Thais zeigen Vertrauen in die Junta-Regierung

Erstmals seit 14 Monaten ist der Index für das Verbrauchervertrauen gestiegen.

Die Universität der Thailändischen Handelskammer errechnete für den Mai 70,7 Punkte gegenüber 67,8 im April. Die Uni wertet das erhöhte Vertrauen der Konsumenten in die Zukunft als deutliches Zeichen, dass die Bevölkerung nach dem Putsch eine stabile politische Lage erwartet. Unter der Mehrheit der Bürger mache sich ein vorsichtiger Optimismus breit. 

Die Militärregierung wird voraussichtlich das von Korruption begleitete Reisförderprogramm auslaufen lassen, will aber weiterhin die Reisbauern unterstützen.

Das sogenannte Rice-Pledging-Projekt hat dem Staat nach Angaben des Finanzministeriums einen Verlust von rund 500 Milliarden Baht gebracht. Zudem sind große Mengen Reis aus den Lagerhäusern verschwunden. Da den Bauern je Tonne ein Garantiepreis gezahlt wurde, haben die Landwirte mehr Getreide und in minderwertiger Qualität angebaut. Auch deshalb ist der Marktpreis inzwischen auf 5.000 bis 6.000 Baht je Tonne gefallen. Die Reisbauern erhielten indessen 15.000 bis 20.000 Baht. Experten raten von einem Garantiepreis ab, fordern aber Subventionen für den Anbau des Getreides. Vor allem soll ​die Qualität verbessert werden, damit Reis aus Thailand auf dem Weltmarkt konkurrenzfähig bleibt und Thailand beim Export wieder Weltmeister wird. Die Vereinigung der Reisbauern fordert nach wie vor einen Garantiepreis. Genannt werden je Tonne 10.000 Baht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Thais zeigen Vertrauen in die Junta-Regierung

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Rolf46: Wenn in 15 Monaten Neuwahlen abgehalten werden, werden die Roten diese Wahlen natürlich nicht anerkennen, wenn zuvor die Puea-Thai- Politiker von der Militärjunta planmäßig aus dem Weg geräumt worden sind und die Thais somit nur noch die verbliebenen Junta-Gehorsams-Parteien wählen könnten, ..speziell den Khun Abhisit mit seinen Demokraten, welche bei Durchführung nicht schon von Anfang an gründlichst manipulierter Wahlen sowieso keinen Blumentopf gewinnen könnten, d.h. “nicht den Hauch einer Chance hätten”, die Wahlen zu gewinnen.. wie das in westlichen Medien oft genug zu lesen war.

    Abhisit wäre ohne eine zu seinen Gunsten durchgeführte Wahlmanipulation derart chancenlos, daß er selbst gegen eine zur Wahl antretende rot angestrichene Mülltonne mit Thaksin-Aufkleber nicht gewinnen könnte. 🙂

    Entsprechend “kreativ” werden die Putschisten bzw. ihre “Ernannten” nun die Vor -der- Wahl -”Reformen” gestalten , um die von ihnen benötigte Dienst-Marionette problemlos an die Macht zu bringen ..und der ganzen Dreherei dann auch noch einen irgendwie pseudo-demokratischen Anstrich zu verpassen..

    Fuer jemanden der keine Ahnung davon hat was in Thailand
    ueberhaupt vorgeht hat unser Ballermann Urlauber
    der nur zum Bumsen nach Thailand kommt
    die Thaksin Propaganda aber sehr schoen gelernt!

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    Rolf46: Ich warte mit meinem Urteil über Yingluck noch, bis konkrete und auch glaubwürdige Fälle an Tageslicht kommen. Jetzt werden nämlich “Legionen” emsig damit beschäftigt sein, ihr etwas in der Richtung anhängen zu können.

    Wenn bei Entscheidungen der Regierung Fehler gemacht wurden, wie z.B. die zu hohen Garantiepreise für Reis ..wie in einer Planwirtschaft.., die ich für einen Fehler halte, sind das dann längst noch keine Korruptionsfälle zwecks Selbstbereicherung der Regierungschefin.

    Nein! Wenn jemand der mit seinem “Google” Wissen ein so grosses Fass aufgemacht
    hat und nur ausschliesslich die Propaganda Organe Thaksins zitierte
    ploetzlich in sich selbst zusammebricht und nun versucht mit der
    “Eichmann Verteidigung”: Ich hab doch von nix gewusst!
    hausieren geht so ist es nur abstossend eklig!
    Wer lieber am Ballermann Urlaub macht und nur zum Bumsen
    nach Thailand kommt (wenns denn auch richtig billig ist)
    und dann meint ein serioeses Forum fuer seine
    billigen Zoten missbrauchen zu muessen
    macht sich selber unglaubwuerdig.
    Aber das Nichtwissen nehmen wir ihm gern ab!

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Rolf46: Wer ist Ko Tee ? Hoffnungsträger der Redshirts oder so ähnlich ? Kenne ich noch nicht. Wo liest man denn über den Mann am besten etwas ?

    Na in der BILD Zeitung wo unser Schinkenstrassen Urlauber sein ganzes Thailand Wissen gegoogelt hat!

  4. Avatar Rolf46 sagt:

    STIN: mir ist es egal, wer regiert – nur bitte nicht wieder eine Marionette Thaksins ohne Kenntnisse von irgendwas, ausser Korruption.

    Ich warte mit meinem Urteil über Yingluck noch, bis konkrete und auch glaubwürdige Fälle an Tageslicht kommen. Jetzt werden nämlich “Legionen” emsig damit beschäftigt sein, ihr etwas in der Richtung anhängen zu können.

    Wenn bei Entscheidungen der Regierung Fehler gemacht wurden, wie z.B. die zu hohen Garantiepreise für Reis ..wie in einer Planwirtschaft.., die ich für einen Fehler halte, sind das dann längst noch keine Korruptionsfälle zwecks Selbstbereicherung der Regierungschefin.

    Fehlinvestitionen, Korruption und Steuergeldverschwendungen gibt es bei uns in D auch haufenweise, doch das gefährdet die Verursacher in der Regierung oder gar die Kanzlerin überhaupt nicht.

      Rolf46(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Ich warte mit meinem Urteil über Yingluck noch, bis konkrete und auch glaubwürdige Fälle an Tageslicht kommen. Jetzt werden nämlich “Legionen” emsig damit beschäftigt sein, ihr etwas in der Richtung anhängen zu können.

      müssen sie gar nicht. Niemand muss ihr was beweisen. Einfach so handeln, wie bei Abhisit. Der hat ja auch keinen erschossen, war nicht mal in die CRES involviert und man klagt ihn trotzdem wegen Mordes an, weil er eben als PM die Verantwortung trug. Gleiches wird man ev. mit Yingluck machen, sie war PM und trug die Verantwortung für alle Verbrechen während ihrer PM-Zeit. Man wird nun alles genau prüfen, was sie unterschrieben hat, da dürfte einiges dabei sein, was nicht legal war und was sie nicht gelesen oder verstanden hat. Warten wir ab.

  5. Avatar Rolf46 sagt:

    STIN: Ko Tee dürfte weiter versuchen, Gruppen für Anschläge zu rekrutieren. Nur was machen die, wenn in 15 Monaten Neuwahlen abgehalten werden? Erkennen die diese Neuwahlen dann auch nicht an, oder was?

    Wer ist Ko Tee ? Hoffnungsträger der Redshirts oder so ähnlich ? Kenne ich noch nicht. Wo liest man denn über den Mann am besten etwas ?

    Wenn in 15 Monaten Neuwahlen abgehalten werden, werden die Roten diese Wahlen natürlich nicht anerkennen, wenn zuvor die Puea-Thai- Politiker von der Militärjunta planmäßig aus dem Weg geräumt worden sind und die Thais somit nur noch die verbliebenen Junta-Gehorsams-Parteien wählen könnten, ..speziell den Khun Abhisit mit seinen Demokraten, welche bei Durchführung nicht schon von Anfang an gründlichst manipulierter Wahlen sowieso keinen Blumentopf gewinnen könnten, d.h. “nicht den Hauch einer Chance hätten”, die Wahlen zu gewinnen.. wie das in westlichen Medien oft genug zu lesen war.

    Abhisit wäre ohne eine zu seinen Gunsten durchgeführte Wahlmanipulation derart chancenlos, daß er selbst gegen eine zur Wahl antretende rot angestrichene Mülltonne mit Thaksin-Aufkleber nicht gewinnen könnte. 🙂

    Entsprechend “kreativ” werden die Putschisten bzw. ihre “Ernannten” nun die Vor -der- Wahl -“Reformen” gestalten , um die von ihnen benötigte Dienst-Marionette problemlos an die Macht zu bringen ..und der ganzen Dreherei dann auch noch einen irgendwie pseudo-demokratischen Anstrich zu verpassen..

    • STIN STIN sagt:

      Ko Tee ist der militante Redhsirt-Führer, der wohl hinter den Angriffen steht, wo auch Kinder getötet wurden. Den Mörder haben sie ja gestern erwischt, nun wird man sehen, ober die schon länger im Raum stehende Vermutung bestätigt. Ko Tee hat den bewaffneten Kampf ja schon angekündigt und meinte dazu einmal, das er genug Waffen dazu zur Verfügung hat, man solle sich ihm anschliessen. Er will also einen Bürgerkrieg provozieren. Du kennst Ko Tee nicht, solltest du aber.

      http://www.thaivisa.com/forum/topic/711882-ko-tee-admits-organising-red-riot-forces/

      Wenn in 15 Monaten Neuwahlen abgehalten werden, werden die Roten diese Wahlen natürlich nicht anerkennen, wenn zuvor die Puea-Thai- Politiker von der Militärjunta planmäßig aus dem Weg geräumt worden sind.

      und wenn die freiwillig nicht mehr antreten bzw. vom Gericht gebannt werden? Es läuft ja eine Anklage gegen 301 PT-Politiker, bei Schuldspruch sind die alle gebannt, inkl. Yingluck. Mehrere PT Politiker sind übrigens schon übergelaufen, 2 davon sitzen als Berater bei der Junta, der Verkehrsminister möchte auch mit der Junta zusammenarbeiten. Leicht möglich, das nun viele PT Politiker bzw. Thaksin-Politiker die Schnauze voll haben von Thaksin, weil andauernd durch sein Aktionen, sie nie länger in der Politik bleiben können. Man wird sehen – viele Rothemden akzeptieren den Coup, also wird man Neuwahlen auf jeden Fall akzeptieren, die militanten Hardliner ev. natürlich nicht.

      ..speziell den Khun Abhisit mit seinen Demokraten, welche bei Durchführung nicht schon von Anfang an gründlichst manipulierter Wahlen sowieso keinen Blumentopf gewinnen könnten, d.h. “nicht den Hauch einer Chance hätten”, die Wahlen zu gewinnen.. wie das in westlichen Medien oft genug zu lesen war.

      doch, Abhisit kann schon gewinnen, nur muss er umdenken – er wird Populist werden müssen, wie nun auch Prayuth. Ohne dem, hast du recht – gewinnt kein Politiker in Thailand eine Wahl, weil die Isaaner wollen Kohle, die pfeifen auf Polizeireform, Schulreform,Ausbildungsreform usw – die wollen Gratis-Dinge.
      Wenn er sich nun zu einem Populisten wandelt, der jedoch nur finanzierbare Projekte anbietet, hat er schon Chancen. Rice-Farmer Organisationen haben Prayuth schon gebeten, den Garantiepreis für Reis wenigstens auf 10 Baht zu halten. Viele Rothemden dürften auch non-vote stimmen bzw. gar nicht zur Wahl gehen, helfen damit also auch der DP. Keine Ahnung ob Abhisit nochmals antritt, ich würde Korn vorschicken – der ist unbelasteter und ein hervorragender – in ganz Asien anerkannter Wirtschafts- und Finanzexperte.

      Entsprechend “kreativ” werden die Putschisten bzw. ihre “Ernannten” nun die Vor -der- Wahl -”Reformen” gestalten , um die von ihnen benötigte Dienst-Marionette problemlos an die Macht zu bringen ..und der ganzen Dreherei dann auch noch einen irgendwie pseudo-demokratischen Anstrich zu verpassen..

      mir ist es egal, wer regiert – nur bitte nicht wieder eine Marionette Thaksins ohne Kenntnisse von irgendwas, ausser Korruption.

  6. Avatar ben sagt:

    ben,
    sorry das mit dem Unicamp war am 8. Dezember – nicht im Januar…
    Students left under siege as day turned to nightmare /
    When shots rang out and five were killed around Ramkhamhaeng University last weekend, police were nowhere to be seen during 17 hours of terror
    Published: 8 Dec 2013 at 00.00 (Bangkok Post)

  7. Avatar ben sagt:

    STIN:
    was sagen nun die Rothemden-nahen Poster hier dazu. Man hat ja die Bombenwerfer, die Granaten auf Kinder geworfen haben, nun gefasst. Es war ein Redshirt….

    Der Mann wurde ja am ¨KriegsTrommelFestival¨ der Roten von einem Redner gefeiert und die friedlichen ROT Shirts haben frenetischen Beifall ¨geklaggt¨, bis ihn die noch-Führerin Tida von der Bühne holen liess…
    Nimmt mich Wunder, wann die Polizei dran kommt die es zugelassen hat, dass das Universitäts Camp im Januar während 16 Std. von den Roten beschossen wurde und viele nur dank des Einschreitens der Militärs davon kamen… – auch im Januar haben ROTE Prayuths Tochter entführen wollen, falls dieser einen Coup mache… gibt also noch viel zu tun…

      ben(Quote)  (Reply)

  8. Avatar ben sagt:

    ich finde man sollte die Farang-ROT-Nasen jetzt ein bisschen schonen… die haben ja wahrlich nichts zu lachen!
    – Wenn Prayuth so erfolgreich weiter aufräumt ist der Traum von Lanna Thai mit dem Gott Führer Thaksin ein für alle mal ausgeträumt..
    Aber bedenklich ist, dass bis jetzt nicht gerade riesen Waffenlager ausgehoben wurden, sondern eher bescheidene Funde gemacht wurden – und ich glaube nicht, dass die Grossmäuler Jatuporn / Ko Tee etc. nur geblufft haben…

    • STIN STIN sagt:

      Jatuporn ist nur ein grosser Redner mit grosser Klappe, hier mögen ihn sogar die Rothemden nicht. Dazu ist er aber auch ein Feigling, also kein Kaliber wie Seh Daeng oder Ko Tee, Isaan-Rambo usw. Kann also schon sein, das die Junta ihm viele Jahre Knast angedroht haben, sollte er nochmals mitmischen.
      Das macht dann Jatuporn auch für Millionen nicht. Der ist kein Che Guevara. Nattawut auch nicht. Möglichweise sind gar noch nicht soviele Waffen in Thailand, sondern die hätten erst über Kambodscha angekarrt werden müssen. Nur scheint Hun Sen sich auch auf die Seite der Junta geschlagen zu haben. Mal sehen, ob die Rothemden nun noch von Kambodscha aus Angriffe auf Thailand starten dürfen. Ko Tee dürfte weiter versuchen, Gruppen für Anschläge zu rekrutieren. Nur was machen die, wenn in 15 Monaten Neuwahlen abgehalten werden? Erkennen die diese Neuwahlen dann auch nicht an, oder was?

  9. STIN STIN sagt:

    was sagen nun die Rothemden-nahen Poster hier dazu. Man hat ja die Bombenwerfer, die Granaten auf Kinder geworfen haben, nun gefasst. Es war ein Redshirt. Hier zeigt er gerade, wie er die Granate geworfen hat. Somit ist auch der Verdacht – es könnten Sutheps Leute gewesen sein – wie eine Seifenblase geplatzt. Er hat die Tat schon gestanden. Die Polizei arbeitet unter den neuen Polizeichefs recht gut, muss man ihnen lassen. Die hatten den Bombenwerfer sicher auch vor schon identifiziert, aber ihn nicht verhaftet, um die Rothemden nicht zu diskreditieren.

  10. Avatar ben sagt:

    Die Diskussion sollte sich nun um die Fortschritte – Menschenrechts Verletzungen oder was auch immer mit dem Coup zusammen hängt, drehen..
    Tatsache: nach einem Coup, den die ganze Welt einhellig verurteilt (ha ha ha) sieht ein Chart des Thai SET Indexes wohl nicht so aus:

    http://up.picr.de/18503085fz.jpg

  11. STIN STIN sagt:

    hier eine gute Einschätzung dazu, warum die Rothemden sich ab jetzt schwertun werden, Leute zu mobilisieren.
    Ihnen bricht momentan ihre gesamte Infrastruktur zusammen. Vorher hatten sie Kamnans, die sich um die Transporte nach BKK oder zu den Demomeilen kümmerten. Diese Kamnans haben sich aus 17 Provinzen nun auf Seite der Junta-Regierung gestellt – daher sind Transport-Organistationen durch Kamnans nun nicht mehr sehr wahrscheinlich.
    Das gleiche bei der Polizei – dort weht nun, durch Versetzungen der Polizeichefs – ein anderer Wind. In Chiang Mai greifen die nun hart durch und heben ein Waffenlager nach dem anderen aus. Aber auch gegen Drogen tut sich was, 1000 zusätzliche Polizisten sollen nun Jagd auf Drogendealer machen, hoffentlich ohne aussergerichtliche Erschiessungen.
    Auch Gelder dürften an die Rothemden keine mehr fliessen. Bankkonten von Finanziers wurden beschlagnahmt und gesperrt und werden in Zukunft wohl zumindest überwacht werden.

    Über die Rothemden wird Thaksin wohl nicht mehr an die Macht kommen – ausserdem überlegt sich die Junta gerade, wie sie den Reisbauern weiter helfen kann, ohne das es unfinanzierbar wird. Ohne Rothemden-Reisbauern dürfte aber die rote Bewegung nur mehr aus Hardlinern bestehen, nur haben auch diese nun keine Führer mehr. Der einzige, der noch aktiv ist, ist Ko Tee – der sich auf Flucht befindet und eher Sorge um seine Haut haben dürfte.

    http://www.nationmultimedia.com/opinion/Red-shirts-are-down-but-Thaksin-is-out-30235339.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)