Nach dem Militärputsch… (vom 29.07. bis 16.08.2014)

Hier können nun Diskussionen über die Zeit nach dem Militärputsch fortgesetzt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

377 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
7. August 2014 2:54 pm

egon weiss,

Sieh dir leber mal selber die Sendung am FR Abend die am SA Morgen um 8
in Kanal 11 wiederholt wird an.
Falls du wirklich Thai verstehst wirst du zugeben müssen dass Prayuth
zwar langweiliger aber vielmehr sachbezogen und zielgerichtet
referiert als Thaksins Nummerngirl die den Text den sie vom Teleprompter
ablesen musste selber garnicht verstanden hat.
Aber schöne bunte Bildchen lieferte sie.

egon weiss
Gast
egon weiss
7. August 2014 11:58 pm
Reply to  berndgrimm

berngrimm
nach 2 angesehenen sendungen, muss ich sagen ,dass das gelaber mich langweilt, genau so wie es die masse der thais langweilt.
eigentlich warte ich auf eure meinung zu meinem beitrag vom 07 august um 10.48.
irgenwie ist der suthep doch nicht der grosse saubermann, wie du ihn immer dargestellt hast.

hanseat
Gast
hanseat
7. August 2014 1:39 pm

Rolf46 sagte am 7. August 2014 um 11:37 am u. a.:
„Stell dir mal vor, dir als Oppositionellem würden Thaksins Vernehmungsbeamte während des Verhörs bei unpassenden Antworten jeweils einige kräftige Ohrfeigen verpassen.“

Moin Rolf46,
du sollst dir nicht was vorstellen, sondern wie uns egon sonst immer zu sagen pflegt, wo bleiben die gerichtsverwertbaren Beweise?
Blaue Flecken währen zum Beispiel solche Hinweise auf unmenschliche Behandlungen gewesen.
Irgendwie ist deine Erklärung, sie sei eine höchst intelligente thailändische Studentin der roten Garden, nicht von weit her. Bei ihrer von dir bescheinigten Intelligenz hätte sie sich stichhaltigere Folterpraxen ausdenken sollen, um im Rahmen der Glaubwürdigkeit zu bleiben.

Nebenbei vermerkt, habe ich von schweren Foltervorwürfen gehört, die dann, im Gegensatz zu einer Ohrfeige bestimmt Merkmale am Körper hinterlassen hätten.

Zum Visum deines Friedensnobelpreisanwärters sei noch einmal von mir vermerkt, mein Wissenstand ist der, dass uns Bobbele dank seiner guten CSU-Beziehungen von einem, ich meine aus Landshut, Landrat das Visum erhielt.

ben
Gast
ben
7. August 2014 11:50 am

berndgrimm:

…oder du hörst endlich auf das Zeug zu rauchen,schnupfen,schlucken oder inhalieren
welches dir deine Roten Paten geben…

ich weiss nicht was mit den 2 LIEBSTEN los ist – vielleicht einfach senil? Das Alter 46 bei PR, ist ja nur eine übliche Tarnung auf Internet….
und jetzt kommt ihre geliebte Yingluck vielleicht nicht zurück (nach Khaosod):

http://en.khaosod.co.th/detail.php?newsid=1407329310&typecate=06&section=

  ben(Quote)  (Reply)

Rolf46
Gast
Rolf46
7. August 2014 1:06 pm
Reply to  ben

ben: ich weiss nicht was mit den 2 LIEBSTEN los ist – vielleicht einfach senil ? ..

Sei nicht so ängstlich Ben, nur weil du nicht weißt, was mit deinen 2 Liebsten los ist, musst du doch längst noch nicht senil sein..
Dir ist vielleicht nur das Monsunklima in Thailand aufs schlichte Gemüt geschlagen und du hast deshalb nicht mehr die klare Übersicht.. 😉

berndgrimm
Gast
berndgrimm
7. August 2014 11:39 am

egon weiss: wenn verhoehnung ,einer nicht koerperlichen folter nahe kommt, dann wird rolf 46 und ich taeglich von pinocchio ben gefoltert.

Egon: Entweder du stellst dich hinter Kritsuda an deren Foltermärchen viel sexier ist,
oder du hörst endlich auf das Zeug zu rauchen,schnupfen,schlucken oder inhalieren
welches dir deine Roten Paten geben.

egon weiss
Gast
egon weiss
7. August 2014 1:24 pm
Reply to  berndgrimm

berndgrimm
ich merke schon dass du wieder dem alkohol verfallen bist

Rolf46
Gast
Rolf46
7. August 2014 11:37 am

hanseat: Sie wurde geschlagen und kann keine Blutergüsse dieser Behandlung vorweisen?

Moin Hanseat,

Stell dir mal vor, dir als Oppositionellem würden Thaksins Vernehmungsbeamte während des Verhörs bei unpassenden Antworten jeweils einige kräftige Ohrfeigen verpassen.
Das könntest du dann auch nur als zarten Hinweis darauf “verbuchen”, dass du nicht ..oder nicht im Sinne der Peiniger geantwortet hast. Von Blutergüssen keine Spur, du läufst nur ein paar Stunden mit geröteten Ohren herum, während du dir überlegen kannst, warum dich die Banditen so “spurlos” foltern, obwohl du doch gerne aussagekräftige Blutergüsse mit längerer Halbwertzeit bevorzugt hättest.. :mrgreen:

berndgrimm
Gast
berndgrimm
7. August 2014 11:21 am

Rolf46: 😉 Aufmerksame Leser können daraus nämlich den Schluß ziehen, dass es sich bei solchen Verdrehungen um deine ganz normale Arbeitstechnik handelt. Und dann glaubt dir bald keiner mehr

Deinen Arbeitsstil habe ich schon erkannt, deshalb sprach ich auch von “professionell”.
Nur die Frage bleibt, da kannst du dich wenden wie du willst,
dafür geben dir Thaksins Hassprediger keine abschreibbare Antwort:
Warum machst du soetwas?
Was ist dein Antrieb und was erwartest du dir persönlich davon?

Und noch etwas: Mir braucht niemand zu “glauben”.
Jeder kann sich hier selbst davon überzeugen was geschieht.
Thaksin ist in der Tat “Glaubenssache” !
Davon leben seine Hassprediger,Lakaien und Mitkassierer.
Und zwar leider nicht von seinem sondern von dem uns den
Steuerzahlern geklautem Geld.
Und was machst du?
Statt Ballermansaufen jetzt Thailändische Befreiungspolitik?

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

Rolf46
Gast
Rolf46
7. August 2014 11:19 am

hanseat: Leider, für Thaksin, hatte die in Deutschland noch freie Presse davon Wind bekommen und dem Thaksin wurde der Titel wieder entzogen. War damals dumm gelaufen.

Thaksin hatte damals ein Jahresvisum und wohnte in Bad Godesberg. Um die “guten Beziehungen” zur thailändischen Abhisit-Regierung nicht zu gefährden hat die mit der Abhisith-Partei befreundete FDP und somit Außenminister Westerwelle dafür gesorgt, dass Thaksins das Visum wieder entzogen wurde.

Nachdem Abhisith wieder abgewählt wurde und die FDP ebenfalls, hat sich die Stimmung aber längst wieder zu Gunsten Thaksins gedreht und sowohl CDU/CSU als auch die Linken würden ihn jederzeit wieder “reinlassen”..
Entweder als Staatsbürger Montenegros mit Visum oder als Diplomaten von Nicaragua könnte er wiederkommen.
Die deutsche Regierung dreht sich bekanntlich stets nach der jeweils wehenden weltpolitischen Windrichtung, ..die von unserer Führungsnation USA vorgegeben wird.

Gegen Militärjuntas, welche die nicht mehr von den USA gestützt , gesteuert oder gefördert werden, ist unsere wendehalsige Regierung aber prinzipiell.. Das könnte Thaksin zur Zeit zum Vorteil gereichen.., zumal die thailändische Militärjunta bei der Errichtung der neuen Scheindemokratie mit entsprechend dubios von mehrheitlich handverlesenen Militärs und Regimeunterstützern zurechtgeschusterter Verfassung in demokratisch regierten Ländern unangenehm auffällt. “Dank” Ukraine-Krise ist das weit entfernte Thailand aber nicht “unser” Hauptproblem, so dass Prayuth noch ziemlich ungestört weiter auf seine ganz individuelle Generalsart “demokratisieren” kann.. 😉

  Rolf46(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
7. August 2014 11:12 am

Rolf 46: Im Gegensatz zu deiner Einbildung überbringst du garkeine unliebsamen Meldungen
sondern ausschliesslich Propaganda die mit der Realität hier nicht das geringste
zu tun hat.
Wenn du bei deinen Witzen bleiben würdest könnte man über dich wenigstens
noch lachen.
Nein, nicht Ben und ich disqualifizieren dich sondern ausschliesslich
du selbst durch dein ständiges Geschreibsel an der Realität
und den wirklichen Problemen in Thailand vorbei.
Aber das machst du in der Tat schon ziemlich professionell!
Deshalb nochmals meine Dauerfrage an dich:
Warum machst du soetwas?
Was ist dein Antrieb und was erwartest du dir persönlich davon?

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

Rolf46
Gast
Rolf46
7. August 2014 12:57 pm
Reply to  berndgrimm

ben</

berndgrimm: Deshalb nochmals meine Dauerfrage an dich:
Warum machst du soetwas?
Was ist dein Antrieb und was erwartest du dir persönlich davon?

Deine “Dauerfrage” ist keine echte Frage, sondern du benutzt leider als verhinderter Rhetoriker deine Lieblingstechnik, wodurch sich die abenteuerlichsten Unterstellungen so wunderbar als Frage getarnt “unterbringen” lassen.

Die “Frage” : “Warum machst du so etwas” .. ist gleichzeitig die Unterstellung, dass alles das, was du deiner “Dauerfrage” an Falsch- und Eigenphantasie-Behauptungen über mich jedes Mal vorgeschaltet hast, den Tatsachen entspricht.

Jede Antwort auf deine sogenannte “Frage” würde dadurch automatisch nur noch eine Rechtfertigung für das “Warum” zulassen.

Vergiss also deine viel zu abgenutzte Rhetorik-Trickserei und stelle statt dessen sachliche Fragen, auf die du dann gern eine ..dir wohl leider meist nicht so sehr gefallende.. 😉 aber trotzdem passende Antwort bekommen kannst.

Rolf46
Gast
Rolf46
7. August 2014 10:06 am

berndgrimm: Nein, nicht Ben und ich disqualifizieren dich sondern..

Ihr beiden könnt mich nicht disqualifizieren.. Lern erst einmal richtig lesen.. oder mach das Verdrehen des Gelesenen nicht so auffällig .. 😉 Aufmerksame Leser können daraus nämlich den Schluß ziehen, dass es sich bei solchen Verdrehungen um deine ganz normale Arbeitstechnik handelt. Und dann glaubt dir bald keiner mehr, wenn du deine üblichen Lobeslieder über die Militärjunta singst und über Thaksins angebliche “Hassprediger” schimpfst..

Damit du noch einmal in aller Ruhe nachlesen kannst, wieso du und Ben sich selbst disqualifizieren, nachstehend der unverfälschte Originaltext, den du für deine Verdrehung missbraucht hast. Achte beim aufmerksamen Lesen besonders auf das wichtige, nun sogar fettgedruckte Wort.. 😉 :

Nur merken die beiden psychologisch und politisch noch etwas ungeschickt agierenden “Experten” (Anm.: du und Ben) anscheinend nicht, dass sie sich mit ihren absolut sachfremden Antworten nur selbst disqualifizieren und unglaubwürdig machen.

  Rolf46(Quote)  (Reply)

hanseat
Gast
hanseat
7. August 2014 10:03 am

egon weiss sagte am 7. August 2014 um 4:56 am u. a.:
„hanseat
mir ist keine diktatur oder m . junta bekannt in der nicht gefoltert wurde.
dir schon?“

Moin egon,
wenn du so meine Ausführungen zum genannten Thema hinterfragst, komme ich ausnahmsweise einmal mit einer Gegenfrage.
Bist du dann auch der Meinung, dass das Verschwinden des Anwaltes der Muslime etwas mit Folter und anschließenden Exekution durch Sicherheitspersonen während der Regierungszeit des von dir so verehrten Herrn Thaksin, damals Bangkok, heute Dubai, zutun hat?
Von einer Militärregierung gehst du automatisch aus, dass dort gefoltert wird, ok, wie kann es denn aber angehen, dass es in der Regierungszeit des, deiner Meinung nach, größten Demokraten Thailands zu Folter mit anschließendem Mord durch Polizeioffiziere kommen konnte?
Der von mir als großen Demokraten genannte Dubaier hat natürlich den Anwalt nicht gefoltert und getötet, er, dein so demokratisch veranlagte damalige MP hatte aber die Dreistigkeit, die Ehefrau des Abgängigen in aller Öffentlichkeit, entschuldige das Wort, zu „verarschen“. Auch eine Verhöhnung kommt einer nicht körperlichen Folter nahe.
Du kannst also ersehen, es bedarf nicht unbedingt einer Militärregierung, um das Wort „Folter“ in den Mund zu nehmen.
Um noch einmal auf den Punkt zu kommen, Folter hat nach Hanseat nichts in diesem schönen Land zu suchen. Nicht in den sogenannten demokratischen Perioden und ebenso nicht in den Zeiten einer Militärregierung.
Nur, wenn hier eine so sehr intelligente rote Tante daher kommt und posaunt etwas in die Öffentlichkeit, worüber sie nicht einmal Beweise durch Male an ihrem Körper aufweisen kann, dann, lieber egon, solltest du zu deinen sonstigen Ankündigungen zurück kommen, Fakten zu sammeln und überprüfen und sich erst dann zu äußern.
Hier scheinst du aus lauter Freude, endlich einmal einen Strohhalm in die Hand bekommen zu haben, doll auf die „Foltertaste“ drücken können.
Nebenbei, ich kann mir nicht vorstellen, dass die gute Frau in der Bundesrepublik Deutschland Asyl bekommen könnte. Foltervorwürfe werden jedenfalls überprüft und außerdem war sie ja vom, wie du sagtest, Regime frei gelassen worden. Nicht einmal ihren Reisepass hat man der, wie du schreibst, so schwer gefolterten Dame abgenommen.
Sollte aber unerwartet sie doch einen Aufenthaltstitel bei uns erhalten, kann es nur aus Bayern kommen, da gibt es ja einen käuflichen Landrat der CSU, der auch schon einmal dem Dubaier einen solchen Titel verkaufte. Leider, für Thaksin, hatte die in Deutschland noch freie Presse davon Wind bekommen und dem Thaksin wurde der Titel wieder entzogen. War damals dumm gelaufen.

egon weiss
Gast
egon weiss
7. August 2014 10:37 am
Reply to  hanseat

hanseat
dein langer beitrag hat nichts mit meiner frage zu tun
1. bin ich kein verehrer von thaksin. das ist eine unterstellung.
2. in diesem land wird nach menschenrechts organisationen schon immer gefoltert ob zivil od. militae reg.
auf deine frage antworte ich dir gerne. es ist moeglich aber nicht bewiesen.
3. dass thaksin nach meiner meinung der groesste demokrat war . habe ich noch nie geschrieben oder behaubtet. es ist eine weitere unterstellung von dir.
4 beantworte meine frage ohne gegenfrage.
5 wenn verhoehnung ,einer nicht koerperlichen folter nahe kommt, dann wird rolf 46 und ich taeglich von pinocchio ben gefoltert.

egon weiss
Gast
egon weiss
7. August 2014 10:48 am
Reply to  egon weiss

fuer alle suthep verehrer
Jetzt gibt es wohl das erste “gelbe” Opfer 2thumbs Ausgerechnet den “Berater” Prayuths hat es erwischt.

“Sutheps Holzhauspalast in Wert von 60 Mio., inklusiv Gummibaum-Phantage größer als 500 Rai (1 Rai ist ca. 1600 qm.), liegen illegalerweise im Nationalpark in der Provinz Loei.
Diese werden jetzt vom Militär konfisiert. ”
http://www.matichon.co.th/news_detail.php?newsid=1407395158
wie hat der gute mann nur soviel geld verdient.

ben
Gast
ben
7. August 2014 5:21 am

egon weiss:

…mir ist keine diktatur oder m . junta bekannt in der nicht gefoltert wurde…

LIEBSTER Egon und PR – ist das jetzt eine Beweisführung, oder nur wieder Riesen-Gelaber im Kreis herum?

Hier ein Dokument über Folter in Thailand – oooohhhh.. das waren ja die liebsten USA, die sich so vehement gegen die Thai Diktatur stellen – das sollte doch sogar einer ROT Nase ein bisschen zu Denken geben, statt immer nur Thaksin Propaganda zu machen??

http://www.bangkokpost.com/news/local/425461/torture-in-thailand-the-full-report

egon weiss
Gast
egon weiss
7. August 2014 6:31 am
Reply to  ben

pinocchio ben
dein frage an mich und rolf 46 ist so dumm wie alle deine fragen und persoenlichen beitraege.
gib lieber eine antwort auf die frage dich ich dem hanseaten gestellt habe.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
7. August 2014 3:52 am

Rolf46:
So sehen die Reaktionen von Bernd und Ben aus, wenn sie mit für sie unangenehmen Nachrichten konfrontiert werden und zur Sache keine überzeugenden Gegenargumente vorbringen können.
Dann wird eben ersatzweise die Person des Überbringers der unliebsamen Nachrichten aufs Korn genommen und versucht, den liebenRolfi madig zu machen.. Nur merken die beiden psychologisch und politisch noch etwasungeschickt agierenden“Experten”anscheinend nicht, dass sie sich mit ihren absolut sachfremden Antworten nur selbst disqualifizieren und unglaubwürdig machen.

Im Gegensatz zu deiner Einbildung überbringst du garkeine unliebsamen Meldungen
sondern ausschliesslich Propaganda die mit der Realität hier nicht das geringste
zu tun hat.
Wenn du bei deinen Witzen bleiben würdest könnte man über dich wenigstens
noch lachen.
Nein, nicht Ben und ich disqualifizieren dich sondern ausschliesslich
du selbst durch dein ständiges Geschreibsel an der Realität
und den wirklichen Problemen in Thailand vorbei.
Aber das machst du in der Tat schon ziemlich professionell!
Deshalb nochmals meine Dauerfrage an dich:
Warum machst du soetwas?
Was ist dein Antrieb und was erwartest du dir persönlich davon?

ben
Gast
ben
6. August 2014 3:04 pm

egon weiss:

…. desweiteren solltest du die thai nationalitaet annehmen und den schweizerpass abgeben, du bist eine unertraegliche zumutung.
ich werde dich von jetzt an beleidigend PINOCCHIO nennen. denn der bekommt beim luegen eine schoene lange hoffentlich gelbe nase..

wer hier lügt wurde durch meine wiederholte Quellenangabe voll belegt…
Köstlich mich Pinocchio zu nennen – passt so gut zu Deinen Trudi Gerster Märchen Threads (und PR )
Dass Du auch auf jede Vorgabe, voll übers Stöckchen springst finde ich auch ganz toll!

hanseat
Gast
hanseat
6. August 2014 2:11 pm

Rolf46 sagte am 6. August 2014 um 11:00 am u. a.:
„…Und die geistig ziemlich tiefliegenden Militärtrottel haben nicht einmal gemerkt, wie sie verarscht wurden und sie haben diese geradezu kabarettreife Lobeshymne dann sogar noch an die Öffentlichkeit gebracht..
Ein auffälliger Kontrast also zwischen einer intelligenten “roten” Studentin und den mit erheblich weniger Hirn, aber dafür mit erheblich mehr Gewaltbereitschaft und krimineller Energie ausgestatteten Peinigern…“

Moin Rolf46,

du scheinst ja mit uns egon zusammen den von mir bereits einmal angeschnittenen Strohhalm in der Person der „ärmste Kritsuda“ zum“Wohle der Thaksin-Verehrung gefunden zu haben?

Ich könnte und werde auch hier nach dem allgemeinen Merkmalen unseres egons vorgehen und die Frage stellen nach gerichtsverwertbaren Beweisen dieser schweren Anschuldigungen gegen, wie du ja immer so elegant vermerkst, sehr bösen Militärs.

Wenn hier eine rote Aktivistin aus der Haft entlassen wird und dann behauptet, schwerstens gefoltert worden zu sein, sollte sie, so meint Hanseat, zumindest ein wenig „Butter bei die Fische“ beisteuern.

Sie wurde geschlagen und kann keine Blutergüsse dieser Behandlung vorweisen?

Alles Andere sind Behauptungen, die jeder von sich geben würde, mit der Gewissheit, es könnte keiner den Gegenbeweis führen.

Es kommt einem vor, wie wenn eine Pubertierende ihren Lehrer wegen unsittlicher Anmache anklagt.
Auch wenn nichts an der Geschichte dran sein sollte, der Lehrer kriegt diesen Makel nicht wieder weg.
Ich sehe nach Sachlage momentan eine Nähe zu dem Problem des von mir genannten Lehrers.

Da nach deiner Meinung diese „ärmste Kritsuda“ eine intelligente “rote” Studentin sei, kann es durchaus ihr Kalkül gewesen sein, des ihr verhassten Militärs eins auszuwischen.

Wie gesagt, ob etwas an der Geschichte dran ist, kann man glauben oder nicht. Nur, wie gesagt, das, was die gute Frau als Beweise vorlegt ist, geschweige gesagt, mangelhaft.

Nun noch kurz zu dem Strohhalm, den ich ja anschnitt.

Beim Verschwinden des Anwaltes der Moslems, war nicht eine Militärregierung an der Macht, es war der größte, um mit deinen Worten zu sprechen, „Demokrat“ dieses Landes, ja, dein Thaksin auf der Brücke der HMS „Thailand“, und was waren seine Worte zum Verschwinden des Anwaltes nach Verlassen der Polizeistation?

Nur eine nette „Verarschung“ in Richtung der verängstigten Familie des Anwaltes, er, der Anwalt ist wohl zu seiner Zweitfrau ausgebüxt!

Einen wichtigen Unterschied zwischen den beiden hier behandelten Fällen ist, der Anwalt ist bis dato abgängig, die von dir als Strohhalm benutzte rote Dame erfreut sich bester Gesundheit und wird von der roten Elite gut versorgt.

Um nicht falsch verstanden zu werden, möchte ich darauf hinweisen, dass Hanseat grundsätzlich gegen Folter ist.

Gegen Folter schon, gegen Propaganda aber nicht.

Ob das hier Folter war, ist noch nicht in trocknen Tüchern. Aber ein Strohhalm.

egon weiss
Gast
egon weiss
7. August 2014 4:56 am
Reply to  hanseat

hanseat
mir ist keine diktatur oder m . junta bekannt in der nicht gefoltert wurde.
dir schon?

egon weiss
Gast
egon weiss
7. August 2014 8:59 am
Reply to  STIN

stin
wenn dir etwas nicht bekannt ist, heisst das nicht ,dass es das nicht gab.

Rolf46
Gast
Rolf46
6. August 2014 1:04 pm

berndgrimm: Nein, alle deine ” Fakten ” wären zu widerlegen und als Thaksins Verdreherpropaganda zu entlarven!
Aber warum sollten wir dass?

Das würde dich vielleicht “überfordern”, weil nämlich längst nicht alles Thaksin-Propaganda ist, was du ( ..wie auch Ben) als solche “abtun” möchtest.

Und es ist ja auch viel bequemer, alle unangenehmen Nachrichten , welche beispielsweise mit der jetzt in Thailand dominierenden Militärjunta-Propaganda nicht kompatibel sind, mit der Standard-Floskel ” alles nur Thaksin-Propaganda” von sich abzuschütteln.

Das überzeugt natürlich wenig und auch der Hinweis, in anderen Foren wegen eigener dort nicht erwünschter Beiträge gesperrt worden zu sein, kann hier, wo du praktisch “Heimspielvorteile” hast, nicht als überzeugende Ausrede gelten. Wenn du hier gegen einen dich nicht als Person angreifenden Sachbeitrag argumentierst, wirst du nicht gesperrt, sondern besonders der dadurch zeitweise entlastete Anti-Thaksin-Phrasendrescher Ben ist froh, dass du dich immer so schön in seinem Sinne äußerst.. 😉

  Rolf46(Quote)  (Reply)

ben
Gast
ben
6. August 2014 12:44 pm

Rolf46:

.. Nur merken die beiden psychologisch und politisch noch etwas ungeschickt agierenden“Experten”anscheinend nicht, dass sie sich mit ihren absolut sachfremden Antworten nur selbst disqualifizieren und unglaubwürdig machen…

Meiner Meinung nach (als Experte), gehörst Du in eine Klinik!
Meinst Du, die Welt nennt Dich ohne Grund Pirouetten Rolfi? … 555

egon weiss
Gast
egon weiss
6. August 2014 1:15 pm
Reply to  ben

ben
bist du die welt?
denn du bist der einzige der rolf46 pirouetten rolf nennt, und nicht ohne beleidigung aus kommt du bist der kranke und und solltest eine klinik aufsuchen. desweiteren solltest du die thai nationalitaet annehmen und den schweizerpass abgeben, du bist eine unertraegliche zumutung.
ich werde dich von jetzt an beleidigend PINOCCHIO nennen. denn der bekommt beim luegen eine schoene lange hoffentlich gelbe nase

Rolf46
Gast
Rolf46
6. August 2014 1:42 pm
Reply to  ben

ben: Meiner Meinung nach (als Experte), gehörst Du in eine Klinik!
Meinst Du, die Welt nennt Dich ohne Grund Pirouetten Rolfi?

Ben, lass deine “hochgeistige” Experten-Schreibe vor dem Posten besser immer erst von einem befreundeten Poster mit höherem Intelligenzquotienten durchchecken , denn sonst werden die bei dir (siehe z.B. in deinen obigen Text) deutlich erkennbaren pathologischen Erscheinungen allzu deutlich und die Leser halten dich für klinikreif.. 😉

Schau dir doch mal deinen folgenden Spruch etwas genauer an:

Meinst Du, die Welt nennt Dich ohne Grund Pirouetten Rolfi ?

Darf ich dich darauf aufmerksam machen, dass du einsamer “Winzling” dich damit total größenwahnsinnig als “die Welt” betrachtest ? :mrgreen:

Na ja, du kannst als Betroffener wohl selbst nichts dafür..

Deshalb zur Belohnung noch der zu dir bestpassende Witz:

Ben , eingekleidet wie Napoleon, kommt zum Psychiater. „Na, was haben Sie denn für ein Problem?“, fragt der Seelendoktor.

– „Ich? Ich habe kein Problem. Ich bin Napoleon, eine der berühmtesten Persönlichkeiten der Welt.“

– „Schön, schön. Aber was führt Sie dann zu mir?“

– „Meine total respektlose Frau, ..die erzählt nämlich überall, sie sei die Frau von Ben.. :mrgreen:

  Rolf46(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
6. August 2014 12:18 pm

Rolf46: Jetzt gib man nicht so sehr an.. Es gibt wahrscheinlich viele Leser, die schon zu der Erkenntnis gekommen sind, dass man dein “Argumentieren” zum größten Teil nur als Verdrehen bezeichnen kann. Alle von dir nicht gern zur Kenntnis genommenen und nicht zu widerlegenden Fakten werden von dir per Universal-Verdrehung generell zur reinen “Thaksin-Propaganda” erklärt

Nein, alle deine ” Fakten ” wären zu widerlegen und als Thaksins Verdreherpropaganda zu entlarven!
Aber warum sollten wir dass?
Sieh mal, ich schreibe schon seit 2006 gegen Thaksin.
Erst in Leserbriefen an Bangkok Post und Nation
seit 2008 auch in Thailandforen solange ich nicht sofort
gelöscht wurde.
In den guten alten Zeiten von ST.de gab es dort
mindestens 20 Nicks die wie du nur Thaksins Propaganda
übernommen haben und als Thailandferne über
die Verhältnisse hier schnabulierten.
Damals habe ich noch versucht diese mit Argumenten
und Links zu widerlegen.
Was war der Erfolg ?
37 mal wurde ich gelöscht und gesperrt.
Auch die e-mail Adresse die ich zur Anmeldung
benutzte wurde gesperrt.
Also musste ich zu jeder Neuanmeldung auch
eine neue e-mail adresse aufmachen!
Du hat diese Probleme gottseidank nicht
weil dieses Forum es nicht nötig hat
andere Meinungen zu zensieren und
zu unterdrücken.
Aber zumindest ich kann deine Beiträge
nicht ernst nehmen solange du keine
eigenen Thailanerfahrungen in der
jetzigen Situation einbringen kannst
und nur die mir zur Genüge bekannten
Verdrehungen der Thaksin Verdreher wiederholst.
Sieh mal, die Publikationen aus denen du sie holst,
lese ich auch.

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
6. August 2014 11:53 am

ben: sag mal PR, warst Du dabei, dass Du alles so genau weisst?
Bist Du eventuell ein getarnter Folterknecht, oder die männliche Stimme im Hintergrund, beim Baden??

Nein, Schinkenstrassen Rolfi hat ein wasserdichtes Alibi.
Zu der Zeit war er gerade am Ballermann in Urlaub
und hat sich bei einem Eimer Sangria seine Roten Thailandgeschichten ausgedacht.

Rolf46
Gast
Rolf46
6. August 2014 12:32 pm
Reply to  berndgrimm

So sehen die Reaktionen von Bernd und Ben aus, wenn sie mit für sie unangenehmen Nachrichten konfrontiert werden und zur Sache keine überzeugenden Gegenargumente vorbringen können.
Dann wird eben ersatzweise die Person des Überbringers der unliebsamen Nachrichten aufs Korn genommen und versucht, den lieben Rolfi 🙄 madig zu machen.. Nur merken die beiden psychologisch und politisch noch etwas ungeschickt agierenden “Experten” anscheinend nicht, dass sie sich mit ihren absolut sachfremden Antworten nur selbst disqualifizieren und unglaubwürdig machen.

Rolf46
Gast
Rolf46
6. August 2014 11:43 am

ben: Ich habe Links zur ‘Foltergeschichte’ gepostet von:
Khaosod
Prachathai
ICJ
AsiaProvokateur
– natürlich nicht um die ROT Nasen zu unterstützen, sondern, um zu zeigen, wie lächerlich die Geschichte ist!

Weil du diese Links nur deshalb gepostet hast, um deine Opposition dagegen , meist noch garniert mit deiner undifferenzierten Standard-Phrase wie ..

..”alles nur Thaksin-Propaganda

.. an die deine Primitiv-Technik schon längst kennenden Leser zu bringen, kannst du dich überhaupt nicht mit dem Linkposter Egon Weiss vergleichen. Wenn der z.B. kommentarlos oder mit kurzem Hinweis einen Link postet, macht er das, um unter anderem dir und anderen Militärjunta-Fans damit zu signalisieren, dass auch andere , also z.B. Menschenrechtsorganisationen und die nicht von der Junta kontrollierte Presse ebenfalls seiner Meinung sind .. Und er postet trotzdem seine Links nicht 10 x, wie du Lügn.. äh.. Übertreiber es darstellst.

ben: Aber ich argumentiere und verdrehe nicht nur

Jetzt gib man nicht so sehr an.. Es gibt wahrscheinlich viele Leser, die schon zu der Erkenntnis gekommen sind, dass man dein “Argumentieren” zum größten Teil nur als Verdrehen bezeichnen kann. Alle von dir nicht gern zur Kenntnis genommenen und nicht zu widerlegenden Fakten werden von dir per Universal-Verdrehung generell zur reinen “Thaksin-Propaganda” erklärt.. :mrgreen:

  Rolf46(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
6. August 2014 11:41 am

ben: was Du schreibst, LIEBSTER PR, ist nicht nur Unsinn, sondern schlicht gelogen -und das weisst Du genau! entspricht exakt der Thaksin Mafia Methode, alles verdrehen und dann unters Volk streuen!

Ich habe Links zur ‘Foltergeschichte’ gepostet von:

Khaosod
Prachathai
ICJ
AsiaProvokateur

– natürlich nicht um die ROT Nasen zu unterstützen, sondern, um zu zeigen, wie lächerlich die Geschichte ist!
Aber ich argumentiere und verdrehe nicht nur…

ben

Offensichtlich wurde die Sache nur deshalb jetzt
so hochgespielt (ohne jegliche positive Resonanz)
damit Yingluck einen Vorwand hätte um am SO
wider erwarten nicht zurückzukommen.
Eine ähnliche Leidensgeschichte würde sie uns
dann sicherlich auch auftischen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
6. August 2014 11:33 am

ben:
Nachtrag:

hier noch so ein ROT Nasen (Idiot) / Reporter..
Er meinte, er müsse seine revolutionären Ideen auf einer Demo der Gelben zum Besten geben – es kam zu einem Handgemenge – er meint nun damit zu beweisen, dass die Gelben nicht demokratisch sind.. 555..
Ist jetzt ein weiterer Unterstützer des armen Folter Opfers…

http://en.khaosod.co.th/detail.php?newsid=1407241687&typecate=06&section=

Also im Leute verscheissern sind Thaksins Hassprediger und Farang Nachläufer
überhaupt nicht zu toppen.
Hier mein besonderer Freund Nick Notsitz der uns mit seiner Leidensgeschichte
immer noch unterhält:
(Beitrag von mir in http://www.nittaya.at)

Da denkt man nichts böses und dann dieses (aus khaosod):

German Reporter Decries Silence Over Assault Charges

BANGKOK – German photojournalist who was assaulted by anti-government protesters last year has urged the police to step up the investigation against his attackers.

Nick Nostitz, a freelancer, told Khaosod that he filed charge against anti-government protest leader and former Democrat Party MP Chumpol Jumsai on 26 November 2013, a day after Mr. Chumpol told a crowd of protesters to attack him, yet the police have not produced any progress in their investigation in the last eight months.

The journalist was covering an anti-government demonstration on Ratchadamnoen Avenue on 25 November when Mr. Chumpol spotted him among the crowd and urged the protesters to “expel” him from the protest site because he was “Redshirt reporter.” Mr. Nostitz was promptly beaten by a group of protesters, forcing nearby police officers to intervene and rescue him.

“I gave them all kind of evidence, such as photos and videos at the moment of assault that other photographers have recorded,” Mr. Nostitz said, “When I ask Dusit Police Station [where he filed the charge], they told me the case is being handled by the Division of Special Investigation, But no one can give me answers about the current stage of the criminal investigation, even though it’s been eight months.”

The journalist said he has also complained about the incident to the National Human Rights Commission, yet the agency has not taken any helpful action.

Mr. Nostitz compared the silence in his case to the arrests of the anti-government protesters who allegedly shot at and assaulted Royal Thai Army officer Col. Witthawat Wattanakul and pilot Surasak Sowattanakul during their campaign against the then-government.

“The police have already arrested the suspects in those two cases, so I ask the police to speed up the investigation in my case, too,” Mr. Nostitz said, adding that he still feels unsafe even after the anti-government protests were ended in the 22 May military coup because supporters of that movement still harass him.

“I don’t feel safe because I am constantly intimidated by supporters of PCAD who phoned me to berate me and my family,” the journalist said, using the acronym of the People’s Committee for Absolute Democracy With the King As Head of State, “Whenever I go out I have to be careful. I can’t do my job as a reporter as normal. I can barely make a living these days.”

He also demanded PCAD leaders like Mr. Chumpol to apologise to him for accusing him of being a “Redshirt reporter.”

“What do they want from me? I am not a Redshirt or a Yellowshirt or any-shirt. I am a journalist. How can I accept reconciliation when I still have not received any justice?”

A veteran journalist who has been covering Thailand for more than a decade, Mr. Nostitz has reported extensively on the Red-Yellow political crisis that has been sharply polarising Thailand since the 2006 military coup.

Although Mr. Nostitz spent considerable time covering demonstrations and protests of both Redshirt and Yellowshirt factions, he eventually became a favourite target of intimidation from many Yellowshirt supporters who view him as a “Redshirt reporter.”

Hurra , Hurra Nick Notsitz ist immer noch da………
Und natürlich seine (leider immer noch die gleiche alte) Opferstory!
Haben die brutalen Rambos Prayuths ihn garnicht beachtet?
Aber eine Frage hätte ich dann doch gern.
Der Vorfall war am 26.Nov.2013 , also noch zu Zeiten der demokratisch
legitimierten Yingluck Regierung.
Und die genauso demokratische Polizeiführung war noch bis zum
22.Mai 2014 im Amt.
Warum hat er sich eigentlich nie an die gewendet?
Schliesslich hatten die 7 Monate Zeit diesen spektakulären Fall zu lösen.
Was Nick Notsitz angeht:
Im Gegensatz zu seinem Roten Kollegen Mark Teufel war er wohl tatsächlich
in Thailand.Und vielleicht ist er auch heute noch da.
Angeblich ist er Fotojournalist.
Ich habe noch keine seiner Bilder bei internationalen Publikationen gesehen
und seine Berichte ausschliesslich in Thaksinnahen Publikationen gelesen.
Aneinandergeraten sind wir das erste Mal als als Mark Teufel in ST.de
einen angeblichen Augenzeugenbericht von ihm zitierte wo es um den
Vorfall an der Din Daeng Kreuzung 2008 ging als Rothemden einen
Gastanker gekidnappt hatten und damit drohten den explodieren zu lassen.
Ich bin damals zufällig mit dem Bus dort vorbeigefahren und konnte sehen
was wirklich geschah.
Seine Geschichte war die typische Verdrehergeschichte von Thaksins Hasspredigern.
Ich schrieb damals das erste Mal bei ST.de und wollte sie richtigstellen.
Daraufhin wurde ich sofort gelöscht und gesperrt. Das erste von insgesamt 37 mal!

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

ben
Gast
ben
6. August 2014 11:18 am

Rolf46:

…. wobei die Verhafteten psychisch ganz schwer unter Druck gesetzt worden sind (gilt auch als Folter) .

….Kritsuda war sogar mehrere Wochen in Haft und dass sie glücklich aussieht und lacht, wenn ihr die Peiniger endlich eröffnen…

Und die geistig ziemlich tiefliegenden Militärtrottel haben nicht einmal gemerkt…

sag mal PR, warst Du dabei, dass Du alles so genau weisst?
Bist Du eventuell ein getarnter Folterknecht, oder die männliche Stimme im Hintergrund, beim Baden??

Rolf46
Gast
Rolf46
6. August 2014 12:03 pm
Reply to  ben

ben: sag mal PR, warst Du dabei, dass Du alles so genau weisst?

Alles genau weisst ? Ich weiss genau so viel , wie bisher an die Öffentlichkeit gedrungen ist ; ..und daraus kann normalerweise jeder, der auch 1+1 zusammenzählen kann, über ausreichende Menschenkenntnisse verfügt und nicht betriebsblind und mit schwerer Thaksin-Allergie in Thailand hockt und sich von der einseitigen Junta-Propaganda einlullen lässt , ein recht deutliches Bild der Vorgänge machen.

ben
Gast
ben
6. August 2014 11:09 am

Rolf46:

Das machen die schon und haben den schwarzen Drohnen-Bomber mit ihrer Öffentlichkeitsarbeit bisher schon ganz schön unter Druck gesetzt..

wie Du Obama nennst sagt alles über Deinen Geisteszustand!
Hast vielleicht vergessen, wer den ganzen Schlamassel angefangen hat?
Und auch wenn Drohnen nicht das gelbe vom Ei sind, ist es wohl besser, als wenn Israel 4 Wochen den Gazastreifen bombardieren, wegen ein paar (im Vergleich zur Armee Israels) \’Spielzeugraketen\’ die, die Hamaz abfeuert (was ich doof finde) und Israel meist vor dem Einschlag abschiesst

ben
Gast
ben
6. August 2014 10:56 am

Rolf46:

Ben, schreib nicht solchen Unsinn. Die Links, die du ” 10 x ” postest…. sind höchstens von der Propagandaabteilung der Militärjunta..

was Du schreibst, LIEBSTER PR, ist nicht nur Unsinn, sondern schlicht gelogen -und das weisst Du genau! entspricht exakt der Thaksin Mafia Methode, alles verdrehen und dann unters Volk streuen!

Ich habe Links zur ‘Foltergeschichte’ gepostet von:

Khaosod
Prachathai
ICJ
AsiaProvokateur

– natürlich nicht um die ROT Nasen zu unterstützen, sondern, um zu zeigen, wie lächerlich die Geschichte ist!
Aber ich argumentiere und verdrehe nicht nur…

  ben(Quote)  (Reply)

egon weiss
Gast
egon weiss
6. August 2014 11:18 am
Reply to  ben

ben
es grenzt schon an verbloedung , wenn man berichte von menschenrechtsorganisationen als laecherlich abtut.
und andere als luegner zu bez. wenn man der groesste pinoccio ist

Rolf46
Gast
Rolf46
6. August 2014 9:47 am

ben: Finden sie einen Link – und es mag sein, dass wir ihn schon 10x gepostet haben, kommen die etwas langsamen ROT Nasen mit dem gleichen Text, aber von einer ‘Human Right’ Organisation untermauert

Ben, schreib nicht solchen Unsinn. Die Links, die du ” 10 x ” postest oder für die du dich begeisterst, sind höchstens von der Propagandaabteilung der Militärjunta “untermauert”.. :mrgreen:

Das , was die Human Rights-, d.h. die Menschenrechtsorganisationen über die Vorgänge in Thailand posten und worauf z.B. Egon Weiss dann mit seinen Links hinweist, bezeichnest du dagegen als Thaksin-Propaganda.., wie auch sonst alles, was ziemlich eindeutig gegen die Coup-Betreiber und professionellen Antidemokraten spricht.. 8)

ben
Gast
ben
6. August 2014 9:39 am

claudio:

…Ich kannte diese Dame bisher noch nicht und soll jetzt wohl als “Kämpferin” für Thaksin’s Agenda im Exil weiter aufgebaut werden…

Im Film des Militärs hat der Freund ja schon eher ein bisschen unsicher / verstört ausgesehen..
Ich will nicht behaupten, dass eine Folter unmöglich ist, aber so wie die Geschichte daher kam – mit der Exil Regierung im Hintergrund etc. würde ich sagen, dass die Wahrscheinlichkeit höchstens bei 20-30% liegt – und der sich ruhig verhaltende Thaksin und Amsterdam, sich nun an die Arbeit machen, das Militär in Misskredit zu bringen!

ben
Gast
ben
6. August 2014 9:30 am

egon weiss:

…ich verstehe schon, dass dir der bericht in der bp ueber suthep und familie nicht gefaellt… – ich verstehe aber nicht, dass man nichts negatives ueber deine lieblinge einstellen und schreiben darf…

Liebster Egon,
1. interessiert mich der Bericht über Suthep überhaupt nicht und habe ihn auch nicht erwähnt oder beantwortet..
2. und viel wichtiger: Du suchst nur nach negativen Berichten / Links um Deine ROT Nasen aus dem Dreck zu ziehen.. -und das ist ein Problem!

Ich bringe auch Links gegen die Gelben, oder die, gegen die Gelben verwendet werden können und das ist der grosse Unterschied!

Zur Folter Story meine ich 20-30% möglich, mag ja Militär eigentlich auch nicht besonders – andererseits von der Logik her genau der Styl des flüchtigen Gott Führers und Amsterdam – dass die Geschichte dann noch von der Exil Regierung verbreitet wird, macht\’s halt noch um einiges verdächtiger!! ->70% Thaksin Story

ben
Gast
ben
6. August 2014 6:54 am

STIN:

..ich versteh dazu die Aufregung nicht so ganz…

wenn Egon oder PR was posten geht’s nur darum, dass die bösen Gelben / Eliten – vor allen Suthep / nun Prayuth was furchtbar Schlechtes tun…
Finden sie einen Link – und es mag sein, dass wir ihn schon 10x gepostet haben, kommen die etwas langsamen ROT Nasen mit dem gleichen Text, aber von einer ‘Human Right’ Organisation untermauert – na ja, wenn man zu viel Zeit hat und immer noch an Thaksin glaubt… chogdee..

  ben(Quote)  (Reply)

ben
Gast
ben
6. August 2014 7:05 am
Reply to  ben

Nachtrag:

hier noch so ein ROT Nasen (Idiot) / Reporter..
Er meinte, er müsse seine revolutionären Ideen auf einer Demo der Gelben zum Besten geben – es kam zu einem Handgemenge – er meint nun damit zu beweisen, dass die Gelben nicht demokratisch sind.. 555..
Ist jetzt ein weiterer Unterstützer des armen Folter Opfers…

http://en.khaosod.co.th/detail.php?newsid=1407241687&typecate=06&section=

egon weiss
Gast
egon weiss
6. August 2014 7:45 am
Reply to  ben

ben
ich verstehe schon, dass dir der bericht in der bp ueber suthep und familie nicht gefaellt.
ich verstehe aber nicht, dass man nichts negatives ueber deine lieblinge einstellen und schreiben darf,
ohne dass du einen dummen komentar dazu schreibst

ben
Gast
ben
5. August 2014 3:22 pm

berndgrimm:

…aufgrund der psychischen und physischen Folter noch nicht in der Lage
sind über ihre traumatischen Erlebnisse im Prayuthschen Gulag offen
zu sprechen…..

…Sollte dann die gestürzte Regierungschefin wider erwarten doch nicht
nach Thailand zurückkehren wird sie danach sicherlich endlich
den Exclusiv Bericht über ihre Erlebnisse im Guantanamo Prayuths
veröffentlichen und dieser menschenverachtenden Militärdiktatur
Thailands die Fratze vom Gesicht reissen…

Die ärmste Kritsuda ist jetzt in Spital Behandlung… vielleicht wurde sie von den ROTEN Genossen in Europa noch ein bisschen `nachgefoltert`, dass man im Spital auch was findet! – das für Asyl reicht..

http://www.icj.org/thailand-allegations-of-torture-against-activist-kritsuda-khunasen-require-immediate-investigation/

Rolf46
Gast
Rolf46
6. August 2014 10:13 am
Reply to  STIN

STIN: Übrigens finde ich es heuchlerisch, wenn nun die HRWs auf solche dubiosen Äusserungen anspringen, die sollten sich dann auch um die Folterungen auf Guantanamo kümmern, da hört man nix davon.

Das machen die schon und haben den schwarzen Drohnen-Bomber mit ihrer Öffentlichkeitsarbeit bisher schon ganz schön unter Druck gesetzt, so dass jetzt die größten Sauereien dort schon nicht mehr vorkommen, Altfälle nochmals untersucht wurden und auch schon Opfer Entschädigungen erhalten.

Außerdem ist es doch ein äußerst schwaches Argumentieren, wenn man die Ermittlungen wegen Foltervorwürfen in Thailand nicht gern akzeptieren will, weil sich die Ermittler doch besser um solche Dinge in einem anderen Land kümmern sollten.. 😉

  Rolf46(Quote)  (Reply)

Rolf46
Gast
Rolf46
6. August 2014 11:00 am
Reply to  ben

ben: Die ärmste Kritsuda ist jetzt in Spital Behandlung… vielleicht wurde sie von den ROTEN Genossen in Europa noch ein bisschen `nachgefoltert`, dass man im Spital auch was findet! – das für Asyl reicht..

Asyl bekommt sie sowieso , denn dass es sich um politische Verfolgung durch eine durch Putsch völkerrechtswidrig an die Macht gelangte Militärjunta handelt, ist leicht nachzuweisen , .. und auf das Wohlfühlgesulze der Generäle fällt hier bei uns in Europa keiner der Leute herein, die über die Anerkennung von Asylbewerbern zu entscheiden haben.

Die haben auch schon von der Verhaftungswelle in Thailand erfahren , wobei die Verhafteten psychisch ganz schwer unter Druck gesetzt worden sind (gilt auch als Folter) . Dass diese anschließend nur dann freikamen, wenn sie “freiwillig” eine Erklärung unterschrieben hatten, dass es ihnen in der Haftzeit gut gegangen ist und ihnen kein Leid zugefügt und ihnen auch nichts entwendet wurde, reduziert den tatsächlichen Wert dieser Erklärung auf den Wert eines unbeschriebenen Blattes Toilettenpapier.

Kritsuda war sogar mehrere Wochen in Haft und dass sie glücklich aussieht und lacht, wenn ihr die Peiniger endlich eröffnen, dass sie nach Unterschreiben einer vorformulierten Erklärung und nach schauspielerisch überzeugend durchgestandenem Entlassungs-Interview wieder auf freien Fuß gesetzt wird, sollte doch jedem klar sein.

Die “schlichten” Militärs waren übrigens die beim Entlassungsinterview bestens verarschten Volltrottel, den die intelligente Studentin Kritsuda hatte sich mit Absicht so geäußert, dass es ihr in Haft derart gut gegangen sein, dass sie ihr Glücklichsein über den Knastaufenthalt überhaupt nicht mit Worten beschreiben könne.. Sie wäre sogar noch gern etwas länger geblieben.. :mrgreen:

Und die geistig ziemlich tiefliegenden Militärtrottel haben nicht einmal gemerkt, wie sie verarscht wurden und sie haben diese geradezu kabarettreife Lobeshymne dann sogar noch an die Öffentlichkeit gebracht..
Ein auffälliger Kontrast also zwischen einer intelligenten “roten” Studentin und den mit erheblich weniger Hirn, aber dafür mit erheblich mehr Gewaltbereitschaft und krimineller Energie ausgestatteten Peinigern.

Mutig war die Kritsuda ebenfalls, denn wenn die zuständigen Militärs nicht so dämlich wären, wie sie von Kritsuda auch richtig eingeschätzt worden sind, wäre es ihnen sofort aufgefallen, was sie mit ihrer “ganz speziellen” Aussage tatsächlich ausdrücken wollte. Das genaue Gegenteil nämlich.. 😉

Hätte auch schiefgehen können, wenn ein wider Erwarten ein etwas intelligenterer und psychologisch gut geschulter Vernehmer dabei gewesen wäre. Aber so etwas ist bei den stupiden militärischen Befehlsempfängern , die es gewohnt sind, dass Vorgesetzte ihnen das Denken abnehmen, sowieso Mangelware.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
5. August 2014 1:00 pm

ben: Ich frage mich vor allem:
1. wie kommt sie an ein Visa für Europa?
2. wie kann sie unbemerkt ausreisen? – wenn sie vorher gefoltert wurde und dann doch sicher unter Beobachtung..

Kann jemand das Video auf Youtube übersetzen – Interview mit Hilfe der Exil Regierung:

Da diese bedauernswerte Frau und ihr noch bedauernswerterer Lover
aufgrund der psychischen und physischen Folter noch nicht in der Lage
sind über ihre traumatischen Erlebnisse im Prayuthschen Gulag offen
zu sprechen (der endgültige Text ist noch nicht geschrieben)
werden wir wohl bis zum 10.8. warten müssen!
Sollte dann die gestürzte Regierungschefin wider erwarten doch nicht
nach Thailand zurückkehren wird sie danach sicherlich endlich
den Exclusiv Bericht über ihre Erlebnisse im Guantanamo Prayuths
veröffentlichen und dieser menschenverachtenden Militärdiktatur
Thailands die Fratze vom Gesicht reissen.
Danach wird sich auch endlich die einzig demokratische Exilregierung
für Thailand formieren!
Prayuth ist also so gut wie auf der Flucht!
Nattawut und Jatuporn wollen interimsmässig seinen Job übernehmen.
Auch diese beiden werden dann über ihre persönlichen Leiden
unter dieser unmenschlichen Militärdiktatur berichten.
Wenn sie dazu noch in der Lage sind (mao?)

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

ben
Gast
ben
5. August 2014 4:11 pm
Reply to  berndgrimm

Viel offensichtlicher erscheinen die Zusammenhänge auf dieser ROT Propaganda Seite:
http://asiaprovocateur.blogspot.co.uk/

Die gefolterte im Spital -> weiter unten die Gründung der Exil Regierung…
Für wie blöd halten die wohl die Leser?

claudio
Gast
claudio
6. August 2014 9:13 am
Reply to  ben

Na, im Ausland bekommen Stories dieser Art immer die angestrebte Aufmerksamkeit. Wer aber weiß, daß “VOICE-TV” dem Thaksin-Sohn Panthongtae gehört, dem dürfte schnell der Zusammenhang klar werden.

Ich kannte diese Dame bisher nicht und sie soll jetzt wohl als “Kämpferin” für Thaksin’s Interessen im Exil aufgebaut werden. Der Hintergrund auf dem Vdo lässt darauf schliessen.
Sehr interessant auch, wie schnell diese Ausreise organisiert werden konnte.
Anyway – one bitch more left the country!

  claudio(Quote)  (Reply)

ben
Gast
ben
4. August 2014 6:04 am

berndgrimm:

Aber Prayuths Leute spielen doch in einer anderen Liga und würden den Erfolg des Putsches nicht durch solche Kinkerlitzchen gefährden. Es ist ein weiteres der Roten Märchen wie sie auch Kritsuda seit 2010 schon mehrmals erzählte…

Ich frage mich vor allem:
1. wie kommt sie an ein Visa für Europa?
2. wie kann sie unbemerkt ausreisen? – wenn sie vorher gefoltert wurde und dann doch sicher unter Beobachtung..

Kann jemand das Video auf Youtube übersetzen – Interview mit Hilfe der Exil Regierung:
http://www.youtube.com/watch?v=Wt675x7JYgE

berndgrimm
Gast
berndgrimm
4. August 2014 4:39 am

ben: Hier nun die neue Version ihres Aufenthalts beim Militär – nun unter Schutz und Beihilfe der FTHD (free Thais for Humanrights and Democracy) – leider in Thai – vielleicht hat ein Fachmann Zeit, Teile zu übersetzen?

Hier das “Interview” wie es im Prachathai erschien und die Gegendarstellung
der Junta in der Nation:

Und dann kam das gross angekündigte Enthüllungsinterview !
Aber es erschien nicht in der BILD Zeitung oder der Daily Mail sondern in
Thaksins Humanmistischen Kampfblatt Prachathai

In the interview via Skype, Kritsuda said she was blindfolded and her hands were bound on the first seven days of the detention. During this period, a female officer would help her when eating, taking a bath, and when she wanted to go to the toilet. She said while she was naked during taking bath, she heard a male voice. “I consider this sexual harassment.”

(…) She said she was beaten several times during the interrogation. She was also suffocated when a plastic bag and a piece of fabric was placed over her head until she lost consciousness.

The embattled red-shirt activist said the focus of the interrogation was to link former Prime Minister Thaksin Shinawatra with her boss “May E.U.,” and the militant wing of the red shirt camp.

Mananchaya Ketkaew, aka “May E.U.”, is a low-profile red-shirt figure who represents the pro-Thaksin “Red E.U.” of red shirts in Europe. (…) There has been a rumor that the group is financially supported by the former Prime Minister. Kritsuda said Thaksin had never supported the group and that the donations were from May and red shirts in Europe.

She added that on 15 June she was forced to sign a paper stating that she had asked the military to allow her to continue staying in the camp for longer than the period allowed under martial law for pre-charge detention, and she had to also state that she felt safer inside the camp. “I had to write that statement because I wanted to survive.”

Also wenn sie bei der Polizei festgehalten worden wäre könnte diese Räuberpistole stimmen.
Aber Prayuths Leute spielen doch in einer anderen Liga und würden den Erfolg des Putsches
nicht durch solche Kinkerlitzchen gefährden.
Es ist ein weiteres der Roten Märchen wie sie auch Kritsuda seit 2010 schon mehrmals erzählte.
Hier die Gegendarstellung der Junta in der Nation:

The military junta\’s spokesman Colonel Winthai Suvari, yesterday rebutted the allegation by a red-shirt activist that the NCPO had assaulted her during her detention.
Winthai said Kritsuda Khunasen had made the allegation to draw attention from human rights agencies and to discredit the NCPO.

He said Kritsuda was detained because she was related to a suspect “allegedly linked with several crimes”. He suspected that Kritsuda made the allegation out of concern for her own safety after having leaked information on the damaged parties to officials.

He said during her detention, Kritsuda had cooperated with authorities and provided useful information. “She has been worried about her own safety and wants to live in oblivion. She asked for protection, which we have provided her,” he said.

“Even though authorities have promised to protect her for helping make progress in several cases, as she played a supporting role in those cases, she may not be confident and probably fears that she may suffer legally from the consequences, or she fears her life may be in danger because of her statements that adversely affect the damaged parties,” he said.

Winthai suspected that Kritsuda had changed her stance after consulting people close to her and some red-shirt members who had escaped abroad.

“We treat every detainee with proper principles and reasons and with respect for human rights. There is no reason we would do otherwise or do anything against the public\’s feeling during these delicate and sensitive times when we know everyone is closely watching us,” he said.

In an effort to prove she was treated well during her detention, the Army aired a special TV programme with several minutes of footage that shows Kritsuda sitting at a table talking. Her boyfriend, who was also in detention, is shown with her.

“In the footage, you can see that she smiles naturally and her facial expression and sparkling eyes show that she was not forced as claimed,” Winthai said.

The Cross Cultural Foundation yesterday issued a statement calling on the junta to clarify the allegation made by Krtisuda.

Kritsuda was detained by security forces on May 28 in Chon Buri province, east of Bangkok, and was released after almost a month in detention.

She then fled abroad and revealed in an interview on Saturday that she was tortured during |detention.

ben
Gast
ben
3. August 2014 4:42 pm

berndgrimm:

Alles was von Prachathai kommt ist leider nur Thaksin Propaganda!..

Hier noch der Link zum Kritsuda Video nach der üblen Folter…:
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=8EfqILB2aXo

ben
Gast
ben
4. August 2014 3:23 am
Reply to  ben

Hier nun die neue Version ihres Aufenthalts beim Militär – nun unter Schutz und Beihilfe der FTHD (free Thais for Humanrights and Democracy) – leider in Thai – vielleicht hat ein Fachmann Zeit, Teile zu übersetzen?

http://www.youtube.com/watch?v=Wt675x7JYgE

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. August 2014 2:47 pm

ben sagt:
3. August 2014 um 2:16 pm

Ganz brutal – da baut sich das böse Militär eine Zukunft ohne Thaksin-Clan.. Wo führt das hin?
Für mich als in Thailand wohnender, war`s noch selten so friedlich, ruhig und entspannt… und das trotz der so brutalen Militär Führung..

Genauso ist es!
Aber woher sollten Thailandferne ohne Interesse für eine wirkliche Entwicklung
hier dies wissen?
Denen reicht es die Thaksinsche Propaganda die im www. ja an vielen
Stellen vorgebetet wird nachzubeten.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. August 2014 2:26 pm

Rolf46: Wenn die Motivation dazu rein politisch ist und nicht eine plötzlich und unerwartet bei der Militärführung ausbrechende Gerechtigkeits- oder Demokratiebegeisterung , kann man das ganz schnell erkennen, wenn man erfährt, welchem politischen Lager die Verhafteten angehören.

Tatsache ist dass während der Yingluck Regierung überhaupt kein Militär
wegen Korruption angeklagt wurde.
Warum wohl nicht?
Weil Thaksin überhaupt kein Interesse daran hatte weil er selbst genug
kassierte.
Es wurde natürlich auch niemand aus der Polizeführung wegen Korruption
angeklagt sondern nur ein paar unbedeutende Niedrigränger denen
man offensichtlich eine Nähe zu den Demokraten vorwarf.

Rolf46
Gast
Rolf46
3. August 2014 11:39 am

STIN: ..der 3. General – der verhaftet wurde. Diesmal wegen Korruption – also nicht politisch motiviert.

Stin, als Begründung für Verhaftung muss immer eine strafbare Handlung angegeben werden, denn niemand kann bzw. wird einfach aus Jux und Dollerei jemanden verhaften.

Wenn in einem korrupten Sauhaufen eines Korruptionskulturlandes jedoch die Korruption schon (fast..) eine allgemein übliche Gepflogenheit darstellt, kannst du davon ausgehen, daß nicht nur Offiziere einer bestimmten politischen Richtung (>Thaksin) korrupt sind , während die nicht “thaksinnahe” Offiziersclique nur aus untadeligen Saubermännern besteht.

Weil jedoch jetzt die nicht Thaksinnahen unter General Prayuth nach dem Putsch das Sagen haben, werden sie mittels einer “Säuberungsaktion” versuchen, die Gelegenheit zu nutzen, um sich die Thaksinnnahen möglichst komplett vom Halse zu schaffen.

Dazu werden alle sich bietenden Möglichkeiten genutzt..; und eine von vielen ist dabei die Verhaftung und Anklage wegen Korruption.

Wenn die Motivation dazu rein politisch ist und nicht eine plötzlich und unerwartet bei der Militärführung ausbrechende Gerechtigkeits- oder Demokratiebegeisterung , kann man das ganz schnell erkennen, wenn man erfährt, welchem politischen Lager die Verhafteten angehören.

Wenn du dich mal versuchsweise in die Köpfe der Putschbetreiber hineinversetzt, wirst du dir vorstellen können, an genau welcher Stelle die ihre politisch motivierten Besen zu (Teil- 8) )Säuberung des korrupten Saustalls ansetzen.

  Rolf46(Quote)  (Reply)

ben
Gast
ben
3. August 2014 9:25 am

egon weiss:

…schreibe keine persoenliochen kommentera an mich.
du hast gesagt, dass du deine zeit nicht mit einem idioten ,wie mir, verschwenden willst…

würde 1. nie einen persönlichen Kommentar an Dich posten – oder siehst Du irgendwo eine namentliche Nennung, des von Dir als Idioten bezeichneten Posters…?
(Ich habe Dich nie so genannt, denn das wäre ohhhhhh Schreck – Beleidigung pur!)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. August 2014 8:53 am

egon weiss: was sagt ihr dazu. reine propaganda?

Natürlich!
Alles was von Prachathai kommt ist leider nur Thaksin Propaganda!
Um die wirklichen Opfer die in den Thai Gefängnissen dahinvegitieren
kümmern die sich überhaupt nich!

ben
Gast
ben
3. August 2014 4:14 am

egon weiss:

was sagt ihr dazu. reine propaganda?

sieht extrem gefoltert aus! – speziell auf dem letzten Bild – das ehrliche, offene Lächeln – nur gespielt für die Militärs!
Möchtest Du Bilder, wie die Opfer Thaksins ausgesehen haben? Muss ich für Dich googeln, oder bringst Du das allein zu Stande??

egon weiss
Gast
egon weiss
3. August 2014 8:23 am
Reply to  ben

ben
schreibe keine persoenliochen kommentera an mich.
du hast gesagt, dass du deine zeit nicht mit einem idioten ,wie mir, verschwenden willst. halte dich daran.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. August 2014 10:26 am

Rolf46: Militärdiktaturen sind ja auch allgemein dafür bekannt, dass sie ( ..bevor evtl. Revoluzzer bzw. mit den USA verbündete Demokratisierer ihnen endlich ein verdientes Ende bereiten können.. 😉 ) im Laufe der Zeit stets genügend “Beweise” gegen jene Regierungen vorbringen können, welche sie zuvor selbst per Militärputsch beseitigt haben.

Nein, obwohl Thaksin nicht nur die Regierung sondern auch die Kontrollorgane
mit seinen Lakaien bestzen lassen hat wird genug herauskommen.
Vielleicht sollte man auch daran erinnern dass die Junta die Korruptionsfälle
alle an ordentliche Gerichte mit den entsprechenden Verteidigungsmöglichkeiten
gibt.
Dadurch werden sie natürlich vezögert und wahrscheinlich erst nach dem Ende
dieser Militärdiktatur entschieden.
Mal sehen welche Oper uns Thaksin dann vorspielen lässt wenn er die
nächsten Wahlen gewinnt!

egon weiss
Gast
egon weiss
3. August 2014 3:09 am
Reply to  berndgrimm

was sagt ihr dazu. reine propaganda?
http://prachatai.org/english/node/4267

ben
Gast
ben
3. August 2014 5:29 am
Reply to  egon weiss
berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. August 2014 3:36 am

berndgrimm,

Da hängt noch ein langer Kommentar von mir, den ich geändert habe
angeblich in der Moderation!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. August 2014 1:19 am

Rolf46: Vermutlich hättest du längst eine Antwort erhalten, aber auf dein “Schinkenstraßen- Rolfi, der höchstens mal zum Bumsen nach Thailand kommt” passt vielleicht “Gelbarsch-Lecker Bernie, der beim Bumsen in Thailand hängengeblieben ist”.. 😉 , .. doch der von dir verbal angepöbelte Rolf46 wird sich mit dir garantiert nicht auf einem solchen Primitivniveau “unterhalten”..bzw. herumstreiten. Das wäre auch bestimmt nicht im Sinne des Forenbetreibers .

Da wollen wir Schinkenstrassen Rolfi der nur zum Bumsen nach Thailand kommt
und sich sein Thaksingejodel als politischen Freiheitskampf für die
Armen,Unterdrückten und Entrechteten gutschreiben lassen will,
mal schnell vom selbstgemachten Podest holen.
Ich bin seit 30 Jahren in Thailand, kam nicht zum Bumsen hierhin
sondern wurde von meinem japanischen Arbeitgeber damals
zur Projektion und Aufbau eines Werkes hierhin geschickt.
Ich kam also fast immer aus der “falschen” Richtung nämlich
aus Tokyo.
Ich bin auch nicht Gelb sondern Rot und zwar im wirklichen Sinne
nicht im Sinne von Thaksins Farbenklau.
Meine Frau ist in der Tat Gelb aber nur deshalb weil sie aus einer
“gebildeten” und nicht nur eingebildeten Familie kommt.
Sie lebt nach den Buddhistischen Regeln und verehrt ihren König.
Dies tue ich auch wegen seiner persönlichen Leistungen.

Ich habe lange Zeit in der Provinz Phayao zugebracht und dort
die wahren Verhältnisse auf dem Land (vor Thaksin) kennengelernt.
Natürlich wollte ich damals auch helfen und habe dort sicherlich
mehr Soziales geleistet als die Reichen Thai!
Absolut aber mehr als die Neureichen Thai vom Schlage Thaksins.

Meine Erfahrungen damals waren dass die “Gelben” Altreichen
in der Regel mehr soziale Verantwortung zeigen
als die “Roten” Neureichen.
Ist ja auch logisch weil sie dem König nacheifern und nicht Thaksin.

Ich habe durch meinen Beruf 92 oder 93 (bevor er in die Politik ging)
Thaksin Shinawatra auch persönlich kennengelernt.
Ich war ganz begeistert von ihm weil er mir der Richtige erschien
um Thailand nach vorn zu bringen.
Er war ein erfolgreicher Unternehmer, hatte gute Ideen und
ein grosses persönliches Charisma.
Ich war 10 Jahre für ihn und ganz begeistert als er 2001 PM wurde.
Meine Zweifel begannen mit den Ungereimtheiten 2003 und nachdem
ich miterleben musste wie er bis zur getürkten Wiederwahl 2005
vollkommen abgehoben hatte und ausser seinem eigenen “Erfolg”
garnichts mehr sah.
Seitdem war er Diktator und ist von seinem Wahlvieh auch als
solcher gewählt worden.
Es gab keine Partei , keine Bewegung ohne ihn.
TRT,PPP,Pheua Thai waren nichts ohne ihn.
Auch die UDD.
Thaksin war Programm, er lies auch neben sich niemand gelten
deshalb auch der Bruch mit seinem Kronprinzen Newin.
Deshalb war ich natürlich für den Putsch 2006.
Leider hatte man verabsäumt ihn damals festzusetzen
oder später auszuschalten.
Ich hoffe sehr dass es diesmal gelingt seinen Einfluss soweit
zu begrenzen dass es eine gewählte demokratische Regierung
geben wird.
Aber er wird immer ein Störfaktor bleiben solange er lebt.
Und die Aufstellung seiner Schwestertochter als PM
sowie das Einschalten seines inepten Söhnchens zeigt
dass er gewillt ist die Familiendiktatur weiter zu führen.
Deshalb MUSS Yingluck auch zurückkommen.
Seine Schwester Yaowapa ist nicht beliebt und ihr Strohmann
Somchai hat seine Unfähigkeit schon gezeigt.

Weshalb ich in Thailand hängengeblieben bin:

Ich hatte mich eigentlich sehr früh schon entschieden
nach meiner Pensionierung in Thailand zu leben.

Gründe waren das Wetter,Essen,Wohnen,gute medizinische Versorgung,
Pflege,Massagen,Outdoor Aktivitäten (Laufen,Segeln,Reiten)
zu damals sehr günstigen Kosten.
Aber als meine Pensionierung (2007) näher kam war meine
Begeisterung für Thailand merklich abgekühlt.
Und meine Frau die ich schon 14 Jahre kannte
wollte auch lieber in Luxembourg leben wo sie
auch sofort hätte in ihrem Beruf arbeiten können.
Leider starb damals ziemlich unerwartet die
Mutter meiner Frau und wir mussten die 2 Ziehkinder
die sie aufzog übernehmen.

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

Rolf46
Gast
Rolf46
31. Juli 2014 1:17 am

berndgrimm: Aber es kommt immer mehr heraus und bis zum Ende der Militärdiktatur wird es genügend Beweise für
die Misswirtschaft der letzten Marionettenregierung geben.

Militärdiktaturen sind ja auch allgemein dafür bekannt, dass sie ( ..bevor evtl. Revoluzzer bzw. mit den USA verbündete Demokratisierer ihnen endlich ein verdientes Ende bereiten können.. 😉 ) im Laufe der Zeit stets genügend “Beweise” gegen jene Regierungen vorbringen können, welche sie zuvor selbst per Militärputsch beseitigt haben.

berndgrimm: Aber Schinkenstrassen Rolfi hat garnicht auf meine
Frage geantwortet was er als Thailandferner der höchstens
mal zum Bumsen nach Thailand kommt sich eigentlich
selbst an Vorteilen von einer Fortsetzung des Thaksin Regimes verspricht?

Vermutlich hättest du längst eine Antwort erhalten, aber auf dein “Schinkenstraßen- Rolfi, der höchstens mal zum Bumsen nach Thailand kommt” passt vielleicht “Gelbarsch-Lecker Bernie, der beim Bumsen in Thailand hängengeblieben ist”.. 😉 , .. doch der von dir verbal angepöbelte Rolf46 wird sich mit dir garantiert nicht auf einem solchen Primitivniveau “unterhalten”..bzw. herumstreiten. Das wäre auch bestimmt nicht im Sinne des Forenbetreibers .

  Rolf46(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. Juli 2014 11:30 pm

Rolf46: Da wäre es wegen der angeblichen schnellen Vermögensverdopplung während Yinglucks kurzer Regierungszeit doch mal interessant, außer deinen mit keinerlei Zahlen versehenen und daher leider nur gelb-nebulös bleibenden Anschuldigungen auch einmal von einigermaßen seriösen außerthailändischen Stellen entsprechende Berichte über Thaksins derart extrem erfolgreiche erfolgreiche Geschäfte lesen zu können.

Es ist die altbekannte Strategie von Thaksins Farang Nachläufern
Thaksins Betrügereien als “Geschäftstüchtigkeit” zu verkaufen
und seine auf seine Bedürfnisse zugeschnittenen Gesetzesänderungen
von dem zum damaligen Zeitpunkt kein anderer als er profitierte
als gemeingültig hinzustellen.
Die Fakten kann jeder selbst googeln wenn er nicht nur auf Thaksin
Propagandisten reinfällt.
Thaksin hat auf sehr clevere Art sich die negativen Eigenschaften
der Thai (Korruptheit,Spielsucht,Grössenwahn,Realitätsverlust,Rechenfaulheit)
zu Nutze gemacht und in 2 eigenen und 3 Marionettenregierungen
die Staatskassen ausgenommen.
Versprochen wurde immer Transparenz aber es gab Verschleierung.
Da er nicht nur seineLakaien in der Regierung hatte sondern
auch die Kontrollorgane besetzte ist der Nachweis natürlich
langwierig und schwierig.
Aber es kommt immer mehr heraus und bis zum Ende
der Militärdiktatur wird es genügend Beweise für
die Misswirtschaft der letzten Marionettenregierung geben.
Aber Schinkenstrassen Rolfi hat garnicht auf meine
Frage geantwortet was er als Thailandferner der höchstens
mal zum Bumsen nach Thailand kommt sich eigentlich
selbst an Vorteilen von einer Fortsetzung des Thaksin Regimes verspricht?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. Juli 2014 4:24 am

Rolf46: Bernd, wer deine Erläuterungen zu den thailändischen Reichen mitBenz und Lexus, ..die angeblich auch gern im Müll leben.., zufällig gelesen hat,hält mit Sicherheit dich für den Thailandfernen und den von dir so genannten “Braunen Sepp”dagegen für einen exzellenten Thailandkenner..

Rolf46(Quote) (Reply)

Nein, we sich hier auskennt weiss dass ich leider Recht habe.
Ich wohne in einer sehr exclusiven Condo Anlage in traumhafter Lage
mit 76 Condos von denen nur ca 20-30 permanent von meist Japanern
aber auch 4 Farang Eigentümern bewohnt wird.
Der Rest gehört Reichen Thai die sich während unserer Einweihungsparty
im angetrunkenen Zustand mehrheitlich als “Rot” bezeichneten
und seit dreieinhalb Jahren nur zum Wochenende hier einfallen
und unseren schönen Park und die Parkplätze vermüllen obwohl
ausreichend Mülleimer aufgestellt sind.
Wir bezahlen auch 16 Edel Thai Angestellte und beschäftigen
die nach eigenen Angaben führende Management Gesellschaft
für hochwertige Wohnanlagen.
Aber dafür den Müll aufzuheben ist leider keiner zuständig.
Das sollen doch die blöden Farang machen.
Beklagt wird die Vermüllung natürlich von Allen!

Rolf46
Gast
Rolf46
30. Juli 2014 11:17 pm
Reply to  berndgrimm

berndgrimm: Aber dafür den Müll aufzuheben ist leider keiner zuständig. Das sollen doch die blöden Farang machen. Beklagt wird die Vermüllung natürlich von Allen!

Das heisst also im Klartext, dass auch die reichen Thais nicht gern im Müll leben .. ,

..sondern nur viel zu bequem sind, den von ihnen achtlos auf dem Grundstück des Feriencondos weggeworfenen Müll wieder zu beseitigen.., weil sie als Reiche dafür an ihrem Hauptwohnsitz natürlich auch ihre Bediensteten haben, welche für die “niederen” Arbeiten zuständig sind und das Gelände ihrer feinen Herrschaften für einen geringen Lohn sauber halten müssen.

  Rolf46(Quote)  (Reply)

Rolf46
Gast
Rolf46
29. Juli 2014 2:28 pm

berndgrimm: Thaksin hat den grössten Teil seines Vermögens auf Kosten des Thailändischen Steuerzahlers gemacht und obwohl er sich gegenüber Forbes immer arm rechnen lässt weil bei Forbes nur Börsenwerte gerechnet werden hat sich sein Vermögen während der Yingluck Regierungszeit auf wundersame Weise mehr als verdoppelt.

Da wäre es wegen der angeblichen schnellen Vermögensverdopplung während Yinglucks kurzer Regierungszeit doch mal interessant, außer deinen mit keinerlei Zahlen versehenen und daher leider nur gelb-nebulös bleibenden Anschuldigungen auch einmal von einigermaßen seriösen außerthailändischen Stellen entsprechende Berichte über Thaksins derart extrem erfolgreiche erfolgreiche Geschäfte lesen zu können.

Wieso die Geschäfte größtenteils „auf Kosten des Steuerzahlers“ erfolgt sein sollen, erläuterst du leider nicht. Wahrscheinlich plapperst du demnach nur die übliche Anti-Thaksin-Propaganda nach , in der es um angeblich dem Staat vorenthaltene Steuern beim Verkauf seines Unternehmens an die bösen Ausländer geht. Natürlich hat das Schlitzohr dazu rechtzeitig das passende Steuer-Gesetz verabschieden lassen, doch das war dann natürlich nicht nur ausschließlich für ihn, sondern für alle anderen Kapitalisten in Thailand gültig.

Thaksin hat beim Verkauf des Unternehmens auch nicht „auf Kosten der Steuerzahler“ profitiert, denn deren Gelder hat er nicht mitsamt seinem Unternehmen ins Ausland verschleppt, sondern die vom Steuerzahler bezahlten Gelder blieben dabei völlig unangetastet in der Staatskasse…wenn ich mich nicht täusche (Copyright Hanseat.. 😉 )

Thaksins Geschäftstüchtigkeit und die Fähigkeit, angelegtes Geld schnellstens zu verdoppeln zeigte sich übrigens deutlich bei seinem Kauf des englischen Fußballclubs , den er nach einem einzigen Jahr schon mit weit über 100 Prozent Gewinn an einen reichen Scheich namens Mansour aus Abu Dhabi verkauft hat.
Dass er seine ertragreichen Spekulationsgeschäfte mit Geldern des thailändischen Steuerzahlers betrieben hat, erscheint mir wegen des Fehlens jeglicher Beweise für solche „Entnahmen“ in Form von Kassenplünderung ziemlich weit hergeholt und entspricht lediglich einem Baustein der allgemeinen Anti-Thaksin-Propaganda.

Es ist ebensolche Propaganda, wie die ständig wiederholten Anschuldigungen, dass „die“ für die Bezahlung des Reisankaufsprogramms bereitgestellten Gelder „verschwunden“ seien. Wieder mal nebulöses Geschwätz und es wurde bisher absolut nichts Konkretes über das „Wieviel und wohin verschwunden“ bekannt gegeben, ..obwohl die Militärjunta anhand von jederzeit zu kontrollierenden Bankbelegen die angeblich „verschwundenen“ Summen und deren Empfänger schnell ermitteln könnte.

Aber wenn tatsächlich kein Geld „verschwunden“ ist, fällt es selbst erfahrenen Kontrolleuren der Junta schwer, trotzdem etwas Brauchbares und Beweiskräftiges für eine Anklage zu ermitteln..
Macht aber nichts, denn die gelbe Propagandaküche macht so ein kleines Manko durch erhöhte Anstrengungen bald wieder wett.. 😉

hanseat
Gast
hanseat
29. Juli 2014 1:00 pm

Moin an die Runde,

bin erstaunt über das abdriften unserer Experten vom Militärputsch mit all den schlechten und guten Auswirkungen, je nach Sichtlage, in Richtung Müll und Slums.

Um mich auch kurz in diese wissenschaftlich fundierte Slum/Müll-Runde einzuklinken, möchte ich aus der Sicht von Cha-Am und auch von Hua-Hin beisteuern, dass wir hier in Punkto Slums nichts Diesbezügliches vorzuweisen hätten.

Müll, liebe Freunde, scheint wohl tatsächlich ein Erziehungsproblem dieser sonst liebenswürdigen Volksgruppe der Thais (der Freien) zu sein.

Mit Genuss werfen auf den Rücksitz sitzende Grazien ihren ausgetrunkenen Drinkbecher im hohen Bogen in die Landschaft.

Rolf46
Gast
Rolf46
29. Juli 2014 11:57 am

berndgrimm: Und die “Slums” entstehen in Thailand nicht mangels Einkommen sondern mangels zivilisiertheit.
Auch reiche Thais leben mit ihrem Benz oder Lexus gern im Müll.

Selten solch einen Blödsinn äh.. ich meinte natürlich eine solch gravierende Fehleinschätzung (..oder sollte das nur ein gelber Witz gewesen sein ? ) bezüglich der reichen Thais gelesen.. 😉

Deshalb hier eine realistischere Gegendarstellung.. :

Selbst die noch etwas “rückständigen” bzw. weniger zivilisierten Thais leben nicht gern im Müll, sondern schwärmen geradezu von einem Leben in sauberer Wohnung und in sauberer Umgebung, wie sie es inzwischen schon häufig in unmittelbarer Nachbarschaft ihres eigenen Slums beobachten können, wenn ein von einer Thaifrau (..nach dem üblichen „Verlust“ des thailändischen Erzeugers ihrer Kinder) angeworbener älterer Farang dort sozusagen als “Einäugiger unter den Blinden” in seiner Blaudachvilla mit Europa-Toilette und Aircondition residiert..

Wegen vermutlich erziehungsbedingt noch nicht voll ausgeprägter Zivilisierung und deshalb auch fehlendem Know How gelingt es unzähligen Thais leider noch
nicht, ihre Wohnstätten und das umliegende Gelände vom typischen Slum-Image zu befreien; ..
.. und zur Einstellung von Hauspersonal und Gärtner ist das äußerst geringe Einkommen der ärmeren Bevölkerungskreise nicht ausreichend .

Auch hat längst noch nicht jede arme Thaifamilie einen angeheirateten Farang zur Verfügung, der sich auf dem vermüllten Grundstück nicht wohlfühlen könnte und deshalb aus eigenem Antrieb und mit eigener Kraft oder auf eigene Kosten für Sauberkeit und Ordnung auf dem meist zusätzlich noch stark renovierungsbedürftigen Anwesen “seines” Familienclans sorgen würde.

Unrat, der sich um heruntergekommene “Thaihütten” im Laufe der Zeit anhäuft, wird von den meisten Bewohnern normalerweise so lange liegen gelassen, wie er keine direkte Bedrohung bzw. Behinderung darstellt und noch ohne großen Aufwand überstiegen oder umgangen werden kann.. 😉

  Rolf46(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
29. Juli 2014 11:03 am

Heinz sagt:
29. Juli 2014 um 7:07 am

An berndgrimm – Beitrag vom 29. Juli 2014 um 5:22 am
“Derzeit versuchen die Militärs ihre Fehler von 2006 wettzumachen und Prayuth ist auf einem exzellenten Weg für Thailand.”
Dazu kann ich nur sagen – Auch eine weisse Uniform macht keine reine Weste. Deshalb auch Artikel 48 der Übergangsverfassung…
Bin ja noch neu im Forum und habe zum ersten mal einen Beitrag von ’sepp sonnenschein’ gelesen. Was regst du dich so über ihn auf? Der nennt die Dinge beim Namen und macht keinen Hehl aus der Tatsache, dass alles eine gute Propaganda Show war und ist. Endlich mal ein waschechter Vertreter seiner Spezies. Der zugibt, nur aus Eigennutz und Eigeninteresse zu handeln und zu denken.

Da der erste Teil der Kommentare wohl zu voll ist, bitte hier weitermachen!
Lieber Heinz!
Offensichtlich hast du Prayuths Sendungen am Freitag Abend auf allen Kanälen
oder die Wiederholung SA Morgen auf Kanal 11 nie gesehen.
Dort tritt er im Gegensatz zu Yingluck nie in seiner Karnevalsuniform auf
sondern immer im unvorteilhaften grünen Arbeitsanzug und sieht aus
wie ein Schulhausmeister der im schlichten Ton erklärt was die Rüpel
der Schule im Klo, auf den Gängen und in den Klassenräumen hinterlassen
haben und was er unternommen hat um die Schweinereien zu beseitigen
und was er unternehmen wird um solche Schweinereien in Zukunft
zu verhindern.
Ich rege mich auch garnicht über den braunen Sepp auf sondern
erläutere nur weshalb dieser Thailandferne keine Ahnung von
der Realität hat und hier nur versucht in vermeintlich Gelber Verkleidung
die Parolen von Thaksins Hasspredigern zu unterstützen.
Obwohl er diese Leute nie in der Realität erlebt hat,
so wie ich 2009/10 und ff.
Seine Beiträge sind trotzdem lesenswert aber da es hier keine
Suchfunktion gibt schwer zu finden.

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

Rolf46
Gast
Rolf46
29. Juli 2014 12:08 pm
Reply to  berndgrimm

berndgrimm: Ich rege mich auch garnicht über den braunen Sepp auf sondern erläutere nur weshalb dieser Thailandferne keine Ahnung von der Realität hat

Bernd, wer deine Erläuterungen zu den thailändischen Reichen mit Benz und Lexus, ..die angeblich auch gern im Müll leben.., zufällig gelesen hat, hält mit Sicherheit dich für den Thailandfernen und den von dir so genannten “Braunen Sepp” dagegen für einen exzellenten Thailandkenner.. 😉

  Rolf46(Quote)  (Reply)