Prayuth greift auch beim Militär hart durch

Ein Generalmajor und vier Zivilisten sind verdächtigt, von Händler im Entertainmentbezirk Patpong Geld erpresst zu haben.

Der Offizier dient im Büro des Staatssekretärs im Verteidigungsministerium. In der Nacht zum Mittwoch hatten Soldaten und die Kriminalpolizei in Patpong eine verdeckte Operation gestartet.

Mehrere Straßenhändler sollen in der Lobby des Hotels Tawanna Bangkok an mehrere Personen jeweils 2.000 Baht übergeben haben. Unter den Personen soll der Generalmajor gewesen sein. Die vier Zivilisten und der Offizier befinden sich in Haft. Nach dem Kriegsrecht dürfen Menschen sieben Tage ohne Anklage inhaftiert werden. In diesem Zeitraum will das Militär untersuchen, ob ausreichend Beweise für eine Anklage gegen die vermeintlichen Erpresser vorliegen. 

Prayuth scheint nun auch gegen korrupte Militärangehörige vorzugehen. Seit dem Putsch wurden schon mehrere Armeeoffiziere, Navy-Soldaten usw. wegen diverser Delikte festgenommen. Nun auch ein Offizier aus dem Verteidigungsministerium.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Rolf46
Gast
Rolf46
31. Juli 2014 1:02 pm
Reply to  STIN

Das Durchgreifen bei der Armee ist schon positiv zu bewerten und liest sich auch wirklich gut.

Was zur Komplettierung der erfreulichen Info fehlt, wäre eigentlich nur noch der zusätzliche Hinweis, dass es sich bei dem korrupten Generalmajor selbstverständlich um einen thaksinfreundlichen bzw. einen der noch nicht aus dem Weg geräumten Thaksin “nahe stehenden” Offiziere gehandelt hat.. 😉

egon weiss
Gast
egon weiss
31. Juli 2014 1:40 pm
Reply to  Rolf46

rolf 46
wie recht du hast