist der eigentlich? Ami, Engländer, Aussie?? Man weiss es nicht. Vielleicht alles.
Ich lach mich tot. Und dann sich an so einer Campanie beteiligen. Der Typ ist so echt wie die Titten von nem Ladyboy.

Conchita Wurst
Gast
Conchita Wurst
2. Juni 2014 1:59 pm

STIN: Sogar ein Richard Barrow – ein sehr bekannter Blogger – neigt hier mehr

Ja, ja immer der Barrow,
schon mal der Gedanke gekommen, dass der installiert ist??? Lebt ja-wenns stimmt- seit 20 Jahren hier vorwiegend in BKK, da treten sich div. Geheimdienste in manchen Ecken auf die Füße. Da begegnest Du gezwungenermaßen nach kurzer Zeit diverse Vertreter. Schon mal aufgefallen wie schnell der immer alles weiß????? Aber dann noch nebenher den Touries erklärt wos am schönsten beim FloatingMarket ist ect.
Und wenn Du ihn so gut verfolgst: tolle Story, dass ein Farang wegen hochhalten eines Peace now t-shirts verhaftet wurde….
Aber schau Dir mal das an:
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.332664283414112.94851.149529535060922&type=1
schon komisch wo und was der alles mitbekommt und dann auch noch was der so vor die Kamera bekommt bzw. immer vor Ort ist. Übrigens sind diese Bilder offiziell verboten, man darf vor KP-Prison nicht fotografieren bzw. die Beamten die dort arbeiten. Die die es gibt werden nur von offiziellen Stellen ausgegeben bzw. genehmigt. In diesem Fall steht sogar sein Name auf diesen \’verbotenen Bildern\’ !!!!Ich frag mich wann der eigentlich arbeitet, postet permanent, ist immer unterwegs, sieht alles, weiss alles.
Dem sein Fingerprint im Netz ist mir einfach etwas sehr zu dick und zu verdammt glatt. Aber ein optimaler Agiteur. Der klassische Sleeper. Aber davon verstehst Du offensichtlich nichts. Aber ich gebe Dir mal 1,2 hints. 1. google mal sein Namen (normaler Weise kommt da nicht nur ein Richard Barrow sonder ein Dutzend, aber in seinem Fall gleich 20 Links von diesem einen Mann, google mal z.b. Charles Barrow dann weisst Du was ich meine, wer hinter google steht ist ja auch kein Geheimniss, bzw. dass es manipuliert wird), 2. ein Lehrer -wie er schreibt- traut sich dann zwischen Thaifood und Tempeln an brisante Themen ran??? Entweder total durchgeknallt oder halt ein Sleeper der eine Lizens zum … hat. Und was für meine Vermutung spricht: zeig mir mal etwas persönliches von dieser Figur – ausser dem Profilbild. Ich arbeite schon einfach zu lange im Netz als dass ich so was kaufe. Richard Barrow kann alles und nichts sein. Aber wäre ja nicht die erste/einzige Propaganda auf die Du reinfällst.

Conchita Wurst
Gast
Conchita Wurst
2. Juni 2014 12:57 pm

Da ja bekanntlich alle Informationen zensiert sind hier mal etwas unzensiertes -wenns stimmt, die Info habe ich von einem Cop, der gerade aus BKK gekommen ist: blutige Schießereien zwischen Anti_Coupleuten, Militär und Polizei. Er sprach von bis zu hundert Toten. Wenns stimmen sollte wird es sich hoffentlich bald auch rumsprechen. Aber nun dürfte klar sein warum 1. Ausgangssperre, 2. Versammlungsverbot, 3. Informationssperre.
Aber passt einfach zu diesem Thread wie die Faust aufs Auge.
Eines kann ich aber 100% bestätigen, hier NO finden sogar in kleinen Dörfern Razzien statt, offiziell wegen Sato und Drogen… Aber jetzt kann ja die Polizei ohne Durchsuchungsbeschluss Häuser durchsuchen und das machen sie auch. Und jeder der -auch legal- eine Waffe besitzt muss sich melden und sie abgeben. Nur gibt es bekanntlich massig illegal Waffen, ich bezweifel, dass auch nur einer von 100 sich meldet und die her gibt. 1. ists ja ne Staftat (illegaler Waffenbesitz) und wir haben ja bekanntlich Kriegsrecht also Aburteilung vor einem Kriegsgericht nicht ausgeschlossen 2. weiss man nicht was noch kommt.
Bei deinem Bild lache ich mich tot. Du glaubst auch wirklich jeden Propagandashit.
Die USA lassen ganz sicher hier nicht so ohne Weiteres die Zügel los, nur weil jetzt der US-Verteidigungsminister in Singapur was von zurückschrauben der Militärbeziehungen geschwafelt hat. Den USA ists unterm Strich ziehmlich scheißegal was hier für ne Regierungsform herrscht, müssen halt so tun als ob. Hier gibt es seit den 70ern engste militärische Zusammenarbeit. CIA, DEA, NSA, alles hier, die größte Botschaft haben die Amies in BKK, der wichtigste Handelspartner, der stategisch wichtigste Partner in SEA. Meinst Du vollen Ernstes, das wegen eines Putsches sich die Weltmacht USA hier zurückzieht, wo sogar der Herrscher ein gebürtiger Ami ist. Ich lache immer noch. HaHaHa. Das die Amies vielleicht auch nur Medienpropaganda betreiben kommt Dir anscheinend nicht in den Sinn. Ja, lies weiter die BP u. Nation und informiere Dich. Was ich den Aussies abnehme ist aber wiederrum, dass sie es ernst meinen die Junta nicht zu akzeptieren und keinen davon nach Australien zu lassen und auch sie sanktionell zu behandeln, dafür waren die Worte zu klar und kamen ja auch vom Premier. Steht ja auch nicht unter US-Diktatur.
Wenn ein Farang ernsthaft der Meinung ist er würde bevorzugt behandelt weil er sich ja zu den faschistoiden Royalisten bekennt. Dann kann ich dem nur eins sagen: DU bist ein Ausländer wie wir alle, da gibt es keine Unterschiede. Lächerlich. Haben unter Hitler Juden in der SS gediehnt? Ne, die kamen alle ins KZ. Und wenns mal heisst raus hier, dann sind alle gemeint, da wird nicht gefragt: äh, wie stehen sie den hier zur Politik? Ah, sie finden Suthep gut, o.k. sie dürfen bleiben. Was ne Lachplatte. Du bist echt ein Komiker.

Sepp Sonnenschein
Gast
Sepp Sonnenschein
2. Juni 2014 5:40 am

Hallo STIN, Sie haben geschrieben:

++++++++++++++++
Weil wenn Prayuth das Gefühl hat, das von Farangs zuviel Kritik kommt, hat der kein Problem damit, sämtliche Expat-Visa zu canceln. Es reicht ein Dekret, das alle Visas gecancelt sind und die Expats Thailand innerhalb von ein paar Tagen zu verlassen haben.
++++++++++++++++

Meinen Sie wirklich, dass es so schlimm kommen könnte?

Wäre es denn nicht eher möglich, dass wir als Gelb-treue Ausländer, die zudem den Militärputsch begrüßt und gefördert haben, eine Sonderstellung erhalten?

Denn wir kritisieren in keinster Weise das Vorgehen von Suthep und der anschließenden Militärdiktatur. Wir sind auf ihrer Seite.

Warum sollten wir gelb-loyalen Ausländer dafür betraft werden, weil die Rotenasen einen Militärputsch ins Leben gerufen haben?

Gruß Sepp

egon weiss
Gast
egon weiss
2. Juni 2014 7:00 am

sepp
du must wirklich ein 100 prozentiger hitler freund sein.
juden vernichten, nur regimfreunde und reinrassige blonde arier duerfen ueberleben.
zitterst du schon um dein jaemmerliches nichtsnutzige leben?
gehe schon jetzt nach hause.

ben
Gast
ben
2. Juni 2014 5:21 am

….ich glaube du wirst das land fuer eine weile verlassen muessen…

ich glaube, dass Du – als unverbesserliche ROT Nase (um den schönen Namen von Sepp Sonnenschein zu gebrauchen) – mal abwartest und zuschaust, wie\’s mit den ROTEN zu Ende geht, statt zu träumen, dass die mit ihren Bambus Rohren Bangkok erobern…
Wichtiges Zeichen für die positive Entwicklung: der SET Index geht nun schon 4 Tage aufwärts – sollt man doch, nach so einem bösen Militär – Coup nicht annehmen, der ja von allen so hart kritisiert wird..??!!!!

Conchit Wurst
Gast
Conchit Wurst
1. Juni 2014 5:04 pm

STIN: ihr solltet mehr wie Thais denken.

ja, ja mal wieder die Leier von wegen Du bist der einzige Thailandversteher. Ist eigentlich ganz schön anmaßend. Schon mal der Gedanke gekommen, dass es außer Dir vielleicht noch andere Farangs gibt die Thais gut verstehen -vielleicht besser wie Du???? Wenn ich sehe was Du postest plus die Kopien meist deutschsprachiger Artikel oder mal was von Nation oder BP, aber eher selten. Fast nur -in Dein Weltbild passende- Artikel von Wochenblitz, Gazette, Tip oder der Farang. Dann stellt sich bei mir die Frage wieviel Du wirklich über dieses Land weißt.

egon weiss
Gast
egon weiss
2. Juni 2014 3:30 am
Reply to  STIN

stin
nur leider fehlt der nachweis.
ich wohne uebriges nicht in der provinz nan, sondern in der provinz chiang may.
und bei meinen informanten ob du es glaubst oder nicht toent es ein wenig anders
in jeder huette werden waffen gebaut.

egon weiss
Gast
egon weiss
2. Juni 2014 4:55 am
Reply to  STIN

stin
ich glaube du wirst das land fuer eine weile verlassen muessen

Conchit Wurst
Gast
Conchit Wurst
1. Juni 2014 11:53 am

STIN: wenn Prayuth seine Road Map umsetzen kann

meinst Du die Verhaftungen sämtlicher kritischer Stimmen, aller Politiker der gestürzten Regierung, Ausgangssperre, Internet- und auch sonst sämtlicher Medienzensur, die bei uns in der Gegend stattfindenden Razzien auf Suche nach Waffen und nicht zu Letzt die Einführung von Fingerprintscans an allen Grenzstationen, die ja \’nur\’ für Ausländer sein sollen. Kommt doch schon ganz gut voran. Ach ja, jetzt noch ne neue noch undemokratischere VerfaSSung installieren. Aber bin mir sicher dem Diktator werden noch ein paar mehr Dinge einfallen, hat ja schon angekündigt min. 15 Monate zu diktieren, da kann man sich noch viel mehr Einschränkungen der Menschenrechte einfallen lassen. Kann ja machen was er will, mit Segen des Königs….
Bin mal gespannt ob/wann einer dieser Farang-Hassprediger hier aufwacht der hier ständig die Roten faschistisch tituliert -vorausgesetzt er ist es nicht selber.
Jehar STIN, freue Dich weil der wird all das durchsetzten und wahrscheinlich noch verdammt viel mehr.
Übrigens, wirst es nicht glauben, habe es aber aus verlässlichen Quellen: eine Spezialeinheit der Bundeswehr (!!!!!!, ja richtig gelesen, ich habe hier nämlich auch meine Kontakte) (wer wird das wohl sein) kommt ab 10.06. in eine Stadt in den Süden zwecks Ausbildung an neuen Waffen. Soviel zur Lage die sich ja wieder beruhigt hat. Und soviel zur lächerlichen Darstellung unseres Außenministers zur Lage in Thailand, Major von der L. wird es freuen bzw. unser Außenhandelsministerium, werden mal wieder die Lager etwas leerer und man kann neue Waffen produzieren wobei ja auf der Krim dann auch bald viele gebraucht werden.
So, jetzt werd ich wohl ein neus handy brauchen, aber tracken kann man mich ja eh. But fuck it, vor dem BND habe ich hier keine Angst. Eher CIA, einer ihrer geheimen Folterknäste ist ja auch im Lande, nur das wird eh bald leaken, Und dann ist das eben Geschriebene ja auch bekannt. Nur werde ich mit diesem Posting gewissen Stellen ein paar Kopfschmerzen bereiten -freut mich aber um so mehr. Vorausgesetzt man nimmt diesen Winzblog bzw. Witzblog so ernst und überwacht ihn.

Conchit Wurst
Gast
Conchit Wurst
1. Juni 2014 10:37 am

STIN: die Mini-Demos verlaufen friedlich,

ja, die in D. auch…….
http://www.youtube.com/watch?v=JUCw8-A9wBQ