Junta verbietet illegale Minivans

Die Militärregierung hat das Ende illegaler Fahrten angeordnet. Legal operierende Vans haben ein gelbes Kennzeichen. In dieser Woche müssen sich alle anderen Unternehmen um eine Lizenz bewerben. Das Straßenverkehrsamt wird die zu fahrenden Strecken festlegen und am kommenden Samstag und Sonntag die Fahrzeuge auf deren Verkehrssicherheit untersuchen.

Nach dieser Prüfung erhalten die Minibusse einen Sticker für die Windschutzscheibe, später ein gelbes Kennzeichen. Die Militärregierung will mit ihrem harten Durchgreifen die Sicherheit der Fahrgäste erhöhen. Am Wochenende war es erneut zu einem schweren Minibusunfall gekommen. In der Provinz Prachuap Khiri Khan kam ein Van von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Drei Japaner und zwei Holländer erlitten Verletzungen und wurden in ein Krakenhaus eingeliefert. Die Polizei vermutet, dass der Fahrer am Lenkrad eingeschlafen war.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)