Korruption bei Verkehrspolizei soll schwieriger werden

Die Bangkoker Polizei begann eine Kampagne, wonach Polizisten 10.000 Baht Belohnung erhalten, wenn sie den Bestechungsversuche von Verkehrsteilnehmern anzeigen.

Zwei Polizisten waren die ersten, die am 8. Oktober die Belohnung erhielten. Sie hatten einen Motorradfahrer verhaftet, weil der versucht hatte, die beiden Beamten mit 100 Baht zu bestechen. Er war entgegender Fahrtrichtung gefahren.

Das Ziel dieser Kampagne ist, die Ehrlichkeit und die Achtung vor dem Gesetz von Polizisten zu fördern, die in Thailand einen schlechten Ruf haben, was die Annahme von Bestechungsgeldern betrifft. Es gibt unzählige Fälle, die mitversteckter Kamera aufgenommen wurden. Auf den Videos ist zu sehen, wie Polizisten entweder Bestechungsgelderannehmen oder diese verlangen.

Die Bürger wurden aufgefordert, ab sofort die Straßenverkehrsordnung zu beachten. Wer versuche, Beamte zu bestechen, werde verhaftet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
11 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. Oktober 2014 8:21 am

ben: Hey Bernd, ich mag Deine witzigen, pointierten Postings gegen Thaksin sehr..
aber Thais ausweisen weil es braune Ganoven sind geht wohl nicht – sogar nach Thai Recht.. – sie dürfen zu ihrem Remote Control nach Dubai flüchten, aber ausweisen geht definitiv nicht! – sonst wirst Du zum Märchen Erzähler, wie PE/PR und wir wollen ja sauber bleiben, sind ja keine ROT Käppchen…

In einer Militärdiktatur sollte sowas gehen.
Aber in Thailand natürlich nicht.
Der gemeinsame Ausländerhass lässt auch
die grössten Gauner hier residieren.
Wenn sie nicht wie Thaksin und viele seiner
Komplizen selbst das Weite suchen!
Wenn Prayuth bei der Polizei nicht weiter
aufräumt war sein “Putsch” nutzlos.

Rolf46
Gast
Rolf46
10. Oktober 2014 11:13 am
Reply to  berndgrimm

berndgrimm: Wenn Prayuth bei der Polizei nicht weiter aufräumt war sein “Putsch” nutzlos.

Im Moment nutzt der Putsch noch den Betreibern, aber mittel- bis längerfristig ist sowieso Schluss mit Militärjuntas und von Militärs implantierten Marionetten-Regimen.
Wenn sie nicht frühzeitig schon durch Widerständler ( Terroristen genannt 😉 ) und Volksrevolten bekämpft und beseitigt werden, gehen sie trotzdem an der eigenen Unfähigkeit , einen Staat weltgemeinschaftsverträglich und dazu noch wirtschaftlich erfolgreich zu lenken, früher oder später kaputt.

  Rolf46(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. Oktober 2014 1:33 pm
Reply to  Rolf46

Rolf46: Im Moment nutzt der Putsch noch den Betreibern, aber mittel- bis längerfristig ist sowieso Schluss mit Militärjuntas und von Militärs implantierten Marionetten-Regimen.
Wenn sie nicht frühzeitig schon durch Widerständler ( Terroristen genannt ) und Volksrevolten bekämpft und beseitigt werden, gehen sie trotzdem an der eigenen Unfähigkeit , einen Staat weltgemeinschaftsverträglich und dazu noch wirtschaftlich erfolgreich zu lenken, früher oder später kaputt.

Rolf46(Quote) (Reply)

Schinkenstrassen Rolfi träumt den Traum
der Thaksin Hassprediger und Nachläufer.
Hoffentlich vergebens.
Thaksins Teilzeitterroristen laufen vor ihrem
eigenen Schatten davon und der grosse Führer
kann nur auf Prayuths Fehler hoffen.
Zwar hat keines der westlichen Medien
die bisher Thaksins Hasspredigern
auf den Leim gingen einen realistischen
Bericht über die wirkliche Lage in Thailand gebracht,
aber dass wird noch kommen.
Thaksin hat Sendepause,seine Hassprediger genauso
und die Realität in Thailand spricht gegen sie.
Wo ist die Exilregierung?
Wo ist Thaksins Nummerngirl?
Sie durfte noch nicht mal Glühwürmchen
auftreten.
Kritsudas Foltermärchen hat sich selbst
erledigt und die einzige Folter seit dem Putsch
nahmen Thaksins braune Ganoven selbst vor.
Also Business as usual.

ben
Gast
ben
10. Oktober 2014 6:07 am

berndgrimm:

….Nicht folgenlos auf den nächsten inaktiven Posten versetzen sondern rausschmeissen ohne Abfindung und die Chefs des Landes verweisen…

Hey Bernd, ich mag Deine witzigen, pointierten Postings gegen Thaksin sehr..
aber Thais ausweisen weil es braune Ganoven sind geht wohl nicht – sogar nach Thai Recht.. – sie dürfen zu ihrem Remote Control nach Dubai flüchten, aber ausweisen geht definitiv nicht! – sonst wirst Du zum Märchen Erzähler, wie PE/PR und wir wollen ja sauber bleiben, sind ja keine ROT Käppchen…

Rolf46
Gast
Rolf46
10. Oktober 2014 11:54 am
Reply to  ben

ben: Hey Bernd, ich mag Deine witzigen, pointierten Postings gegen Thaksin sehr..

Das ist verständlich, weil ihr schließlich “Brüder im Geiste” seid und beide von einer erkennbar krankhaften Thaksinallergie befallen seid.. 😉

Witzig könnten aber auch andere Leute Berdgrimms Postings finden,..

.. so lange sie nicht das von ihm Behauptete für bare Münze nehmen und Spaß am vergeblichen Suchen nach eventuell dort versteckten Pointen haben. :mrgreen:

berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. Oktober 2014 1:40 pm
Reply to  Rolf46

Da ist Schinkenstrassen Rolfi aber bannig neidig!
Ich wäre sehr gern ein Kabarettist weil die es
einfacher haben mit der traurigen Realität
klarzukommen.
Aber meine originären (wenn auch nicht originellen)
Beiträge sind sicherlich interessanter als
Schinkenstrassen Rolfis Nacherzählungen
der alten Märchen von Thaksins Hasspredigern.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. Oktober 2014 4:40 am

Das Ziel dieser Kampagne ist, die Ehrlichkeit und die Achtung vor dem Gesetz von Polizisten zu fördern, die in Thailand einen schlechten Ruf haben, was die Annahme von Bestechungsgeldern betrifft. Es gibt unzählige Fälle, die mitversteckter Kamera aufgenommen wurden. Auf den Videos ist zu sehen, wie Polizisten entweder Bestechungsgelderannehmen oder diese verlangen.

Die Bürger wurden aufgefordert, ab sofort die Straßenverkehrsordnung zu beachten. Wer versuche, Beamte zu bestechen, werde verhaftet.

Leider Alles nur Show und totaler Quatsch!
Es heisst nur dass der Motorist noch mehr in der Hand von Thaksins braunen Ganoven ist
und es teurer für ihn wird!
Vollkommen falscher Ansatz!
Nicht Belohnung für die Geldnehmer sollte es geben
sondern Bestrafung für sie und ihre Chefs!
Nicht folgenlos auf den nächsten inaktiven Posten versetzen
sondern rausschmeissen ohne Abfindung und die Chefs
des Landes verweisen!

Ich sehe keinen Fortschritt wenn aus Thaksins braunen Ganoven
zukünftig Prayuths braune Ganoven werden!

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

Exil
Gast
Exil
9. Oktober 2014 6:43 pm

Wer bezahlt die 10.000 Bath? Derjenige der versucht hat zu bestechen?

Na dann gute Nacht liebe Farangs wenn euch die Polizei aufhält, es werden dann immer 10.000 Fällig so oder so.

Diese Hirnlose Idee muss man sich erst mal vor Augen halten, wirklich Made in Thailand.