Hunderte Kriegswaffen bisher von der Armee beschlagnahmt

Während einer Pressekonferenz erklärte der neu eingesetzte Polizeichef der Region 2 den Medien gegenüber, dass seit dem Coup im Mai, in mehreren Provinzen etwa 300 schwere Schusswaffen, fast 10.000 Schuss Munition sowie über 150 Handgranaten, Panzerabwehr-Granaten und Leuchtraketen beschlagnahmt werden konnten.

„Die Kriegswaffen wurden in der ersten Woche nach dem Coup ausschließlich bei Razzien beschlagnahmt, jetzt aber werden inzwischen immer mehr Pakete oder Kisten mit Waffen von Bürgern in Straßengräben oder Wäldern gefunden.

Glücklicherweise kooperiert die Bevölkerung mit den Sicherheitskräften und meldet die gefährlichen Funde sofort der Polizei“, sagte Pol. Maj. Gen. Sanith Mathatawon vor den Medienvertretern.

Die meisten der Waffen seien in den Provinzen Chonburi und Rayong gefunden worden. Vor allem in der Provinzhauptstadt Chonburi und im Seebad Pattaya habe man einen großen Teil der Waffen gefunden bzw. konfisziert. Die Funde und Beschlagnahmungen in Chanthaburi und Trat seien dagegen vergleichsweise gering.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Hunderte Kriegswaffen bisher von der Armee beschlagnahmt

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    http://www.bangkokpost.com/news/politics/970401/regime-targets-dark-influence
    Regime targets ‘dark influence’

    Wofuer braucht die Zivilbevoelkerung Kriegswaffen?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gesetz_%C3%BCber_die_Kontrolle_von_Kriegswaffen#Kriegswaffen
    Zu den Kriegswaffen im Sinne dieses Gesetzes zählen alle zur Kriegsführung vorgesehenen Waffen gemäß Kriegswaffenliste, zum Beispiel:
    Vollautomatische Schusswaffen wie Maschinenkarabiner, Maschinengewehr, Sturmgewehr und Maschinenpistole ….
    Panzerabwehrhandwaffen wie Panzerfaust und RPG, … Granatwerfer…

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    Die meisten der Waffen seien in den Provinzen Chonburi und Rayong gefunden worden.
    Vor allem in der Provinzhauptstadt Chonburi und im Seebad Pattaya habe man einen großen Teil
    der Waffen gefunden bzw. konfisziert

    Da ich in dieser schönen Provinz wohne und auch regelmässig in Chonburi Stadt
    und im Polizei HQ laufe finde ich dies auch richtig.
    Was Pattaya angeht bin ich mir nicht so sicher.
    Als ich letzte Woche dort beim Konsulat war hatte ich nicht den Eindruck
    dass der Putsch dort schon angekommen wäre.
    Vielleicht hat man sich zu sehr auf Phuket konzentriert.
    In Pattaya herrscht nach wie vor die Mafia.
    Diesen Eindruck hatte ich jedenfalls.
    Ich hoffe Prayuth fällt nicht auf das Gerede des Pausenclowns
    herein der dort den “Bürgermeister” spielt.
    Der kommt zwar nicht von der Pheua Thai,
    aber Barnharns Politikladen ist meines Erachtens
    genauso schuldig, weil er bei jeder Thaksin Marionettenregierung mitgemacht hat.

  3. Avatar ben sagt:

    STIN:
    …weitere Waffen wurden bei einem Ex-Soldaten gefunden. ….

    Es läuft sehr gut im Moment – hoffe, dass bis in 1 Monat das Grösste vorbei ist und dann nur noch die Fixierung des Erreichten übrig bleibt, damit es keinen weiteren Putsch braucht und Thailand bereit ist für ASEAN 2015..
    und ich meine Nerven schonen kann und von Berichten vom Pirouetten Rolfi verschont werde, da vielleicht sogar die ROT Nasen mal ein sehen, was alles falsch lief..
    alles um die Immigration zu legalisieren..:

    http://www.bangkokpost.com/most-recent/418173/health-insurance-cards-for-migrants

    http://www.bangkokpost.com/news/local/418132/one-stop-centre-to-legalise-foreign-workers-opened-in-samut-sakhon

    http://www.bangkokpost.com/most-recent/418165/sihasak-to-visit-cambodia-tuesday

    • STIN STIN sagt:

      jetzt ist auch die US-Botschafterin in BKK beeindruckt von der Arbeit der Junta. Vor allem im Bereich: Menschenhandel. Somit wird es dann wohl keine Sanktionen mehr geben. Prayuth macht es recht klug – er setzt dort Daumenschrauben an, wo es keinen normalen Thai interessiert, nur die Chaoten-Rothemden.
      Auf der anderen Seite räumt er auf, was den normalen Thai sehr interessiert und tw. auch sogar Konsuls und Botschafter – das sind Taxi-Mafia, jetzt soll es wieder einen Drogenkrieg geben (hoffe nicht, das wieder Unschuldige erschossen werden), weiters wird gegen Geldwäsche vorgegangen, auch hier gibt es eine Warnung der USA. Was hat die Polizei eigentlich vorher getan, ausser abkassiert?

  4. STIN STIN sagt:

    weitere Waffen wurden bei einem Ex-Soldaten gefunden. Der müsste nun wiederum auspacken, wo er sie her hat. Dann könnte das so weiter gehen. Einen erwischen und der liefert dann wiederum mehrere ans Messer.

    http://www.bangkokpost.com/most-recent/418163/ex-soldier-arrested-in-wake-of-discovery-of-ayutthaya-weapons-cache

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)